Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 52
  1. Anfänger im Forum

    Dabei seit
    04.05.2008
    Beiträge
    15

    Kaufbericht eines unerfahrenen Kunden

    #1
    Hallo,

    ich habe das Zelt in orange vor zwei Wochen bei Globetrotter in Köln gekauft. Ich suchte ein Zelt für ein bis zwei Personen und hatte mich vorher nur grob im Internet informiert.

    Bisher hatte ich nur ein billig Zelt, und wollte nun was hochwertigeres kaufen, da ich im Sommer vier Wochen lange im Alpenraum Zelten werde.

    Der Verkäufer bei Globetrotter hatte mir verschiedene Zelte gezeigt und mich auch kompenent beraten.
    Letztendlich habe ich mich für das orangene "Forum" Zelt entschieden, ohne das ich etwas von den Hintergründen wusste (in der Beschreibung stand nur "in Zusammenarbeit mit einem einschlägigen Forum entwickelt".

    Mir gefiel der gesamte Aufbau des Zeltes im Verglich zu den anderen die dort standen am besten.
    Hierbei besonders:
    -zwei große Apside
    -Innenzelt muss nicht zuerst aufgebaut werden (Regen)
    -Für eine Person + viel Gepäck die richtige Größe
    -Gewicht (Kann auch mal in den Rucksack)

    Kostenlos habe ich noch zwei Packungen Heringe dabei bekommen.

    Später habe ich dann herausgefunden, dass es sich um dieses Forum handelt.

    An der Kasse wurde ich noch informiert, dass ich der erste Kunde sei der das Zelt kaufe. (Ich wußte nicht das es neu erschienen ist).

    Momentan liegt es noch unverpackt im Schrank, da ich die letzten zwei Wochen nicht im Lande war.

    Nun habe ich hier einige Threads über mangelnde Verarbeitung gelesen und bin stark verunsichert.
    Das Zelt sollte für den Preis eigentlich eine Anschaffung für die nächsten Jahre sein.
    Ist das Seinenprodunkt nun vernünfitig verarbeitet?
    Oder soll ich das Zelt umtauschen (ich wollte es am Wochenende zum Test aufbauen, momentan ist es aber noch orginalverpackt)?

    Gruß

    McMorton

  2. Fuchs

    Dabei seit
    07.08.2003
    Ort
    Düsseldorf
    Beiträge
    1.821

    AW: Kaufbericht eines unerfahrenen Kunden

    #2
    Hej McMorton

    Keine Panik - ist ein gutes Zelt ! Vom Konzept her sowieso, und hier im Forum waren bei der Verarbeitungskitik wahrscheinlich auch Überkritische am Werk.

    bau das Zelt auf, schau es Dir nochmal etwas genauer an.

    Bei groben Mängeln (unwahrscheinlich) kannst Du immer noch umtauschen.

    Mich wundert etwas, dass Globe in Köln vor zwei Wochen angeblich das erste Zelt an Dich verkauft hat...

    Ziemlich wahrscheinlich wirst Du nach Probeaufbau immer noch mit dem Zelt zufrieden sein, und gegen versteckte Mängel helfen die 2 Jahre Garantie...

    Hawe

  3. Fuchs
    Avatar von Der Waldläufer
    Dabei seit
    12.02.2005
    Ort
    87727 Babenhausen
    Beiträge
    1.996

    AW: Kaufbericht eines unerfahrenen Kunden

    #3
    Ich kann Dich da vielleicht auch ein bisschen beruhigen: Mein Zelt ist gut verarbeitet und ich habe keine Mängel oder Problemstellen entdecken können.
    I knew with a sinking heart that we were going to talk equipment. I could just see it coming. I hate talking equipment. "So what made you buy a Gregory pack?" he said. "Well, I thought it would be easier than carrying everything in my arms."

