Seite 118 von 119 ErsteErste ... 1868108116117118119 LetzteLetzte
Ergebnis 2.341 bis 2.360 von 2375
  1. Freak Moderator
    Liebt das Forum
    Avatar von Flachlandtiroler
    Dabei seit
    14.03.2003
    Ort
    Duisburg
    Beiträge
    20.420

    AW: Berg- und Kletter-Unfälle

    Ich vermute mal, Mißverständnis in Sachen Kommando "Stand" im Klettergarten...
    Ablass-Unfall im Frankenjura
    Meine Reisen (Karte)

  2. Alter Hase

    Dabei seit
    21.07.2004
    Beiträge
    4.433

    AW: Berg- und Kletter-Unfälle

    Zitat Zitat von Flachlandtiroler Beitrag anzeigen
    Ich vermute mal, Mißverständnis in Sachen Kommando "Stand" im Klettergarten...
    Ablass-Unfall im Frankenjura
    gute besserung an den verunfallten!

  3. Fuchs
    Avatar von Lampi
    Dabei seit
    13.05.2003
    Ort
    Stuttgart
    Beiträge
    1.200

    AW: Berg- und Kletter-Unfälle

    Deshalb seile ich bei langen Routen gern selbst ab.
    Liebe Grüße von Lamл[tm]-Nur echt mit dem Pi und cw-Wert > 0,3
    Auf Tour
    "Exclusiv Klettern mit der Sektion Breslau" bei Facebook. Mit Stuttgarts kleinster Sektion, kein Lärm, kein Anstehen, familiäres Umfeld!

  4. Alter Hase

    Dabei seit
    21.07.2004
    Beiträge
    4.433

    AW: Berg- und Kletter-Unfälle

    Zitat Zitat von Lampi Beitrag anzeigen
    Deshalb seile ich bei langen Routen gern selbst ab.

    um dann unkonzentriert zum schluss noch auf der der falschen seite ein bisschen seil nachzugeben, über das eine ende abzuseielen und plötzlich ganz am ende des einen seilstrangs gefühlt sehr viele meter an einer hand über dem boden zu baumeln. ... schande über mich, ist mir tatsächlich schon passiert.

  5. AW: Berg- und Kletter-Unfälle

    Wandrettung per Tau: 27-Jährige überlebt 25-Meter-Absturz an der Grundübelkante
    https://www.kvberchtesgaden.brk.de/b...ebelkante.html

  6. Fuchs
    Avatar von Lampi
    Dabei seit
    13.05.2003
    Ort
    Stuttgart
    Beiträge
    1.200

    AW: Berg- und Kletter-Unfälle

    Zitat Zitat von opa Beitrag anzeigen
    um dann unkonzentriert zum schluss noch auf der der falschen seite ein bisschen seil nachzugeben, über das eine ende abzuseielen und plötzlich ganz am ende des einen seilstrangs gefühlt sehr viele meter an einer hand über dem boden zu baumeln. ... schande über mich, ist mir tatsächlich schon passiert.
    Schitt häppens - sei froh, dass es gut gegangen ist. Und mache das nächste Mal halt einen Knoten in JEDES Seilende.
    Geändert von Lampi (17.07.2020 um 10:44 Uhr)
    Liebe Grüße von Lamл[tm]-Nur echt mit dem Pi und cw-Wert > 0,3
    Auf Tour
    "Exclusiv Klettern mit der Sektion Breslau" bei Facebook. Mit Stuttgarts kleinster Sektion, kein Lärm, kein Anstehen, familiäres Umfeld!

