Seite 324 von 326 ErsteErste ... 224274314322323324325326 LetzteLetzte
Ergebnis 6.461 bis 6.480 von 6518
  1. Vorstand
    Administrator
    Lebt im Forum
    Avatar von Ziz
    Dabei seit
    02.07.2015
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    5.521

    AW: Mein Outdoorerlebnis - heute

    Heute mit November, Pfad-Finder und Hanji eine kleine Wanderung Spaziergang von Meißen nach Seußlitz gemacht.





    Auf diesem Weingut haben wir dann auf einmal Bienenfresser gesehen. Ist mir komplett neu, dass es die wenige km von Meißen entfernt gibt. Gleichzeitig hat man vielleicht mal 3 gesehen, aber wir haben in der Nähe auch Lehmwände mit Löchern gesehen. Da vermuten wir eher keine Nester, die Vögel sind recht scheu, aber abseits der Wege gibt es bestimmt Nistmöglichkeiten, weshalb die Vögel sich da nun auch niederlassen.



    Beweisfoto! Die Spiegel war nicht dabei, nur das Smartphone. Weil man erwartet ja keine Bienenfresser.


    Danach gings gut gelaunt weiter und mit Bus und Bahn zurück.


    Wo kämen wir hin, wenn jeder sagen würde
    „Wo kämen wir hin?“
    aber niemand ginge, um zu schauen, wohin wir kämen, wenn wir gingen?

  2. Dauerbesucher

    Dabei seit
    29.10.2013
    Ort
    Sondershausen, Thüringen D
    Beiträge
    622

    AW: Mein Outdoorerlebnis - heute

    @simurgh: bei euch scheinen die Blüten noch ein bischen mehr Frische zu haben, generell hat es hier in der Tendenz noch weniger Niederschlag. Sicher hast du auch mehr Geduld die fotogensten zu finden. Ich muss ja gestehen, ich betrachte die Gegend mehr als geniales Ambiente für den Alltags-Sport. Und Makro ist fotografisch eher nicht mein Thema.

    Gestern bin ich noch viele Stunden zwischen Filzberg und Günserode per MTB unterwegs gewesen, immer rauf und runter. Allmählich wachsen die kleinen Trails hier zu, Dornen, Brennesseln und Zecken fühlen sich wohl.
    Direkt bei uns habe ich noch einen großen Bestand einer kleinen Orchidee gefunden, im drüber fahren
    Bin dann heute zum fotografieren hin. Du weisst sicher, wie die heißen.









    Vor einer Woche gab es am Südhang des Kyffhäuser eine herrliche Flachswiese, ein blaues Meer. Zum Fotografieren am Mittwoch war ich dann schon wieder ein bischen spät.





    Viele Falter gibt es hier nicht. Um Günserode wurde vor 10 Tage per Helikopter Insektizid gegen den Eichenprozessionsspiner versprüht, eine sehr umstrittene Aktion.

    Grüße von Tilmann

  3. Dauerbesucher
    Avatar von simurgh
    Dabei seit
    02.11.2011
    Beiträge
    767

    AW: Mein Outdoorerlebnis - heute

    Einen schönen Bestand Dreizähniges Knabenkraut (Neotinea tridentata) hast du da in deiner Nähe. Diese Art fehlt leider in meiner direkten Nachbarschaft.

    Der "Flachs" dürfte Österreichischer Lein sein, welcher es als Einwanderer nach Thüringen geschafft hat.

    Momentan finde ich meine Orchideen auch nur auf (noch) sumpfigen Wiesen oder an schattigen Stellen in lichten Buchenwäldern. Die Steppenrasen scheinen total auszubrennen, wenn es nicht bald regnet. Selbst die höher gelegenen Bergwiesen am Rennsteig schauen aus wie "Balkan im Spätsommer"!

