Seite 130 von 132 ErsteErste ... 3080120128129130131132 LetzteLetzte
Ergebnis 2.581 bis 2.600 von 2621
  1. Alter Hase

    Dabei seit
    21.07.2004
    Beiträge
    4.578

    AW: Kann ein Sonntag schöner sein?

    Zitat Zitat von nunatak Beitrag anzeigen
    Na, da wäre doch mal ein Ansatzpunkt für eine gemeinsame Klettertour. Ich schlage mal die Cima di Basso vor. Da war ich vor ein paar Jahren mal drauf über die Fährmann-Route. Beeindruckendes Türmchen, allerdings muss ich eine Felswarnung aussprechen: Sehr guter Fels. Zur Not kannst du ab und zu Sprengungen vornehmen, wenn's dir zu fest zugeht


    http://www.allgaeu-plaisir.de/normal...mpanile-basso/
    jup, fährmann ist super, die foxkante war auch nicht schlecht! am crozzon soll die "vial del guide" ja eine absolute traumtour sein, wird aber, wie die bezeichnung traumtour schon andeutet, wohl ein traum bleiben...

  2. Liebt das Forum
    Avatar von Vegareve
    Dabei seit
    19.08.2009
    Ort
    700 ü. M.
    Beiträge
    12.309

    AW: Kann ein Sonntag schöner sein?

    Zitat Zitat von nunatak Beitrag anzeigen
    Kein Zweifel, das ist tatsächlich Fels vom Feinsten Wobei der Zustieg ja nicht ganz ohne ist, wir sind zudem noch zu weit oben am Gletscher gequert. Schutt auf steilem Eis, was für ein Sch...[/url]
    An einem bemerkenswerten Zustieg kann ich mich nicht erinnern, nur an einem Firnhügel . Wir sind von der Passstrasse hochgestiegen.
    "Niemand hört den Ruf des Meeres oder der Berge, nur derjenige, der dem Meer oder den Bergen wesensverwandt ist" (O. Chambers)

  3. Freak Moderator
    Liebt das Forum
    Avatar von Flachlandtiroler
    Dabei seit
    14.03.2003
    Ort
    Duisburg
    Beiträge
    20.648

    AW: Kann ein Sonntag schöner sein?

    Zitat Zitat von nunatak Beitrag anzeigen
    Kein Zweifel, das ist tatsächlich Fels vom Feinsten Wobei der Zustieg ja nicht ganz ohne ist, wir sind zudem noch zu weit oben am Gletscher gequert. Schutt auf steilem Eis, was für ein Sch...
    Habe mich schon über das Foto von der Gletscherbrücke gewundert. Da sind wir letztens auch drüber, aber auf dem (richtigen ) Weg zum Hannibal.
    Zum Furkahorn haben wir seinerzeit bereits unten den Gletscherabfluß zu queren gesucht (war recht erfrischend: früh morgens -- H2O fest - flüssig - fest... ) und hatten in der Folge nichts mehr mit dem Sidelngletscher zu tun.

    Zitat Zitat von nunatak Beitrag anzeigen
    Fällt mir eben erst auf, dass ich nicht wirklich auf dem Gipfel war, man quert ja oben eher knapp unterhalb des Gipfels zum Abseilstand. Was sagt denn die ODS-Ethikkommission: War man auf dem Berg, wenn man nicht drauf stand, sondern nur eine Sicherungsschlinge über den Gipfel gelegt hat?
    Wenn ich mir das Gipfelfoto in Erinnerung rufe, habe ich mich von der Standsicherung aus zumindest mal mit der Hand zum höchsten Pünktchen gestreckt. Passt schon!

    OT: Ansonsten warten wir gespannt auf Becks' Gegenvoschlag für die Brenta
    Geändert von Flachlandtiroler (24.08.2020 um 16:34 Uhr)
    Meine Reisen (Karte)

  4. Liebt das Forum
    Avatar von Becks
    Dabei seit
    11.10.2001
    Ort
    St. Gallen
    Beiträge
    14.980

    AW: Kann ein Sonntag schöner sein?

