Seite 3 von 111 ErsteErste 123451353103 ... LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 60 von 2217
  1. Dauerbesucher

    Dabei seit
    23.05.2004
    Ort
    Tirol
    Beiträge
    741

    AW: schon wieder tödlicher Unfall

    #41
    Das glaube ich, das dieser Artikel Dich betroffen macht. Aber es hat heuer in Tirol viele Niederschläge gegeben. Z.T. Regen ohne Ende. Dementsprechend instabil sind auch die Wege.

    Und gerade bei einem Höhenweg, der auch an steilen Hängen entlangführt ist besondere Umsicht geboten. Die Wege sind rutschiger als normal. Gute Trittsicherheit ist vonnöten.

    Gruß hikingharry

  2. Gerne im Forum

    Dabei seit
    16.09.2004
    Ort
    Kerns, Schweiz
    Beiträge
    79

    AW: schon wieder tödlicher Unfall

    #42
    Diesen Unfall vom 22.06.2008 finde ich persönlich sehr tragisch und vor allem sehr unnötig (naja, welcher ist das nicht)

    Unfall in Saas Fee

    Ich stand vor knapp zwei Wochen an der Stelle, man ist wirklich praktisch wieder zurück in der Hütte

  3. Freak Moderator
    Liebt das Forum
    Avatar von Flachlandtiroler
    Dabei seit
    14.03.2003
    Ort
    Duisburg
    Beiträge
    19.035

    AW: schon wieder tödlicher Unfall

    #43
    Wie könnte es anders sein, auch dieser Unfall am Nadelhorn hat hier bereits seinen Niederschlag gefunden:
    http://forum.outdoorseiten.net/showt...t=25111&page=2
    (Posting #28 ff.)

    Gruß, Martin

  4. Gerne im Forum

    Dabei seit
    16.09.2004
    Ort
    Kerns, Schweiz
    Beiträge
    79

    AW: schon wieder tödlicher Unfall

    #44
    oh. ok, ich sah nicht, dass es zwei ähnliche Threads gibt. Die haben uns vorletzte Woche auf der Hütte von diesem Unfall erzählt und mich hats echt geschaudert, als ich die Absturzstelle sah. Wir sind da auch ungesichert gegangen, was ich absolut vertretbar fand.

  5. Fuchs

    Dabei seit
    04.06.2003
    Ort
    Basel
    Beiträge
    1.124

    AW: schon wieder tödlicher Unfall

    #45
    Zitat Zitat von Flachlandtiroler Beitrag anzeigen
    Mitreissgefahr besteht da sicher nicht ...
    Pit Schubert, Band 1, Seite 243:

    "Die hier abgebildeten Mitreissversuche wurden auf einem Firnhang unternommen, der eine Steilheit von ganzen 26 Grad aufwies (gemessen). Es hatte über Nacht leichten Frost gegeben, so dass der Firn beinhart war ..."

    "Durch den Fangstoss wurde es auch für den Seilschaftsletzten sofort ein unkontrollierbarer Sturz."
    meldet sich hiermit aus diesem forum ab. machts noch gut.

  6. Freak Moderator
    Liebt das Forum
    Avatar von Flachlandtiroler
    Dabei seit
    14.03.2003
    Ort
    Duisburg
    Beiträge
    19.035

    AW: schon wieder tödlicher Unfall

    #46
    Es hat im Wegabschnitt wo die Unfallstelle war nirgends 26 Grad. Wirklich nirgends -- blaue Piste sozusagen. Und der Firn dürfte mittags sulzig bis sumpfig gewesen sein.

    Gruß, Martin

  7. AW: schon wieder tödlicher Unfall

    #47
    http://www.vs-wallis.ch/

    als ich am 14.8. auf den Pollux ging, war ich leider auch Zeuge eins toedlichen Unfalles. Mitreissunfall von der Westflanke des Pollux, die Frau kam ums Leben, der Sohn blieb unverletzt

  8. Moderator
    Liebt das Forum
    Avatar von Becks
    Dabei seit
    11.10.2001
    Ort
    St. Gallen
    Beiträge
    14.343

    AW: schon wieder tödlicher Unfall

    #48
    Moin,
    bin wieder da und wunder mich mal wieder, warum nur so wenig passiert. Wenn ich mir so andere Seilschaften ansehe, dann fallen mir da in fast 50% der Fälle eklatante Fehler auf.

