Seite 1 von 21 12311 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 409
  1. Optimist Vorstand
    Lebt im Forum
    Avatar von boehm22
    Dabei seit
    24.03.2002
    Ort
    Altmuehltal/Bayern
    Beiträge
    6.603

    Tipps und Tricks für Outdoorer

    #1
    Hi Leute,
    ich poste hier mal ein paar Tipps und Tricks, die ich vor vielen Jahren mal in dro gepostet oder gelesen hatte. (Wir hatten dort eine kleine T+T-Sammlung erstellt). Es sind vielleicht uralte Sachen dabei - aber ich hoffe, daß wir so auch viele neue Tipps zusammenstellen können. Manche Tipps sind vielleicht unkonventionell, aber sie könnten ja zu neuen Ideen anregen.

    Also hier beginne ich mal unsere Ideen-Sammlung - und bitte Euch alle, Eure Tipps und Tricks nieder zu schreiben:


    1.
    Fleece-Jacke in die Hülle vom Schlafsack stecken, ergibt ein praktisches Kopfkissen, das nicht so leicht verrutscht wie die Jacke allein.

    2.
    Die Trinkflasche, die seitlich irgendwo im Rucksack steckt, kann leicht rausrutschen und ist im schlimmsten Fall weg - mit einer Kordel am Rucksack befestigt, lang genug, daß man bequem noch trinken kann ist das Problem gelöst.

    3.
    Wer noch die erste Serie der Therm-a-Rest-Matten besitzt, die Dinger sind sehr rutschig. Wenn man also nicht immer neben der Matte aufwachen will, einfach ein Baby-Badewannen-Gummi-Strips (Fischchen oder Sternchen) auf die Matte kleben, hält bombenfest und sieht gut aus :-)

    4.
    Birkenrinde:
    brennt auch naß, guter Anzünder

    5.
    Damit man nachts Dinge wie die Taschenlampe, das Bärenspräy :-), oder ähnliches besser findet, klebt man einen Streifen reflektierenden Klebestreifen drauf.

    6.
    Als Sitzkissen unterwegs eignet sich ein großes MousePad (die liegen hier nur so rum) - sind zwar nicht ganz so groß wie meine Sitzfläche aber recht praktisch, auch als Unterlage für alles mögliche. Z. B. im Winter unter den Kocher, und im Rucksack damit den Kocher einwickeln als Schutz.

    7.
    Und noch ein Nutzen für die neoprenartigen Mousepad's: weiche Einlegesohlen für die Schuhe, einfach die Fußform ausschneiden, fertig.

    8.
    Reflektierende Schuhbänder für Kinder-Schuhe (gibts bei Jako-o etc.) sind praktische Schnüre für alles was nachts zu sehen sein sollte.

    9.
    Wenn man im Dauerregen wandert, sollte man die Gamaschen unter de Hose tragen, so kann das Wasser nicht von der Hose ablaufen und oben in die Gamaschen rein - die Füße bleiben länger trocken.

    10.
    Um die Füsse und Hände warmzuhalten, streue etwas Cayenne Pfeffer in die Strümpfe und Handschuhe. Es gibt zwar leichte Rötungen auf der Haut, aber die Wärme ist es wert.

    11.
    Feuer Starter: mehrere Wattebälle werden in Petroleumgelee (vom Fondue) getaucht und in einer leeren Filmdose aufbewahrt. Es passen leicht 20 Stück rein. Zum Anzünden die Watte auseinanderziehen und unter das kleine Holz vom Lagerfeuer legen.

    12.
    Mit Ersatzgestängesegmenten kann man wunderbar jedes Feuer/jede Glut anblasen, gezielt und effektiv.

    13.
    Falls man nachts gegen morgen zu im Schlafsack kalte Füsse bekommt oder friert - einen Schokoriegel oder Schokolade essen, regt den Stoffwechsel an und erwärmt den Körper.

    14.
    Damit die Füße im Schlafsack nicht zu sehr auskühlen, die Jacke über die Füße und Beine legen. Die Hose in den Schlafsack in den Fußraum, bleibt warm und reduziert den zu erwärmenden Platz.

    15.
    Nachts im Schlafsack eine Balaklava tragen, denn ein hoher Prozentsatz der Körperwärme wird über den Kopf abgegeben.

    16.
    Wer nachts einen bestimmten Drang verspürt, sollte diesem sehr schnell nachgeben. Es verbraucht sehr viel Energie den Inhalt einer vollen Blase auf Körperthemperatur zu halten. Entleert kann die Energie im Körper sinnvoll verwendet werden.


