Ergebnis 1 bis 14 von 14
  1. Fuchs
    Avatar von Tomscout
    Dabei seit
    04.01.2006
    Ort
    Bremen
    Beiträge
    1.108

    Lüfter nachrüsten?

    #1
    Moinsen!
    Ich habe mir ein VAUDE Taurus 2 bestellt (soll die Tage ankommen), weil es vom Gewicht und Preis für mich einen guten Kompromiss bietet zur Leistung;
    Allerding hat das Taurus wohl keinen Lüfter an der Rückseite, sondern die Lüftung erfolgt nur durch den großen Eingang.
    Nun die Frage: kann man eine Lüfterklappe selbst nachrüsten?

    Sprich, eine Raute aus geeignetem Zeltstoff ausschneiden, an drei von vier Kanten auf die Aussenhaut des Zeltes kleben (mit SeamGrip?) und "unter" der Raute das entsprechende Stück vom Aussenzelt ausschneiden?
    Ein Stabilisator müsste natürlich noch an dran gemacht werden, um die offene Kante der Lüfterklappe oben zu halten.
    Die Schnittkanten im Aussenzelt müsste man wohl noch abtapen, um ein Einreissen zu verhindern.

    Funktioniert sowas prinzipiell oder lieber die Finger davon lassen - was denkt Ihr?

    Gruß, Tom

  2. Fuchs
    Avatar von Der Waldläufer
    Dabei seit
    12.02.2005
    Ort
    87727 Babenhausen
    Beiträge
    1.996

    #2
    Prinzipiell funktioniert das schon, aber ich würde auf keinen Fall auf das Nähen verzichten.

    Ich würde wohl ein dreieckiges Loch ins AZ schneiden und dort Moskitonetz einnähen. Dann würde ich die Abdeckung aus AZ-Stoff so darüber legen, dass an jeder Seite ca. 3 cm überstehen, aber halt nicht straff, sondern "luftig", so dass man den Lüfter auch aufstellen kann.

    Und dann noch irgendwie eine Aufstellvorrichtung anbringen, wobei ich da jetzt keine konkrete Idee habe, wie das am besten umzusetzen wäre.
    I knew with a sinking heart that we were going to talk equipment. I could just see it coming. I hate talking equipment. "So what made you buy a Gregory pack?" he said. "Well, I thought it would be easier than carrying everything in my arms."

  3. Dauerbesucher
    Avatar von Howie
    Dabei seit
    11.02.2007
    Ort
    Neuhausen
    Beiträge
    505

    #3
    Zitat Zitat von Der Waldläufer
    Und dann noch irgendwie eine Aufstellvorrichtung anbringen, wobei ich da jetzt keine konkrete Idee habe, wie das am besten umzusetzen wäre.
    Einen Schaumstoffstreifen (ca. 0,5 cm x 3 cm x Länge) einfassen und am Rand der Öffnung vernähen. Da stellt sich der Lüfter dann von alleine.
    Eventuell noch einen mittig angebrachten Klett annähen zum verschließen.
    Gruß
    Klaus

  4. #4
    Da Das Material des Taurus 2 aus PU-beschichtetem Polyester besteht, kannst du die Stoffbahnen mit einem Quellschweißmittel verkleben, das hält sehr gut (wenn da was reißt, zerlegt es erst den Stoff in seine Einzelteile, delaminiert ihn), da die Belastungen gleichmäßig verteilt werden, im gegensatz zu einer Naht.
    Ich würde instinktiv aber auch eher nähen, auch aus optischen Gründen.

    Zum aufstellen des Lüfters kannst du neben einem EVA-streifen (Helsport), auch einen dickeren Draht aus z.B. Aluminium nehmen (hilleberg).

    Aber bevor Du Dein Zelt zerschnibbelst, teste es lieber nochmal vorher.


    Viele Grüße
    Markus
    Learning by loosing

  5. Hobbycamper Lebt im Forum

    Dabei seit
    20.03.2002
    Ort
    Schwedt/Oder
    Beiträge
    5.665

    #5
    Guckst du hier

  6. Fuchs
    Avatar von Tomscout
    Dabei seit
    04.01.2006
    Ort
    Bremen
    Beiträge
    1.108

    #6
    Guckst du hier
    Ein Traum - genauso hatte ich mir das vorgestellt!
    Aber die Nähte muss man dann schon nochmal mit Silnet abdichten, oder? (funktioniert Silnet überhaupt auf PU-Stoffen?)
    Deswegen war meine Idee ja Kleben, um die AZ-Plane also solche nicht durch's Nähen zu "beschädigen".

    Und:
    Da Das Material des Taurus 2 aus PU-beschichtetem Polyester besteht, kannst du die Stoffbahnen mit einem Quellschweißmittel verkleben, das hält sehr gut
    ...SeamGrip nix gutt dafür? Ich dachte, daß Zeug klebt alles, ohne "Nebenwirkungen".

  7. #7
    Zitat Zitat von Tomscout
    ...SeamGrip nix gutt dafür? Ich dachte, daß Zeug klebt alles, ohne "Nebenwirkungen".
    Mit Semgrip habe ich keine Erfahrung bezüglich Belastbarkeit, daher der Tip mit dem Quellschweißmittel, (das löst das PU auf, und verschweist es richtig miteineander und verklebt es nicht) das habe ich allerdings bisher nur mit PU-Nylon getestet. Aber ich vermute mal das Seamgrip doch auch gehen müsste.

