Seite 3 von 90 ErsteErste 123451353 ... LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 60 von 1800
  1. Dauerbesucher
    Avatar von simurgh
    Dabei seit
    02.11.2011
    Beiträge
    777

    AW: Welches Tier war das?

    #41
    Du meinst, die Molche wollten Ende September wieder ins Wasser? Normalerweise überwintern sie ja an Land. Beim Wiki-Teichmolch-Link habe ich gerade etwas über Neotenie gelesen. Das war mir auch neu: http://de.wikipedia.org/wiki/Neotenie

    Hättest ihnen gegen diese vermeintliche "Verirrung" Jodtropfen geben sollen...

  2. Alter Hase
    Avatar von Abt
    Dabei seit
    26.04.2010
    Ort
    ofW
    Beiträge
    4.581

    AW: Welches Tier war das?

    #42
    Puh, liest sich ja richtig spannend. Ich selber schätze mal, dass die harten Lebensbedingungen dort dieses Phänomen verursachen. Vielleicht sollte man aber auch eine Flasche J...Nee. Ich war froh die vielen dutzend Krabbeltiere dort zu sehen.
    Bitte auch nicht in diesem See baden, schon gar nicht mit Seife oder Shampo !!!
    ---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
    Aber noch was schweres aus meiner X...Y...ungelöst-Serie des jahres:

    Abteilung Pathologie: Handlungsort in Süd-BG. gesucht sind Opfertier und Täter. Könnt Ihr mir helfen? (Nur in etwa)



    Geändert von Abt (05.01.2012 um 16:11 Uhr)

  3. AW: Welches Tier war das?

    #43
    Guten Morgen, Aufgrund der schwer einzuschätzenden Größenverhältnisse ein "Schuss" ins blaue.
    Könne das eine Katze sein, deren Ableben etwas mit dem Rechts in der Mitte liegenden Luftgewehrdiabolos zu tun hat?
    Vielleicht auch ein Fuchs. Einige der Gerippe sehen angenagt aus.
    LG joachim

  4. Alter Hase
    Avatar von Abt
    Dabei seit
    26.04.2010
    Ort
    ofW
    Beiträge
    4.581

    AW: Welches Tier war das?

    #44
    Also,Djabolos hatte ich noch gar nicht wahrgenommen vor Ort, aber durchaus möglich.
    Alle Achtung. Mich intressiert erst mal ob das Beute(?)tier ein Säugetier ist, ein Vogel oder eine Schildkröte.OK. Schildkröte fällt sicher aus. Ich habe keinerlei anatomische Kenntnisse.
    Erst mal habe ich als Jäger auf einen Falken (oder so etwas) getippt, der seine Beute auf dem kleinen Felsen geschlagen hat. Und aus der Größe und der Art des Opfers könnte man vielleicht auch auf die Art des Jägers schließen. Aber wenn das wirklich Djabolos sind, gibt es der Sache einen anderen Sinn. In einem Naturreservat!

  5. Lebt im Forum
    Avatar von Homer
    Dabei seit
    12.01.2009
    Ort
    Martin-Sonneborn-Stadt
    Beiträge
    8.727

    AW: Welches Tier war das?

    #45
    die diabolothese halte ich für unwahrscheinlich - so verwittert, wie die knochen sind, müsste der weiß von bleioxid sein.
    ein größenvergleich wäre hilfreich...

    für mich sieht es dem kieferstück nach eher nach nem kleineren pflanzenfresser aus, so die rehschafliga.

    die knochen sind ungewöhnlich grade abgetrennt.
    hat da evtl jemand abfälle einer hausschlachtung entsorgt?
    #staythefuckhome

  6. AW: Welches Tier war das?

    #46
    Guten Tag.
    Also einen Vogel als Opfer aufgrund der Dicke der Rippen aus. Außer ihr habt da Gänsegeier oder so ;)
    Das was Homer als Kiefer identifiziert hat, habe ich für den Ansatz einer der unteren Rippen gehalten.
    Aber ich meine auch den Ansatzhügel des Kiefermuskels zu erahnen. Aber für einen Kiefer ist das wirklich etwas schwach ausgeformt. Wenn das tatsächlich der Unterkiefer ist, dann fehlen die Molaren. Und der Bogen ist auch für einen Kiefer sehr klein. (Ich denke, du meinst den zweiten Kochen von Links?)
    Wenn es ein Kiefer sein sollte: Von der Form und Größenverhältnis zu den Rippen würden dann auf jeden Fall Katze, Dachs, Fuchs, und Reh rausfallen. Schwein auf jeden Fall auch. Blieben noch domestizierte Tiere, bei denen der Kauapparat nicht so schön ausgebildet ist, wie bei wildtieren, oder es ist tatsächlich ein Teil von den Rippen (Die Stelle, die an den Wirbeln sitzt, glaube das war der Rippenhals).
    Zum Diabolo: das muss nicht unbedingt so sein, dass er stark oxidiert. Gerade in der "Schädlingsbekämpfung" werden gerne Legierungen mit Zinn und Kupfer verwendet, die lange stabil sind. Komisch ist das dennoch, dass just an diesem Ort offensichtlich ein Projektil liegt. Gibt es ggf. Schrot, das diese Form hat?
    Die Wirbel sehen unabhängig davon tatsächlich etwas zerbrochen oder angenagt aus. Aber das kann auch lange Zeit nach dem Tod durch Schwein und co. passiert sein, zumal das Skelett sehr weit zerstreut/unvollständig scheint.

