Seite 302 von 308 ErsteErste ... 202252292300301302303304 ... LetzteLetzte
Ergebnis 6.021 bis 6.040 von 6157
  1. Fuchs
    Avatar von Martin206
    Dabei seit
    16.06.2016
    Ort
    Franken (Nordbayern)
    Beiträge
    1.531

    AW: Mein Outdoorerlebnis - heute

    Ja, manchmal ist es ganze in der Nähe auch ganz besonders:

    Eigentlich haben wir hier im sonnigen Fränkischen Seenland eher zu wenig Wasser in den Flüssen ...die Hitze u. der fehlende Regen, und auch die künstl. Seen leben vom Wasser und verdunsten einiges.

    Aber wenn es dann so heiß ist, dann wird das Wasser aus den Seen auch für den Main-Donau-Kanal benötigt ...und über kleine Flüsse in die Rednitz u. in den Kanal geleitet.

    Das haben wir uns zunutzte gemacht und sind heut morgen auf die voll eingeschenkte Roth, mit viel angenehm warmen Wasser aus dem Rothsee.
    ( Achtung: Nachahmung nur mit Ortskenntnis und guten Paddel-/Rettungstechniken zu empfehlen - die Wassermenge und somit der Wasserdruck / die Strömung sind mit einem leichten Hochwasser gleichzusetzen, der Bach ist nicht gepflegt, d.h. es gibt einige - durchaus sehr gefährliche - Baumhinternisse. Wir würden es so (mit 2 Kids) auch nicht mehr fahren!)


    Erstmals 2 Boote mittig übereinander, damit man in Summe vier drauf bekommt, also noch je eines rechts und links.
    Ja, mit 4 Booten auf'm Kleinwagen ist nicht "optimal", aber für die 5km Fahrt ...und es erspart eben Fahrerei.


    "schneller" Einstieg um ca. 9.45h
    Hier - direkt nach einem Wehr - sind wohl häufiger Angler, eine nahezu bewuchsfreie Stelle mit festem Ufer war gefunden und somit hatten wir einen guten Start.


    Da ging es noch stressfrei ...aber schon wenige hundert Meter weiter sind 3 von 4 Baden gegangen.
    J. hatte sich bei einer Zwangspassage quer gestellt und lief voll, B. konnte sich noch durchschlängeln, mir gelang es nicht, ich musste ausweichen und hing an nem querliegenden Baum - Notausstieg unvermeidbar.
    Als M. (der Papi) dann zu Hilfe kam, konnte er J. befreien, kenterte dann aber beim Versuch mein festsitzendes Boot zu bergen.
    Trotz mächtig Strömung und echt gefährlicher Situationen ist niemand was passiert (poch-poch-poch).
    Werden die Strecke zukünftig nur noch mit mehr Profis fahren 2 Erw. : 2 Kids ist nicht ausreichend!


    Solche Situationen (Sicht flußab) gab es einige: Vorher ordentlich Strömung, nach der Durchfahrt Hindernisse so daß man sofort nach links über die Strömung in ein kleines Kehrwasser musste.
    Wir hatten inzw. die Strategie verfeinert (mehr Abstand, einer schaut, die anderen fahren erst wenn alles klar ist, usw.) und somit meisterten wir alle Situationen ...wenn auch manchmal so "gerade noch".


    Tja, nachdem die Kinder das Seil entdeckt hatten gab es kein Halten - inzw. waren es auch 30°C.
    Wir machten ca. eine halbe Stunde Pause - also die Erwachsenen, die Kinder haben wir nur schwer wieder aus dem Wasser bekommen.


    Die Strömung war stets immens ...es war echt hoher Wasserstand, noch 13cm mehr als im Oktober.
    Es war kraftraubend, technisch teils knifflig und wir waren froh daß keiner mehr schwamm.


    So, in Roth ...eine Brücke mit "Vorhang" auf der anderen Seite...
    ...und nicht vorab zu erkennen 10m danach nur ganz rechts eine Durchfahrt *schwitz*.

