Seite 3 von 13 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 60 von 242
  1. Alter Hase
    Avatar von Snuffy
    Dabei seit
    15.07.2003
    Ort
    Regensburg
    Beiträge
    2.837

    #41
    Ich glaube fast eher, da haben ein paar "persönliche" Probleme mit "Bear".

    Zu Survivorman kann ich nix sagen, da ich das nicht kenne, aber habe alle Folgen von Ray Mears(Country Tracks, World of Survival, Bushcraft, Extreme Survival), Man Vs Wild außer die aktuelle(Patagonien Teil2) und Tourendokus wie von Lars Monsen, Mike Horn und Konsorten.
    Nehmen sich alle nicht soviel, bzw sind einfach anders.
    Da alle Ray so loben: Wie sieht denn eine Standardfolge Extremesurvival aus? Er ist irgendwo, zeigt nen paar Pflanzen, macht einmal Feuer, erzählt ein paar Geschichten, was Leuten passiert ist und dann der große Teil der Folge, wo eine Notsituation von anderen mit Schauspieler nachgespielt wird.
    Wo ist das "echt"? Da ist weit mehr Kamerateam um ihn drum rum als bei Bear. Mag sein, dass Tipps fundierter sind, aber wenn ich nur am Strand sitze und mir die Sonne auf den Bauch scheinen lasse, dann lässt es sich auch leicht(er) viel erzählen.
    Wenn jetzt viele argumentieren, "Bear" nutze beim klettern mitunter Sicherungszeugs und das sei unecht, dann würd ich sagen er wäre dumm wenn er es nicht nutzen würde.
    Auf der anderen Seite maulen die Leute ja auch wenn er "kompromisslos" sein Equipment nutzt, siehe Messer. In einer "Notsituation" ist mir es sicher egal, ob es ein paar Dellen bekommt oder nicht.
    Ich selber nutze mein Messer genau so. Da sag ich einfach mal, um das nen bissl anzuheizen: Warum kauft ihr euch Messer, die man nur angucken darf? Oder, oder Eure Armut kotzt mich an ^^.

    Zum Glück hab ich mit dem Überleben als solches wenig zu tun und kann das ganz entspannt gucken. Werde dennoch nicht versuchen vor einem Bären wegzulaufen oder solche Kletteraktionen machen, wie ich auch nicht, ein Birkenrindekanu bauen werde, Kanada durchqueren, oder den Polarkreis umrunden werde.

    Snuffy
    Gibt Dir dat Leben eenen Knuff,
    dann weene keene Träne.
    Lach Dir'n Ast, und setz' Dir druff,
    und baum'le mit die Beene.



  2. Dauerbesucher

    Dabei seit
    26.12.2006
    Beiträge
    861

    #42
    Zitat Zitat von Snuffy Beitrag anzeigen
    Auf der anderen Seite maulen die Leute ja auch wenn er "kompromisslos" sein Equipment nutzt, siehe Messer. In einer "Notsituation" ist mir es sicher egal, ob es ein paar Dellen bekommt oder nicht.
    Ich selber nutze mein Messer genau so. Da sag ich einfach mal, um das nen bissl anzuheizen: Warum kauft ihr euch Messer, die man nur angucken darf? Oder, oder Eure Armut kotzt mich an ^^.
    Ich glaube, du hast nicht verstanden, was ich geschrieben habe. Ich benutze meine Messer ebenso. Aber ich missbrauche sie nicht. Und ich finde es grenzenlos DUMM, in einer Notsituation so mit einem Messer umzugehen. Angenommen, du kommst auf die Idee ala Bear einen Baum zu fällen (zur Erinnerung: Klappmesser ansetzen und mit nem Stein ins Holz treiben) - und dir bricht die Klingenachse. Ist schneller passiert als du glaubst, auch bei hochwertigen Foldern.
    Dellen interessieren keinen, das stimmt. Aber ein kaputtes Messer kann dramatische Folgen haben, wenn man drauf angewiesen ist.

    So long.