    NABU und BUND haben auch hier Zeter und Mordio geschrien und konnten nicht verhindern, daß im Naturschutzgebiet "Mimic" gegen den Schwammspinner eigesetzt wurde.
    >> Ich suchte Berge und fand Menschen <<

  4. Vorstand
    Administrator
    Lebt im Forum
    Avatar von Ziz
    Dabei seit
    02.07.2015
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    5.521

    AW: Mein Outdoorerlebnis - heute

    Zitat Zitat von simurgh Beitrag anzeigen
    NABU und BUND haben auch hier Zeter und Mordio geschrien und konnten nicht verhindern, daß im Naturschutzgebiet "Mimic" gegen den Schwammspinner eigesetzt wurde.
    Alter Falter...
    Wo kämen wir hin, wenn jeder sagen würde
    „Wo kämen wir hin?“
    aber niemand ginge, um zu schauen, wohin wir kämen, wenn wir gingen?

  5. Alter Hase
    Avatar von Abt
    Dabei seit
    26.04.2010
    Ort
    ofW
    Beiträge
    4.574

    AW: Mein Outdoorerlebnis - heute

    Hmm, Da freut sich der Entomologe in mir.
    Schau dir noch mal deinen Hauhechelbläuling anob es wirklich einer ist.

  6. Dauerbesucher
    Avatar von simurgh
    Dabei seit
    02.11.2011
    Beiträge
    767

    AW: Mein Outdoorerlebnis - heute

    Zitat Zitat von Abt Beitrag anzeigen
    Hmm, Da freut sich der Entomologe in mir.
    Schau dir noch mal deinen Hauhechelbläuling anob es wirklich einer ist.
    OT: Doch, doch ... du alter Zweifler. So schön verblaute Weibchen gibt es auch beim icarus. Ich habe mich da bei "meinem Guru" rückversichert, weil ich auch hoffte, einen argyrognomon gefunden zu haben, von dem es wohl auch paar alte Präparate aus deiner Ecke gibt. Letzterer fliegt aber hier später (Juni) und kommt nur in Südthüringen vor (RL1).
    Quelle: THUST, R., G. KUNA & R.-P. ROMMEL (2006): Die Tagfalter in Thüringen. Die Tagfalterfauna Thüringens - Naturschutzreport Heft 23, Jena

    Ich erwarte die nächsten Tage den soeben erschienenen Verbreitungsatlas der Tagfalter und Widderchen Deutschlands, mit aktuellen Verbreitungskarten zur besseren Bestimmung. Entomologische Grüße!
    >> Ich suchte Berge und fand Menschen <<

  7. Dauerbesucher

    Dabei seit
    29.10.2013
    Ort
    Sondershausen, Thüringen D
    Beiträge
    622

    AW: Mein Outdoorerlebnis - heute

    Zitat Zitat von simurgh Beitrag anzeigen
    .....
    Momentan finde ich meine Orchideen auch nur auf (noch) sumpfigen Wiesen oder an schattigen Stellen in lichten Buchenwäldern. Die Steppenrasen scheinen total auszubrennen, wenn es nicht bald regnet. Selbst die höher gelegenen Bergwiesen am Rennsteig schauen aus wie "Balkan im Spätsommer"!
    ...
    Die Wälder sind hier auch schon extrem trocken. Der Boden ist fast überall mehlig, selbst da wo eigentlich immer Feuchtstellen waren. Mein Hinterrad gibt klare Meldung.
    Aber letzte Woche hatte ich am Hachelbach (einer der ganz wenigen Bäche aus der Hainleite nach N) noch eine stimmungsvolle Bärlauch-Blüte.









