Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 53
  1. Hobbycamper Lebt im Forum

    Dabei seit
    20.03.2002
    Ort
    Schwedt/Oder
    Beiträge
    5.665

    WZBZ - Der MYOG-Wettbewerb! Einsendeschluss 31.03.2008

    #1


    Lange dunkle Winterabende, nass-kaltes Wetter - der deutsche Winter ist die ideale Zeit zum tüfteln und basteln und darum gibt es bei uns nun, passend zur Jahreszeit, einen neuen Wettbewerb.

    Worum geht es
    Nachdem hier immer mal wieder interessante Selbstbauprojekte vorgestellt werden, wollen wir Eure Kreativität mit diesem Wettbewerb ein bisschen fördern.

    Eigentlich ist es ganz einfach: Mit einem Budget von max. 40€ gilt es ein besonders praktisches, originelles oder sonstwie geartetes "Ding" zu fertigen, das weitestgehend etwas mit Outdoor zu tun hat. Dabei sollten weder absolut exotische Werkzeuge (man nehme eine handelsübliche 3-D-CNC-Fräse...) noch Beziehungen ausgenutzt werden, die einen sehr sehr billig an irgendwelche High-End-Werkstoffe kommen lassen. Das Projekt sollte mit einer Bauanleitung und Fotos bis zum 30.04. hier vorgestellt werden (ein entsprechendes Unterforum wird noch erstellt). Anschließend können dann die User 2 Wochen abstimmen, welches Projekt ihnen am Besten gefällt. Modifikationen bestehender Ausrüstungsgegenstände sind natürlich auch ok.

    Ein paar spontane Ideen, die uns so gekommen sind:
    Dosenkocher, Windschutz für Kocher, Überhandschuhe, Schneesäge, Biwaksack, VBL, Windshirt, Heringe, Snowflaps etc., gibt aber sicherlich noch viel mehr!

    Damit sich das Ganze (neben dem Spass an der Sache ansich) auch lohnt, gibt es natürlich auch was zu gewinnen:

    Die Preise
    1. Preis = 1x Hobokocher von Künzi
    2. Preis = Outdoorkompass Südnorwegen / Thomas Kettler Verlag
    3. Preis = Blockhüttentagebuch / Conrad Stein Verlag


    Viel Spass!
    Geändert von david0815 (15.04.2008 um 11:30 Uhr)

  2. Poldi
    Gast

    #2
    Cool! Jetz muss aber das Gehirnschmalz brutzeln!

  3. Fuchs
    Avatar von Der Waldläufer
    Dabei seit
    11.02.2005
    Ort
    87727 Babenhausen
    Beiträge
    1.996

    #3
    Gelten auch Modifikationen bestehender Ausrüstungsgegenstände?

    Wenn ja, meld ich meinen Vaude Mark II Light Umbau an.
    I knew with a sinking heart that we were going to talk equipment. I could just see it coming. I hate talking equipment. "So what made you buy a Gregory pack?" he said. "Well, I thought it would be easier than carrying everything in my arms."

  4. Hobbycamper Lebt im Forum

    Dabei seit
    20.03.2002
    Ort
    Schwedt/Oder
    Beiträge
    5.665

    #4
    Ja, ich denke Modifikationen sind auch ok - um so genereller sie sich anwenden lassen, desto mehr Stimmen bekommt man natürlich
    Habs oben editiert.

    Gerade Snowflaps etc. sind doch für recht viele interessant, da dort die Auswahl an Zelten doch etwas eingeschränkt ist.

  5. Lebt im Forum
    Avatar von barleybreeder
    Dabei seit
    10.07.2005
    Ort
    ...im Isarwinkel
    Beiträge
    5.678

    #5
    Zitat Zitat von Der Waldläufer Beitrag anzeigen
    Gelten auch Modifikationen bestehender Ausrüstungsgegenstände?
    Hättet Ihr das nicht eher sagen können?

    Oder Kann ich auch rückwirkend das ganze alte Zeug rauskramen was ich in den letzten Wochen gepostet habe?

    Das meiste ist nämlich bei mir schon gelaufen.

  6. Hobbycamper Lebt im Forum

    Dabei seit
    20.03.2002
    Ort
    Schwedt/Oder
    Beiträge
    5.665

    #6
    Du kannst natürlich auch schon fertige Projekte vorstellen - es sollte halt nur vernünftig dokumentiert sein, damit ein Nachbau möglich ist.

