Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 43
  1. Erfahren
    Avatar von schnuffiwuffi
    Dabei seit
    12.06.2006
    Ort
    Berlin / Pirna
    Beiträge
    226

    Geocaching - wie anfangen?

    #1
    Hallo zusammen!

    Gestern hatte ich einen wahrlich interessanten Einfall, der es notwendig macht mich näher mit dem Thema Geocaching zu befassen. Was ich bisher weiß: man benutzt ein GPS-Gerät um Koordinaten zu finden, die verschlüsselter Weise in einem Hinweistext versteckt sind.

    Nun ist die Frage: wie fange ich am besten an? Wahrscheinlich brauche ich ein GPS-Gerät Welche "Ausmaße" muss das annehmen?

    Ich weiß, dass sich ein paar Leute aus dem Forum mit der Materie beschäftigen. Vielleicht habt ihr ja ein paar Tipps für mich auf Lager: Internetseiten zum Anlesen von Wissen, Buchtipps,...

    edit: Das Wichtigste: Habt ihr schon einen eigenen Cach gelegt? Wenn ja - was muss man dafür wissen bzw. wie lange braucht es, um einen guten Cach legen zu können?

    Es dankt!
    Schnuffiwuffi
    Regnet kommer, regnet går - og bak ligger alltid solen

  2. Freak Moderator
    Liebt das Forum
    Avatar von Flachlandtiroler
    Dabei seit
    14.03.2003
    Ort
    Duisburg
    Beiträge
    20.459

    AW: Geocaching - wie anfangen?

    #2
    geocaching.com... zum Suchen reicht IMHO das einfachste + billigste gps aus.

    Gruß, Martin

  3. Fuchs
    Avatar von KuchenKabel
    Dabei seit
    30.01.2006
    Ort
    Frankfurt am Main
    Beiträge
    1.113

    AW: Geocaching - wie anfangen?

    #3
    Bin mit einem eTrex H unterwegs und mehr als zufrieden. Bisher jeden Cache gefunden. Das Gecko tut es auch, wobei da der neue Empfänger fehlt. Hatte mit meinem eTrex sogar im Globetrotter in Frankfurt Empfang!
    ,,Man wäre kein guter Anarchist, wenn man auf Grundsätzen beharren würde!'' - Eva Demski

  4. AW: Geocaching - wie anfangen?

    #4
    Hier bekommst du Antworten :

    www.geoclub.de
    www.kowoma.de
    www.gps24.de

    Was die Geräte betrifft, kommt es darauf an wieviel (Bedien-) Komfort du möchtest. Falls du den wenig bis gar keinen benötigst, schließe ich der Meinung von Flachlandtiroler an.
    Der HERR, dein Gott, hat dein Wandern durch diese große Wüste auf sein Herz genommen.
    5.Mose 2,7

  5. Erfahren
    Avatar von Aachener
    Dabei seit
    10.03.2008
    Ort
    Ruhrgebiet
    Beiträge
    152

    AW: Geocaching - wie anfangen?

    #5
    Hallo,

    entscheidend ist m. E. die Qualität der Antenne. Alles andere (Farbdisplay, Kartendarstellung etc.) ist Geschmackssache. Ich benutze ebenfalls ein etrex H, das im Vergleich zum "alten" etrex oder geko mit PhaseTrac12-Empfänger einen phänomenal guten Empfang hat. Selbst im tiefsten Wald, in Schluchten und zwischen hohen Häusern bekomme ich einen Fix. Die Batteriestandzeit ist sehr gut; eine Schwäche hat die Routenfunktion, die aber m. E. bei allen Garmingeräten bis zu den High-End-Modellen gleich programmiert ist (sich selbst kreuzende Routen oder Routen-Wegpunkte, die näher am Zielpunkt liegen als die weiteren Punkte der Route, werden durch das Gerät "abgekürzt"). Ansonsten: leicht, klein, wasserdicht (richtig untertauchdicht, nicht nur spritzwassergeschützt!), nahezu unzerstörbar.

