Seite 22 von 313 ErsteErste ... 1220212223243272122 ... LetzteLetzte
Ergebnis 421 bis 440 von 6260
  1. Moderator
    Lebt im Forum
    Avatar von Pfad-Finder
    Dabei seit
    18.04.2008
    Ort
    Mitte
    Beiträge
    8.764

    AW: Mein Outdoorerlebnis - heute

    Für größere Aktionen war es mir heute zu heiß. Deswegen war ich heute zur Abwechslung mal wieder in Brandenburg unterwegs, diesmal in einer der "Verbotenen Zonen" zwischen Fürstenberg/Havel und Templin.


    Bambis in flimmernder Hitze.


    Ein Fledermaus-Wohnheim, früher Lagerbunker für sowjetische Sprengköpfe. Den Einheimischen zufolge waren im Objekt dort SS-20 stationiert, dann wären im Bunker wohl auch Atomsprengköpfe gelagert gewesen. Grusel!


    Viele große Bäume sind dort abgestorben. Vielleicht, weil sie belastete Grundwasserschichten erreicht haben?


    Die Mufflons lieben die alten Kasernengelände. Angeblich, weil der Betonboden dort ihre Hufe abschleift.


    Ein Mufflon kommt selten allein!

    @CODY: Alle Bilder sind mit der Fuji S100FS gemacht. Das erste Mufflon-Bild mit maximaler Brennweite 400mm und 1/18sec (sic!) Belichtungszeit, ISO 200. Besten Dank an den Bildstabilisator! Das zweite Bild ebenfalls mit 400mm, aber 1/85sec und ISO 800.


    Miraculix hätte seine Freude an dieser Allee gehabt.


    Stillleben mit Kultur.


    Holzfälltechniken im Vergleich: Strommast (vorne) mit Säge, Baum mit Biber.


    Eine Etappe mit freier Wegfindung durch Urwald durfte auch diesmal nicht fehlen.

  2. Lebt im Forum
    Avatar von Homer
    Dabei seit
    12.01.2009
    Ort
    Martin-Sonneborn-Stadt
    Beiträge
    8.672

    AW: Mein Outdoorerlebnis - heute

    habe heute den von karlson erworbenen künzli-nachbau-hobokocher getestet...

    romantisch mit meiner süßen am fluß...
    knisterndes, wärmendes feuer...
    süße bisamratten, muntere forellen, wuselige fledermäuse und ne coole eule...
    und dazu noch vollmond!!!

    das ganze keine zehn fahrradminuten von zuhause - dafür liebe ich göttingen!

    ach ja, der kocher geht ab wie luzie - ein fegefeuer in der faltschachtel
    #staythefuckhome

  3. Erfahren
    Avatar von lastactionhero
    Dabei seit
    08.07.2008
    Ort
    hinterdensiebenbergen
    Beiträge
    276

    AW: Mein Outdoorerlebnis - heute

    Zitat Zitat von Pfad-Finder Beitrag anzeigen


    Stillleben mit Kultur.
    hammer foto... gleich ne runde klavier gespielt bei der kulisse?

  4. Erfahren
    Avatar von lastactionhero
    Dabei seit
    08.07.2008
    Ort
    hinterdensiebenbergen
    Beiträge
    276

    AW: Mein Outdoorerlebnis - heute


    beim Frühstück am Priesterbäker See...

  5. Liebt das Forum
    Avatar von Torres
    Dabei seit
    16.08.2008
    Ort
    meine Perle
    Beiträge
    20.651

    AW: Mein Outdoorerlebnis - heute

    Mein Outdoorerlebnis heute:




    Ich liebe diesen Kahn (falls hier eingefleischte Landratten sind: Der Kahn ist die Queen Mary 2). Ihr Hornsignal geht mir immer durch und durch. Kein Schiff hat dieses wunderbare Tuten.

    Übrigens: Nächste Woche Samstag kommt sie wieder nach Hamburg.

