Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 23
  1. Fuchs
    Avatar von Rainer Duesmann
    Dabei seit
    31.12.2005
    Ort
    Münster
    Beiträge
    1.566

    Trockene Füße

    #1
    Mal eine grundsätzliche Anfrage:

    Muß man bei Dauerregen (oder feuchten Wegstrecken) nasse Füße kriegen?

    Hintergrund meiner Frage ist der tolle Bericht einer Forumsschwester über Ihre Schweden-Tour. Dort schreibt sie sinngemäß das sie, aufgrund vieler feuchter Wegstrecken, eine Woche lang nasse Füße in den Steifeln hatte.

    Meiner Erfahrung nach muß das doch eigentlich nicht sein. Meine Leder-Hanwag sind Dank Sno-seal dicht. Ohne Gamschen hatte ich vor zwei Jahren auf dem Speyside Way bei miesem Wetter und schlechter Wegstrecke auch Wasser in den Stiefeln. Es drang meiner Meinung nach über den oberen Stiefelrand ein. Mit anständigen Plastikgamaschen und einer wasserfesten Überhose sollte das doch eigentlich kein Problem mehr sein, oder?

    Wie ist Eure Erfahrung. Gibts Tipps die Wasserdichtigkeit untenrum zu verbessern??

    Beste Grüße,
    Rainer

  2. Erfahren

    Dabei seit
    28.05.2006
    Beiträge
    295

    #2
    Ich ziehe immer 2 paar Funktions-Wandersocken übereinander, so ist der Fuß immer trocken, auch wenn der Schuh ansich pitzschnass sein sollte, die feuchtigkeit wird so gut weggeleitet dass die haut in der Regel trocken bleibt.
    So zumindest meine bisherige Erfahrung.

  3. Fuchs
    Avatar von pfadfinder
    Dabei seit
    14.03.2006
    Ort
    Hamburg, Dresden
    Beiträge
    1.454

    #3
    OT:
    Und wenn man nasse Füße hat und man zufällig Merino-Socken zur Hand hat, ist es 'ne gute Lösung, einfach 'nen Gefrierbeutel über die Socken zu ziehen und denn damit in die Stiefel zu steigen.LG
    ,,Es widerspricht ganz klar der Natur des Menschen, sich über allzu lange Zeit in geschlossenen Räumen aufzuhalten!\"

    ->Physikalisch gesehen gibt es gar keine Kälte!

  4. Anfänger im Forum
    Avatar von Meteor
    Dabei seit
    24.02.2007
    Ort
    Wille
    Beiträge
    30

    #4
    einfach genug in gute schuhe investieren!!!

    Meine Hanwag überstehen jedes wetter! ohne auch nur bissle nasse füss zu kriegen! absolut dicht und doch atmungsaktiv
    bei den härtesten bedingungen getestet, zum beispiel in schottland...
    ich bin gottfroh an den schuhen!
    Zum Reisen braucht man Schuhe - Zum Scheissen braucht man Ruhe!

  5. Anfänger im Forum
    Avatar von Meteor
    Dabei seit
    24.02.2007
    Ort
    Wille
    Beiträge
    30

    #5
    Zitat Zitat von pfadfinder
    OT:
    Und wenn man nasse Füße hat und man zufällig Merino-Socken zur Hand hat, ist es 'ne gute Lösung, einfach 'nen Gefrierbeutel über die Socken zu ziehen und denn damit in die Stiefel zu steigen.LG
    OT: das halt ich für keine gute lösung, da bekommt man doch nasse füsse, da man ja schwitzt und das kondenswasser nicht weg kann, bei mir jedenfalls
    Zum Reisen braucht man Schuhe - Zum Scheissen braucht man Ruhe!

  6. Fuchs
    Avatar von pfadfinder
    Dabei seit
    14.03.2006
    Ort
    Hamburg, Dresden
    Beiträge
    1.454

    #6
    OT:
    Hastes schonmal probiert?
    Mit Merino-Socken kein Problem. Allerdings keine Lösung für tagelange Märsche ohne Ersatzsocken und Trocknungsmöglichkeit.

    LG
    ,,Es widerspricht ganz klar der Natur des Menschen, sich über allzu lange Zeit in geschlossenen Räumen aufzuhalten!\"

    ->Physikalisch gesehen gibt es gar keine Kälte!

