Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 27
  1. Kocherbrennstoff: Alkylatbenzin, aromatenfreie Benzine?

    #1
    Hallo,
    ich bin heute bei der ewig währenden Suche nach Kocherbenzin auf folgende "Mittel" gestossen:

    Alkylatbenzin (http://www.vhm.umwelt.sg.ch/home/umw...4tebenzine.pdf / http://de.wikipedia.org/wiki/Alkylatbenzin)

    (je nach typ etwas günstiger als coleman, etc)


    und dann noch auf aromatenfreies Testbenzin (Testbenzin = Wasch- Reinigungsbenzin), welches ich aber noch nicht direkt zu kaufen gefunden habe (bin mit der suche aber noch nicht so weit)

    auf jeden fall lassen sich diese auch in großen mengen bestellen, die frage ist nur, ob jmd schon mit diesen erfahrungen gesammelt hat.

    MfG
    Markus

    edit:
    testbenzine und spezialbenzine:

    http://www.cbr-online.de/download/di...mm_05-2005.pdf
    (angaben zu benzol,....)


    demnach wäre das sog "waschbenzin" = spezialbenzin 100/140 mit 0,0001% benzol (?)
    Geändert von grosserbruellaff (02.09.2008 um 18:38 Uhr)

  2. Jaerven
    Gast

    AW: Kocherbrennstoff: Alkylatbenzin, aromatenfreie Benzine?

    #2
    Das bekommt man in Schweden in 5-Liter- Kanistern für Rasenmäher u.s.w.
    Soll auch sehr gut für Benzinkocher sein.
    Jedenfalls benutzen das einige Fjällwanderer...

  3. Lebt im Forum
    Avatar von barleybreeder
    Dabei seit
    10.07.2005
    Ort
    ...im Isarwinkel
    Beiträge
    5.678

    AW: Kocherbrennstoff: Alkylatbenzin, aromatenfreie Benzine?

    #3
    Hast du mal ne Bezugsquelle....?

    Waschbenzin (Testbenzin?) gibts auf jedem Baumarkt in der Lackabteilung neben Nitro, Aceton, Universalverdünnung, Terpentin.....
    Keine Ahnung wie da die Zusammensezuzung ist. Enthält wohl aber eine Menge Aromaten...

    Das Primus Powerfuel (1l = 2,98 Euro) macht dich übrigens auch nicht unbedingt arm, im Gegensatz zum Coleman (1l = 4,45 Euro)...
    Geändert von barleybreeder (02.09.2008 um 18:45 Uhr)

  4. Jaerven
    Gast

    AW: Kocherbrennstoff: Alkylatbenzin, aromatenfreie Benzine?

    #4
    Das bekommt man in der Regel in Gartengeräte- Läden.
    Hier im Coop- Baumarkt...
    ein Link- für Schweden..
    http://www.aspen.se/Aspen_(sv)_Konsu...XNI-2680_.aspx

  5. AW: Kocherbrennstoff: Alkylatbenzin, aromatenfreie Benzine?

    #5
    habs erst ge-edited ( )

    soweit ich jetzt weiß steht meistens auf der flasche (waschbenzin) drauf, was chemisch gesehen drin ist...

    dieses http://www.mercateo.com/p/174CH-9799..._Kanister.html

    wird zB auch direkt angeben, was drin ist (100/140)


    Alkylatbenzin ist soweit ich beurteilen kann rel teuer: http://www.aspenkraftstoffe.de/html/preise.html

    wobei es sich anscheinend auch bei uns immer mehr durchsetzt, in anderen ländern aber tw deutlich billiger sein soll


    für mich ist erstmal wichtig, dass ich, wenn ich das richtige waschbenzin kaufe genausogut wie mit coleman fahre, aber lang nicht soviel geld ausgeben muss (größere mengen und preisvorteil mit gewerbeschein :-))
    Geändert von grosserbruellaff (02.09.2008 um 18:51 Uhr)

  6. Jaerven
    Gast

    AW: Kocherbrennstoff: Alkylatbenzin, aromatenfreie Benzine?