    Torres

  6. Fuchs
    Avatar von Kris
    Dabei seit
    07.02.2007
    Beiträge
    1.472

    AW: Mein Outdoorerlebnis - heute

    Braveheart geschaut - gilt als Vorbereitung für den nächsten Schottland-Trip...
    „Barfuß am Leben ist auch was wert.“ - Kasperl

  7. Alter Hase
    Avatar von Goettergatte
    Dabei seit
    13.01.2009
    Ort
    Märkisches Sauerland
    Beiträge
    3.625

    AW: Mein Outdoorerlebnis - heute

    Zitat Zitat von Torres Beitrag anzeigen
    Mein Outdoorerlebnis heute:




    Ich liebe diesen Kahn (falls hier eingefleischte Landratten sind: Der Kahn ist die Queen Mary 2). Ihr Hornsignal geht mir immer durch und durch. Kein Schiff hat dieses wunderbare Tuten.

    Übrigens: Nächste Woche Samstag kommt sie wieder nach Hamburg.

    Torres

    Letzte woche war sie in Oslo.
    Eine Schande ist das, sie verdeckt die Ansicht auf Aakershus von der Aakerbrygge, wieauch von Hovedöja.
    Von der Oper aus gesehen überragt ihr Schlot noch die höchsten Schloßtürme

    Oslo braucht dringend einen anderen Anlegeplatz für solche Pötte, der Containerterminel unter dem Eikabjerg scheint mir angemessen.
    "Wärme wünscht/ der vom Wege kommt----------------------
    Mit erkaltetem Knie;------------------------------
    Mit Kost und Kleidern/ erquicke den Wandrer,-----------------
    Der über Felsen fuhr."________havamal
    --------

  8. Vorstand
    Liebt das Forum
    Avatar von lina
    Dabei seit
    12.07.2008
    Ort
    Norddeutschland
    Beiträge
    24.071

    AW: Mein Outdoorerlebnis - heute

    Ein bisschen Sommer in Südfrankreich

    Im Büchlein zur AsF-Karte Nr. 1, von denen es noch schüttere Bestände im Nizzaer Buch- und Outdoorhandel gibt, finden sich auch Streckenvorschläge, die ich mal antesten wollte. Die Strecke von der Nizzaer Baie des Anges bis zum Hafen hab ich mir geschenkt, da sie zwar sehr schön ist, ich dort aber schon mal entlang gelaufen war und neue Wege entdecken wollte. Nun kam ich mit Hilfe der gut organisierten und sehr preisgünstigen Öffis (1 Euro für ca. 1 Stunde Fahrzeit in jeweils eine Richtung) bis nach Villefranche sur Mer, einem Örtchen in der Bucht gleich daneben.



    Laut Karte führt die gewählte rote Wanderlinie nicht direkt am Wassser entlang, sondern verläuft etwas weiter oben – nach einigen Schritten durch den Ort ging es also links neben der Kirche recht steil bergan. So eine Wanderkarte ist kein detaillierter Stadtplan, und das bedeutet in einer Siedlung meist Abbiegen nach Gefühl, irgendwann dann also nach rechts, über kleine Einbahnsträßchen, weiter.



    Laut Plan war’s das noch immer nicht. Eine schmale, hübsch verzierte Zement-Treppe versprach Abkürzung und wurde ausprobiert.



    Tatsächlich – kein höher liegender Hauseingang, sondern die nächste Querstraße. Links Felsen und zahlreiche dort hinein gebaute Häuser jeden Alters und Verfallgrades, nach rechts zusätzlich atemberaubende Ausblicke auf’s Meer und gut besuchte Badestrände.

    *Interludium*
    August – der Monat, in dem, laut Hörensagen, jeder Franzose und jeder Italiener flieht, der kann – manchmal auch einfach ins jeweilige Nachbarland. Die Begründung: zu heiß.
    */Interludium*

    Wie wahr!
    Es war wirklich sehr heiß. Dazu eine Luftfeuchtigkeit von gut über 80 Prozent. Die Katze auf der Terrasse bewegte nicht einmal ein Ohr, trotz allerlei Lockversuchen, sehr ungewöhnlich, zumindest für eine Katze ...