    Tourdaten:
    Roth, die letzen ca. 500m auf der Rednitz weiter, ca. 5 Flußkilometer, Pegel RH/Bleiche 187cm.
    Start 9:45 Uhr, Ende 13:05 Uhr, dabei ca. 15 Min. Bergen+Pause und ca. 30 Min. Plansch-Pause für die Kids.
    Temperatur beim Start ca. 22°C, am Ziel ca. 30°C. Wasser warm - da aus Rothsee kommend, dort gilt akt. 26°C Wassertemperatur.

    Übrigens scheint es sehr scharfkantige Hinternisse in der Roth zu geben:

    Das muß hart und scharf gewesen sein - so eine Beschädigung hatte ich noch nie ...und das war nicht die einzige Tiefe Schürfstelle.

    So, wer noch Fragen zur Befahrung hat, am besten PN, da aufgrund der Schwierigkeiten und auch der ökologischen Seite hier wohl nicht jeder fahren sollte.

    Grüße
    Maddin
    Geändert von Martin206 (29.06.2019 um 19:48 Uhr)
    "Ich kann freilich nicht sagen, ob es besser werden wird wenn es anders wird; aber so viel kann ich sagen, es muß anders werden, wenn es gut werden soll." Georg Christoph Lichtenberg

  2. Fuchs
    Avatar von Martin206
    Dabei seit
    16.06.2016
    Ort
    Franken (Nordbayern)
    Beiträge
    1.531

    AW: Mein Outdoorerlebnis - heute

    Hier noch die Brücke im Oktober 2018 ...der wilde Wein hatte schon seine schöne Herbstfarbe.

    "Ich kann freilich nicht sagen, ob es besser werden wird wenn es anders wird; aber so viel kann ich sagen, es muß anders werden, wenn es gut werden soll." Georg Christoph Lichtenberg

  3. Erfahren
    Avatar von Voronwe
    Dabei seit
    03.04.2008
    Ort
    Tübingen
    Beiträge
    215

    AW: Mein Outdoorerlebnis - heute

    Zitat Zitat von Wafer Beitrag anzeigen
    Vielen Dank für die Anregung. Sieht sehr gut aus und wirkt auf mich sehr einladend! Gibt es sowas auch in Baden-Württemberg? Die Temperaturen von Spanien hätten wir alle mal!
    Zwar nicht so ein dramatischer Canyon, aber die Steinlach würde sich anbieten. Untergrund sind großflächige Steinplatten, aber kaum rutschig

  4. AW: Mein Outdoorerlebnis - heute

    Zitat Zitat von Wafer Beitrag anzeigen
    Vielen Dank für die Anregung. Sieht sehr gut aus und wirkt auf mich sehr einladend! Gibt es sowas auch in Baden-Württemberg? Die Temperaturen von Spanien hätten wir alle mal!
    Wutach, Eistobel? ...
    (www.)gemeinsam-draussen.de = Susi & Ralf. Der User "GemeinsamDraussen" ist Ralf.

  5. AW: Mein Outdoorerlebnis - heute

    Was konnte es heute anderes geben als einen Tag am See? Wir sind zum Tiefen See (Grubensee) gefahren und haben dort am ausgewiesenen Effi-Strand den Tag verbracht.



    Der See ist tief und klar, eine Ausnahme in Brandenburg.



    Und weil das Wetter passte, habe ich in der heißesten Zeit am Nachmittag eine Kurzwanderung zum Springsee gemacht. 5.6 km in einer Stunde, Test auf Tropentauglichkeit

    Leider habe ich den Test nicht so richtig stringent durchgezogen. Ich bin mit freiem Oberkörper durch den Wald gehirscht, nicht im Vollschutz mit Gummistiefeln, langer Hose, Hemd, Hut und Moskitonetz.

    Der Springsee ist nicht ganz so klar wie der Tiefe See, aber mit einer schönen eutrophen Gewässerflora:



    Weiße Seerose (Nymphaea alba):


    Spiegelnde Laichkraut (Potamogeton lucens):



  6. Erfahren
    Avatar von Taunuswanderer
    Dabei seit
    19.01.2018
    Ort
    Im Herzen von Europa
    Beiträge
    279

    AW: Mein Outdoorerlebnis - heute

    Leider mein letzter Wandertag in Ö dieses Jahr:

    Von Leogang auf den Hochzint an einem der heißesten Tage im Juni. Morgens um acht (also eher spät) geht es erst mal gute zwei Kilometer in Tallage gen Leoganger Steinberge. Auf den kleineren mittleren Zinken möchte ich...



