Seite 121 von 122 ErsteErste ... 2171111119120121122 LetzteLetzte
Ergebnis 2.401 bis 2.420 von 2423
  1. Fuchs
    Avatar von nunatak
    Dabei seit
    09.07.2014
    Ort
    BW
    Beiträge
    1.768

    AW: Kann ein Sonntag schöner sein?

    Zitat Zitat von dominik_bsl Beitrag anzeigen
    @Opa

    Das ist eben die Abseilstelle von der Jumelle
    Wobei wir, wenn ich dein Bild jetzt so sehe mit der Abseilerei relativ in Nähe des Grats, wohl den Fehler gemacht haben, von der Abseilstelle am Gipfel zu weit nach rechts abzuseilen in die steile Wand. Dort hat es jedenfalls vom Topo nicht gepasst mit den Abseilstellen. An der Stelle, wo wir wieder gelandet sind nach dem Abseilen, wäre ich wohl max. 20 cm abgehoben Wäre da nichts geworden mit hochklettern zum Seil abziehen. Seid ihr auch den Grat geklettert oder die Route rechts davon?

  2. AW: Kann ein Sonntag schöner sein?

    Am Sonntag 8.09.19 war es auch ziemlich schön auf dem Nordgipfel des Kebnekaise (Schwedens höchster)



    Im Hintergrund sieht man den Südgipfel mit dem verbindenden Schneegrat.
    Wandern in Ísland?
    ICE-SAR: Ekki týnast!

  3. Fuchs
    Avatar von nunatak
    Dabei seit
    09.07.2014
    Ort
    BW
    Beiträge
    1.768

    AW: Kann ein Sonntag schöner sein?

    Cooles Bild, Moltebaer. Irgendwie kommt´s mir vor, als hätte ich diese Fahne auch gestern Vormittag irgendwo gesehen, zusammen mit einem Pickel schwingenden Jüngling, der von einer mehrtausenköpfigen Horde schwitzender, stöhnender Menschen verfolgt wurde


    Ich war am Wochenende auch nochmal in den Bergen. Es gab da noch das alte 50/50-Projekt, also 50. Viertausender vor dem 50. Die alten Knochen mussten also nochmal aktiviert werden

    Weil eine Zwischenübernachtung auf einer Höhe unter 2800m wie auf dem Furkapass (2430m) nach Forumsmeinung zum Akklimatisieren ungefähr so viel bringt wie ein Youtube-Video über die 3 höchsten Schwarzwaldberge schauen , am Nachmittag erstmal den Wanderweg hoch vom Pass zum Groß Muttenhorn (3099m). Dort war auf Karte und Luftbild auf ca. 2900m ein flaches Schneefeld auszumachen, was dann auch tatsächlich gepasst hat zum Übernachten.




    Auf dem Gipfel angekommen geht es schon schwer gegen Abend zu, schnell also runter zum Zelten wie bei Mutti vorm Groß Muttenhorn













    Im Hintergrund sind Schreckhorn, Finsteraarhorn und andere Berge der Berner Alpen zu sehen.







    Am Freitag dann hoch zur Mischabelhütte (3340m). Sieht aus, als würde sie am Ortsrand von Saas-Fee liegen, sind aber doch gute 1500Hm, davon ein paar Hundert Hm mit leichtem Klettersteig und der Rest kompromisslos steil den Hang hoch. Winterraum war offen, kein Wasser (Alternative Schnee schmelzen) und kein Klo (irgendwie ohne befriedigende Alternative).


    Samstag von der Hütte um 4.30 Uhr los Richtung Nadelhorn (4327m) und Stecknadelhorn (4241m).








    Langsam wird’s hell.




    Lenzspitze NE-Wand, da war ich vor Jahren auch mal unterwegs, vom Gipfel führt der felsige Verbindungsrat nach rechts zum Nadelhorn, auch eine schöne Tour...




    Der Grat Richtung Nadelhorn hoch ist gespurt, an ein paar Stellen (aus Surviving-Gründen wohl besser nirgends dort) sollte man aber nicht unbedingt ausrutschen.





    Blick auf den Grat vom Stecknadelhorn aus, hübsches schmales Teil











    Kurz vorm Nadelhorn kann man Richtung Stecknadeljoch rüberqueren, auf dem Bild ist das ungefähr auf Höhe des Felssporns der vom Nadelhorn runterzieht. Technisch die Schlüsselstelle, weil z.T. mit Blankeis und ziemlich luftig











    Der Grat zum Stecknadelhorn ist schmal und exponiert, ein bisschen geschwungen wie der Biancograt, nur flacher.






