Seite 203 von 203 ErsteErste ... 103153193201202203
Ergebnis 4.041 bis 4.050 von 4050
  1. AW: Wölfe in Deutschland

    Wie sieht es beim menschlichen Verdauungstrakt aus? Kann man im Falle von verzehrten ASP-kontaminierten Schweinefleischprodukten noch getrost How-to-shit-in-the-woods praktizieren?
    Gruß Sawyer

    As a rebel I came and I´ll die just the same. On the cold winds of night you will find me.

  2. Lebt im Forum
    Avatar von Homer
    Dabei seit
    12.01.2009
    Ort
    Martin-Sonneborn-Stadt
    Beiträge
    8.420

    AW: Wölfe in Deutschland

    klär das im defäkationsökologietheorie-faden, hier sind wir bei den wöööööölfeeeeen
    "Then it doesn't matter which way you go", said the Cat.

  3. Moderator
    Lebt im Forum
    Avatar von Pfad-Finder
    Dabei seit
    18.04.2008
    Ort
    Mitte
    Beiträge
    6.843

    AW: Wölfe in Deutschland

    Wolf ins Walsröder Innenstadt. Zwischen Dönerbude, Pizzaboten und Steakhaus. Mein erster Gedanke: "Hoffentlich vergiftet er sich da nicht!"
    Schutzgemeinschaft Grüne Schrankwand - "Wir nehmen nur das Nötigste mit"

  4. Alter Hase
    Avatar von Abt
    Dabei seit
    26.04.2010
    Ort
    irgendwo unterwegs
    Beiträge
    3.860

    AW: Wölfe in Deutschland

    So eine Antwort wie diese Auskunft in Post 4036 ist für mich ebenso stichhaltig richtig wie falsch.
    Immerhin transportiert der Wolf einige Kilo Fleisch zu seinen Jungen und nicht jedes Wildschwein wird bei einem Wolfsangriff getötet. Wie will man denn an einen freilebenden Wolf überhaupt herankommen, um den zu untersuchen?

    Ich erlaube mir mal die Bedenken. Nicht dass die eigentlichen Übertragungsursachen und Träger der ASP dank Artenschutz übersehen werden.

  5. Lebt im Forum
    Avatar von Homer
    Dabei seit
    12.01.2009
    Ort
    Martin-Sonneborn-Stadt
    Beiträge
    8.420

    AW: Wölfe in Deutschland

    Zitat Zitat von Abt Beitrag anzeigen
    So eine Antwort wie diese Auskunft in Post 4036 ist für mich ebenso stichhaltig richtig wie falsch.
    Immerhin transportiert der Wolf einige Kilo Fleisch zu seinen Jungen und nicht jedes Wildschwein wird bei einem Wolfsangriff getötet. Wie will man denn an einen freilebenden Wolf überhaupt herankommen, um den zu untersuchen?

    Ich erlaube mir mal die Bedenken. Nicht dass die eigentlichen Übertragungsursachen und Träger der ASP dank Artenschutz übersehen werden.
    ich erlaube mir mal die bedenken

    es gibt in D millionen von wildschweinen, die einander munter anstecken können.
    das würden die paar wölfe nicht mal schaffen, wenn sie es drauf anlegen würden.

    zudem fressen wildscheine kein wildschwein, erst recht nicht aus wolfsbauten.

    aus der ASP-hysterie argumente gegen den wolf herzuleiten finde ich abstrus an den haaren herbeigezogen.

    eher sollte man wölfe züchten und aussetzen, auf daß sie die schweine dezimieren mögen
    "Then it doesn't matter which way you go", said the Cat.

  6. Alter Hase
    Avatar von LihofDirk
    Dabei seit
    15.02.2011
    Ort
    Vorderpfalz
    Beiträge
    2.984

    AW: Wölfe in Deutschland

    Zitat Zitat von Abt Beitrag anzeigen
    So eine Antwort wie diese Auskunft in Post 4036 ist für mich ebenso stichhaltig richtig wie falsch.
    Immerhin transportiert der Wolf einige Kilo Fleisch zu seinen Jungen und nicht jedes Wildschwein wird bei einem Wolfsangriff getötet. Wie will man denn an einen freilebenden Wolf überhaupt herankommen, um den zu untersuchen?