    17.
    Eine leere TicTac-Box ist ein idealer Schutz für den Zahnbürstenkopf. Deckel runtermachen, Kopf in die Dose und den Deckel über den Griff wieder aufstecken.

    18.
    Vielleicht kommt es selten vor, aber wer gerade eine Alu-Schneeschaufel dabei hat, kann am Lagerfeuer darauf wunderbar brutzeln oder Brot toasten, Eier in die Pfanne hauen usw.

    19.
    Backpulver kann outdoors für vieles verwendet werden:
    als Zahnpasta mit etwas Zimt mischen, als Fuß-Deo einfach in die Schuhe streuen, gegen Insektenstiche - etwas Backpulver mit Wasser mischen und die Paste auf den Stich streichen, zum Abspülen - Backpulver in ein bischen Wasser und im schmutzigen Topf nochmal aufkochen,

    20.
    immer ein Stück Alufolie mitnehmen, es lassen sich z. B. damit provisorische Töpfe herstellen: einfach über einem Stück Holz oder einen Stein formen.


    So, nun reichts für heute - nicht alles ernst nehmen - und neue Tipps schreiben.
    Viele Grüße
    Rosi

    ---
    Follow your dreams.

  2. #2
    @Rosi
    Na, da hast Du aber die absoluten Basictips rausgekramt. Ich glaube, wer die nicht kennt war noch nie auf Tour. Trotzdem nett, dass Du Dir die Mühe gemacht hast. Den Tip Nr. 10 halte ich in gewissem Maß für risikoreich, wer eine Allergie gegen das Zeug hat, der könnte mehr Probleme als kleine Rötungen bekommen. Ich überlege mal, ob mir noch ein außergewöhnlicher Tip einfällt.
    Gruß.
    Tobias

  3. Dauerbesucher

    Dabei seit
    05.05.2003
    Ort
    Schleswig-Holstein
    Beiträge
    641

    #3
    Tip 10 (Pfeffer/Handschuhe) würde ich auch lieber streichen.

    Wenn man sich mit den Cayenne-verseuchten Fingern im Gesicht herumfummelt(soll vorkommen :wink: ), gibts Pipi in die Augen

    Jeder, der mal Finalgon-Salbe benutzt hat, weiß vovon ich spreche...

  4. Optimist Vorstand
    Lebt im Forum
    Avatar von boehm22
    Dabei seit
    24.03.2002
    Ort
    Altmuehltal/Bayern
    Beiträge
    6.603

    #4
    Hi Jungs,
    den einen Tipp hab ich aus dem amerikanischen Backpacker-Magazin abgeschrieben.
    Naja, wenns einem richtig friert, ist alles egal.
    Aber unabhängig davon - nicht alles zu ernst nehmen.

    Die Amis empfehlen z. b. als billigen Biwaksack-Ersatz soll man sich im Army/Navy-Surplus einen Leichensack der Army kaufen - die Dinger gibts dort angeblich zu kaufen.
    Gut, wem das nicht zu geschmacklos ist.

    Aber egal,
    schreibt doch auch noch ein paar Sachen rein . irgendjemand ist immer dabei, dem der Tipp hilft.
    Viele Grüße
    Rosi

    ---
    Follow your dreams.

  5. Gerne im Forum

    Dabei seit
    21.08.2003
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    91

    #5
    Aber egal,
    schreibt doch auch noch ein paar Sachen rein . irgendjemand ist immer dabei, dem der Tipp hilft.
    Stimmt genau!

    Super Rosi! Ich kannte so manchen Trick noch nicht, echt interessant.

    Buschkind

  6. Dauerbesucher

    Dabei seit
    05.07.2003
    Beiträge
    564

    #6
    Zitat Zitat von boehm22
    Die Amis empfehlen z. b. als billigen Biwaksack-Ersatz soll man sich im Army/Navy-Surplus einen Leichensack der Army kaufen - die Dinger gibts dort angeblich zu kaufen.
    Gut, wem das nicht zu geschmacklos ist.
    Ein Freund von mir hat so ein Body Bag tatsächlich als Biwaksack benutzt. Man konnte ihn immer schön ärgern, wenn man den Reißverschluß komplett geschlossen hat während er drin lag, denn natürlich gab es keine Möglichkeit das Teil von innen zu öffnen
    Wer anderen eine Bratwurst brät, der hat ein Bratwurstbratgerät.

