Seite 4 von 4 ErsteErste ... 234
Ergebnis 61 bis 70 von 70
  1. Gerne im Forum
    Avatar von zwirni
    Dabei seit
    04.07.2006
    Ort
    Witten
    Beiträge
    69

    AW: Canon vs Nikon: Ist Bildstabilisierung nötig?

    #61
    Zitat Zitat von Christian J. Beitrag anzeigen
    Welches Objektiv von welcher Firma hast Du denn verwendet? Zum Funktionieren des Stabilisationssystems bei Stativaufnahmen liest man nämlich immer gegensätzliche Sachen.
    Ist ne Canon Eos 450D mit dem Kitobjektiv, also die einfachste Linse wo gibt. Ich erwarte auch keine Wunder von ihr... Ich meine ich hätte auch schonmal gelesen, dass es Stabilisatoren gibt, die "merken" wenn die Kamera auf einem Stativ steht und sich dann abschalten.
    Andere Faktoren würde ich eigentlich ausschließen, insbesondere Wind, da die Fotos in Räumen (und in nem Hochofen ) entstanden sind. An nem falschen Autofokus liegt es m.E. auch nicht, da der schon zu oft richtig gesessen hat.
    Wenn ich Zeit habe und dran denke stelle ich mal Fotos irgendwo ein. Wie gesagt, groß verwackelt sind sie nicht, aber mit Stativ hätte was besseres rumkommen sollen. Und da ich a) weiß, dass der Stabi an war und b) man ja schon öfter davon liest, glaube ich den Übeltäter gefunden zu haben...

    Grüße,
    der Zwirni

  2. Erfahren
    Avatar von Ranger
    Dabei seit
    15.12.2004
    Ort
    Salzburg
    Beiträge
    350

    AW: Canon vs Nikon: Ist Bildstabilisierung nötig?

    #62
    Hallo,

    den Bildstabi sollte man beim Einsatz vom Stativ ausschalten, steht auch in den meisten Bedienungsanleitungen der Objektive. Und ja es gibt Objektive bei denen der Stabi auch auf dem Objektiv funktioniert, die haben dann einen eigenen Modus für Stabi am Objektiv. Meist bei den großen Teles zu finden.
    So ist es zumindest bei Nikon und es würde mich wundern wenns bei Canon anders wär.

    Grüße Robert

  3. Liebt das Forum
    Avatar von Prachttaucher
    Dabei seit
    21.01.2008
    Beiträge
    10.235

    AW: Canon vs Nikon: Ist Bildstabilisierung nötig?

    #63
    ist das Nikon 70-300 VR ein großes Tele ? Da gibt´s doch nur VR on/off und normal/active (das ist doch z.B. vom fahrenden Wagen runter)?

    Gruß Florian

  4. Erfahren
    Avatar von Ranger
    Dabei seit
    15.12.2004
    Ort
    Salzburg
    Beiträge
    350

    AW: Canon vs Nikon: Ist Bildstabilisierung nötig?

    #64
    ist das Nikon 70-300 VR ein großes Tele ?
    Nö...

    Ich meine eher AF-S 400/2,8 VR, AF-S 600/4 VR...

    Bei denen gibts zusätlich noch den Stativ Modus!

  5. Fuchs
    Avatar von Rainer Duesmann
    Dabei seit
    31.12.2005
    Ort
    Münster
    Beiträge
    1.566

    AW: Canon vs Nikon: Ist Bildstabilisierung nötig?

    #65
    Zitat Zitat von zwirni Beitrag anzeigen

    So ein Bildstabilisator kann echt praktisch sein, aber ich war vor ein paar Tagen auf einer alten Industriebrache fotografieren, teilweise mit Stativ und teilweise ohne. Dabei habe ich leider vergessen den Stabilisator auf dem Stativ abzuschalten...
    Wenn Du vom Stativ aus fotografiert hast, wirst Du doch die Spiegelvorauslösung benutzt haben? Ist da nicht automatisch der Stabi ausgeschaltet??

    Beste Grüße,
    Rainer

  6. Fuchs
    Avatar von Komtur
    Dabei seit
    19.07.2007
    Ort
    Dortmund
    Beiträge
    2.071

    AW: Canon vs Nikon: Ist Bildstabilisierung nötig?

    #66
    Zitat Zitat von Rainer Duesmann Beitrag anzeigen
    Wenn Du vom Stativ aus fotografiert hast, wirst Du doch die Spiegelvorauslösung benutzt haben?
    Stimmt!

    Einfach mal Fotos mit Stativ machen - mit Spiegelvorauslösung und dann mal ohne und vergleichen.
    Bei Verschlusszeiten von 1/30 bis 1/250 kann man schon extreme Unterschiede sehen (hängt aber von der Stabilität des Staitivs, Gewicht etc. ab).