    Irgendwie scheint mir der rumliegende Wirbel etwas komisch auszusehen. Sind hier Wirbelologen anwesend? ;)
    Entweder liegt darunter ein Knochenbruchstück, oder er hat einen sehr hohen und breiten Dornfortsatz, der sehr stark nach posterior verzogen ist.
    Das könnte auf Krokodil oder vielleicht ein Dachs, vielleicht ein Frischling?
    Wahrscheinlich liege ich aber ganz falsch und es ist ein Skelett eines fliegenden Fischs oder so
    Ich versuch nacher mal in Photoshop anhand des vermutl. 4,5 mm Durchmessers einen Maßstab für die Knochen zu machen.
    Dann haben wir einen Anhaltspunkt, wie groß das Tier hat. Insbesondere wenn wir die Wirbelgröße kennen.
    LG Joachim

    Edith stellt die Vermutung: Vielleicht die Reste einer Spare-Rip-Mahlzeit? Die Rippen sehen tatsächlich gesägt aus...
    Geändert von JoachimVogt (25.12.2011 um 16:10 Uhr)

  7. Alter Hase
    Avatar von Abt
    Dabei seit
    26.04.2010
    Ort
    ofW
    Beiträge
    4.581

    AW: Welches Tier war das?

    #47
    So, mein Internet treibt mich noch in den Wahnsinn, (entschuldigt bitte meinen Ausfall).
    Also von der Größe käme mal so ein Hasentier etwa in Frage, aber das Gebiss fehlte.Das hätte wohl den Bestimmungsschlüssel gegeben. Da der Fundort abgelegen auf einem Berg war, fällt beinahe auch ein vom Fuchs entführter Gummiadler oder dicke Rippe heraus. Was es im Strumatal noch an Säugetieren gibt, hm.- Ich stoße an die Grenze meiner faunistischen Kenntnisse. Federn waren und sind auch nicht zu bemerken.
    Ich frage mal kühn: Bartgeier?
    Wie sehen denn aber die Knochen der vom Bartgeier gespeisten Opfertiere aus?
    Vielleicht gibts privates Fotomaterial.
    Geändert von Abt (05.01.2012 um 16:14 Uhr)

  8. Alter Hase
    Avatar von Abt
    Dabei seit
    26.04.2010
    Ort
    ofW
    Beiträge
    4.581

    AW: Welches Tier war das?

    #48
    Ich mache einfach mal weiter, vielleicht kennt jemand den Hausherrn?



    Aufnahme Strumatal, SW-BG.

  9. Moderator
    Lebt im Forum
    Avatar von ronaldo
    Dabei seit
    24.01.2011
    Ort
    München
    Beiträge
    5.993

    AW: Welches Tier war das?

    #49
    Hi,

    mitten im Schilf... hm... fürn Biber zu klein, vielleicht wars Mme. Bisamratte?

    Grüße, Ronald

  10. Alter Hase
    Avatar von Abt
    Dabei seit
    26.04.2010
    Ort
    ofW
    Beiträge
    4.581

    AW: Welches Tier war das?

    #50


    Das Biotop sah dort so aus.Ob es im Schilf auch solcherart Löcher gab, habe ich vergessen nachzusehen. Die zerbissene Wurzel könnte auf eine Nagetier hinweisen.

  11. AW: Welches Tier war das?

    #51
    Querovaler Eingang - Dachs?


    -chinoook
    Realität ist ein Problem von Leuten, die nicht mit Alkohol umgehen können.

  12. Fuchs
    Avatar von Rattus
    Dabei seit
    15.09.2011
    Ort
    Bonn
    Beiträge
    1.827

    AW: Welches Tier war das?

    #52
    Murmeltier?

  13. Alter Hase
    Avatar von Abt
    Dabei seit
    26.04.2010
    Ort
    ofW
    Beiträge
    4.581

    AW: Welches Tier war das?

