Seite 268 von 268 ErsteErste ... 168218258266267268
Ergebnis 5.341 bis 5.356 von 5356
  1. Vorstand
    Lebt im Forum
    Avatar von lina
    Dabei seit
    12.07.2008
    Ort
    Norddeutschland
    Beiträge
    19.853

    AW: Mein Outdoorerlebnis - heute

    Hallo chinook, das ist das Steinhuder Moor im Naturschutzgebiet Ostufer Steinhuder Meer (ein Teil des Steinhuder Meer-Radrundwegs). Inzwischen wurde dort ziemlich touristisch aufgerüstet (Sitzbank-Gruppen, mehr Info-Tafeln, etc.), und es sind erstaunlich viele Leute unterwegs. Vor ein paar Jahren traf man dort fast niemanden.

  2. AW: Mein Outdoorerlebnis - heute

    Zitat Zitat von lina Beitrag anzeigen
    Hallo chinook, das ist das Steinhuder Moor im Naturschutzgebiet Ostufer Steinhuder Meer (ein Teil des Steinhuder Meer-Radrundwegs). Inzwischen wurde dort ziemlich touristisch aufgerüstet (Sitzbank-Gruppen, mehr Info-Tafeln, etc.), und es sind erstaunlich viele Leute unterwegs. Vor ein paar Jahren traf man dort fast niemanden.
    Ah Danke, ich bin dabei.

    Diesen ganzen Sommer habe ich in der hannoverschen Moorgeest (Schwarzes Moor, Helndorfer Moor, Otternhagener Moor, Bissendorfer Moor, Altwarmbücher Moor, Oldhorster Moor, Trunnendorfer Moor und natürlich auch den Komplex am Steinhuder Meer) zugebracht. Da konnte ich Dein Foto nicht korrekt zuordnen.

    Vielen Dank!


    -chinoook
    Realität ist ein Problem von Leuten, die nicht mit Alkohol umgehen können.

  3. Fuchs
    Avatar von blauloke
    Dabei seit
    22.08.2008
    Ort
    Schnaittenbach
    Beiträge
    1.527

    AW: Mein Outdoorerlebnis - heute

    Heute habe ich meine erste Winterwanderung für diese Saison auf den Großen Arber gemacht. Meine Tochter hat mich wieder begleitet.


    Wir haben den Weg über den Kleinen Arbersee gewählt. Die Schneefallgrenze lag bei etwas über 1000m.


    Bekannt ist der See wegen seiner schwimmenden Inseln. Je nach Windrichtung treiben die vordere und die am hinteren Ufer liegende Schilfinsel an anderen Stellen im See.


    Aufstieg zur Chamer Hütte im Sattel zwischen Kleinem und Großem Arber


    Am Brunnen vor der Chamer Hütte


    typischer Felsriegel auf dem Großen Arber


    Gipfelplateau


    Schneezweige


    Gipelkreuz in der Wolke

    Da heute der erste Tag war an dem sämtliche Hütten und Seilbahnen bis kurz vor Weihnachten geschlossen sind, hatte ich gehofft auf dem Gipfel niemanden zu treffen. Einige andere Wanderer waren trotzdem oben und auch eine tschechische Schulklasse hatte den Aufstieg gemeistert.
    Beim Auf- und Abstieg waren wir allein unterwegs. Trotz der tief hängenden Wolken ein schöner Ausflug.
    Du kannst reisen so weit du willst, dich selber nimmst du immer mit.

  4. AW: Mein Outdoorerlebnis - heute

    wie schön! Sehr stimmungsvolle Bilder.

    Von den schwimmenden Inseln höre ich heute zum ersten Mal, sehr interessant! Bin vor ein paar Jahren auf dem Goldsteig dort vorbeigekommen, hätte ich das mal da schon gewusst

  5. Dauerbesucher
    Avatar von Sternenstaub
    Dabei seit
    14.03.2012
    Ort
    da wo es zu viel Menschen und zu wenig Natur gibt
    Beiträge
    596

    AW: Mein Outdoorerlebnis - heute

    Locke, das ist wirklich offensichtlich eine schöne Wanderung, die ihr gemacht habt. Und mit richtigem Schnee, würde ich mir auch mal wieder wünschen.
    Two roads diverged in a wood, and I—
    I took the one less traveled by,
    And that has made all the difference (Robert Frost)

  6. AW: Mein Outdoorerlebnis - heute

    Toll! Und die letzten Tage gab es wohl auch reichlich Wind ...
    Sehr schöne Fotos! Und dass du deine Tochter motivieren kannst finde ich auch sehr gut! Meine Töchter wollen nicht mehr so wirklich gerne mit dem Papa wandern ...

