Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 40 von 52
  1. Poldi
    Gast

    AW: Sonstige Diskussion

    #21
    Zu glauben, dass da irgendwo in CHina eine Näherin sitzt, die dann alles für uns macht ist in meinen Augen mehr als nur naiv.

    Hat die denn das Material? Wer stellt das bei?
    Hat die ne eigene Nähmaschine oder macht die das in "ihrer" Firma?
    Ist das Schwarzarbeit oder wie stellt ihr euch die Abwicklung vor?
    Wie ist der Transport zu machen? "Irgendwie" mit in einen Container zu packen- lächerlich!
    In wie weit muss Zoll und Steuer einbezogen werden?
    Ist für diese Aktion eine Geschäftliche Organisation zu gründen? Im Endeffekt ist das ja ein Handelsunternehmen, oder?
    Was ist, wenn was schiefgeht (Qualitätsmängel, etc), wer haftet da? Du, chinook?

    Beim Hobo sind es ja ähnliche Fragen, nur nicht so "asienlastig".

    Design und konstruktion - ist ja alles kein Problem. Aber der wirtschaftliche und rechtliche Aspekt dieser "Unternehmensgründung" wird für mein Empfinden absolut unterschätzt bzw. das ganze Risiko auf chinook abgeschoben. Das finde ich so nicht in Ordnung. Ich sehe hier echt das Problem, das auf der Forenplattform irgendwelche Grauzonengeschäfte organisiert und abgewickelt werden! Vorsicht!

  2. Poldi
    Gast

    AW: Sonstige Diskussion

    #22
    Zitat Zitat von chinook Beitrag anzeigen
    Was für ein Vergleich ...

    Tibet war zu keinem Zeitpunkt in den letzten 500 Jahren ein unabhängiger Staat. China ist dort im Prinzip genauso vorgegangen wie in allen anderen Provinzen.


    -chinoook
    Wie wärs, wenn wir uns hier mit Propaganda ein wenig zurückhalten? (ALLE!)

    Klick

    Da hier viele Unsicherheiten herrschen, wie die Zustände zu bewerten sind würde ich da sehr vorsichtig mit Absolutheitsansprüchen der eigenen Meinung sein, erst recht asl Europäer...

  3. AW: Sonstige Diskussion

    #23
    Zitat Zitat von Poldi Beitrag anzeigen
    Zu glauben, dass da irgendwo in CHina eine Näherin sitzt, die dann alles für uns macht ist in meinen Augen mehr als nur naiv.
    Hehe. Ich wiess nicht, ob es so eine Näherin in China gibt, aber meine Erfahrung lehrte mich, dass man in China wohl alles irgendwie bekommen kann für Geld
    Hat die denn das Material? Wer stellt das bei?
    Wir.
    Hat die ne eigene Nähmaschine oder macht die das in "ihrer" Firma?
    Das wird ihr Problem sein.
    Ist das Schwarzarbeit oder wie stellt ihr euch die Abwicklung vor?
    Du willst wissen, ob sie die Einnahmen versteuert? *groehl* Ich weiss es nicht ...
    Wie ist der Transport zu machen? "Irgendwie" mit in einen Container zu packen- lächerlich!
    Was ist daran lächerlich?
    In wie weit muss Zoll und Steuer einbezogen werden?
    Das klären wir mit den entsprechenden Behörden.
    Ist für diese Aktion eine Geschäftliche Organisation zu gründen?
    Nein.
    Im Endeffekt ist das ja ein Handelsunternehmen, oder?
    Wie auch immer, das spielt hier doch keine Rolle.
    Was ist, wenn was schiefgeht (Qualitätsmängel, etc), wer haftet da? Du, chinook?
    Wenn wir es so machen, dann ja.

    Beim Hobo sind es ja ähnliche Fragen, nur nicht so "asienlastig".

    Design und konstruktion - ist ja alles kein Problem. Aber der wirtschaftliche und rechtliche Aspekt dieser "Unternehmensgründung" wird für mein Empfinden absolut unterschätzt bzw. das ganze Risiko auf chinook abgeschoben. Das finde ich so nicht in Ordnung. Ich sehe hier echt das Problem, das auf der Forenplattform irgendwelche Grauzonengeschäfte organisiert und abgewickelt werden! Vorsicht!
    Du brauchst Dir nicht meine Gedanken zu machen. Das ist ok so.