    #6
    Naja, ich finde das nicht so sonderlich teuer....
    Vor allem für den Kocher ist 2,75 Euro/ L doch ok...oder ist Geiz so geil?

  7. AW: Kocherbrennstoff: Alkylatbenzin, aromatenfreie Benzine?

    #7
    nein - bin absoluter gegner der geiz ist geil mentalität - bin aber günstigen angeboten (also die die es "wirklich" sind ) nicht abgeneigt

    nein ich habe es nur mit dem waschbenzin (also der 100/140) variante verglichen, welches man als schon für 2€ bekommt

    aber wenn ich mal beim landmaschinenhändler, oä vorbeikomme schau ich mal ob der sowas hat und test dann mal

  8. Jaerven
    Gast

    AW: Kocherbrennstoff: Alkylatbenzin, aromatenfreie Benzine?

    #8
    Soviel ich weiss ist Waschbenzin doch noch einiges giftiger (bes. Aromate) als das Alkylatbenzin.

  9. AW: Kocherbrennstoff: Alkylatbenzin, aromatenfreie Benzine?

    #9
    so weit ich jetzt weiß sind spezialbenzine aromatenfrei - es gibt aber nat auch noch "klassische" wasch-/reinigungs-/test-benzine die nicht aromatenfrei sind!

    - auf jeden fall werde ich da noch kucken was es da so alles gibt.

  10. AndreasGG
    Gast

    AW: Kocherbrennstoff: Alkylatbenzin, aromatenfreie Benzine?

    #10
    Wenn du zufällig in der nähe der französischen Grenze Wohnst - kaufs dort.
    Ich kaufe mein Petroleum und das Waschbenzin immer dort im Baumarkt. Im Herbst und Winter hat jeder mittelprächtige Supermarkt die 30 Literkanister neben der Kasse stehen - kostet ein drittel vom deutschen Preis. Es gibt sogar merere Sorten und der Aromatengehalt steht überall drauf.
    Ich habe keine Ahnung warum das in Deutschland so kompliziert ist ein größeres Gebinde zu bekommen, aber möglicher weise liegt es daran das die Franzosen noch ganz normal mit dem Zeug heizen und kochen.

    Herbstliche Grüße,

    AndreasGG

  11. AW: Kocherbrennstoff: Alkylatbenzin, aromatenfreie Benzine?

    #11
    naja da werd ich so schnell nicht mehr hinkommen
    aber falls doch -> :-)

    aber ich denke, dass das auch für die andere bezinkocher (huuh doppeldeutig ) interessant ist.


    MfG
    markus

  12. Gerne im Forum

    Dabei seit
    24.09.2007
    Beiträge
    52

    AW: Kocherbrennstoff: Alkylatbenzin, aromatenfreie Benzine?

    #12
    Zitat Zitat von großer brüllaff Beitrag anzeigen
    nein - bin absoluter gegner der geiz ist geil mentalität - bin aber günstigen angeboten (also die die es "wirklich" sind ) nicht abgeneigt

    nein ich habe es nur mit dem waschbenzin (also der 100/140) variante verglichen, welches man als schon für 2€ bekommt

    aber wenn ich mal beim landmaschinenhändler, oä vorbeikomme schau ich mal ob der sowas hat und test dann mal
    Wo bekommst du Waschbenzin denn für 2 € her? Bei uns im Baumarkt Peaktikerkostet 1 l mindestens 3,60€ und beim Hagebau 4,15€.

    Was ist denn mit dem Primus Poweful? Bei Globi steht:
    "Dieser Artikel in dieser Größe und Farbe hat nicht Ihren Anklang gefunden und wurde überproportional häufig von Ihnen zurückgesandt"

    Unter welchem Namen findet man den das Rasenmäherbenzin? In der Gartenabteilung im Baumarkt gabs nichts.

