Seite 51 von 114 ErsteErste ... 41495051525361101 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1.001 bis 1.020 von 2271
  1. AW: Berg- und Kletter-Unfälle

    Oh jetzt bitte nicht schon wieder die Diskussion Alleingänger vs. Gruppe und UL vs. viel Ausrüstung. Das hatten wir erstens schon recht oft und zweitens gingen die Meinungen gar nicht weit auseinander. Die Gewichtung hängt immer von Tour, Verhältnissen und Mensch ab. Juhu, zurück zum 3x3 Risikomanagement.
    Ich lese die Unfallberichte auch regelmäßig mit. Ich erfahre in den Berichten auch viel über die aktuellen Verhältnisse auf bestimmten Touren (ich kann zur Tourenvorbereitung nicht aus dem Fenster schauen sondern muss mich auf andere Quellen verlassen und da ist es gut, möglichst viele verschiedene zu haben). Außerdem führt es einem manchmal gut vor Augen, dass selbst sehr erfahrene Bergsteiger manchmal sehr sehr dumme Fehler machen, die nur über "Blackout" zu erklären sind (z.B. Ablassen über Schlingenstand). In der Tat ist es oft eine Verkettung von ungünstigen Faktoren und falschen Entscheidungen. Daher habe ich schon das Gefühl, dass ich aus Unfällen lernen kann. Es sensibilisiert mich für bestimmte Muster von Fehlern bzw. Fehlentscheidungen. Wenn ich in den entsprechenden Situationen mir dessen bewusst bin, dann kann ich in der entsprechenden Situation diese vielleicht vermeiden. Und ja, ich stimme meinen Vorpostern zu, dass gerade die ex-post Betrachtung oft zu falschen Schlüssen verleitet. Man sollte immer versuchen, die Entscheidungen aus der damaligen Perspektive, aus der sie getroffen wurden, zu verstehen und zu hinterfragen.
    Für mich besteht ein Teil der Kunst bzw. des Sports des Bergsteigens darin, dass ein einzelner Fehler möglichst nicht zum GAU führt. Redundanz ist halt, wo anwendbar, ein super Konzept.

  2. Dauerbesucher

    Dabei seit
    26.12.2006
    Beiträge
    880

    AW: Berg- und Kletter-Unfälle

    Aus aktuellem Anlass mal ein kleines Suchbild:

    Wer findet den Fehler ? (Auflösung unter dem Bild):





    Lösung:
    Diese zwei tollen Hechte bouldern grad ne 7a+ aus. Klassische Vorstiegssituation, der Vorsteiger ist NICHT selbst gesichert. Sicherungsgerät ist ein Grigri, dass von Zeit zu Zeit zum Seilausgeben mal in die Hand genommen wird, Bremsseil festhalten? Nö. Der Typ steht die ganze Zeit lässig mit beiden Händen an den Hüften rum.
    EVER TRIED. EVER FAILED. NO MATTER. TRY AGAIN. FAIL AGAIN. FAIL BETTER.

  3. Lebt im Forum
    Avatar von Homer
    Dabei seit
    13.01.2009
    Ort
    Martin-Sonneborn-Stadt
    Beiträge
    8.667

    AW: Berg- und Kletter-Unfälle

    ...und hat keinen helm auf
    "Then it doesn't matter which way you go", said the Cat.

  4. Alter Hase

    Dabei seit
    21.07.2004
    Beiträge
    4.143

    AW: Berg- und Kletter-Unfälle

    Zitat Zitat von Homer Beitrag anzeigen
    ...und hat keinen helm auf
    na, irgenwei sollte man beis einen sicherheitsanforderungen doch realistisch bleiben.. aber hand ans seil wäre schon eine feine sache.

  5. Fuchs
    Avatar von Nita
    Dabei seit
    11.07.2008
    Ort
    Stuttgart
    Beiträge
    1.389

    AW: Berg- und Kletter-Unfälle

    Zitat Zitat von opa Beitrag anzeigen
    na, irgenwei sollte man beis einen sicherheitsanforderungen doch realistisch bleiben.
    Ironisch gemeint oder verstehe ich etwas falsch?