    -chinoook
    Realität ist ein Problem von Leuten, die nicht mit Alkohol umgehen können.

  4. Erfahren
    Avatar von Lynness
    Dabei seit
    08.05.2008
    Ort
    Minga mal wieder
    Beiträge
    237

    AW: Sonstige Diskussion

    #24
    Zitat Zitat von Poldi Beitrag anzeigen
    Zu glauben, dass da irgendwo in CHina eine Näherin sitzt, die dann alles für uns macht ist in meinen Augen mehr als nur naiv.

    Hat die denn das Material? Wer stellt das bei?
    Hat die ne eigene Nähmaschine oder macht die das in "ihrer" Firma?
    Ist das Schwarzarbeit oder wie stellt ihr euch die Abwicklung vor?
    Wie ist der Transport zu machen? "Irgendwie" mit in einen Container zu packen- lächerlich!
    In wie weit muss Zoll und Steuer einbezogen werden?
    Ist für diese Aktion eine Geschäftliche Organisation zu gründen? Im Endeffekt ist das ja ein Handelsunternehmen, oder?
    Was ist, wenn was schiefgeht (Qualitätsmängel, etc), wer haftet da? Du, chinook?


    Design und konstruktion - ist ja alles kein Problem. Aber der wirtschaftliche und rechtliche Aspekt dieser "Unternehmensgründung" wird für mein Empfinden absolut unterschätzt bzw. das ganze Risiko auf chinook abgeschoben. Das finde ich so nicht in Ordnung. Ich sehe hier echt das Problem, das auf der Forenplattform irgendwelche Grauzonengeschäfte organisiert und abgewickelt werden! Vorsicht!
    Das mag ja alles so sein, daß sich jetzt viele Fragen auftun.....

    Aber ich weiß, daß es z. Bsp. schon möglich ist kleine Lieferungen über einen größeren Container liefern zu lassen, wenn man jemanden kennt der den Container bestellt hat. Das funktioniert von Afrika nach Europa ziemlich gut. Allerdings kennen sich die Leute dann auch, die das zusammen abwickeln.

    Die anderen Sachen, wie Zoll etc. keine Ahnung.
    Es ist natürlich auch die Frage, wie hoch die Stückzahlen der Tarps sind, und dann ist natürlich die Frage ist dafür rechtlich für die Herstellung ne Firmengründung nötig... Es kann aber auch sein, wenn das im Rahmen bleibt mit der Herstellung das es ohne Firma geht, wenn eigentlich keine Gewinne damit gemacht werden - ist es wahrscheinlich auch kein Geschäft oder -außer das der Näherin.
    Ich finde die Idee mit der Näherin nicht naiv, weil wenn jemand auf son Geld angewiesen ist, macht er oder sie meist die Arbeit gut - kenne ich aus Afrika...
    Muß aber dann auch etwas überwacht werden, sonst dauert die Fertigung vielleich ewig...

    Aber da sollten sich vielleicht noch welche aus der Fertigungsbranche melden....

  5. Fuchs

    Dabei seit
    07.08.2003
    Ort
    Düsseldorf
    Beiträge
    1.821

    AW: Sonstige Diskussion

    #25
    Zitat Zitat von Poldi Beitrag anzeigen
    ...Beim Hobo sind es ja ähnliche Fragen, nur nicht so "asienlastig".

    Design und konstruktion - ist ja alles kein Problem. Aber der wirtschaftliche und rechtliche Aspekt dieser "Unternehmensgründung" wird für mein Empfinden absolut unterschätzt bzw. das ganze Risiko auf chinook abgeschoben. Das finde ich so nicht in Ordnung. Ich sehe hier echt das Problem, das auf der Forenplattform irgendwelche Grauzonengeschäfte organisiert und abgewickelt werden! Vorsicht!
    Dies speziell und auch die vorigen Punkte von Poldi sehe ich ähnlich.
    Als rechtlich und wirtschaftlich Unbedarfte so ein kleines Projekt in China anstossen zu wollen ist ganz schön riskant.