  7. Lebt im Forum
    Avatar von barleybreeder
    Dabei seit
    10.07.2005
    Ort
    ...im Isarwinkel
    Beiträge
    5.678

    Kameratasche + Kirst Aid Kit

    #7
    Gut dann fange ich mal an!

    Auf der Suche nach einer passenden Kameratasche musste ich feststellen das die käuflich erwerbbaren zu teuer und für meinen Zweck unpassend sind.
    Ich wollte eine Tasche für meine Sony DSC-W5, wasserdicht mit schnellem Zugriff während der Tour ohne dauernd im Rucksack zu kramen.

    Also die Überreste der LKW Plane von meinem Bootprojekt rausgekramt.
    Am Ende sind 2 Taschen rausgekommen. Eine für die Kamera und noch eine für den Erste Hilfe Verbandkram.

    Aus einem rechteckigen Stück ca. (35*35Cm) zuerst eine Röhre geklebt. Unten zugeklebt. Klettstreifen auf runde Planenflicken aufgenäht und diese danach aufgeklebt. Die Fototasche noch mit nem Stück alter Isomatte ausgesteift.

    Geklebt wurde mit Pattex transparent - Aceton Mischung (1:1).
    3 mal auf beied Klebestellen aufgetragen, gut trocknen lassen, zusammenpressen. Vor dem Zusammenpressen die Klebestellen mit der Heißluftpuste oder dem Fön auf Temperatur bringen. So das man sie gerade noch anfassen kann. Dadurch wird der Kleber schön weich und verbindet sich besser.
    Stellen die keinen Kleber abbekommen sollen, kann man gut mit Krepp abkleben.

    Der Rand zum Einschlagen wurde mit schmalen Streifen durch einkleben verstärkt
    Kosten so was um die 5 Euro.

    Das Teil wird in den linken Hüftgurt eingeschleift.

    Und - Ja das Ding soll so schief dran hängen, um mit der rechten Hand besser hineingreifen zu können.

    Mittlerweile haben sich die Taschen 1A in der Sächsischen Schweiz und auf Island bewährt.

    Wenn jemand Bock darauf hat, ich hätte noch ein paar aureichende Stücken Plane in schwarz oder rot gegen Versandkosten anzubieten.


    Geändert von barleybreeder (24.01.2008 um 08:05 Uhr)

  8. Lebt im Forum
    Avatar von barleybreeder
    Dabei seit
    10.07.2005
    Ort
    ...im Isarwinkel
    Beiträge
    5.678

    Schneesäge

    #8
    In Vorfreude auf die kommende Wintertour!
    Man nehme stabiles Alublech (500*50*3)
    + Ständerbohrmaschine
    + scharfe Bohrer (10er, 5er)
    + Stahlsäge
    + Bandschleifer
    + Multiplex
    + einen halben Tag Arbeit.

    - Bohrlöcher auf dem Blech markieren. Zum Rand 6 mm im Abstand von 1,5cm. - Ankörnen, um ein Wandern des Bohrers zu verhindern. Die Löcher kann man nicht gleich bis über den Rand bohren, sonst verhakt sich unweigerlich der Bohrer. Zuerst mit dünnem Bohrer vorbohren, danach erweitern mit dem 10er. Mit einer Metallsäge die Löcher geöffnet und mit einer feinen Feile nachgearbeitet.
    - Die Zähne zu verschränken muss wohl nicht sein, schadet aber auch nicht.
    - Den Griff aus Resten von Multiplex herstellen. Es reicht sicher aber auch ihn einfach mit genügend Lagen Tape zu wickeln.
    - Die grobe Formgebung macht man am besten mit der Säge, die Feinarbeiten mit der Feile oder wenns schnell gehen soll mit dem Bandschleifer.

    Tests schließen sich leider in Ermangelung kompakter Schneeflächen zur Zeit aus, werden aber hoffentlich diesen Winter auf der Hardangervidda nachgeholt. Dann kann ich nochmal berichten ob sich der halbe Tag Arbeit gelohnt hat!

    Kosten - keine Ahnung. Waren Reste. Bei Neukauf so etwa 8 Euro für das Alu.



  9. Lebt im Forum
    Avatar von barleybreeder
    Dabei seit
    10.07.2005
    Ort
    ...im Isarwinkel
    Beiträge
    5.678

    Überhandschuhe

    #9
    Ich hoffe ich werde nicht disqualifiziert.

