Seite 1 von 6 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 106
  1. Lebt im Forum
    Avatar von barleybreeder
    Dabei seit
    10.07.2005
    Ort
    ...im Isarwinkel
    Beiträge
    5.681

    Tarptent Projekt - Jetzt gehts los!

    #1
    Angeregt durch die vielen Leichtwanderthreads möchte ich meine Ausrüstung etwas abspecken.
    Als nächstes soll ein Tarptent gebastelt werden. Der Stoff ist schon da. KLICK

    Als grobe Vorlage dienen solche Tarptents wie das Shangri La 1. Dabei will ich mir die Option offenhalten noch ein Innenzelt einzuhängen. Wenn möglich will ich es zu allen 4 Jahreszeiten einsetzen.

    Mit Google Sketch Up habe ich schon mal ein Modell gebastelt.

    Ist das eine Form die Euch anspricht? Irgendweche Vorschläge praktischer Art?

    Den Frontreißer der Apside werde ich aber nach vorne führen nicht wie bei käuflichen Mustern seitlich. Oben eventuell noch eien Lüfter wie beim Shangri La.

    Leider ist das doppelseitige Klebeband bei extremtextil zur Zeit aus. Bei der Doppelkappnaht muss ich mir also was einfallen lassen.

    Demnächst mehr.


    Geändert von barleybreeder (29.01.2008 um 20:14 Uhr)

  2. Dauerbesucher

    Dabei seit
    04.01.2006
    Beiträge
    635

    #2
    Mit welchem Programm hast du die Vorlagen erstellt?

    Und viel Erfolg.

    edit:OOops - etwas blind...
    Geändert von Isildur (24.01.2008 um 20:48 Uhr)

  3. #3
    Zitat Zitat von barleybreeder
    Mit Google Sketch Up habe ich schon mal ein Modell gebastelt.
    Wer lesen kann ist klar im Vorteil.

  4. Erfahren

    Dabei seit
    27.07.2007
    Ort
    Dortmund
    Beiträge
    346

    #4
    Ein paar Punkte:

    1- Wie soll dein Tarp belüftet werden? Planst du am Fußende irgendeine Form von Lufteinlaß?

    2- Bei Integral Design kommen sie ohne RV aus, nur so zur Anregung

    http://www.integraldesigns.com/produ...roducttypeid=1

    3- Ich würde die Firstnaht mit einem leichten Bogen versehen (siehe CAT hier im Forum), das sollte die Spannung der Seiten verbessern.

    4- Von diesen Moskitonetzinnenzelten halte ich gar nichts, außer du willst ohne Überzelt in einem mückenverseuchten Gebiet schlafen. Das Kondenswasser wird von Moskitonetz nicht aufgehalten, Luft kommt durch deine Seitenwand im AZ nicht durch und das Gewicht von IZ-Stoff und Moskitonetz ist etwa gleich. Ich würde mir überlegen, entweder ein Tarp ohne festen Boden (dementsprechend nicht Mücken-sicher), oder ein Tarptent mit eingenähtem Boden und Moskionetz (änhlich wie bei www.tarptent.com) oder ein richtiges Zelt mit Innenzelt (so wie ich es mache) zu nähen. Beim Tarp mit eingehängten IZ landest du m.M. nach beim gleichen Gewicht wie bei einem Zelt, bist also schwerer als ein Tarptent, ohne den Hauptvorteil eines Zeltes (das das IZ runtertropfendes Kondenswasser abfängt) zu haben.
    Geändert von wulxc (25.01.2008 um 10:49 Uhr) Grund: Ein Tab zuviel

  5. Lebt im Forum
    Avatar von barleybreeder
    Dabei seit
    10.07.2005
    Ort
    ...im Isarwinkel
    Beiträge
    5.681

    #5
    Hallo wulx,

    danke, auf der Seite von Integral Design war ich noch nicht.

    Zu 1.
    Zur Belüftung. Bei Schönwetter würde ich das Trekkingstöcke einfach etwas verlängern (nur vorne oder beide), dann reicht das Dach nicht ganz zum Boden. In der vorderen Spitze wollte ich so eine Art Lüfter wie bei den GoLite Sheltern unterbringen. Auf jeden Fall regensicher.
    Hinten könnte man denselben Lüfter einbauen Nur weiß ich nicht ob das nötig ist. Beim Tarptent ohne IZ reicht es vielleicht auch die hinteren Heringe enger zu setzen. Dann kommt die Abside, wenn man sie straff spannt, etwas nach oben.