    Am Anstieg angekommen, komme ich auch schon bei morgendlichen relativ kühlen Temperaturen völlig ins Schwitzen. Das Hemd ist nicht nur feucht, sondern tropfnass - die übliche Steigung beträgt ca. 1400 hm auf den nächsten 5,5 km., also gute 25% im Schnitt. Puuuh. Gottseidank geht erst mal durch gut beschattete Waldabschnitte...



    ...auch hier gibts heuer noch einiges an Schnee...



    ...der Schatten wird weniger und der erste Liter Wasser ist schon weg...



    ...dafür gibts am Wegesrand reichlich Blütenpracht...







    ...ab dem Übergang von Baumgrenze zu Felsenland wird der Weg zunehmend alpiner...



    ...allerdings bestens versichert und sogar mit betonierten Stufen . Letzteres bräuchte ich ja nicht. Aber bei Schlechtwetter sind die wohl sehr von Vorteil. Und die häufigen am Wegesrand aufgestellten Gedenkbilder zeigen von einem nicht ganz ungefährlichen Weg. Also vielleicht doch besser betoniert. Der Durchstieg zur Passauer Hütte an der Westwand der Mitterspitze/Fähnenköpfl liegt noch im Schatten...



    ...weiter gehts von der Passauer Hütte in Richtung Hochzint. Auf der Nordseite liegt noch massig Altschnee...



    ...erfreulicherweise kann ich seit meinem Betgsteigergrundkurs letzte Woche diese recht entspannt überqueren. Und ich kann mich ganz auf die letzten Meter zum Gipfel konzentrieren...



    ...auf 2246 m.ü.M. angekommen gibt rs einen phantastischen Ausbilck Richtung Süden...



    ...als auch Richtung Berchtesgadener Land (Ri. Nord-Ost, mit Blick auf den Watzmann in der Bildmitte)...



    ...hier am Gipfel und viel mehr noch an der Passauer Hütte kann man jede Menge Alpendohlen beobachten. Hier nochmals das Südpanorama - diesmal mit Alpendohle...



    Nach einer Pause samt Eintragung ins Gipfelbuch geht es weiter zum Melkerloch...



    Von dem ausgesetztem Weg lässt sich auch der just erwanderte Gipfel nochmals bestaunen...



    ...kurz vor dem Melkerloch heißt es dann Kopf einziehen: mein Rucksack und ich streifen am Überhang. Dafür ist der Ausblick nach wie vor erste Sahne...





    ...jetzt geht es erst mal zurück zur Passauer Hüttn für eine Jausn und eine Maß Skiwasser, bevor es zurück ins heiße Tal geht. Besonders Hitzeträchtig ist die „Latschenzone“ - kein Schatten, dafür windgeschützt - braucht keine S*u bei dem Wetter...



    ...danach dann wieder schattige Wälder und im Hotel erst mal eine kalte Dusche. Insgesamt eine sehr schöne alpine Wanderung, welche jeden Tropfen Schweiß wert war.

  7. Fuchs
    Avatar von Wafer
    Dabei seit
    06.03.2011
    Beiträge
    1.354

    AW: Mein Outdoorerlebnis - heute

    Hallo Taunuswanderer.

    Eine sehr schöne Bergtour mit Klasse Bildern!

    Mit der Höhe von 2.246 Höhenmeter ist der Gipfel ähnlich hoch wie das Nebelhorn. Dafür liegt Ende Juni aber noch recht viel Schnee. Ich hatte eigentlich vor diese Woche im Ötztal über 3.000 zu gehen. Hmmm ... werde ich wohl nochmal überdenken! Einzelne Schneefelder sind ja OK. Aber nordseitige Wege gibt es überall und mehr als bei dir hier zu sehen war brauche ich an Schnee nicht.

