Seite 44 von 48 ErsteErste ... 344243444546 ... LetzteLetzte
Ergebnis 861 bis 880 von 953
  1. Alter Hase
    Avatar von JonasB
    Dabei seit
    22.08.2006
    Ort
    Oldenburg
    Beiträge
    4.808

    AW: Willkommen im Klättermusen-Club

    OT:
    Zitat Zitat von HaegarHH Beitrag anzeigen
    In dem Kontext und halt insbesondere auf etaProof bezogen, war ich extrem überrascht, dass Klättermusen fast überall normale Nähte mit Overlockkante verwendet und die dann von aussen feststeppt. DAMIT sind viel Teilungsnähte deutlich einfacher zu bewerkstelligen, tragen sich auch angenehmer, als wenn man die von Stotz empfohlenen Kappnähte einsetzen würde und natürlich dürfte auch das die Kosten in der Produktion deutlich senken.
    Oh, das war bei der Einride 1.0 anders.
    Da waren es durchweg Kappnähte oder französische Nähte
    Nature-Base "Natürlich Draußen"

  2. Alter Hase
    Avatar von Der Foerster
    Dabei seit
    01.03.2007
    Ort
    Göttingen
    Beiträge
    2.880

    AW: Willkommen im Klättermusen-Club

    Für den Zimmermann von Welt gibt es nun Zunftkleidung von KM http://www.klattermusen.com/men/misty-pants-ms

    KM hat eine neue Sommerkollektion raus gebracht und hat auch die Website samt Logo überarbeitet. So weit so gut. Optisch auch ansprechend (zum Teil). Aber irgendwie gehen für mich alle neuen Sachen mehr Richtung Lifestyle als in Richtung "wir produzieren die stabilste Outdoorkleidung"

    Ein weißer 2,5 Lagen Sommeranorak (denn für den Winter scheint er mir nicht gemacht) hat nicht mehr viel mit der Kernkompetenz von KM zu tun, oder wie seht ihr das? http://www.klattermusen.com/men/fjorgyn-anorak-unisex

    Sie haben ja weiterhin Gere und Brede und so, aber ich hoffe, dass bleibt auch in Zunkunft so und das neue Sommer-Sortiment ist nur eine Ergänzung und nicht das neue Gesicht von KM
    Ich mag verdammen, was Du sagst, aber ich werde mein Leben dafür einsetzen, dass Du es sagen darfst. Voltaire.

  3. Fuchs

    Dabei seit
    16.08.2009
    Beiträge
    1.040

    AW: Willkommen im Klättermusen-Club

    Zitat Zitat von Der Foerster Beitrag anzeigen
    [...]
    Moin Förschter,
    ist mir auch gleich aufgefallen. Die Zimmermannsbuchsen.
    Das andere Sommerzeugs erinnert mich auch sehr an irgendwelchen leichten Outdoorchic - Für die Hipster-Boulderer von heute, die auch in Arcor, Finale und Co. eine "gute" Figur machen wollen.
    Gefällt mir gar nicht - das neue Zeug, auch diese um den erweiterten Anusbereich angebrachten Applikationen (Misty Pants).
    Stattdessen wurde ALTBEWÄHRTES wie die Rimfaxe! und noch heftiger die FREKE! aus dem Programm geworfen und weitere andere wasserdichte Jacken (Namen sind mir entfallen).
    bear shit - sounds like bells & smells like pepper

  4. AW: Willkommen im Klättermusen-Club

    Nachdem ich an anderer Stelle auf meine Frage noch keine Antwort bekommen habe, versuche hích es in diesem speziellen Faden nochmal:
    Wer hat die neue Gere 2.0 schon probiert und kann mir sagen, ob und wie sich der Schnitt zur alten Gere verändert hat?
    Umingmaq
    grönl. für Moschusochse

  5. Dauerbesucher
    Avatar von Echnathon
    Dabei seit
    20.02.2012
    Ort
    Tübingen
    Beiträge
    815

    AW: Willkommen im Klättermusen-Club

    Zitat Zitat von tjelrik Beitrag anzeigen
    Stattdessen wurde ALTBEWÄHRTES wie die Rimfaxe! und noch heftiger die FREKE! aus dem Programm geworfen und weitere andere wasserdichte Jacken (Namen sind mir entfallen).
    FREKE gibt es ja noch, aber bei der Rimfaxe fällt mir nur der bewähre bayrische Spruch von wegen "Hirn" und "gschissn" ein.

    Zum Glück hab ich noch eine, den Stoff gibt es, und wenn sie "durch" ist, wird sie aufgetrennt und als Schnittmuster weiter verwendet.
    Dann kann ich gleich noch ein wenig optimieren^^

    Meine kleine "Last Line of Defence".
    Mag das Schätzchen einfach.
    Wenn die Welt untergeht, möchte ich genau diese Jacke und keine andere tragen.