    Ich bin inzwischen ein Fan von www.terracaching.com geworden. Die Seite kommt ursprünglich aus den Nordoststaaten der USA (Montana, Washington); ein Ziel der Seite ist, durch ein basisdemokratisches Bewertungssystem die Qualität der Caches zu verbessern. Bei geocaching.com bemerke ich in meiner Gegend eine Schwemme von einfallslosen Filmdosen, die an Leitplanken oder langweiligen Plätzen kleben. Terracaching ist dagegen sehr erlebnisorientiert, häufig handelt es sich um Multicaches mit langen Spaziergängen bis hin zu anspruchsvollen Wanderungen, die man machen muß, um den Cache zu finden. Im Gegensatz zu den USA oder den Niederlanden, wo TC schon die Seite für Qualitätscaches ist, gibt es TC in Deutschland erst seit 1 bis 1 1/2 Jahren. Innerhalb des letzten Jahres sind immerhin ca.100 neue Terracaches in D versteckt worden, von denen einige eine Reise wert sind.

    TC-spezifisch ist außerdem:

    - das Fehlen eines Regelwerks für die Erstellung von Caches (gc.com hat sehr umfangreiche und z. T. strenge Richtlinien)

    - ein pfiffiges Punktesystem (TPS), das die Ausrichtung von allen möglichen Cachingwettbewerben erlaubt (vor kurzem ist z. B. der Deutsche Terracachingpreis angelaufen, der bis Ende Dezember geht)

    - eine starke Betonung der "Community"; großer Wert wird auf einen vernünftigen Umgangston in den Foren gelegt. Man kennt sich untereinander und trifft sich z. B. auf den Terracamps mitten im Wald mit Zelten, Kochern etc.; diese Camps müssen wie ein Cache gefunden werden. Ich war auf den letzten beiden Terracamps und war ehrlich begeistert.

    - Aber TC ist in D eine kleine "Randgruppe" mit einem hohen Anspruch an das eigene Verstecken und Suchen von Caches. Es gibt Gegenden in Deutschland, wo es noch gar keine Terracaches gibt. Sehr aktive Gegenden sind die Kurpfalz und das Ruhrgebiet, ein anderer Cluster ist in Oberbayern.


  6. Fuchs
    Avatar von cd
    Dabei seit
    18.01.2005
    Ort
    Leonberg-Warmbronn
    Beiträge
    2.190

    AW: Geocaching - wie anfangen?

    #6
    • Einfaches GPS reicht vollkommen aus, Karten drauf sind vielleicht nett, aber nicht unbedingt nötig. Z.B. bei Globi: Gecko 201 oder eTrex H, beide von Garmin. Ich würd das eTrex nehmen. Ich hab selber ein älteres eTrex Summit (ca. 5 Jahre alt), das bzgl Robustheit, Handhabung etc. super ist. Ein neuerer Empfänger rin wäre angenehm, denn dann würde das Gerät schneller arbeiten. Deswegen kauf ich aber kein neues.
    • Kartenmaterial der Umgebung kann sehr nützlich sein. Ich mag es lieber, wenn man längere Strecken über nach Karte laufen kann und das GPS dann nur braucht, um dafür die Richtung festzulegen oder vor Ort den Punkt genauer einzugrenzen. Ich mag jedenfalls nicht, über längere Zeit ständig auf das Display zu gucken... Wenn du detaillierte (etwas aufwändigere...) Kartenarbeit nicht scheust, könntest du theoretisch auch ohne GPS wahrscheinlich fast alles finden.
    • Nen Bleistift ist ein feines Utensil, um sich z.B. auf der Karte Notizen zu machen (z.B. aber nicht nur da ist auch die Papierkarte gegenüber den digitalen karten echt im Vorteil!).
    • Ansonsten: Auf den einschlägigen Websites surfen (geocaching.de, navicache.com, opencaching.de, u.v.m.) und einfach mal ausprobieren. Kannst ja erstmal mit einfacheren Caches anfangen, wo du letztlich nur nen halbwegs deutlich vorgegebenen Punkt ansteuern musst. Und dann steigern.


    chris

  7. Dauerbesucher

    Dabei seit
    15.04.2004
    Ort
    Taunus
    Beiträge
    833

    AW: Geocaching - wie anfangen?

    #7
    Ich gehe (noch) mit meinem PDA samt GPS-Maus cachen, welchen ich als Navi für's Auto gekauft habe. Ist dank Pathaway auch sehr gut für's Cachen geeignet, auch wenn man Karten nicht unbedingt brauch. Kann aber schon recht praktisch sein, wenn es darum geht, auf welcher Seite eines Baches ein Cache liegt oder ähnliches. Also nice-to-have isses auf jeden Fall.
    Wenn du ein GPS-Gerät kaufen willst, würde ich auf jeden Fall auf einen modernen und empfindlichen Chipsatz achten, also SIRFStarIII oder die H-Modelle von Garmin (IMHO ist da der MTK-Chip drin). Nicht selten liegen die Caches im Wald und da kann es durchaus schon mal zu schlechtem Empfang kommen.
    Am einfachsten ist der Einstieg, wenn du dir jemanden suchst, der schon ein wenig Erfahrung hat. Cachen macht zwar einen riesen Spaß, aber es steht und fällt mit dem Erfolg der Suche. In letzter Zeit waren wir nicht so erfolgreich und hatten einige Fehlversuche, was doch sehr frustriert und wenig motivierend wirkt...