    Zitat Zitat von Flachlandtiroler Beitrag anzeigen
    OT: Ansonsten warten wir gespannt auf Becks' Gegenvoschlag für die Brenta
    Da kommen nur Klettersteigideen, in etwa das, was ich dann da dann wohl machen würde. Details dazu - keine Ahnung. Weder weiss ich, ob, wann und wie lange dorthin kann. Kann ich aber auch recht spontan planen.

    Ansonsten verpfeife ich mich vielleicht auch im Oktober mal ins Puschlav und düdel da über die Pässe und einen oder mehr 3000er. Da war ich auch noch kein einziges Mal, obwohl der Berninapass jetzt nicht so unerreichbar ist. Könnte im Herbst ganz hübsch sein, so mit Lärchen, ein paar Seen und dann noch nen Gipfel zwischen drin, von dem kaum einer gehört hat und für den es auch keine virtuellen Likes oder Punkte gibt.

    Das ist wie gesagt der Vorteil der Becks-Touren. Die gehn immer, egal was das Umfeld so Pläne hat.
    Geändert von Becks (24.08.2020 um 16:57 Uhr)
    After much research, consideration, and experimentation, I have decided that adulthood is nothing for me. Thank you for the opportunity.

  5. Freak Moderator
    Liebt das Forum
    Avatar von Flachlandtiroler
    Dabei seit
    14.03.2003
    Ort
    Duisburg
    Beiträge
    20.648

    AW: Kann ein Sonntag schöner sein?

    Saoseo

    OT: Muss gestehen der eine oder andere Kletterpartner ist mittlerweile auch bei Instagram aktiv
    Ich finde allerdings den Unterschied zu einem Forumsreisebericht mehr qualitativ: Der eine hat mehr Tiefgang, der andere mehr Reichweite...
    Meine Reisen (Karte)

  6. Erfahren

    Dabei seit
    30.08.2014
    Ort
    Buchs
    Beiträge
    228

    AW: Kann ein Sonntag schöner sein?

    Zitat Zitat von opa Beitrag anzeigen
    @becks und nunatak: super bilder, danke! wobei echte neidgefühle nur bei nunas bildern aufkommen...
    Geht mir etwas ähnlich : für Skitouren ist es aber definitiv eine coole Gegend. Den Osthang unterhalb vom Col de Lire Rose Richtung Chanrion Hütte habe ich noch in guter Erinnerung (auch wenn der letzte Teil sehr flach war).
    Zitat Zitat von Becks Beitrag anzeigen
    ...
    wenn es aber klappt und es sich ergibt würde ich gerne mal noch in die Brenta. ...
    Definitiv eine schöne Gegend; da möchte ich auch irgendwann wieder mal hin.
    Zitat Zitat von Becks Beitrag anzeigen
    ...
    Ansonsten verpfeife ich mich vielleicht auch im Oktober mal ins Puschlav und düdel da über die Pässe und einen oder mehr 3000er. Da war ich auch noch kein einziges Mal, obwohl der Berninapass jetzt nicht so unerreichbar ist. ...
    Erinnert mich an die Malghera Hütte östlich vom Puschlav wo wir letzes Jahr eine Nacht verbracht hatten: Super Essen und Wein (der ja inklusive war (Nachschlag auch)); ergab am Ende noch einen lustigen Abend ...
    (von Poschiavo her kommend über Passo di Malghera und am nächsten Tag zu Saoseo Hütte)

  7. Fuchs
    Avatar von nunatak
    Dabei seit
    09.07.2014
    Ort
    BW
    Beiträge
    2.165

    AW: Kann ein Sonntag schöner sein?

    3, 13, 24: Eigentlich kein schlechter Mehrseillängen-Lebenslauf für einen Elfährigen . 3SL-Touren bin ich schon ein paarmal mit meinem Sohn am Battert geklettert. Dieses WE durften es, wenn’s gut läuft, in den Alpen ein paar mehr Seillängen werden.