    Grüße
    fiedler

  13. AW: Kocherbrennstoff: Alkylatbenzin, aromatenfreie Benzine?

    #13
    In Farben/ Lackgeschäften bekommt man Waschbenzin in größeren Packungen (zB 12l Waschbenzin für ~25€ > 2,08€ pro liter) und wenn man dann noch einen gewerbeschein hat...

    Alkylatbenzin gibt es bei uns auch als gerätebenzin - zB von Stihl (Motomix - leider apothekenpreise), Aspen (wohl bekanntester), Storz und Cleanlife

    leider sind die gebinde rel teuer (>2,5€ pro liter) wobei ich,für meine gartengeräte trotzdem darauf umsteigen werde, denn der verbrauch ist da ja nicht so hoch (so ca 0,5l pro rasenmähen) und da ist mir meine gesundheit wichtiger
    Gerätebenzin gibt es eig in jeden Laden der nicht nur Heimwerker bedient, zB baywa,oder wo es forstgeräte gibt.


    http://www.george-tecoil.de/download...E4tebenzin.pdf
    http://www.geraetebenzin.ch/
    Geändert von grosserbruellaff (06.09.2008 um 20:38 Uhr)

  14. AW: Kocherbrennstoff: Alkylatbenzin, aromatenfreie Benzine?

    #14
    stimmt es das primus powerfuel petrolether ist, bei dem noch Korrosionsschutzadditive zugemischt wurden?
    ich glaub ich muss jetzt echt mal irgendwo anrufen und auch mal nach Spezialbenzin 40 / 65 fragen --- auch wenn es vll wenig bringt, da die preisunterschiede ja eher gering sind - einfach dem interesse wegen

  15. Anfänger im Forum

    Dabei seit
    09.09.2008
    Beiträge
    14

    AW: Kocherbrennstoff: Alkylatbenzin, aromatenfreie Benzine?

    #15
    Hallo,

    aus eigener Erfahrung kann ich nur dem großen Brüllaffen recht geben: Alkylatbenzin ist wirklich das Beste, was es gibt! Es verbrennt nicht nur äußerst geruchsarm und sauber, sondern beugt auch den typischen Kopfschmerzen vor, die viele Leute - ich auch - von Benzindämpfen bekommen. Wenn man es verbrennt, muss man sich nur noch vor dem bei jeder Verbrennung unvermeidlichen Kohlenmonoxid in acht nehmen. Bei den meisten Bauhöfen, Landschaftsgärtnern und Forstbetrieben ist es zumindest für öffentliche Aufträge obligatorisch! Waschbenzin ist bei weitem nicht so rein. Noch ein Riesenvorteil: Alkylatbenzin ist jahrelang ohne Qualitätsverlust haltbar, während "normales" Benzin hygroskopisch reagiert und auch im Kanister Wasser anzieht. Deshalb sollte es nach sechs Monaten Lagerung verbraucht werden.

    Man muss allerdings aufpassen: Beim Landmaschinenhändler und bei Raiffeisen bekommt man normalerweise Alkylatbenzin nur als fertiges Zweitaktgemisch mit 2% Ölbeimengung - das ist natürlich für Viertaktmotoren und Benzinkocher ungeeignet. Markennamen dieses Gemischs sind z.B. Stihl Motomix oder Aspen 2T (im orangen Kanister). Stattdessen muss man nach Aspen 4T im blauen Kanister oder einem anderen unvermischten Alkylatbenzin fragen! (Selber Preis; etwa 18 Euro für 5 Liter.) Seit ich Aspen 4T im Rasenmäher und Aspen 2T in der Motorsense und der Kettensäge verwende, sind Übelkeit und Benommenheit passé.

    Das sollte man seiner Gesundheit unbedingt gönnen!

