Ergebnis 1 bis 18 von 18
  1. Alter Hase
    Avatar von Andreas L
    Dabei seit
    14.07.2006
    Beiträge
    3.055

    Anhebung des Zollfreibetrags teilweise gekippt

    #1
    Da - unter Anderen - ich in der Vergangenheit öfter mal darauf hingewiesen habe, dass man ab 01.12.2008 bis 150 Euro Waren im Ausland Abgabenfrei bestellen könne: Diese Regelung wurde von den Zollbehörden offenbar teilweise zurückgenommen.

    Wie es sich jetzt darstellt, sollen ab 01.12.2008 folgende Regelungen gelten:

    Auf Lieferungen aus dem Ausland (also aus Nicht-EU-Ländern) erhebt der deutsche Zoll bis zu einem Betrag von 22 Euro KEINE Abgaben.
    Ab 22 Euro bis zum Höchstwert von 150 Euro wird kein Zoll verlangt, aber die Einfuhrumsatzsteuer von 19 %.


    Soweit mein Wissenstand, die angekündigte Regelung war: keinerlei Abgaben, also weder Zoll noch Einfuhrumsatzsteuer bis 150 Euro. Das war offenbar zu Verbraucher-freundlich, man hört das Gerücht, dass die Verbände des Einzelhandels dagegen protestiert hätten.

    Wenn jemand weitergehende Infos hat, könnte er die bitte hier posten.

    Danke, Andreas
    "Die Freiheit des Menschen liegt nicht darin, dass er tun kann, was er will, sondern darin, dass er nicht tun muss, was er nicht will." Jean-Jacques Rousseau

    BTW: "Hit the road, Jack" (Wolfskin)!

  2. Erfahren

    Dabei seit
    26.05.2008
    Beiträge
    467

    AW: Anhebung des Zollfreibetrags teilweise gekippt

    #2
    Hier kannst du nachlesen wie es war. Es scheint aber noch offen zu sein was tatsächlich passiert, denn in der europäischen Richtlinie soll stehen, dass bei allem auf das kein Zoll gezahlt werden muss, auch keine Einfuhrsteuer anfallen darf.
    Geändert von Wurml (12.11.2008 um 10:42 Uhr)

  3. Alter Hase
    Avatar von Andreas L
    Dabei seit
    14.07.2006
    Beiträge
    3.055

    AW: Anhebung des Zollfreibetrags teilweise gekippt

    #3
    Die Seite mit der Ankündigung beim Zoll wurde gelöscht, so dass man das jetzt nicht mehr nachprüfen kann - leider. Ich hab mir die damals auch nur als Lesezeichen gesetzt, den Inhalt aber nicht kopiert.

    Was ich aber noch ganz genau weiss: Die Ankündigung lautete "der Zollfreibetrag wird von 22 Euro auf 150 Euro angehoben". Da der bisherige Zollfreibetrag von 22 Euro Zoll UND Einfuhrumsatzsteuer-frei war, musste das logischerweise schon heissen, dass es der erhöhte Satz auch sein würde - zumal nichts von irgendeiner anderern Handhabung dort geschrieben stand.

    Andreas
    "Die Freiheit des Menschen liegt nicht darin, dass er tun kann, was er will, sondern darin, dass er nicht tun muss, was er nicht will." Jean-Jacques Rousseau

    BTW: "Hit the road, Jack" (Wolfskin)!

  4. AW: Anhebung des Zollfreibetrags teilweise gekippt

    #4
    Danke für die Richtigstellung.

  5. Alter Hase
    Avatar von Snuffy
    Dabei seit
    15.07.2003
    Ort
    Regensburg
    Beiträge
    2.838

    AW: Anhebung des Zollfreibetrags teilweise gekippt

    #5
    Gibt Dir dat Leben eenen Knuff,
    dann weene keene Träne.
    Lach Dir'n Ast, und setz' Dir druff,
    und baum'le mit die Beene.