  6. Alter Hase
    Avatar von Der Foerster
    Dabei seit
    01.03.2007
    Ort
    Göttingen
    Beiträge
    2.880

    AW: Willkommen im Klättermusen-Club

    Zitat Zitat von Umingmaq Beitrag anzeigen
    Nachdem ich an anderer Stelle auf meine Frage noch keine Antwort bekommen habe, versuche hích es in diesem speziellen Faden nochmal:
    Wer hat die neue Gere 2.0 schon probiert und kann mir sagen, ob und wie sich der Schnitt zur alten Gere verändert hat?
    Ich habe die neue Gere (2.0), habe die alte Gere jedoch nie selbst getragen (kenne die von nem Kumpel). Der Schnitt scheint sich nicht großartig verändert zu haben. Die hinteren Taschen sind optimiert. Insgesamt scheint die Gere sehr behutsam modernisiert zu sein. Bis auf die Taschen fiel uns beim parallelen Tragen kein großer Unterschied auf.

    Ich trage die seit einem Jahr bei fast sämtlichen Outdoorunternehmungen und bin sehr begeistert. Nach einem Jahr fast kein Verschleiß, super Taschenkonzept und großartiger Beinabschluss und ein sehr angenehmer Stoff. Bisher bin ich wirklich begeistert.
    Ich mag verdammen, was Du sagst, aber ich werde mein Leben dafür einsetzen, dass Du es sagen darfst. Voltaire.

  7. Anfänger im Forum

    Dabei seit
    24.06.2009
    Beiträge
    18

    AW: Willkommen im Klättermusen-Club

    Ich habe seit drei Jahre eine Drome Shorts.
    Und ich liebe diese Hose und trage sie das ganze Jahr.
    Na ja, eigentlich ist es schon die zweite...
    Die erste hat nach fast 2 Jahren extreme Abnutzung an dem flexibeln Zwickel im Schritt gehabt.
    Der Händler hat sie dann via KM getauscht.
    Erst hieß es, sie sei ausverkauft, es konnte aber dann doch noch eine ausfindig gemacht werden.

    Ich hatte gehofft, das KM die Hose weiterentwickelt, aber stattdessen wurde sie wohl eingestellt...
    So wird wohl auch diese Hose irgendwann im Schritt aufgerubbelt sein.

    Die Zeit, in der KM hochwertige Outdoorbekleidung hergestellt hat, die zwar teuer aber ihren Preis wert war, ist wohl leider vorbei. Ich bin froh, noch u.a. eine alte Einride und Rimfaxe zu haben. Und die sehen von Jahr zu Jahr immer besser aus...

  8. AW: Willkommen im Klättermusen-Club

    Zitat Zitat von Der Foerster Beitrag anzeigen
    Ich habe die neue Gere (2.0), habe die alte Gere jedoch nie selbst getragen (kenne die von nem Kumpel). Der Schnitt scheint sich nicht großartig verändert zu haben. Die hinteren Taschen sind optimiert. Insgesamt scheint die Gere sehr behutsam modernisiert zu sein. Bis auf die Taschen fiel uns beim parallelen Tragen kein großer Unterschied auf.

    Ich trage die seit einem Jahr bei fast sämtlichen Outdoorunternehmungen und bin sehr begeistert. Nach einem Jahr fast kein Verschleiß, super Taschenkonzept und großartiger Beinabschluss und ein sehr angenehmer Stoff. Bisher bin ich wirklich begeistert.
    Vielen Dank, dass klingt gut!
    Demnach ist die immer noch oben rum tierisch weit und am Bein eher eng geschnitten, oder?
    Ich habe inzwischen zwei, die ich außer bei Wetter wie derzeit eigentlich immer trage. Die deutlichste Abnutzung ist am Beinende durch den Kordelzug, den ich daraufhin rausgemacht habe.
    Will aber, wegen negativer Erfahrungen mit aus dem Programm genommenen Lieblingshosen, frühzeitig Ersatz beschaffen...
    Umingmaq
    grönl. für Moschusochse

  9. Alter Hase
    Avatar von Der Foerster
    Dabei seit
    01.03.2007
    Ort
    Göttingen
    Beiträge
    2.880

    AW: Willkommen im Klättermusen-Club

    Genau, ich denke der "Grund-Schnitt" ist nicht groß verändert, habe aber wie gesagt die alte Gere nie besessen.

    Bei mir ist auch die einzige Abnutzung unten am Kordelzug

    Wenn Du beide hast berichte mal von den Unterschieden im direkten Vergleich, würde mich auch interessieren.
    Ich mag verdammen, was Du sagst, aber ich werde mein Leben dafür einsetzen, dass Du es sagen darfst. Voltaire.

  10. Alter Hase
    Avatar von Der Foerster
    Dabei seit
    01.03.2007
    Ort
    Göttingen
    Beiträge
    2.880

    AW: Willkommen im Klättermusen-Club

    Zitat Zitat von Echnathon Beitrag anzeigen
    ...aber bei der Rimfaxe fällt mir nur der bewähre bayrische Spruch von wegen "Hirn" und "gschissn" ein....
    Sie ist zurück: Rimfaxe 2.0

    Ok, sie kostet so viel wie ein Kleinwagen, aber sie ist zurück
    Ich mag verdammen, was Du sagst, aber ich werde mein Leben dafür einsetzen, dass Du es sagen darfst. Voltaire.

