Seite 2 von 17 ErsteErste 123412 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 40 von 328
  1. Anfänger im Forum

    Dabei seit
    24.05.2009
    Beiträge
    25

    AW: Pulka Selbstbau - Tipps gesucht!

    #21
    Eine einfache Verstrebung auf mittlerer Länge der Zugstangen bringt eine deutliche Versteifung der Stangen bei Druckbelastung. Aber leider nur in einer Ebene (hin-her)
    Rauf-Runter ist das Ding so weich wie zuvor.
    Bei Zugbelastung ist es auch sinnlos.

    Eine x-Verstrebung bringt zusätzlich zu oben eine deutliche Versteifung gegen die parallelogrammartige Verschiebung des Zugrahmens.
    Das wird nicht viel bringen und das Rauf-Runter Problem bleibt.

    Ohne was von Pulkas zu verstehen denke ich mir:

    Wenn man einfach ziehen oder bremsen will, braucht man nur eine mittige Stange, die bei gleichem Gewicht viel stabiler ist als 2 dünne.
    Beidseitig gelenkig angeschlossen dürfte das unverwüstlich sein.

    Will man über 2 Stangen lenken, muss man recht genau überlegen wie denn das funktionieren soll.

  2. AW: Pulka Selbstbau - Tipps gesucht!

    #22
    die stangen wurden auch nur bei der drehung der pulka um mehr als 180° verbogen. meine pulka hatte 2 mal eine 180°-drehung hingelegt und die stangen blieben unversehrt.

    es geht bei den beiden stangen auch nicht wirklich um lenkung, sondern ein kippen, bzw. drehen der pulka zu vermeiden und in aller erster linie, dass das ding nicht in die haxen fährt....

  3. shorst
    Gast

    AW: Pulka Selbstbau - Tipps gesucht!

    #23
    es geht bei den beiden stangen auch nicht wirklich um lenkung, sondern ein kippen, bzw. drehen der pulka zu vermeiden und in aller erster linie, dass das ding nicht in die haxen fährt....
    Klar geht es auch um Lenkung, ich möchte keine Pulka an einer Stange hinter mir haben die macht was sie will.
    Wäre auch seltsam wenn alle Pulkahersteller ewig mit zwei Stangen bauen obwohl es keinen Sinn macht.

  4. Alter Hase
    Avatar von Snuffy
    Dabei seit
    15.07.2003
    Ort
    Regensburg
    Beiträge
    2.838

    AW: Pulka Selbstbau - Tipps gesucht!

    #24
    Habe mein Paris Pulkagestänge dieses Jahr auch überarbeitet gehabt. Das Glasfaser ist von 10mm auf 14mm Durchmesser gewachsen. (12mm wären sicher auch okay).

    Sieht grundsätzlich aus wie die EWS Premier aus dem Pulkbook. Vll etwas professioneller . Aber auch schwerer .

    Das Kreuz hab ich diesmal auf anraten von Barbara richtig fest gemacht, mit mehreren Gurtbändern.

    Dazu 10mm Gummiband doppelt genommen und mit 2 Knoten versehen. Lang für ganz ebenes Gelände, mittel für leicht hügelig und direkt am Beckengurt wenn es bergab geht.
    Barbara nimmt da wohl auch gern das Gestänge in die Hand, was bei mir eher nicht so ratsam ist.

    Muss aber gehen das ich zwar die Gelegenheit hatte die Fjellpulken zu testen, diese aber nicht ergriffen habe, aber auch nicht das Gefühl hatte (groß) benachteiligt zu sein.

    Was mir bei der Pulka nur aufgefallen ist ist die Flache Unterseite, welche am Hang Probleme machen kann.


    Snuffy
    Gibt Dir dat Leben eenen Knuff,
    dann weene keene Träne.
    Lach Dir'n Ast, und setz' Dir druff,
    und baum'le mit die Beene.



  5. shorst
    Gast

    AW: Pulka Selbstbau - Tipps gesucht!

    #25
    Was mir bei der Pulka nur aufgefallen ist ist die Flache Unterseite, welche am Hang Probleme machen kann.
    Ich verstehe nicht so richtig was du meinst.
    Meinst du die Fjellpulken, die ist doch durch ihre 2 Kufen noch besser bei Hangquerungen als der Paris., oder was meinst du?

  6. Alter Hase
    Avatar von Snuffy
    Dabei seit
    15.07.2003
    Ort
    Regensburg
    Beiträge
    2.838

    AW: Pulka Selbstbau - Tipps gesucht!

    #26
    Ja meinte die Paris. Die Paris hat die flache Unterseite.


    Snuffy
    Gibt Dir dat Leben eenen Knuff,
    dann weene keene Träne.
    Lach Dir'n Ast, und setz' Dir druff,
    und baum'le mit die Beene.



  7. shorst
    Gast

    AW: Pulka Selbstbau - Tipps gesucht!

