Seite 55 von 55 ErsteErste ... 545535455
Ergebnis 1.081 bis 1.087 von 1087
  1. Alter Hase
    Avatar von Scrat79
    Dabei seit
    11.07.2008
    Ort
    Mittelfranken
    Beiträge
    3.392

    AW: Liste kleiner Dämlichkeiten – oder, aus Fehlern lernt man!

    Zitat Zitat von Philipp Beitrag anzeigen
    Schneefelder nie am Rand betreten!
    Schneefelder immer nur von der Mitte betreten?
    Wie soll das gehen? Heli?
    Aber nettes Bild.
    Der Mensch wurde nicht zum Denken geschaffen.

  2. Dauerbesucher
    Avatar von Antracis
    Dabei seit
    29.05.2010
    Ort
    Bärlin
    Beiträge
    879

    AW: Liste kleiner Dämlichkeiten – oder, aus Fehlern lernt man!

    Zitat Zitat von Philipp Beitrag anzeigen
    Schneefelder nie am Rand betreten!
    ...und vor allem auch nicht in der Nähe von großen Steinen, die sich in der Sonne super aufheizen und dann rundherum um ihre Basis den Schnee brüchig werden lassen. Aber manchmal ist es echt alles andere als leicht. Wir hatten dieses Jahr auch einige Stellen, die eigentlich als Punkte, das Schneefeld zu verlassen, ganz gut aussahen, aber als wir uns dann doch glücklicherweise vorsichtig vorgestochert haben, verschwand mein Trekkingstock plötzlich in einem gut 2 Meter tiefen Loch.

  3. Dauerbesucher
    Avatar von Ziz
    Dabei seit
    02.07.2015
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    668

    AW: Liste kleiner Dämlichkeiten – oder, aus Fehlern lernt man!

    Wir sind in der Sächsischen Schweiz mal eine Wanderung gefolgt, die u.A. einen Berg fast (!) komplett umrunden sollte. Auf dem Hinweg fiel uns links eine sehr schöne Aussicht auf andere Berge auf. Nach ein paar Stunden gab es einen Weggabelung, der wir korrekt nach Wanderführerbeschreibung gefolgt sind. Was wir in dem Moment nicht wussten: Irgendein Scherzkeks hatte das Schild um 90° gedreht. Irgendwann haben wir die gleiche immer noch sehr schöne aber unerwartete Silhouette nochmal gesehen - nur eine Ebene höher, unser Hinweg lag ein paar Meter uns uns. Wir machen Wanderungen eigentlich am liebsten nach Buch, aber da habe ich dann doch mal mein Smartphone mit OSMAnd-Karte (immer schön vorher die Gebiete runterladen, dann braucht es kein Handynetz ) gezückt und Tatsache: wir waren seit 2km komplett falsch. Der Führer hat natürlich verschiedene Dinge auf dem Weg beschrieben, die wir auch alle gefunden haben. Bzw. wir haben halt in das, was wir gesehen haben, das reingedeutet, was wir sehen sollten. Der Wanderweg mit dem wir dann zurück zum Hinweg wollten, um von dort aus dann wieder zum Bus zu kommen, war leider schon etwas älter. Es gab z.B. eine 3m hohe Steilwand zu überwinden. Dort waren auch mal Stufen. Irgendwann. So konnten wir uns nur probieren in den Resten runterzuhangeln. Fand meine Freundin nicht so dufte. Wenigstens war ich diesmal nicht Schuld, dass wir uns verlaufen haben.

    So wie damals in Prag (neue Geschichte). Wir kamen aus Wien und hatten 2h Umsteigeaufenthalt. Es war Weihnachtszeit, also ab in die Innenstadt Weihnachtsmarkt schauen! Als wir dann zurück zum Bahnhof wollten, dachte ich "Hey, den Weg kann ich doch durch die Innenstadt abkürzen!". Nein. Konnte ich nicht. Die ist so verwinkelt, dass wir zwar an einem Bahnhof ankamen, aber den falschen. Wir sind dann noch mit unseren Reiserucksäcken weitergerannt und haben den Haupthauptbahnhof dann tatsächlich gefunden. 3 Minuten nachdem unser IC abfuhr. Natürlich hatte er an diesem Tag keine Verspätung. Ich hatte dann 20 Minuten Zeit ehe unsere letzte (!) Verbindung nach Dresden abfuhr für diese Tickets zu besorgen. Erst mit der Regionalbahn nach Dećín, dann weiter mit Regio nach Bad Schandau und dann S-Bahn. Das war sogar erstaunlich billig: 19€ für 2 Personen, davon scheinbar alleine 16€ das Elbe-Labe-Ticket ab irgendwo vor Dećín. Ende gut, alles gut. Dass ich in Wien krank geworden bin und durch die Rennerei meine Stimme komplett verlor, hat meine Freundin etwas Genugtuung getan, aber seit dem muss ich höllisch aufpassen uns in der Ferne richtig zu führen. Die Wunden sitzen tief.