    Klettertechnisch ist die Überschreitung des Vorgipfels zum Nadelhorn (im Hintergrund zu sehen) leicht spannend in teils brüchigem, eher alpinem Fels.




    Gipfelaufstieg zum Nadelhorn dann über kombiniertes Gelände











    Oben am Gipfel beste Sicht auf Matterhorn, Dom, Weißhorn etc.





    Mit dem Stecknadelhorn ist somit der 50. Viertausender eingefädelt, auf dem Nadelhorn war ich früher schon mal im Abstieg nach der Lenzspitze. Der Rest des Nadelgrats wird vielleicht mal Teil des 60/60-Projekts





    Jetzt nur noch aufpassen, dass Mitreißgefahr kein Problem wird beim Abstieg über den aperen Gletscher runter vom Windjoch.





    Auch Steinschlag (zweimal kamen richtig große Brocken runter vom Ulrichshorn) und Spalten sind dort runter ein Thema, mal abgesehen von den 2500 Höhenmetern Abstieg vom Nadelhorn runter nach Saas-Fee, die sich ziemlich ziehen.






    Aussichten wie solche vom Stecknadelhorn aus auf den NE-Grat zum Nadelhorn bleiben in Erinnerung

  4. AW: Kann ein Sonntag schöner sein?

    Zitat Zitat von nunatak Beitrag anzeigen
    Irgendwie kommt´s mir vor, als hätte ich diese Fahne auch gestern Vormittag irgendwo gesehen, zusammen mit einem Pickel schwingenden Jüngling, der von einer mehrtausenköpfigen Horde schwitzender, stöhnender Menschen verfolgt wurde
    Jüngling? Dann war das wohl jemand anderes
    Aber ich konnte Erfolg vermelden an der Marathonspitze (42195 m)!


    Zitat Zitat von nunatak Beitrag anzeigen
    Blick auf den Grat vom Stecknadelhorn aus, hübsches schmales Teil
    Oh, ja!
    Das ist wirklich ein schöner Anblick!


    OT:
    Zitat Zitat von nunatak Beitrag anzeigen
    das alte 50/50-Projekt, also 50 Viertausender vor dem 50.
    Respekt! Ich selber schaffe möglicherweise nächstes Jahr das 1/40-Projekt...


    Zitat Zitat von nunatak Beitrag anzeigen
    Weil eine Zwischenübernachtung auf einer Höhe unter 2800m wie auf dem Furkapass (2430m) nach Forumsmeinung zum Akklimatisieren ungefähr so viel bringt wie ein Youtube-Video über die 3 höchsten Schwarzwaldberge zu schauen
    Also manche Akklimatisationsvideos sind aber wirklich gut gemacht!


    Zitat Zitat von nunatak Beitrag anzeigen
    Mit dem Stecknadelhorn ist somit der 50. Viertausender eingefädelt
    Gnihihi, wenn da mal einer keinen Clown gefrühstückt hat...
    Geändert von Moltebaer (23.09.2019 um 19:41 Uhr) Grund: Foddo
    Wandern in Ísland?
    ICE-SAR: Ekki týnast!

  5. Moderator
    Liebt das Forum
    Avatar von Vegareve
    Dabei seit
    19.08.2009
    Ort
    700 ü. M.
    Beiträge
    11.825

    AW: Kann ein Sonntag schöner sein?

    OT:
    Zitat Zitat von nunatak Beitrag anzeigen

    Weil eine Zwischenübernachtung auf einer Höhe unter 2800m wie auf dem Furkapass (2430m) nach Forumsmeinung zum Akklimatisieren ungefähr so viel bringt wie ein Youtube-Video über die 3 höchsten Schwarzwaldberge schauen
    Nach Forumsmeinung? Wir haben das öfters so praktiziert (Freitag Abend noch zum Furka gefahren und übernachtet, Sa. Hütte, Sonntag 4000er).
    "Niemand hört den Ruf des Meeres oder der Berge, nur derjenige, der dem Meer oder den Bergen wesensverwandt ist" (O. Chambers)

  6. Alter Hase

    Dabei seit
    21.07.2004
    Beiträge
    3.839

    AW: Kann ein Sonntag schöner sein?

    traumhafte bilder! nochmals glückwunsch!

  7. Fuchs
    Avatar von nunatak
    Dabei seit
    09.07.2014
    Ort
    BW
    Beiträge
    1.768

    AW: Kann ein Sonntag schöner sein?

