Seite 29 von 39 ErsteErste ... 192728293031 ... LetzteLetzte
Ergebnis 561 bis 580 von 772
  1. AW: Hobo Forum 51 - Entwicklung: Design, Material, Funktionalität

    Zitat Zitat von Traeuma Beitrag anzeigen
    und selbst wenn der Klett irgendwann mal versagt, ist das Ding innerhalb von 10 Minuten (wenn nötig auch per Hand) ausgetauscht.
    Naht auf, neuer Klett drauf, Naht zu (Hand oder Maschine).

    Finde das Prinzip "So einfach wie möglich" erstrebenswert

    OT: außerdem hasse ich Knopfverschlüsse
    Es gibt ja mittlerweile auch Klettpunkte etc. zum Aufkleben. Ich habe an meinen Trailschuhen auch welche zum Ankletten der Gamaschen und die halten schon ewig bei Nässe und Schlammkontakt
    Viele Grüße
    Ingmar

  2. Anfänger im Forum
    Avatar von nordboen
    Dabei seit
    26.04.2007
    Ort
    Eberswalde
    Beiträge
    27

    AW: Hobo Forum 51 - Entwicklung: Design, Material, Funktionalität

    Zitat Zitat von Lodjur Beitrag anzeigen
    Wenn die Tasche an einer Seite überlappend ist kann sich doch jeder selber dran machen was er will. Ich persönlich würde 2-3 Jeansdruckknöpfe nehmen.
    CU Bernd
    Hört sich nach einer anständigen Lösung an finde ich! Ich würde auch lieber zwei Druckknöpfe haben wenn's soweit ist, aber wenn jmd. Klett haben will..!? Jeder macht sich den Verschluss selbst ist doch voll super!

    By the way...
    Zitat Zitat von Shorty66 Beitrag anzeigen
    Ich würde ja empfehlen, die taschen mit den ODS-Aufnähern zu versehen. Da müssten ja noch einige welche mit dem klassischen design zu bekommen sein.
    Alternativ werden die neuen ja sicher auch bald fertig.
    Ich finds gut wenn sowas dann gleich als "im Forum entstanden" gebrandmarkt wird :-)


    Neu
    Shorty, die Idee ist cool. Absolut! Das wäre echt das perfekte Original!

    Gruß,
    nordboen
    Have a think about a lifetime. May be we have 80 years if we are lucky, that’s not many seasons to be out. If we only come out in the summer we have missed out on ¾ of a lifetime. (Ray Mears)
    >>>>> Proper Preparation Prevents Poor Performance <<<<<

  3. Lebt im Forum
    Avatar von lutz-berlin
    Dabei seit
    08.06.2006
    Ort
    berlin
    Beiträge
    9.953

    AW: Hobo Forum 51 - Entwicklung: Design, Material, Funktionalität

    ich bin auch für eine Druckknopflösung.

    die Cordura Tasche von "expedition"(künzi-nachbau) hat auch einen Druckknopf und macht einen sehr stabilen Eindruck.
    das Ganze mit einem ODS-Logo wäre super.

    lutz

  4. AW: Hobo Forum 51 - Entwicklung: Design, Material, Funktionalität

    Zitat Zitat von lutz-berlin Beitrag anzeigen
    ich bin auch für eine Druckknopflösung.

    die Cordura Tasche von "expedition"(künzi-nachbau) hat auch einen Druckknopf und macht einen sehr stabilen Eindruck.
    das Ganze mit einem ODS-Logo wäre super.

    lutz
    Ich fürchte, in der Fertigungsqualität bekommen wir das nicht hin. Das kann man machen, wenn man 200 Hobos oder mehr produziert, dann kann man auch solche Taschen fertigen lassen.
    Ich finde die Lösung, dass wir eine einfachste Tasche selber fertigen und jeder sich dann selbst um den Verschluß kümmert (Klettband, Klettklebepunkte, Gummiband, Druckknopf, Sicherheitsnadel ...) im Moment die überzeugendste Lösung. Jedenfalls werden wir so den finanziellen Rahmen nicht noch mehr dehnen, ich bin schon sehr froh, dass wir überhaupt (vermutlich) in diesem Bereich ankommen können.

    Ich habe auch immer noch die Hoffnung, dass uns jemand einen Lieferanten für passende Taschen findet.