  6. Administrator
    Fuchs
    Avatar von sudobringbeer
    Dabei seit
    20.05.2016
    Ort
    Zürich
    Beiträge
    1.961

    AW: Berg- und Kletter-Unfälle

    Zitat Zitat von Nita Beitrag anzeigen
    Ironisch gemeint oder verstehe ich etwas falsch?
    Nope, beim Sportklettern einen Helm zu tragen ist sicherlich sinnvoll (neues Gebiet, Frühjahr, generell ein Trümmerhaufen, suizidale Hakenabstände, etc.) wird aber von den wenigsten getan und wäre eher die Ausnahme. Ist in etwa so wie in der Halle mit einem Helm aufzulaufen und JA ich weiss der Vergleich hinkt... Insbesondere für den Sichernden ist ein Helm beim Sportklettern nie blöd, da immer was locker sein kann... Habe mir meinen Namen als Abrissbirne in Sizilien nicht ohne Grund verdient... Ach ja, Hand am Seil wäre dennoch schön

  7. Fuchs
    Avatar von TeilzeitAbenteurer
    Dabei seit
    31.10.2012
    Ort
    Vorarlberg
    Beiträge
    1.069

    AW: Berg- und Kletter-Unfälle

    Zitat Zitat von Shuya Beitrag anzeigen
    Sicherungsgerät ist ein Grigri, dass von Zeit zu Zeit zum Seilausgeben mal in die Hand genommen wird, Bremsseil festhalten? Nö. Der Typ steht die ganze Zeit lässig mit beiden Händen an den Hüften rum. [/SIZE]
    Bei dem Anblick würde ich glatt Geld darauf setzen, dass das Seilausgeben auch nicht nach Lehrbuches vonstatten geht.

    Ich muss allerdings bekennen, dass ich es in Sachen Helm tragen, vor allem im Sommer, auch an Konsequenz vermissen lasse. Auch da ist man von Zeit zu Zeit überrascht, aus was für abgekletterten Wänden doch noch immer mal wieder Steine herausfallen

  8. Moderator
    Liebt das Forum
    Avatar von Becks
    Dabei seit
    11.10.2001
    Ort
    St. Gallen
    Beiträge
    14.525

    AW: Berg- und Kletter-Unfälle

    Zitat Zitat von Schoenwettersportler Beitrag anzeigen
    Oh jetzt bitte nicht schon wieder die Diskussion [...] UL vs. viel Ausrüstung.
    Doch doch doch. Es ist so ruhig hier im Forum. Keine Kneipenschlägerei, nichts.
    After much research, consideration, and experimentation, I have decided that adulthood is nothing for me. Thank you for the opportunity.

  9. Moderator
    Liebt das Forum
    Avatar von Becks
    Dabei seit
    11.10.2001
    Ort
    St. Gallen
    Beiträge
    14.525

    AW: Berg- und Kletter-Unfälle

    Zitat Zitat von sudobringbeer Beitrag anzeigen
    Nope, beim Sportklettern einen Helm zu tragen ist sicherlich sinnvoll [...] wird aber von den wenigsten getan und wäre eher die Ausnahme.
    Sportkletterer eben. Hauptsache die Muckis präsentiert (oben ohne, Hemdmässig), meistens rauchend unten am Stand herumhockend, aber Helm ist ein No Go. Die haben einfach keine Ahnung von der Realität (ich geh eben was fotografieren...)

    So sieht ein alpin genutzer Helm nach einiger Zeit aus....









    Das Teil hat nicht einmal einen Volltreffer abbekommen, wie der helm von Vegareve oder von meinem Freund Olli. Beide Helme waren danach für den Müll bestimmt. Auf dem Deckel gerappelt hat es aber durchaus das eine oder andere Mal.
    Geändert von Becks (10.10.2016 um 20:38 Uhr)
    After much research, consideration, and experimentation, I have decided that adulthood is nothing for me. Thank you for the opportunity.