    Zitat Zitat von Vegareve Beitrag anzeigen
    OT:

    Nach Forumsmeinung? Wir haben das öfters so praktiziert (Freitag Abend noch zum Furka gefahren und übernachtet, Sa. Hütte, Sonntag 4000er).
    Ich meine, ich hätte mal hier gelesen, dass man erst ab einer Übernachtungshöhe von 2800m richtig akklimatisiert. Eine einheitliche Forumsmeinung gibt´s dazu aber sicherlich nicht, da hast du recht.

    Ich denke auch, dass schon eine Nacht am Furkapass einiges bringt. Ich habe schon beim Aussteigen aus dem Auto die Höhe gespürt und erst recht dann hoch zum Groß Muttenhorn mit Zeltausrüstung. Die hoch gelegene Mischabelhütte auf 3340m wäre jedenfalls nichts gewesen für die erste Nacht, das Nadelhorn auf über 4300m am 2. Tag dann erst recht nicht. Normalerweise brauche ich dringend zwei Übernachtungen in der Höhe, um einigermaßen fit zu sein für einen hohen Viertausender. Bis ca. 4100m habe ich aber auch schon mehrere 4000er gemacht mit nur einer Übernachtung, ohne groß zu leiden. Bei anderen dagegen war´s in solchen Fällen eher zäh. Hängt auch von der Tagesform ab, ich reagiere nicht immer gleich auf die Höhe.

  8. Freak Moderator
    Liebt das Forum
    Avatar von Flachlandtiroler
    Dabei seit
    14.03.2003
    Ort
    Duisburg
    Beiträge
    18.765

    AW: Kann ein Sonntag schöner sein?

    Gratuliere zu den N-Hörnern, M-Spitzen und K-Käsen allerseits!

    Schon Wahnsinn wie der Gletscher am Windjoch im Spätsommer ausapert. Habt ihr auf der Querung zum Stecknadelhorn dann mit Schrauben gesichert?

    Ich war "nur" im Warsteiner Steinbruch (das Foto war sogar mal Cover auf der DAV-Postille!). Wird eine Bereicherung für die NRW-Kletterdiaspora.

    Mit dem 50/50 wird's glaube ich bei mir nix... vielleicht 48/52 oder 40/60
    Geändert von Flachlandtiroler (24.09.2019 um 09:12 Uhr)
    Meine Reisen (Karte)

  9. Fuchs
    Avatar von nunatak
    Dabei seit
    09.07.2014
    Ort
    BW
    Beiträge
    1.768

    AW: Kann ein Sonntag schöner sein?

    Zitat Zitat von Moltebaer Beitrag anzeigen
    Jüngling? Dann war das wohl jemand anderes
    Aber ich konnte Erfolg vermelden an der Marathonspitze (42195 m)!
    Na jetzt wissen die Läufer wenigstens, woher der stechende Schmerz im Oberschenkel kommt, wenn sie hinter dir her laufen
    Kräftige Leistung, so weit einarmig zu radeln ohne überholt zu werden, ging hoffentlich ohne Platten ab, trotz der scharfen Pickelspitze

    Zitat Zitat von Moltebaer Beitrag anzeigen
    Oh, ja!
    Das ist wirklich ein schöner Anblick!

    OT: Respekt! Ich selber schaffe möglicherweise nächstes Jahr das 1/40-Projekt...
    Na dann, aufi geht´s. Jetzt hast du dich 40 Jahre lang warm geradelt, dann darf´s endlich auch mal ein Viertausender sein, gern nächstes Jahr mal zusammen.

    Zitat Zitat von Moltebaer Beitrag anzeigen

    Gnihihi, wenn da mal einer keinen Clown gefrühstückt hat... [/OT]
    Na aber hallo, ich bin doch kein Krokodil. Nur die verfolgen das 3/3-Projekt: 3 Clowns frühstücken bis sie 3 m groß sind

  10. Fuchs
    Avatar von nunatak
    Dabei seit
    09.07.2014
    Ort
    BW
    Beiträge
    1.768

    AW: Kann ein Sonntag schöner sein?

