Seite 101 von 102 ErsteErste ... 519199100101102 LetzteLetzte
Ergebnis 2.001 bis 2.020 von 2021
  1. Alter Hase

    Dabei seit
    21.07.2004
    Beiträge
    3.614

    AW: Berg- und Kletter-Unfälle

    Zitat Zitat von nunatak Beitrag anzeigen
    So was kann einem übrigens nicht nur auf einem Schneefeld passieren. Ich bin mal vom Diechterhorn abgestiegen über einen vermeintlich dicken Gletscher und habe erst ein paar Meter unterhalb des Gletschers gesehen, wie dünn die Eisdecke dort war. Aus der Perspektive von oben war der Hohlraum und auch die Abbruchkante nicht zu vermuten.



    wenigstens hätte es dich da unten gleich wieder rausgespült....

  2. Fuchs
    Avatar von nunatak
    Dabei seit
    09.07.2014
    Ort
    BW
    Beiträge
    1.508

    AW: Berg- und Kletter-Unfälle

    Zitat Zitat von opa Beitrag anzeigen
    wenigstens hätte es dich da unten gleich wieder rausgespült....
    Außer die Murmeltiere, die das zweifelsohne ausgefressen haben, würden einen um einen Verbleib bis nach ihrer Mahlzeit bitten

  3. Dauerbesucher
    Avatar von kawajan
    Dabei seit
    18.04.2006
    Ort
    CH-4243 Dittingen
    Beiträge
    554

    AW: Berg- und Kletter-Unfälle

    Die Rettungsaktion ist etwas ins trudeln geraten .
    http://www.20min.ch/ausland/news/sto...videoid=687883

    Grüsselis Jan
    Behalte den Point of No Return immer im Auge

  4. AW: Berg- und Kletter-Unfälle

    Zitat Zitat von nunatak Beitrag anzeigen
    So was kann einem übrigens nicht nur auf einem Schneefeld passieren. Ich bin mal vom Diechterhorn abgestiegen über einen vermeintlich dicken Gletscher und habe erst ein paar Meter unterhalb des Gletschers gesehen, wie dünn die Eisdecke dort war. Aus der Perspektive von oben war der Hohlraum und auch die Abbruchkante nicht zu vermuten.



    Das sind echt krasse Fotos, die mich mal wieder darin bestärken, mich aus allem was mit Gletschern zu tun hat erstmal rauszuhalten wenn ich meine Solotouren mache. Ich vermute mal, dass man bei so einer Tour generell immer mit mehreren Leuten an einem Seil läuft?

    edit: Grade gesehen, jo da sind Seile ;).

  5. Fuchs
    Avatar von nunatak
    Dabei seit
    09.07.2014
    Ort
    BW
    Beiträge
    1.508

    AW: Berg- und Kletter-Unfälle

    Zitat Zitat von Freedom33333 Beitrag anzeigen
    Das sind echt krasse Fotos, die mich mal wieder darin bestärken, mich aus allem was mit Gletschern zu tun hat erstmal rauszuhalten wenn ich meine Solotouren mache. Ich vermute mal, dass man bei so einer Tour generell immer mit mehreren Leuten an einem Seil läuft?

    edit: Grade gesehen, jo da sind Seile ;).
    Genau, die Leute waren in zwei Seilschaften unterwegs, wobei ich wegen der Steilheit des aperen Eises in dieser Passage zwei Eisschrauben gesetzt habe, die die Leute umgeklinkt haben, um so zumindest einen Komplettabsturz der Seilschaft bei einem Mitreißunfall zu verhindern.

  6. Erfahren

    Dabei seit
    03.01.2014
    Ort
    Stockholm
    Beiträge
    396

    AW: Berg- und Kletter-Unfälle

    Zitat Zitat von nunatak Beitrag anzeigen
    So was kann einem übrigens nicht nur auf einem Schneefeld passieren.
    Das kann fuerwahr ueberall passieren. Das hier war im Hochsommer in Lappland:



    Ein paar Meter ober- und unterhalb war von dem Schmelzwasserbach nix zu sehen oder hören. Ich kucke, wann immer es geht, ob aus einem Schneefeld unten Wasser rauskommt. Wenn ja, mache ich lieber weite Umwege.