    Noch ein bisschen Höhe wollte gewonnen werden.



    Chemin sans Issue – Weg ohne Ausweg? Diesen fast philosophischen Ansatz wollte ich dann doch nicht direkt weiter verfolgen, gerade weil ich mich erst kurz vorher dazu entschlossen hatte, anstatt um’s Cap Ferrat herum zu laufen, am Berg entlang Èze anzusteuern.

    Die nächste Treppe folgte, sie war sogar eingezeichnet auf der Karte



    und an deren Ende fand sich dann doch noch ein “richtiger” Wanderweg



    gut gekennzeichnet mit gelber Markierung, der zunächst durch bepflanzte Terrassen führte und schließlich steiniger und an einigen Stellen nur knapp fußbreit schmal wurde – heftiger Abhang zur rechten Seite inklusive.


    rechts: ein Blick zurück

    Gerade beim Gedanken, doch recht froh um meine Wanderstiefel mit Super-Vibram-XY-Grip-und-so zu sein, überholte mich ein offensichtlich Einheimischer schnellen Schrittes mit einfachen Sneakers an den Füßen, und bedankte sich für’s Vorbeilassen mit einem freundlichen, sehr französisch akzentuierten “thank you”.

    Hm ....

    Die nächste Wegkreuzung bot die Wahl, entweder ins Tal abzusteigen, zu einem klerikalen Aussichtspunkt zu kraxeln oder sich weiter aufwärts zur Moyenne Corniche durchzuschlagen, was sich, auch aufgrund des angepeilten Ziels, und nach einem Blick auf die Karte, als am praktikabelsten erwies.


    Immerhin meist große Steine ohne besondere Tendenz, sich einschließlich mir zu verkrümeln ...

    Wie mochte dann wohl der Kraxel-Weg aussehen, der mit einem warnenden “falaise non sécurisée” bezeichnet worden war?


    Ein Gipfelkreuz gab’s trotzdem – nein, das ist natürlich einer der Wegweiser

    Nach Überqürung der Moyenne Corniche konnte man weiter bergan gehen, doch die Kombi aus ungewohnten Höhenmetern plus besten Mittelmeer-Sommertemperaturen schien sich doch etwas kontraproduktiv auf die neulich mal ausgiebiger diskutierte “Trittsicherheit” auszuwirken – wie auch immer, beschloss ich, ausnahmsweise mal vernünftig zu sein, und entlang der Straße weiter zu gehen

    Trotz regen Verkehrsaufkommens lag ein süßer, fruchtiger, schwerer Duft mit einem Hauch Zimt in der Luft – war das etwa schon ein Vorbote des in Èze ansässigen Groß-Duftspenders Fragonard? Eigentlich noch nicht möglich. Schließlich sprang die olfaktorische Erinnerung ein: Klar! Reife Feigen!! Außerdem noch Dill, nein, eher wilder Fenchel, Rosmarin, Lorbeer, ... (mhmmm – man reiche mir ein bratfertiges Kaninchen und eine Flasche trockenen Weißwein ...)


    Immer mal wieder fanden sich Hinweisschilder auf kleine Wege bergauf oder bergab, jedoch immer mit dem Vermerk “non sécurisée”. Schade. Aber ich wollte ja eh nach Èze weiter. Und eigentlich gibt es sowieso kaum langweilige Wege, oder?



    Zwischendurch gönnte ich mir einen Espresso in einem kleinen Terrassen-Restaurant, einschließlich dem inzwischen dringend notwendigen Auffüllen der Wasservorräte. Dann schließlich freier Blick auf das Berg-Künstler-Parfumdorf Èze – und doch noch die obligatorische Parfumwolke, noch vor dem Tunnel und dem Viadukt!!



    Auch der Abzweig zum Mont Bastide bzw. Col d’Èze, gleich nach dem Tunnnel, wurde aufgehoben für einen späteren Zeitpunkt, zumal das Überqueren der Straße an dieser Stelle alles andere als empfehlenswert gewesen wäre: vorherrschend war sportlicher Feierabendverkehr.

