Seite 31 von 31 ErsteErste ... 21293031
Ergebnis 601 bis 615 von 615
  1. AW: Was gibt es alles "outdoortauglich"?

    Ich würde mal sagen: 325g sind zwei dicke oder drei magere Portionen.
    Wandern in Ísland?
    ICE-SAR: Ekki týnast!

  2. Moderator
    Lebt im Forum
    Avatar von Buck Mod.93
    Dabei seit
    21.01.2008
    Ort
    Tübingen
    Beiträge
    5.663

    AW: Was gibt es alles "outdoortauglich"?

    Zitat Zitat von Moltebaer Beitrag anzeigen
    Ich würde mal sagen: 325g sind zwei dicke oder drei magere Portionen.
    Ich esse jeden Tag Porridge von 3Bears zum Frühstück und nehme da max. 50 Gramm. Zumindest für mich kommen bei normalem Körpergewicht die 65 Gramm pro Portion sehr gut hin.

  3. Fuchs
    Avatar von entropie
    Dabei seit
    09.07.2010
    Ort
    Irgendwo in Thüringen, ich hab keine ahnung
    Beiträge
    1.217

    AW: Was gibt es alles "outdoortauglich"?

    Zitat Zitat von Buck Mod.93 Beitrag anzeigen
    Und weiter? Das ergibt 5 Portionen zu 0,99 Euro pro Portion und Milchpulver muss man auch nicht zusätzlich kaufen.
    Ach der porridge hype ist ja nun nicht ganz so neu. Es ist halt schweineteuer für haferbrei (den ich als kind vorgesetzt bekam, unter anderem weils billig war).

    https://www.wurzener.de/onlineshop/P..._zart_500g.597
    Whenever people agree with me, I always feel I must be wrong.
    -- Oscar Wilde


  4. Userbeauftragte
    Vorstand
    Fuchs
    Avatar von Mus
    Dabei seit
    13.08.2011
    Beiträge
    2.141

    AW: Was gibt es alles "outdoortauglich"?

    Dr. Karges Genuss mit Biss:
    Emmentaler Zwiebel Vollkorn-Snack

    bei Ikea geschossen für 1,50€ die 110 g, (-> nicht gerade der Preisschlager, aber für das, was geboten wird auch kein Wucher)

    kleine (3cmx3cm), flache Kekse, ein Teil der Körner/Zwiebeln/Käse ist oben drauf der Rest im Teig verbacken. Feste Konsistenz, krümeln im Gegensatz zu Knäckebrot u.ä. fast gar nicht, (können praktischerweise ohne abbeißen und als ganzes in den Mund gesteckt werden, keine Krümelgefahr also problemlos auch im Schlafsack zu essen. Leisten etwas Widerstand beim Kauen, was ich als angenehmer empfinde, als wenn sie im Mund zerfallen würden)

    Verpackung: eine kleine, kräftige Plastiktüte ca. 20cmx14cm , nicht wiederverschließbar, Kekse liegen lose darin (für unterwegs teils praktisch, da wasserfest und durchstichsicher aber nicht krümelfest und etwas sperrig, man sollte etwas zum Wiederverschließen (Gummi, Klammer, Stück Ducktape,...)dabei haben)

    Inhalt: Weizenvollkornmehl(64%), Emmentaler(9%), Leinsaat, natives Olivenöl extra, Zwiebelstücke getrocknet(4%), Sauerrahmerzeugnis, Meersalz, Gerstenmalzextrakt, Hefe, Sahnepulver, Sauerteig getrocknet (Roggenmehl), Zwiebeln fein gemahlen, Gewürze (-> Inhaltsstoffe find ich ich super, bemängeln könnte man jetzt das Gerstenmalzextrakt, ist aber nicht so viel drinne)

    Nährstoffe pro 100g: Energie 425 kcal (also fast so viel wie Schokolade)
    Fett 15g, davon gesättigte 4,6g, Kohlenhydrate 52g, davon Zucker 3,6g, Ballaststoffe 9 g, Eiweiß 15 g, Salz 2,5 g
    (auch hier ein Plus von mir, die hohe Kaloriendichte ist unterwegs ja durchaus gewollt)

    Fazit: Ist als Zwischensnack willkommene herzhafte Alternative zu Müsliriegeln und Co und nicht so zuckerlastig, wie vieles anderes. Durch das Vollkornmehl, den Leinsamen und den Käse sollten sie auch ein bisschen länger vorhalten und sehr gut geeignet sein, eine längere Zeit zu überbrücken. Dringend genug dazu trinken und langsam essen, das Zeug scheint im Magen nachzuquellen, was allerdings auch ein durchaus angenehmes Sättigungsgefühl erzeugt.