    Freitag früh geht’s los in die Plattenwelt des Grimsels. Trotz tollem Fels nerven an den straßennahen Sektoren natürlich schon ein bisschen all die Dezibel-inkontinenten Motorradfahrer und Sportwagenfahrer, die nichts mehr lieben als mit möglichst viel Lärm diese Landschaft akustisch zu verschandeln . Beim Hochfahren wurde ich gleich zweimal von hinten böse angehupt, dabei kann mein 65PS-Auto einfach nicht schnell und laut





    Im Sektor Crow starten wir mit einer 13 SL-Kombination aus Gämsipfad und Bizi and Bazi. Toller Mix aus schön gletschergeformten Platten und Rissen.























    In der Bazi steilt sich die letzte Seillänge ordentlich auf. Auch wenn im Führer wie die gut machbaren SL davor nur mit 5a bewertet, komme ich nur auf dem Haken stehend über den vorletzten Haken, für eine grifflose Platte ist mir das zu steil . Anscheinend bin ich da aber nicht der einzige, dem es so geht. Bei camptocamp.org wird 6a+ von jemandem vorgeschlagen.


    Der Sohnemann krabbelt alles locker nach, somit können wir am Samstag den Grimselmarathon angehen, die Kombi aus Fliegender Teppich (5b), einem Teil der Douche inclusive (3c) und La Strada (5b)



    Die Tour startet am Wandfuß und endet nach 24 Seillängen und 650 Hm kurz vorm Gipfel, den man seilfrei in 20 Minuten über Gras und Platten erreichen kann. Falls irgendwas sein sollte oder die Kraft ausgeht, kann man jederzeit die Tour abbrechen und abseilen oder absteigen.






    Start wieder im Sektor Cow über den Fliegenden Teppich, hier in der namensgebenden Sl.

    “We don't need no satisfriction”, mag da mancher vor sich hin murmeln Beeindruckend ist sowas aber schon, zumal mit meist maximal 6 Meter Hakenabstand lt. Plaisir-Führer “super” gesichert.




    Nach dem Ausstieg quert man auf einem Band nach unten in die ersten 2 SL der Douche incl. (3 c, daher kaum Haken notwendig, s. Bild) und danach zum Einstieg der La Strada.



    Die 2. SL (5b) ist eine der Schlüsselstellen der La Strada. Erst quert man vom Stand 3 m nach rechts unten, dann hangelt man einen Riss hoch, bevor man in 3 m Höhe den ersten Haken klinken kann. Nicht sehr schwierig, man sollte aber vorm Klinken besser nicht die 6 m runter am Stand vorbeifallen



    Oben nochmal eine schwierige Stelle an der Fels-Brille in La Strada. Kommentar in camptocamp.org: “L6 : le 5a+ le plus dur du monde ! 6a au départ, puis 5 ”. Ich kann da nichts zu sagen, war mir mal wieder zu steil für eine grifflose Platte. Auch technisch mit auf dem Haken Stehen nicht ganz ohne






    La Strada, schon ein gutes Stück überm Wandfuß














    Der Himmel leuchtet über dem Großen Diamantstock am Horizont









    Im oberen Teil meist wegloser Abstieg vom Gipfel







    Schnecken(?)-Rennen auf der Gletscherschliffplatte

    Beim Abstieg möchte der unermüdliche Sohnemann unbedingt noch die 10 Sl der Foxie dranhängen. Bis wir dann nach fast 11 Stunden auf Tour um 19 Uhr wieder am Auto sind, ist es dann so aber OK für ihn und er meint, wir könnten dann ja einfach das nächste Mal was Längeres klettern





    Nach der langen Klettertour braucht’s einen Ruhetag, zumindest was das Klettern betrifft. Zur Abwechslung geht’s abends noch Richtung Sustenpass, wo wir am Parkplatz Umpol biwakieren. Am nächsten Morgen früh Hüttenaufstieg und Klettersteig zur Tierberglihütte und Hochtour zum Vorderen Tierberg (3090m).