  4. Dauerbesucher
    Avatar von zahl
    Dabei seit
    17.09.2006
    Ort
    Potsdam
    Beiträge
    810

    AW: Kaufbericht eines unerfahrenen Kunden

    #4
    hallo mcmorton,
    alle kritischen berichte bezogen sich imo auf die auf der globeboot gezeigten ausstellungsstücke. bis auf ein zelt, wo die innenzeltaufhängung nicht richtig vernäht war.
    mein zelt in grün ist hervorragend verarbeitet und ich habe trotz (extrem kritischer) begutachtung aller details keine mängel gefunden. das soll dich aber nicht hindern, das zelt auch mal aus dem packsack zu befreien und zu begutachten. selbst dann kannst du es noch zurück geben, sollten wider erwarten mängel zu finden sein.
    gruß, zahl.
    "Es liegt da ganz einsam am Strand, ein kleiner, dunkler Fleck, ein Nichts ohne mich, und indem ich mich gegen das Boot setze, denke ich, auch ich wäre nichts ohne Boot." Dr. Hannes Lindemann, Allein über den Ozean, 1957

  5. Erfahren
    Avatar von outdoorbaer
    Dabei seit
    08.12.2004
    Ort
    Krefeld
    Beiträge
    200

    AW: Kaufbericht eines unerfahrenen Kunden

    #5
    Zitat Zitat von Hawe Beitrag anzeigen
    Hej McMorton

    Keine Panik - ist ein gutes Zelt ! Vom Konzept her sowieso, und hier im Forum waren bei der Verarbeitungskitik wahrscheinlich auch Überkritische am Werk.
    Hawe
    Sorry, aber nix mit Überkritisch.... ein Freund von mir, der mit war, und nix vom Forumszelt wußte viel die Verarbeitung sofort auf, ohne Suchen .... bei unserem Händler steht definitiv riesiger Verarbeitungsmurks auf dem Hof.
    BY odi

    ...The World is not a Perfect Sphere...

  6. akonze
    Gast

    AW: Kaufbericht eines unerfahrenen Kunden

    #6
    Zitat Zitat von outdoorbaer Beitrag anzeigen
    Sorry, aber nix mit Überkritisch.... ein Freund von mir, der mit war, und nix vom Forumszelt wußte viel die Verarbeitung sofort auf, ohne Suchen .... bei unserem Händler steht definitiv riesiger Verarbeitungsmurks auf dem Hof.
    Geht es vielleicht ein bisschen ausführlicher und in zusammenhängenden Sätzen? Was genau ist schlecht verarbeitet? Ist das nur bei einem Zelt so, oder bei mehreren? Treten die Mängel erst nach einiger Zeit auf, oder sind sie von Anfang an präsent? etc...

    Wir wollen das Zelt auch demnächst mal vorstellen und recherchieren gerade.

    PS: Vergiss es, habe den anderen Thread gerade gefunden...
    Geändert von akonze (05.05.2008 um 12:23 Uhr)

  7. Hobbycamper Lebt im Forum

    Dabei seit
    20.03.2002
    Ort
    Schwedt/Oder
    Beiträge
    5.665

    AW: Kaufbericht eines unerfahrenen Kunden

    #7
    Was ich bisher so mitbekommen habe sind die potentiellen Schwachstellen zum einen das Nahtende des ganz innen liegenden Gestängekanals, bei dem die Naht nicht im festen Gewebe des kreuzenden Kanals endet, sondern im Silnylon des Außenzeltes; außerdem scheint es im Bereich des außen liegenden 3. Kanals teilweise Probleme zu geben (unterbrochende Naht). Bereits angesprochen worden ist auch die Innenzeltaufhängung, die Gummis sind wohl manchmal in einigen Bereichen etwas dünn (durchs nähen?) und machen einen suspekten Eindruck.

    Ganz schlimm war das Zelt auf der Globeboot, perfekt dagegen das Modell, das bei Globi in HH stand.

    Bei einem der (Vorserien)Testmodelle haben wir am WE die Nähte mit Silikon abgedichtet, bis auf einen etwas vernähten Reißverschluss waren auch da alle Nähte sauber ausgeführt.

    Genaues Hinschauen macht aber schon Sinn, bei der ersten Serie treten ab und an noch Kinderkrankheiten auf.