    Ich finde den Geschmack sehr lecker -pikant aber nicht zu salzig oder fettig, wie das sonst oft der Fall ist. Gerade wegen dem festen Biss und dem Käsegeschmack, könnten die Dinger für mich auf Tour auch mal eine normale Mahlzeit ersetzen, ohne dass dann die Moral am Boden ist wie bei Nüssen, Trockenobst, Müsliriegel, Schokolade,...
    Wäre ein spannender Baustein für eine Tour ohne Kocher.
    Wie sehr die Kekse im Rucksack trotz ihrer festen Konsistenz in der Tüte zerkrümeln, kann ich leider noch nicht sagen, Praxistest steht noch aus.

  5. Erfahren
    Avatar von Franky66
    Dabei seit
    07.09.2013
    Ort
    Pulheim
    Beiträge
    134

    AW: Was gibt es alles "outdoortauglich"?

    Zitat Zitat von Mus Beitrag anzeigen
    Wie sehr die Kekse im Rucksack trotz ihrer festen Konsistenz in der Tüte zerkrümeln, kann ich leider noch nicht sagen, Praxistest steht noch aus.[/I]
    Vielen Dank für den Tipp - hört sich sehr gut an! Habe ich einen Grund, bei der nächsten Tour zu Ikea mitfahren zu wollen

    Ich würde sie geöffnet oder auch ungeöffnet in einer verschließbaren, festeren Box transportieren. Zerkrümeln nicht, und nach dem Öffnen besteht nicht die Gefahr, daß die Plastiktüte aufreißt und die Kekse im Rucksack umherbröseln.

    Aber für Gewichts-Sparer ist das natürlich keine Alternative - ichmeinedieBox.


    Liebe Grüße

    Franky
    Bemerke, höre, schweige. Urteile wenig, frage viel.

  6. AW: Was gibt es alles "outdoortauglich"?

    Zitat Zitat von Franky66 Beitrag anzeigen
    ... Habe ich einen Grund, bei der nächsten Tour zu Ikea mitfahren zu wollen
    Gibt es möglicherweise auch bei Kaufland, Rewe, Edeka, Real, Nahkauf ...


  7. Userbeauftragte
    Vorstand
    Fuchs
    Avatar von Mus
    Dabei seit
    13.08.2011
    Beiträge
    2.141

    AW: Was gibt es alles "outdoortauglich"?

    Ah, gut zu wissen. Ich bin dieses mal nur per Zufall drüber gestolpert.

  8. Erfahren
    Avatar von Akelei
    Dabei seit
    09.04.2013
    Beiträge
    302

    AW: Was gibt es alles "outdoortauglich"?

    Zitat Zitat von mariusgnoedel Beitrag anzeigen
    Es gibt jetzt (wieder) Pulver von Dr. Oetker für Vanille/Schoko/... Pudding.
    Dafür braucht man nur heißes Wasser (keine heiße Milch).
    Ein Test und Vergleich mit Komet Schlemmerpause (beides mal "Vanille Geschmack" ) kommt zu folgendem Ergebnis:
    Dr. Oetker Seelenwärmer finde ich besser, da es cremiger ist. Es wird für die gleiche Wassermenge mehr Pulver verwendet.
    Beide Pulver haben mehr oder weniger das gleiche Gewicht-zu-Kalorien-Verhältnis.
    Ich verwende auf Zelttouren solche Puddings als Ersatz für Milch für das Frühstück-Müsli.
    Habe Schoko und Mandel-Sahne-Pudding probiert.
    Schoko schmeckt super schokoladig. Viel besser als Schlemmerpause.
    Mandel-Sahne-Pudding schmeckte mir zu sehr nach Mandelaroma, so wie das, was man vor 20 Jahren als Mandelaroma in die Kuchen gekippt hat.
    Habe ein wenig mehr Wasser genommen, wie bei Schlemmerpause auch, aber Seelenwärmer wird dann zu flüssig, dafür lässt sich Seelenwärmer klümpchenfreier verrühren.
    ¤´¨)
    (¸.·´¨) RETTET DIE ERDE! Sie ist der einzige Planet mit Schokolade!
    ¨ ¸* ¸·*¨)
    (¸.·` ¤

  9. Vorstand
    Liebt das Forum
    Avatar von lina
    Dabei seit
    12.07.2008
    Ort
    Norddeutschland
    Beiträge
    23.101

    AW: Was gibt es alles "outdoortauglich"?