    Vielleicht, wenn das alles für Dich, chinook, kein Problem ist - bist Du gar nicht Unbedarft, sondern "vom Fach" ? Dann sag das doch einfach, schon sind unsere Bedenken deutlich kleiner und unsere Sorge um Dich und Deine finanziellen Risiken auch.

    A propos: Ich bin nicht vom Fach, habe aber gehört, dass ohne Vorkasse in China nix geht.

    Gruss Hawe

  6. Poldi
    Gast

    AW: Sonstige Diskussion

    #26
    dass man in China wohl alles irgendwie bekommen kann für Geld
    Das wird ihr Problem sein.
    u willst wissen, ob sie die Einnahmen versteuert? *groehl* Ich weiss es nicht ...
    Wie auch immer, das spielt hier doch keine Rolle.
    Bei diesen Antworten kann ich nur hoffen, dass sich jeder über die Art und Weise einer solchen Aktion im Klaren ist und auch bereit, die Konsequenzen zu tragen.

    Bei den ständigen negativen Bemerkungen über die Zustände von Chinaproduktionen und den Ansprüchen des ODS eVs an Umwelt, Fairness etc. wundert es mich, wie leichtfertig viele Mitglieder auf diesen Zug aufspringen, der doch ganz offensichtlich in eine andere Richtung fährt.
    Alles was ich hier sehe ist die Produktion eines möglichst billigen Ausrüstungsgegenstandes, der durch die "demokratische" Designstruktur doch weder Fisch noch Fleisch ist.
    Provozierend gefragt: Seid ihr denn wirklich so "geiz ist geil", dass bei 50 Euro Ersparniss alle Dämme brechen?
    Zugegeben, es ist ODS-Projekt, aber die Art und Weise der Abwicklung (zumindest das, was Chinook vorschlägt) sind es nicht und (in meinen Augen) auch nicht im Sinne des ODS e.V.

  7. Lebt im Forum
    Avatar von derMac
    Dabei seit
    08.12.2004
    Ort
    Ilmenau
    Beiträge
    7.410

    AW: Sonstige Diskussion

    #27
    Zitat Zitat von Poldi Beitrag anzeigen
    Bei den ständigen negativen Bemerkungen über die Zustände von Chinaproduktionen und den Ansprüchen des ODS eVs an Umwelt, Fairness etc. wundert es mich, wie leichtfertig viele Mitglieder auf diesen Zug aufspringen, der doch ganz offensichtlich in eine andere Richtung fährt.
    [Polemik]Bei den ständigen negativen Bemerkungen über die Zustände in deutschen Betrieben, inkl. Niedrigstlöhne und Schwarzarbeit ist es leider auch nicht möglich, das Tarp in Deuschland nähen zu lassen. Schlag uns ein Land vor.[/Polemik]

    Alles was ich hier sehe ist die Produktion eines möglichst billigen Ausrüstungsgegenstandes, der durch die "demokratische" Designstruktur doch weder Fisch noch Fleisch ist.
    Noch ist überhaupt nichts produziert und es hat nicht mal jeder der sich an der Diskussion beteilig geäußert, ob er so ein Tarp überhaupt produziert haben will. Wenn das also alles ist, was du siehst, hast du einfach Scheuklappen auf.

    Provozierend gefragt: Seid ihr denn wirklich so "geiz ist geil", dass bei 50 Euro Ersparniss alle Dämme brechen?
    Zugegeben, es ist ODS-Projekt, aber die Art und Weise der Abwicklung (zumindest das, was Chinook vorschlägt) sind es nicht und (in meinen Augen) auch nicht im Sinne des ODS e.V.
    Chinook hat einen Vorschlag gemacht. Mach einfach auch einen, er hat ja explizit dazu aufgefordert.

    Mac

  8. Lebt im Forum

    Dabei seit
    02.05.2007
    Ort
    pendelnd Bergisches bei Koeln und TerraNonna, Sued-Toskana
    Beiträge
    7.553

    AW: Sonstige Diskussion

    #28
    Zitat Zitat von Nicht übertreiben Beitrag anzeigen
    ....Warum nicht China? Unmenschliche Arbeitszeiten, absurd niedriges Einkommen...eine menschenrechtsverachtende Regierung,...