    Erst den Klettersteig hoch, dann auf den einfach zu begehenden, aber spektakulären Gletscher zum Tierberg.






















    Am Gipfel










    Am Abstieg zieht es zu, kurz vorm Parkplatz fängt es an zu nieseln.





    Fazit: Tolles Wochenende. So langsam wird’s aber anstrengender, die Kinder zu bespaßen
    Geändert von nunatak (09.09.2020 um 16:43 Uhr)

  8. Liebt das Forum
    Avatar von Vegareve
    Dabei seit
    19.08.2009
    Ort
    700 ü. M.
    Beiträge
    12.309

    AW: Kann ein Sonntag schöner sein?

    Schön, schön (ich meine die letzten Bilder, nicht diese komische Steinteppiche ). Ist der Klettersteig der Normalweg zu Hütte? Ich war immer nur mit Ski da unterwegs.
    "Niemand hört den Ruf des Meeres oder der Berge, nur derjenige, der dem Meer oder den Bergen wesensverwandt ist" (O. Chambers)

  9. Fuchs
    Avatar von nunatak
    Dabei seit
    09.07.2014
    Ort
    BW
    Beiträge
    2.165

    AW: Kann ein Sonntag schöner sein?

    Zitat Zitat von Vegareve Beitrag anzeigen
    Schön, schön (ich meine die letzten Bilder, nicht diese komische Steinteppiche ). Ist der Klettersteig der Normalweg zu Hütte? Ich war immer nur mit Ski da unterwegs.
    Na, dann kannst du nur hoffen, dass sich dein Kleiner demnächst nicht auch zum Plattenkrabbler entwickelt. Alles aber Erziehungssache

    Wir sind nur den ersten Teil des Klettersteigs gegangen, der direkt am Beginn des Hüttenaufstiegs losgeht. Den zweiten Teil haben wir aus Zeitgründen und weil zumindest der Zustieg dorthin brüchig aussieht, nicht gemacht und sind den T4-Hüttenweg gegangen, der teilweise ja auch fast schon plattig ist und z.T. seilversichert.

    Der Skizustieg über den Gletscher war letzten Winter lange gesperrt wegen Bergsturzgefahr. Weiß gar nicht, ob das inzwischen wieder freigegeben wurde.

  10. Alter Hase

    Dabei seit
    21.07.2004
    Beiträge
    4.578

    AW: Kann ein Sonntag schöner sein?



    der absolute wahnsinn! und högschder respekt natürlich vor dem papa und noch mehr vor dem sohnemann. euer tagtespensum würde bei mir für eine woche reichen... und schon beim anblick dieser griff- und trittlosen granitfluchten steht mir der angstschweiß auf der stirn....


    wie immer super bilder!

  11. Fuchs
    Avatar von nunatak
    Dabei seit
    09.07.2014
    Ort
    BW
    Beiträge
    2.165

    AW: Kann ein Sonntag schöner sein?

    Zitat Zitat von opa Beitrag anzeigen

    der absolute wahnsinn! und högschder respekt natürlich vor dem papa und noch mehr vor dem sohnemann. euer tagtespensum würde bei mir für eine woche reichen... und schon beim anblick dieser griff- und trittlosen granitfluchten steht mir der angstschweiß auf der stirn....
    Danke, ich bin natürlich schon stolz, dass der Sohn das so locker gemeistert hat Regenerationszeit ist irgendwie auch kein großes Thema bei ihm

    Das hättest du aber auch locker geschafft. Du träumst doch manchmal auch von dem (der?) Plattenzauber. Der Tierberg wäre übrigens auch was für dich und deine Kinder. Du hattest doch mal nach einer Hochtour gesucht, die man in kleiner Seilschaft mit Kindern machen kann. Der Vordere Tierberg ist dafür wirklich geeignet. Die Sturz- und Spaltengefahr ist minimal, ein paar Leute waren sogar seilfrei dort unterwegs. Die Bergführer hatten z.T. 8 Leute am Seil mit 2-3m Abstand. Klares Indiz, dass sie sich nicht vor Spaltenstürzen dort fürchten. Bei solchen Abständen und Anfängern würde wohl eh der ganze geführte Seilwurm in der Spalte verschwinden

  12. Freak Moderator
    Liebt das Forum
    Avatar von Flachlandtiroler
    Dabei seit
    14.03.2003
    Ort
    Duisburg
    Beiträge
    20.648

    AW: Kann ein Sonntag schöner sein?