  8. Anfänger im Forum

    Dabei seit
    04.05.2008
    Beiträge
    15

    AW: Kaufbericht eines unerfahrenen Kunden

    #8
    Hallo,

    vielen Dank für eure Infos.
    Ich habe da sZelt heute zu Globetrotter geschickt. Nicht weil ich unzufrieden bin, sondern weil ich mich bei der Farbe falsch entschieden habe. Das orange war mir dann doch etwas zu grell (im Laden war ich wohl zu spontan ).
    Nächstes Wochenende wird es dann ausprobiert :-)

  9. Anfänger im Forum

    Dabei seit
    04.05.2008
    Beiträge
    15

    AW: Kaufbericht eines unerfahrenen Kunden

    #9
    Hallo mal wieder,

    nun habe ich endlich mein Zelt in grün bekommen.
    Die Tour über Fronleichnam musste ich leider in einem 15 Jahre alten Aldi-Zelt verbringen, da das Globetrotter Paket mein Nachbar in Empfang genommen hat und am gleichen Tag in Urlaub gefahren ist .
    Naja, war ja zum Glück super Wetter.

    Hab das Zelt heute zum ersten mal testweise Aufgbebaut.
    Mein erster Eindruck war:
    wer sich das mit den Gestängekanälen ausgedacht hat gehört geschlagen!
    Der erste Aufbau hat ca. 30 min gedauert.

    Ich habe es dann gleich abgebaut und ein zweites mal aufgebaut: 20min.

    Was viel Zeit kostet ist das Durchfädeln der Stangen durch den Kanal.
    Ich hatte ständig Angst das ich den Stoff gleich durchsteche (habe das Zelt alleine aufgebaut).
    Irgentwie traue ich dem ganzen noch nicht so ganz.
    Ich kann mir nicht vorstellen das das 10 Jahre hält (hatte ich eigentlich als Nutzungsdauer für ein gutes Zelt angenommen).

    Daher geht viel Zeit fürs hin und her rennen drauf: Stoff zurecht schieben, Stange nachschieben, ...). Ich finde besonders die Schlaufe für die goldende Stange auch viel zu eng.
    Außerdem ging die erste Stange oft auseiander wenn ich die zweite eingebaut habe.
    Den zweiten Kreuzpunkt empfand ich aber als kein großes Problem (sobald man verstanden hat wie die Stangen durchlaufen).

    Habt ihr dazu Tipps, wie man die Stangen am besten in die Kanäle schiebt?
    Den Stoff ständig nachschieben?
    Oder die Stange einfach durchschieben?
    Wie stabil ist den der Stoff auf Dauer? (Das Zelt soll ja ein parr Jahre halten)

    Wenn es erst mal steht: ein super Zelt.
    Konnte auch keine Verarbeitungsfehler entdecken (bin aber da auch Laie).

    Eine Frage noch: was mach ich den mit der Tube Kleber? Jetzt schon auf die Nähte schmieren? Oder erst wenn das Zelt anfängt undicht zu werden? (bin im Sommer damit 4 Wochen unterwegs, und wollte dann eigentlich nicht anfangen abzudichten).
    Was ist den mit der Garantie, wenn ich an den Nähten mit dem Kleber beigehe?

    Ich hoffe die Aufbauzeit lässt sich duch Übung verkürzen (werd das am Wochenende mal auf der Wiese testen. Das Wohnzimmer war zu eng).
    Aber wenn das dann immer noch so umständlich ist werde ich mir doch ein anderes Zelt suchen.
    Leider habe ich aber nur noch 3 Wochen Zeit dafür, daher hoffe ich das ich das ich mit dem Zeltaufbau zurecht komme. Auch weil es mir ansonsten sehr gut gefällt.


    Danke schon einmal für eure Antworten.

  10. Erfahren
    Avatar von Glen S.
    Dabei seit
    18.07.2005
    Ort
    Gelnhausen
    Beiträge
    227

    AW: Kaufbericht eines unerfahrenen Kunden

    #10
    Ich denke mal das hier Übung 'ne Menge bringt, soll aber eigentlich nicht sein, dass bei einem Zelt ein Ungeübter 20 min braucht.