    -chinoook
    Realität ist ein Problem von Leuten, die nicht mit Alkohol umgehen können.

  5. Lebt im Forum
    Avatar von lutz-berlin
    Dabei seit
    08.06.2006
    Ort
    berlin
    Beiträge
    9.953

    AW: Hobo Forum 51 - Entwicklung: Design, Material, Funktionalität

    na dann muß halt jeder selber was basteln.

    damit die stückzahl steigt:ich nehme auf jeden einen Forum-Hobo

    dank an die Entwickler
    gruß lutz
    Geändert von lutz-berlin (15.11.2008 um 13:54 Uhr)

  6. Erfahren
    Avatar von Biggi
    Dabei seit
    06.09.2008
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    197

    AW: Hobo Forum 51 - Entwicklung: Design, Material, Funktionalität

    schön, das es kein einschlafthema wurde, wie hier schon geunkt wurde.

    besonderen dank an chinook und snuffy (und natürlich auch all die anderen, die hier konstruktiv mitwirken), die sich hier wirklich mühe geben und anscheinend auch in der lage sind, das ding durchzuziehen.

    tolle leistung bis hierhin.

    zur verpackung, denke ich, sollten wir hier keine kompromisse eingehen bezüglich materialeigenschaften. dauerhaft haltbar und sicher zu verschliessen sollte sie schon sein. wobei ein einfaches umlegen der oberen lasche doch eigentlich reichen sollte, da rucksäcke i.d.r. doch recht gut gefüllt sind und ein umherfliegen eh nicht zu erwarten ist.

    habt ihr schonmal über die gewichtseigenschaften der verpackung nachgedacht?
    wenn wir einen leichten hobo bauen, sollte die verpackung dann nicht auch leicht sein? vielleicht sil-nylon? oder brauchen wir etwas richtig robustes, der scharfen kanten wegen?

    hier gibts eine übersicht von textilien mit preisen und stellenweise auch gewichtsangaben.

    ... und am endpreis sollten wir uns nicht so festklammern, eben keine kompromisse eingehen, nur des preises wegen (meine meinung).

    na denn ...

  7. Alter Hase
    Avatar von Shorty66
    Dabei seit
    04.03.2006
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    4.023

    AW: Hobo Forum 51 - Entwicklung: Design, Material, Funktionalität

    Hm... also Das foto von lutz sieht echt nicht schlecht asu mit dem Aufnäher.
    Die Tasche ist zumindest von innen LKW-Plane recht ähnlich. Scheint mir auch ein ziemlich sinnvolles Material zu sein: Robust aber trägt nicht zu dick auf, ist aber eigentlich zu schwer um einen Titan-Hobo zu verpacken (300-600g/m²!)
    Silnylon könnte gehen wenn die Hobos nicht zu scharfkantig sind - ist aber sicher nicht die dauerhafteste lösung.
    Im zweifel bin ich immernoch für leichte Baumwolle. Die Passt irgendwie gut zum "feeling" eine Hobos - das hat sowas "natürliches" :-)

    Ansonsten wäre nen cordurastoff sicher auch ganz sinnvoll... gibts in schwarz, ist robuster als gleichschwere baumwolle und wiegt in 330den 185g/m². ich glaub das wär in ordnung.
    φ macht auch mist.
    Now there's a look in your eyes, like black holes in the sky. Shine on!

  8. AW: Hobo Forum 51 - Entwicklung: Design, Material, Funktionalität

    wie wäre es denn mit einer klassischeren Variante? So ein Hobo hat doch schon was Uriges. Einfach "einschlagen" in Leder, Leinen o.ä., wie man es mal vor langer Zeit im Prinzip mit Schulbüchern, Lebensmitteln uvm. gemacht hat, als noch keine Tüten geschweißt wurden, Industrienähmaschinen hunderttausendfach in kürzester Zeit zusammenschustern konnten... .

