Ergebnis 1 bis 10 von 10
  1. Dauerbesucher
    Avatar von pepe-hh
    Dabei seit
    12.11.2006
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    509

    [IE] County Clare – Entlang der Küste + Bilder

    #1
    Mitreisende: pepe-hh
    Region/Kontinent: Nordeuropa

    06-13.03.2007

    Nun also meine erste Tour, eine Woche Irland.
    Route + Schlafplätze:


    1.Tag
    HH-Weeze (Hier unbedingt vom Bahnhof mit dem Taxibus zum Flughafen Niederrhein, kostet nur 2,10€)-Shannon-Shannon/Industriegebiet
    Ich hab ewig lang nach einer Zeltmöglichkeit gesucht, gegen 01:00 habe ich einen netten Platz hinter einer Hecke im Industriegebiet gefunden.


    2.Tag
    Shannon-Ennis-Clarecastle
    Zuerst nach Ennis um dort im Hardware-Shop Gas zu kaufen, mittlerweile hat es heftigst geregnet.
    Um Motivation zu finden und zu trocknen schlafe ich in einem B+B, war seeehr schön da.




    3.Tag
    Clarecastle- Ballynacally
    Es hat wieder den halben Tag geregnet, Am späten Nachmittag war ich dann ziemlich fertig und hab nach Zeltmöglichkeiten gefragt...3 Absagen. Also bin ich runter an das Ufer vom Shannon-Fluß gelaufen und habe wohl einen der besten Plätze gefunden. Nachdem ich meinen Kocher eingeweiht habe und mich in meinen Schlafsack gelegt hatte hörte ich es plättschern – Die Flut kam. Ich hatte ungefähr 3m über dem Wasserspiegel gezeltet, das Ganze hat mir dann keine Ruhe gelassen, zumal ich Strandgut hinter meinem Zelt gefunden hatte. Also hab ich nochmal umgebaut und bin ein wenig umgezogen.








    4.Tag
    Ballynacally-Kilrush-Kilkee
    Ich entdeckte die Vorzüge des Trampens, zumal ich auch häufig einfach angesprochen wurde, sehr nettes Völkchen. Trotzdem bin ich jeden Tag mind. 20Km gelaufen. Delphin-Touren gab es leider im März keine.
    In Kilkee hab ich dann zum ersten (in meinem Leben) den Atlantik gesehen. Ich bin dann ca 5km Richtung Süden auf einem schmalen Pfad gelaufen und wollte nach Zeltmöglichkeiten fragen...2 Absagen, also bin ich zurück nach Kilkee gelaufen und habe dort eine Art 4-Seitiges Aussichtshäuschen gefunden. Perfekt um darin zu schlafen.
    Der Atlantik war ca. 4m entfernt und ziemlich laut, aber trotzdem verdammt schön.
    Als ich aufwachte fuhr die Polizei vorbei, scheint nicht gestört zu haben.








    5.Tag
    Kilkee – Cliffs of Moher
    Ich bin wieder ca. 20km gelaufen, den. Rest getramped – ein Mülltonnen-Lieferdienst – eine Prostituierte – ein Landschaftsgärtner :-)
    An den Cliffs hat man leider Nebel-bedingt garnichts gesehen, es hat geschüttet ohne Gleichen, deshalb wieder das gemütliche B+B.
    <

    6.Tag
    Cliffs of Moher-Ennis
    Trotz Dauerregen laufe ich noch 20km um die Burren zu sehen, ziemlich karge Gegend, garnicht mein Geschmack. Dank eines netten Farmers komme ich noch bis Ennis und finde ein günstiges B+B. Der Farmer hat mir auch erklärt warum kaum Zeltgelegenheiten findet: Bei Bauern ist es eigentlich selten ein Problem, aber in den Zeitungen wird nur noch von Mord und Vergewaltigungen berichtet, deshalb sind die Leute wohl eingeschüchtert.

    7.Tag
    Ennis – Sixmilebridge
    Von Ennis laufe ich 25km um im Jamaica Inn Hostel zu schlafen, endlich mal wieder perfektes Wetter, noch ein kurzer Abstecher in eine Kirchenruine. Das Hostel ist sehr zu empfehlen, gibt sogar kostenlos Gas, hab meine 1,5 Flaschen auch mit in die Kiste getan, wer sie findet darf sie behalten.




    8.Tag
    Sixmilebridge-Shannon-Weeze-HH
    Ich besuche noch Bunratty Castle, eine alte Burg mit Mittelalterdorf und laufe zum Flughafen.
    Dort habe ich das erste Mal in Irland andere Wanderer gesehen.



