Seite 3 von 17 ErsteErste 1234513 ... LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 60 von 334
  1. Anfänger im Forum
    Avatar von Hauki
    Dabei seit
    30.09.2007
    Ort
    Schieder-Schwalenberg
    Beiträge
    21

    AW: Pulka Selbstbau - Tipps gesucht!

    #41
    Hallo und erstmal ein großes DANKE für die tolle Anleitung.
    Nachdem wir die letzten Male auch im Winter mit Rucksack unterwegs waren, haben wir uns nun entschlossen mal mit Pulka loszuziehen. Um erstmal ein Gefühl für die etwas andere Fortbewegung zu bekommen werden wir erstmal den Paris-Sled benutzen. Im Gespräch war auch ein CFK/AFK-Eigenbau, aber ich denke wir werden erstmal schauen ob uns son Ding überhaubt was taugt.

    Hier ein paar Fotos:

    Ausmessen und Zuschneiden des Stoffs:


    Ausmessen der Sacklänge:


    Nähen der Säcke:


    Das Pulkagestänge für 3 Schlitten:


    Drehen der Verbindungshülsen:


    Die Hülsen wurden auf die Rohrenden geschweißt:


    Befestigung der Säcke mit Aluschienen:




    3 mal Pulka mit stolzen Besitzern:


    Um ein Verrutsche des U-Bügels zu verhindern haben wir Laschen aufgeschweißt:


    Erster Test im Schnee:




    Der Bau hat eigentlich problemlos funktioniert. Die hier gepostete Anleitung ist aber auch sehr ausführlich. In 1 1/2 Wochen kanns dann los gehen.

    Grüße, Hauki

  2. AW: Pulka Selbstbau - Tipps gesucht!

    #42
    Sieht gut aus, wobei ich Bedenken bei dem Zuggestänge aus Komplett Alu hätte, ein zwei Stürze und es könnte brechen. Auf jeden Fall Reepschnur als Ersatz mitnehmen.

  3. Moderator
    Liebt das Forum
    Avatar von Becks
    Dabei seit
    11.10.2001
    Ort
    St. Gallen
    Beiträge
    14.527

    AW: Pulka Selbstbau - Tipps gesucht!

    #43
    Jap,
    Alu als Gestänge ist gefährlich. Wir hatten billige Alurohre bei uns im Einsatz, und die hielten gerade mal 1 Tag durch, dann waren sie kaputt. Damals (ist eine ewig lange Zeit her) hat dann Sal- sein Gestänge durch Carbonfaserrohre ersetzt, bestehend aus Gewehrläufen (Fehlproduktionen). Frag aber nicht, woher die stammten und wie er da dran kam.

    ALex
    After much research, consideration, and experimentation, I have decided that adulthood is nothing for me. Thank you for the opportunity.

  4. Dauerbesucher
    Avatar von mastersergeant
    Dabei seit
    16.10.2009
    Ort
    Zuhaus
    Beiträge
    531

    AW: Pulka Selbstbau - Tipps gesucht!

    #44
    Welch Maße ham eure Alurohre und welches Alu (das standard AlMgSi0,5) ?
    Habt ihr die U-Bügel selber gebogen?

    Sieht echt klasse aus. Respekt !!

  5. Lebt im Forum
    Avatar von barleybreeder
    Dabei seit
    10.07.2005
    Ort
    ...im Isarwinkel
    Beiträge
    5.678

    AW: Pulka Selbstbau - Tipps gesucht!

    #45
    Bei der Aludeichsel hätte ich auch Bedenken. Bei mir hats schon 1mm Stahlrohr abgeknickt. Jetzt sind 2 mm Rohr als Deichsel.

  6. Anfänger im Forum
    Avatar von Hauki
    Dabei seit
    30.09.2007
    Ort
    Schieder-Schwalenberg
    Beiträge
    21

    AW: Pulka Selbstbau - Tipps gesucht!

    #46
    Mhh, dass hört sich ja eher weniger gut an.
    Wir haben in der Tat AlMgSi 0,5 verwendet. Das Rohr hat Durchmesser 15x1,5. Den U-Bügel haben wir gewalzt nicht gebogen. Rein Subjektiv hätte ich das Gestänge als ok eingestuft. Die Hauptlast wird ja durch das innenliegende Stahlseil aufgenommen. Das Gestänge soll doch eigentlich nur das Auflaufen des Schlittens verhindern, oder nicht?
    Querkraft und Biegung könnten doch eigentlich nur beim Fahren quer zum Hang auftreten.

    Danke für alle Anregungen und Verbesserungsvorschläge.

    Hauki

  7. shorst
    Gast

    AW: Pulka Selbstbau - Tipps gesucht!