  6. Alter Hase
    Avatar von Andreas L
    Dabei seit
    14.07.2006
    Beiträge
    3.055

    AW: Anhebung des Zollfreibetrags teilweise gekippt

    #6
    Ja, der Link dort bezieht sich auf die Verordnung des Europäischen Parlamernts - die berührt aber nicht die Einfuhrumsatzsteuer, das können die Mitgliedsländer nach eigenem Gutdünken handhaben. Die Seite, die verschwunden ist, war die Ankündigung der Umsetzung dieser Verordnung vom Deutschen Zoll.

    wurml: Ich glaube nicht, dass die Union sich in die Steuergesetze der Mitgliedländer einmischen kann - und in der Verordnung steht davon, soweit ich das kapiere, auch nichts. Werde mir das aber nochmal vornehmen.

    Andreas

    Ok, habs nochmal durchgelesen: Was da von "Mehrwertsteuer-Befreiung" steht, bezieht sich offenbar auf Waren im Reisegepäck - also das, was gewöhnlich "Duty-Free" genannt wird.
    Geändert von Andreas L (12.11.2008 um 11:10 Uhr)
    "Die Freiheit des Menschen liegt nicht darin, dass er tun kann, was er will, sondern darin, dass er nicht tun muss, was er nicht will." Jean-Jacques Rousseau

    BTW: "Hit the road, Jack" (Wolfskin)!

  7. Alter Hase
    Avatar von Snuffy
    Dabei seit
    15.07.2003
    Ort
    Regensburg
    Beiträge
    2.838

    AW: Anhebung des Zollfreibetrags teilweise gekippt

    #7
    In der pdf geht es ja nur um Zollbefreiung. Deswegen ist von der Mwst keine Rede beim Kauf in Ausland.

    So habs ich verstanden.

    Snuffy
    Gibt Dir dat Leben eenen Knuff,
    dann weene keene Träne.
    Lach Dir'n Ast, und setz' Dir druff,
    und baum'le mit die Beene.



  8. Alter Hase
    Avatar von Christine M
    Dabei seit
    20.12.2004
    Ort
    Frankfurt a. M.
    Beiträge
    2.855

    AW: Anhebung des Zollfreibetrags teilweise gekippt

    #8
    Bei heise ist es ja erklärt. Den Wortlaut der ursprünglichen Meldung habe ich auch nicht kopiert. Aber sinngemäß hieß es, dass die Freigrenze für Kleinsendungen von 22 auf 150 Euro angehoben werde. Diese Freigrenze (von bislang 22 Euro) bezog sich bisher (und bezieht sich aktuell noch) sowohl auf Zoll als auch auf Einfuhrumsatzsteuer. Daher war die ursprüngliche Meldung so zu verstehen, dass bis 150 Euro Warenwert beides nicht anfällt. Hat auch jeder so verstanden.

    Die EU-Verordnung, die im Frühjahr mit Wirkung ab dem 1. Dezember geändert wurde, redet übrigens von "Einfuhrabgabe". Die Einfuhrumsatzsteuer wird zwar in dem Zusammenhang immer wieder erwähnt, kann aber gut sein, dass sie keine Einfuhrabgabe in diesem Sinn ist (sondern dass tatsächlich nur der Zoll hiervon erfaßt ist). Es wäre natürlich interessant zu wissen, wie die Verordnung in anderen EU-Ländern umgesetzt wird.

    Christine

  9. AW: Anhebung des Zollfreibetrags teilweise gekippt

    #9
    0b nun 22€ (45€(?) bei privaten Geschenksendungen)
    oder 150€ Warenwert ist erstmal dahingestellt,
    da ich dazu leider auch keine weiteren aktuellen
    Informationen habe.

    Das Perfide aber ist, daß wenn die Freigrenze überschritten ist,
    wird auf den Warenwert und die Versandkosten die Zollgebühr
    (je nach Ware unterschiedlicher Prozentsatz) erhoben.

    Aus dieser Summe:
    Warenwert+Versandkosten+Zollgebühr errechnet sich
    dann der Einfuhrsteuersatz und wird ebenfalls draufgeschlagen.

    Wenn man nun die 150€ angenommen hat, kann ne ganze Menge
    zusammenkommen und der Schnapp ist keiner mehr.