    Zu 2.
    So ein 3er Reißer fällt sicher kaum ins Gewicht, und ich habe die Sicherheit das es hält und nichts reinkommt.

    Zu 3.
    Das mit dem CAT Schnitt lasse ich erst mal. Ich denke ich bekomme das auch so straff. Wichtig ist das die Firstnaht mit dem Webfaden parrallel läuft, dann kann sich das Gewebe kaum dehnen.

    Zu 4.
    Mit dem Design AZ pur, AZ + IZ, AZ mit angenähtem Boden war ich auch schon am Grübeln. Am besten hat mir bis jetzt wirklich die Version von tarptent.com gefallen.
    Da bin ich echt am Überlegen ob ich es so mache.
    Ist schon das sinnvollste.

    Ich werde mich vermutlich an 2 Anleitungen von http://www.backpacking.net/makegear.html halten. Bens Tarptent und Jones Tent II kommen dem recht nah was ich mir vorstelle.

    Schönen Dank für deine Anregungen!
    Geändert von barleybreeder (25.01.2008 um 12:55 Uhr)

  6. Dauerbesucher

    Dabei seit
    09.02.2005
    Ort
    Luzern
    Beiträge
    581

    #6
    Zitat Zitat von barleybreeder Beitrag anzeigen
    Zu 2.
    So ein 3er Reißer fällt sicher kaum ins Gewicht, und ich habe die Sicherheit das es hält und nichts reinkommt.
    Salve!

    Wenn schon leicht, dann aber richtig! Ich habe sowohl ein Tarptent (Cloudburst2) als auch ein Silshelter. Das Tarptent hat lediglich einen Streifen Velcro, das hielt auch bei heftigen Gewittern in den französische Bergen dicht. Einziger Nachteil ist vielleicht, dass das Öffnen und Schliessen etwas umständlicher ist, mehr muss aber nicht sein. Das Silshelter hat gar keinen Verschluss - dort genügt in den allermeisten Fällen das überlappende Fixieren der "Flügel" - und schon ist dicht...

    Grüsse aus dem Süden


    Marc

  7. Erfahren
    Avatar von benedikt j.
    Dabei seit
    25.02.2004
    Ort
    Mühldorf a. Inn
    Beiträge
    286

    #7
    Da ich selbst am Überlegen bin, ob ich mich an's Tarptent wagen soll (wäre erster Versuch in Bezug auf MYOG) bin ich sehr gespannt, wie sich dein Tarptent weiter entwickelt, barleybreeder. Insbesondere im Bezug auf Nutzbarkeit in der 4. Jahreszeit.
    Nichts, was sich auf dieser Welt zu haben lohnt, ist umsonst.

  8. Lebt im Forum
    Avatar von barleybreeder
    Dabei seit
    10.07.2005
    Ort
    ...im Isarwinkel
    Beiträge
    5.681

    #8
    @ beneditk j.

    Ich habe den Schnitt nochmal verändert wie man sieht. Über wulx letztes Argument bin ich schon seit Wochen am Grübeln.

    Ich kann mich nicht richtig für ein Design entscheiden.
    - Tarptent a la tarptent.com mit angenähtem Boden? Klingt zwar interessant, ist aber sicher am kompliziertesten zu nähen.
    - Tarptent mit IZ aus Moskitonetztstoff. Vorteil variabel nutzbar, mit besagten Nachteilen von Wulx.
    - Tarptent mit normalem IZ aus IZ Stoff.
    Wie ich gerade sehe ist der IZ Stoff bei Extremtextil sogar noch leichter (36g/qm) als der sehr dicht Moskitonetzstoff (40g/qm). Ich glaube das macht meine Entscheidung leichter.
    Vielleicht nähe ich doch ein normales einhängbares IZ das ich im Sommer bei trockenem Wetter eventuell weglassen kann.

    Vieleicht schnede ich am Woende schon mal die Teile aus, wenn ich ein vernünftiges Schnittmuster übertragen bekomme.