    Zu meiner Ausrüstung:
    Schuhe :HanWag Banks GTX ( Globi 99€)- Sehr guter Schuh fürs den Preis, kostet jetzt wieder mehr
    Zelt: Vaude Ferret I ( Forum, gebraucht, wie neu 100 €)- Ein sehr komfortables Zelt. Die Apside ist perfekt zum kochen geeigne. Einzig störend: 3kg und relativ voluminös.
    Rucksack: Elecsa 60l ( Ebay,neu,19€): Fehlkauf, hat jetzt schon kaputte Nähte und hält nur für eine Tour.
    Jacke: Cox Swain (Ebay, 18€,neu): Doppeljacke, war sehr angenehm zu tragen, dank Imprägnierspray Wasserdicht. Ich würde sie weiterempfehlen.
    Hose: The North Face Paramount Insulated Pant Men: (Globi, 65 €, Resteständer)- Klasse Hose für diese Temperaturen, in Kombination mit einer Regenhose wäre sie ideal für mich.
    Kocher: Primus Miner incl Stechadapter (~30 €, Globi): Sehr klein, sehr leicht, erfüllt seinen Zweck.
    Stirnlampe Primus (Globi ~ 10 €): Für mich vollkommen ausreichend.
    Kochgeschirr Primus Alu Topf+ Pfanne12€ Globi) Ich habe nur Topf und Griff mitgenommen, ist zwar jetzt schon zerkratzt...aber egal, der hält noch ein paar Jahre.
    Schlafsack Ajungilak Kompakt (Forum, 50€, wie neu): Ich würde ihn bis 0°C weiterempfehlen.
    Für meine Reise hat er gereicht, für kältere Gegenden würde ich mir was Besseres kaufen.
    Isomatte TAR Classis Standart: (Globi 45 €): TAR eben, kann mann ur weiterempfehlen.
    Travel Seife für Salz und Süßwasser (Globi 3€): 20ml statt 100ml hätten auch gereicht. Sie riecht gut und scheint hautfreundlich zu sein.

    Was ich im Nachhinein anders machen würde:
    besserer Rucksack
    weniger Nahrung (Morgends Müsli und Abends eine gute Mahlzeit reichen mir)
    Wasserfilter: ich habe mindesten 25 € für Wasser ausgegeben, also lohnt sich ein Filter allein deshalb + der Unabhängigkeit
    Regenhose: Nehme ich das nächste Mal auf jeden Fall mit, alternativ eine Motorrad Regenkombi, hätte mir viel Ärger erspart
    Leichteres Zelt: 3kg empfinde ich als zuviel und es ist zu groß um in meinen rucksack zu passen

    Allgemeines zur Reise:

    Ich fand es sooo schön, dass ich auf jeden Fall nochmal nach Irland will. Die Leute sind sehr nett und bodenständig und die Landschaft ist wunderschön.
    Für den Anfang waren 7 Tage genug, das nächste Mal würde ich die B+Bs weglassen, leider war es angesichts des teilweise schlechten Wetters und meiner untrainierten Verfassung notwendig.
    Die Route würde ich auch weiterempfehlen, weil man im Verhältniss zur Streckenlänge, viele schöne Ecken und verschiedene Landschafen sieht.


    MfG Enrico
    Geändert von Sandmanfive (06.11.2011 um 04:05 Uhr) Grund: Reisecharakter eingestellt

  2. Fuchs
    Avatar von KuchenKabel
    Dabei seit
    30.01.2006
    Ort
    Frankfurt am Main
    Beiträge
    1.113

    #2
    Auf deinen Bericht habe ich schon lange gefreut, da wir in 3 Wochen auch nach Irland fliegen... Werde nachher alles lesen und ein kurzes Feedback geben .

  3. Erfahren
    Avatar von Glen S.
    Dabei seit
    18.07.2005
    Ort
    Gelnhausen
    Beiträge
    227

    #3
    Da werd ich ja ganz romantisch und neidisch, ich war auch schon in Clare, schöne Gegend da, insbesondere der Burren ;) warst du nicht in Doolin? Geile Küste und die wohl beste Pub Musik in ganz Irland.
    Grüße Claus

    "Everyone rises to their level of incompetence."

  4. Erfahren
    Avatar von eifelranger
    Dabei seit
    22.08.2005
    Ort
    bad neuenahr
    Beiträge
    186

    #4


    mir hat so ein bericht auch noch gerade gefehlt !

    ich fliege am 30.03. nach irland !

    vorfreude ist die beste freude


    eifelranger
    ( Legenden sterben nicht im Bett)
    Hunde in Not :
    http://www.sos-ws.de/
    http://sos-weisse-schaeferhunde.de/fly_bosn.pdf

  5. Fuchs
    Avatar von KuchenKabel
    Dabei seit
    30.01.2006
    Ort
    Frankfurt am Main
    Beiträge
    1.113

    #5
    Jup. Ist echt schrecklich, wenn ich mir überlege, dass ich jetzt noch zwei Wochen in der Schule verbringen muss.... Schöne Bilder und nett geschrieben. Geht vllt auch noch etwas ausführlicher aber ich sollte den Mund lieber nicht zu voll nehmen . Jedenfalls danke fürs neugierig machen ;).

