Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 45
  1. Alter Hase
    Avatar von JonasB
    Dabei seit
    22.08.2006
    Ort
    Oldenburg
    Beiträge
    4.808

    Leichte & gehaltvolle Nahrung beim Wandern

    #1
    Wollte mal hören was ihr so beim Wandern an Nahrungsmitteln mitnehmt.

    Mir gehts speziell darum Gewicht zu sparen ohne die Kosten extrem in die Höhe zu treiben und ohne kcal und Geschmack einzubüßen.

    -Frückstück war Müsli mit Milchpulver
    -Zwischendurch selbstgemachte Müsliriegel und Schoko
    -Abends Dörr Zwiebeln, Zuchini, Tomaten, Paprika, Fleich mit Trockentomatensuppe und Nudeln

    Bei der letzen Wanderung hatten wir zu zweit für 4 Tage -> 3 Warme Malzeiten, 3 Frühstück, 4 Zwischendurch fast 6kg Lebensmittel dabei und das schon mit fast ausschließlichen Dörrzutaten.

    Dadurch das wir beide geschätzte 3500kcal am Tag benötigt haben kam es zu solche einem hohen Gewicht
    Ich hatte eigentlich das Gefühl das es soweit ok war und wir haben auch alles auf gegessen. Aber da mag ich gar nicht an 2-wochen Touren im Winter denken.....


  2. Fuchs
    Avatar von kleinhirsch
    Dabei seit
    07.09.2006
    Ort
    Lippstadt
    Beiträge
    1.255

    #2
    hört sich doch auf den ersten blick vernünftig an.

    neben den müsliriegeln könnte ich dir noch verschiedene nüsse in kombination mit schoko empfehlen, auch bekannt als trail mix. da gibts auch noch ein wenig mehr fette dazu.

    was sich in schweden gut bewährt hat, ist fruchtsuppenpulver. kann man morgens kochen, abfüllen und über den tag trinken - besonders blåbär-suppa ist genial. ob man's hier bekommt, weiß ich niht

    uli

  3. #3
    Ich hab mein Müsli früher immer mit Tee gemacht, weil ich keine Milch trinke und Milchpulver schon überhaupt nicht .
    Seit einiger Zeit mische ich mein Müsli gleich mit Maltodextrin Blutorange von Isostar ab - das gibt einen fruchteligen Geschmack und vor allem auch ganz nett Energie für kaum Gewicht.
    Suppen und Eintöpfe kann man auch gut mit neutralem Maltodextrin aufpeppen und natürlich Olivenöl.
    Ansonsten Parmesan, Speck und Trockenfleisch, -wurst.
    gx
    sabine

  4. Fuchs
    Avatar von Komtur
    Dabei seit
    19.07.2007
    Ort
    Dortmund
    Beiträge
    2.068

    #4
    Zitat Zitat von JonasB Beitrag anzeigen
    Dörr Zwiebeln, Zuchini, Tomaten, Paprika,
    Die Dinge sind ja ganz nett - als Geschmacksbeilage, aber Kalorien nahezu Null.

    Ich kann auf jeden Fall Olivenöl empfehlen - schmeckt gut zu Nudeln und Reis und hat eine Menge Kalorien.
    Walnussöl zu Reis - auch genial lecker.

    Wer unbedingt extrem viel Energie benötigt - es gibt aus dem Kraftdreikampf und Bodybuilding-Bereich etwas mit dem Namen "Crash-Weight-Gain". Dies ist ein Pulver welches mit Wasser oder Milch angerührt wird. Es enthält ca. 80% Kohlenhydrate, dazu Proteine und Vitamine sowie Mineralien.
    100 Gramm haben ca. 350 bis 450 Kcal.

    Ansonsten Nudeln, Nüsse, Dörrbananen, Müsli, Haferflocken sowie Honig und Nutella.

    Gruß

    Dirk
    Der Sinn des Reisens ist, an ein Ziel zu kommen, der Sinn des Wanderns, unterwegs zu sein.

  5. Alter Hase
    Avatar von JonasB
    Dabei seit
    22.08.2006
    Ort
    Oldenburg
    Beiträge
    4.808

    #5
    die schwedischen Fruchtsuppen kenne ich- die schmecken so als wäre zum größten Teil Zucker drin...
    Das Dörrgemüse hat natürlich wirklich wenig kcal, aber wie gesagt es geht mir auch um den Geschmack- Hab einmal 5 Tage lang 2 mal täglich Maggi Nudelfertiggerichten ernährt
    Wir hatten Albaöl dabei womit wir die Gerichte angeschwitz haben.

    Es geht nicht nur um die Kalorien, es soll auch den Magen füllen.

    Ich habe selber das Problem das ich einen recht shcnellen Stoffwechsel habe (190cm, 71kg) und bei starker Körperlicher Anstrengung fast jede Stunde was Gutes im Magen haben muß.