    Ich denke mal, dieser Zusammenhang ist bekannt,
    aber ich wollte ihn nochmal der Vollständigkeit halber
    posten.

    Beste Grüße
    DREIPASS
    Mitgedacht ist leicht gemacht

  10. Alter Hase
    Avatar von Christine M
    Dabei seit
    20.12.2004
    Ort
    Frankfurt a. M.
    Beiträge
    2.855

    AW: Anhebung des Zollfreibetrags teilweise gekippt

    #10
    Zitat Zitat von DREIPASS Beitrag anzeigen
    Aus dieser Summe:
    Warenwert+Versandkosten+Zollgebühr errechnet sich
    dann der Einfuhrsteuersatz und wird ebenfalls draufgeschlagen.
    OT: Nein, der Steuersatz der Einfuhrumsatzsteuer ist immer gleich und beträgt in der Regel 19% der Bemessungsgrundlage (bei manchen Waren wie z. B. Büchern nur 7%). Was Du meinst ist vermutlich, dass sich die Bemessungsgrundlage aus dem Wert (Preis) zuzüglich Versandkosten zuzüglich Zollabgabe zusammensetzt. Genaueres hier: Zoll - Einfuhrumsatzsteuer.

    Dabei fällt mir auf, dass bei dieser Erläuterung des Zoll (genauer des Finanzministeriums) die Einfuhrumsatzsteuer zu den Einfuhrabgaben gerechnet wird.

    Christine

  11. AW: Anhebung des Zollfreibetrags teilweise gekippt

    #11
    Hallo Zusammen,
    die Einfuhrumsatzsteuer ist eine Einfuhrabgabe gem. Zollrecht:

    Erhebung der Umsatzsteuer bei der Einfuhr von Waren aus Ländern außerhalb der EG

    Auch die Einfuhr von Waren aus einem Drittlandsgebiet in die Bundesrepublik Deutschland unterliegt der Umsatzsteuer, jetzt allerdings bezeichnet als Einfuhrumsatzsteuer.
    Im Gegensatz zur Umsatzsteuer handelt es sich hierbei um eine Verbrauchsteuer und um eine Einfuhrabgabe im Sinne des Zollrechts.
    Nachzulesen auf der folgenden Seite: http://www.zoll.de/b0_zoll_und_steue...uer/index.html

    So bleibt wohl nur abzuwarten wie das ab dem 01.12.2008 in der Praxis gehandhabt wird. Könnte mir durchaus vorstellen,
    dass es von Zollamt zu Zollamt unterschiedlich ist. (Wenn mal wieder keiner durchblickt.)

    Gruss Markus
    "Es gibt kein schlechtes Wetter, nur das falsche Fell!"

    -Samson und Beowulf- Als Hunde sind sie eine Katastrophe, aber als Menschen unersetzbar.

  12. Alter Hase
    Avatar von Andreas L
    Dabei seit
    14.07.2006
    Beiträge
    3.055

    AW: Anhebung des Zollfreibetrags teilweise gekippt

    #12
    Na, das ist doch prima: Wenn man wissen will, was gilt, muss man es einfach ausprobieren.
    DAS ist Rechtssicherheit!

    Andreas
    "Die Freiheit des Menschen liegt nicht darin, dass er tun kann, was er will, sondern darin, dass er nicht tun muss, was er nicht will." Jean-Jacques Rousseau

    BTW: "Hit the road, Jack" (Wolfskin)!

  13. AW: Anhebung des Zollfreibetrags teilweise gekippt

    #13
    OT: Der Einfuhrumsatzsteuersatz bleibt gleich.
    Nur die Bemessungsgrundlage variert.
    Somit auch die Höhe der Einfuhrumsatzsteuer.

    Daß für gewisse Waren eine reduzierte Einfuhrumsatzsteuer anfällt ist bekannt.
    Habe ich mich so wirr und missverständlich (unvollständig) ausgedrückt?

    Und, genau das meinte ich

    Bei Sendungen aus den Staaten können halt mal 30-40 Euronen
    Versand hinzu kommen. Der Kern der Sache ist, daß diese Versandkosten zur
    Bemessungsgrundlage hinzugefügt werden und somit auch Einfluß auf die
    Zollgebühr und weitergehend auf die Einfuhrumsatzsteuer haben.