    Heute mit dem Trailbike im Hochharz gewesen.
    Viele Stunden über Granit und Wurzeln gesaust, gehoppelt, geschuftet...
    (Oderteich-Wolfswarte-Altenau-Torfhaus-Oderbrück-Brockenfeld-Hopfensäcke-DreieckigerPfahl-Schierke-Braunlage-Jermerstein-Achtermann)
    Auch dort ist es trocken wie nie. Das Fichtensterben hat seit letztem Jahr noch einmal deutlich zugelegt, besonders östl der B4 ist es schwierig, lebendige hohe Bäume zu finden. Aber in den älteren Schadensgebieten kommt Nachwuchs von unten.
    Es gibt wenig Schatten! Die Vegtation scheint mir ein bisschen hinterher, die Beerensträucher u.ä. sind braun. Die Gräben und Bäche haben wenig Wasser, nur die warme Bode plätschert hübsch. Dort ist es auch grün. Zum Wandern würde ich eher die tieferen Lagen des Harzes empfehlen. Auch der Oderteich hat wenig Wasser, Stand wie sonst im Herbst. Zum Baden hat es gelangt, eisig und kurz war es, aber nötig.
    Die Straße Altenau-Torfhaus ist wg Bauarbeiten länger gesperrt, da machen Wege wie Butterstieg oder der straßenbegleitende Pfad viel mehr Spaß als sonst.
    Der Magdeburger Weg ist immer noch gesperrt. Dafür gibt es ab Nabentaler Wasserfall einen Verbindungsstieg zum Kellwasser-Kanal. Die einzige Passage, die ich nicht fahren konnte.
    Am Verbindungssteig zwischen Toter Weg und Sandbrinkstr (Sandbeek) viel Windbruch. Man kommt durch, das bike durch die Äste fädeln ist nur bedingt lustig. Auch am Einstieg zum Ulrichwasser-Stieg (bei Königskrug) Windbruch. Sonst wurde neben den Wegen viel geräumt und gesägt, alles ist frei, sieht aber auch oft trostlos aus. Spaß hat es trotzdem gemacht!


    Oderteich




  8. Vorstand
    Liebt das Forum
    Avatar von lina
    Dabei seit
    12.07.2008
    Ort
    Norddeutschland
    Beiträge
    24.899

    AW: Mein Outdoorerlebnis - heute

    Der Rotmilan ist wieder da und kreist über dem Wohngebiet :-)
    Letztes Jahr habe ich keinen gesehen.

  9. Moderator
    Lebt im Forum
    Avatar von ronaldo
    Dabei seit
    24.01.2011
    Ort
    München
    Beiträge
    5.847

    AW: Mein Outdoorerlebnis - heute

    Seh ich fast jeden Tag, die sind seit paar Jahren hier im Süden häufig.
    Mein Highlight heute: eine Wiese im Nördlinger Ries mit über 20 Störchen.

  10. Erfahren
    Avatar von highfish
    Dabei seit
    16.04.2014
    Ort
    Südheide
    Beiträge
    118

    AW: Mein Outdoorerlebnis - heute

    Zitat Zitat von lina Beitrag anzeigen

    Ist das eine Esskastanie?
    Mit der üblichen 10% Vorsicht: Ja.
    it takes all kinds to make a world

  11. Alter Hase
    Avatar von codenascher
    Dabei seit
    30.06.2009
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    3.543

    AW: Mein Outdoorerlebnis - heute

    Zitat Zitat von lina Beitrag anzeigen
    Der Rotmilan ist wieder da und kreist über dem Wohngebiet :-)
    Letztes Jahr habe ich keinen gesehen.
    Bei meinem Schwiegervater kreist seit mittlerweile drei Jahren einer täglich übers Haus. Der bekommt aber auch jeden Tag brav seine Ration Hühnerirgendwas von ihm.

    Bin im Wald, kann sein das ich mich verspäte

    meine Weltkarte

  12. Liebt das Forum
    Avatar von Vegareve
    Dabei seit
    19.08.2009
    Ort
    700 ü. M.
    Beiträge
    12.238

    AW: Mein Outdoorerlebnis - heute

    OT:
    Zitat Zitat von lina Beitrag anzeigen
    Der Rotmilan ist wieder da und kreist über dem Wohngebiet :-)
    Letztes Jahr habe ich keinen gesehen.
    Den gibt es hier wirklich haufenweise.
    "Niemand hört den Ruf des Meeres oder der Berge, nur derjenige, der dem Meer oder den Bergen wesensverwandt ist" (O. Chambers)

  13. Vorstand
    Liebt das Forum
    Avatar von lina
    Dabei seit
    12.07.2008
    Ort
    Norddeutschland
    Beiträge
    24.899

    AW: Mein Outdoorerlebnis - heute

    Kleine Runde durch Feld/Wald/Wiese





















    Geändert von lina (21.05.2020 um 00:30 Uhr)

  14. Erfahren
    Avatar von Matthzi
    Dabei seit
    16.03.2014
    Ort
    Bochum
    Beiträge
    134

    AW: Mein Outdoorerlebnis - heute

    So, mein erstes hochgeladenes Photo :-)

    Ich war von gestern auf heute zum ersten Mal mit meiner Hängematte zum Übernachten draußen...
    Das Bild ist von den schönen Ruhrhängen in Bochum.