    Seit 4 Wochen teste ich Weight-Gainer, damit ich für den Winter (4 Monate Lappland) ein Polster aufbaue welches mir eventuell etwas mehr Rückhalt gibt und ich nicht dauernt futtern muß...
    Maltrodextrin habe ich bisher nur beim Sport (joggen) eingesetzt - mir wa gar nicht in den Sinn gekommen das man damit ja auch die Energie fürs Wandern oder so holen könnte.

    Ich glaub das gibt ein Milchpulver/Weight-Gainer/Maltrodextrin/blåbär/Albaöl Mix

    Ok, aber ich merke schon das ich für die Grundlagen doch gut gesorgt hatte (habe schon gezweifelt ob das Gewichts/Leisungs-Verhältniss überhaupt hinkommt)
    Dann geht es doch weiter in richtung selber mischen; die Müsliriegel bestanden ja schon aus
    - Haferflocken, Ovomaltine, Amaranth, Erdnussbutter, Albaöl, Schokostreusel, Haselnusspulver,Gries etc...

    Hat noch jemand eine Idee was für ein Getreide oder so im Magen so richtig schön quillt?

  6. #6
    Obs im Magen quillt weiss ich nicht, aber leicht und kurze Kochzeiten:
    Bulgur, Couscous und Getreidereise oder heisst es besser Getreidereissorten?

    gx
    sabine

  7. Alter Hase
    Avatar von Christine M
    Dabei seit
    20.12.2004
    Ort
    Frankfurt a. M.
    Beiträge
    2.855

    #7
    Quellen sollte es wohl besser außerhalb des Magens. Couscous ist deshalb genial, weil man es überhaupt nicht kochen muss, sondern nur heißes Wasser drüberschütten und quellen lassen. Im Winter spielen die Kochzeiten eine wesentlich größere Rolle als im Sommer.

    Christine

  8. Fuchs
    Avatar von Aelfstan
    Dabei seit
    05.06.2006
    Ort
    Leipzig
    Beiträge
    1.182

    #8
    Zitat Zitat von Komtur Beitrag anzeigen
    Wer unbedingt extrem viel Energie benötigt - es gibt aus dem Kraftdreikampf und Bodybuilding-Bereich etwas mit dem Namen "Crash-Weight-Gain". Dies ist ein Pulver welches mit Wasser oder Milch angerührt wird. Es enthält ca. 80% Kohlenhydrate, dazu Proteine und Vitamine sowie Mineralien.


    Ich schätze, daß normale, energiereiche Nahrung sicher den gleichen Effekt ganz ohne Ekel beim Essen erzielen kann. Das ganze Dörrgemüse hat aber tatsächlich wenig Kalorien. Ich nehme immer normale Fertiggerichte (oft Nudeln mit irgendwas) oder "Heiße Tasse" o.ä. mit, das Zeug hat genug Energie und ist geschmacklich erträglich.
    Jedermannsrecht in ganz Europa!

  9. #9
    Zitat Zitat von Aelfstan
    ...und ist geschmacklich erträglich.
    Das sehe ich anders, Natriumglutamat wiederum finde ich zum

    Jedem das Seine.

    Viele Grüße
    Learning by loosing

  10. Alter Hase
    Avatar von JonasB
    Dabei seit
    22.08.2006
    Ort
    Oldenburg
    Beiträge
    4.808

    #10
    Zitat Zitat von Markus.G Beitrag anzeigen
    Das sehe ich anders, Natriumglutamat wiederum finde ich zum

    Jedem das Seine.

    Viele Grüße
    genau, genau.
    Wie ich ganz am Anfang geschrieben habe; es sollte schmecken

  11. Fuchs
    Avatar von Komtur
    Dabei seit
    19.07.2007
    Ort
    Dortmund
    Beiträge
    2.068

    #11
    Zitat Zitat von Aelfstan Beitrag anzeigen

    Ich schätze, daß normale, energiereiche Nahrung sicher den gleichen Effekt ganz ohne Ekel beim Essen erzielen kann.
    Habe auch nicht geschrieben, dass man nur dieses Zeug essen soll. Es ist aber eine recht gute Ergänzung wenn man ansonsten nur Nudeln und Fertiggerichte zu sich nimmt.

    Der Körper benötigt, gerade bei körperlicher Anstrengung, einige bestimmte Dinge wie Proteine, Kohlenhydrate und Fett (pflanzlich) um leistungsfähig zu sein.
    Daher sehe ich dies als Ergänzung.

    Mein Sohn hatte Neurodermitis und eine sehr schwere Lebensmittelallergie gegen nahezu alles Essbare. Er hat über ein Jahr nur Pregestimil und ähnliches gegessen/getrunken. Zumindest kann man davon sehr gut überleben.

