Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 23
  1. Jaerven
    Gast

    Das Forenzelt im Wintereinsatz

    #1


    Das als Appetizer.
    Die Bilder sind in einer Diashow zu sehen unter http://cc-30.com/forenzelt/index.htm
    um die Ladezeiten hier zu entspannen.
    Zum Zelt- wir werden warten bis die anderen mit ihren Tests fertig sind um die Tests nicht zu beeinflussen.
    Haben eine + und - Liste erstellt, wobei das minus sich eher auf reinen Wintereinsatz bezieht, eben etwas speziell ist.
    Ansonsten wird es (in orange) der Nachfolger für das Staika beim Paddeln... die Türen, die ich in der Anzahl vorher für überflüssig hielt, sind einfach traumhaft.
    (ach ja- die eine Testnacht hatte -25 Grad)

    Peter
    Geändert von Jaerven (19.12.2007 um 10:03 Uhr)

  2. Fuchs
    Avatar von KuchenKabel
    Dabei seit
    30.01.2006
    Ort
    Frankfurt am Main
    Beiträge
    1.113

    #2
    Oh yeah, schöne Detailaufnahmen der Lüfter. Macht auch im Schnee eine gute Figur. Bin gespannt auf eure Liste.
    ,,Man wäre kein guter Anarchist, wenn man auf Grundsätzen beharren würde!'' - Eva Demski

  3. Poldi
    Gast

    #3
    Jup, sieht ganz gut aus. Dass das material oben bei Kälte/Nässe einfällt ist wahrscheinlich durch die Stangengeometrie unvermeidbar, oder?

  4. Lebt im Forum
    Avatar von barleybreeder
    Dabei seit
    10.07.2005
    Ort
    ...im Isarwinkel
    Beiträge
    5.678

    #4
    Macht eine super Figur!

    Schade das ich mir dieses Jahr schon ein Zelt gekauft habe.
    Aber man kann ja mal träumen.

    Wie kompliziert gestaltet sich der Aufbau durch die vielen Gestängekanäle?
    Sieht so aus als würde das eine ziemliche Fummelei.

  5. Erfahren

    Dabei seit
    26.10.2005
    Ort
    Dortmund
    Beiträge
    119

    #5
    Zitat Zitat von barleybreeder Beitrag anzeigen
    Schade das ich mir dieses Jahr schon ein Zelt gekauft habe.
    2008 hast du dir noch keins gekauft

  6. Jaerven
    Gast

    #6
    Das zusammenfallen bei Kälte ist vernachlässigbar. Natürlich wird SInylon etwas "Papierig" bei -20 Grad.
    Das Einfädeln in die Kanäle ist fummeliger, geht aber.
    Das kommt dann alles in der Testliste.


    Peter

  7. Erfahren

    Dabei seit
    26.10.2005
    Ort
    Dortmund
    Beiträge
    119

    #7
    Bin begeistert von deinen Bildern.


    Martin

  8. #8
    Nette Bilder ... dann bin ich mal auf den Bericht gespannt.
    JanBo Photography - janbophotography.com

  9. Fuchs
    Avatar von Fernwanderer
    Dabei seit
    11.12.2003
    Ort
    Witten
    Beiträge
    2.107

    #9
    Auf den letzten Bildern ist aber eine wirklich üble Delle zu erkennen. Würde da Regen ablaufen? So wie es aussieht nicht.

    Fernwanderer
    In der Ruhe liegt die Kraft

  10. Jaerven
    Gast

    #10
    Die Delle sieht schlimmer aus als sie ist.
    Da hängen einige "Gramm" Eis von der Atemluft am Innen- und am Aussenzelt.
    Ich weiss nicht wieviel das bei 2 Personen in 14 Stunden ist, aber das wirkt sich aus.
    Dazu die Veränderung des Materials bei unter -20 Grad, wenn Du das frisch aufgestellte Zelt siehst ist das anders, ebenso wäre das auch bei nicht- Winter- Touren denke ich.


    Hier im Profil.
    Die Delle sieht auch durch den Aufnahmewinkel schlimmer aus als sie ist.
    Hab sie jedenfalls nicht als "Delle" in Erinnerung.
    Geändert von Jaerven (19.12.2007 um 11:44 Uhr)

  11. Fuchs
    Avatar von Fernwanderer
    Dabei seit
    11.12.2003
    Ort
    Witten
    Beiträge
    2.107

    #11
    Es wäre aber sicher keine schlechte Idee das Zelt daraufhin zu prüfen und es mal mit dem Gartenschlauch sachte einzuweichen.

    Fernwanderer
    In der Ruhe liegt die Kraft

  12. Jaerven
    Gast

    #12
    Es wird ja wohl noch weitere Tests geben die darüber berichten können.
    So wie es hier friert weiche ich momentan kein Zelt ein
    Ausserdem ist es ja wieder in Dland. Leider.

    Peter

  13. Fuchs
    Avatar von Fernwanderer
    Dabei seit
    11.12.2003
    Ort
    Witten
    Beiträge
    2.107

    #13
    Zitat Zitat von Järven Beitrag anzeigen
    Es wird ja wohl noch weitere Tests geben die darüber berichten können.
    So wie es hier friert weiche ich momentan kein Zelt ein
    Einweichen ginge z. Z. nicht mal hier in Witten. Aber wir sollten das im Hinterkopf behalten.