    So die liebsten Kandidaten sind:
    - Im flachen Gletscherbereich mit Schlappseil gehen. Fällt einer, bekommt er Schwung und reißt den rest mit.
    - Zu zweit auf dem Gketscher am kurzen Seil gehen, womöglich noch mehrere meter Seil lose um eine Hand gewickelt. Bremsknoten Fehlanzeige.
    - Am langen Seil im steilen Firn/Eis unterwegs
    - Am langen Seil auf Gratschneiden unterwegs

    K.A. wieviel ich da in den letzten zwei Wochen gesehen habe.

    Zu Mont Dolent hab ich noch Details:

    So wie die Spuren aussahen, ist einer der Gruppe beim Übergang Eis/Fels im Gipfelbereich ausgerutscht und hat den Rest mitgerissen. Sollte es beim Abstieg geschehen sein, so wundert mich, warum der älteste keinen Fixpunkt im Fels gebaut hat. Das hätte den Totalabsturz verhindert.
    Dass es dort passiert ist, bin ich mir ziemlich sicher. Ich kann Rutschspuren von anderen Abdrücken (Schnee- und Felsabgänge) unterscheiden, ausserdem haben wir noch zwei Eispickel aus der Wand geborgen, die weiter unten noch im Schnee lagen.

    Ach jo: unterschätzt den Dolent nicht. Dank Ausaperung ist der Firn knapp unter dem Gipfel fast 50° steil, ausserdem ist er zur zeit teilweise vereist.

    Alex

    P.S.: wieder da. Leider keine Jorasses (schlechte Bedingungen), dafür Grivola, Mt. Dolent, Dent D´Herens, tre la tete, Aig. rochefort mit rochefortgrat sowie Testa del Rutor (als Tagestour aus dem Tal) erlegt.
    Geändert von Becks (17.08.2008 um 23:31 Uhr)
    After much research, consideration, and experimentation, I have decided that adulthood is nothing for me. Thank you for the opportunity.

  9. Freak Moderator
    Liebt das Forum
    Avatar von Flachlandtiroler
    Dabei seit
    14.03.2003
    Ort
    Duisburg
    Beiträge
    19.035

    AW: schon wieder tödlicher Unfall

    #49
    Zitat Zitat von Becks Beitrag anzeigen
    P.S.: wieder da. Leider keine Jorasses (schlechte Bedingungen), dafür Grivola, Mt. Dolent, Dent D´Herens, tre la tete, Aig. rochefort mit rochefortgrat sowie Testa del Rutor (als Tagestour aus dem Tal) erlegt.
    OT: Schick -- fürchtete schon ihr habt wieder das August-Genuatief abgepasst.

    Gruß, Martin

  10. Gerne im Forum

    Dabei seit
    16.09.2004
    Ort
    Kerns, Schweiz
    Beiträge
    79

    AW: schon wieder tödlicher Unfall

    #50
    Zitat Zitat von Becks Beitrag anzeigen
    So die liebsten Kandidaten sind:
    - Im flachen Gletscherbereich mit Schlappseil gehen. Fällt einer, bekommt er Schwung und reißt den rest mit.
    - Zu zweit auf dem Gletscher am kurzen Seil gehen, womöglich noch mehrere meter Seil lose um eine Hand gewickelt. Bremsknoten Fehlanzeige.
    - Am langen Seil im steilen Firn/Eis unterwegs
    - Am langen Seil auf Gratschneiden unterwegs
    Ich bin immer mit Bergführer unterwegs und habe schon erlebt, dass Leute, die wie von Dir beschrieben unterwegs waren, fast zornig wurden, als der Bergführer sie auf Ihre Fehler aufmerksam gemacht hat, so ala "Kümmer dich um deinen eigenen Sch****"...
    Geändert von roger (18.08.2008 um 13:14 Uhr)