  4. Alter Hase
    Avatar von LihofDirk
    Dabei seit
    15.02.2011
    Ort
    Vorderpfalz, z.Zt. WA
    Beiträge
    2.655

    AW: Liste kleiner Dämlichkeiten – oder, aus Fehlern lernt man!

    Zitat Zitat von blackteah Beitrag anzeigen
    Darüber hab ich mir ja noch nie Gedanken gemacht... Da steht echt alles Kopf

    @Philipp
    Die fahren sogar auf der anderen Straßenseite

  5. AW: Liste kleiner Dämlichkeiten – oder, aus Fehlern lernt man!

    Anfang Juni in den Dolomiten, zu dritt zum Wandern, Kinder, 5 und 6 Jahre alt und ich.

    Wir gehen über eine weitflächige, hochgelegene Almlandschaft auf breiten Wegen. Um alles etwas spannender zu machen, verlassen wir den Hauptweg und laufen auf Trampelpfaden weiter. Der Himmel an diesem Tag ist bleigrau, es ist windig, recht kühl und vereinzelt liegt noch Schnee.
    Jeder hat eine lange Hose, Fleece Pullover und eine Regenjacke an. Plötzlich versperrt uns ein Tobel den Weg. Ich schlage vor da rüber zu springen. Meine Kinder gucken mich skeptisch an. "Na gut, dahinten ist der Bach nicht so breit und ich sehe große Steine auf denen wir rübersteigen können." Der Tobel ist dort zwar schmaler aber auch wilder, sieht also nicht sicher aus.
    Nach einigen Überlegungen, wie wir da rüber kommen können, äußern die Kinder die Idee von einem erhöhten Teil des Ufers, der sich auf unsere Seite befindet, hinüberzuspringen. Jetzt bei mir Skepsis. "Ok, ich werfe euch rüber, da drüben ist ein weicher, sandiger Uferbereich" sage ich. Das finden meine Kinder lustig.
    Also, den einen Sohn geschnappt, mit freundlichem Schwung über das schäumende Wasser befördert und genau das andere Ufer getroffen. Perfekter Wurf...aber, arghhh, leider nicht weit genug!
    Meine Sohn rutscht ab, versinkt augenblicklich bis zum Hals im Bach (wie tief ist der denn?) und kann sich gerade noch am Ufer festhalten! Augenblickliche Panik erfasst mich! Ich kapiere, dass ich da sofort rüber muss um ihm zu helfen, realisiere aber auch, dass ich dann nicht mehr zurück auf das hohe Ufer springen kann. Also, auf (den leichteren) Sohn Nummer 2 zugespurtet und ihm verdeutlicht, dass ich ihn da sofort auch rüberwerfen müsse, da er sonst nicht allein rüberkommt und ich auch nicht mehr zurück.
    Resultat: Sohn Nummer 2 läuft schreiend vor mir weg! Hat Angst auch vom Papa in der Gischt versenkt zu werden! Ich hinterher (Oh Gott, hoffentlich zeigt mich im Nachhinein niemand an!). Nach einem kurzen Wettrennen landet mein Kleiner, immer noch heftig Kritik äußernd, sicher auf der anderen Bachseite. Ich nun auch hinterher, triefnassen Sohn Nummer 1 gerettet, ans Ufer gezogen, Klamotten ausgezogen, bis auf die Hose und Schuhe, ihm alle Oberbekleidung von mir angezogen und auf den Schultern 5 Kilometer heimgetragen, dabei gefroren (beide), eigenartige Blicke uns entgegen kommender Menschen geerntet. In den häufigen Pausen haben wir dann Liegestützen und Kniebeugen zum Aufwärmen gemacht.

    Ja, meine Kids gehen immer noch gerne mit mir in die Natur,. Ja, bei jeder passenden Gelegenheit erzählen sie amüsiert und mit vorwurfsvollen Blicken in meine Richtung diese Geschichte, völlig egal ob vor Freunden oder Fremden.
    Geändert von hamsterburger (12.08.2017 um 10:06 Uhr)

  6. AW: Liste kleiner Dämlichkeiten – oder, aus Fehlern lernt man!

    Bambuszahnbürste für die Tour gekauft. Schön klein und leicht.
    Ist mir in Rekordzeit geschimmelt , trotz aller Bemühungen, sie trocken zu halten.

    Zum Glück im Winzladen im Winzort dann doch noch eine Zahnbürste bekommen. Borsten wie ne Drahtbürste, aber besser als nix.

  7. Fuchs
    Avatar von Lobo
    Dabei seit
    27.08.2008
    Ort
    Hochspessart
    Beiträge
    1.432

    AW: Liste kleiner Dämlichkeiten – oder, aus Fehlern lernt man!

    Zitat Zitat von Mus Beitrag anzeigen
    Borsten wie ne Drahtbürste, aber besser als nix.
    Nö, dann lieber nix.

Seite 55 von 55 ErsteErste ... 545535455

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)