    #27
    Okay, war nur etwas verwirrt weils direkt nach dem Satz mit der Fjellpulken kam. Geb ich Dir recht, waren auch meine Bedenken als ich noch mitm Paris geplant hatte. Die Original Fjellpulkenschienen sind leider unverschämt teuer, äquivalentes Material in der Größe hab ich allerdings weder bei Conrad noch in diversen Baumärkten gefunden. Ich hatte dann über Aluprofile nachgedacht.

  8. Alter Hase
    Avatar von Snuffy
    Dabei seit
    15.07.2003
    Ort
    Regensburg
    Beiträge
    2.838

    AW: Pulka Selbstbau - Tipps gesucht!

    #28
    Ja hab ich dieses Jahr auch rangemacht, konnte ich nur nicht testen, da das Gelände zu flach war ;)
    Zumindest hat es in engen Kurven nicht gestört, was meine Befürchtung war.

    Sind 2 Winkelprofile, vll 50cm lang, und schneiden 15mm in den Schnee. Was halt @home war



    Snuffy
    Gibt Dir dat Leben eenen Knuff,
    dann weene keene Träne.
    Lach Dir'n Ast, und setz' Dir druff,
    und baum'le mit die Beene.



  9. Lebt im Forum
    Avatar von barleybreeder
    Dabei seit
    10.07.2005
    Ort
    ...im Isarwinkel
    Beiträge
    5.678

    AW: Pulka Selbstbau - Tipps gesucht!

    #29
    So..und wieder 3 Stück fertig aus Barleybreeders "Pulkaschmiede"...


  10. Lebt im Forum
    Avatar von Sarekmaniac
    Dabei seit
    19.11.2008
    Ort
    Südliches Ruhrgebiet
    Beiträge
    7.761

    AW: Pulka Selbstbau - Tipps gesucht!

    #30
    Das grüne Cordura kommt mir bekannt vor.

    Schaut gut aus.

    Und für wen? Wohin?
    Wir sind alle ein wenig beim Leben zu Gast
    Das Leben ist reine Gewohnheit
    (Anna Achmatowa)

  11. Lebt im Forum
    Avatar von barleybreeder
    Dabei seit
    10.07.2005
    Ort
    ...im Isarwinkel
    Beiträge
    5.678

    AW: Pulka Selbstbau - Tipps gesucht!

    #31
    Für den Freak, meinen Cousin und noch nen Kumpel mit dem es eventuell im März noch mal auf die Hardangervidda geht....

    Stimmt das grüne Cordura ist 2 Wahl von ExTextil...das sandfarbene für die Dukatenk....

  12. Fuchs

    Dabei seit
    07.08.2003
    Ort
    Düsseldorf
    Beiträge
    1.821

    AW: Pulka Selbstbau - Tipps gesucht!

    #32
    Zitat Zitat von shorst Beitrag anzeigen
    ... Original Fjellpulkenschienen sind leider unverschämt teuer, äquivalentes Material in der Größe hab ich allerdings weder bei Conrad noch in diversen Baumärkten gefunden. Ich hatte dann über Aluprofile nachgedacht.
    Nimm Messingprofile. Sind härter als Alu, weniger zum Vereisen neigend.
    Hat meine SegebadenPulka, und den Tipp mit Messing-Gardinenstangen habe ich in einer schwedischen Pulka-Bauanleitung gesehen
    Gruss Hawe

  13. Lebt im Forum
    Avatar von barleybreeder
    Dabei seit
    10.07.2005
    Ort
    ...im Isarwinkel
    Beiträge
    5.678

    AW: Pulka Selbstbau - Tipps gesucht!

    #33
    Messing bei den Kufen? Ich habe meine bis jetzt aus Alu, was suboptimal ist, da die Nieten überstehen.

    Ich weiß eigentlich auch schon 100%ig wie ich es anders machen will.

    Leider ist an HDPE Plattenware nicht so leicht ranzukommen, außer für viel Geld. Wenn ich noch welches auftreibe, kommen für den nächsten Winter definitiv 2 Kufen aus dem Zeug drunter. Dann gleitet sie wieder wie sie soll...

  14. Fuchs

    Dabei seit
    07.08.2003
    Ort
    Düsseldorf
    Beiträge
    1.821

    AW: Pulka Selbstbau - Tipps gesucht!

    #34
    Zitat Zitat von barleybreeder Beitrag anzeigen
    ...
    Leider ist an HDPE Plattenware nicht so leicht ranzukommen, außer für viel Geld. Wenn ich noch welches auftreibe, kommen für den nächsten Winter definitiv 2 Kufen aus dem Zeug drunter. Dann gleitet sie wieder wie sie soll...
    HDPE-Wechselkufen sind tatsächlich genial. Wechsel sollte sein, da das Zeug sehr empfindlich auf Steine reagiert, über die eine schwer belandene Pulka gezogen wird.
    Ein befreundeter Musher baut sowas unter seine Hundeschlitten. Die sind aber zu gross für eine Pulka,
    Hawe

  15. Lebt im Forum
    Avatar von Sarekmaniac
    Dabei seit
    19.11.2008
    Ort
    Südliches Ruhrgebiet
    Beiträge
    7.761

    AW: Pulka Selbstbau - Tipps gesucht!