  15. Moderator
    Lebt im Forum
    Avatar von Pfad-Finder
    Dabei seit
    18.04.2008
    Ort
    Mitte
    Beiträge
    9.149

    AW: Mein Outdoorerlebnis - heute

    Während einer Kekspause im Wald zwischen Jüterbog und Baruth wuselte dieser Hirsch am Zaun der Schonung entlang und suchte offenbar ein Loch, durch das er zu den leckeren frischen Bäumen schlüpfen konnte. Geringste Entfernung zu mir unter 20 Meter. Für Decathlon-Braun (Forclaz und Solognac) sind Hirsche offenbar blind.





    Schutzgemeinschaft Grüne Schrankwand - "Wir nehmen nur das Nötigste mit"

  16. Fuchs

    Dabei seit
    17.07.2013
    Beiträge
    1.377

    AW: Mein Outdoorerlebnis - heute



    Diese hässlichen Entlein erfreuten uns am Ende unserer Paddeltour auf der Isar in Moosburg beim Einpacken.
    Geändert von qwertzui (22.05.2020 um 13:33 Uhr) Grund: Zielort mit Startpunkt verwechselt

  17. Fuchs
    Avatar von TeilzeitAbenteurer
    Dabei seit
    31.10.2012
    Ort
    Vorarlberg
    Beiträge
    1.121

    AW: Mein Outdoorerlebnis - heute

    Nach coronaverzögertem Saisonstart fahren wir langsam das Wanderpensum wieder hoch. Dabei habe ich heute mein bislang kleinstes Gipfelkreuz entdeckt; zum Glück noch bevor ich es über den Haufen gerannt hätte...



    Das ist wohl nicht gut genug gegossen worden Der Rucksack hat 18l, ist also auch schon nicht gerade ein Riese.

  18. Vorstand
    Liebt das Forum
    Avatar von lina
    Dabei seit
    12.07.2008
    Ort
    Norddeutschland
    Beiträge
    24.899

    AW: Mein Outdoorerlebnis - heute

    Radelstrecke zur Nutzung mit Bundesbahnleihrad ausgekundschaftet. Hier war’s noch ok, aber später wurde es tiefer sandig. Mücken gab’s auch, wie weiland in den polnischen Meerwäldern gleich nach der Grenze



    Ok, Alternativstrecke ausbaldowern …

  19. AW: Mein Outdoorerlebnis - heute

    Zitat Zitat von Ziz Beitrag anzeigen
    .... Weil man erwartet ja keine Bienenfresser. .....
    Ein befreundeter Biologe der u.a. in Thüringen und Sachsen als Ökologe der Landesregierung gearbeitet hat, hat mit mir mehrmals darüber diskutiert, dass der Bienenfresser sich in Süd-Ostdeutschland stark ausgebreitet hat (Klimaerwärmung sei dank). Ein Ergebnis das man so mit allen aktuellen Theorien zum Klima (nicht zur Insektenvielfalt) in Einklang bringen kann. Aber, absurderweise, ist es mit der Blauracke genau umgekehrt. Diese ist massiv verschwunden, trotz ähnlicher Futter-Klima-Ansprüche.
    So möchtig ist die krankhafte Neigung des Menschen, unbekümmert um das widersprechende Zeugnis wohlbegründeter Thatsachen oder allgemein anerkannter Naturgesetze, ungesehene Räume mit Wundergestalten zu füllen.
    A. v. Humboldt.

  20. Moderator
    Lebt im Forum
    Avatar von ronaldo
    Dabei seit
    24.01.2011
    Ort
    München
    Beiträge
    5.847

    AW: Mein Outdoorerlebnis - heute

    Das ist wirklich seltsam, vgl. auch https://www.badische-zeitung.de/der-...152161696.html

    Der gute Stand des Bienenfresser in Sachsen-Anhalt dürfte an den vielen günstigen Nistmöglichkeiten liegen, Tagebaue, Steinbrüche usw.

Seite 324 von 326 ErsteErste ... 224274314322323324325326 LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)