    Taffi

  7. Moderator
    Liebt das Forum
    Avatar von Vegareve
    Dabei seit
    19.08.2009
    Ort
    700 ü. M.
    Beiträge
    11.520

    AW: Berg- und Kletter-Unfälle

    Nun, das ist ein klassischer Altschneefeld in deinem Foto, Taffinaff. Also genau die Gefahr, von der bis jetzt gesprochen wurde. Ob in den Alpen oder anderswo ist ja egal.
    "Niemand hört den Ruf des Meeres oder der Berge, nur derjenige, der dem Meer oder den Bergen wesensverwandt ist" (O. Chambers)

  8. Anfänger im Forum

    Dabei seit
    29.04.2017
    Beiträge
    44

    AW: Berg- und Kletter-Unfälle

    Eine andere Variante sind noch Schneefelder in Karstgebieten. Im Salzkammergut hab ich schonmal jemanden der nach einer Tour im Mai von einem schön zu gehenden Schneefeld erzählt hat davon berichtet, dass da bei meiner Tour im Oktober vorher kein Schnee, aber dafür ein großes bodenloses Loch war...

  9. Alter Hase

    Dabei seit
    21.07.2004
    Beiträge
    3.614

    AW: Berg- und Kletter-Unfälle

    Zitat Zitat von Freedom33333 Beitrag anzeigen
    Ich vermute mal, dass man bei so einer Tour generell immer mit mehreren Leuten an einem Seil läuft?

    edit: Grade gesehen, jo da sind Seile ;).
    ich bin jetzt kein zng, der sich da auskennt. aber im unteren teil des gletschers, wo es blank ist, hätte ich jetzt eigentlich das seilfreie gehen als ziemlich unkritsch eingeschätzt. vor allem, wenn dann die mitreißgefahr eher größer ist als die spaltengefahr.


    Zitat Zitat von nunatak Beitrag anzeigen
    Genau, die Leute waren in zwei Seilschaften unterwegs, wobei ich wegen der Steilheit des aperen Eises in dieser Passage zwei Eisschrauben gesetzt habe, die die Leute umgeklinkt haben, um so zumindest einen Komplettabsturz der Seilschaft bei einem Mitreißunfall zu verhindern.
    wo waren die eisschrauben den platziert? mittig auf der dünnsten stelle?

  10. Moderator
    Liebt das Forum
    Avatar von Vegareve
    Dabei seit
    19.08.2009
    Ort
    700 ü. M.
    Beiträge
    11.520

    AW: Berg- und Kletter-Unfälle

    OT:
    Zitat Zitat von opa Beitrag anzeigen
    ich bin jetzt kein zng, der sich da auskennt.
    Aber in diesem Fall redest Du mit jemandem, der von Gletschern keine Ahnung hat. Also Freedom, ja, aufm Gletscher läuft man nicht solo .
    "Niemand hört den Ruf des Meeres oder der Berge, nur derjenige, der dem Meer oder den Bergen wesensverwandt ist" (O. Chambers)

  11. Fuchs
    Avatar von nunatak
    Dabei seit
    09.07.2014
    Ort
    BW
    Beiträge
    1.508

    AW: Berg- und Kletter-Unfälle

    Zitat Zitat von opa Beitrag anzeigen
    ich bin jetzt kein zng, der sich da auskennt. aber im unteren teil des gletschers, wo es blank ist, hätte ich jetzt eigentlich das seilfreie gehen als ziemlich unkritsch eingeschätzt. vor allem, wenn dann die mitreißgefahr eher größer ist als die spaltengefahr.
    Ehrlich gesagt überlege ich mir bei so was nicht nur, ob jemand so einen Sturz überlebt, sondern auch wie er danach aussieht. Bei so einem steilen Gletscher reichen 15 m Abrutsch für einen ordentlichen Blechschaden, v.a. wenn direkt darunter ein unschönes Geröllfeld wartet. Da ist es vergleichsweise noch etwas angenehmer, wenn zwei Leute bei der absteigenden Traverse 3m weit in die Eisschraube reinrutschen. Die Spaltengefahr ist bei so was nicht das Problem.