  16. Erfahren

    Dabei seit
    03.03.2011
    Beiträge
    365

    AW: Kocherbrennstoff: Alkylatbenzin, aromatenfreie Benzine?

    #16
    Ich habe Wasch- bzw Reinigungsbenzine und Petrolether mit meinen Kochern (MSR Whisperlite, Snow Peak Giga Power White Gas und Edelrid Hexon) und in der Lampe (Coleman compact) eingesetzt. Ausprobiert habe ich:

    „ Klax „ von DM Drogeriemarkt, 0,5l für 2,49 Euro, Siedebereich vermutl. >100 Grad.
    „Velind“-Reinigungsbenzin von Drogerie Müller, 1,0 l für 2,89 Euro, Siedebereich 78-113 Grad
    „Essence C“ von CORA (Frankreich), 1,0 l für 2,85 Euro, <5% Aromaten, Siedebereich 70-100 Grad
    „Essence F“ von CORA (Frankreich), 1,0 l für 2,85 Euro, <14% Aromaten, Siedebereich 95-170 Grad
    Petrolether (Wundbenzin) von Kost (Koblenz), 1,0 l für 4,30 Euro, Aromaten vermutl. <1%, Siedebereich 40-65 Grad

    Mit allen Benzinsorten arbeiten die Geräte störungsfrei und wie von Coleman fuel oder Primus power fuel gewohnt leistungsstark.
    Bemerkungen zum Vergleich der getesteten Benzine:
    Die Feuergefährlichkeit ist umso größer, je niedriger der Siedebereich ist. Da gleichermaßen die Vorwärmzeit sinkt, ist der niedrig siedende Petrolether in der Startphase der „beste“ Brennstoff.
    Preislich sind Velind und die beiden französischen Sorten sehr attraktiv.
    Sensorisch sind die Abgase von Petrolether mit Abstand am erträglichsten (zu Testzwecken in geschlossenem Raum versucht, Petrolether-Verbrennungsgase stinken am wenigsten, die von Klax und Essence F am stärksten), aber im Freien ist der Unterschied problemlos zu verschmerzen.
    Gesundheitlich (Hautkontakt) dürfte Petrolether klar das harmloseste Benzin sein, da als Wundbenzin zugelassen.
    Die geringere Energiedichte von niedriger siedenden Benzinen dürfte praktisch keinen Nachteil darstellen, da die Unterschiede unwesentlich sind.

    Fazit: Klarer Favorit ist Petrolether wegen
    - der geringsten Gesundheitsgefährdung,
    - der kurzen Vorwärmzeit und
    - wegen dem Preisvorteil gegenüber den Originalbrennstoffen von Primus und Coleman.

    Wie sind Eure Erfahrungen?

    P.S.: Keine Ahnung, ob posten in so alten Threads gerne gesehen ist – wenn nicht: löschen.

  17. Dauerbesucher

    Dabei seit
    11.08.2008
    Beiträge
    918

    AW: Kocherbrennstoff: Alkylatbenzin, aromatenfreie Benzine?

    #17
    Zitat Zitat von forent Beitrag anzeigen
    Alkylatbenzin ist wirklich das Beste, was es gibt! Es verbrennt nicht nur äußerst geruchsarm und sauber, sondern beugt auch den typischen Kopfschmerzen vor, die viele Leute - ich auch - von Benzindämpfen bekommen. Wenn man es verbrennt, muss man sich nur noch vor dem bei jeder Verbrennung unvermeidlichen Kohlenmonoxid in acht nehmen.
    Aber wieso hat es dann laut Wikipedia die Gefahrstoffkennzeichnung "Giftig" (T) mit dem Totenkopf, während Testbenzin=Waschbenzin nur die Kennzeichnung "Gesundheitsschädlich" (XN) mit dem Kreuz hat?
    Aber sackundpack schreiben hier im Abschnitt Benzinkocher->Brennstoff komischwerweise Waschbenzin sei ungeeignet. Aber das benutzen doch hier unzählige Benzinkocher-Nutzer.
    Ich blicke da nicht mehr durch. Was ist denn nun am wenigsten gesundheitsschädlich? Ok, Wundbenzin leuchtet schon mal ein. Ist aber meist sehr teuer. Was ist vergleichbar?