  11. bergzwerg61
    Gast

    AW: schon wieder tödlicher Unfall

    #51

  12. AW: schon wieder tödlicher Unfall

    #52
    wenn hier jetzt die Unfälle gesammelt werden:

    http://www.main-rheiner.de/region/ob...kel_id=3403256

    Sturz am Rotenfels, irgendwie ein komsiches Gefühl wenn man die Route ein paar Wochen selber noch geklettert ist

  13. bergzwerg61
    Gast

    AW: schon wieder tödlicher Unfall

    #53
    zum Unfall am Mont Blanc gestern bei spiegel-online:

    http://www.spiegel.de/reise/aktuell/...574445,00.html

    Hatten ganz schön viel Pech da oben....

  14. Poldi
    Gast

    AW: schon wieder tödlicher Unfall

    #54
    Mehr als traurig:

    VAUDE trauert um Tobias Burkart und Stephan Eder
    [27.08.2008]
    Wir sind bestürzt über das schwere Lawinenunglück am Mont Blanc, bei dem unser Mitarbeiter Tobias Burkart mit seiner Lebenspartnerin sowie unser Sponsorpartner Stephan Eder tödlich verunglückt sind. Insgesamt acht Bergsteiger kamen am Sonntag, 24. August, in den frühen Morgenstunden beim Gipfelanstieg ums Leben. Unter der Leitung des Bergführers Stephan Eder war Tobias Burkart mit drei weiteren Bergsteigern auf einer privat organisierten Tour unterwegs. Die fünfköpfige Gruppe war bei guten Witterungsbedingungen auf einer viel begangenen Route auf dem Weg zum Gipfel, als sich die Lawine löste. Nach Einschätzung des DAV haben sie keine Fehler gemacht. "Dass genau in dem Moment, in dem sie die Seracs querten, ein Eisschlag entsteht, war für sie nicht vorhersehbar", so Stefan Winter, Bergführer beim Deutschen Alpenverein. Da eine Bergung aufgrund des hohen Risikos für die Bergretter derzeit nicht möglich ist, gibt es zum aktuellen Zeitpunkt noch keine offizielle Todesmeldung.
    Tobias Burkart war seit 2006 bei VAUDE für den Bereich Sponsoring, Events und Kooperationen verantwortlich. Als versierter Bergsteiger führte er seine Touren mit großer Sorgfalt und hohem Verantwortungsbewusstsein durch. Mit ihm verlieren wir einen großartigen Kollegen und lieben Freund. Als Sponsorpartner im Team Alpine war Stephan Eder seit vielen Jahren eng mit VAUDE verbunden. Wir bewahren ihn als wunderbaren, warmherzigen Menschen und ausgezeichneten Alpinisten in Erinnerung. Wir alle trauern um Tobias Burkart, seine Lebenspartnerin, Stephan Eder und die verunglückten Bergsteiger ihrer Seilschaft. Unser Mitgefühl und unsere ganze Unterstützung gilt den Familienangehörigen und Freunden.

  15. Gerne im Forum
    Avatar von Nebukadnezar
    Dabei seit
    24.10.2006
    Ort
    Am Fuß der Kasseler Berge
    Beiträge
    99

    AW: schon wieder tödlicher Unfall

    #55
    Zitat Zitat von bergzwerg61 Beitrag anzeigen
    zum Unfall am Mont Blanc gestern bei spiegel-online:

    http://www.spiegel.de/reise/aktuell/...574445,00.html

    Hatten ganz schön viel Pech da oben....
    Pech schon, aber ev. vermeidbar?