    Aber Kinderkrankheiten sind wohl am Anfang normal, selbst bei Einbeziehung eines "einschlägigen" Outdoorforums Bleibt zu hoffen, dass Wechsel (oder das Forum) sich beim Modell 2009 was überlegt, wie es aufbaufreundlicher zu gestalten ist und vielleicht auch leichter.

    Mir ist das Forum 42 zu schwer, somit ist es nach anfänglicher Neugier ziemlich schnell aus meinem Blickfeld verschwunden. Die häufig geschilderte Aufbauproblematik tut ihr Übriges ...

    OT: Hat jemand 'ne Ahnung wie sich der Verkauf des Forum 42 so entwickelt?
    Grüße Claus

    "Everyone rises to their level of incompetence."

  11. Fuchs
    Avatar von Aelfstan
    Dabei seit
    05.06.2006
    Ort
    Leipzig
    Beiträge
    1.182

    AW: Kaufbericht eines unerfahrenen Kunden

    #11
    Zitat Zitat von McMorton Beitrag anzeigen
    Eine Frage noch: was mach ich den mit der Tube Kleber? Jetzt schon auf die Nähte schmieren? Oder erst wenn das Zelt anfängt undicht zu werden? (bin im Sommer damit 4 Wochen unterwegs, und wollte dann eigentlich nicht anfangen abzudichten).
    Was ist den mit der Garantie, wenn ich an den Nähten mit dem Kleber beigehe?
    Der "Kleber" wird wohl Nahtdichter sein. Den brauchst du, weil Silnylonzelte nicht ab Werk an den Nähten abgedichtet werden (können). Normalerweise ist das Zelt schon so relativ dicht. Ob man gleich den Dichter anwendet, da gehen die Meinungen auseinander - ich würde es tun. Die Garantie wird dadurch nicht beeinträchtigt.
    Jedermannsrecht in ganz Europa!

  12. Fuchs
    Avatar von Der Waldläufer
    Dabei seit
    12.02.2005
    Ort
    87727 Babenhausen
    Beiträge
    1.996

    AW: Kaufbericht eines unerfahrenen Kunden

    #12
    Zitat Zitat von McMorton Beitrag anzeigen
    Habt ihr dazu Tipps, wie man die Stangen am besten in die Kanäle schiebt?
    Den Stoff ständig nachschieben?
    Oder die Stange einfach durchschieben?
    Natürlich muss Du den Stoff immer nachziehen. Einfach durchschieben kann ja gar nicht funktionieren, weil der Stoff, wenn er am Boden ausgebreitet wird, immer übereinanderliegen wird. Das geht auf Grund der Konstruktion gar nicht anders.

    Wie ich das rausgehört habe, bist Du Anfänger bei Zelten!? Dann mach Dir mal keine Sorgen. Das Zelt ist eigentlich echt kein typisches Anfänger-Zelt, da es auf Grund der Konstruktion schon ein bisschen "Sich-ins-Zeltprinzip-Hineindenken" verlangt, aber das wird schon werden.

    Wir brauchen zu zweit keine fünf Minuten.

    Ich habe zur Zeit eine Videokamera hier, da werd ich mal den Aufbau filmen, so dass endlich mit dem Gerücht der völlig vermurksten Kanäle aufgeräumt wird. Ich kann mir die Probleme beim Aufbau echt nur so erklären, dass irgendein Kniff falsch ausgeführt wird und es dann schwierig wird.

    Das bezieht sich jetzt aber wirklich nur auf den wiederholten Aufbau. Beim ersten Mal hatte ich schon auch meine Probleme.
    I knew with a sinking heart that we were going to talk equipment. I could just see it coming. I hate talking equipment. "So what made you buy a Gregory pack?" he said. "Well, I thought it would be easier than carrying everything in my arms."