  7. Vorstand
    Lebt im Forum
    Avatar von lina
    Dabei seit
    12.07.2008
    Ort
    Norddeutschland
    Beiträge
    19.853

    AW: Mein Outdoorerlebnis - heute

    Mir fehlt ja noch ein Stück E1 durch den Deister, das wollte ich jetzt mal in Angriff nehmen. Also gestern in Waltringhausen mal losgetigert, der Hagelschauer war eben durch ...



    Den Deister konnte man am Ortsende schon mal sehen,



    die berühmte Süntelbuchenallee (eine Art Rotbuche, deren Zweige sich wild schlängeln) wird aber lediglich überquert



    und anschließend geht es weiter durch den ausgedehnten Kur-Park, zwischen zahlreichen Alleebäumen am Hügel entlang. Mal kurz runter ins Tal





    und dann wieder hügelaufwärts, wobei die Autobahn unterquert wird.

    Letztendlich stellte sich das ganze als Schleife durch die – ziemlich verlassen aussehenden – Kuranlagen von Bad Nenndorf heraus (es gibt dort aber eine Konditorei mit angeschlossenem Café und außerordentlich amtlich aussehenden Torten – wer also sowas mag ...), und der Weg zurück nach Waltringhausen ab Cecilienhöhe war kürzer als die E1-Schleife. Hmmm ....


    Heute dann ab Bantorf, der Plan war, von dort zur Cecilienhöhe zu laufen. Aber wie das so ist, wenn man schnell los will und nur flüchtig auf die Karte guckt: Ich hätte eigentlich ein Stück zurück gehen müssen, und dort erst den Hügel hoch, aber das fiel mir erst viel später auf Egal, der E1, die verlockende gelbe Linie auf dem Navi, schien nah, nur ein bisschen querwaldein, und irgendwann würde ich ihn schon treffen ...



    Kann mir jemand verraten, warum dort an den Hochsitzen bambiähnliche Plastiken an grünen Tüchern platziert werden? Bringt das irgendwas? Und wofür?



    Am Sportplatz vorbei, dann zweigte ein Trampelpfad ab – schon mal sehr gut. Auch mit am Rucksack festgeklemmtem Regenschirm kam ich gut durch





    Immer wieder gab es historische Wegsteine





    Ha! – eine Tigerschnecke AKA Schnegel





    :-)



    Der Regen wurde stärker, und ich erinnerte mich daran, dass mein Rucksack ja eine Regenhülle eingebaut hat Der Plan, diese in der Schutzhütte an der nächsten Wegkreuzung herauszufriemeln, scheiterte an deren Vollbelegung – wo kamen denn auf einmal diese Mengen an Leuten her? Bei diesem Wetter?? Grummel .... Ich suchte mir eine einigermaßen "trockene" Fläche unter einem Nadelbaum, und dann war er auch schon da: Der E1-Abzweig















    Nach einem steilen Wegstück bergabwärts, mit einigen phantasievoll gebauten Treppenstufen und zunächst einmal seltsam anmutenden Straßenlaternen hie und da gelangt man zur Teufelsbrücke mit Gaststättchen (geöffnet)



    Danach erwischte ich den falschen Abzweig. Sieht das nicht nach dem E1-Kreuzchen aus? Schon, aber nein, es war der Roswitha-Weg



    schon auch schön ...





    So müsste dessen Zeichen eigentlich aussehen (das hier ist die ältere Zeichenvariante)



    Beide Wegmarkierungen verwenden ein weißes X auf schwarzen Grund. Beim Roswithaweg befindet sich im unteren Dreieck ein R, beim E1 eine 1 (auf den neueren Blechschildern sind diese Zusätze winzig). Befindet man sich mal auf einer Fährte, erscheint nur noch das X, ohne Ergänzung. Das Ziel "Kreuzbuche" haben in diesem Abschnitt beide Wegvarianten (wenn es aber dämmerig wird, und auch bei Regen, kann man die eingravierten Ortsbezeichnungen auf den Holz-Wegweisern ohne zusätzliche Lichtquelle nicht mehr entziffern – d.h. der Deister wird zum Abenteuerland )

    Abzweig und Trampelpfad durch die Botanik, es wurde langsam dunkler und nebeliger



    So ein Trekkingstock ist super, man kann damit prima die Matsch-Tiefe messen



    und schließlich traf ich doch wieder den E1. Weiter in Richtung Kreuzbuche (da wollte ich immerhin hin )



    Nun aber schnell, wieder zurück nach Bantorf, Navi programmiert auf "kürzeste Strecke" ... etwas "Fernsicht"



    Dann den Fotoapparat sicher verstaut und ein Stückchen querfeldein durch die Botanik gestapft – ich sollte wohl besser schreiben "geschlittert" – zum Glück war es noch nicht ganz dunkel. Zusammen mit dem wieder stärker werdenden Regen haben jedenfalls auch die Gamaschen nicht mehr viel Landunter verhindern können ...