    Die Handschuhe sind nun endgültig fertig, auch mit eingenähtem Innenfutter und kommen mit auf die diesjährige Wintertour nach Norwegen.

    Gefertigt streng nach der Anleitung von Extremtextil (Controled Exposure). Die Anleitung für die Innenliner (Skalhandske Nr.1) stammt von der schwed. Website http://www.andersj.se/

    Material:
    Grifffläche: Cordura 500den
    Handrücken Polyester beschichtet atmungsaktiv
    Futter: Microfleece
    dazu noch 15mm Gurtband, Leiterschnallen, Tankas, 3mm Gummikordel
    als Garn diente das 80er Polyestergarn von Extremtextil

    Preis des ganzen. Mit 0,5 Meter Cordura, 1 Meter Polyester, 1 Meter Fleece plus diversen Kleinkram landet man bei ca. 35 Euro.
    Aus dem Stoff bekommt man dabei aber locker 3 Paar Handschuhe!


    Nachdem ich nun Größe M und XL gefertigt habe würde mir wahrscheinlich Größe L am besten passen. Die Armstulpen habe ich noch gekürzt. Danach den Liner reingesteckt, und den Saum so umgenäht das noch eine Kordel eingezogen werden kann.
    Der Tanka ist mit einem Bändchen am Saum befestigt um auch eine Einhandbedienung zu ermöglichen.

    Mit den Wollfäustlingen von Vaude und dünnen Unterziehhandschuhen von Odlo wirds jetzt hoffentlich nicht zu kalt für den norwegischen Winter.

    Das Teil lässt sich an einigen Stellen etwas kompliziert nähen, da eine gebogene Form am Daumen und bei der gebogenen Handfläche vorgegeben wird. Der Stoff wird dort mit Zugabe verarbeitet. Man muss die Übersicht über die Ganze naht behalten, nicht das zum Schluss das eine Stoffteil zu Ende ist.
    Nach 2 Paaren hat man den Dreh aber raus.



    Geändert von barleybreeder (24.01.2008 um 14:00 Uhr)

  10. Dauerbesucher
    Avatar von Buschtrommler
    Dabei seit
    06.12.2003
    Ort
    Schwarzwald bzw. Tübingen
    Beiträge
    663

    #10
    *gierig guck* könntet ihr netterweise die ganzen tollen anleitungen auch dem wiki zugute kommen lassen und da in MYOG einsortieren? wäre echt cool...
    viele grüße,
    buschtrommler
    http://reisefieberseite.heim.at/Reisen/ - Reisen eines Verrückten ;-)

  11. Anfänger im Forum

    Dabei seit
    27.10.2006
    Ort
    Siegen
    Beiträge
    21

    #11
    OT: Ich möchte ja nicht meckern, aber "Winter Zeit Bastel Zeit" tut richtig weh in den Augen! "Winterzeit, Bastelzeit" oder meinetwegen auch "Winterzeit - Bastelzeit" würden div. Deppenleerzeichen vermeiden...

    Daumen hoch für diese Aktion!
    Signatur:
    Dies ist ein Text, der an jeden Beitrag von dir angehängt werden kann. Es besteht eine Limit von 255 Buchstaben.

  12. #12
    Gute Aktion! Barleybreeders Projekte sehen auch schon mal gut aus! Meine Stadtschlampe und mein Rad-/Schlafsackhangar sprengen nur leider das Budget
    Bin mal gespannt, was der Rest des Forums noch so entwickelt.
    Wandern auf Ísland?
    ICE-SAR: Ekki týnast!

  13. Alter Hase

    Dabei seit
    10.12.2003
    Beiträge
    4.353

    #13
    Meine Stadtschlampe
    Rofl, meinst du mich ?
    Biste wieder im Land?

  14. #14
    Zitat Zitat von Vivalranger Beitrag anzeigen
    Rofl, meinst du mich?
    Biste wieder im Land?
    OT: Höhö, nee ich meine das neue Rad, was ich grade aufbaue.
    Jawoll ja, bin wieder hier! Mit Unmengen totem Fisch und Viech
    Wandern auf Ísland?
    ICE-SAR: Ekki týnast!

  15. Lebt im Forum
    Avatar von barleybreeder
    Dabei seit
    10.07.2005
    Ort
    ...im Isarwinkel
    Beiträge
    5.678

    Pimp my Vaude Mark II Ligth!