  7. Fuchs
    Avatar von nunatak
    Dabei seit
    09.07.2014
    Ort
    BW
    Beiträge
    2.104

    AW: Berg- und Kletter-Unfälle

    Zitat Zitat von Lampi Beitrag anzeigen
    Schitt häppens - sei froh, dass es gut gegangen ist.
    Hoffe auch, dass es gut ausgegangen ist. Vielleicht baumelt er aber seit dem letzten Wochenende dort und sein Post war nur ein verzweifelter Hilferuf

  8. Alter Hase

    Dabei seit
    21.07.2004
    Beiträge
    4.433

    AW: Berg- und Kletter-Unfälle

    Zitat Zitat von nunatak Beitrag anzeigen
    Hoffe auch, dass es gut ausgegangen ist. Vielleicht baumelt er aber seit dem letzten Wochenende dort und sein Post war nur ein verzweifelter Hilferuf
    was heist seit letzten wochenende? seit 2 jahren hängen ich hier, aber lange geht es nicht mehr guuuuuuuuu.....

    nö ernsthaft, hätte da vorher nicht gegalubt, dass ich sowas abfangen könnte, aber schon erstaunlich, was für kräfte zarte walrossflösschen entwickeln können, wenn die schwarte am einstieg aufzukklatschen droht. also auch im klettergarten besser zweimal anchschauen, ob auch wirklich beide enden am boden sind...

    dass abseilen für die umlenkung besser ist, ist eh klar, aber ob es ungefährlicher ist?

  9. Fuchs
    Avatar von Lampi
    Dabei seit
    13.05.2003
    Ort
    Stuttgart
    Beiträge
    1.200

    AW: Berg- und Kletter-Unfälle

    Zitat Zitat von opa Beitrag anzeigen
    dass abseilen für die umlenkung besser ist, ist eh klar, aber ob es ungefährlicher ist?
    Ablassen
    nach Umbauen nur wenn mindestens eine der beiden Bedingungen erfüllt ist:
    - Ich bin mit dem Kletterpartner gut eingespielt, d.h. wir verstehen uns auch, wenn gerade ein Halbstarker mit 130 db(A) auf der nahe gelegenen Landstraße vorbeiknattert
    - Die Kletterroute ist kurz und übersichtlich wie in einer Kletterhalle.

    Den restlichen Kwatsch habe ich hier beantwortet: https://www.outdoorseiten.net/forum/...18#post1827318
    Liebe Grüße von Lamл[tm]-Nur echt mit dem Pi und cw-Wert > 0,3
    Auf Tour
    "Exclusiv Klettern mit der Sektion Breslau" bei Facebook. Mit Stuttgarts kleinster Sektion, kein Lärm, kein Anstehen, familiäres Umfeld!

  10. Alter Hase

    Dabei seit
    21.07.2004
    Beiträge
    4.433

    AW: Berg- und Kletter-Unfälle

    hakenausbruch in der fränkischen...

    https://www.frankenjura.com/

  11. Freak Moderator
    Liebt das Forum
    Avatar von Flachlandtiroler
    Dabei seit
    14.03.2003
    Ort
    Duisburg
    Beiträge
    20.420

    AW: Berg- und Kletter-Unfälle

    Zitat Zitat von opa Beitrag anzeigen
    hakenausbruch in der fränkischen...
    Hang-Walrossing gemacht?

    Nach kurzer Lektüre bleibt offen, ob der Haken bereits wackelte oder saniert war; es wird vermutet dass außerdem eine eher unnormale Belastung durch Sturz in statische Schlinge oder durch axialen Zug oder Zug nach oben (?) vorlag. Oder zu schmal gebohrt war, d.h. nicht genug Mörtel drin war.
    Kurz: Nichts genaues weiß man (noch) nicht. Oder weiß Du mehr?

    Die Kommentare in der RDB sind aus verschiedenen Zeiten (u.a. auch von der aktuell betroffenen Seilschaft) und geben kein einheitliches Bild.
    Meine Reisen (Karte)

  12. AW: Berg- und Kletter-Unfälle

    Zitat Zitat von Flachlandtiroler Beitrag anzeigen
    Kurz: Nichts genaues weiß man (noch) nicht. Oder weiß Du mehr?
    Glaube nicht. Was m.E. klar ist, dass ein Bühler diese Belastung (wenn auch von der Richtung her ungewöhnlich) locker abkönnen muss und nicht einfach rauskommen darf.
    Wenn er vorher schon gewackelt hat bzw. sich im Loch drehen ließ, spricht das ja auch recht eindeutig für einen Fehler beim Hakensetzen. Ist nicht so, dass das überhaupt nie vorkommt (auch in einer Tour vom Panico Autor hat ein Kollege schon einen Haken mit der Hand rausgezogen), aber darf natürlich nicht sein.