    Micha

  3. Anfänger im Forum
    Avatar von Kondi
    Dabei seit
    04.10.2007
    Ort
    Göttingen/HH
    Beiträge
    27

    #43
    naja, persönliche probleme nenn ich sowas nicht. ich halte bears als person wohl für jemanden, der im fernsehen eine gute figur machen kann. auch ist britisch mir nicht zuwider.
    aaaber: es gibt sehr viele falsche tipps in den sendungen. das mag auch für andere gelten, da habe ich aber kein wissen darüber.
    snuffy, du schreibst was so verwerflich daran sein soll, mit sicherung abzuseilen; bears seilt sich gleich in der ersten episode mit einer parachord ab: extrem gefährlich. in einer notsituation geht man solche risikos eigentlich nicht ein. und man zeigt sowas auch nicht zuschauern zum nachmachen. gefährliche dumme sachen zu zeigen, dabei aber versteckt gesichert zu sein (siehe zB die wildwasserfahrt erste folge) ist eigentlich von den machern grob fahrlässig und sie missachten ihre verantwortung.

    ein messer ist zum benutzen da, klar. mein glock ist mir für solch behandlungen auch recht genug. in einer notsituation sowieso jedes. armut kotzt dich an? ein teures gutes (das eine muss ja nicht gleichbedeutend sein mit dem anderen, nur mal so für die vielen luxus/markenopfer hier) messer wird auch bei entsprechender behandlung gut bleiben.

    anders ist es jedoch, wenn bears seine trinkflasche misshandelt. das ist eigentlich auch in notsituationen ein nono. da kommt kein dreck rein. auch kein urin. sollte man in einer NOTsituation auch nich trinken (siehe zB bearwiki). anders bei leuten die sowas aus medizinischen gründen trinken. solls ja auch geben.

    ich will ja auch gar nicht streiten, wie gesagt ich hab auch man vs wild gesehen und zumindest für unterhaltsam befunden. meiner meinung aber sehr strittig.

    mfg kondi

  4. #44
    OT: Im Grunde genommen kann man das drehen wie man will. Der eine findet das abartig, der andere sagt das wäre durchaus möglich und der andere sagt kommt drauf an. Man könnte hier über jede Klitzekleinigkeit diskutieren... Hier soll eigentlich nicht um Survival-Filme diskutiert werden, sondern es geht hier hauptsächlich um Links zu Filmen im Internet. So wird das ganze doch wieder unübersichtlich.

    edit: Seht doch die Filme als Ansporn an selber nachzuforschen ob was geht oder was nicht geht und bildet euch dann eure eigene Meinung.


    Grüße
    Daniel
    vtboxer.com - Ving Tsun Boxing in München

  5. #45
    OT: Wenn ihr wollt trenn ich das Thema. Meinungen?

  6. Anfänger im Forum
    Avatar von Kondi
    Dabei seit
    04.10.2007
    Ort
    Göttingen/HH
    Beiträge
    27

    #46
    ohje, dann waren wir ja die ganze zeit ot...wollt ich eigentlich net. dachte hier gehts generell um survivalfilme (die man auch online gucken kann).
    also @mephisto: von mir aus splitten, sorry wegen ot

  7. #47
    OT: Ich habs eigentlich nich als OT betrachtet, passt eigentlich zum Thema. Foren sind zum Diskutieren da. Den Thread kann ja mal jemand zu ner reinen Liste im Wiki zusammenfassen. Das is auch immer dannkbar für Einträge
    Also imho isses hier kein OT, wenn ihr aber meint dass es OT wär, teil ichs.

  8. Anfänger im Forum
    Avatar von Kondi
    Dabei seit
    04.10.2007
    Ort
    Göttingen/HH
    Beiträge
    27

    #48
    Zitat Zitat von Mephisto Beitrag anzeigen
    OT:
    Also imho isses hier kein OT, wenn ihr aber meint dass es OT wär, teil ichs.
    OT: dann nich ;)

  9. Erfahren
    Avatar von mcgredi
    Dabei seit
    10.11.2007
    Beiträge
    326

    #49
    Weitestgehend kann ich mich der Argumentation von Snuffy anschließen. Der Großteil der Zuschauer von Survival-Dokus wird das TV Programm als solches aufnehmen für das es eigentlich gedacht ist - Unterhaltung? @jene Leute die solches TV als Real-TV einstufen. Wieviel Survival-Folgen muß man gesehen haben um alle Tricks aus dem Effeff zu beherrschen?

    Kann schon sein, dass Grylls Ex-Kollegen beim SAS so manche Aktion von Gryll abends beim Feierabendbier durchsprechen und daraus ein toller Abend wird. Für mich steht jedoch fest, Gryll hat es im Gegensatz zu vielen selbsternannten Survival-Spezialisten ganz nach oben geschafft.

    Habe mir seine Auto-Bio-Seite einmal näher angeschaut. Dort finden sich Einträge wie:

    • "Bear entered The Guinness Book of Records as the youngest, and one of only around thirty, British climbers to have successfully climbed Everest and returned alive. He was only 23 years old."
    • "Previously, in 1997, Bear had become the Youngest Briton to climb Mount Ama Dablam in the Himalayas (22,500 feet), a peak once described by Sir Edmund Hillary as unclimbable'."