    Ergänzung: also ich sehe grad auf dem Sicherheitsdatenblatt zum Aspen 4, daß dieser Treibstoff <0,1% Benzol enthält. Auf der Aspen Webseite liest man sogar er wäre frei von Aromaten. Wahrscheinlich darf man Benzin mit minimalem Aromatenanteil als "frei von..." bezeichnen. Scheint also doch durchaus geeignet zu sein. 5 Liter-Kanister erhältlich ab 20,-€. Wundbenzin gemäß DAB habe ich ab 21,-€ der 5 Liter-Kanister gefunden. Literpreis also ab ~4,-€. Bei kleineren Gebinden steigt der Literpreis leider deutlich an.
    Am preiswertesten wäre Primus Powerfuel (Sicherheitsdatenblatt) im 2,5 Liter Kanister für 7,45,-€, also 3,-€ Literpreis bei globetrotter oder Lauche & Maas. Im Sicherheitsdatenblatt kann da ich keinen Hinweis auf Aromaten finden.
    Wenn man bedenkt, wie lange man mit einem Liter hinkommt ist der Preisunterschied zwischen den drei genannten (Aspen 4, DAB Wundbenzin, Primus Powerfuel) im Prinzip irrelevant.

    Nochmal Ergänzung: 2,5 Liter Kanister Primus Powerfuel ist bei globetrotter oft ausverkauft und Lauche & Masse versende das Zeug leider nicht. Aber bei u.a. bei Unterwegs gibt es den auch. Halt bißchen teurer für 8,95,-€. Weitere Bezugsquellen habe ich auf die schnelle nicht gefunden.
    Geändert von Sternenreisender (25.03.2011 um 21:21 Uhr)

  18. Lebt im Forum
    Avatar von lutz-berlin
    Dabei seit
    08.06.2006
    Ort
    berlin
    Beiträge
    9.854

    AW: Kocherbrennstoff: Alkylatbenzin, aromatenfreie Benzine?

    #18
    nimm einfach Waschbenzin aus einem Drogeriemarkt oder vom Autozubehöhrhandel,1l ca 3 euronen.
    Wundbenzin ist auch nichts anderes
    Deklaration ist eine Definationssache ,das müssen leider die Japaner gerade erleben!

  19. Dauerbesucher
    Avatar von iceman
    Dabei seit
    10.03.2007
    Ort
    Köln
    Beiträge
    890

    AW: Kocherbrennstoff: Alkylatbenzin, aromatenfreie Benzine?

    #19
    Wir kaufen unser Waschbenzin in Holland beim Albert Heinen.Kostet dort 1,35 Euro pro Liter.
    Hier kaufe ich Brennstoff gar nicht mehr.Völilg überzogene Preise.

  20. Gerne im Forum

    Dabei seit
    25.07.2015
    Beiträge
    79

    AW: Kocherbrennstoff: Alkylatbenzin, aromatenfreie Benzine?

    #20
    holhe den Thread jetzt mal nach 7 Jahren raus:

    hat jemand eigenlich Alkylatbenzin schonmal länger in einem Multifuel Kocher getestet?

    Gerade in ländlicheren Gegenden Skandinaviens sehe ich hier einen Riesen-Vorteil gegenüber Otto-Kraftstoff, wenn man mit einer größeren Gruppe auf eine längere Wintertour geht - kann mir nicht vorstellen, dass der lokale Sportladen 15 L Primus Fuel auf Lager hat..
    Geändert von rabe123 (28.12.2018 um 10:46 Uhr)

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)