    #53
    Für nen Dachs wars meiner Ansicht nach viel zu klein.Etwa 15-20cm Durchmesser.
    Murmeltiere gibt es da auch nicht im Tiefland.

  14. Neu im Forum

    Dabei seit
    27.07.2009
    Beiträge
    9

    AW: Welches Tier war das?

    #54
    Hey,
    habe gerade den Thread und Euer geballtes Tier-Fachwissen entdeckt und wollte schon immer mal wissen, was mir da letzten Sommer in Italien (Monti Sibillini) übers Bein gekrabbelt ist. Sieht für mich erstmal aus wie eine Kreuzung aus Chamäleon (Kopf) und Gottesanbeterein (Arme). Das ganze Insekt war gerade mal 1cm groß.
    Vielleicht weiss ja jemand was, das wär stark!


  15. Erfahren
    Avatar von Doschdn
    Dabei seit
    15.11.2011
    Ort
    Heilsbronn
    Beiträge
    227

    AW: Welches Tier war das?

    #55
    Also rein vom Rückenpanzer her würde ich auf eine Laus, vielleicht sogar Blattlaus (wage Vermutung, unsere sehn ja immer noch anders aus...) tippen. Mal schauen, was andere dazu sagen...
    "Der Anfang ist die Hälfte des Ganzen" - Aristoteles
    http://tsweinblog.blogspot.de/

  16. Fuchs

    Dabei seit
    06.06.2011
    Ort
    Königswinter
    Beiträge
    1.096

    AW: Welches Tier war das?

    #56
    Der Blick auf die Vorderbeine lässt mich vermuten, dass es sich um eine sehr kleine Gottesanbeterinnen-Art handelt. Ich weiß, dass es in Südamerika eine Art gibt, die nur etwa einen Zentimeter groß wird. Allerdings habe ich keine Ahnung, ob es so kleine Arten auch in Europ gibt!?

  17. Dauerbesucher
    Avatar von simurgh
    Dabei seit
    02.11.2011
    Beiträge
    777

    AW: Welches Tier war das?

    #57
    Ich tippe auf eine Phymata crassipes Larve. http://www.natur-in-nrw.de/HTML/Tier...n/TWA-397.html
    Ein wahres "Teufelchen".

    Ergänzung: Hier noch ein Bild im Larvenstadium: http://www.delattinia.de/GM/Teufel_Larve.jpg
    Geändert von simurgh (07.01.2012 um 10:49 Uhr)

  18. Moderator
    Lebt im Forum
    Avatar von ronaldo
    Dabei seit
    24.01.2011
    Ort
    München
    Beiträge
    5.993

    AW: Welches Tier war das?

    #58
    Hi,

    zum Tierbau:

    Öha, hab die Ortsangabe übersehen, Bulgarien ist das? Ziemlich trockenes Biotop, damit ist die Bisamratte natürlich raus. Und vmtl. ist das kein Schilf, sondern Pfahlrohr.
    Wenns nicht ein Nagetier ist (z.B. Ziesel), könnte man noch an die Behausung einer Schildkröte denken. Anzeiger dafür wären Spuren und bestimmte Lilienarten in der Umgebung, die offenbar als Futter sehr beliebt sind oder eben ähnliche Biotop-Ansprüche haben. (Ist mir mal auf einer "Safari" auf dem Peloponnes aufgefallen.)

    Grüße, Ronald

  19. Alter Hase
    Avatar von Abt
    Dabei seit
    26.04.2010
    Ort
    ofW
    Beiträge
    4.581

    AW: Welches Tier war das?

    #59
    Moin.

    Ist aber schön, dass du warten konntest,lieber Schlafsack 09!

    War das eins oder mehre verschiedene Tierchen? Kann sein dass die Flügel noch nicht voll gepumpt und ausgehärtet waren? Drum sieht es dann vielleicht so ungleich aus.
    Geändert von Abt (07.01.2012 um 10:48 Uhr)

  20. Erfahren
    Avatar von Doschdn
    Dabei seit
    15.11.2011
    Ort
    Heilsbronn
    Beiträge
    227

    AW: Welches Tier war das?

    #60
    OT: Bin ich eigentlich total behindert?
    Ich wollte nicht Laus und Blattlaus, sonder Wanze und speziell Schildwanze sagen. Tja, weil ich heute früh meinen Kaffee noch nicht getrunken habe...
    Aber selbst damit lag ich ja ziemlich daneben!
    "Der Anfang ist die Hälfte des Ganzen" - Aristoteles
    http://tsweinblog.blogspot.de/

Seite 3 von 90 ErsteErste 123451353 ... LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 2 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 2)