    Zitat aus gipfeltreffen.at

    Post von vor 2 Wochen:

    Kleiner Anmerkung zum Normalweg von der kosmischen Hütte von voriger Woche.
    2 einsturzbereite Seracs hängen über dem Normalweg der auf den Tacul führt. Es gab bereits eine mächtige Eislawine direkt im Aufstiegsbereich. Die Nächste ist nur eine Frage der Zeit. Wer diesen Weg nehmen will/muss sollte sich wenigstens nicht dort vor Ort auch noch akklimatisieren. Wir waren echt froh, dass wir uns dort nur im Abstieg für eine halbe Stunde aufhalten mussten.
    Meine Anfrage daraufhin:
    Gab es eigentlich auf den Hütten bzw. beim OHM eine Warnung bezüglich dieser Gefahr?
    Eigentlich wollte ich mit einem Freund letzte Woche ins Mont Blanc Gebiet, hat aber -ev. zum Glück- nicht geklappt.

    Hätte man die Seracs auch beim Abstieg vom MB aus gesehen?
    Antwort:
    Nein vom MB aus siehst du sie nicht, erst wenn du vom Sattel unterhalb des Taculs in die Flanke reinquerst gehst du unmittelbar vorbei. Wir sind dann halt mit Volldampf die Flanke runter, ohne Fotos, Stehenbleiben etc. Da bist viell. 20-30 Min. in der Gefahrenzone. Das Problem ist halt dass je nach Wetter ab Mitternacht bis ca. 19-20 Uhr abends permanent Leute in der Flanke sind. Wennst dann noch Bergsteiger siehst die in seelenruhe unterm Serac die Jause auspacken wundert mich nix mehr.

    Wenn jetzt wer sagt, dass die Gefahr nicht vorhersehbar war (und seis auch ein Kammerlander, Habeler od. sonstwehr) dann ist das einfach falsch. Als wir abgestiegen sind waren noch die Reste einer älteren Lawine zu sehen. Es ist also kein Einzelfall und es war eben nur eine Frage der Zeit bis wieder was nachkommt.
    *Alles daher, was ihr wollt, daß euch die Menschen tun, sollt auch ihr ihnen ebenso tun*

  16. Alter Hase
    Avatar von Andreas L
    Dabei seit
    14.07.2006
    Beiträge
    3.055

    AW: schon wieder tödlicher Unfall

    #56
    Ist das dann die Haltung: "das hier ist der Normalweg, das passiert schon nix, da ist letztes Jahr auch nix passiert ..." ?

    Wenn man daraus was lernen will, dann das, dass man eigenverantwortlich die Lage prüft und beurteilt und seine Schlüsse daraus zieht. Aber die verunglückte Gruppe wurde von einem erfahrenen Bergführer geführt - nach dem, was Poldi reinkopiert hat. Und in diesem Fall überlässt man natürlich dem die Beurteilung der Lage ...

    Andreas
    "Die Freiheit des Menschen liegt nicht darin, dass er tun kann, was er will, sondern darin, dass er nicht tun muss, was er nicht will." Jean-Jacques Rousseau

    BTW: "Hit the road, Jack" (Wolfskin)!

  17. Anfänger im Forum
    Avatar von junale
    Dabei seit
    26.06.2002
    Ort
    67657 Kaiserslautern
    Beiträge
    45

    AW: schon wieder tödlicher Unfall

    #57
    Zitat Zitat von Der Thorsten Beitrag anzeigen
    wenn hier jetzt die Unfälle gesammelt werden:

    http://www.main-rheiner.de/region/ob...kel_id=3403256

    Sturz am Rotenfels, irgendwie ein komsiches Gefühl wenn man die Route ein paar Wochen selber noch geklettert ist
    Ein Jahr rum... wieder ein Unfall...

    http://www.charivari.de/nachrichten/nachrichten_detail.php?nachrichten_id=156814

    Presseberichte spielen so gar nicht die Realität wieder... wir waren auf dem Mittelaltermarkt... "Gerölllawine"... nuja... die Jahre davor waren die Gerölllawinen sowas von laut, trotz elektischer Beschallung, wenn man mal eine miterlebt hat.

    Ich sag jetzt mal einfach, da war keine: keine zu sehen, keine zu hören - nur der Sturz war zu beobachten, nur der Schrei zu hören... und selbst der Aufschlag war zu hören (wenn man näher dran war - wie ein Freund mir telefonisch berichtete)

    Wir hofften erst er hat sich nur "notabgeseilt" weil gerade der Regen einsetzte. 10 Minuten später... oder 15... ging dann die Alarmierung raus und kurze Zeit später waren die Rettungskräfte vor Ort. Nachdem die erste Trage mit Tuch drauf den Hang hintuntergeschleift wurde, war's endgültig klar - eigentlich auch vorher schon - irgendwie...