  13. Alter Hase

    Dabei seit
    21.07.2004
    Beiträge
    4.433

    AW: Berg- und Kletter-Unfälle

    Zitat Zitat von Flachlandtiroler Beitrag anzeigen
    Hang-Walrossing gemacht?
    tsts, in anbetracht der tatsache, dass es sich nicht um mich, sondern um eine kletterin gehandelt hat, ist diese bemerkung natürlich einigermaßen uncharmant...

    Zitat Zitat von Schattenschläfer Beitrag anzeigen
    aber darf natürlich nicht sein.
    ist natürlich unschön, wenn ein als sicher geltender fixpunkt ausbricht. aber wie hießt es so schön - habe es gerade mit den volksweisheiten : wo gehobelt wird, da fallen späne.

    In den Felsen des Nördlichen Frankenjuras befinden sich mehr als 50.000 sogenannte Bühler- oder Verbundhaken, die Kletterrouten absichern.
    insgesamt hört man erfreulich wenig über unfälle durch hakenausbrüche in der fränkischen, auch in anbetracht des umstandes, dass in der fränkischen an der umlenkung nur ein haken üblich ist. diese haken werden von leuten in ihrer freizeit gesetzt - danke dafür!

    auch bei ähnlich sicherheitsrelevanten bereichen im professionellen bereich wirst du, mit deutlich höherem aufwand - keine fehlerquote von 0 erzielen. dass da bei 50.000 haken auch mal ein "faules ei" dabei ist, liegt IMHO in der natur der sache... auch sportklettern ist halt outdoorsport - ein (sehr kleines) restrisiko bleibt...

  14. Gerne im Forum

    Dabei seit
    15.05.2017
    Beiträge
    99

    AW: Berg- und Kletter-Unfälle

    Die Frage ist aus meiner Sicht eher, wieso ein Haken, der schon 2008 und dann noch einmal 2014 als "locker" gemeldet wurde, im Jahr 2020 immer noch locker ist

  15. Freak Moderator
    Liebt das Forum
    Avatar von Flachlandtiroler
    Dabei seit
    14.03.2003
    Ort
    Duisburg
    Beiträge
    20.420

    AW: Berg- und Kletter-Unfälle

    IMHO gibt'S im Frankenjura keinen "Hausmeister", auch den die fj.com Seite solche Meldungen kanalisiert.
    Irgendwer richtet da Routen ein und wenn's dumm läuft ward der danach nie wieder gesehen.

    Außerdem ist es in Deutschland auch nicht so, dass ein Erschließer durch Setzen eines Hakens irgendwo in der Landschaft eine Wegesicherungspflicht eingeht. In den meisten Klettergebieten sieht das allerdings schon anders aus, da gibt's "offizielle" Topos, "offizielle" Verantwortliche und eben "offizielle" Haken. (OT: Wenn bei uns ein Unbekannter einen Expansionsanker mit 'ner Baumarktöse dübelt, wird die halt entfernt...).
    Meine Reisen (Karte)

  16. Dauerbesucher

    Dabei seit
    01.04.2014
    Beiträge
    568

    AW: Berg- und Kletter-Unfälle

    Felssturz am Schrankogel anscheinend durch was losgetretenes ausgelöst. Hatte das gar nicht mehr so steil in Erinnerung daß man ne Geröllawine auslösen könnte.
    https://www.tt.com/artikel/30743513/...isten-verletzt

