Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 21
  1. Neu im Forum
    Avatar von lissard
    Dabei seit
    24.01.2007
    Ort
    Ruhrgebiet
    Beiträge
    7

    Evazote und Hitze ...

    #1
    Hallo,

    kann hier jemand Aussagen dazu machen, inwiefern es stimmt (Info habe ich von der Globetrotter-Seite), dass die Evazote-Matten sehr hitzeempfindlich sind und bei extremer Hitze teilweise regelrecht "schmelzen", bzw. sich zersetzen oder so? Da ich sie auf meiner Sinai-Tour ja schlecht tagsüber vor Hitzeeinstrahlung schützen kann (oder doch?), wäre das natürlich nicht so prickelnd. Da ich aber Nachts bei um die Null Grad auch nicht frieren will, kam mir Evazote besser vor als PVC oder PE (oder woraus sind die Sommermatten). Ist es eher die Hitze oder nur die direkte Sonneneinstrahlung, die diesen Effekt auf Evazote hat? Würde ein Packbeutel als Schutz evtl. schon reichen?

    Habt Ihr evtl. Erfahrungen mit diesem "Problem"?

    Danke und Gruß,
    lissard
    Auf\'s Konto Lebenszeit kann man nicht einzahlen!

  2. Gerne im Forum

    Dabei seit
    29.07.2004
    Ort
    Bodenseenähe
    Beiträge
    99

    #2
    Hi,

    also ich war mit meiner Therm-a-Rest RidgeRest (ebenfalls EvaZote) in heißen Gegenden unterwegs (so z.B. Marokko). Die Matte wird schon etwas weicher dadurch, von Schmelzen würde ich aber nicht sprechen. Wenn sich die Temperaturen dann nachts abkühlen, hatte sie auch die gewohnte Festigkeit wieder.
    Die Matte in einen Packsack zu tun kann aber auf keinen Fall schaden.

    Gruß,
    Flo

  3. Dauerbesucher
    Avatar von zahl
    Dabei seit
    17.09.2006
    Ort
    Potsdam
    Beiträge
    810

    #3
    hallo lissard und willkommen,
    meinst du diese produktbeschreibung auf der globiseite?

    Evazote Isomatte
    Besonderheiten: langlebig, rutschhemmend, geschlossenzellig und sehr elastisch. Inkl. Packriemen. Tipp: die Matten sind empfindlich gegen sehr starke Sonneneinstrahlung. Daher nur geschützt lagern und transportieren!

    ich kann mich nicht daran erinnern, dass es bei normaler sonneneinstrahlung probleme gab. auch nicht im hochsommer auf dem wasser mit dem ganzen tag bestrahlung drauf. sinai ist vielleicht nochmal was anderes.

    ich nutze mittlerweile die hier und da gab es bis jetzt keine probleme mit der sonne.

    frag mal bei vivalranger und markus k. an, die hatten die matten im australischen outback mit.
    "Es liegt da ganz einsam am Strand, ein kleiner, dunkler Fleck, ein Nichts ohne mich, und indem ich mich gegen das Boot setze, denke ich, auch ich wäre nichts ohne Boot." Dr. Hannes Lindemann, Allein über den Ozean, 1957

  4. Fuchs
    Avatar von Thomas
    Dabei seit
    01.08.2003
    Ort
    NZ
    Beiträge
    1.673

    #4
    Ich kann ja mal ein Foto von dem eingeschmolzenen Abdruck des Packriemens in meiner Matte machen.
    Aufgelöst hat sie sich aber noch nicht.
    Nur wo du zu Fuß warst, bist du wirklich gewesen.

  5. Dauerbesucher
    Avatar von zahl
    Dabei seit
    17.09.2006
    Ort
    Potsdam
    Beiträge
    810

    #5
    @thomas warum ? nur zu, her mit dem bild und wie es dazu kam, wollen wir auch wissen.
    "Es liegt da ganz einsam am Strand, ein kleiner, dunkler Fleck, ein Nichts ohne mich, und indem ich mich gegen das Boot setze, denke ich, auch ich wäre nichts ohne Boot." Dr. Hannes Lindemann, Allein über den Ozean, 1957

  6. Anfänger im Forum
    Avatar von flunder
    Dabei seit
    18.11.2006
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    48

    #6
    Ich habe mal eine noch ziehmlich warme Wärschflasche daraufgelegt und noch was darauf gepackt - ein Abdruck blieb. Ähnlich funktioniert das mit warmen Teetassen. Mache also am besten etwas helles locker drumherum, dann wird es schon nicht schief gehen.