    Bei Grylls Bekanntheitsgrad werden die Angaben recht weit der Wahrheit entsprechen. Wer von uns hier im Forum kann von sich behaupten über solche Erfahrungen zu verfügen? Gryll macht das was jeder intelligente Mensch in seiner Situation machen würde - er verdient Geld (Auch eine Art von Survival). Vielleicht nicht auf eine traditionelle Art und Weise über jahrelanges Studieren/Promovieren (wie langweilig) - nein er hat durch eigene Kraft sein Hobby zum Beruf gemacht. Sicherlich nicht einfach eine eigene TV-Show zu bekommen.

    Zitat Zitat von Snuffy Beitrag anzeigen
    Ich glaube fast eher, da haben ein paar "persönliche" Probleme mit "Bear".
    Mal etwas anders fomuliert: "Mitleid bekommt man geschenkt, Neid muss man sich erarbeiten!" - die Kehrseite des Erfolges, gönnen wir Gyrill doch seinen Erfolg.

    @Tipps/Aktionen von Gyrill die für reale Survival-Situationen als zu riskant eingestuft werden. Angenommen es handelt sich immer noch um eine Survival-Doku:
    Ist es nicht bedenklich Zuschauern gewisse Anregungen, Tipps und Inhalte durch Horrorfilme, Fledderfilme oder Ego-Shooter zu vermitteln?
    Ein gewisses Realitätsbewusstsein muß dem Zuschauer schon zugesprochen werden.

    Mein Heidelbeerglühwein wartet...
    Geändert von mcgredi (16.12.2007 um 21:45 Uhr) Grund: Fehlerteufel
    Never be afraid to try something new!
    Remember that amateurs built the ark, professionals built the Titanic.

  10. Erfahren
    Avatar von mcgredi
    Dabei seit
    10.11.2007
    Beiträge
    326

    #50
    Zitat Zitat von Daniel Chan Beitrag anzeigen
    Hier soll eigentlich nicht um Survival-Filme diskutiert werden, sondern es geht hier hauptsächlich um Links zu Filmen im Internet. So wird das ganze doch wieder unübersichtlich.
    TV Total - Wildschweinjagd
    http://www.youtube.com/watch?v=ZgCvPwGRLYs
    Never be afraid to try something new!
    Remember that amateurs built the ark, professionals built the Titanic.

  11. Anfänger im Forum
    Avatar von Kondi
    Dabei seit
    04.10.2007
    Ort
    Göttingen/HH
    Beiträge
    27

    #51
    Zitat Zitat von mcgredi Beitrag anzeigen

    Kann schon sein, dass Grylls Ex-Kollegen beim SAS so manche Aktion von Gryll abends beim Feierabendbier durchsprechen und daraus ein toller Abend wird.

    @Tipps/Aktionen von Gyrill die für reale Survival-Situationen als zu riskant eingestuft werden. Angenommen es handelt sich immer noch um eine Survival-Doku:
    Ist es nicht bedenklich Zuschauern gewisse Anregungen, Tipps und Inhalte durch Horrorfilme, Fledderfilme oder Ego-Shooter zu vermitteln? Eine gewisses Realitätsbewusstsein wird dem Zuschauer schon zugesprochen.

    Mein Heidelbeerglühwein wartet...
    warum du wikipedia nach effeff verlinkst bleibt mir verschlossen. die kleinigkeit, dass grylls nie bei DEM sas war ist auch nicht weiter relevant. auch nicht das es hinweise darauf gibt, dass grylls nur mit hilfe von führern den berg hochgetragen wurde. nichtmal wichtig, das grylls behauptet hat, der jüngste auf dem everest gewesen zu sein und es nichtmal stimmt. interessant auch http://www.mounteverest.net/news.php?news=16243
    das alles kann mir beim gucken der SHOW egal sein, solange der typ da seine arbeit macht und micht unterhält. was er tut. kein neid.
    aber: mein punkt ist und bleibt derjenige, dass falsche und gefährliche tipps gegeben werden. klar braucht der zuschauer ein gewisses realitätsbewusstsein. wenn ich am pc spiele oder nen spielfilm schaue, dann weiss ich auch dass der held da unmögliches möglich macht. es ist fiktion.
    wenn aber eine auf dokumentation aufgemachte tv show risikoreichen blödsinn als REALITÄT verkauft und den zuschauern tipps für eine REALE notsituation gegeben wird, die tödlich verlaufen können, so ist dies für mich bei diskussion dieser (oder ähnlicher) sendungen sehr wohl relevant.
    mfg kondi