    Zügig ging es anschließend auf Wirtschaftswegen weiter, bis in der Ferne Lichter auftauchten: Die sog. "Deister-Alm" – *staun* – Sachen gibt’s (so ist das, wenn man sich in der Gegend nicht auskennt )

    Und noch ein Blick ins Tal und auf die Lichterkette auf der Autobahn




    Kurz: Sauwetter, kaum E1, aber Roswitha, und trotzdem: schee war’s!
    Geändert von lina (15.11.2017 um 23:18 Uhr)

  8. Moderator
    Alter Hase
    Avatar von ronaldo
    Dabei seit
    24.01.2011
    Ort
    München
    Beiträge
    3.814

    AW: Mein Outdoorerlebnis - heute

    Alle deine Bilder sind gut, aber das erste ist einfach klasse!

  9. Vorstand
    Lebt im Forum
    Avatar von lina
    Dabei seit
    12.07.2008
    Ort
    Norddeutschland
    Beiträge
    19.853

    AW: Mein Outdoorerlebnis - heute

    Danke! *freu*

  10. Moderator
    Lebt im Forum
    Avatar von Homer
    Dabei seit
    12.01.2009
    Ort
    Südniedersachsen
    Beiträge
    8.184

    AW: Mein Outdoorerlebnis - heute

    Zitat Zitat von lina Beitrag anzeigen
    Kann mir jemand verraten, warum dort an den Hochsitzen bambiähnliche Plastiken an grünen Tüchern platziert werden?
    ja
    "Then it doesn't matter which way you go", said the Cat.

  11. Vorstand
    Lebt im Forum
    Avatar von lina
    Dabei seit
    12.07.2008
    Ort
    Norddeutschland
    Beiträge
    19.853

    AW: Mein Outdoorerlebnis - heute

    Aha ...

    Danke.

  12. Alter Hase
    Avatar von Scrat79
    Dabei seit
    11.07.2008
    Ort
    Mittelfranken
    Beiträge
    3.445

    AW: Mein Outdoorerlebnis - heute

    Zitat Zitat von Homer Beitrag anzeigen
    Vielleicht ja nur deswegen, damit auch erfolglose Jäger mal wieder was zum ballern haben.
    Los! Jägerwitze rausrücken!
    Der Mensch wurde nicht zum Denken geschaffen.

  13. AW: Mein Outdoorerlebnis - heute

    Trifft ein Jäger den anderen.......









    Beide Tod!!

  14. AW: Mein Outdoorerlebnis - heute

    Zitat Zitat von Bluebalu Beitrag anzeigen
    Beide Tod!!
    Aua, das tut weh!!!
    Hier darf nicht das Substantiv "Tod" stehen sondern es gehört zwingend das Adjektiv "tot" hin.
    Es sei denn, du willst eine Allegorie erschaffen, in der die Jäger den Tod versinnbildlichen.

    (Und außerdem heißt es "Treffen sich zwei Jäger", sonst ist ja nur der andere tot.)

  15. AW: Mein Outdoorerlebnis - heute

    Hallo Lina.

    Sehr schöne Bilder! Und die Region kenne ich - bei etwas besserem Wetter! Wenn das eine Wanderung auf dem E1 war: führst du deinen E1-Faden nicht mehr weiter? Da hat sich auch schon länger nichts mehr verändert. Und das obwohl du so tolle Sachen zu zeigen und berichten hast!

    Gruß Wafer

  16. Vorstand
    Lebt im Forum
    Avatar von lina
    Dabei seit
    12.07.2008
    Ort
    Norddeutschland
    Beiträge
    19.853

    AW: Mein Outdoorerlebnis - heute

    Hallo Wafer, vielen Dank :-)
    Im E1-Faden geht es schon weiter, es ist ja schließlich die Wanderjahreszeit angebrochen

    Ich war mir nur nicht so recht sicher, ob 3 km auf dem E1 schon für einen Eintrag im Thread ausreichen, ich hab mich ja ständig verlaufen – auch wenn die Gegend stimmt ....

Seite 268 von 268 ErsteErste ... 168218258266267268

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)