  7. #7
    Super Idee mit der Liste, Rosi!!! Kannte auch einige der Tipps noch nicht !!! Das mit dem Cayenne-Pfeffer ist ja hardcore

    21. Wenn man sich schon vor der Wanderung auf einen langen Regentag einstellen kann: Lange Thermounterhose (z.B. ThermoSwed) und die Regenhose gleich darüber. So hat man ein angenehmes Klima zum wandern.

    22. Die eierlegende Wollmilchsau: das BERHAFERL! Einfach mit kleinem Karabiner & Bänzel außen am Rucksack befestigen. Morgends für den Kaffee und Müsli, unterwegs um aus Bächen/Quellen zu trinken und mittags für die Brühe. Leicht und unkaputtbar - günstig dazu!

    23. Beutel-Prinzip anwenden. Beim bepacken des Rucksacks sich vorher überlegen: Was brauche ich wann? So kann man dann z.B. einen Morgenbeutel, einen Waschbeutel und einen Abendbeutel packen. Wenn man mit mehreren unterwegs ist trägt nicht jeder seinen waschlappen und Zahnbürste etc. sondern es wird ALLES in einen Beutel gepackt und nur einmal gezogen. Schafft Übersicht und spart die lästige Kramerei im Rucksack.

    24. Für Trangiaköche: ein paar Tropfen Wasser in den Brenner tröpfeln - Kocher russt dann nicht so stark! Auch gut: Tenol - Mischung aus Ethanol und Methanol.

    Jan
    JanBo Photography - janbophotography.com

  8. Fuchs
    Avatar von Thomas
    Dabei seit
    01.08.2003
    Ort
    NZ
    Beiträge
    1.673

    #8
    Was bitte ist ein "Berhaferl"??

    25. Filmdosen gehören nicht in den Müll, Filmdosen sind praktische, wasserdichte Behälter für Gewürze, Cremes, Streichhölzer oder anderen Kleinkram.

  9. #9
    @traveller23:

    das ist ein berghaferl

    bestes Ding wo gibt!!!!!!!!!

    gruss
    Jan
    JanBo Photography - janbophotography.com

  10. Fuchs
    Avatar von Shirkan
    Dabei seit
    12.09.2002
    Ort
    Karlsruhe, Heimat: Magdeburg
    Beiträge
    1.053

    #10
    hi,

    ich empfehle noch die Falttasse, passt in jede Hosentasche und ist somit immer einsatzbereit

    mfg
    Sebastian

    --
    Liebe das Leben. Lebe die Liebe.

  11. Fuchs

    Dabei seit
    16.10.2001
    Beiträge
    1.636

    #11
    Moin!

    Bei den Berghaferl hat man immer nur das Problem, dass sie, wenn man etwas fettiges draus gegessen hat, schwierig wieder sauber zu bekommen sind. Deshalb esse ich immer aus dem ganz normalen Edelstahltopf. Spart Gewicht, kann man mit Sand auswaschen und da passt mehr rein
    Ansonsten... *grübel*

    26. Kinderturnbeutel als Packsäcke verwenden. Gibt es in verschiedenen Farben mit Namensfenster bei z.B. Kloppenburg. Kosten so gut wie nichts, sind Wasserfest und schaffen Ordnung.

    27. Die Spannriemen von eurer Isomatte bindet man am Besten an die Rucksacktrageschlaufe. So findet man sie morgens immer wieder.

    28. Ein Hut. Hat den schönen Vorteil, dass er das Gesicht wie auch den Nacken vor Sonne und Regen schützt. Macht man nass, ergibt es sogar noch eine angenehme Kühlung im Sommer.

    29. Ducktape. Ist vielseitig verwendbar. Z.B. zum (provisorischen) Reparieren von Zelt, Schlafsack, Rucksack etc.

    30. <a href="http://www.globetrotter.de/de/shop/detail.php?&mod_nr=bx36002&artbez=Hama+Film-Safe+X&k_id=0405&h_kat=Rucks%E4cke%2C+Taschen%2C+Beutel&u_kat=Foto-+%26+Filmaufbewahrung"<Filmaufbewahrungsdosen</a>. Haben den schönen vorteil, dass man die Filme nach Nummern einstecken kann und so eine bessere Übersicht hat, was, wann, wo war. Weiterhin ist sie vor Schmutz, Wasser und Stöße geschützt.

    Gruß
    Finn

  12. Optimist Vorstand
    Lebt im Forum
    Avatar von boehm22
    Dabei seit
    24.03.2002
    Ort
    Altmuehltal/Bayern
    Beiträge
    6.603

    #12
    31.
    Aus Moskito-Netz eigene Packbeutel nähen. Aber groß genug, wenn die Viecher kommen kann man den Packbeutel auch (über der Mütze) über den Kopf ziehen als Schutz - vorher ausleeren.