    Zitat Zitat von Flachlandtiroler Beitrag anzeigen
    Schon Wahnsinn wie der Gletscher am Windjoch im Spätsommer ausapert. Habt ihr auf der Querung zum Stecknadelhorn dann mit Schrauben gesichert?
    Vor ein paar Tagen war wohl noch Neuschnee auf dem Gletscher, inzwischen ist der aber wieder weg. Am Morgen fand ich´s im Aufstieg fast unangenehmer, bergab war der Untergrund weicher. Mit einem bisschen Trittsicherheit kommt man einigermaßen entspannt runter, alle paar Meter gibt´s ja auch Strukturen, die einen beim Rutschen stoppen könnten. z.B. kleine Gletscherspalten

    Wir hatten nur zwei Eisschrauben dabei. Die Nerven haben aber mit ein paar hundert Meter Luft unterm Hintern mehrmals angeklopft und gejammert, warum wir nicht 2 mehr dabei hatten Eigentlich wäre das besser klassisch über 2 Sl mit Ständen und zwei Zwischensicherungen zu sichern gewesen. Ich habe aber auch mal wieder gesehen, dass ich nie ein Eiskletterer werde. Steigeisen und Pickel halten einfach nicht gut im harten Eis


    Zitat Zitat von Flachlandtiroler Beitrag anzeigen

    Ich war "nur" im Warsteiner Steinbruch (das Foto war sogar mal Cover auf der DAV-Postille!). Wird eine Bereicherung für die NRW-Kletterdiaspora.

    Mit dem 50/50 wird's glaube ich bei mir nix... vielleicht 48/52 oder 40/60
    Wow, das Bild sieht sieht toll aus. Ich erinnere mich noch an den Artikel im Panorama. Habe mich damals gewundert, wo im Ruhrgebiet diese realistisch echt aussehenden Outdoor-Climbingwände produziert werden. Die kennen sich halt aus mit Stahlproduktion und Bergbau

    Zitat Zitat von Flachlandtiroler Beitrag anzeigen

    Mit dem 50/50 wird's glaube ich bei mir nix... vielleicht 48/52 oder 40/60
    Ups, wie ist das zu verstehen? Verliert man im Alter wieder ein paar Viertausender aus der Sammlung? Nur 30 Jahre Sammelgültigkeit, dann muss man die Besteigung wiederholen?

    Wie viele hast du denn aktuell in der 4000er-Sammeldose?

  11. Freak Moderator
    Liebt das Forum
    Avatar von Flachlandtiroler
    Dabei seit
    14.03.2003
    Ort
    Duisburg
    Beiträge
    18.765

    AW: Kann ein Sonntag schöner sein?

    Zitat Zitat von nunatak Beitrag anzeigen
    Wow, das Bild sieht sieht toll aus. Ich erinnere mich noch an den Artikel im Panorama. Habe mich damals gewundert, wo im Ruhrgebiet diese realistisch echt aussehenden Outdoor-Climbingwände produziert werden. Die kennen sich halt aus mit Stahlproduktion und Bergbau
    Ist auch mehr ein Tagebau, nimmt man die Abraumhalden von der Routenberäumung als Maßstab
    Die Kletterei ist aber gut, steil, homogen... die Kehrseite ist, jeder zweite Tritt oder Griff sieht aus wie gechippt

    Wie viele hast du denn aktuell in der 4000er-Sammeldose?
    Siehe Laberfaden -- ich sammele nicht; Viertausender sind Beifang, und irgendwann wird man sich aufgrund fortschreitender Erwärmung wohl auf diese beschränken müssen, wenn man "echte" Hochtouren will; andersherum sind ja einige 4000er-Gipfel jetzt schon im Spätsommer gletscher- und schneefrei.
    Meine Reisen (Karte)

  12. Erfahren

    Dabei seit
    20.01.2018
    Ort
    Ostallgäu
    Beiträge
    160

    AW: Kann ein Sonntag schöner sein?

    Yeah, der Ritt nach "Nebraska" heute war ein Erfolg, onsight, wenn auch mit mächtig dicken Unterarmen oben raus!
    Jahresziel erreicht, jetzt kann der Winter kommen.
    "I’m not friends with climbers, I’m friends with people." (Jim Bridwell)

  13. Dauerbesucher
    Avatar von TeilzeitAbenteurer
    Dabei seit
    31.10.2012
    Ort
    Vorarlberg
    Beiträge
    997

    AW: Kann ein Sonntag schöner sein?

    Ich vermute, die Nebraska an der Geierwand ist gemeint? Klingt echt nett, aber braucht wohl auch gut Ausdauer. Ich hab am Samstag auch noch eine ausdauernde Rechnung beglichen, aber in wesentlich kleinerem Format. Für das Programm würde es wohl noch nicht reichen. Glückwunsch!
    Bei uns wurde heute das gute Wetter genutzt, um die noch fehlenden Gipfel des Walserkamms zu besuchen. Rocktober ist Grasgratzeit

    Das sind die zwei


    Der etwas spitzere ist die Löffelspitze und dem Grat weiter folgend das Pfrondhorn.
    In der anderen Richtung das Panorama der weiteren Gipfel, die wir vor zwei Jahren mal geschlossen abgelaufen sind.