  7. Alter Hase
    Avatar von Shorty66
    Dabei seit
    04.03.2006
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    4.023

    #7
    Normalerweise sollte man mit ordentlichen schuhen und dem entsprechenden regenequipment keine nassen füße bekommen.
    In der kombination
    membran schuhe, gamaschen, hose, jacke und evt. handschuhe ist das einzige was bei stürmischem regen noch nass wird dein gesicht.
    φ macht auch mist.
    Now there's a look in your eyes, like black holes in the sky. Shine on!

  8. Anfänger im Forum
    Avatar von Meteor
    Dabei seit
    24.02.2007
    Ort
    Wille
    Beiträge
    30

    #8
    Zitat Zitat von pfadfinder
    OT:
    Hastes schonmal probiert?
    Mit Merino-Socken kein Problem. Allerdings keine Lösung für tagelange Märsche ohne Ersatzsocken und Trocknungsmöglichkeit.

    LG
    ja, hab ich schonma probiert...fand ich nicht so prickelnd...irgendwie sogar eklig miefig...da lass ich die Füsse lieber einfach nass werden und dann trocknen, wenn man am ziel is...
    Zum Reisen braucht man Schuhe - Zum Scheissen braucht man Ruhe!

  9. Erfahren
    Avatar von Jogi
    Dabei seit
    11.02.2005
    Ort
    An der Ruwer
    Beiträge
    499

    #9
    Redet ihr jetzt explizit über Nicht-Membran-Stiefel? Also für Gore-/Event-Latschen würde ich auch unterschreiben, dass nasse Füße nicht sein müssen, zumindest, wenn einen das Wasser nicht oben rein läuft. Und bei Lederstiefel kommt es sehr auf die Machart an: Wenig bis keine Nähte und vor allem: Nicht zwiegenäht! Ich habe meinen Hanwag Bergell Top immer gut gepflegt, natürlich auch besonders auf die Naht geachtet, aber nach zwei drei Tagen war der Schuh von innen naß und somit der Fuß zumindest mal feucht. Trotz Falke Tk-Socken und Unterziehsöckchen. Wenns naß wird sind da Latschen mit Wetterschutzrand besser.

  10. #10
    Zitat Zitat von jk
    (..) und vor allem: Nicht zwiegenäht!(...)
    Was genau bedeutet "zwiegenäht" ? Ist dabei der eigentliche Schuh durch 2 Nähte mit der Sohle verbunden, wie z.B. beim Meindl "Perfekt"?
    Der HERR, dein Gott, hat dein Wandern durch diese große Wüste auf sein Herz genommen.
    5.Mose 2,7

  11. Alter Hase
    Avatar von ich
    Dabei seit
    08.10.2003
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    2.946

    #11
    Zitat Zitat von equipman
    Was genau bedeutet "zwiegenäht" ? Ist dabei der eigentliche Schuh durch 2 Nähte mit der Sohle verbunden, wie z.B. beim Meindl "Perfekt"?
    Jepp!
    Nicht nur Fuchs sein, auch n puschigen Schwanz haben!

    Spaß im Winter und Wandern mit Kindern

  12. Anfänger im Forum
    Avatar von flunder
    Dabei seit
    18.11.2006
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    48

    #12
    Das Problem kann ich nicht bestätigen, man muss halt auch de Naht ordentlich waxen. Zumindest ich hatte mit meinen Bergell Top noch keine nassen Füße, außer einmal, wo ich vergessen hatte, vor der Regenrinnendusche besagte Stiefel auszuziehen... und selbst da hat es nur 3 Tage mit immer wieder Regen gedauert, bis sie wieder trocken(getragen) waren.

    LG Miriam

  13. Erfahren
    Avatar von Jogi
    Dabei seit
    11.02.2005
    Ort
    An der Ruwer
    Beiträge
    499

    #13
    Zitat Zitat von flunder
    Das Problem kann ich nicht bestätigen, man muss halt auch de Naht ordentlich waxen.
    Tja, das mach ich schon. Die Naht wird ordentlich eingewachst, so wie's der Schuh Keller empfiehlt. Nach ein paar Tagen Regen sind meine Latschen durch. Dafür ist die Passform aber ein Traum.

  14. #14
    Was hier noch keiner gesagt hat, was aber imho ein wichtiger Aspekt sein kann ist , dass die Cordura/Membran/Leder-Kombinationsstiefel (Meindl Air Revolution oder ähliche) nicht nur primär wasserdicht sind (jaja, solange die Membran unverletzt ist) sondern erheblich schneller trocknen. Bei meinen Meindl Air Revolution Schuhen (6.0 sowie 3.1) kann ich die Zunge herausgenommen werrden und separat getrocknet werden. Wenn ich noch die Einlegesohle herausnehme ist der Schuh im Nu trocken und sammelt nicht, wie viele Lederklötze die Feuchtigkeit von Tagen an.
    Zumindest in trockenem Gebiet (wo das Problem zugegebener Massen nicht so erheblich ist) perfekt.