  13. Anfänger im Forum

    Dabei seit
    04.05.2008
    Beiträge
    15

    AW: Kaufbericht eines unerfahrenen Kunden

    #13
    Zitat Zitat von Der Waldläufer Beitrag anzeigen
    Wie ich das rausgehört habe, bist Du Anfänger bei Zelten!? Dann mach Dir mal keine Sorgen. Das Zelt ist eigentlich echt kein typisches Anfänger-Zelt, da es auf Grund der Konstruktion schon ein bisschen "Sich-ins-Zeltprinzip-Hineindenken" verlangt, aber das wird schon werden.
    Das stimmt in gewisser Weise.
    Ich bin zwar im Jahr öfter Zelten. Dann aber bisher mit einem einfachen billigen Kuppelzelt oder mit einem größeren "Bundeswehr-Gruppen-Zelt". Bisher hatte ich aber noch kein High-Tech-Zelt.


    Zitat Zitat von Der Waldläufer Beitrag anzeigen
    Ich habe zur Zeit eine Videokamera hier, da werd ich mal den Aufbau filmen, so dass endlich mit dem Gerücht der völlig vermurksten Kanäle aufgeräumt wird. Ich kann mir die Probleme beim Aufbau echt nur so erklären, dass irgendein Kniff falsch ausgeführt wird und es dann schwierig wird.
    Das würd mich wirklich sehr interessieren. Aber ich denke auch das ich da noch schneller werde (besonders wen man im Regen aufbauen muss ).

  14. Anfänger im Forum

    Dabei seit
    04.05.2008
    Beiträge
    15

    AW: Kaufbericht eines unerfahrenen Kunden

    #14
    So, heute habe ich das Zelt mal draußen aufgebaut.
    Ihr habt recht: die Übung machts. Habe ca 10 Minuten gebraucht, aber auch nicht gehetzt.

    Aber: die Verabeitung!!!
    Das Zelt geht an Globetrotter zurück. Ich denke sowas muss man bei einem 400 Euro Zelt nicht hinnehmen.

    Ich habe deswegen auch Wechsel angeschrieben (mich interessiert ob es sich hier um einen Serienfehler handelt, oder ob das technisch nicht anders möglich ist). (ich würde das Zelt am liebsten nur umtauschen, und nicht ein anderes suchen müssen).
    Hier ein Ausszug:

    Einige Nähte auf dem Zelt erwecken den Eindruck als ob sie blind vernäht wurden.
    Insbesondere handelt es sich hier um die Nähte die die Gestängeführung mit dem Außenzelt verbinden.
    Diese sind sehr schief im Bezug zu den Verbindungsnähten der Außenzeltplane vernäht (Der Abstand schwankt zwischen 0,6 und 2 cm! Ein systematisches Muster ist ebenfalls nicht zu erkennen).
    Das hat zur Folge, das die Nähte, welche zwei Außenzeltplanen verbinden, mal auf dem Gestänge aufliegen und mal nicht.
    Neben dem optisch unschönen Effekt frage ich mich, ob sich das nicht auch negativ auf die Stabilität und Dichtigkeit auswirkt.

    Ebenso ist mir aufgefallen das alle Moskitonetze Maschen aufweisen. Mindestens 2-3 pro Netz (egal ob Eingangs oder Lüftungsnetz).
    Ist dieses technisch nicht anders möglich (als Beispiel: LCD-Monitor wo man einige Pixelfehler hinnehmen muss)?

    Bilder kann ich mom. nicht zeigen. Hab hier keine möglichkeit zum hochladen.

  15. Meister-Hobonaut Alter Hase
    Avatar von Harry
    Dabei seit
    10.11.2003
    Ort
    Wurster Nordseeküste
    Beiträge
    3.300

    AW: Kaufbericht eines unerfahrenen Kunden

    #15
    Hi Fotos wären echt interessant.
    Du hast unten 2 Möglichkeiten diese anzuhängen. Mit Imageshack geht es aber auch.