  9. Lebt im Forum
    Avatar von barleybreeder
    Dabei seit
    10.07.2005
    Ort
    ...im Isarwinkel
    Beiträge
    5.681

    #9
    So, die Teile Für das AZ sind ausgeschnitten.
    Ich habe es jetzt so gemacht, das ich 2 Breiten Papierttischdecke auf unseren Kellerboden aus Granit mit Kreppband festgeklebt habe. Darauf die Schnitte angezeichnet. Das leichte Silnylon von Extremtextil ist so durchscheinend das ich den Stoff nur drauflegen und die Linien übertragen musste. Ging eigentlich sehr gut. Das rutschige ist etwas nervig. Mit genügengd Gewichten Beschwert (Laminatpackung) gings. Angezeichnet mit Edding und ausgeschnitten.

    Die restlichen Sachen für IZ und Kleinkram sind auch eingetroffen.

    Nur noch mal ne Frage an die Experten. Der Stoff für den Boden ist auf einer Seite beschichtet. Was ist bei dem Stoff oben, was unten? Die Beschichtung Richtung IZ?

    Mal sehen wanns weitergeht.

  10. Erfahren

    Dabei seit
    27.07.2007
    Ort
    Dortmund
    Beiträge
    346

    #10
    Bei mir ist die Beschichtung beim Boden innen (also oben), war bei den gekauften Zelten auch so. Ist auch sinnvoll, weil der Abrieb an der Unterseite des Zeltbodens höher sein und die Beschichtung weniger stabil als das Gewebe sein sollte.

    Wie sieht es denn nu aus?

  11. Alter Hase
    Avatar von Snuffy
    Dabei seit
    15.07.2003
    Ort
    Regensburg
    Beiträge
    2.838

    #11
    Jo eigentlich macht man es so. Habe es bei mir bisher (und sicher auch zukünftig) immer andersrum genutzt.

    Grund:
    1. Ich finde es deutlich schöner wenn im Zelt die Webstruktur zu sehen ist, statt der gummierten Seite.
    2. Sollte der Stoff somit weniger Wasser aufnehmen da es nasse Boden nur Kontakt zur PU-Schicht.
    3. Ich benutze meine Sachen gar nicht oft genug um die abnutzen zu können. Oder ich mach zu schnell neue


    Snuffy
    Gibt Dir dat Leben eenen Knuff,
    dann weene keene Träne.
    Lach Dir'n Ast, und setz' Dir druff,
    und baum'le mit die Beene.



  12. Lebt im Forum
    Avatar von barleybreeder
    Dabei seit
    10.07.2005
    Ort
    ...im Isarwinkel
    Beiträge
    5.681

    #12
    Zitat Zitat von wulxc Beitrag anzeigen

    Wie sieht es denn nu aus?
    Zum Nähen komme ich erst nächste Woche, weil ich Muttis gute Nähmaschine nicht in Leipzsch habe.

    Ich mache jetzt definitiv ein Tarptent AZ und ein optionales einhängbares IZ. Der Stoff ist nicht schwerer als Moskitonetzstoff, also nehme ich normalen IZ Stoff. Ich hoffe das ich mit allem unter der 1 Kilo Marke bleibe. Der AZ Stoff wiegt jetzt ohne alles ca. 350g.

    Die Stoffe fürs AZ sind schon zugeschnitten mit 2 cm Zugabe.

    In der Zwischenzeit bediene ich mich im Forum für die Lösung all meiner möglichen Problemchen.

  13. Dauerbesucher

    Dabei seit
    04.01.2006
    Beiträge
    635

    #13
    Gibt es eigentlich keine Moskitonetzstoffe die leichter sind als IZ Stoff oder sind die dann nur nicht wasserabweisend?

  14. Lebt im Forum
    Avatar von barleybreeder
    Dabei seit
    10.07.2005
    Ort
    ...im Isarwinkel
    Beiträge
    5.681

    #14
    Zitat Zitat von Isildur Beitrag anzeigen
    Gibt es eigentlich keine Moskitonetzstoffe die leichter sind als IZ Stoff oder sind die dann nur nicht wasserabweisend?
    Mit Sicherheit gibt es auch leichtere. Ich hätte eventuell noch sagen sollen welche Stoffe ich verwende.
    IZ Stoff, Moskitonetz
    Die leichteren Moskitonetzstoffe errreicht man durch weniger Maschen pro qcm haben.
    darin sehe ich 2 Probleme. Erstens ist das Gewebe nicht so stabil (lässt sich eventuell schlechter nähen, Dauerhaltbarkeit?), und es ist nicht für alle Viecher dicht. In unseren Breiten aber sicher kein Problem. Die Midges kommen bei 24 Maschen aber bestimmt durch.

