Ergebnis 1 bis 17 von 17
  1. Erfahren
    Avatar von Argysh
    Dabei seit
    05.02.2008
    Ort
    Darmstadt
    Beiträge
    153

    Faltkajak Amazon II Expedition von Wayland

    #1
    Kaufdatum: Dezember 2007
    Gebrauchszeitraum: August und September 2008
    Wetter-/Klimabedingungen: 0-20° viel Regen
    Art des Einsatzes: Tourenkajak
    Hersteller: Wayland
    Modellbezeichnung: Amazon II Expedition
    Modelljahr: 2007
    Unverbindliche Preisempfehlung (damals): 1020€
    Vorgesehener Einsatzbereich: 2er Reise- und Seekajak
    Ausstattung und besondere Details: 2 Taschen für Paddel, Axt- und Spatentasche, Viele weiter aufgesetzte Taschen, Steueranlage, Innentaschen, doppelte Kielstreifen, Heckluke, Lebensleine

    Da mich viele Fragen zu dem Boot erreicht haben will ich das hier mal ein wenig Zusammenfassen.

    Erwerb
    Ich habe mir 2007 kurz vor Neujahr das Boot mit einem Segelset direkt bei Wayland aus ihren Neujahrsangeboten in Polen bestellt.
    Die Bezahlung und der Versand waren dann in etwa 4 Wochen abgewickelt.
    Gegen Ende des Jahres gibt es dort immer einen Ausverkauf der "alten" Modelle. Wer also noch warten kann sollte sich die Angebote dann zum Jahreswechsel genauer anschauen.
    Wayland bietet die Boote aber auch im deutschen Ebay an.



    Die Ofizielle Seite und Bezugsquelle des Herstellers

    Gerüst und Beschläge
    Das Gerüst ist vom Aufbau her vergleichbar mit einem Klepper, Das Holz ist sauber verarbeitet und Lackiert und wirkt robust.
    Die Beschläge sind aus Aluminium und teilweise zu weich. Die auf dem Bild gezeigten Federn der Steckverbindungen können sich durchaus mal verbiegen. Gebrochen ist aber noch keine.


    Die restlichen Verbindungen haben bislang keine Probleme gemacht und scheinen ausreichend Stabil zu sein.


    Hülle und Austattung
    Die Hülle bezeichne ich als das Higlight des Bootes. Sehr Robust mit mehrlagigen Kielstreifen aus Hypalon und einem Deck aus Robustem Kunstfaser Gewebe (Ähnlich Cordura, nur feiner?). Die vielen Taschen darauf sind äußerst praktisch und können von Wayland auch individuell aufgebracht werden. Insbesondere die Heckluke die sich nach oben klappen lässt um an den hinteren Stauraum zu gelangen ist extrem praktisch.
    Laut Wayland eignet sich diese Hülle auch als Ersatzhülle für Klepper Aerius II.
    Zur Ausstattung der Expedition Variante zählen die Lebensleine, alle Taschen, Steueranlage und die Kielstreifen.
    Die Seilführung der Steueranlage ist dabei ein wenig nervig und die ganze Steueranlage wird wahrscheinlichd as erste sein was ich in der Zukunft austauschen werde. Das Blatt ist rießengroß und verbiegt sich gerne mal und die Seilfühgrung ist schwergängig und irgendwie immer im Weg.




    Desweiteren habe ich um über den Versandkostenfreibetrag (1100€) zu kommen noch das Segelset und einen Satz Innentaschen Mitbestellt. Die Innentaschen haben eine hakenden billig Reisverschluss und die Befestigung ist sehr fummelig, da gibt es definitiv auch bessere für nicht viel mehr auf dem Markt. Zu dem Segel kann ich leider garnichts sagen, davon hab ich nämlich keine Ahnung und ausprobiert habe ich es immer noch nicht.