    So harmlos so ein Grasgrat aussieht, manchmal wird man doch etwas gefordert


    Das helle Stück Fels links der Bildmitte mussten wir ein paar Meter abklettern. Schwierigkeitstechnisch vielleicht ne II, aber durchaus ausgesetzt und von der Festigkeit nicht beliebig vertrauenswürdig. Dafür baumelte da immerhin ein Drahtseil mit Griffen, was mir aber nicht so richtig geheuer war. Ich hab mich so weit es ging lieber an den Fels gehalten.
    In den Bildern schon zu erkennen sind die Farben neben dem Weg um die Jahreszeit ein echtes Highlight





    Ein weiteres Plus: Kaum war man ein paar Meter vom bikerüberfüllten Furkapass weg, war fast nichts mehr los

  14. Alter Hase

    Dabei seit
    21.07.2004
    Beiträge
    3.839

    AW: Kann ein Sonntag schöner sein?

    Zitat Zitat von Con Beitrag anzeigen
    Yeah, der Ritt nach "Nebraska" heute war ein Erfolg, onsight, wenn auch mit mächtig dicken Unterarmen oben raus!
    Jahresziel erreicht, jetzt kann der Winter kommen.
    Super, Glückwunsch! War es bei euch auch so schön sonnig? Waren zeitgleich ein bisschen weiter rechts in der Alhambra unterwegs. Deutlich Walross geeigneter, aber auch sehr schön!
    Grüße von der A7.

  15. Erfahren

    Dabei seit
    20.01.2018
    Ort
    Ostallgäu
    Beiträge
    160

    AW: Kann ein Sonntag schöner sein?

    Zitat Zitat von opa Beitrag anzeigen
    Super, Glückwunsch! War es bei euch auch so schön sonnig? Waren zeitgleich ein bisschen weiter rechts in der Alhambra unterwegs. Deutlich Walross geeigneter, aber auch sehr schön!
    Grüße von der A7.
    Danke, wir sind relativ früh eingestiegen da waren die Temperaturen angenehm und noch wenig los.

    Manchmal setzt sich so eine fixe Idee im Kopf fest, wie Nebraska onsight, war schon sehr am Limit, die vielen Bolts helfen aber wenn man konsequent an die Sturzgrenze gehen muss. In den oberen Seillängen war bei mir der Akku dann schon ziemlich leer, wenn ich in der Halle so viele schwere Längen hintereinander gehe gibt's dazwischen immer Kaffee & Kuchen, das hab ich heute schwer vermisst!

    In der Alhambra war einiges los, hast du deinen Fanclub dabei gehabt?
    "I’m not friends with climbers, I’m friends with people." (Jim Bridwell)

  16. Fuchs
    Avatar von nunatak
    Dabei seit
    09.07.2014
    Ort
    BW
    Beiträge
    1.768

    AW: Kann ein Sonntag schöner sein?

    Zitat Zitat von opa Beitrag anzeigen
    Super, Glückwunsch! War es bei euch auch so schön sonnig? Waren zeitgleich ein bisschen weiter rechts in der Alhambra unterwegs. Deutlich Walross geeigneter, aber auch sehr schön!
    Grüße von der A7.
    Glückwunsch euch beiden! Auch die Alhambra hört sich super an, wäre gern im Fanclub dabei gewesen. 12 Seillängen bis 6/6+, genau das Richtige für sportliche Walrösser

  17. Alter Hase

    Dabei seit
    21.07.2004
    Beiträge
    3.839

    AW: Kann ein Sonntag schöner sein?