    Zitat Zitat von opa Beitrag anzeigen
    wo waren die eisschrauben den platziert? mittig auf der dünnsten stelle?
    Hab mich natürlich schon etwas gewundert, als mir beim Reindrehen der Eisschraube plötzlich ein kalter Wind von unten entgegen blies und ich klagende Stimmen aus der Erde unter mir hörte

  12. Alter Hase

    Dabei seit
    21.07.2004
    Beiträge
    3.614

    AW: Berg- und Kletter-Unfälle

    Zitat Zitat von nunatak Beitrag anzeigen
    Ehrlich gesagt überlege ich mir bei so was nicht nur, ob jemand so einen Sturz überlebt, sondern auch wie er danach aussieht. Bei so einem steilen Gletscher reichen 15 m Abrutsch für einen ordentlichen Blechschaden, v.a. wenn direkt darunter ein unschönes Geröllfeld wartet. Da ist es vergleichsweise noch etwas angenehmer, wenn zwei Leute bei der absteigenden Traverse 3m weit in die Eisschraube reinrutschen. Die Spaltengefahr ist bei so was nicht das Problem.
    wir gesagt, sicher die richtige entscheidung! war wahrscheinlich auch eine führungstour, aber ich vermute, genell ist es doch schon üblich und nicht hochgradig leichtsinnig, auf einem aperen gletscher ohne versteckte spalten seilfrei unterwegs zu sein?
    Hab mich natürlich schon etwas gewundert, als mir beim Reindrehen der Eisschraube plötzlich ein kalter Wind von unten entgegen blies und ich klagende Stimmen aus der Erde unter mir hörte
    da leben noch welche von den beklagenswerten opfern? anscheinen sind die murmel auch schon auf den trick mit der massen-alpinisten-haltung gekommen.

  13. AW: Berg- und Kletter-Unfälle

    Wie muss man sich das überhaupt vorstellen mit einer Seilschaft? Einer stürzt ab, bevor der andere merkt was passiert ist ist er doch mal mindestens von den Füßen gerissen worden? Jedenfalls wenn die anderen weiter oben am Hang stehen dürften die im Zweifelsfall mitgerissen werden? Kann mir da jemand ein Buch / Artikel / Videos etc. empfehlen wie das genau abläuft?

  14. Moderator
    Liebt das Forum
    Avatar von Vegareve
    Dabei seit
    19.08.2009
    Ort
    700 ü. M.
    Beiträge
    11.520

    AW: Berg- und Kletter-Unfälle

    Zitat Zitat von Freedom33333 Beitrag anzeigen
    Wie muss man sich das überhaupt vorstellen mit einer Seilschaft? Einer stürzt ab, bevor der andere merkt was passiert ist ist er doch mal mindestens von den Füßen gerissen worden? Jedenfalls wenn die anderen weiter oben am Hang stehen dürften die im Zweifelsfall mitgerissen werden? Kann mir da jemand ein Buch / Artikel / Videos etc. empfehlen wie das genau abläuft?
    Mach bitte dazu einen separaten Thread auf, wenn Du Fragen hast. Am besten liest Du davor ein paar Bücher zum Thema Bergsteigen.
    "Niemand hört den Ruf des Meeres oder der Berge, nur derjenige, der dem Meer oder den Bergen wesensverwandt ist" (O. Chambers)


  15. Administrator
    Fuchs
    Avatar von sudobringbeer
    Dabei seit
    20.05.2016
    Ort
    Zürich
    Beiträge
    1.942

    AW: Berg- und Kletter-Unfälle

    Zitat Zitat von Freedom33333 Beitrag anzeigen
    Wie muss man sich das überhaupt vorstellen mit einer Seilschaft? Einer stürzt ab, bevor der andere merkt was passiert ist ist er doch mal mindestens von den Füßen gerissen worden? Jedenfalls wenn die anderen weiter oben am Hang stehen dürften die im Zweifelsfall mitgerissen werden? Kann mir da jemand ein Buch / Artikel / Videos etc. empfehlen wie das genau abläuft?
    http://people.ee.ethz.ch/~funk/mount...ical_notes.pdf

    https://www.outdoorseiten.net/forum/...rgsport+sommer

  16. Alter Hase

    Dabei seit
    21.07.2004
    Beiträge
    3.614

    AW: Berg- und Kletter-Unfälle

    ein bisschen scrollen - unfall an den eibenwänden:
    https://www.frankenjura.com/frankenjura/news

  17. Fuchs
    Avatar von nunatak
    Dabei seit
    09.07.2014
    Ort
    BW
    Beiträge
    1.508

    AW: Berg- und Kletter-Unfälle

    Zitat Zitat von opa Beitrag anzeigen
    ein bisschen scrollen - unfall an den eibenwänden:
    https://www.frankenjura.com/frankenjura/news
    Autsch, der Arme. Ich hatte bei den paar leichten cleanen Touren, die ich dort geklettert bin, beim Absichern mit Keilen auch manchmal ein etwas ungutes Gefühl, ob das hält. An ein paar schwer abzusichernden Stellen wäre ein Bohrhaken sinnvoller gewesen.