    Zitat Zitat von opa Beitrag anzeigen
    und schon beim anblick dieser griff- und trittlosen granitfluchten steht mir der angstschweiß auf der stirn....
    Jo, Platten...

    Hut ab vor Deinem Sproß!
    Meine Reisen (Karte)

  13. AW: Kann ein Sonntag schöner sein?

    Lässige Aktion, obwohl auch mir bei den ganzen Platten das Zittern kommt.


  14. Administrator
    Fuchs
    Avatar von sudobringbeer
    Dabei seit
    20.05.2016
    Ort
    Zürich
    Beiträge
    2.027

    AW: Kann ein Sonntag schöner sein?

    super cool! Das ist meine Vorstellung von einem Vater Tochter Ausflug in 10 Jahren Wie sichert dein Sohn dich? Sicherung aus dem Stand? Ich denke du wirst wahrscheinlich gut unter deinen Möglichkeiten Klettern, aber in ner Platte kann einem ja schon mal der Fuss wegrutschen.

  15. Alter Hase

    Dabei seit
    21.07.2004
    Beiträge
    4.578

    AW: Kann ein Sonntag schöner sein?

    Zitat Zitat von nunatak Beitrag anzeigen
    Das hättest du aber auch locker geschafft. Du träumst doch manchmal auch von dem (der?) Plattenzauber. Der Tierberg wäre übrigens auch was für dich und deine Kinder. Du hattest doch mal nach einer Hochtour gesucht, die man in kleiner Seilschaft mit Kindern machen kann. Der Vordere Tierberg ist dafür wirklich geeignet. Die Sturz- und Spaltengefahr ist minimal, ein paar Leute waren sogar seilfrei dort unterwegs. Die Bergführer hatten z.T. 8 Leute am Seil mit 2-3m Abstand. Klares Indiz, dass sie sich nicht vor Spaltenstürzen dort fürchten. Bei solchen Abständen und Anfängern würde wohl eh der ganze geführte Seilwurm in der Spalte verschwinden
    wie du weißt, steht bei mir die plattenzauber schon noch auf der wunschliste, ich setze meine ganze hoffnung allerdings in diese sätze:

    Ein Mix aus griffigen Platten (die aber nur ganz selten glatt sind) und ein paar steilen Wandpassagen wartet auf den Kletterer.
    https://www.bergsteigen.com/touren/k...latteinspitze/

    gut, gesucht, und versucht wurde erstmal ein wander-3.000er, und sowas steht auch noch auf dem plan. mit gletscher, egal wie harmlos, würde ich mich zu zweit mit sohnemann nicht trauen, schon allein der gewichtsunterschied, und gletschr sind definitiv nicht meine kernkompetenz. aber irgendwann wird er wollen, dann muss ich mir was einfallen lassen. deshalb danke für den tipp!
    Geändert von opa (08.09.2020 um 12:21 Uhr)

  16. Fuchs
    Avatar von nunatak
    Dabei seit
    09.07.2014
    Ort
    BW
    Beiträge
    2.165

    AW: Kann ein Sonntag schöner sein?

    Zitat Zitat von sudobringbeer Beitrag anzeigen
    super cool! Das ist meine Vorstellung von einem Vater Tochter Ausflug in 10 Jahren Wie sichert dein Sohn dich? Sicherung aus dem Stand? Ich denke du wirst wahrscheinlich gut unter deinen Möglichkeiten Klettern, aber in ner Platte kann einem ja schon mal der Fuss wegrutschen.
    Wird euch sicherlich gefallen. Wichtig ist auf jeden Fall, sich das richtige Ziel herauszusuchen, also Sachen, bei denen man jederzeit problemlos wieder umkehren kann, wenn es nicht weitergeht oder einfach die Lust beim Kind schwindet.