    EDIT: mein kirschglühwein ist schon weg ;)
    EDIT2: bei dem guineeseintrag steht youngest british, hatte ich überlesen. als nur der jüngste BRITE. ich werde dann der youngest german WITH XYZ on mount everest
    EDIT3: man lese http://www.daughtersoftiresias.org/b...bed_Everest.22
    Geändert von Kondi (16.12.2007 um 22:02 Uhr)

  12. Fuchs
    Avatar von wesen
    Dabei seit
    16.02.2005
    Ort
    verkehrsgünstig gelegen
    Beiträge
    1.119

    #52
    Meine Lieblingsfolge von Man vs. Wild:

    Japan

    Und nix gegen Bear - ich find' ihn unterhaltsam

  13. Erfahren
    Avatar von Desaad
    Dabei seit
    22.04.2006
    Beiträge
    231

    #53
    @: Kondi und Shuya : Danke, genau das wollte ich mit meinem ersten Posting sagen.


    Zitat Zitat von mcgredi Beitrag anzeigen
    @Tipps/Aktionen von Gyrill die für reale Survival-Situationen als zu riskant eingestuft werden. Angenommen es handelt sich immer noch um eine Survival-Doku:
    Ist es nicht bedenklich Zuschauern gewisse Anregungen, Tipps und Inhalte durch Horrorfilme, Fledderfilme oder Ego-Shooter zu vermitteln?
    Ein gewisses Realitätsbewusstsein muß dem Zuschauer schon zugesprochen werden.
    Das ist völlig falsch ! Wie Kondi schon ganz richtig sagte kann man einen angeblichen Doku / Lehrfilm nicht mit anderen TV Formaten vergleichen, und mit fiktiven Horror Filmen und Computer Spielen ja wohl erst recht nicht. Wenn ich einen Film sehe der von sich behauptet anderen etwas beizubringen dann erwarte ich auch das in dem Film kein gefährliches Halbwissen vermittelt wird.


    Der normale standard TV Zuschauer ist ein dummes Schaf das alles glaubt was er sieht. Ich arbeite selber fürs Fehrnsehen und weiss genau was da abgeht. Was glaubst du denn wieviele Leute Gerichtshows für real halten ? Da werden Schauspieler auf der Straße angegriffen weil sie im TV einen Verbrecher gespielt haben ! Die Macher von Cobra 11 bekommen Briefe in denen steht das sie ja grad im TV gesehen haben das die Autobahn gesprengt wurde, und wann die denn wieder befahrbar wäre. So Leute reflektieren absolut null über das was sie in der Glotze sehen, die glauben pauschal alles. Und so Leute sind absolut in der Mehrheit in Deutschland. Wenn die sehen das einer mit einem Stein auf sein Klappmesser einschlägt dann denken die das sowas absolut richtig ist. Aus diesem Grund halte ich solche Shows für gefährlich.

  14. akonze
    Gast

    #54
    Zum Thema Bear Grylls habe ich diese beiden schönen Videos auf YouTube gefunden. Das erste geht so, das zweite aber ist der Brüller. Hab mich auch nach dem dritten Mal Anschauen noch weggeschmissen...

    http://www.youtube.com/watch?v=acYExF4RRqE

    http://www.youtube.com/watch?v=3UpSlpvb1is

  15. Erfahren
    Avatar von Survival31
    Dabei seit
    19.09.2007
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    201

    #55
    Zitat Zitat von akonze Beitrag anzeigen
    Zum Thema Bear Grylls habe ich diese beiden schönen Videos auf YouTube gefunden. Das erste geht so, das zweite aber ist der Brüller. Hab mich auch nach dem dritten Mal Anschauen noch weggeschmissen...

    http://www.youtube.com/watch?v=acYExF4RRqE

    http://www.youtube.com/watch?v=3UpSlpvb1is
    Da kann man mal sehen

  16. #56
    Ich würde Mal auf den Discovery Channel (leider nur Premiere) schauen und das ganze auf Deutsch angucken. Dann müsste euch auffallen, dass am Anfang jeder "Abenteuer Survival" Sendung folgender Hinweis erscheint:

    "Abenteuer Survival" zeigt grundlegende Überlebenstechniken für Extremsituationen. Teile dieses Programms wurden nicht so aufgenommen, wie im Film dargestellt. Aus Gründen der Gesundheit und Sicherheit werden die Crew und der Moderator (Bear Grylls) zum Teil während der Dreharbeiten vor Ort direkt unterstützt. Bevor Sie sich in Bereiche mit möglicher Gefährdung begeben, wird eine Beratung durch professionelle Führer empfohlen.