    32.
    Das Etrex-GPS passt perfekt in eine billige, lederne Handy-Tasche vom Flohmarkt und kann dann mit dem Clip beim Wandern am Brustgurt festgesteckt werden. Die Antenne des Gerätes bekommt noch genügend Empfang für die Track-Aufzeichnung und für Kontrollen ist das Gerät schnell in die Hand genommen.
    Viele Grüße
    Rosi

    ---
    Follow your dreams.

  13. Anfänger im Forum

    Dabei seit
    25.09.2003
    Ort
    Hohenhorst
    Beiträge
    11

    #13
    moin zusammen,

    was ist eigentliche ne Balaklava ?

  14. Optimist Vorstand
    Lebt im Forum
    Avatar von boehm22
    Dabei seit
    24.03.2002
    Ort
    Altmuehltal/Bayern
    Beiträge
    6.603

    #14
    Zitat Zitat von routine
    moin zusammen,

    was ist eigentliche ne Balaklava ?
    Hi,
    - eine Kopfhaube, wie sie zum Bleistift Motorradfahrer unter dem Helm tragen, oder Schumi beim F1-Rennen - ne leichte Fleecemütze tuts auch.
    Viele Grüße
    Rosi

    ---
    Follow your dreams.

  15. Fuchs
    Avatar von Thomas
    Dabei seit
    01.08.2003
    Ort
    NZ
    Beiträge
    1.673

    #15
    32. Socken, welche nicht auf R/L geschnitten sind, markiert man am besten mit einem dünnen Wollfaden am Schaft, sodas die linke Socke immer an den linken Fuß kommt.
    Dadurch dehnt man die Socke seinem Fuß entsprechend und hat später keinen ausgebeulten Stoff über der kleinen Zehe.

  16. Optimist Vorstand
    Lebt im Forum
    Avatar von boehm22
    Dabei seit
    24.03.2002
    Ort
    Altmuehltal/Bayern
    Beiträge
    6.603

    #16
    33.
    Wer outdoors keine Lust auf Abspülen hat - oder so klebriges Zeug isst, daß der Topf ewig nicht sauber wird:
    Es gibt so Bratfolien-Beutel von Melitta und Co. Das Essen in den Bratbeutel und gut verschließen, den Topf mit ein paar cm Wasser füllen, den Bratbeutel rein und normal kochen lassen - spart sogar den Deckel auf dem Topf

    34.
    Ketchup, Mayo, Asia-Sauce oder Senf in Portionsbeutelchen aus dem Fastfood-Lokal sammeln - ist sehr praktisch für unterwegs.
    Viele Grüße
    Rosi

    ---
    Follow your dreams.

  17. #17
    35. Fertigsaucen (Pulver) in Weithalsflaschen umfüllen. Durch die Alubeschichtung reiben sich die Tüten sonst gerne auf. Mit den Weithalsflaschen lässt sich super portionieren, falls die Sauce mal wieder etwas dünner geworden ist

    36. Getrocknetes mitnehmen: z.B. getrocknete Pfifferlinge oder Tomaten - vacuumverpackt in Portionsbeuteln einschweissen - super für die Sauce! Außerdem: Sojagranulat mitnehmen, hat richtig Biss und peppt die Napoli oder Bolognesesauce richtig auf.

    Jan
    JanBo Photography - janbophotography.com

  18. Erfahren
    Avatar von mr.magoo
    Dabei seit
    08.08.2002
    Ort
    Wiesbaden
    Beiträge
    256

    #18
    37: Filmdosen oben zukleben, dnn weis man immer wo ein unbelichteter Film drin ist.
    38: Pro Person eine Tütensoße, sonst schmeckts zu dünn.

  19. Fuchs
    Avatar von Thomas
    Dabei seit
    01.08.2003
    Ort
    NZ
    Beiträge
    1.673

    #19
    39. Ein paar Reiskörner im Salzstreuer (Filmdose) verhindern ein Verklumpen bei Feuchtigkeit.

  20. Dauerbesucher

    Dabei seit
    27.09.2002
    Ort
    Bankfurt am Main
    Beiträge
    697

    Nicht ohne!

    #20
    Mit das Wichtigste auf meinen Hüttentouren (und durch nix zu ersetzen!) sind Ohropax! Gegen Schnarcher und "Trompeter" und "Nachtwanderer" mit einer 3 Stunden-Blase. Habe manchmal das Gefühl auf den Hütten ist es Nachts lauter als tagsüber?

Seite 1 von 21 12311 ... LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)