    #15
    Wenn keiner mehr will (kann) komm ich noch mal!

    Ebenfalls in Vorbereitung meiner Wintertour habe ich nach Vorlage vom Waldläufer mein Mark II IZ winddicht gemacht.

    Alle Materialien gibts bei extremtextil.
    Verwendet habe ich für 2 Türen
    1 Meter Ripstop-Nylon, imprägniert, Innenzelt, 36g/qm (viel zu viel )
    2,4 Meter YKK 3C Reißverschluß Meterware
    4 YKK 3C Schieber einseitig fest
    0,5 Meter Dyneema/Polyester-Kordel, 16fach, 2mm
    2 Tanka, oval, ohne Feder, einfach

    Alles zusammen kostet ca. 18 Euro.

    -Zuerst habe ich mir aus Papier eine Schablone in der Form des Moskitonetzstoffes geschnitten.
    - Anhand der Schablone 2 halbrunde Stoffteile ausgeschnitten. Unten habe ich erst mal viel Zugabe gelassen um später flexibel beim Zuschnitt zu sein.
    - Dann den Reißverschluss (1,2 Meter) an das halbrunde Stoffteil genäht. Am besten mit Stecknadeln fixieren und einen Saum stecken. Geht sehr sauber.
    (Sehr hilfreich macht sich in so einen Fall ein spezieller Reißverschlussfuß. Den habe ich mittlerweile echt lieben gelernt, weil man damit sehr dicht und sauber an den Zähnen entlangnähen kann.)
    - Dann das Ganze mit der anderen Reißerseite am Zelt feststecken und nähen.
    - Damit der Reißer unten einen Abschluss hat, einfach nach hinten umschlagen und festnähen.
    - Zum Schluss den Stoff unten abschneiden, 2 mal zum Saum falten und an das Zelt mit 2 Nähten annähen.
    - In der Mitte noch eine Stoffhalterung aus einer genähten Schlaufe und der Dynemakordel mit einnähen. -> Fertig






  16. Alter Hase
    Avatar von SwissFlint
    Dabei seit
    31.07.2007
    Ort
    Mittelschweiz
    Beiträge
    3.476

    Winterstiefelchen

    #16
    na ja.. ich weiss nicht so recht.. sprengt vermutlich leicht den Rahmen der Finanzen...

    Pro Lederstück (ganzes Tier) und pro Leder für Sohlen und dann noch der Filz innen.. ist es viel Geld.. aber ich hab ja nicht alles verbraucht.. könnte also gerade hinhauen...

    Die Reissverschlüsse waren alt - irgendwann mal für ein Projekt gekauft...

    Anleitung zum selber Schuhe machen (ich hab ca. 8 Paar gemacht):
    http://www.marywalesloomis.com/

    Zurück von Weltreise! http://ramblingrose.ch/

  17. Erfahren
    Avatar von ThomasMerten
    Dabei seit
    24.11.2004
    Ort
    Ganz dicht anne Elbe
    Beiträge
    265

    Die kleinste Stirnlampe der Welt

    #17
    Ich will auch mitspiel'n



    Eine Bauanleitung ergibt sich aus dem Foto, so einen Saugnapf kann man überall entwenden (Outdoor Wäscheleine, Antenne usw.)

    Grüße,

    Thomas
    Ich brauche kein Popkorn mehr ...

  18. Lebt im Forum
    Avatar von barleybreeder
    Dabei seit
    10.07.2005
    Ort
    ...im Isarwinkel
    Beiträge
    5.678

    #18
    OT: Wie lange hält das? Bis zum nächsten Stirnrunzeln? Dagegen hilft dann Botox!
    Geändert von barleybreeder (14.02.2008 um 12:07 Uhr)

  19. Fuchs

    Dabei seit
    07.09.2003
    Beiträge
    1.865

    #19
    OT: Mit Botox liegt er aber über 40 Euro - ausgeschieden

    Gruß Felö

  20. Erfahren
    Avatar von benedikt j.
    Dabei seit
    25.02.2004
    Ort
    Mühldorf a. Inn
    Beiträge
    286

    #20
    Zitat Zitat von felö Beitrag anzeigen
    OT: Mit Botox liegt er aber über 40 Euro - ausgeschieden

    Gruß Felö
    OT: Vlt. gehört ja das Botox ebenfalls in die MYOG-Kategorie
    Nichts, was sich auf dieser Welt zu haben lohnt, ist umsonst.

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)