    Mit dem letzten Bus des Tages ging es dann, inmitten zahlreicher ausgiebigst wohl parfümierter britischer, amerikanischer und asiatischer Touristen (manchmal ist man wirklich sehr dankbar für eine funktionierende Klimaanlage, die anderen aber wahrscheinlich auch ) einschließlich einiger weniger unerschütterlicher Einheimischer, zurück zum Hafen, wo sich die Temperaturanzeige nur schwer zwischen luftigen 30 und 31 Grad entscheiden mochte.

    Wie warm es am Nachmittag gewesen war, hätte mich dann irgendwie doch interessiert ...
    Geändert von lina (12.02.2017 um 22:16 Uhr) Grund: größere Bilder eingefügt

  9. Sternenstaub
    Gast

    AW: Mein Outdoorerlebnis - heute

    sehr schön, Lina, das weckt Erinnerungen. Villefranche sur Mer - da war ich auch einmal vor 1000 Jahren...hmmmm.
    Machst du grad da Urlaub in der Nähe?

  10. Fuchs
    Avatar von Ixylon
    Dabei seit
    13.03.2007
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    1.439

    AW: Mein Outdoorerlebnis - heute

    Zitat Zitat von Torres Beitrag anzeigen
    Ich liebe diesen Kahn (falls hier eingefleischte Landratten sind: Der Kahn ist die Queen Mary 2). Ihr Hornsignal geht mir immer durch und durch. Kein Schiff hat dieses wunderbare Tuten.

    Übrigens: Nächste Woche Samstag kommt sie wieder nach Hamburg.
    Machen die immernoch jedesmal ein Folksfest draus, wenn der Pott nach HH kommt?

    Ich finds so ja viel angenehmer:




    Zitat Zitat von Göttergatte Beitrag anzeigen
    Letzte woche war sie in Oslo.
    Eine Schande ist das, sie verdeckt die Ansicht auf Aakershus von der Aakerbrygge, wieauch von Hovedöja.
    Von der Oper aus gesehen überragt ihr Schlot noch die höchsten Schloßtürme
    Recht hast du! Ich finde, nur dieses Schiff darf den Blick auf Akershus verdecken.

    FOLKBOAT FOREVER

  11. Alter Hase
    Avatar von Goettergatte
    Dabei seit
    13.01.2009
    Ort
    Märkisches Sauerland
    Beiträge
    3.625

    AW: Mein Outdoorerlebnis - heute

    Zitat Zitat von Ixylon Beitrag anzeigen
    Machen die immernoch jedesmal ein Folksfest draus, wenn der Pott nach HH kommt?

    Ich finds so ja viel angenehmer:






    Recht hast du! Ich finde, nur dieses Schiff darf den Blick auf Akershus verdecken.

    Ja, sicher, ist es die königliche Yacht?-der Name ist mir grade entfallen.
    Aber, die verdeckt doch garnichts, höchstens das seeseitige Glascis.
    Liegt die nicht gewöhnlich zwischen Color-Line-Anleger und Bygdöy?
    "Wärme wünscht/ der vom Wege kommt----------------------
    Mit erkaltetem Knie;------------------------------
    Mit Kost und Kleidern/ erquicke den Wandrer,-----------------
    Der über Felsen fuhr."________havamal
    --------

  12. Gerne im Forum
    Avatar von minimax
    Dabei seit
    07.03.2009
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    83

    AW: Mein Outdoorerlebnis - heute

    Bin den Wittekindsweg durchs Wiehengebirge gelaufen. 95 km Strecke und 2200 Höhenmeter in dreieinhalb Wandertagen. Hab eben die Tourenbilder sortiert. Wegbeschreibung, Route, Höhenprofil und alle Tourenbilder können im neuen


    eingesehen werden.