    Etwas rustikaler von der Optik, hätte doch auch was. Nun ja, soll ja nicht kontraproduktiv zum UL-Hobo sein, aber vielleicht mal eine Idee. Außerdem wäre ein dickeres, stabileres MAterial ein gewisser Schutz, für den Hobo selbst als auch für andere Gegenstände im Rucksack, die er kaputt drücken könnte.
    Gruß, Joe

    beware of these three: gold, glory and gloria

  9. Dauerbesucher
    Avatar von karlson
    Dabei seit
    22.10.2005
    Ort
    zuhause
    Beiträge
    598

    AW: Hobo Forum 51 - Entwicklung: Design, Material, Funktionalität

    Druckknøpfe finde ich persønlich auch am besten, kann man dann ja im Notfall auch selber machen... Ich wuerde bei der Tasche auf garkeinen Fall etwas zu fisseliges nehmen. Silnylon in allen Ehren, aber ich habe auch den Expeditionhobo mit dieser Pseudocorduratasche. Nunja, nach 4 Monaten Gebrauch hat die schon einige Løcher... immer schøn bedenken: Verschleissarmes Material ist Umweltschutz. Ich fænd einen kræftigen Baumwolsack gut, da kann man im Notfall noch Charredcloth draus machen!

    Und nochwas, ich nehm immernoch mindestens einen Hobo.

    edit: Mist, derjoe war ne Minute schneller!
    Most problems in life can be solved with paracord. For everything else, there is ductape!

  10. AW: Hobo Forum 51 - Entwicklung: Design, Material, Funktionalität

    Ich sammele mal zum Material:

    - Silnylon: Leicht aber deutlich zu empfindlich. Das ist schon am ersten Tag durch. Das ist einfach zu empfindlich und die Bleche sind zu scharfkantig

    - Leder: Stabil, sympatisch, gut geeignet aber zu schwer. Wir werden sicher keine Tasche in Serie nehmen (völlig unabhängig von Faktoren wie Preis oder auch Hersteller), die der UL-Idee widerspricht. Dann hätten wir ein anderes Projekt starten müssen (können wir ja immer noch ...)

    - Baumwolle: Bei ausreichender Stärke immer noch leicht genug, billig, leicht zu verarbeiten, leicht zu flicken. Meiner Meinung nach ist das das Material der Wahl. Leinen sicher nicht schlechter, also ebenso. Vielleicht schwerer zu beschaffen und teurer.

    - Verschluß: IMHO immer noch die beste vorgeschlagene Lösung: überhängende Lasche und jeder macht sich selber einnen Verschluss. Klebepunkte könnten wir natürlich dazulegen oder gleich montieren, das würde den Druckknopfleuten aber nicht Recht sein und ich bleibe beim Weckglas-Gummiband.

    - Forumsaufnäher: Ich bin dagegen. Erstens ist der Hobo nicht ein Projekt des Forums (also des Vereins), das ist nicht das Logo der User sondern des Vereins. Zweitens kann den ja nun wirklich jeder schnell und einfach montieren. Und wir sparen Geld und Aufwand.


    -chinoook
    Geändert von chinook (16.11.2008 um 15:23 Uhr)
    Realität ist ein Problem von Leuten, die nicht mit Alkohol umgehen können.

  11. Alter Hase
    Avatar von Shorty66
    Dabei seit
    04.03.2006
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    4.023

    AW: Hobo Forum 51 - Entwicklung: Design, Material, Funktionalität

    Für mich ist damit alles bestens gesagt. Ich nehm so einen.
    φ macht auch mist.
    Now there's a look in your eyes, like black holes in the sky. Shine on!

  12. AW: Hobo Forum 51 - Entwicklung: Design, Material, Funktionalität

    habt ihr jetzt eigentlich FOBO 51 oder HOBO 51 als Namen auf den Kocher einschneiden lassen?
    Wenn FOBO 51, dann würde ich den Titel des Threads und des Unterforums mal anpassen.



    Zum Thema Forumsprojekt/Vereinsprojekt:

    Seht ihr (Chinook + Snuffy) den Hobo als
    - "euer" privates Projekt, das ihr mit Hilfe des Forums entwickelt habt
    oder seht ihr ihn als
    - "Forumsprojekt", das die Community entwickelt hat und bei dem ihr beide die Leitung übernommen habt.