    Danke und Gruß

    Wafer

  8. Erfahren
    Avatar von Taunuswanderer
    Dabei seit
    19.01.2018
    Ort
    Im Herzen von Europa
    Beiträge
    279

    AW: Mein Outdoorerlebnis - heute

    Zitat Zitat von Wafer Beitrag anzeigen
    Dafür liegt Ende Juni aber noch recht viel Schnee. Ich hatte eigentlich vor diese Woche im Ötztal über 3.000 zu gehen. Hmmm ...
    Mein Bergsteigerkurs war an der Rudolfshütte in Höhen zwischen 2200 m und 3088 m. Schnee hatten wir mehr als genug, weshalb außerplanmäßig auch Schneeschuhe zum Einsatz kamen. Es schmolz zwar unter der Woche viel weg, aber je nach Geländebeschaffenheit liegt halt doch noch einiges rum. Selbst die Einheimischen sind überrascht von den Restschneemengen.

  9. Freak Moderator
    Liebt das Forum
    Avatar von Flachlandtiroler
    Dabei seit
    14.03.2003
    Ort
    Duisburg
    Beiträge
    19.254

    AW: Mein Outdoorerlebnis - heute

    OT: Die Südseiten sind sicher ok.
    Am Julierpaß war die Sonnenseite schon letzte Woche z.T. bis über 2800m bereits schneefrei und das dürfte nach der Hitzewelle inzwischen bis ganz oben reichen.
    Für das Ötztal würde ich mir einfach mal die Südanstiege wie bspw. Hochwilde, Seelenkogel vornehmen. Auf der Kirchbachspitze war ja vor zwei Wochen auch schon jemand aus dem Forum oben.
    Meine Reisen (Karte)

  10. Fuchs
    Avatar von Wafer
    Dabei seit
    06.03.2011
    Beiträge
    1.354

    AW: Mein Outdoorerlebnis - heute

    OT: Der Plan ist ja den E5 weiter zu wandern. Da stehen dann enige Wege auf Nordseiten an. Man könnte das zwar alles irgendwie umgehen und Busfahren aber ich will den Weg eigentlich ganz gehen. Zumal wir die Kaunergratvariante gehen wollen. So werden wir vermutlich in Oberstdorf einsteigen und zum Bodensee wandern und die hohen Etappen in 4 Wochen nachholen.

  11. Fuchs
    Avatar von blauloke
    Dabei seit
    22.08.2008
    Ort
    Schnaittenbach
    Beiträge
    1.842

    AW: Mein Outdoorerlebnis - heute

    Heute war ich mit meiner Tochter auf dem Höhlenwanderweg im Klettergebiet bei Hirschbach unterwegs. Eine kleine unterhaltsame Wanderung.
    https://www.hirschbachtal.de/Wanderp...enrundweg.html


    Einer der vielen Kletterfelsen in diesem Gebiet.


    In der "Amtsknechthöhle"


    Der kleine Spalt oberhalb des Rückens meiner Tochter ist der Ausgang der "Amtsknechthöhle". Die Seilversicherung gehört zum "Norissteig".


    Hat der Baum einen Medizinball verschluckt???


    Ich stehe im "Noristörl".
    Du kannst reisen so weit du willst, dich selber nimmst du immer mit.

  12. Vorstand
    Liebt das Forum
    Avatar von lina
    Dabei seit
    13.07.2008
    Ort
    Norddeutschland
    Beiträge
    23.650

    AW: Mein Outdoorerlebnis - heute

    Dolce far niente, viel Kaffee und der verstärkte Plan, baldmöglichst dort mit dem Radl unterwegs zu sein (und mit mehr Windschutz für den Kocher)




    Das Vergraben im Sand ist bei der Invers-Methode aber doch eher kontraproduktiv



    Geändert von lina (10.07.2019 um 13:07 Uhr)

  13. Vorstand
    Liebt das Forum
    Avatar von lina
    Dabei seit
    13.07.2008
    Ort
    Norddeutschland
    Beiträge
    23.650

    AW: Mein Outdoorerlebnis - heute






  14. Vorstand
    Moderator
    Alter Hase
    Avatar von Ziz
    Dabei seit
    02.07.2015
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    4.885

    AW: Mein Outdoorerlebnis - heute

    An einem Aussichtspunkt übernachtet, um Tiere (am liebsten Wölfe ) zu beobachten.