    Einsatz und Spuren
    Die größte Tour mit knapp 1000km war eine Solo Tour vom Rose River über den Nisutlin, Teslin und Yukon River nach Dawson



    Dabei hat es bestens bewährt und auch die ein oder andere Grundberührung gut überstanden. Das Platzangebot ist natürlich für eine Person überaus Großzügig, die Manövrierfähigkeit ist bei über 5m Länge alleine natürlich etwas eingeschränkt. Im vergleich zu den dort eher üblichen Kanadiern muss man dann doch etwas vorrausschauender fahren. Geradeauslauf und die erreichbare Geschwindikeit bezeichne ich mal als Klassentypisch recht gut.

    Der größte Kritikpunkt ist der verwendete Flausch des Klettverschlusses an der hinteren Luke. Dieser hat sich unter der Naht einfach aufgelöst.
    Naja, das lässt sich aber auch wieder Flicken.



    OT: Ebenfalls anzumerken wäre noch dass das Deck nicht "Axtsicher" ist, wieso genau die Axt sich im Deck verschwand überlass ich eurer Fantasie
    Geändert von Argysh (18.03.2009 um 18:25 Uhr) Grund: Rechtschreibung

  2. Dauerbesucher
    Avatar von Bergbaumi
    Dabei seit
    08.10.2008
    Ort
    Kassel
    Beiträge
    503

    AW: Faltkajak Amazon II Expedition von Wayland

    #2
    Servus!
    Bin gerade eher zufällig über Deinen prima Bericht gestolpert, habe bisher überhaupt keine Bootserfahrung. Aber Deine Bilder aus Übersee machen echt Lust auf mehr! Cool ...
    Es gibt vielerlei Lärm. Aber es gibt nur eine Stille. (K.Tucholski)

  3. AW: Faltkajak Amazon II Expedition von Wayland

    #3
    Interessanter Klepper Nachbau und geldbeutelfreundlich. Tolle Fotos und als Anschaffung echt zu überlegen...

  4. AW: Faltkajak Amazon II Expedition von Wayland

    #4
    Schaut nett aus, das Teil. Ich kann direkt mit einem Klepper Aerius II vergleichen. Und auch das "Viel Platz führt zu viel Gepäck"-Phänomen wurde offensichtlich mitgeliefert

    Sollte das Segel tatsächlich so gedacht sein, wie es auf Deinem Bild zu sehen ist, dann wundere Dich nicht, wenn Du damit mehr schlecht als recht segelst. Liegt nicht an Dir. Das Großsegel muß am Mast nach unten abgespannt sein, und die Gaffel (obere Stange am Großsegel) soll doch sicher mit einer Klaue um den Mast greifen. Etwa so:


    Am effektivsten nutzt man aber nur das Vorsegel, ohne Groß. Man kann dann quasi den fehlenden 2. Paddler durch den Wind ersetzen und kommt recht zügig voran:


    Insgesamt ist die Segelanlage auf dem Kajak eher eine Spielerei. Kreuzen gegen den Wind geht nicht wirklich (auch nicht mit Schwertern), und es braucht massig Wind, um das Boot auf Paddeltempo zu bringen. Da ist die Gefahr dann recht hoch, dass man vom Wind umgeblasen wird. Zu guter Letzt ist der Geradeauslauf des Bootes zu gut, um schnell wenden zu können. Ich nutze generell nur noch das Vorsegel bei Rückenwind und habe alle Leinen so modifiziert, dass ich vom Sitz aus das Segel setzen und bergen kann. Der Mast ist aber klasse, um unterwegs Wäsche zu trocknen

    PS: Kannst Du mal noch das Gewicht von Haut, Gerüst und Segelanlage bestimmen? Mein Klepper bringt es auf satte 45kg mit Segeln. Davon sind allein 9kg die Segelanlage mit Schwertern.
    Beruflich und privat immer unterwegs (klick). Bei allen Fragen zum Thema Reisen mit Booten helfe ich gern weiter.