    Für mich wäre die Klärung dieser Frage sehr wichtig

    OT: Das ist übrigens das Logo der Vereins UND des Forums. Da der Verein das Forum betreibt und aus diesem hervorgegangen ist

  13. AW: Hobo Forum 51 - Entwicklung: Design, Material, Funktionalität

    Zitat Zitat von Traeuma Beitrag anzeigen
    habt ihr jetzt eigentlich FOBO 51 oder HOBO 51 als Namen auf den Kocher einschneiden lassen?
    Wenn FOBO 51, dann würde ich den Titel des Threads und des Unterforums mal anpassen.
    Das ist alles nicht die Angelegenheit von Snuffy oder mir, sondern von allen, die mitdiskutieren. Wir moderieren das nur und machen Vorschläge und sind bereit, die Produktion zu übernehmen, mit allem, was dabei anfällt (Verhandeln, Finanzieren, Zusammenstellen, Verpacken, Versenden, Zahlungsabwicklung, ...). Keinesfalls entscheiden wir beiden über Namen, Materialien, Design, Lieferumfang, ... Das ist ein Projekt _aller_ Beteiligten.


    Zum Thema Forumsprojekt/Vereinsprojekt:

    Seht ihr (Chinook + Snuffy) den Hobo als
    - "euer" privates Projekt, das ihr mit Hilfe des Forums entwickelt habt
    oder seht ihr ihn als
    - "Forumsprojekt", das die Community entwickelt hat und bei dem ihr beide die Leitung übernommen habt.


    Für mich wäre die Klärung dieser Frage sehr wichtig
    Privates Projekt Aller, die sich beteiligen und auch einen Hobo hinterher haben wollen (natürlich können auch die, die keinen haben wollen Vorschläge machen).

    Der Einfachheit halber (damit nachher nicht wieder 20 Leute in _allen_ Fragen mitdiskutieren und auch der Freiheit der Entscheidung in allen Fragen wäre mir eine "vereinslose" Lösung privat lieber.

    OT: Das ist übrigens das Logo der Vereins UND des Forums. Da der Verein das Forum betreibt und aus diesem hervorgegangen ist
    Die Rechte am Logo liegen aber sicher nicht bei dem "Forum", da das kaum eine juristische Person ist.


    -chinoook
    Realität ist ein Problem von Leuten, die nicht mit Alkohol umgehen können.

  14. Alter Hase
    Avatar von Shorty66
    Dabei seit
    04.03.2006
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    4.023

    AW: Hobo Forum 51 - Entwicklung: Design, Material, Funktionalität

    Ich finde hobo 51 kann ruhig drauf stehen. regt bestimmt schöne gespräche beim kochen an ^^
    φ macht auch mist.
    Now there's a look in your eyes, like black holes in the sky. Shine on!

  15. AW: Hobo Forum 51 - Entwicklung: Design, Material, Funktionalität

    ok...

    der Hobo (oder Fobo) 51 ist also dann ein Projekt der Community, bei dem ihr beide die Organisation übernommen habt.
    Das war mir wichtig, da es sonst zu einem Spagat zwischen dem Vertrieb des Hobos und den Forumsgrundsätzen kommen hätte können.

    Die Rechte des Logos liegen natürlich beim Verein. Allerdings verstehe ich das Logo für mich als das Zeichen der Community outdoorseiten.net ... und nicht als das Logo des Vereins outdoorseiten.net e.V.
    Aber ich trenne Verein/Forum/Community auch nicht. Für mich ist das alles einfach outdoorseiten.net


    Der Einfachheit halber (damit nachher nicht wieder 20 Leute in _allen_ Fragen mitdiskutieren und auch der Freiheit der Entscheidung in allen Fragen wäre mir eine "vereinslose" Lösung privat lieber.
    Ich verstehe nicht ganz, weshalb der Verein manchmal so argwöhnisch beäugt wird.

  16. AW: Hobo Forum 51 - Entwicklung: Design, Material, Funktionalität

    Zitat Zitat von Traeuma Beitrag anzeigen
    ok...

    der Hobo (oder Fobo) 51 ist also dann ein Projekt der Community, bei dem ihr beide die Organisation übernommen habt.
    Das war mir wichtig, da es sonst zu einem Spagat zwischen dem Vertrieb des Hobos und den Forumsgrundsätzen kommen hätte können.
    Unser Anliegen war, eben gar nicht in solche Konflikte kommen zu können.

    Die Rechte des Logos liegen natürlich beim Verein. Allerdings verstehe ich das Logo für mich als das Zeichen der Community outdoorseiten.net ... und nicht als das Logo des Vereins outdoorseiten.net e.V.
    Aber ich trenne Verein/Forum/Community auch nicht. Für mich ist das alles einfach outdoorseiten.net
    Geht mir im Prinzip auch so, aber man weiss ja, welche Wege Diskussionen anstreben ...