    Finde ich gut, dass Du das erwaehnt hast, als ich von dem Projekt gelesen habe, war ich zuerst evtl interessiert, aber als ich das Produktionsland China las, war fuer mich das Thema erledigt.

    Natuerlich kann ich nicht vermeiden, durch Kaeufe das Regime da zu staerken und damit letztendlich auch die Besetzung / Unterdrueckung von / in Tibet mitzufinanzieren, wenn ich, wie jetzt bei der Wlan-Richtantenne erst nach dem Kauf das Made in China finde.

    Aber da wo ich die Wahl habe, mache ich das eben nicht.

    Denen, die meinen eigentlich ginge es den Tibetern doch unter China´s Regime nicht schlecht, empfehle ich den Clemens Kuby Film "Tibet - Widerstand des Geistes"...

    Will da auch niemand "bekehren" und ich finde es immer gut, wenn es unterschiedliche Meinungen gibt, aber ich versuche, nach meiner Wahrheit zu leben...

    Gruss

    khyal

  9. AW: Sonstige Diskussion

    #29
    Zitat Zitat von Lynness Beitrag anzeigen
    Ich finde die Idee mit der Näherin nicht naiv, weil wenn jemand auf son Geld angewiesen ist, macht er oder sie meist die Arbeit gut - kenne ich aus Afrika...
    Muß aber dann auch etwas überwacht werden, sonst dauert die Fertigung vielleich ewig...

    Aber da sollten sich vielleicht noch welche aus der Fertigungsbranche melden....

    Ach Junx. Diese Probleme will ich alle klären und sicherstellen. Was ich nicht will: Das totdiskutieren.

    Nur als Info, damit Ihr mir glaubt, dass ich das schon schaukele: Ich war acht mal in China, ich spreche die Sprache, ich kenne viele Leute, ich habe geschäftliche Kontakte dorthin. Meine Lebensgefährtin ist Chinesin. Somit habe ich sogar Verwandte dort.


    -chinoook
    Realität ist ein Problem von Leuten, die nicht mit Alkohol umgehen können.

  10. AW: Sonstige Diskussion

    #30
    Zitat Zitat von khyal Beitrag anzeigen
    Finde ich gut, dass Du das erwaehnt hast, als ich von dem Projekt gelesen habe, war ich zuerst evtl interessiert, aber als ich das Produktionsland China las, war fuer mich das Thema erledigt.

    Natuerlich kann ich nicht vermeiden, durch Kaeufe das Regime da zu staerken und damit letztendlich auch die Besetzung / Unterdrueckung von / in Tibet mitzufinanzieren, wenn ich, wie jetzt bei der Wlan-Richtantenne erst nach dem Kauf das Made in China finde.
    Hier will niemand irgendein "Regime" unterstützen. Allenfalls eine Näherin, die zu einem für sie Topgeschäft käme. Wie gesagt, bei einer einfachsten Abschätzung komme ich auf ein halbes duchschnittliches chinesisches Jahreseinkommen.

    Das ganze andere unreflektierte China-Bashing lasse ich mal unkommentiert.


    -chinoook
    Realität ist ein Problem von Leuten, die nicht mit Alkohol umgehen können.

  11. Poldi
    Gast

    AW: Sonstige Diskussion

    #31
    Hallo Mac, ich war gerade dabei. WIll ja nicht nur mit destruktiver Kritik glänzen.

    Mein Vorschlag: Bezug der Stoffe bei extremtextil oder einem anderen vertrauenswürdigen (das muss noch bewertet werden) Lieferanten.
    Fertigung des Tarps in ODS-Mitgliederarbeit, sprich auch einem kleinen Vereinstreffen. Das mach Spass und es ist auch nicht teuer oder verwerflich. Alternative Fertigungsmöglichkeit bei outdoor-service-team?