    @Eifelranger: Wo treibst du dich zu der Zeit rum? Vielleicht läuft man sich ja über den Weg?! ;)

  6. Erfahren
    Avatar von eifelranger
    Dabei seit
    22.08.2005
    Ort
    bad neuenahr
    Beiträge
    186

    #6
    hallo kuchenkabel !

    wir sind fest auf der dingle halbinsel !

    in castlegregory !

    castlegregory liegt aber verkehrstechnisch ganz günstig

    so das der weg in alle 4 himmelrichtungen offen ist !

    wir hatten zuerst ein superhaus in ballyferitter - sprich am äußesten westlichen zipfel von dingle - was dann aber den auktionsradius etwas eingeschränkt hätte !

    muß in diesem urlaub ein bissi überzeugungsarbeit für meine freundin betreiben d.h. ich werde die sache nicht zu forsch angehen


    eifelranger
    ( Legenden sterben nicht im Bett)
    Hunde in Not :
    http://www.sos-ws.de/
    http://sos-weisse-schaeferhunde.de/fly_bosn.pdf

  7. Erfahren
    Avatar von Hitman
    Dabei seit
    07.05.2006
    Beiträge
    203

    #7
    vielen dank für den bericht!!! und cool dass ihr alle noch vor mir nach Irland fliegt. Ich würd mich über diverse Berichte sehr freuen.

    Noch zwei fragen zum Trampen und Zelten: darf man in Irland offiziell wild campen? Wen und wo hast du denn so alles gefragt und wo hast du besonders gute erfahren gemacht?
    War trampen in Irland schwer oder sind die leute sehr offen?

    ach und wenn du noch erwähnen könntest wie du rüber gekommen bist und was dich das gekostet hat

    vielen dank

    Hitman
    Denkt an das 5. Gebot:
    Schlagt eure Zeit nicht tot

    Erich Kästner (dt. Schriftsteller, 1899-1974)

  8. Dauerbesucher
    Avatar von pepe-hh
    Dabei seit
    12.11.2006
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    509

    #8
    Zitat Zitat von Hitman
    vielen dank für den bericht!!! und cool dass ihr alle noch vor mir nach Irland fliegt. Ich würd mich über diverse Berichte sehr freuen.

    Noch zwei fragen zum Trampen und Zelten: darf man in Irland offiziell wild campen? Wen und wo hast du denn so alles gefragt und wo hast du besonders gute erfahren gemacht?
    War trampen in Irland schwer oder sind die leute sehr offen?

    ach und wenn du noch erwähnen könntest wie du rüber gekommen bist und was dich das gekostet hat

    vielen dank

    Hitman
    Flug : Ryanair 20€ je Strecke. Von Weeze.
    Trampen: Es wird einem fast aufgedrängt. Ich wurde auch ohne den Daumen zu zeigen, gefragt. Es ist also sehr leicht. Die nennen das da "Lift" . Am besten: Transporter ... die nehmen dich fast immer mit. Die wollen bischen quatschen während sie arbeiten.

    Wild Campen ist offiziell soweit wie ich weiß nicht erlaubt. Die besten Chancen hast du bei Bauern, Privatleute sind da nicht so offen, da hatte ich eher schlechte Erfahrungen. Ist viel Glück dabei. Ich hab immer illegal gezeltet. Einmal wurde es bemerkt, der hat mich dann beim abbauen besucht, wollte sich aber nur erkunden, was ich in Irland mache und wo ich herkomme.


    MfG Enrico

  9. Anfänger im Forum
    Avatar von matatu
    Dabei seit
    22.05.2005
    Ort
    göttingen
    Beiträge
    17

    #9
    seeeehr schick

    bin bei meiner irland-rädl-umrundungs-reise auch dort lang gedämmelt. seeehr schniecker fleck.
    einzig unterschied: hatte nich so sonnige aussichten, eher ausschließlich regen.
    \"am gartentor wartet das ende\"

    ich bin fördermitglied des vereins freier menschen

  10. Gesperrt Fuchs

    Dabei seit
    06.05.2005
    Ort
    Hansestadt Lübeck
    Beiträge
    1.620

    #10
    Tja wie hiess es doch schon bei "Murmel aus dem Eis" ?

    Frueher war alles besser. Als ich vor 20 bis 30 Jahren noch durch Irland wanderte, konnte man ueberall zelten. Wenn man gefragt hatte, wurde man immer gerne eingeladen, auf dem Grundstueck zu zelten. Oft wurden wir, wenn es regnete, noch auf einen Kuchen und Tee ins Haus geladen.

    Der Segen des Vortschirttes hat leider auch seine Nachteile

    Gruss

    Erny

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)