  18. Alter Hase

    Dabei seit
    21.07.2004
    Beiträge
    3.614

    AW: Berg- und Kletter-Unfälle

    Zitat Zitat von nunatak Beitrag anzeigen
    Autsch, der Arme. Ich hatte bei den paar leichten cleanen Touren, die ich dort geklettert bin, beim Absichern mit Keilen auch manchmal ein etwas ungutes Gefühl, ob das hält. An ein paar schwer abzusichernden Stellen wäre ein Bohrhaken sinnvoller gewesen.
    ja , gute besserung. zwei friends und einen keil gezogen ist halt schon arg! bin da selbst irgendwo ein bisschen altmodisch: gerade im kalk traue ich einem gut liegenden keil einfach mehr als so einem neumodischen klemmgerät. hänge ich mir in der fränkischen eigentlich auch nie an den gurt, max. einen satz stopper.

  19. AW: Berg- und Kletter-Unfälle

    Zitat Zitat von opa Beitrag anzeigen
    gerade im kalk traue ich einem gut liegenden keil einfach mehr als so einem neumodischen klemmgerät. hänge ich mir in der fränkischen eigentlich auch nie an den gurt
    Meist ist ja ein Satz Stopper daheim auch völlig ausreichend. Ich finde immer noch, dass die Eibenwände ein nettes (überwiegend) Leichtklettergebiet sind, gerade weil nicht alles komplett durchgebohrt ist - sonst wäre sicher alles schon blankpoliert. So ist das eher für Anfänger, die einen erfahreneren Vorsteiger dabeihaben etwas oder für einen ganz entspannten Kletternachmittag, bei dem man mal aus meist guten Positionen selbst absichern oder Gipfelausstieg in Seilschaft üben kann..

    Trotzdem immer mehr als schade, wenn etwas passiert - ist aber denke ich dennoch kein Anlass, die Touren zu sanieren, die ja gut absicherbar sind. Aus der Meldung könnte man sich zurechtphantasieren, dass vielleicht fehlende Routine im Umgang mit Klemmgeräten zu suboptimaler Platzierung (sollte natürlich nicht sein, dass alle drei Sicherungen versagen) und auch zur Unsicherheit beim Klettern und letztlich zum leider gravierenden Sturz geführt haben mag..

  20. Dauerbesucher

    Dabei seit
    22.10.2009
    Beiträge
    615

    AW: Berg- und Kletter-Unfälle

    Bei aller Liebe, Verständniß und Mitgefühl für den Verunfallten, aber wenn im Artikel steht, daß es sich um einen erfahrenen Kletterer handelt und trotzdem drei selbstgelegte Sicherungen versagt haben, dann komm ich doch in's Grübeln wie weit her es mit der Erfahrung des Kletterers wirklich ist?!

    Ich steige gern und regelmäßig in cleane oder "altmodisch" gesicherte Touren ein, auch und vor allem im Kalk, und arbeite da viel mit Keilen und Friends, habe damit nur beste Erfahrungen und kann die Zurückhaltung diesbezüglich nur schwer nachvollziehen. Klar im Granit oder Sandstein halten die Teile "besser" (wobei "besser" würde ich gar nicht sagen, sondern ich behaupte, daß es schlicht einfacher ist selbstgelegte, verlässliche Sicherungen zu platzieren), aber mit ein bißchen Erfahrung und einem vernünftig gewähltem Placement halten Keile und Friend im Kalk genauso gut wie überall anders auch...

    Ich kenne die Eibenwände recht gut und mag das Gebiet sehr, auch die Route habe ich schon gemacht (in meiner Erinnerung waren da genug Schlingen drin, so daß man gar nix zusätzlich hat legen müssen) und fände es sehr sehr schade, wenn hier wieder blind zur Bohrmaschine gegriffen werden würde! (wobei, ich glaube es ja eher nicht)

Seite 101 von 102 ErsteErste ... 519199100101102 LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)