  17. Freak Moderator
    Liebt das Forum
    Avatar von Flachlandtiroler
    Dabei seit
    14.03.2003
    Ort
    Duisburg
    Beiträge
    20.420

    AW: Berg- und Kletter-Unfälle

    Zitat Zitat von walnut Beitrag anzeigen
    Felssturz am Schrankogel anscheinend durch was losgetretenes ausgelöst. Hatte das gar nicht mehr so steil in Erinnerung daß man ne Geröllawine auslösen könnte.
    Guckst Du hier -- zuoberst zieht die Flanke schon auf etwa 40 Grad an, wir sind dann an die (apere) Begrenzung gewechselt.
    Und wenn am Gipfelkamm was abbricht, geht's auch ordentlich abwärts.
    Meine Reisen (Karte)

  18. Dauerbesucher

    Dabei seit
    06.12.2008
    Beiträge
    558

    AW: Berg- und Kletter-Unfälle

    ich war letzten Sonntag um die Ecke vom DTC, der war mir aber zu schwer
    Gott sei Dank ist es gut ausgegangen! Hab's mir im Topo gerade nochmal angeschaut, oberster Haken ist knapp unter'm Umlenker, vom Vorbeiradeln kann ich sagen: oben war ein gar unfreundlicher Wulst.

    Ich fühle mich bestätigt, dass man nicht unbedingt immer einem Haken trauen sollte, bin doch ein Freund von Redundanzen, gerade in der Fränkischen. eames Kommentar ist mir dennoch rätselhaft: mal abgesehen davon, dass laut FJ.com er möglicherweise eh schon saniert war und laut der (erfahrenen fränkischen) Kletterin der Haken nicht locker war: wer hätte ihn denn ersetzen müssen ?

  19. Fuchs
    Avatar von Lampi
    Dabei seit
    13.05.2003
    Ort
    Stuttgart
    Beiträge
    1.200

    AW: Berg- und Kletter-Unfälle

    Liebe Grüße von Lamл[tm]-Nur echt mit dem Pi und cw-Wert > 0,3
    Auf Tour
    "Exclusiv Klettern mit der Sektion Breslau" bei Facebook. Mit Stuttgarts kleinster Sektion, kein Lärm, kein Anstehen, familiäres Umfeld!

  20. Alter Hase

    Dabei seit
    21.07.2004
    Beiträge
    4.433

    AW: Berg- und Kletter-Unfälle

    Zitat Zitat von Flachlandtiroler Beitrag anzeigen
    IMHO gibt'S im Frankenjura keinen "Hausmeister", auch den die fj.com Seite solche Meldungen kanalisiert.
    Irgendwer richtet da Routen ein und wenn's dumm läuft ward der danach nie wieder gesehen.

    Außerdem ist es in Deutschland auch nicht so, dass ein Erschließer durch Setzen eines Hakens irgendwo in der Landschaft eine Wegesicherungspflicht eingeht. In den meisten Klettergebieten sieht das allerdings schon anders aus, da gibt's "offizielle" Topos, "offizielle" Verantwortliche und eben "offizielle" Haken. (OT: Wenn bei uns ein Unbekannter einen Expansionsanker mit 'ner Baumarktöse dübelt, wird die halt entfernt...).
    jup. wobei meine erfahrung in der fränkischen schon ist: sobald von irgendeinem haken bekannt wird, dass da was nicht in ordnung ist, findet sich da oft recht zügig ein guter geist, der das in ordnung bringt. und schande über mich: ich gehöre nicht dazu, deshalb nochmals mein dank an dieser stelle. aber irgend ein anspruch darauf, dass das zügig in ordnung gebracht werden muss, lässt sich daraus nicht ableiten. irgendwann wollen die guten geister in der freizeit vielleicht auch selbst ein bisschen klettern...

Seite 118 von 119 ErsteErste ... 1868108116117118119 LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 4 (Registrierte Benutzer: 2, Gäste: 2)

  1. dormi
  2. Sydoni