  10. AW: Berg- und Kletter-Unfälle

    OT:
    Zitat Zitat von Becks Beitrag anzeigen
    Sportkletterer eben...Die haben einfach keine Ahnung von der Realität .
    Uuund überhaupt, alle die ein anderes Hobby haben als ich. Hängen doch alle nur noch in diesem neumodischen Internetdings rum
    Die meisten Kletterer, die ich kenne, rauchen gar nicht.


    Habe die oben fotographierte "Sicherungstechnik" mal am Zehnerstein bestaunen dürfen. Man hält sich ja sonst eher zurück mit neunmalklugen Belehrungen, den Hinweis, dass man so den Partner nicht halten kann und er im Sturzfall aus 20m auf den Boden segelt plus verbrannte Hände für den "Sicherer" fand der jetzt nicht so relevant. Krasserweise hatte der Mann nicht etwa einen Grigri sondern einen Achter vor sich am Gurt.. Schlappseil bis zum Boden inklusive.

  11. Fuchs
    Avatar von TeilzeitAbenteurer
    Dabei seit
    31.10.2012
    Ort
    Vorarlberg
    Beiträge
    1.069

    AW: Berg- und Kletter-Unfälle

    OT:
    Zitat Zitat von Schattenschläfer Beitrag anzeigen
    Uuund überhaupt, alle die ein anderes Hobby haben als ich. Hängen doch alle nur noch in diesem neumodischen Internetdings rum
    Die meisten Kletterer, die ich kenne, rauchen gar nicht.
    Na, Becks kann doch nicht so eine Gelegenheit auslassen, gegen diese ganzen Sporthampel-Weicheier zu stänkern.
    Ich hab beim Sportklettern auch schon diverse fiese Missachtungen der Lehrmeinung gesehen, aber die Mehrheit beherrscht ihr Handwerk einigermaßen (und hat sogar ein Leiberl an). Angeblich soll's auch in den "richtigen" Bergen immer mal wieder Idioten geben, die wegen geballter Inkompetenz von der Bergwacht wieder ins Tal begleitet werden mussten.

  12. Fuchs
    Avatar von Nita
    Dabei seit
    11.07.2008
    Ort
    Stuttgart
    Beiträge
    1.389

    AW: Berg- und Kletter-Unfälle

    Zitat Zitat von sudobringbeer Beitrag anzeigen
    Nope, beim Sportklettern einen Helm zu tragen ist sicherlich sinnvoll (...) wird aber von den wenigsten getan und wäre eher die Ausnahme.
    OT: Wahrscheilich bin ich zu wenig sportklettertechnisch unterwegs oder sind wir Flachländer vorsichtiger, aber an "meinen" Spots (Bochumer Bruch, Ettringen, Ith) sehe ich kaum Leute ohne Helm. Und unter meinen Partnern stand es weder irgendwann zur Diskussion noch ist einer ohne angekommen - ich kenne es nicht anders. Achja, einen Volltreffer hatte ich bzw. mein Ex-Helm in Ettringen auch schon.
    Edit: Auch die Fotos von 2008 durchschauend: Bereits dann hatten wir in Nideggen Helme an.


  13. Administrator
    Fuchs
    Avatar von sudobringbeer
    Dabei seit
    20.05.2016
    Ort
    Zürich
    Beiträge
    1.961

    AW: Berg- und Kletter-Unfälle

    Zitat Zitat von Nita Beitrag anzeigen
    OT: Wahrscheilich bin ich zu wenig sportklettertechnisch unterwegs oder sind wir Flachländer vorsichtiger, aber an "meinen" Spots (Bochumer Bruch, Ettringen, Ith) sehe ich kaum Leute ohne Helm. Und unter meinen Partnern stand es weder irgendwann zur Diskussion noch ist einer ohne angekommen - ich kenne es nicht anders. Achja, einen Volltreffer hatte ich bzw. mein Ex-Helm in Ettringen auch schon.
    Edit: Auch die Fotos von 2008 durchschauend: Bereits dann hatten wir in Nideggen Helme an.
    Hmm, als ex Kölner kann ich nur sagen, dass ich in Ettringen und in Nideggen außer bei den Anfänger Kursen oder in Ettringen bei den cleanen Routen nie jemand mit Helm gesehen habe.