    Ich erlaube mir mal die Bedenken. Nicht dass die eigentlichen Übertragungsursachen und Träger der ASP dank Artenschutz übersehen werden.
    Schau nach Osteuropa. Die Wolfsgegenden und die Ausbreitung der ASP sind nicht deckungsgleich.

    https://www.fli.de/de/aktuelles/tier...-schweinepest/

    Insbesondere fehlen ASP Fälle im Bereich der westlichen karpatischen Population, und auch im Gebiet der dinarisch balkanischen fehlen die Infektionen.

    Und in Russland ist man der Meinung, dass Wildschweine hauptsächlich durch schlecht entsorgte Hausschweine infiziert werden, und die Wildschweine gar keine stabile Infektionskette audfbauen könnten, hauptsächlich wegen der zu schnellen Mortalität und begrenzten Kontaktphasen zwischen den Rudeln.
    Klar benannt wird auch die unzureichende „biosecurity“ in den Mastbetrieben.

    Link zur Studie: http://www.fao.org/food-chain-crisis...l/en/c/176384/

  7. Alter Hase
    Avatar von Abt
    Dabei seit
    26.04.2010
    Ort
    irgendwo unterwegs
    Beiträge
    3.860

    AW: Wölfe in Deutschland

    Zitat Zitat von Homer Beitrag anzeigen
    ich erlaube mir mal die bedenken

    ......
    zudem fressen wildscheine kein wildschwein, erst recht nicht aus wolfsbauten.

    aus der ASP-hysterie argumente gegen den wolf herzuleiten finde ich abstrus an den haaren herbeigezogen.

    eher sollte man wölfe züchten und aussetzen, auf daß sie die schweine dezimieren mögen
    Vielleicht muss mit Artenschutz behutsamer umgegangen werden. Homers zitierte Aussagen entfernen sich sehr von der Realität und wurden nicht von mir in die Welt gesetzt.
    Wie weit die Auswirkungen einer Seuche uns betrifft, kann noch niemand abschätzen. Ich warne da vor falschem Aktionismus wie seinerzeit bei der Vogelgrippe.

  8. Alter Hase
    Avatar von LihofDirk
    Dabei seit
    15.02.2011
    Ort
    Vorderpfalz
    Beiträge
    2.984

    AW: Wölfe in Deutschland

    Zitat Zitat von Homer Beitrag anzeigen
    zudem fressen wildscheine kein wildschwein, erst recht nicht aus wolfsbauten.

    aus der ASP-hysterie argumente gegen den wolf herzuleiten finde ich abstrus an den haaren herbeigezogen.

    Ersterem möchte ich widersprechen, der Verzehr von Kadavern ist in der oben von mir verlinkten Studie als Ansteckungsquelle explizit genannt.

    Zweiterem möchte ich zustimmen, und plädiere, insbesondere an Abt gerichtet die Diskussion nicht auf ASP auszuweiten. Es gibt genug Indizien, die inzwischen aufgeführt sind, dass der Wolf nicht mit der Ausbreitung beschäftigt ist.

  9. AW: Wölfe in Deutschland

    Zitat Zitat von LihofDirk Beitrag anzeigen
    Ersterem möchte ich widersprechen, der Verzehr von Kadavern ist in der oben von mir verlinkten Studie als Ansteckungsquelle explizit genannt.
    OT: +1

    Aus diesem Grund sind die Jäger angehalten, die Aufbrüche und Schlachtabfälle fachgerecht zu entsorgen, und nicht zum Verludern ins Revier auszubringen.

    Auslöser war die ESP.
    "Es gibt kein schlechtes Wetter, nur das falsche Fell!"

    -Samson und Beowulf- Als Hunde sind sie eine Katastrophe, aber als Menschen unersetzbar.

  10. Fuchs
    Avatar von Martin206
    Dabei seit
    16.06.2016
    Ort
    Franken (Nordbayern)
    Beiträge
    1.146

    AW: Wölfe in Deutschland

    Zitat Zitat von Homer Beitrag anzeigen
    ...
    eher sollte man wölfe züchten und aussetzen, auf daß sie die schweine dezimieren mögen
    +1

    Da bring ich den Film "How wolves change rivers" nochmal an, der die Folgen einer Wolfsansiedlung beleuchtet.

    Und durchaus etwas provokativ:

    Wenn die Wölfe sooo gute Jäger sind (da sie sooo viele Tiere töten), dann könnte man durchaus überlegen ob man die nicht zur Hilfe nimmt "gegen" die Wildschweinplage.
    „Genaugenommen leben sehr wenige Menschen in der Gegenwart,
    die meisten bereiten sich gerade vor, demnächst zu leben.“ - Jonathan Swift

Seite 203 von 203 ErsteErste ... 103153193201202203

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 3 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 3)