  5. Erfahren
    Avatar von Argysh
    Dabei seit
    05.02.2008
    Ort
    Darmstadt
    Beiträge
    153

    AW: Faltkajak Amazon II Expedition von Wayland

    #5
    Beim Segel war im Gegensatz zum Boot keine Bedienungsanleitung dabei und weit und breit war niemand mit Ahnung... Kann durchaus sein dass ich das falsch zusammengebaut habe.
    (Dafür habe ich auch länger gebraucht als für das Boot)

    Segel, Mast und Schwerter kommen auf: 7,5kg
    Hülle und der Sand von der letzten Tour (): 15kg
    Gerüst, Sitze, Steueranlage, Innentaschen und Packsäcke: ~23,5kg
    Total also etwa 46kg

    Bei dem Boot lagen übrigens großzüge Schnittreste (vom Ober und Unterdeck) aus der Produktion zum Flicken sowie Ersatzstopfen für die Schläuche bei. Eine Rippe habe ich seltsamerweiße auch doppelt bekommen.
    Geändert von Argysh (18.03.2009 um 18:22 Uhr)

  6. AW: Faltkajak Amazon II Expedition von Wayland

    #6
    Zitat Zitat von Bergbaumi Beitrag anzeigen
    Servus!
    Bin gerade eher zufällig über Deinen prima Bericht gestolpert, habe bisher überhaupt keine Bootserfahrung. Aber Deine Bilder aus Übersee machen echt Lust auf mehr! Cool ...
    So ist es mir grade auch ergangen
    Besten Dank für diesen Testbericht!
    JanBo Photography - janbophotography.com

  7. AW: Faltkajak Amazon II Expedition von Wayland

    #7
    ja stell mehr fotos ein von der tour!!!

  8. Erfahren
    Avatar von Argysh
    Dabei seit
    05.02.2008
    Ort
    Darmstadt
    Beiträge
    153

    AW: Faltkajak Amazon II Expedition von Wayland

    #8
    Ich kann gerne mal einen kleinen Reisebericht verfassen. Da sich mein Schreibtalent aber irgendwo zwichen dem Niveau eines durchschnittlichen 3. und 4. Klässlers bewegt wird es dann wahrscheinlich ebenso wie der Bericht zum Chilcoot Trail eher ein Reihe von Fotos.
    Erschwerend kommt hinzu das die Aufzeichnungen in meinem "Reisejournal" meist im folgenden Format verfasst sind:
    "702km YR 50km
    Regen, Elch und SB.
    M: Oatmeal A: Fisch"



    (<<< einige weitere Fotos von der Tour findet ihr neben vielen aus BC auch jetzt schon in meinem Ordner in der Foto Sektion)
    Geändert von Argysh (19.03.2009 um 20:52 Uhr)

  9. Liebt das Forum
    Avatar von Prachttaucher
    Dabei seit
    21.01.2008
    Beiträge
    10.148

    AW: Faltkajak Amazon II Expedition von Wayland

    #9
    Und bitte auch alle Bärengeschichten erzählen. Würde mich ja auch mal gerne trauen tun...

  10. Erfahren
    Avatar von ack
    Dabei seit
    22.01.2009
    Beiträge
    112

    AW: Faltkajak Amazon II Expedition von Wayland

    #10
    Schöner Testbericht, danke! Da auf den ersten Fotos ein Hund zu sehen ist und ich selbst einen Hund habe, den ich natürlich gerne im Boot mitnehmen würde: Hält die Hülle die Hundekrallen gut aus oder muss man da mit Schäden rechnen?

  11. Erfahren
    Avatar von Argysh
    Dabei seit
    05.02.2008
    Ort
    Darmstadt
    Beiträge
    153

    AW: Faltkajak Amazon II Expedition von Wayland

    #11
    Der Hund durfte bislang noch nicht mitfahren, ich hätte aber keine Bedenken das zu ändern. Ich würde ihm aber vermutlich sowieso eine Decke oder Isomatte unterlegen da ich mir das halb auf dem Holz und halb auf dem (dank Wasser evtl sehr kaltem) Hypalon sonst recht unbequem für ihn vorstelle.

    Das Hypalon besteht aus einem gummiartigen Material und mehreren Gewebeschichten. Ich kann mir beim besten Willen nicht vorstellen dass die Krallen da durch gehen..

  12. Neu im Forum

    Dabei seit
    14.03.2011
    Beiträge
    1

    AW: Faltkajak Amazon II Expedition von Wayland

    #12
    Hallo, habe mir auch ein Wayland gekauft und schon einige Touren mit Frau und Gepäck unternommen...ca. 400km...Fazit bis auf die Plastik-Reißverschlüsse bin ich sehr zufrieden...Reißveschlüsse müssen definitiv ersetzt werden... nächtes mal würde ich eigene anliefern lassen.