    @Becks: ich kenne auch wiederum keinen Sportkletterer der bei alpinen Touren oder MSL keinen Helm trägt... Ich habe auch schon den einen oder anderen Helm verschlissen würde aber dennoch nie mit einem Heim in Finale oder Arco auflaufen.

  14. Erfahren

    Dabei seit
    12.12.2005
    Beiträge
    221

    Nun ja, ich würde mich schon wohler fühlen, wenn auch beim Grigri immer eine Hand am Sicherungsseil wäre und würde dies beim Sportklettern auch von meinem Sicherungspartner einfordern. Dennoch verzeiht das Ding wirklich viel. Als wir durch die Dawn Wall geklettert sind, haben wir das Grigri, entgegen aller Lehrmeinungen, ganz häufig sich selbst überlassen . Das heißt der Vorsteiger ist immer mit ordentlich Schlappseil geklettert, das Grigri baumelte irgendwo rum und der "Sicherer" hat während dessen gehault. Bei dem fetten Tampen hat es immer zuverlässig zugemacht....

  15. Dauerbesucher

    Dabei seit
    01.04.2014
    Beiträge
    526

    AW: Berg- und Kletter-Unfälle

    "OT: Wahrscheilich bin ich zu wenig sportklettertechnisch unterwegs oder sind wir Flachländer vorsichtiger, aber an "meinen" Spots (Bochumer Bruch, Ettringen, Ith) sehe ich kaum Leute ohne Helm. Und unter meinen Partnern stand es weder irgendwann zur Diskussion noch ist einer ohne angekommen - ich kenne es nicht anders. Achja, einen Volltreffer hatte ich bzw. mein Ex-Helm in Ettringen auch schon.
    Edit: Auch die Fotos von 2008 durchschauend: Bereits dann hatten wir in Nideggen Helme an.
    "

    mhm, die Leute mit Helm im Ith haben doch alle nen weißen Helm auf und sprechen holländisch
    es gibt Sportklettergebiete wo ich nen Helm trage, welche wo ich ihn nicht trage, im alpinen ist er dagegen immer auf, insofern geh ich da völlig konform mit sudo

  16. Moderator
    Liebt das Forum
    Avatar von Vegareve
    Dabei seit
    19.08.2009
    Ort
    700 ü. M.
    Beiträge
    12.003

    AW: Berg- und Kletter-Unfälle

    Zitat Zitat von sudobringbeer Beitrag anzeigen
    Hmm, als ex Kölner kann ich nur sagen, dass ich in Ettringen und in Nideggen außer bei den Anfänger Kursen oder in Ettringen bei den cleanen Routen nie jemand mit Helm gesehen habe.

    @Becks: ich kenne auch wiederum keinen Sportkletterer der bei alpinen Touren oder MSL keinen Helm trägt... Ich habe auch schon den einen oder anderen Helm verschlissen würde aber dennoch nie mit einem Heim in Finale oder Arco auflaufen.
    Warum nicht?
    "Niemand hört den Ruf des Meeres oder der Berge, nur derjenige, der dem Meer oder den Bergen wesensverwandt ist" (O. Chambers)

  17. Erfahren
    Avatar von meisterede
    Dabei seit
    19.05.2013
    Ort
    Stuttgart
    Beiträge
    370

    AW: Berg- und Kletter-Unfälle

    Zitat Zitat von Schattenschläfer Beitrag anzeigen
    Habe die oben fotographierte "Sicherungstechnik" mal am Zehnerstein bestaunen dürfen. Man hält sich ja sonst eher zurück mit neunmalklugen Belehrungen [....] Krasserweise hatte der Mann nicht etwa einen Grigri sondern einen Achter vor sich am Gurt.. Schlappseil bis zum Boden inklusive.
    OT: Da in dem Fall ja erstmal meterweise Schlappseil davon rauscht, hat er ja noch genügend Zeit, das Bremsseil wieder entspannt zur Hand zu nehmen...