  18. AW: schon wieder tödlicher Unfall

    #58
    Hier gibt es noch eine Variante:
    http://www.allgemeine-zeitung.de/region/bad-kreuznach-bad-sobernheim-kirn/vg-bad-muenster/norheim/7502702.htm
    Siehe auch den Kommentar..

    Es tut mir Leid für die Familie Ich hatte noch überlegt am Sonntag da zu klettern. Zum Glück haben wir es uns anders überlegt. An der Zugspitze haben wir einen Zusammenbruch mit tödlichen Ausgang auch nur knapp verpasst (waren schon auf dem Jubi als der Hubschrauber ins Höllental kam)
    Ich hoffe sein Kletterpartner kommt auch drüber hinweg.

  19. Anfänger im Forum
    Avatar von junale
    Dabei seit
    26.06.2002
    Ort
    67657 Kaiserslautern
    Beiträge
    45

    AW: schon wieder tödlicher Unfall

    #59
    Zitat Zitat von Der Thorsten Beitrag anzeigen
    Es tut mir Leid für die Familie Ich hatte noch überlegt am Sonntag da zu klettern. Zum Glück haben wir es uns anders überlegt.
    Ich wünsche den Hinterbliebenen auch Kraft - über einen "menschlichen Verlust" kommt man nur schwer hinweg. Und mein ehrliches Mitgefühl haben sie auch...

    Wobei ich den Kommentar nicht ganz verstehen kann, dort klettern soviel sooft Leute... Wieviel haben wir schon beobachtet wenn der Tag wieder lang wurde... Nagut, im Nachhinein ist's ja oft so "das man was gefühlt hatte", aber ich weiß nicht - dann könnte ich ganausogut sagen ich wäre Schuld - hab ich mir kurz vorher noch Abwechslung gewünscht. Das wäre dann das zweite Mal, das ein Wunsch von mir zu einem Todesfall führte - das erste Mal wars ein "Ich will nicht dort-und-dort-hin"-Wunsch vor einige Monaten. Wie gut das sowas nicht möglich ist...

    Aber zum Wetter: der Regen setzte nur kurz (aber heftig) ein... klar ein wenig Nieseln danach noch... aber "Regen" war eigentlich keiner mehr da... so als ob es jemand gewollt hätte...

  20. Fuchs
    Avatar von Kris
    Dabei seit
    07.02.2007
    Beiträge
    1.461

    AW: schon wieder tödlicher Unfall

    #60
    Am Hochstein im Dahner Felsenland ist am Wochenende ein 75jähriger Kletterer abgestürzt und ums Leben gekommen.

    Dahn: Ein Kaiserslauterer fällt am Hochstein zehn Meter in die Tiefe
    Am Kletterfelsen Hochstein bei Dahn ist am Samstagvormittag ein 75 Jahre alter Mann aus Kaiserslautern zu Tode gestürzt. Der Kletterer war allein unterwegs und, so wird vermutet, wollte über das Felsplateau zur Vorderseite des Felsens laufen, um dort für sich ein Kletterseil abzulassen.

    Auf dem Weg ist ein 1,50 Meter hoher Absatz zu überwinden. Dort geriet der Kletterer möglicherweise ins Straucheln und stürzte seitlich auf der Nordseite des Felsens rund zehn Meter in die Tiefe, ehe er mit dem Kopf auf dem Boden aufprallte. Eine andere Klettergruppe fand den Verunglückten gegen 11 Uhr. Der herbeigerufene Notarzt konnte nur noch den Tod feststellen. Der Leichnam wurde von der Feuerwehr Dahn geborgen.
    Quelle: Rheinpfalz
    „Barfuß am Leben ist auch was wert.“ - Kasperl

Seite 3 von 111 ErsteErste 123451353103 ... LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)