    Ich denke Mal dass die das nicht umsonst einblenden oder?

    Grüße
    vtboxer.com - Ving Tsun Boxing in München

  17. Erfahren
    Avatar von Survival31
    Dabei seit
    19.09.2007
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    201

    #57
    Zitat Zitat von Daniel Chan Beitrag anzeigen
    Ich würde Mal auf den Discovery Channel (leider nur Premiere) schauen und das ganze auf Deutsch angucken. Dann müsste euch auffallen, dass am Anfang jeder "Abenteuer Survival" Sendung folgender Hinweis erscheint:

    "Abenteuer Survival" zeigt grundlegende Überlebenstechniken für Extremsituationen. Teile dieses Programms wurden nicht so aufgenommen, wie im Film dargestellt. Aus Gründen der Gesundheit und Sicherheit werden die Crew und der Moderator (Bear Grylls) zum Teil während der Dreharbeiten vor Ort direkt unterstützt. Bevor Sie sich in Bereiche mit möglicher Gefährdung begeben, wird eine Beratung durch professionelle Führer empfohlen.

    Ich denke Mal dass die das nicht umsonst einblenden oder?

    Grüße
    Schade eigentlich. Eigentlich werden die Leute ja voll "übers Ohr gehauen".
    Wäre doch besser gleich zu zeigen, ja wir filmen zwar hier an einer fiktiven Schlucht in der Nähe des Highways, aber zeigen euch wie man es im Ernstfall machen würde . Das wäre wenigstens ehrlich

  18. akonze
    Gast

    #58
    Zitat Zitat von Survival31 Beitrag anzeigen
    Das wäre wenigstens ehrlich
    Aber unspektakulär = will keiner sehen = weniger Quote = weniger Geld für Werbung

  19. Anfänger im Forum
    Avatar von Kondi
    Dabei seit
    04.10.2007
    Ort
    Göttingen/HH
    Beiträge
    27

    #59
    da ich premiere nicht habe, ist mir so ein disclaimer generell (da erinnert dann nicht nur die show an jackass) nicht neu. der von abenteuer survival (wenn das men vs. wild sein soll, dacht das heisst auch hier so) sagt trotzdem anscheinend, dass grundlegende überlebenstechniken gezeigt werden.
    damit ist meine hauptkritik an der sendung nicht widerlegt.
    mfg kondi

    edit: der youtubeclip mit der gefährlichen schlucht ist zwar alt, zeigt aber in kurzform was mit an der sendung missfällt. das sie behaupten alleine fernab von zivilisation zu sein aber neben nem highway filmen ist noch verkraftbar. das bear aber die eigentlich überhaupt nicht gefährlichen steine so dramatisiert, wie ein idiot einfach übertrieben cool rüberhopst (das geht ja auch noch) und wieder mal falsche, gefährliche tipps gibt. erinnert mich daran wie man früher als kleine kinder so getan hat als wäre das zimmer voller lava und man darf nicht den boden berühren. oder so
    Geändert von Kondi (17.12.2007 um 23:18 Uhr)

  20. #60
    Aber unspektakulär = will keiner sehen = weniger Quote = weniger Geld für Werbung
    Genau. Ich denke die meisten Leute schauen es eher zur Unterhaltung, manche aus Neugier und allgemeiner Interesse an dem Thema. Aber es lässt sich nicht vermeiden, dass es auch welche wegen Nachmacherei anschauen. Das ist aber überall so und nicht nur in Filmen. Es gibt so vieles in Survivalbüchern, wo man denkt "so würde ich das nie machen" und genauso sollte es auch bei allen Sachen die man sieht sein. Als Survivor sollte man sich eine eigene Meinung bilden können und wissen wo man seine Grenzen hat. Wer das nicht kann, könnte sich genauso ein Buch von Reinhold Messner kaufen und auf dem Mount Everest joggen. Wenn man sich etwas auskennt kann man trotzdem unzählige Tipps erkennen und davon einiges mitnehmen. So mache ich das immer. Ich sehe hier etwas und lese da etwas und übernehme das dann oder auch nicht. Und wenn ich es selbst nicht probiert habe oder ich mich mit dem Thema noch nicht gut auskenne, dann bleib ich neutral und mache etwas nicht schlecht, sondern finde es interessant.

    “Absorb what is useful, reject what is useless and add what is specifically your own!“ - Bruce Lee

    Das wars jetzt aber von mir.

    Grüße
    Daniel
    vtboxer.com - Ving Tsun Boxing in München

Seite 3 von 13 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)