    Ich bin auch kein Freund von nervenden Besserwissern, die einen permanent voll quatschen, aber in solchen Situationen habe ich schon mehrfach alle Zurückhaltung fahren lassen und beherzt ins frei baumelnde Bremsseil gegriffen und mit möglichst drastischen Worten die möglichen Folgen solcher Nachlässigkeit erörtert. Fand der Sicherer meistens doof, die jeweiligen Vorsteiger wirkten dabei aber oft irgendwas zwischen nervös und dankbar... wenn es dazu dient, eventuell tatsächlich mal einen Unfall zu verhindern, kann ich auch gut damit leben, dass es jetzt einige tolle Hechte gibt, die bei ihren Stammtischen von mir als neunmalklugem nervigen Besserwisser erzählen...

  18. Dauerbesucher

    Dabei seit
    26.12.2006
    Beiträge
    880

    AW: Berg- und Kletter-Unfälle

    Zum Thema Helm:
    Im Kalk (das Foto entstand letzte Woche auf Malle) setz ich grundsetzlich nen Helm auf.
    Gerade an Massivwänden wie dort hab ichs letzte Woche oft erlebt, dass über einem Bergziegen rumsteigen und was die für Schotter runterschmeißen können, kann sich jeder ausmalen.
    Wir haben am Freitag den Torrent de Parais gewandert und bei einer Rast sind direkt neben uns 2 Eigroße Steine eingeschlagen. Die Ziegen haben wir erst nach den Einschlägen bemerkt. Glück gehabt.

    Ich selbst bin da ja auch manchmal schlampig. Im Vorstieg ist immer ein Helm auf, im Nachstieg bei brüchigem Gestein auch.
    Bei sowas http://www.kristallin.de/Glossar/Bil...ensteine_v.jpg steh ich unten auch entspannt ohne Helm.
    EVER TRIED. EVER FAILED. NO MATTER. TRY AGAIN. FAIL AGAIN. FAIL BETTER.


  19. Administrator
    Fuchs
    Avatar von sudobringbeer
    Dabei seit
    20.05.2016
    Ort
    Zürich
    Beiträge
    1.961

    AW: Berg- und Kletter-Unfälle

    Zitat Zitat von Vegareve Beitrag anzeigen
    Warum nicht?
    Ettringen ist ein Basalt Steinbruch, wenn da was runter kommt dann leider in Kühlschrankgrösse. In nideggen kann mal ein Kiesel aus dem Acker ausbrechen, aber darauf lasse ich es ankommen. Mich persönlich nervt ein Helm beim schweren Sportklettern, je nach Gebiet setze ich ihn aber beim Sichern auf. Insbesondere im Frühjahr, wenn das Gebiet neu ist oder wenn darüber noch MSL sind. Wie bei so vielen Dingen im bergsport: Von mir aus können die Leute auch mit nem Helm in die Halle gehen, ist ihr gutes Recht. Keine Hand am Bremsseil, wenn der GriGri nicht belastet ist gibt aber nen Schlag in den Nacken und mit solchen Leuten will ich auch nicht klettern.

  20. Fuchs
    Avatar von Nita
    Dabei seit
    11.07.2008
    Ort
    Stuttgart
    Beiträge
    1.389

    AW: Berg- und Kletter-Unfälle

    Zitat Zitat von meisterede Beitrag anzeigen
    [OT]in solchen Situationen habe ich schon mehrfach alle Zurückhaltung fahren lassen und beherzt ins frei baumelnde Bremsseil gegriffen
    Dito, in der Halle, bei Anfängern mit nem Tuber

    @ sudobringbeer, walnut: Maybe. Mögen die erfahrenen Sportkletterer das Gestein ausreichend einschätzen können, um den Steinschlag zu 100% auszuschließen. Sonst heißt es dann bei "Bild": "Kletterer ohne Helm durch herabfallenden Stein verletzt - selbst schuld". Ich werde das vermutlich nie können. Und wäre auch zu faul den zwischendurch an- und ausziehen, abhängig davon, ob clean oder Hacken.

Seite 51 von 114 ErsteErste ... 41495051525361101 ... LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)