  8. GELÖSCHT Erfahren

    Dabei seit
    19.10.2005
    Beiträge
    227

    AW: Geocaching - wie anfangen?

    #8
    Hallo!

    Willkommen bei den Cachern.

    Was das GPS angeht: Jedes Handgerät (also bitte kein IPaq oder so) sollte es für den Anfang tun. Würde ich heute ein neues Gerät kaufen würde ich unbedingt eines mit SIRF III - Empfänger nehmen. Das ist sozusagen der "Chipsatz", der im GPS die Daten verarbeitet. Dabei ist SIRF III das akutuellste.
    Damit hast du in der Stadt, aber vor allem im Wald (Blätterdach) deutlich besseren Empfang und damit höhere Genauigkeit.

    Und glaub mir, 5 m +/- sind viel, wenn du eine Tupperdose im Wald suchst.

    Außerdem würd ich auf die Möglichkeit der Kartendarstellung Wert legen - das hilft vor allem zur Orientierung und man kann (zur Not) das GPS auch zur Autonavigation einsetzen - also im Auto, damit keine Misverständnisse entstehen.

    Wir selbst haben ein (älteres) Garmin Legend C und sind damit auch zufrieden.

    Nähere Tipps zu den Geräte bekommst du sicher hier
    Geocaching Forum D.

    "Waypoints" sind Koordinaten, die einen Ort angeben, beim Cachen etwa den Cache selbst, den Parkplatz oder eine Stage. Die "Cache Location" gibt die Lage der letzten "Dose" (also dem Objekt der Begierde) an.


    Eine Software würd ich dir auch noch empfehlen: Geocachers Swiss Army Knife. GSAK steht für "Geocacher's Swiss Army Knife" und ist ein sehr umfangreiches Programm zur Verwaltung von Geocaches (Englisch, Download 6,5 Megabyte).

    Viel Spaß dann und wie Cacher-Kollegen von uns sagen würden "Allzeit 5 Satelliten".

    /morena

    PS: Mehr zum Thema GPS (auch zur Geräten, Navigation etc.) findest du hier: Kandier Info GPS.

  9. Dauerbesucher

    Dabei seit
    15.04.2004
    Ort
    Taunus
    Beiträge
    833

    AW: Geocaching - wie anfangen?

    #9
    Zitat Zitat von morena Beitrag anzeigen
    ...Was das GPS angeht: Jedes Handgerät (also bitte kein IPaq oder so) sollte es für den Anfang tun.
    Warum kein Ipaq/PDA?

  10. Erfahren
    Avatar von Aachener
    Dabei seit
    10.03.2008
    Ort
    Ruhrgebiet
    Beiträge
    152

    AW: Geocaching - wie anfangen?

    #10
    Zitat Zitat von morena Beitrag anzeigen
    Würde ich heute ein neues Gerät kaufen würde ich unbedingt eines mit SIRF III - Empfänger nehmen.
    Ich denke, daß man seit der Verfügbarkeit der H-Empfänger eine mindestens ebenbürtige Alternative hat. Diese baut Garmin auch in preisgünstigere Geräte ein, die bisher mit einem PhaseTrac12-Empfänger ausgestattet waren (die neuen etrex-Serien erkennt man am "H" in der Namenserweiterung, also etrex H statt etrex; etrex Vista HCx statt etrex Vista Cx).

    Ein Freund hat kürzlich sein GPSmap 60CSx mit SirfStar III gegen ein ordinäres etrex H getestet; dabei kriegte die H-Antenne unter sehr schwierigen Bedingungen (in geschlossenen Gebäuden) sogar in manchen Situationen noch einen Fix, in denen das 60CSx nicht mehr mitmachte.

  11. Freak Moderator
    Liebt das Forum
    Avatar von Flachlandtiroler
    Dabei seit
    14.03.2003
    Ort
    Duisburg
    Beiträge
    20.459

    AW: Geocaching - wie anfangen?