    Und wenn jemand das Zelt mal auf eine Waage schmeißen könnte wäre das auch nicht schlecht.

    Fernwanderer
    In der Ruhe liegt die Kraft

  14. Jaerven
    Gast

    #14
    Und wenn jemand das Zelt mal auf eine Waage schmeißen könnte wäre das auch nicht schlecht.
    Das sit relativ- noch sind da z.B. Snowflaps dran die wohl in der Endfassung wegfallen.
    Ich denke die 3,5 kg kommen hin. Und mit Vereisung waren es bestimmt 4 kg...
    Es liegt in der Grössen und Gewichtsklasse von Staika und Co.
    Was imho in Ordnung ist.
    Und ich glaube das "absolut perfekte Zelt" wird es nie geben

  15. Erfahren
    Avatar von loard
    Dabei seit
    04.01.2006
    Ort
    Innsbruck
    Beiträge
    323

    #15
    Zitat Zitat von Järven Beitrag anzeigen
    Und ich glaube das "absolut perfekte Zelt" wird es nie geben
    Och schade, und für was machen wir das Ganze hier mit dem Forumszelt dann

    nobody can stop the Muscheltiere...

  16. Jaerven
    Gast

    #16
    OT:
    Och schade, und für was machen wir das Ganze hier mit dem Forumszelt dann
    Ist eben immer so eine Sache- ists dem einen zu leicht, dem anderen zu unsicher, noch jemand nicht geodätisch genug, oder dann lieber längs liegen.
    Und wenn möglich für alle 8 Jahreszeiten der Ugguluk-Kultur.
    Aber bitte doppelt mit Silikon beschichtet und Single- malt- fest.

    Finde persönlich das Zelt, wenn es dann etwa 3 kg hat, recht gut gelungen.

  17. akonze
    Gast

    #17
    Nun wartet doch mal ab. Peter hat doch super Bilder gemacht (danke dafür!) und an denen können wir uns erstmal satt sehen, bis im Testbericht dann alle Klarheiten beseitigt werden.

    Zitat Zitat von loard Beitrag anzeigen
    Och schade, und für was machen wir das Ganze hier mit dem Forumszelt dann
    Ziel der Forenzelt Aktion war ja nicht das perfekteste, sondern wohl eher das praktikabelste Zelt. Was nützt die die ganze Perfektion, wenn das 2 Personen Zelt nacher aufgrund von Material und Ausstattung 1.000 Euro kostet? Dann ist es vielleicht perfekt, aber eine Totgeburt.

    Was ich bisher so gelesen habe und jetzt auf den Bildern gesehen habe, sieht schon sehr geil aus. Gern hätte ich noch von innen bedienbare Lüfter gesehen, aber was solls.

  18. Hobbycamper Lebt im Forum

    Dabei seit
    20.03.2002
    Ort
    Schwedt/Oder
    Beiträge
    5.665

    #18
    Was ist denn das perfekte Zelt? Das Forenzelt kann allerhöchsten versuchen ein möglichst gutes Allround-Zelt zu sein, dafür wurde es nämlich konzipiert. Leider schließt das aber Perfektion in anderen Bereichen schon fast aus, für einen Campingplatz-Daueraufenthalt möchte ich Stehhöhe, für einen Gipfelsturm minimales Gewicht + Stellfläche usw. usw.

    Für Leute, die genau ein Zelt für viele verschiedene Anwendungen suchen, ist das Forum 42 aber imo schon sehr gelungen

  19. Dauerbesucher
    Avatar von zahl
    Dabei seit
    17.09.2006
    Ort
    Potsdam
    Beiträge
    810

    #19
    Zitat Zitat von Nicht übertreiben Beitrag anzeigen
    Für Leute, die genau ein Zelt für viele verschiedene Anwendungen suchen, ist das Forum 42 aber imo schon sehr gelungen
    yep, dem ist nichts hinzuzufügen. ich bin auf die berichte gespannt. das sind tester, denen ich aufgrund ihres erscheinungsbildes aus dem forum kompetenz zuspreche und damit auch ihrem urteil vertraue. danach kommt noch der persönliche eindruck bei einem testaufbau im laden und dann könnte die zeit für einen neukauf gekommen sein.


    Editiert vom Moderator
    Schnip - diskutiert das per PN weiter

    Bei Nachfragen bitte eine PN an den Moderator senden. Dein Team der


    am besten gefällt mir die variabilität mit den 4 türen und natürlich die aufstellmöglichkeit ohne häringe, ideal für die schwedischen schären. *träum*
    Geändert von Nicht übertreiben (21.12.2007 um 07:11 Uhr)
    "Es liegt da ganz einsam am Strand, ein kleiner, dunkler Fleck, ein Nichts ohne mich, und indem ich mich gegen das Boot setze, denke ich, auch ich wäre nichts ohne Boot." Dr. Hannes Lindemann, Allein über den Ozean, 1957

  20. Jaerven
    Gast

    #20
    am besten gefällt mir die variabilität mit den 4 türen und natürlich die aufstellmöglichkeit ohne häringe, ideal für die schwedischen schären. *träum*
    YES
    Das ist ein Traum. In meiner Vorstellung auch... und wenn die schwedischen Paddler das sehen.... mach ich hier den Vertrieb für Wechsel...

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)