  13. Fuchs
    Avatar von Atze1407
    Dabei seit
    02.07.2009
    Ort
    Da wo die Berge am schönsten sind, in Sachsen.
    Beiträge
    2.003

    AW: Mein Outdoorerlebnis - heute

    Hallo Minimax,

    habe mir deinen Bericht bzw. Tour auf Wanderkompas angeschaut, haste
    fein gemacht.

    Gruss Atze 1407

  14. Fuchs
    Avatar von cd
    Dabei seit
    18.01.2005
    Ort
    Leonberg-Warmbronn
    Beiträge
    2.190

    AW: Mein Outdoorerlebnis - heute

    Heute...

    Bin heute vormittag zum ersten Mal seit einigen Wochen wieder joggen gewesen.
    Bei mir hinterm Haus gibts ja ordentliche Anstiege. Eben hab ichs nachgemessen: immerhin gut 300hm auf den gut 11km. Mit mehr hoch und runter ginge natürlich auch mehr. Aber fürs erste war mir das genug
    Vielleicht kann ich mich in Zukunft ja öfter dazu überwinden, dann wirds auch besser gehen

    chris

  15. Anfänger im Forum

    Dabei seit
    09.01.2009
    Ort
    Kreis Offenbach
    Beiträge
    32

    AW: Mein Outdoorerlebnis - heute

    Gerade eben eine Stunde durch den Regen gestapft. Im Wald dann TeVas ausgezogen und barfüß weiter gelaufen - sehr geil!
    Merken und unbedingt wieder machen...
    "Mir bereitet Fernweh körperliche Schmerzen."
    Farin Urlaub

  16. Moderator
    Lebt im Forum
    Avatar von Pfad-Finder
    Dabei seit
    18.04.2008
    Ort
    Mitte
    Beiträge
    8.764

    AW: Mein Outdoorerlebnis - heute

    Zitat Zitat von eisbärin Beitrag anzeigen
    Gerade eben eine Stunde durch den Regen gestapft.
    Ich will auch Regen! Stattdessen bin ich bei 28 Grad und praller Sonne durch brandenburgische Tundra und Taiga zwischen Dannenwalde und Fürstenberg gestapft.

    Ne coole Spinne...


    Nen Sumpf...


    Nen alter Bunker...


    ...und noch etwas Selbstbeweihräucherung der Roten Armee.


    Pfad-Finder
    Geändert von Pfad-Finder (16.08.2009 um 23:39 Uhr) Grund: Foto nachjustiert

  17. Gerne im Forum

    Dabei seit
    07.06.2009
    Beiträge
    76

    AW: Mein Outdoorerlebnis - heute

    Für Bewegung war es Heute hier am Mittelrhein zu Heiß. Hab mich an den Rhein gesetzt und Outdoor gelesen. Und Dabei Eiskalten Eistee mit Colageschmack getrunken.

  18. Gerne im Forum

    Dabei seit
    23.08.2008
    Beiträge
    57

    AW: Mein Outdoorerlebnis - heute

    Heute bin ich vom Ammersee zum Starnberger See gelaufen. Erste Station nach Herrsching war Kloster Andechs:



    Dann kam Einöde (oder nennen wir es lieber "Idylle"):



    Von Possenhofen bis Starnberg ging's per S-Bahn. Starnberger See:



    Die Sonne hat ordentlich gebrannt und es war reichlich heiß. Der Weg führte leider überwiegend über offenes Gelände.

  19. Gerne im Forum

    Dabei seit
    07.06.2009
    Beiträge
    76

    AW: Mein Outdoorerlebnis - heute

    Ich hab jetzt meinen Rucksack gepackt und werde ne kleine Tour durch das Brohltal Richtung Laacher See machen.

  20. Alter Hase
    Avatar von casper
    Dabei seit
    17.09.2006
    Ort
    Wolfsburg
    Beiträge
    2.875

    AW: Mein Outdoorerlebnis - heute

    Nicht heute, aber am Wochenende:
    Paddeltour auf der Havel in der Nähe von Blankenförde.

Seite 22 von 313 ErsteErste ... 1220212223243272122 ... LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 8 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 8)