    Was die "Polemik" betrifft: Es ist mir schon bewusst, dass es in Deutschland auch Probleme gibt, aber bestimmt nicht
    a) in diesem Ausmaß
    b) haben wir hier eine gute Kontrollmöglichkeit
    c) fallen keine überflüssigen Transportwege an
    d) können wir den heimischen Mittelstand durchaus unterstützen (meine Meinung) bzw. selber etwas Arbeit investieren.

    Der andere Punkt: "Produktion" war etwas unklar verwendet, damit meinte ich den ganzen Vorgang vom Design bis zur Fertigung als ganzes.

  12. Hobbycamper Lebt im Forum

    Dabei seit
    20.03.2002
    Ort
    Schwedt/Oder
    Beiträge
    5.665

    AW: Sonstige Diskussion

    #32
    Nur als Hinweis: Es handelt sich hierbei meines Wissens nicht um ein ODS.net-Projekt, genau wie bei dem Hobo stellt der Verein nur die Diskussionsplattform zur Verfügung. Schon alleine weil es dabei um die Herstellung und den Vertrieb von Produkten geht, wird das mit einem Verein eh sehr schwierig bis unmöglich.

  13. Poldi
    Gast

    AW: Sonstige Diskussion

    #33
    Zitat Zitat von chinook Beitrag anzeigen
    Nur als Info, damit Ihr mir glaubt, dass ich das schon schaukele: Ich war acht mal in China, ich spreche die Sprache, ich kenne viele Leute, ich habe geschäftliche Kontakte dorthin. Meine Lebensgefährtin ist Chinesin. Somit habe ich sogar Verwandte dort.
    Und genau das sehe ich problematisch. Jetzt nicht deine privaten Beziehungen, die gehen nämlich keinen was an. Aber ich sehe keinen Grund warum wir gerade nach China sollen nur weil du da Leute kennst und dafür Ware um den halben Erdball schippern und rechtlich in die Bredouille kommen.
    Ich nehm dir schon ab, dass du da "irgendwas schaukeln" kannst, aber mir ist ein Weg mit weniger privater Schaukelei sympathischer.

    Wenn den anderen Interessenten und dem eV das alles egal ist solls mich nicht kümmern, aber ich wollte es mal angesprochen haben in der allgemeinen Euphorie...

  14. Poldi
    Gast

    AW: Sonstige Diskussion

    #34
    Zitat Zitat von Nicht übertreiben Beitrag anzeigen
    Nur als Hinweis: Es handelt sich hierbei meines Wissens nicht um ein ODS.net-Projekt, genau wie bei dem Hobo stellt der Verein nur die Diskussionsplattform zur Verfügung. Schon alleine weil es dabei um die Herstellung und den Vertrieb von Produkten geht, wird das mit einem Verein eh sehr schwierig bis unmöglich.
    Wenn der ODS für die Organisation von bewusst in Kauf genommener Schwarzarbeit und Geschäftemacherei ohne rechtliche Basis eine Gesprächsplattform bieten möchte wundert mich das.
    Da waren die Regeln aber mal strenger hier...

  15. AW: Sonstige Diskussion

    #35
    Was verstehst Du denn nicht daran:

    - Wir müssen nicht nach China, wir können das. Das würde die Produktion billig, zuverlässig und gut gleichzeitig machen

    - der lange Weg ist kein Problem, die Transportkosten sind vernachlässigbar. Mach Dich mal kundig, wie hoch der Transportkostenanteil an dem Preis einer Flasche Wein aus Chile ist, der bei Dir im Supermarkt rumsteht.

    - Wir können es überhaupt alles ganz anders machen. Der Vorschlag von mir war eben nur ein Vorschlag, mit dem ich die Beherrschbarkeit absehen kann.


    -chinoook
    Realität ist ein Problem von Leuten, die nicht mit Alkohol umgehen können.

  16. AW: Sonstige Diskussion

    #36
    Zitat Zitat von Poldi Beitrag anzeigen
    Wenn der ODS für die Organisation von bewusst in Kauf genommener Schwarzarbeit und Geschäftemacherei ohne rechtliche Basis eine Gesprächsplattform bieten möchte wundert mich das.
    Da waren die Regeln aber mal strenger hier...
    Wo bitte siehst Du Geschäftemacherei? Wo siehst Du Schwarzarbeit? Wo ist "ohne rechtliche Basis"?