    #11
    Zitat Zitat von morena Beitrag anzeigen
    Und glaub mir, 5 m +/- sind viel, wenn du eine Tupperdose im Wald suchst.
    Zustimmung -- vor allem addiert sich ja auch noch der Fehler des Geräts, mit dem der Cache angelegt wurde. Und 10m Radius sind gut 300m²... bei ±7m auf beiden Geräten schon mehr als doppelt so viel usw. usf.

    PDAs sind doch wahrscheinlich meist Stromfresser oder? Ich tippe außerdem, die Qualität der Karten reicht idR bestenfalls, um den Startpunkt der Verstecksuche mittels Kfz zu finden

    Gruß, Martin

  12. Erfahren
    Avatar von Ilja
    Dabei seit
    04.07.2002
    Ort
    Freiburg
    Beiträge
    208

    AW: Geocaching - wie anfangen?

    #12
    Hi,

    ich bin so circa einen Monat beim Cachen dabei und habe momentan so an die 70 Caches gefunden. Bin dabei mit nem Garmin Gpsmap 60Csx mit SirfStar III unterwegs und voll damit zufrieden (habe mit dem Hobby eigentlich auch angefangen, um mein GPS besser kennenzulernen :-)
    Wie schon oben gesagt, einfach mal auf z.B. www.geocaching.com gehen, ein paar einfache Caches raussuchen und finden gehen :-)
    Mittlerweile habe ich auch einen eigenen ausgelegt. Dazu brauchst Du nur eine nette Idee und dann geh verstecken. Dabei muss man allerdings nur darauf achten, daß bei geocaching.com die Caches nicht näher als 161 m aneinander liegen dürfen. Das ist bei uns in Freiburg schon etwas schwer :-) Aber da eh ein sogenannter Reviewer drüber schaut, bevor der Cache freigeschalten wird, sagt der Dir das auch....

    Grüssles, Ilja

  13. Erfahren
    Avatar von schnuffiwuffi
    Dabei seit
    12.06.2006
    Ort
    Berlin / Pirna
    Beiträge
    226

    AW: Geocaching - wie anfangen?

    #13
    Ich danke euch für die ausführlichen Antworten

    Gestern habe ich mich schon ein bisschen auf geocaching.de eingelesen. Die FAQ ist für den ersten Überblick ganz hilfreich. Außerdem sind dort jede Menge Caches verzeichnet, die bei uns in unmittelbarer Nachbarschaft liegen Und das in der Großstadt!

    Zum Gerät: mir reicht im Grunde ein einfacher Empfänger ohne die Möglichkeit der Kartendarstellung. Als Kartographin hat man ja gerne mal ein richtiges Kartenblatt in der Hand. Das eTrex H kling schon erstmal nicht schlecht und hat auch einen akzeptablen Preis für den Einstieg.

    Das gehen mit Karte und Kompass hatten wir während des Studiums als praktische Übung. Die Kenntnisse könnte man eigentlich auch mal wieder auffrischen... Ich werd mich mal bei den Geocachern anmelden und mir so einen "Schatzplan" ansehen!

    Viele Grüße
    Schnuffiwuffi
    Regnet kommer, regnet går - og bak ligger alltid solen

  14. Dauerbesucher

    Dabei seit
    15.04.2004
    Ort
    Taunus
    Beiträge
    833

    AW: Geocaching - wie anfangen?

    #14
    Die Modelle von Garmin mit SIRFIII und H sind etwa ebenbürtig, die Unterschiede sind marginal.

    Zum Thema PDA, neu für's Cachen kaufen ist sicherlich nicht sinnvoll. Aber wenn man so ein Teil daheim liegen hat, kann man es sehr gut dafür nutzen. In aller Regel ist man ja keine 12 Stunden auf der Suche nach Caches und 4 bis 5 Stunden schafft meiner auch, zur Not wird er halt mal ausgeschaltet, wenn eh längere Strecken zurückzulegen sind. Dank entsprechender Software (bspw. Pathaway oder OZIexplorer) lassen sich die Karten von Garmin, MagicMaps oder Fugawi nutzen, also auch doch kein wirkliche Problem...

  15. Erfahren
    Avatar von schnuffiwuffi
    Dabei seit
    12.06.2006
    Ort
    Berlin / Pirna
    Beiträge
    226

    AW: Geocaching - wie anfangen?