    Ich lasse ihn immer über den Fixpunkt am Stand sichern mit Smart und wenn's geht auch Dummy runner, damit auch im Fall eines Sturzes von mir in den Stand alles ohne seine Fingerkraft gehalten würde. Problem sind manchmal die Einstiege, in der La Strada gleich dreimal, wenn zu Beginn oder nach Gehstrecken der Einstieg keinen Stand hat. Da sollte man eher ein Ohm dabei haben, damit er nicht hochgezogen würde, wenn man selbst keinen Stand selbst basteln kann. Um nicht zu viel Seilgeknäuel zu haben, bin ich übrigens nur mit leichtem Einfachseil geklettert und hatte zusätzlich im Rucksack ein leichtes Halbseil, damit man problemlos jederzeit komplette SL abseilen könnte bei einem Rückzug.

    Bin mal gespannt, ob und wann meine Tochter da auch noch einsteigt. Ist gerade 7 geworden, bouldert aber lieber als klettern am Seil oder wandern. Wobei sie fit genug wäre. Vielleicht starten wir mal mit einem kleinen Klettersteig ohne großen Zustieg.

    Zitat Zitat von opa Beitrag anzeigen
    wie du weißt, steht bei mir die plattenzauber schon noch auf der wunschliste, ich setze meine ganze hoffnung allerdings in diese sätze: Ein Mix aus griffigen Platten (die aber nur ganz selten glatt sind) und ein paar steilen Wandpassagen wartet auf den Kletterer.

    gut, gesucht, und versucht wurde erstmal ein wander-3.000er, und sowas steht auch noch auf dem plan. mit gletscher, egal wie harmlos, würde ich mich zu zweit mit sohnemann nicht trauen, schon allein der gewichtsunterschied, und gletschr sind definitiv nicht meine kernkompetenz. aber irgendwann wird er wollen, dann muss ich mir was einfallen lassen. deshalb danke für den tipp!
    Mehr oder weniger große Griffe gibt's oft auch in Granitplatten, reine Reibung ist gar nicht so häufig. Manchmal gibt es auch Nanogriffe oder kleine Kratzer an den Kristallen, an denen man sich mit den Fingernägeln krallen kann, zumindest solange, bis sie sich vorne ablösen. Da geht was (ab) auf Reibungsplatten

    Vielleicht ergibt sich mal was zusammen mit den Kids. Allzuviel Sorgen muss man sich da nicht machen, solange man sich für einen wirklich geeigneten Berg entscheidet.

  17. Fuchs
    Avatar von Lampi
    Dabei seit
    13.05.2003
    Ort
    Stuttgart
    Beiträge
    1.240

    AW: Kann ein Sonntag schöner sein?

    Zitat Zitat von nunatak Beitrag anzeigen
    3, 13, 24: Eigentlich kein schlechter Mehrseillängen-Lebenslauf für einen Elfährigen . 3SL-Touren bin ich schon ein paarmal mit meinem Sohn am Battert geklettert. Dieses WE durften es, wenn’s gut läuft, in den Alpen ein paar mehr Seillängen werden.

    Freitag früh geht’s los in die Plattenwelt des Grimsels. Trotz tollem Fels nerven an den straßennahen Sektoren natürlich schon ein bisschen all die Dezibel-inkontinenten Motorradfahrer und Sportwagenfahrer, die nichts mehr lieben als mit möglichst viel Lärm diese Landschaft akustisch zu verschandeln . Beim Hochfahren wurde ich gleich zweimal von hinten böse angehupt, dabei kann mein 65PS-Auto einfach nicht schnell und laut

    Der Sohnemann krabbelt alles locker nach, somit können wir am Samstag den Grimselmarathon angehen, die Kombi aus Fliegender Teppich (5b), einem Teil der Douche inclusive (3c) und La Strada (5b)

    Die Tour startet am Wandfuß und endet nach 24 Seillängen und 650 Hm kurz vorm Gipfel, den man seilfrei in 20 Minuten über Gras und Platten erreichen kann. Falls irgendwas sein sollte oder die Kraft ausgeht, kann man jederzeit die Tour abbrechen und abseilen oder absteigen.