    Gruß

    Dirk

    OT: Liegt ein Verdacht vor, dass ein oder wenige LM bei einer Person eine Allergie auslösen, wird eine sog. spezifische Eliminationsdiät (z.B. Meiden von Kuhmilch) durchgeführt. Säuglinge erhalten eine verträgliche Säuglingsmilch, z.B. extensiv hydrolysierte Formelnahrung (Nutramigen®, Pregestimil®, Alfare®) oder eine Nahrung aus Aminosäurengemisch (Neocate®, Pregomin AS®).
    Bei Besserung der Symptome schließt sich eine Nahrungsmittelprovokation mit dem verdächtigten Lebensmittel unter ärztlicher Aufsicht an.
    Der Sinn des Reisens ist, an ein Ziel zu kommen, der Sinn des Wanderns, unterwegs zu sein.

  12. Alter Hase
    Avatar von Andreas L
    Dabei seit
    14.07.2006
    Beiträge
    3.055

    #12
    Schau Dir mal die Tabelle an. http://www.lebensmittel-tabelle.de/
    Da kannst Du ersehen, welche Lebensmittel wieviel kcal auf 100 Gramm bringen. Nüsse und Olivenoel sind die Spitzenreiter. Aber beim Olivenoel brauchst Du auch eine Grundlage, wie zb Nudel oder Reis. Sonst kann der Körper diese kcal gar nicht nutzen. Eiweiss ist weiterhin unverzichtbar - aber davon hast Du genug, wenn Du morgens 150 Gramm Haferflocken isst.
    Ich mach das so: Mit 500 gramm pro Tag komme ich klar, das gibt etwa 2500 kcal. Morgens Haferflocken mit Nüssen und Milchpulver, den Tag über Nüsse aus der Hosentasche (und neuerdings, dank "Spurensucher" auch Honig). Abends Nudeln mit einem Geschmacksverstärker (pulverisierte Gemüsebrühe aus dem Bioladen) und Olivenoel. Natürlich brauche ich beim Wandern mehr als diese 2500 kcal, aber das nehme ich in Form von Fett mit. Nicht im Rucksack, das habe ich im Körper. 2005 war ich mit 6 kg Nahrung 12 Tage lang unterwegs. Dabei habe ich 4 Kilo abgenommen und mich pudelwohl dabei gefühlt. Aber das musst Du ausprobieren, ob Du es kannst, ob Dein Körper das mitmacht.
    Zum Schluss habe ich noch eine schlechte Nachricht: Die speziellen Verhaltenweisen, die ein Stoffwechsel zeigt, der an Industriezucker gewöhnt ist (also alle gängigen Arten von Süssigkeiten) erschweren eine solche Ernährungsweise ungemein, lassen sie sogar zur Qual werden. Zumindest bei mir war das so (früher, als ich noch Zucker gegessen habe).
    Andreas
    Geändert von Andreas L (03.10.2007 um 18:26 Uhr) Grund: Link vergessen!

  13. Alter Hase
    Avatar von JonasB
    Dabei seit
    22.08.2006
    Ort
    Oldenburg
    Beiträge
    4.808

    #13
    Zitat Zitat von Andreas L Beitrag anzeigen
    Dabei habe ich 4 Kilo abgenommen und mich pudelwohl dabei gefühlt. Aber das musst Du ausprobieren, ob Du es kannst, ob Dein Körper das mitmacht.
    Zitat von mir ein paar Beiträge weiter oben:
    Ich habe selber das Problem das ich einen recht shcnellen Stoffwechsel habe (190cm, 71kg) und bei starker Körperlicher Anstrengung fast jede Stunde was Gutes im Magen haben muß.

    Seit 4 Wochen teste ich Weight-Gainer, damit ich für den Winter (4 Monate Lappland) ein Polster aufbaue welches mir eventuell etwas mehr Rückhalt gibt und ich nicht dauernt futtern muß...
    Maltrodextrin habe ich bisher nur beim Sport (joggen) eingesetzt - mir wa gar nicht in den Sinn gekommen das man damit ja auch die Energie fürs Wandern oder so holen könnte.
    Habe vorhin mir Freunden drüber gesprochen; im Prinzip kann man sich bei dieser Form Urlaub durchaus jeden Tag TravelLunch und Powerbar leisten- immerhin zahlt man nicht jedne Tag den Cocktail an der Hotelbar

  14. Alter Hase
    Avatar von Andreas L
    Dabei seit
    14.07.2006
    Beiträge
    3.055

    #14
    Ja - dann bist Du vom Stoffwechsel her gesehen einfach ein ganz anderer Typ wie ich und kannst mit meinen Tips nicht viel anfangen.
    Zum Travellunch: Probiers vielleicht vorher mal ein paar Tage lang aus - wenn Du das nicht schon hast. Ich bekomme nach einiger Zeit Sodbrennen von dem Zeug. Ist aber sicher auch Veranlagungssache.
    Andreas