    Durch das Kondenswasserproblem was weiter oben von Wulxc angesprochen wurde, habe ich mich jetzt doch für ein IZ ohne Moskitonetz entschlossen. Ich baue nur in die senkrechten entsprechende Lüftungen ein.

  15. Alter Hase
    Avatar von Snuffy
    Dabei seit
    15.07.2003
    Ort
    Regensburg
    Beiträge
    2.838

    #15
    Zitat Zitat von barleybreeder Beitrag anzeigen
    Die leichteren Moskitonetzstoffe errreicht man durch weniger Maschen pro qcm haben.

    Das stimmt so nicht ganz.
    Nano see-um wiegt 0.7oz/sqyr. Ist somit leichter als die gewöhnlichen Innenzeltstoffe, dabei aber sehr dicht.

    Wobei ich die Frage von Islidur nicht verstehe.

    Edit:
    Wobei selbst weitmaschige Gaze Luftbewegung schon sehr stark bremst und somit Kondensation begünstigt. Bei Nano see-um oder Innenzeltstoffen ist es natürlich noch deutlich stärker


    Snuffy
    Gibt Dir dat Leben eenen Knuff,
    dann weene keene Träne.
    Lach Dir'n Ast, und setz' Dir druff,
    und baum'le mit die Beene.



  16. Lebt im Forum
    Avatar von barleybreeder
    Dabei seit
    10.07.2005
    Ort
    ...im Isarwinkel
    Beiträge
    5.681

    #16
    Zitat Zitat von Snuffy Beitrag anzeigen
    Das stimmt so nicht ganz.
    Nano see-um wiegt 0.7oz/sqyr. Ist somit leichter als die gewöhnlichen Innenzeltstoffe, dabei aber sehr dicht.
    Nur leider gibts den nicht beim Martin.
    Und der den es gibt ist doch relativ schwer mit 40g pro qm. (Wobei ich das doch noch mal nachwiegen werde!)

  17. Erfahren
    Avatar von Outdoorhenk
    Dabei seit
    26.09.2007
    Ort
    Flensburg
    Beiträge
    100

    #17
    Mit Google Sketch Up habe ich schon mal ein Modell gebastelt
    Vielen Dank Barleybreeder . Nach so einem Programm habe Ich schon lange gesucht und dann auch noch kostlenlos.

    Ich wünsche Dir viel Erfolg mit dem Tarptent.

  18. Lebt im Forum
    Avatar von barleybreeder
    Dabei seit
    10.07.2005
    Ort
    ...im Isarwinkel
    Beiträge
    5.681

    Upps - Stoffgewicht!

    #18
    Ich habe gerade noch mal das Gewicht der Stoffe nachgewogen
    Moskitonetzstoff passt , ca, 40g/qm

    Bis hier hin alles gut. Aber jetzt.
    Zeltboden passt nicht 125g/qm -> angegeben mit 90g/qm
    Innenzeltstoff passt auch nicht 55g/qm -> angegeben mit 36g/qm

    Schöner Mist! Kommt ja doch janz schön was zusammen, hätte ich nicht gedacht das die Angaben so daneben liegen. Ich hätte vielleicht mit 10% gerechnet.
    Was sagt ihr dazu?

  19. Alter Hase
    Avatar von Christine M
    Dabei seit
    20.12.2004
    Ort
    Frankfurt a. M.
    Beiträge
    2.855

    #19
    Möglicherweise ist das geringere Gewicht ohne Beschichtung/Imprägnierung? Wobei das beim Innenzeltstoff doch nicht so viel ausmachen dürfte.

    Christine

  20. Alter Hase
    Avatar von Snuffy
    Dabei seit
    15.07.2003
    Ort
    Regensburg
    Beiträge
    2.838

    #20
    Hmm würd ich einfach mal den Martin fragen, der muss es ja am besten wissen. Manchmal wird ja auch das Gewicht des laufenden Meters/yard angegeben. Was wenig Sinn macht, da der Stoff sicher nicht schmaler 1m ist.
    Wie groß war die Testmenge?
    Wenn es nur ein Schnipsel war der 5 Gramm wiegt und man dann hochrechnet, die Waage aber gar nicht für so eine Messung geeignet ist..... womit ich dir aber nicht unterstellen möchte dass...


    Snuffy
    Gibt Dir dat Leben eenen Knuff,
    dann weene keene Träne.
    Lach Dir'n Ast, und setz' Dir druff,
    und baum'le mit die Beene.



Seite 1 von 6 123 ... LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)