    Ich erkenne hier allein Unterstellung bis Verleumdung.


    -chinoook

    PS: Ist es Dir schon mal passiert, dass Dich jemand "Bedenkenträger" genannt hat?
    Realität ist ein Problem von Leuten, die nicht mit Alkohol umgehen können.

  17. Alter Hase
    Avatar von Snuffy
    Dabei seit
    15.07.2003
    Ort
    Regensburg
    Beiträge
    2.838

    AW: Sonstige Diskussion

    #37
    Wenn man die Stoffe dafür in einem Shop wie extremtextil kaufen will, dann ist das wie als wenn ich alles im Baumarkt kaufe. Es gibt sicher vieles, in guter Qualität aber viel zu teuer ab einer gewissen Menge.

    Sicher könnte man das auch in einer Behindertenwerkstatt machen, aber da kommen ganz schnell auch Vorbehalte. Oder wie wär es mit der türkischen Näherin um die Ecke?

    Soweit ich weiß kann man aber keine Stoffe(Silnylon) auf legalem Weg nach Deutschland importieren, wenn es nicht privat ist. Der Zoll guckt bestimmt nicht schlecht, wenn man als Privatperson rollenweise Stoffe verzollt, als Eigenbedarf .

    Fertigprodukte zu importieren ist was anderes.


    @Poldi
    Die letzte Sammelbestellung kam aus den USA, das ist nicht dichter ;) und wurde sogar noch mit dem Flugzeug transportiert!


    Snuffy
    Gibt Dir dat Leben eenen Knuff,
    dann weene keene Träne.
    Lach Dir'n Ast, und setz' Dir druff,
    und baum'le mit die Beene.



  18. AW: Sonstige Diskussion

    #38
    Zitat Zitat von Poldi Beitrag anzeigen
    Wenn der ODS für die Organisation von bewusst in Kauf genommener Schwarzarbeit und Geschäftemacherei ohne rechtliche Basis eine Gesprächsplattform bieten möchte wundert mich das.
    Da waren die Regeln aber mal strenger hier...
    die Kirche mal bitte im Dorf lassen... das was du hier den Leuten unterstellst sind Straftaten.
    Alles was hier bisher besprochen wurde sind Vorschläge... nicht mehr und nicht weniger. Wenn sich diese Vorschläge dann auf Grund rechtlicher Bestimmungen oder moralischer Bendenken als nicht durchführbar erweisen, dann müssen sie verworfen oder geändert werden.

  19. Poldi
    Gast

    AW: Sonstige Diskussion

    #39
    Ist es Dir schon mal passiert, dass Dich jemand "Bedenkenträger" genannt hat?
    Ja, gerade eben. Aber nur implizit.

    Ich muss meine Ausführung wohl etwas korrigieren, sorry chinook.

    Ich habs nun auch kapiert, dass chinooks Vorschlag nur ein Vorschlag ist. Dennoch bleibe ich bei meinen Bedenken, bis wir den ganzen Fertigungsorganisations-Rattenschwanz für China geklärt haben ist das Tarp schon fünfmal in Deutschland genäht.
    Ich möchte meinen Vorschlag noch mal darlegen: Das Tarp könnte als Kleinserie (10-30 Stck) recht einfach auch von ODS Usern auf einem kleinen Extra-Treffen in Eigenregie genäht werden. Das ist auch rechtlich unbedenklich, solange das unter "Vereinsschirmherrschaft" geschieht. Alternativ wie gesagt die Fertigung in D bei bekannten kleinen Herstellern.

    Wie seht ihr das?

  20. Alter Hase
    Avatar von Snuffy
    Dabei seit
    15.07.2003
    Ort
    Regensburg
    Beiträge
    2.838

    AW: Sonstige Diskussion

    #40
    Nähen ist gut und schön, aber wer übernimmt allein die anfallenden Fahrkosten?


    Snuffy
    Gibt Dir dat Leben eenen Knuff,
    dann weene keene Träne.
    Lach Dir'n Ast, und setz' Dir druff,
    und baum'le mit die Beene.



Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)