    Beim Abstieg möchte der unermüdliche Sohnemann unbedingt noch die 10 Sl der Foxie dranhängen. Bis wir dann nach fast 11 Stunden auf Tour um 19 Uhr wieder am Auto sind, ist es dann so aber OK für ihn und er meint, wir könnten dann ja einfach das nächste Mal was Längeres klettern
    Nach der langen Klettertour braucht’s einen Ruhetag, zumindest was das Klettern betrifft. Zur Abwechslung geht’s abends noch Richtung Sustenpass, wo wir am Parkplatz Umpol biwakieren. Am nächsten Morgen früh Hüttenaufstieg und Klettersteig zur Tierberglihütte und Hochtour zum Vorderen Tierberg (3090m).

    Fazit: Tolles Wochenende. So langsam wird’s aber anstrengender, die Kinder zu bespaßen
    Möge Dir letzteres noch lang gelingen :-) Du kannst Dich glücklich schätzen. Noch ganz viel Spaß mit dem lieben Kleinen. Bald musst Du ihn fragen, ob er Dich mitnimmt :-)

    Du weißt überhaupt nicht, wie viel Glück Du hast. Bei unserem gemeinsamen Klettern am Falkenstein im Juli konnte man einen Vater mit zwei durchaus anders geratenen (social media süchtigen) Kindern bedauern.
    Geändert von Lampi (25.09.2020 um 12:28 Uhr)
    Liebe Grüße von Lamл[tm]-Nur echt mit dem Pi und cw-Wert > 0,3
    Auf Tour
    "Exclusiv Klettern mit der Sektion Breslau" bei Facebook. Mit Stuttgarts kleinster Sektion, kein Lärm, kein Anstehen, familiäres Umfeld!

  18. AW: Kann ein Sonntag schöner sein?

    So endlich wieder mal hohen steilen Fels unter den Fußsohlen gehabt.

    Hinterreintalschrofen, Route Hochzeitsgeschenk (VII-)

    Zuerst ging es mit dem E-Bike zur neu errichteten Rotmoosalm.



    Somit ist nur noch ein kurzer Fußmarsch von 20 Minuten erforderlich und schon stehen wir vor der aus der Nähe doch recht beeindruckenden Wand.

    Der Vorbau im 2. Grad ist schnell überwunden und wir beziehen Stand an einem soliden Ring. Sogleich zieht mein Kletterpartner die erste 5+ Länge nach oben.


    (Irgendwie verdreht es mir das Foto)

    Es stecken 2 Bohrhaken in der Länge, doch auch Friends und Keile frisst der Fels hier recht gierig.

    Die nächste Länge ist die Schlüsselseillänge der Tour. Wenn ich mir die Steilheit aus der Nähe betrachte, bin ich recht froh schon vom Stand weg 4 Bohrhaken erspähen zu können.
    An guten Untergriffen geht es Trittlos nach oben. Die Kletterei ist sehr anstrengend und so mache ich lieber eine Pause um mir einen Überblick zu schaffen bevor es in den zwar leichteren aber ungesicherten 2. Teil der Seillänge geht. Doch auch hier findet sich alle paar Meter ein Plätzchen für einen Friend und die Kletterei ist wirklich einfacher.

    Mit Adrenalin durchflossenen Adern komme ich am Stand an und kann endlich die Aussicht auf die Hohe Munde Nordwand geniesen.



    Laut Topo haben wir nun nur noch Seillängen im oberen 5. Schwierigkeitsgard vor uns, dafür sollte die Bohrhakendichte auf ein sehr geringes Maß abnehmen.