    #35
    Zitat Zitat von Hawe Beitrag anzeigen
    HDPE-Wechselkufen sind tatsächlich genial. Wechsel sollte sein, da das Zeug sehr empfindlich auf Steine reagiert, über die eine schwer belandene Pulka gezogen wird.

    Also, die Acapulkas haben HD-PE-Kufen (bzw. LD-Pe, noch weicher). "Sehr empfindlich" - wie mans nimmt. Die ersten 600, 700 km hat man den Kufen kaum was angesehen. Nach 2500 km waren die Riefen und tief eingeriebenen Verschmutzungen doch erheblich. Die Oberfläche war ganz rau und zerfastert. Ich bin Ihnen letzte Woche mit einem Hobel zu Leibe gerückt und siehe da: Die Materialschäden waren nur oberflächlich. Ich habe etwa 2 mm Material auf der Gleitfläche mit Hobel und Stecheisen weggenommen, das Ganze erst mit einem groben Schleifpapier und dann mit dem Bügeleisen nachgearbeitet. Was soll ich sagen:

    Wie neu.

    (In der Pulka sind immer so 35 bis max. 40 kg)
    Wir sind alle ein wenig beim Leben zu Gast
    Das Leben ist reine Gewohnheit
    (Anna Achmatowa)

  16. Erfahren

    Dabei seit
    10.02.2009
    Beiträge
    108

    AW: Pulka Selbstbau - Tipps gesucht!

    #36
    Hallo Forum,

    auch ich denke über einen Pulkaselbstbau nach, aber woher bekomme ich so eine "Pulkaschale"???


    Gruß Stefan

  17. Lebt im Forum
    Avatar von Sarekmaniac
    Dabei seit
    19.11.2008
    Ort
    Südliches Ruhrgebiet
    Beiträge
    7.761

    AW: Pulka Selbstbau - Tipps gesucht!

    #37
    Wir sind alle ein wenig beim Leben zu Gast
    Das Leben ist reine Gewohnheit
    (Anna Achmatowa)

  18. Erfahren
    Avatar von schlafsack
    Dabei seit
    03.07.2006
    Ort
    Dresden, Erfurt
    Beiträge
    369

    AW: Pulka Selbstbau - Tipps gesucht!

    #38
    Sorry, dass ich den Thread nochmal ausgrabe, aber ich raff es einfach nicht
    Es geht um das Verdeck, das barleybreeder da gebastelt hat: Ich nähe mir so einen 4m langen Cordurastreifen, tacker den einmal rundherum innen in die Pulka...und dann? Wie macht man das Ding zu? Einfach zusammenknüllen und mit dem Kordel-Bänder-Gerassel verschnüren? Klingt in meinen Ohren irgendwie nicht ganz so schneedicht.

    Liebes Forum, bitte erleuchte mich

    hannes
    Wir nehmen den längeren Weg, damit uns länger die Füße weh tun!

  19. Lebt im Forum
    Avatar von barleybreeder
    Dabei seit
    10.07.2005
    Ort
    ...im Isarwinkel
    Beiträge
    5.678

    AW: Pulka Selbstbau - Tipps gesucht!

    #39
    Zitat Zitat von schlafsack Beitrag anzeigen
    Sorry, dass ich den Thread nochmal ausgrabe, aber ich raff es einfach nicht
    Es geht um das Verdeck, das barleybreeder da gebastelt hat: Ich nähe mir so einen 4m langen Cordurastreifen, tacker den einmal rundherum innen in die Pulka...und dann? Wie macht man das Ding zu? Einfach zusammenknüllen und mit dem Kordel-Bänder-Gerassel verschnüren? Klingt in meinen Ohren irgendwie nicht ganz so schneedicht.

    Liebes Forum, bitte erleuchte mich

    hannes
    Doch, doch....wenn ich mich erinnere ist der Streifen gut 1/2 Meter breit. Wenn man den vernünftig einschlägt kann da kein Schnee eindringen. war nie ein Problem
    Die andere Lösung ist wie bei Snuffy einen Reißer an der Oberseite anzubringen. Sicher auch eine sehr gute Lösung.

  20. Erfahren

    Dabei seit
    29.11.2009
    Beiträge
    237

    AW: Pulka Selbstbau - Tipps gesucht!

    #40
    [QUOTE=barleybreeder;771394]Doch, doch....wenn ich mich erinnere ist der Streifen gut 1/2 Meter breit. Wenn man den vernünftig einschlägt kann da kein Schnee eindringen. war nie ein Problem

    Ich hatte es auch so gemacht die Rucksäcke und sogar wasserdichte Säcke sind nur gerollt und es reicht allemall.Die Gummis sind ideal um es fest zuhallten .
    Gruß Rudolf

Seite 2 von 17 ErsteErste 123412 ... LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)