    Pastabegleitmischungen im italienischen Supermarkt erspäht



    Anleitung auf der Packung: 1 EL pro Person 15 Minuten in lauwarmem Wasser einweichen lassen. Dann in Olivenöl anschmoren und mit gekochter Pasta mischen. Ggf. geriebenen Parmesan dazu. Die eingeweichten Zutaten funktionieren auch innerhalb eines Omeletts.

    Das klingt easy und die Zutaten bestehen jeweils aus getrockneten Gemüsen, Kräutern und Salz, keine komischen Zusatzstoffe. Mit 2,50 Euronen/Packung sind es nicht die preisgünstigsten Mischungen aus dem Laden, aber der Inhalt sieht gut aus (und wenn man selber schonmal Gemüse getrocknet hat, weiß man, wie sehr die Menge schrumpft, d.h. teuer sind die Mischungen nicht). Als Geschmackskomponente kann ich mir das auch gut in/über Kartoffelpü vorstellen, oder allgemein als Würze.

    50 g sind geschätzt ca. 10 Esslöffel.

    Wird demnächst mal ausprobiert
    Geändert von lina (09.08.2019 um 14:38 Uhr)

  10. Erfahren

    Dabei seit
    02.11.2012
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    241

    AW: Was gibt es alles "outdoortauglich"?

    So Pastamischungen, allerdings von anderen Herstellern, hatte ich auch schon öfters mit um damit die Tütensoßen zu pimpen.

    Man muss aber höllisch aufpassen, hatte schon 2x Mischungen mit SEHR scharfen Chili. Ich esse eigentlich gerne auch sehr scharfe gerichte, aber die Mahlzeit musste ich mir wirklich reinquälen.

    --> Bei Mischungen mit Chili, lieber einmal Zuhause testen bevor man sich auf tour eine mahlzeit verdirbt.

  11. Vorstand
    Liebt das Forum
    Avatar von lina
    Dabei seit
    12.07.2008
    Ort
    Norddeutschland
    Beiträge
    23.101

    AW: Was gibt es alles "outdoortauglich"?

    Hier ist nur die Arrabiata-Mischung mit Chili :-)

    Welche Mengen verwendest Du ungefähr? Der 1 EL/Person kommt mir recht wenig vor.

  12. Erfahren

    Dabei seit
    02.11.2012
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    241

    AW: Was gibt es alles "outdoortauglich"?

    Eher so 2-3 Esslöffel pro Person.
    Aber auch da gibts Unterschiede hatte einige Mischungen mit sehr hohem Gemüse/Pilzanteil, da kann man auch mal mehr nehmen, bei den Mischungen wo viele Kräuter und Gewürze drin sind muss man vorsichtig sein sonst schmeckt das nachher nach nichts anderem mehr.

    Kann man aber eigentlich ganz gut abschätzen wenn man sich Zutaten und Packungsinhalt anschaut.

    Außer bei den Chilis

  13. Vorstand
    Liebt das Forum
    Avatar von lina
    Dabei seit
    12.07.2008
    Ort
    Norddeutschland
    Beiträge
    23.101

    AW: Was gibt es alles "outdoortauglich"?

    Danke :-)

    Ja, bei den Chilis gibt’s kleine fiese ...

  14. Erfahren

    Dabei seit
    31.01.2014
    Beiträge
    201

    AW: Was gibt es alles "outdoortauglich"?

    Diese Mischungen gibt es auch im normalen Supermarkt (bei mir Kaufland).

  15. Vorstand
    Liebt das Forum
    Avatar von lina
    Dabei seit
    12.07.2008
    Ort
    Norddeutschland
    Beiträge
    23.101

    AW: Was gibt es alles "outdoortauglich"?

    Mit oder ohne Geschmacksverstärker?

Seite 31 von 31 ErsteErste ... 21293031

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)