  16. Fuchs
    Avatar von Der Waldläufer
    Dabei seit
    12.02.2005
    Ort
    87727 Babenhausen
    Beiträge
    1.996

    AW: Kaufbericht eines unerfahrenen Kunden

    #16
    Das mit der mangelhaften Qualität ist echt traurig. Zur Zeit scheint es ja ein Glücksspiel zu sein, ob man ein gut oder schlecht verarbeitetes Zelt erwischt. Bin gespannt, ob sich das Zelt von diesen "Negativ-Schlagzeilen" nochmal erholen kann.
    I knew with a sinking heart that we were going to talk equipment. I could just see it coming. I hate talking equipment. "So what made you buy a Gregory pack?" he said. "Well, I thought it would be easier than carrying everything in my arms."

  17. Anfänger im Forum

    Dabei seit
    04.05.2008
    Beiträge
    15

    AW: Kaufbericht eines unerfahrenen Kunden

    #17
    Zitat Zitat von Harry Beitrag anzeigen
    Hi Fotos wären echt interessant.
    Du hast unten 2 Möglichkeiten diese anzuhängen. Mit Imageshack geht es aber auch.
    Das Problem ist, das ich die Daten nicht vom Handy auf den Laptop bekomme (kein Kabel hier. Ein Bild habe ich mir jetzt mal selber zugeschickt (kleine Auflösung( (keine Ahnung was mich der Spaß gekostet hat ).

    Die anderen Bilder werde ich morgen nachreichen.

    Ich hoffe man kann was erkennen:



    Es handelt sich hier um die Naht der Gestängeführung kurz über dem Eingang. (Die Perlen sind Wassertropfen vom Regentest :-) )

    Ich werde jetzt mal online bei Gleobetrotter schauen ob ich ein Alternativ-Zelt finde dass mir auch zusagt (hier gibt es ja genug tips im Forum ). Ansonsten hoffe ich das das nächste Zelt besser ist.

  18. Anfänger im Forum

    Dabei seit
    04.05.2008
    Beiträge
    15

    AW: Kaufbericht eines unerfahrenen Kunden

    #18
    Hallo,

    hier nun wie versprochen die Bilder:

    Bild1: Maschen im Moskitonetzt. Der Außschnitt zeigt das obere Lüftungsgitter.

    Bild2: Lose Fäden der Naht

    Bild3: Ungleichmäißge Naht. Beschreibung siehe Eintrag davor
    Angehängte Grafiken

  19. Lebt im Forum
    Avatar von barleybreeder
    Dabei seit
    10.07.2005
    Ort
    ...im Isarwinkel
    Beiträge
    5.678

    AW: Kaufbericht eines unerfahrenen Kunden

    #19
    Die Maschen, naja, eher Schönheitsfehler. Allerdings ist mir unklar wie das bei einem neuen Zelt passieren kann?1

    Die Naht sieht sehr danach aus als wenn dort nochmal neu angesetzt wurde zu nähen. Eine durchgängige wäre schöner, da bei deiner noch mehr Stiche an eine Stelle gesetzt wurden. Außerdem besteht eher die Chance das eine von den 4 Nahtenden aufgeht. Man könnte aber durchaus damit leben.

    Wie der Kanal genäht wurde ist allerdings ein absolutes NoGo. Na muss jemand echt geschlampt haben oder war besoffen.
    Wenn es nur die ersten Dinge wären, damit könnte man sich anfreunden, wenn auch knirschend!
    Der Kanal wäre aber eine Sache wo das Zelt sofort zurückgehen würde.

    Ehrlich gesagt wundert mich diese stark schwankende (miese Qualität). Eigentlich müsste Wechsel doch klar sein das das Forum 42 mehr als jedes andere Zelt von den Mitgliedern hier unter die Lupe genommen wird!
    Stimmt mich gar nicht zuversichtlich.

  20. Alter Hase
    Avatar von Andreas L
    Dabei seit
    14.07.2006
    Beiträge
    3.055

    AW: Kaufbericht eines unerfahrenen Kunden

    #20
    Dumme Frage: WO lässt Wechsel denn nähen? Weiss das jemand?

    Andreas
    "Die Freiheit des Menschen liegt nicht darin, dass er tun kann, was er will, sondern darin, dass er nicht tun muss, was er nicht will." Jean-Jacques Rousseau

    BTW: "Hit the road, Jack" (Wolfskin)!

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)