    Gruß Miriam

  7. Neu im Forum
    Avatar von lissard
    Dabei seit
    24.01.2007
    Ort
    Ruhrgebiet
    Beiträge
    7

    #7
    Danke für Eure schnellen Antworten! Hört sich ja an, als könnte man durchaus mit der Hitzeempfindlichkeit leben. Wie tief drücken sich denn Packriemen, Teetassen, Wärmflaschen (oh, die hätte ich nachts gerne dabei in der Wüste...) in die Matten? Sind es eher optische Probleme oder werden die Matten wirklich so dünn, dass die Funktion richtig beeinträchtigt ist? Und selbst dann, wären es ja nur einzelne Stellen, oder?

    @zahl: sind denn diese Rillenmatten wirklich komfortabler als die normalen Evazote?

    Gruß, lilli
    Auf\'s Konto Lebenszeit kann man nicht einzahlen!

  8. Dauerbesucher
    Avatar von zahl
    Dabei seit
    17.09.2006
    Ort
    Potsdam
    Beiträge
    810

    #8
    ganz subjektiv: JA.

    ist nur unter dem kopf ungewöhnlich, da liegt bei mir aber die fleccejacke als kissen drunter. der schlafsack füllt/verschliesst die rillen. das wärmt gut und durch die erhebungen ist ein "weicheres schlafgefühl" vorhanden als auf der glatte evazote.
    im laufe der zeit werden die erhebungen flacher eingedrückt, aber der beschriebene effekt bleibt.
    "Es liegt da ganz einsam am Strand, ein kleiner, dunkler Fleck, ein Nichts ohne mich, und indem ich mich gegen das Boot setze, denke ich, auch ich wäre nichts ohne Boot." Dr. Hannes Lindemann, Allein über den Ozean, 1957

  9. Neu im Forum
    Avatar von lissard
    Dabei seit
    24.01.2007
    Ort
    Ruhrgebiet
    Beiträge
    7

    #9
    Und kennt jemand diese hier? Ist das vom Material her mit den RidgeRest vergleichbar??
    Auf\'s Konto Lebenszeit kann man nicht einzahlen!

  10. Fuchs
    Avatar von Fernwanderer
    Dabei seit
    11.12.2003
    Ort
    Witten
    Beiträge
    2.105

    #10
    Ja.
    Die Matte ist noch etwas komfortabler als die RidgeRest aber dafür auch noch etwas empfindlicher und etwas teurer.

    Fernwanderer
    In der Ruhe liegt die Kraft

  11. Hobbycamper Lebt im Forum

    Dabei seit
    20.03.2002
    Ort
    Schwedt/Oder
    Beiträge
    5.665

    #11
    Doch, die Dinger sind wirklich ziemlich hitzeempfindlich, zumindest wenn man so eine Matte an einem warmen Tag im Auto liegen läßt. Meine war danach mehrere Zentimeter kürzer und sehr sehr wellig - also im Prinzip ein Fall für die Mülltonne.

  12. Fuchs
    Avatar von Thomas
    Dabei seit
    01.08.2003
    Ort
    NZ
    Beiträge
    1.673

    #12
    Im Auto? Ich hab mir an der schwarzen Eva an hochsommerlichen Tagen schon die Finger verbrannt, obwohl sie aussen am Rucksack hing:

    Nein, ich hab die nicht mit der Ratsche festgezurrt. ;)

    Ist seit dem auch etwas wellig, aber in der Funktion eigentlich nicht beeinträchtigt.
    Nur wo du zu Fuß warst, bist du wirklich gewesen.

  13. Dauerbesucher
    Avatar von zahl
    Dabei seit
    17.09.2006
    Ort
    Potsdam
    Beiträge
    810

    #13
    @fernwanderer
    die z-lite erscheint mir weniger komfortabel (zu dünn) als die ridge-rest. und der r-wert (isolationsleistung) von 2.2 ist gegenüber 3.1 der ridge-rest auch nicht überzeugend.
    der einzige vorteil ist das eckige packmaß. wobei mir die faltstellen zu dünn waren und ich dort kältebrücken befürchtete. hab die z-lite dann in die ridge umgetauscht.