    Zitat Zitat von Con Beitrag anzeigen

    In der Alhambra war einiges los, hast du deinen Fanclub dabei gehabt?
    ja, klar, eigentlich gehe ich nur noch mit fanclub klettern. der reist dann immer mit mehreren reisebussen an, ausgestattet miit opa-t-shirts, opa-schals, opa-fähnchen...

    nö, vielleicht waren wir hinter dem pulk, aber in der alhambra haben wir weit und breit keine andere seilschaft gesehen, die hatten wir ganz für uns alleine. etwas kuscheliger wurde es erst nach dem zusammentreffen mit der sunset boulevard, die scheint tatsächlich gut besucht gewesen zu sein. war aber auch dann kein gößeres problem.

    alhambra fand ich übrigens ein gutes stück leichter als sunset..., dafür auch nicht ganz so schön, aber insgesamt immer noch sehr lohnend!
    sonne hat mich nicht gestört, fand ich sehr angenehm für oktober, ideales kletterwetter, wobei der kollege schon angemerkt hat, dass es ihm fast zu warm war.

    wir haben, ich meine beim zustieg, oder auch bei klettern, weiß ich nicht mehr, gelegentlich einen blick auf eine seilschaft erhascht, die in einem ziemlich steilen teil der geierwand unterwegs war. haben als harmlose kdgs da durchaus ehrfurchtsvoll zu den starken leuten hochgeschaut. könnte durchaus sein, dass ihr das gewesen seid.im dem fall hattest du einen fanclub dabei!

  18. Alter Hase

    Dabei seit
    21.07.2004
    Beiträge
    3.839

    AW: Kann ein Sonntag schöner sein?

    Zitat Zitat von nunatak Beitrag anzeigen
    Glückwunsch euch beiden! Auch die Alhambra hört sich super an, wäre gern im Fanclub dabei gewesen. 12 Seillängen bis 6/6+, genau das Richtige für sportliche Walrösser
    danke, danke. also die alhambra ist jetzt wirklich nicht so wild, gerade im vergleich zu sunset boulevard, die ja nominell gleich schwer ist. die 6/ 6+ stelle beschränkt sich eigentlich auf den letzten zug der tour, der diesesmal tatsächlich frei gegangen ist. dafür hatte ich in der kurzen querung eine sl weiten unten einen kleinen fehlgriff. war im nachstieg, mit rucksack und eine nachstürmende seilschaft aus der sunset hat auch schon darauf gewartet, dass ich den weg freimache, trotzdem .

    ein großteil bewegt sich ansonsten um den 5ten grad. aber schön ist sie schon!

  19. Erfahren

    Dabei seit
    20.01.2018
    Ort
    Ostallgäu
    Beiträge
    160

    AW: Kann ein Sonntag schöner sein?

    Zitat Zitat von opa Beitrag anzeigen

    alhambra fand ich übrigens ein gutes stück leichter als sunset..., dafür auch nicht ganz so schön, aber insgesamt immer noch sehr lohnend!
    sonne hat mich nicht gestört, fand ich sehr angenehm für oktober, ideales kletterwetter, wobei der kollege schon angemerkt hat, dass es ihm fast zu warm war.

    wir haben, ich meine beim zustieg, oder auch bei klettern, weiß ich nicht mehr, gelegentlich einen blick auf eine seilschaft erhascht, die in einem ziemlich steilen teil der geierwand unterwegs war. haben als harmlose kdgs da durchaus ehrfurchtsvoll zu den starken leuten hochgeschaut. könnte durchaus sein, dass ihr das gewesen seid.im dem fall hattest du einen fanclub dabei!
    Die "Sunset Boulevard" hat mir auch sehr gut gefallen, eher sogar noch besser als "Nebraska", in der es oben auch einige brüchige Passagen gibt.
    Ich hab auch bei allen vorherigen Besuchen immer nach links geguckt und mir gedacht: "Da will ich auch mal hoch!"

    Das mit den "Starken Leuten" hat sich im oberen Teil ziemlich relativiert ..., die teilweise sehr unbequemen Standplätze schlauchen noch zusätzlich.
    Witzig war die 2_te SL der Nebraska, in den Beschreibungen steht überall die sei so schwer, ich bin dann hypernervös vorgestiegen wegen onsight und so, ja keinen Fehler machen, ich fand die Stelle dann eher einfach, im Vergleich zum oberen Teil.

    Ja war ein richtig schöner Herbsttag gestern, alles perfekt gepasst.
    "I’m not friends with climbers, I’m friends with people." (Jim Bridwell)

  20. Freak Moderator
    Liebt das Forum
    Avatar von Flachlandtiroler
    Dabei seit
    14.03.2003
    Ort
    Duisburg
    Beiträge
    18.765

    AW: Kann ein Sonntag schöner sein?

    Sag' mal, bist Du die Tour komplett alleine vorgestiegen (nicht: Wechselführung)?

    (Und klar ist eine 6b nach 10SL schwererer als die erste...)
    Meine Reisen (Karte)

Seite 121 von 122 ErsteErste ... 2171111119120121122 LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)