    #47
    Querkraft und Biegung könnten doch eigentlich nur beim Fahren quer zum Hang auftreten.
    Genau das ist das Problem, wenn du nen Hang querst, oder ne Abfahrt nicht im Schuß nehmen willst, wirken jedesmal ziemliche Querkräfte, sind ja teils 30-40 kg die da zerren.
    Beim Paris wird das so nicht so vorkommen, aufgrund weniger Seitenhaltes, aber meine Fjellpulken macht auch mal ne Rolle zur Seite wenn in ner Abfahrt die Querneigung groß genug ist und sie hoch genug gepackt.
    Du kannst Dir vorstellen wie gut das dem Gestänge tut, wenns auf einmal verdreht ist.
    Der Paris wird eher immer hangabwärts rutschen, was trotzdem das Gestänge sehr belastet.
    Ich würde auch die Schiebebelastung beim Bergabfahren nicht unterschätzen, wenn dann noch nen Sturz dazu kommt, kommt das Alu sicherlich an die Grenze.

  8. Erfahren
    Avatar von Finnwal
    Dabei seit
    13.03.2010
    Ort
    Nähe Bautzen (kurz vor Warschau ;-) )
    Beiträge
    254

    AW: Pulka Selbstbau - Tipps gesucht!

    #48
    Aber ich denke mal, wenn der MYOG-Paris der Fjellpulken nacheifert, ist auch das Stahlrohr im Eimer... Was nimmt Fjällpulken als Gestänge?
    Matze

  9. shorst
    Gast

    AW: Pulka Selbstbau - Tipps gesucht!

    #49
    Glasfiber, das ist halt in Maßen flexibel.
    So nen Pulkadreher mag das Gestänge trotzdem nicht. Aber wie gesagt, der Paris kommt da gar nicht hin, außer du schraubst ihm gute Kufen drunter die mehr Seitenhalt liefern.
    Man kann übrigens auch vorsichtiger fahren

  10. Erfahren
    Avatar von Finnwal
    Dabei seit
    13.03.2010
    Ort
    Nähe Bautzen (kurz vor Warschau ;-) )
    Beiträge
    254

    AW: Pulka Selbstbau - Tipps gesucht!

    #50
    Ja... Kann man... Aber wenns doof kommt und das Teil bei ner Hangquerung doch mal kippt? Dann hasten A***** gemacht...
    Matze

  11. Jaerven
    Gast

    AW: Pulka Selbstbau - Tipps gesucht!

    #51
    Hab im Herbst noch solche selbstgebauten Alurohre im Fjäll gefunden.
    Waren bei einem Pulkadreher wohl zu Bruch gegangen. Wohl am ersten Tag.
    Also wie Schoolman schreibt- ein paar Meter Reepschnur einpacken.
    Und Pulkaroller vermeiden.

    (Edit: ihr habt Stahlseil drinnen- dann braucht ihr keine Reepschnur.)

  12. shorst
    Gast

    AW: Pulka Selbstbau - Tipps gesucht!

    #52
    Deswegen die Seile in den Rohren der Myog-Pulken, damit kommst du auf jeden Fall an. Alles nicht so tragisch

  13. Jaerven
    Gast

    AW: Pulka Selbstbau - Tipps gesucht!

    #53
    Ich würde ja Bambus nehmen... obwohl brechen kann alles. Was ich immer dabeihabe ist Reepschnur, Draht und 2-komponenten Epoxy- Kleber.
    Denn auch die originale Fjellpulken- Gabel kann hops gehen.

  14. shorst
    Gast

    AW: Pulka Selbstbau - Tipps gesucht!

    #54
    Ja Reepschnur ist eh immer bei, Epoxy nicht. Hab meine Fjellpulkenzuggabel auch schon etwas kalt verformt, an den Scharnieren.
    Es kommt halt drauf an wo man hingeht, für Grönland hätte ich auch wesentlich mehr Backup bei, aber in Schweden reichen die Basics.

  15. Erfahren
    Avatar von Waidmann
    Dabei seit
    31.05.2006
    Ort
    Oelde
    Beiträge
    298

    AW: Pulka Selbstbau - Tipps gesucht!

    #55
    Servus und ein gesundes Jahr 2011!

    Mal ne Frage:

    Gibt es eine Grund warum Ihr die Abdeckungen alle so fest mit der Pulka verbindet? Ich überlege grad den Paris mit einer Art Packsack aus Cordura zu versehen und einfach über Gurtbänder an den Schlitten zu "binden".
    Das klingt irgendwie einfacher weil dann das ganze nieten und schrauben entfällt. Gewicht wird dazu auch noch gespart.
    Es grüßt der Waidi

  16. Jaerven
    Gast

    AW: Pulka Selbstbau - Tipps gesucht!

    #56
    den Paris mit einer Art Packsack aus Cordura zu versehen und einfach über Gurtbänder an den Schlitten zu "binden".
    Das ist eine sehr gute Idee. Da kann man nämlich den Sack aus der Pulka nehmen und ins Zelt werfen
    Alternativ: einen oder 2 dieser grossen Ikea- Taschen in die Pulka.

  17. Erfahren
    Avatar von Dreamcatcher
    Dabei seit
    20.12.2010
    Ort
    hessisch Sibirien/ Dresden
    Beiträge
    167

    AW: Pulka Selbstbau - Tipps gesucht!