    Ich verstehe nicht ganz, weshalb der Verein manchmal so argwöhnisch beäugt wird.
    Ich bin gar nicht argwönisch gegen Irgendwas. Ich will, wie geschrieben, einfach nur jeden Nährboden für irgendwelche unnötigen und hinterher kaum mehr einzufangende Diskussionen liefern. Das ist schon alles.


    -chinoook
    Realität ist ein Problem von Leuten, die nicht mit Alkohol umgehen können.

  17. Alter Hase
    Avatar von Shorty66
    Dabei seit
    04.03.2006
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    4.023

    AW: Hobo Forum 51 - Entwicklung: Design, Material, Funktionalität

    und nebenbei den besten Hobo der welt bauen :-)
    φ macht auch mist.
    Now there's a look in your eyes, like black holes in the sky. Shine on!

  18. AW: Hobo Forum 51 - Entwicklung: Design, Material, Funktionalität

    verstanden

    wisst ihr schon, ob es prinzipiell auch eine "Nachbestellmöglichkeit" geben könnte?
    Also eine zweite Sammelproduktion im Jahr 2009, falls man bei der ersten Bestellwelle bis Weihnachten nicht (oder zu wenige ) bestellt hatte?

    Oder kauft ihr einfach 10-20 Hobos mehr und könnt somit eventuellen Nachzüglern oder Forumsneulingen auch den Erwerb eines Hobos ermöglichen?

  19. AW: Hobo Forum 51 - Entwicklung: Design, Material, Funktionalität

    Zitat Zitat von chinook Beitrag anzeigen
    Ich sammele mal zum Material:

    - Silnylon: Leicht aber deutlich zu empfindlich. Das ist schon am ersten Tag durch. Das ist einfach zu empfindlich und die Bleche sind zu scharfkantig

    - Leder: Stabil, sympatisch, gut geeignet aber zu schwer. Wir werden sicher keine Tasche in Serie nehmen (völlig unabhängig von Faktoren wie Preis oder auch Hersteller), die der UL-Idee widerspricht. Dann hätten wir ein anderes Projekt starten müssen (können wir ja immer noch ...)

    - Baumwolle: Bei ausreichender Stärke immer noch leicht genug, billig, leicht zu verarbeiten, leicht zu flicken. Meiner Meinung nach ist das das Material der Wahl. Leinen sicher nicht schlechter, also ebenso. Vielleicht schwerer zu beschaffen und teurer.

    - Verschluß: IMHO immer noch die beste vorgeschlagene Lösung: überhängende Lasche und jeder macht sich selber einnen Verschluss. Klebepunkte könnten wir natürlich dazulegen oder gleich montieren, das würde den Druckknopfleuten aber nicht Recht sein und ich bleibe beim Weckglas-Gummiband.

    - Forumsaufnäher: Ich bin dagegen. Erstens ist der Hobo nicht ein Projekt des Forums (also des Vereins), das ist nicht das Logo der User sondern des Vereins. Zweitens kann den ja nun wirklich jeder schnell und einfach montieren. Und wir sparen Geld und Aufwand.


    -chinoook
    Ich werde mich, sobald der Hobo bei mir eingetroffen ist, ein paar Taschen aus verschiedenen Materialien (Silnylon, Baumwolle, Cordura) nähen und wiegen.
    Dazu werde ich dann Bilder schiessen und mal hier posten.

    Gruss Markus
    "Es gibt kein schlechtes Wetter, nur das falsche Fell!"

    -Samson und Beowulf- Als Hunde sind sie eine Katastrophe, aber als Menschen unersetzbar.

  20. Dauerbesucher
    Avatar von Lodjur
    Dabei seit
    04.08.2004
    Ort
    Much
    Beiträge
    719

    AW: Hobo Forum 51 - Entwicklung: Design, Material, Funktionalität

    Auch wenn ich es in den Weiten des Threads schon geschrieben habe.
    Ich nehme definitiv auch einen. Egal mit was für einem Verschluss an der Tasche .
    CU Bernd
    Nicht nur drüber reden,.... mach es!

Seite 29 von 39 ErsteErste ... 192728293031 ... LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)