    Zitat Zitat von Tomscout
    Aber die Nähte muss man dann schon nochmal mit Silnet abdichten, oder? (funktioniert Silnet überhaupt auf PU-Stoffen?)
    Bei Silikon: Silnet.
    Bei PU oder allem anderem: Seamgrip.
    Learning by loosing

  8. Fuchs
    Avatar von Tomscout
    Dabei seit
    04.01.2006
    Ort
    Bremen
    Beiträge
    1.108

    #8
    Super - danke Dir!

  9. Hobbycamper Lebt im Forum

    Dabei seit
    20.03.2002
    Ort
    Schwedt/Oder
    Beiträge
    5.665

    #9
    Die meisten Zelte sind imo auf der Innenseite mit PU beschichtet, von daher könnte so ein Quellschweißmittel auch einiges an Schaden verursachen... ich würde bei Nähmaschine und Seamgrip bleiben.

  10. Dauerbesucher

    Dabei seit
    08.11.2006
    Beiträge
    708

    AW: Lüfter nachrüsten?

    #10
    Hallo,

    wurde das nachrüsten eines Lüfters weiter verfolgt? Ich habe auch ein Zelt an dem ich gerne ein bis zwei Lüfter nachrüsten würde aber noch keine Idee habe wie, bzw. ich trau mich auch eher nicht das Zelt aufzuschneiden und selbst zu nähen.

    Zitat Zitat von Nicht übertreiben Beitrag anzeigen
    Guckst du hier
    Der Link existiert wohl leider nicht mehr, gibt irgendwo Tipps für's nachrüsten?
    Suche Freiwillige für gefährliche Reise. Niedriger Lohn, bittere Kälte, lange Stunden in vollständiger Finsternis garantiert. Rückkehr ungewiss. Ehre und Anerkennung im Fall des Erfolges.

  11. AW: Lüfter nachrüsten?

    #11
    OT: Kannst ja auch selber mal nach "Zeltmodifikationen" suchen, dann kommst du zu dem gleichen Ergebnis wie es mal verlinkt war.
    Aber da die Bilder nicht mehr existieren (Stichwort: Imageshack) hilft es nicht unbedingt...
    Es gibt kein schlechtes Wetter,
    nur unpassende Kleidung.

  12. Moderator
    Lebt im Forum
    Avatar von Pfad-Finder
    Dabei seit
    18.04.2008
    Ort
    Mitte
    Beiträge
    8.432

    AW: Lüfter nachrüsten?

    #12
    Das Outdoor Service Team in Oranienburg-Schmachtenhagen bei Berlin kann Dir bestimmt was anbieten.
    Schutzgemeinschaft Grüne Schrankwand - "Wir nehmen nur das Nötigste mit"

  13. Dauerbesucher

    Dabei seit
    08.11.2006
    Beiträge
    708

    AW: Lüfter nachrüsten?

    #13
    Danke. Beim Outdoor Service Team habe ich nachgefragt, diese können wohl keine Änderungen durchführen.
    Habe ein klein wenig gegoogelt und bin auf die Firma "camping-schrader" aus Hannover gestoßen. Zügige Antwort, entsprechendes Material ist in verschiedenen Farben vorrätig und Änderungen wie Lüfter können wohl durchgeführt werden. Für einen konkreten Preisvorschlag wird das Zelt benötigt, aber zwischen 150 € und 200 € ist zu rechnen

    Zügige Antwort, aber 200 € für nen Lüfter?! Habe mich allerdings zwischenzeitlich für ein anderes Zelt entschieden.
    Suche Freiwillige für gefährliche Reise. Niedriger Lohn, bittere Kälte, lange Stunden in vollständiger Finsternis garantiert. Rückkehr ungewiss. Ehre und Anerkennung im Fall des Erfolges.

  14. Fuchs
    Avatar von wilbert
    Dabei seit
    23.06.2011
    Ort
    südlich der elbe
    Beiträge
    2.207

    AW: Lüfter nachrüsten?

    #14
    Durch meine Auseinandersetzung mit offenen und geschlossenen shelter Systemen bin ich inzwischen der Meinung, dass Toplüfter komplett überbewertet werden. (siehe Hillebergs Anaris)
    Selbst in einem offenen shelter kann es Kondenswasser geben, wenn der Taupunkt es will. Und ein Mikroklima zwischen Innen- und Außenzelt kann man auf unterschiedlichste Art erzeugen. Da braucht es keinen Lüfter in der Spitze.

    Ganz im Gegensatz dazu steht die Sorglosigkeit, was die Lüftung im Winter angeht. Ich bin selber, vor zwei Jahren in einem kleinen Zelt mit Kopfschmerzen aufgewacht. Das shelter hatte zwei kleine Toplüfter, war aber untenrum total zugeschneit.
    Klar kann man meist am Saum was improvisieren, doch dafür bedarf es auch eines Bewusstseins der Problematik.

    VG. -Wilbert-

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)