    Gruß

    Dirk
    Der Sinn des Reisens ist, an ein Ziel zu kommen, der Sinn des Wanderns, unterwegs zu sein.

  7. Forumswachhund Lebt im Forum
    Avatar von Corton
    Dabei seit
    03.12.2002
    Ort
    Nähe Stuttgart
    Beiträge
    6.399

    AW: Canon vs Nikon: Ist Bildstabilisierung nötig?

    #67
    Mal ein anschauliches Beispiel dafür, was ein effektiver Bildstabi (hier: Canon 70-300 IS USM) bringt:



    300mm (486mm entspr. KB), f/5.6, ISO 3200

    Bild wurde freihand aufgenommen und nicht digital nachbearbeitet. Normalerweise müsste man für so eine Aufnahme eine Verschlusszeit von 1/500s wählen. Die tatsächliche Belichtungszeit betrug bei diesem Bild aber trotz ISO 3200 nur 1/20s (--> Hände).

    Und jetzt: Gehet hin in Frieden!

  8. Alter Hase
    Avatar von Stephan Kiste
    Dabei seit
    17.01.2006
    Beiträge
    4.108

    AW: Canon vs Nikon: Ist Bildstabilisierung nötig?

    #68
    Auf die Gefahr hin mich zu wiederholen,
    aber bei der Verwackelung ist nur die Brennweite zu berücksichtigen,
    nicht der Cropfaktor

    Ok, Ok,
    langsam schnalle ich es, wie das gemeint ist.
    der Weg eines Bildpunktes auf dem Medium ist klar von der Kamerabewegung und der Brennweite
    abhängig, soweit wie ich es gelernt habe, ist dies unabhängig vom verwendeten Aufnahmeformat
    immer gleich, deshalb meine Meinung zu diesem Thema.
    Ein Bildpunkt macht auf dem Aufnahmemedium unter gleicher Brennweite und Wackelwinkel
    immer den gleichen Weg, egal wieviel Film/ Sensorfläche um diesen herum ist.

    Nur verhalten sich cB. 2mm Weg auf dem Negativ/ Sensor, im Verhältnis zur "Negativgröße", auf einem 4x 5" Negativ ganz anders wie
    bei einem KB Format.
    Demnach sollte bei gleichem Vergrößerungsmasstab der Verwackelungsfaktor wieder gleich sein,
    bei gleicher Ausgabegröße jedoch durch den Cropfaktor die Verwackelung deutlicher erscheinen lassen,
    deshalb der Tip, die Brennweite mit dem Cropfaktor zu interpolieren?!?!

    Könnte jetzt mal einer einfach Ja posten?
    Geändert von Stephan Kiste (15.02.2009 um 11:16 Uhr) Grund: Tiefes Nachdenken

  9. Forumswachhund Lebt im Forum
    Avatar von Corton
    Dabei seit
    03.12.2002
    Ort
    Nähe Stuttgart
    Beiträge
    6.399

    AW: Canon vs Nikon: Ist Bildstabilisierung nötig?

    #69
    Zitat Zitat von Stephan Kiste
    aber bei der Verwackelung ist nur die Brennweite zu berücksichtigen, nicht der Cropfaktor
    Du kannst Deine Theorie ja mal folgendermaßen überprüfen: Schnapp Dir irgendeine Superduper-Zoom Kompaktknipse (z.B. meine olle 10-fach Zoom Fuji S5600 ohne Stabi) und fotografier damit am langen Ende (Brennweite 63mm) mit 1/60s. Wirst schon sehen, was dabei rauskommt.

  10. Alter Hase
    Avatar von Stephan Kiste
    Dabei seit
    17.01.2006
    Beiträge
    4.108

    AW: Canon vs Nikon: Ist Bildstabilisierung nötig?

    #70
    Ok,
    aber nur wenn Du eine Großformat nimmst und
    in tiefer Nacht auf eine Laterne in der Mitte der Mattscheibe scharfstellst.
    Halte verschiedene Maskenpappen an die Matscheibe, die
    den verschiedenen Formaten entsprechen.
    Pro Pappe bitte einmal mit einem Normwackler, der bei allen Versuchen gleich
    sein sollte, die Kamera bewegen.
    Absolut gesehen hat sich an der Bewegung des Lichts auf der Mattscheibe nichts verädert, ist immer gleich.
    Nur eine andere Brennweite würde das Resultat verändern.

    Das Argument mit dem Bildwinkel würde es schon eher Treffen,
    allerdings ist es in der Praxis irrelevant, weil die wenigsten
    den Bildwinkel Ihrer Optiken kenn, geschweige für die Motivgestalltung heranziehen.

Seite 4 von 4 ErsteErste ... 234

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)