    Wölfe wurden es dann doch nicht, dafür Wildschweine, Ziegenmelker und ein Fuchs direkt im Lager, wobei Füchse um 4:50 Uhr nachts zu fotografieren echt ungeil ist. -_-



    Besonderes Highlight für mich waren neben den Ziegenmelkern, die wir hörten und sahen, aber nicht fotografieren konnten, diese Genossen:





    Wollte schon immer mal Neuntöter sehen.
    Wo kämen wir hin, wenn jeder sagen würde
    „Wo kämen wir hin?“
    aber niemand ginge, um zu schauen, wohin wir kämen, wenn wir gingen?

  15. Alter Hase
    Avatar von LihofDirk
    Dabei seit
    16.02.2011
    Ort
    Vorderpfalz
    Beiträge
    4.708

    AW: Mein Outdoorerlebnis - heute

    Zitat Zitat von Ziz Beitrag anzeigen
    Wollte schon immer mal Neuntöter sehen.
    Hattest Du an Himmelfahrt den Kollegen bei Turbine Radebeul verpasst?

  16. Vorstand
    Moderator
    Alter Hase
    Avatar von Ziz
    Dabei seit
    02.07.2015
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    4.885

    AW: Mein Outdoorerlebnis - heute

    Zitat Zitat von LihofDirk Beitrag anzeigen
    Hattest Du an Himmelfahrt den Kollegen bei Turbine Radebeul verpasst?
    Waren wir uns da nicht ziemlich unsicher, was da nun genau rumflog, ob des Gegenlichtes?
    Wo kämen wir hin, wenn jeder sagen würde
    „Wo kämen wir hin?“
    aber niemand ginge, um zu schauen, wohin wir kämen, wenn wir gingen?


  17. Userbeauftragte
    Vorstand
    Fuchs
    Avatar von Mus
    Dabei seit
    13.08.2011
    Beiträge
    2.492

    AW: Mein Outdoorerlebnis - heute

    OT:
    Zitat Zitat von lina Beitrag anzeigen
    Oh die armen Eltern: Fünflinge!

  18. Dauerbesucher
    Avatar von danobaja
    Dabei seit
    27.02.2016
    Ort
    nähe saalfeld
    Beiträge
    900

    AW: Mein Outdoorerlebnis - heute

    gerade eben jede menge glühwürmchen. leider kein pic.
    danobaja
    __________________
    resist much, obey little!


  19. Userbeauftragte
    Vorstand
    Fuchs
    Avatar von Mus
    Dabei seit
    13.08.2011
    Beiträge
    2.492

    AW: Mein Outdoorerlebnis - heute

    Ein bisschen Mondfinsternis gekuckt.
    Nicht übermäßig die Bilder aber besser als nix.















    Ein bisschen schade: Ich bin extra ein Stück gelaufen, um eine schönere Stelle zum Fotografieren zu haben (Erstes Bild), aber dann kam so ein komischer Typ, der sich für meinen Geschmack etwas zu sehr über die nette Gesellschaft gefreut hat, so das ich es vorgezogen habe, mich zu verziehen.

  20. Vorstand
    Moderator
    Alter Hase
    Avatar von Ziz
    Dabei seit
    02.07.2015
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    4.885

    AW: Mein Outdoorerlebnis - heute

    Zitat Zitat von danobaja Beitrag anzeigen
    gerade eben jede menge glühwürmchen. leider kein pic.
    Oha, ich dachte, dieses Jahr wären wir schon durch.

    Hatte vor ein paar Wochen massenweise im Großen Garten, hatte etwas sehr mystisches.

    - - - Aktualisiert - - -

    @Mus: Kurz nach 23 Uhr mal auf die ISS geachtet, die parallel vorbeizog?
    Wo kämen wir hin, wenn jeder sagen würde
    „Wo kämen wir hin?“
    aber niemand ginge, um zu schauen, wohin wir kämen, wenn wir gingen?

Seite 302 von 308 ErsteErste ... 202252292300301302303304 ... LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)