    -chinoook
    Realität ist ein Problem von Leuten, die nicht mit Alkohol umgehen können.

  15. Fuchs
    Avatar von Ari
    Dabei seit
    29.08.2006
    Ort
    Petershagen (b. Berlin)
    Beiträge
    1.955

    #15
    Ich habe die Erfahrung gemacht, dass man Schuhe mit Wachs niicht dauerhaft wasserdicht bekommt.
    Es kommt nur auf die Regenmenge an, irgentwann kommt's durch.

    Mir ist das auf einer 5-wöchigen Herbsttour durch die Pyrenäen passiert. Nach 2 Tagen kräftigem Dauerregen waren die Schuhe trotz intensiver Snowseal Behandlung durch.
    Ein weiteres Problem war, dass das feuchte Leder nach weiteren 3 Tagen Regen extrem ausgeleiert ist. Ein Problem, welches Membranschuhe aus Leder auch haben.
    Die Schuhe konnte ich nach der Tour nur noch zum spazieren verwenden, da sie viel zu weit geworden waren und keinen ordentlichen Halt mehr gaben.
    Gruß,
    Andrej

  16. Fuchs
    Avatar von Fernwanderer
    Dabei seit
    11.12.2003
    Ort
    Witten
    Beiträge
    2.105

    #16
    Zitat Zitat von arippich
    Ein weiteres Problem war, dass das feuchte Leder nach weiteren 3 Tagen Regen extrem ausgeleiert ist. Ein Problem, welches Membranschuhe aus Leder auch haben.
    Das ist etwas für mich ganz was Neues. Das kenne ich weder von meinem alten Yukon noch von meinem aktuellen Island. Auf welche Schuhe beziehen sich Deine Erfahrungen?

    Grüße
    Fernwanderer
    In der Ruhe liegt die Kraft

  17. Fuchs
    Avatar von Ari
    Dabei seit
    29.08.2006
    Ort
    Petershagen (b. Berlin)
    Beiträge
    1.955

    #17
    Hallo Fernwanderer,
    das Model war ein Meindl Arizona, waren allerdings nur AB Schuhe. Für mehr reichte das Geld damals nicht.
    Ich habe ähnliches allerdings auch schon beim Militär erlebt, nach eins-, zwei Küchendiensten waren meine Stiefel total ausgeleiert.
    Sicherlich wird dickeres, stabileres Leder einer solche Tortour länger widerstehen, aber das Problem hat wahrscheinlich jeder Lederschuh. Er muß nur lange genug "eingeweicht" werden.
    Gruß,
    Andrej

  18. Fuchs
    Avatar von Fernwanderer
    Dabei seit
    11.12.2003
    Ort
    Witten
    Beiträge
    2.105

    #18
    Zitat Zitat von arippich
    Sicherlich wird dickeres, stabileres Leder einer solche Tortour länger widerstehen, aber das Problem hat wahrscheinlich jeder Lederschuh. Er muß nur lange genug "eingeweicht" werden.
    Eigentlich nicht, bis es soweit kommt wachsen Dir in Stiefeln der von mir genannten Kategorie (B/BC) Schwimmhäute.
    Die Sache wird aber schon etwas kritischer, wenn die Stiefel nicht wirklich passen und ein Hundertkilokerl in ihnen "herumschleudert".

    Fernwanderer
    In der Ruhe liegt die Kraft

  19. Dauerbesucher

    Dabei seit
    27.09.2002
    Ort
    Bankfurt am Main
    Beiträge
    697

    #19
    Meindl Arizona? Ist das nicht eher ein Wüsten-tauglicher Schuh? Und damit 4 Wochen durch Regen latschen und sich wundern, daß die nicht dicht sind? Das wundert mich jetzt selber!

  20. Fuchs
    Avatar von Ari
    Dabei seit
    29.08.2006
    Ort
    Petershagen (b. Berlin)
    Beiträge
    1.955

    #20
    Es waren 5 Wochen .

    Ein Modell mit dem Namen gibt es wieder im Meindlprogramm. Ein Wüstenschuh war das aber weder heute noch damals (1993).
    Eher ein Vollederschuh aus Nubuk.

    Wie kommst Du darauf, dass ich mich gewundert hätte ?
    Gruß,
    Andrej

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)