    Nach einem Richtungsbohrhaken versucht mein Partner bequem liegend ein Keilplacement zu finden:


    Das gleich darauf folgende Dach entpuppt sich als gar nicht so einfach. Doch genau dann wenn das Gelände schlecht absicherbar ist steckt ein schön glänzender (okay inzwischen eher verwitterter) Bohrhaken.

    Die nun folgende Länge ist leider etwas brüchig und stellenweise sehr schlecht absicherbar. Somit bin ich über die folgenden 4 Bohrhaken auf 40m nicht unglücklich.



    Zum Schluss noch 2 wunderschöne Seillängen die zwar mit vorhandenen Sicherungspunkten geizen, allerdings ist die Kletterei so schön, dass man zeitenweise sogar die Suche nach einem guten Placement vergisst.

    Nach 7 Seillängen geht es über die mit jeweils einem soliden Ring ausgestatteten Stände wieder nach unten.

    Erst beim Abseilen fällt auf wie steil die Tour wirklich ist. An der Schlüsselseillänge hangt das Seil sicher 5m von der Wand weg und sogar mit Schaukeln lässt sich der Stand nicht anpendeln.

    Nach 5 Stunden wieder ebenen Boden unter den Füßen geht es zum Bier auf der empfehlenswerten Rotmoosalm und danach auf einem schönen Singeltrail ins Tal.

    Fazit zur Tour:
    Größtenteils toller Fels der locker mit dem Schüsselkar mithalten kann. Aufgrund des Zustiegs wenig begangen, das könnte sich aber mit dem Aufkommen von E-Bikes langsam ändern. Alle Stände gebohrt, dazwischen in den schweren Passagen ausreichend gesichert. Für die leichten Längen aber Klemmkeile und Friends empfehlenswert. Das Topo im Panico-Führer passte überraschenderweise sehr gut und auch der dortige Hinweis, einen 4er Friend einzupacken erwies sich als Gold wert.

  19. Alter Hase

    Dabei seit
    21.07.2004
    Beiträge
    4.578

    AW: Kann ein Sonntag schöner sein?

    super bericht, vielen dank!



    hört sich allerdings schon ziemlich anspruchvoll an - von daher hält sich mein neid in grenzen, angst essen seele auf...

    bei mri hat es nur ein ein paar seillängen in der fränkischen gereicht, war auch gut, aber mit sowas kann es natürlich nicht mithalten...

  20. Gerne im Forum

    Dabei seit
    25.10.2019
    Beiträge
    51

    AW: Kann ein Sonntag schöner sein?

    Zitat Zitat von nunatak Beitrag anzeigen
    [...] bin ich übrigens nur mit leichtem Einfachseil geklettert und hatte zusätzlich im Rucksack ein leichtes Halbseil, damit man problemlos jederzeit komplette SL abseilen könnte bei einem Rückzug.

    Bin mal gespannt, ob und wann meine Tochter da auch noch einsteigt. Ist gerade 7 geworden, bouldert aber lieber als klettern am Seil oder wandern. Wobei sie fit genug wäre. Vielleicht starten wir mal mit einem kleinen Klettersteig ohne großen Zustieg.
    Hast du dir schon Gedanken gemacht, was das für die Sicherungstechnik bedeuten würde, wenn du mit beiden Kindern losziehst? Das Thema kam ja neulich im Unterforum für ne leichte Tour mal auf (hier). Wie siehst du das bei eurer Konstellation und euren Touren?

    Zitat Zitat von nunatak Beitrag anzeigen
    Allzuviel Sorgen muss man sich da nicht machen, solange man sich für einen wirklich geeigneten Berg entscheidet.
    Mich würde interessieren, wie du entschieden hast, die letztendliche Tour, die ihr gemacht habt, zu gehen. Insbesondere: Kanntest du die Gegend oder sogar Tour schon oder hast du einfach Informationen zusammengetragen so gut es ging? Weshalb habt ihr nicht z.B. den Normalweg aufs Sustenhorn gemacht?

Seite 130 von 132 ErsteErste ... 3080120128129130131132 LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)