    Meine Pouch-Segelanlage mit ca. 3,5m2 ist leider zu klein...willst Du Deine verkaufen?

    Die sollte laut Wayland 4,5m2 haben und neu 223,- Euro kosten...falls Du Interesse an einem Deal hast, melde Dich mal


    Post als Moderator
    Leute, eure Emailadressen Telefon und Handynummern in einem Forum in einen Thread zu schreiben ist wirklich sowas von dumm, das glaubt ihr gar nicht
    Deshalb Adresse und Telefonnummern gelöscht.

    Bei Nachfragen bitte eine PN an den Moderator senden.  Dein Team der
    Geändert von Jaerven (15.03.2011 um 14:22 Uhr)

  13. Dauerbesucher
    Avatar von DocBrown
    Dabei seit
    08.05.2009
    Ort
    FFB
    Beiträge
    720

    AW: Faltkajak Amazon II Expedition von Wayland

    #13
    sehr schöner bericht, danke.

    sei froh das die axt nurs deck und nich den haxn erwischt hat.

  14. AW: Faltkajak Amazon II Expedition von Wayland

    #14
    Gibt es mittlerweile neue Erkenntnisse bzw. Erfahrungen?

    Der Preis macht die Wayland Boote im Vergleich zu den Klepper Booten sehr attraktiv.

    Ist die Qualität vergleichbar?

  15. Erfahren
    Avatar von Argysh
    Dabei seit
    05.02.2008
    Ort
    Darmstadt
    Beiträge
    153

    AW: Faltkajak Amazon II Expedition von Wayland

    #15
    Mein Boot hat mich u.a. noch in Finnland begleitet und meine positive Erfahrung hat sich weiter gefestigt.

    Wenn du die Verarbeitungsqualität vergleichst verliert wayland. Aber funktional und gut ausgestattet sind sie allemal.
    Z.B. die Nähte sind nicht so sauber verarbeitet, die Beschläge haben ein paar Grate und die Sitze sind nicht so bequem gepolstert wie bei einem Kleppper. Das Blatt der Steueranlage ist einfach aus einem Blech geschnitten, lässt sich aber dementsprechend einfach wieder gerade biegen falls es mal in Ufernähe schaden nimmt.

    Ich würde es vielleicht so sehen:
    Klepper entspricht ner G-Klasse und Wayland nem Defender

  16. Anfänger im Forum
    Avatar von Harriman
    Dabei seit
    21.05.2012
    Ort
    Donau-Ries
    Beiträge
    36

    AW: Faltkajak Amazon II Expedition von Wayland

    #16
    Zitat Zitat von Argysh Beitrag anzeigen
    Ich würde es vielleicht so sehen:
    Klepper entspricht ner G-Klasse und Wayland nem Defender
    Dies war übrigens auch mein erster Eindruck, als ich deine Fotos sah: irgendwie schaut die Verarbeitung etwas grobschlächtig aus. Muss aber dazu sagen, dass ich noch nie ein Wayland Boot aus der Nähe gesehen habe.

    Zum Thema minderwertige Seitentasche hätt ich noch nen Tipp: da gibt es jemanden privates, der ganz vorzügliche Seitentaschen näht, die sind qualitativ kaum mehr zu toppen und bei uns schon etliche Jahre im Einsatz ohne jede Verschleißerscheinung.

    Kaufen kann man die Taschen über die Bucht, der Verkäufer hat den treffenden Namen "Seitentasche". Preis war damals 32 Euro.

    Häng da natürlich in keinster Weise mit drin, war nur ein zufriedener Kunde...

  17. Erfahren
    Avatar von Argysh
    Dabei seit
    05.02.2008
    Ort
    Darmstadt
    Beiträge
    153

    AW: Faltkajak Amazon II Expedition von Wayland

    #17
    *edit* sry, wollte in nem anderen thread mal die bilder erneuern und bin auf den falschen knopf gekommen...
    Geändert von Argysh (26.07.2016 um 22:13 Uhr)

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)