    Teure Versandkosten

    p.s. Ich bleib bei Sendungen aus den Staaten
    bisher immer knapp unter 22€
    Mitgedacht ist leicht gemacht

  14. AW: Anhebung des Zollfreibetrags teilweise gekippt

    #14
    Zitat Zitat von Andreas L Beitrag anzeigen
    Na, das ist doch prima: Wenn man wissen will, was gilt, muss man es einfach ausprobieren.
    DAS ist Rechtssicherheit!

    Andreas
    Hallo Andreas,
    ich habe soeben mit der Poststelle des Zollamtes Appenweier gesprochen:

    Ab 01.12.2008 ist es so, dass ab 22,00 Euro Einfuhrumsatzsteuer erhoben wird.
    Der Freibetrag von 150,00 Euro bleibt nur für die Zollgebühr bestehen.

    Das Gesetz wurde entsprechend nachgebessert. Somit scheint es doch klar definiert zu sein.

    Gruss Markus
    "Es gibt kein schlechtes Wetter, nur das falsche Fell!"

    -Samson und Beowulf- Als Hunde sind sie eine Katastrophe, aber als Menschen unersetzbar.

  15. Alter Hase
    Avatar von Andreas L
    Dabei seit
    14.07.2006
    Beiträge
    3.055

    AW: Anhebung des Zollfreibetrags teilweise gekippt

    #15
    OK, Danke Markus!

    Dann stimmt also das, was ich im ersten Beitrag geschrieben habe:

    Ab dem 01.12.2008 gilt:
    Auf Lieferungen aus dem Ausland (also aus Nicht-EU-Ländern) erhebt der deutsche Zoll bis zu einem Betrag von 22 Euro KEINE Abgaben.
    Ab 22 Euro bis zum Höchstwert von 150 Euro wird kein Zoll verlangt, aber die Einfuhrumsatzsteuer von 19 %.
    "Die Freiheit des Menschen liegt nicht darin, dass er tun kann, was er will, sondern darin, dass er nicht tun muss, was er nicht will." Jean-Jacques Rousseau

    BTW: "Hit the road, Jack" (Wolfskin)!

  16. AW: Anhebung des Zollfreibetrags teilweise gekippt

    #16
    Zitat Zitat von Andreas L Beitrag anzeigen
    OK, Danke Markus!

    Dann stimmt also das, was ich im ersten Beitrag geschrieben habe:

    Ab dem 01.12.2008 gilt:
    Auf Lieferungen aus dem Ausland (also aus Nicht-EU-Ländern) erhebt der deutsche Zoll bis zu einem Betrag von 22 Euro KEINE Abgaben.
    Ab 22 Euro bis zum Höchstwert von 150 Euro wird kein Zoll verlangt, aber die Einfuhrumsatzsteuer von 19 %.
    Ja, das ist korrekt.

    Gruss Markus
    "Es gibt kein schlechtes Wetter, nur das falsche Fell!"

    -Samson und Beowulf- Als Hunde sind sie eine Katastrophe, aber als Menschen unersetzbar.

  17. Alter Hase
    Avatar von volx-wolf
    Dabei seit
    14.07.2008
    Beiträge
    4.474

    AW: Anhebung des Zollfreibetrags teilweise gekippt

    #17
    Die Meldungen sind nun auch wieder beim Zoll aufgeführt:

    Postverkehr

    Reiseverkehr

    Moralische Kultur hat ihren höchsten Stand erreicht, wenn wir erkennen,
    daß wir unsere Gedanken kontrollieren können. (C.R. Darwin)

  18. Erfahren
    Avatar von Juan
    Dabei seit
    07.08.2008
    Ort
    Gettorf
    Beiträge
    417

    AW: Anhebung des Zollfreibetrags teilweise gekippt

    #18
    Was zählt den bei der Verzollung?? Bestelldatum oder Einfuhrdatum? Wenn es das Bestelldatum ist beiße ich mich in den Ar...

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)