    @thomas
    danke für das bild. echt krass, sieht aus wie verschweisst.
    "Es liegt da ganz einsam am Strand, ein kleiner, dunkler Fleck, ein Nichts ohne mich, und indem ich mich gegen das Boot setze, denke ich, auch ich wäre nichts ohne Boot." Dr. Hannes Lindemann, Allein über den Ozean, 1957

  14. Fuchs
    Avatar von Fernwanderer
    Dabei seit
    11.12.2003
    Ort
    Witten
    Beiträge
    2.105

    #14
    Zitat Zitat von zahl
    die z-lite erscheint mir weniger komfortabel (zu dünn) als die ridge-rest. und der r-wert (isolationsleistung) von 2.2 ist gegenüber 3.1 der ridge-rest auch nicht überzeugend.
    Wie es scheint sind wir beide nicht ganz up-to-date. Für die Ridgerest ist nur noch ein R-Wert von 2,6 angegeben. Und meine Z-Rest scheint auch nicht mehr baugleich mit der Z-Lite zu sein und wird im Gegensatz zu früher, wie Du ganz richtig schreibst, heute mit einem niedrigeren R-Wert gelistet.

    Fernwanderer
    In der Ruhe liegt die Kraft

  15. Erfahren

    Dabei seit
    19.08.2003
    Beiträge
    348

    #15
    Der Kunststoff aus dem alle diese matten gefertigt sind ist der selbe:
    Ethylenvinylacetat. siehe auch hier: http://de.wikipedia.org/wiki/Ethylenvinylacetat
    insofern dürfte es von der hitebesändigkeit egal sein was du für eine matte nimmst.
    eine lagerung in praller sonne, vorallem im auto, tut so ziemlich keinem kunststoff gut (alterung).
    eine spannende frage ist natürlich dann auch: wie sieht es bei den hochpreisigen selbstaufblasenden matten aus? sieht man ein vergleichbares schadbilld vieleicht gar nicht wegen der gummi-textilkaschierung?

  16. Dauerbesucher
    Avatar von zahl
    Dabei seit
    17.09.2006
    Ort
    Potsdam
    Beiträge
    810

    #16
    @fernwanderer
    hast recht, danke. ich hatte den r-wert von der sackundpack-seite.
    (hab die gleich mal angemailt und um berichtigung gebeten)
    "Es liegt da ganz einsam am Strand, ein kleiner, dunkler Fleck, ein Nichts ohne mich, und indem ich mich gegen das Boot setze, denke ich, auch ich wäre nichts ohne Boot." Dr. Hannes Lindemann, Allein über den Ozean, 1957

  17. Fuchs
    Avatar von Thomas
    Dabei seit
    01.08.2003
    Ort
    NZ
    Beiträge
    1.673

    #17
    Zitat Zitat von ekke
    Der Kunststoff aus dem alle diese matten gefertigt sind ist der selbe:
    Ethylenvinylacetat. siehe auch hier: http://de.wikipedia.org/wiki/Ethylenvinylacetat
    insofern dürfte es von der hitebesändigkeit egal sein was du für eine matte nimmst.
    Ich denke schon, dass die Farbe bzw. die Albedo eine entscheidende Rolle spielt. Eine helle Matte neigt weniger dazu, sich derart stark aufzuheizen.
    Nur wo du zu Fuß warst, bist du wirklich gewesen.

  18. Fuchs
    Avatar von pfadfinder
    Dabei seit
    14.03.2006
    Ort
    Hamburg, Dresden
    Beiträge
    1.454

    #18
    Meine Matte (Schaumstoff) hat die Oberfläche leicht verändert, als ich enen heißen Topf draufstellte.

    LG
    ,,Es widerspricht ganz klar der Natur des Menschen, sich über allzu lange Zeit in geschlossenen Räumen aufzuhalten!\"

    ->Physikalisch gesehen gibt es gar keine Kälte!

  19. Erfahren

    Dabei seit
    28.05.2006
    Beiträge
    295

    #19
    Zitat Zitat von Nicht übertreiben
    Doch, die Dinger sind wirklich ziemlich hitzeempfindlich, zumindest wenn man so eine Matte an einem warmen Tag im Auto liegen läßt. Meine war danach mehrere Zentimeter kürzer und sehr sehr wellig - also im Prinzip ein Fall für die Mülltonne.
    Dann bist du aber wirklich selber Schuld.. das kannst du auch mit einem Bogen machen. Der ist dann ebenfalls ein Fall für die Mülltonne...

  20. Alter Hase
    Avatar von alaskawolf1980
    Dabei seit
    17.07.2002
    Ort
    Oberbayern nahe Füssen
    Beiträge
    2.518

    #20
    Die eingeschmolzenen Riemenabdrücke habe ich auch in meiner Evazote. Und die sind nicht durch das Liegen im Auto entstanden, sondern auf Tour in Norwegen. Ja es war in der Hardangervidda an einigen Tagen so heiß dass nicht nur ich sondern auch die Matte gebraten hat. Aber das ist nicht weiter schlimm. Die Matte ist genauso gut weiterzubenutzen.
    \"Everything, absolutely everything, is possible\" Lars Monsen

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)