    #15
    Das Geocachen würde noch ein weiteres technisch angehauchtes Hobby in unserem Haushalt darstellen. Also hab ich geguckt, ob man es vielleicht mit bereits vorhandener Hardware verbinden kann. Und siehe da, es geht: Nintendo DS als GPS-Navigationssystem. Muss ich mir gleich mal näher angucken
    Regnet kommer, regnet går - og bak ligger alltid solen

  16. Neu im Forum

    Dabei seit
    11.10.2007
    Ort
    BS
    Beiträge
    8

    AW: Geocaching - wie anfangen?

    #16
    Hallo,
    wenn du eh am Anfang stehst, kannst du auch einige Caches ohne GPS Gerät suchen/finden. Per Google Earth (oder Maps) geht das ganz gut, wenn man sich nicht zwischendurch die neuen Koordinaten durch Rätsel zusammenbasteln muss. Wenn du dich also erst auf einfache Caches beschränkst, kannst du auch so gut mit Karte und Kompass loslegen.
    Ich, auch caching Anfänger habe so schon einige gefunden.

    Gruß
    Andy

  17. GELÖSCHT Erfahren

    Dabei seit
    19.10.2005
    Beiträge
    227

    AW: Geocaching - wie anfangen?

    #17
    Zitat Zitat von Aachener Beitrag anzeigen
    Ich denke, daß man seit der Verfügbarkeit der H-Empfänger eine mindestens ebenbürtige Alternative hat.
    Stimmt.
    Mein Beitrag war ursprüngl. woanders gepostet und das ist ein paar Tage her...

    Zitat Zitat von Kermit_t_f Beitrag anzeigen
    Warum kein Ipaq/PDA?
    Meine Meinung:
    • Stromfresser
    • viel zu empfindlich


    Karte & Kompass geht auch - hier in Ö gibt es auch viele Caches die nur mit Karte & Kompass zu machen sind. Unsere z.B.
    Viel Spaß und allzeit 5 Satelliten.
    Liebe Grüße

    /morena

  18. Neu im Forum

    Dabei seit
    14.04.2009
    Beiträge
    7

    AW: Geocaching - wie anfangen?

    #18
    Ich kann Geocaching ebenfalls nur empfehlen. Ist auch ein Spaß für die ganze Familie. Zur Ausrüstung würde ich auch unbedingt zu einem GPS Gerät raten. Nur mit einer Google Maps Karte würde ich mir das schwierig vorstellen. Möglich wäre es sicherlich noch mit viel Sachverstand, einer Karte und einem Kompass, aber das ist eher was für Spezialisten würde ich sagen.
    Ich nutze eigentlich seit der ersten Stunde das Garmin eTrex H. Hat mich noch nie im Stich gelassen und zum Geocachen reicht es allemale. Manchmal würde ich mir schon eine Karte und einen elektronischen Kompass wünschen, aber diese Gimmicks kann man ja auch sehr gut durch wesentlich günstigeres Material ergänzen.
    Geändert von geohunt (24.04.2009 um 19:07 Uhr)

  19. Erfahren
    Avatar von Voronwe
    Dabei seit
    03.04.2008
    Ort
    Tübingen
    Beiträge
    261

    AW: Geocaching - wie anfangen?

    #19
    Ich hab jetzt auch mit angefangen und muß sagen, es macht Spaß.
    Man kommt dadurch an Orte (insbesondere in der näheren Umgebung), wo man sonst wahrscheinlich nie hingekommen wäre. Neulich waren wir an einem Wasserfall, von dem ich vorher überhaupt nichts wusste.
    Ist echt ein Spaß für die Familie. Der sonntägliche Familienausflug bekommt dadurch ein Ziel, man ist motivierter als jetzt einfach nur irgentwo im Wald rumzulaufen.
    Ich hab mir das Etrex Legend Hcx zugelegt, und mit einer Karte auf Basis von Open Street Map gefüttert.
    Trotzdem ist immer die Papierkarte dabei, zum planen einfach besser, und bei OSM fehlt auch noch so einiges.

  20. Gesperrt Anfänger im Forum

    Dabei seit
    29.05.2010
    Ort
    Nahe Limburg
    Beiträge
    26

    AW: Geocaching - wie anfangen?

    #20
    Ein schönes Hobby für die ganze Familie. Mittlerweile gibt es überall diese Caches. Man muß nur aufpassen, dass niemand die Polizei ruft weil er es für eine versteckte Bombe hält.

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)