    #57
    Ich hab mal ne Frage wieso verwendet ihr alle dies parallen Gestänge?
    Auf einer Internetseite hab ich gesehen das einer ein X-Förmiges Gestänge gebaut hat, wär das nicht Stabiler? http://www.flusslinie.de/ hier sieht man das Gestänge
    Geändert von Dreamcatcher (07.01.2011 um 13:46 Uhr)
    "Es gibt nur 3 Sportarten: Autorennen, Stierkampf und Klettern. Der Rest sind schiere Spiele." Ernest Hemingway

  18. AW: Pulka Selbstbau - Tipps gesucht!

    #58
    Hi, bin auch gerade am Paris tunen...
    Wenn alles auch kältebeständig ist wird er mich sicherlich bei den Abfahrten überholen, so gut gleitet er

    Zu dem Verdeck bzw packtaschen. Ich bin gerade an der Stelle, soll man nun ein verdeck oder ne Tasche einfach reinwerfen. Die Möglichkeit die tasche einfach ins Zelt werfen zu können ist genial. Jedoch denke ich auch an die nicht so guten Tage während einer Tour. Der ganze Schnee (Wind oder auch von oben) würde sich dann in jede Ritze des Pulkas bequem machen weil ja ein Verdeck ihn nicht dran hindert. Bei Regen oder nassem Schnee ist das dann sicherlich schnell doof und der Schlitten wird schwer.
    So werde ich sicherlich auch ein "Verdeck" bauen. Reicht da leichter Zeltstoff? Lese das ein oder andere das es mit Cordura gemacht wird.
    Für diejenigen die es mit dem Verdeck gelöst haben, wie bewahrt ihr eure Sachen innerhalb der Pulka darin auf. kommen trotzdem noch ein oder zwei packtaschen drin vor? oder fliegt mehr oder weniger alles drin rum?
    Bei mir wird allerdings kein Gestänge verbaut. ich werde es mit Tampen (Seilen) lösen. laufe sowieso nur in der Ebene mit leichten Hügeln etc.
    Grüße und danke
    Mike

  19. Lebt im Forum
    Avatar von barleybreeder
    Dabei seit
    10.07.2005
    Ort
    ...im Isarwinkel
    Beiträge
    5.678

    AW: Pulka Selbstbau - Tipps gesucht!

    #59
    Zitat Zitat von Dreamcatcher Beitrag anzeigen
    Ich hab mal ne Frage wieso verwendet ihr alle dies parallen Gestänge?
    Auf einer Internetseite hab ich gesehen das einer ein X-Förmiges Gestänge gebaut hat, wär das nicht Stabiler? http://www.flusslinie.de/ hier sieht man das Gestänge
    Nicht unbedingt, kommt darauf an ob deine Befeestigung an der Pulka starr oder flexibel ist.
    Mein Gestänge ist nicht gekreuzt und trotzdem sehr stabil.

  20. Lebt im Forum
    Avatar von barleybreeder
    Dabei seit
    10.07.2005
    Ort
    ...im Isarwinkel
    Beiträge
    5.678

    AW: Pulka Selbstbau - Tipps gesucht!

    #60
    Zitat Zitat von MikeFuchs Beitrag anzeigen
    Hi, bin auch gerade am Paris tunen...
    Wenn alles auch kältebeständig ist wird er mich sicherlich bei den Abfahrten überholen, so gut gleitet er

    Zu dem Verdeck bzw packtaschen. Ich bin gerade an der Stelle, soll man nun ein verdeck oder ne Tasche einfach reinwerfen. Die Möglichkeit die tasche einfach ins Zelt werfen zu können ist genial. Jedoch denke ich auch an die nicht so guten Tage während einer Tour. Der ganze Schnee (Wind oder auch von oben) würde sich dann in jede Ritze des Pulkas bequem machen weil ja ein Verdeck ihn nicht dran hindert. Bei Regen oder nassem Schnee ist das dann sicherlich schnell doof und der Schlitten wird schwer.
    So werde ich sicherlich auch ein "Verdeck" bauen. Reicht da leichter Zeltstoff? Lese das ein oder andere das es mit Cordura gemacht wird.
    Für diejenigen die es mit dem Verdeck gelöst haben, wie bewahrt ihr eure Sachen innerhalb der Pulka darin auf. kommen trotzdem noch ein oder zwei packtaschen drin vor? oder fliegt mehr oder weniger alles drin rum?
    Bei mir wird allerdings kein Gestänge verbaut. ich werde es mit Tampen (Seilen) lösen. laufe sowieso nur in der Ebene mit leichten Hügeln etc.
    Grüße und danke
    Mike
    Klar hat man noch Packtaschen in der Pulka. Futter und Klamotten haben nen wasserdichten Sack leichten Ortlieb Sack. Dann können die auch mal im Schnee liegen.

    Von Seilen würde ich abraten. Damit hast du 0 Seitenführung. Bei jedem kleinen Hang fährt dir die Pulka in die Hacken. Seile haben sicher nur Vorteile wenn man sehr flexibel sein muss, wie bei ner Artktisqerung, bei flachem Gelände, mit ab und zu aber bösen Hindernissen wie Packeis.

Seite 3 von 17 ErsteErste 1234513 ... LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 2 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 2)