  15. Lebt im Forum
    Avatar von barleybreeder
    Dabei seit
    10.07.2005
    Ort
    ...im Isarwinkel
    Beiträge
    5.678

    #15
    Wie schon oft geschrieben. Bei Nahrungsmitteln kann man nicht viel mogeln. Im Durchschnitt haben die Lebensmittel in getrockneter Form zwischen 350 und 400 Kalorien, sehr fettreiche wie Salami, Magarine, Öl .. auch mal mehr.
    Wenn du deine 3500 Kcal pro Tag brauchst kommst du dann eben auf deine 800 bis 1000 Gramm pro Tag.

    Ich befasse mich auch vor jeder Tour recht intensiv mit der Nahrungszusammenstellung. Je nach dem wo es hingeht und was ich dort essenstechnisch zubereiten kann wird die Liste zusammengestellt.
    So haben wir in Skandinavien oft Brotgebacken, weil Holz gibts genug. In Island sind wir dann auf Eirkuchen ausgewichen.

    Schau mal in meinen Reisebericht Klick. Da ist ne Liste für 2 Personen und 10 Tage drin mit ca 3000 kcal. Im Winter würde ich die aber noch mal abwandeln (Auf lange Koch- und Bratszessions verzichten wegen erhöhten Brennstoffbedarf)

    Die Travellunchs sind eigentlich ganz lecker. Auf der letzten Tour hatten wir 12 Doppelportionen mit und trotzdem jeden Tag was anderes zu essen. Ist echt nett wenn man jeden Abend vor der Wahl steht. Danach gabs trotzdem nochmal volle portion Nudeln oder Reis.
    Recht preisgünstig gibts die HIER. Liefern auch sehr zügig und nett.

  16. Fuchs
    Avatar von Ari
    Dabei seit
    29.08.2006
    Ort
    Petershagen (b. Berlin)
    Beiträge
    1.955

    #16
    Gehaltvoll und geschmacklich erträglich (zumindest auf Tour) - Pemikan.

  17. Dauerbesucher
    Avatar von pepe-hh
    Dabei seit
    12.11.2006
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    509

    #17
    Erbswurst liest man häufiger ... gibts bei mir zum Beispiel im Edeka bei den Kartoffelsachen von Knorr. Wenn man allein im Zelt ist... ok.

  18. Erfahren
    Avatar von AskeT
    Dabei seit
    16.11.2003
    Ort
    Thedinghausen, Niedersachsen
    Beiträge
    379

    #18
    Einfach und gehaltvoll?

    Spaghetti ala Olio einfach:
    500g Spaghetti, 125ml gutes Öl, Salz, Pfeffer, 2 Zehen Knoblauch
    Spaghetti kochen, abgießen. Knofel kleinschneiden und im Öl leicht anbraten. Pfeffer/Salz und Knofelöl über die Spaghetti, durchmischen - Guten Appetit!

    Das reicht für zwei, geht schnell und macht pappensatt.
    Beim erstenmal denkt man, es schmecke nicht. So ohne Tomatensoße etc. Aber man gewöhnt sich schnell. Von da an schmeckt es denn auch.

    Esse ich mittlerweile auch zu Hause mal gerne.

    Gruß
    AskeT

  19. Alter Hase
    Avatar von Andreas L
    Dabei seit
    14.07.2006
    Beiträge
    3.055

    #19
    Einspruch!
    Stimme Dir in allen Punkten zu - aber nicht beim Namen: Spaghetti Aglio olio heisst das. Aglio = Knoblauch, Olio = Olivenoel. Ein Tip noch: Getrocknete Pepperoni wiegen fast nix und machen das Ganze schön scharf.

    Und eine Anmerkung zu Barleybreeder:
    Nüsse mit rund 600 kcal auf 100 Gramm schlagen so ziemlich alles aus der Fleisch und Fett- Riege. Olivenoel mit 900 kcal per 100 Gramm ist der absolute Spitzenreiter. Auch deshalb ist das Rezept von AskeT sehr zu empfehlen.
    Andreas
    Geändert von Andreas L (09.10.2007 um 07:42 Uhr)

  20. Erfahren
    Avatar von AskeT
    Dabei seit
    16.11.2003
    Ort
    Thedinghausen, Niedersachsen
    Beiträge
    379

    #20
    Zitat Zitat von Andreas L Beitrag anzeigen
    Spaghetti Aglio olio heisst das.
    Danke für die - auch kulinarische - Horizonterweiterung.
    Hatte beim Schreiben schon so ein komisches Gefühl wegen dem "ala"...

    Gruß
    AskeT
    Geändert von AskeT (09.10.2007 um 11:57 Uhr)

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)