  11. Vorstand
    Fuchs
    Avatar von HaegarHH
    Dabei seit
    19.10.2009
    Ort
    Lüneburg
    Beiträge
    2.256

    AW: Willkommen im Klättermusen-Club

    Zitat Zitat von Der Foerster Beitrag anzeigen
    Sie ist zurück: Rimfaxe 2.0
    DIE würde ich ja gerne mal von innen sehen, wie das so mit der Verarbeitung nach Stotz-Vorgaben aussieht. Bei den ganzen schicken Nähten - wofür? - und dem Design und nachdem ich letztes Jahr einige der Jacken von innen gesehen habe, bin ich mir da nicht so sicher, was einen erwartet.

    Andererseits …3m, na ok, mit dem Design und der Länge 4m etaProof, sind knapp 120€ …bräuchte da mal eine Designvorlage

    gut sieht sie schon aus
    Aktuelle Bilder von unterwegs … kommindiepuschen auf Instagram

  12. Erfahren

    Dabei seit
    30.08.2006
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    371

    AW: Willkommen im Klättermusen-Club

    Moin,

    ich muss gestehen, ich habe jetzt etliche Jahre zwar noch hin und wieder im Forum gelesen, aber nicht aktiv mit geschrieben, weil ich back in the states war und meine freie Zeit dort fast nur draußen verbracht habe. Dabei ist beim Klettern und Bergsteigen meine alte Ausrüstung auch ziemlich ramponiert worden - vor allem die Light & Fast-Teile. Also bin ich jetzt auf der Suche nach zwei neuen Hosen, Midlayern und Jacken.

    Dabei würde ich gern von Unternehmen kaufen, die möglichst umweltschonend produzieren. Als ich mir jetzt in einem Geschäft ein paar Patagonia-Sachen anschauen wollte, bin ich dabei auch auf einige Klättermusen-Produkte gestoßen, die Allgrön, Gere und der Liv Sweater. Mir gefallen die robusten Profilreißverschlüsse, statt der sonst üblichen Spiral-RVs, die ja früher oder später immer kaputt gehen. Die schwereren Stoffe und soliden Nähte sagen mir auch zu. Kurz: Ich finde die Schweden interessant und habe begonnen, ein wenig zu recherchieren und mir dabei auch diesen Faden hier durchgelesen.

    Jetzt stellen sich mir folgende Fragen: Klättermusen scheint zumindest vor einigen Jahren bei der Verlagerung der Produktion nach China ein Qualitätsproblem gehabt zu haben. Sind die Sachen heute wieder weitgehend solide gefertigt oder habt Ihr da in jüngster Zeit weiterhin schlechte Erfahrungen gemacht? Der Verkäufer im Laden sagte mir, dass Klättermusen sich aus der 1% for the Planet-Initiative verabschiedet hat, nachdem der Finanzinvestor Scope vor ein paar Jahren eingestiegen ist. Heißt das, dass sie auch bei der Qualität seither sparen? Der Internetauftritt sieht mir ziemlich professionell gemacht aus, was aber keine Schlussfolgerungen auf die eigentlichen Produkte zulässt.

    Die Gere-Hose fand ich in meiner Größe S im Bund ein wenig weit. XS war nicht im Laden, dürfte aber nach der Größentabelle definit zu klein sein. Der bauchförmige Schnitt der Gere ist hier im Faden auch mal angesprochen worden. Sind die übrigen Hosen der Schweden ebenfalls so geschnitten?

    Ich überlege, mir die Dvalin und die Misty zu bestellen. Die Dvalin für Hoch- und Wintertouren, die Misty für den Sommer und zum Klettern. Liege ich da mit meiner Einschätzung zum Einsatzbereich richtig oder würdet Ihr mir zu anderen Hosen raten?

    Die Allgrön-Jacke gab es im Geschäft nur in Größe L, was ich ein wenig voluminös empfand. Dagegen war der Liv Sweater in M sehr eng. Nach der Größentabelle von KM liege ich mit einer Brustweite von 101 Zentimeter genau an der Grenze zwischen M und L, leicht zu L hin tendierend. Vielleicht kann mir da jemand aus seiner Erfahrung eine Einschätzung geben.

    Ich schwanke zurzeit zwischen Allgrön und Brede. Erstere habe ich gesehen und angehabt. Ich empfand dabei die Kapuzeneinstellung als unzureichend. Egal, wie ich an den Kordeln zog, immer war das Gesicht seitlich ziemlich ungeschützt. Der Verkäufer sagte, die Kapuze wäre neben dem wenig robusten Recyclingpolyester die zweite Schwachstelle dieser Jacke und empfahl mir, die Brede online bei ihnen zu bestellen, da sie nicht im Geschäft vorhanden war.

    Ich bin mir allerdings nicht sicher, ob eine 1,1 kg schwere Jacke unbedingt nötig ist. Ebenso frage ich mich, ob sich die Kapuze der Allgrön nicht doch besser einstellen lässt und ob deren Recycling-Polyester wirklich schnell kaputt geht. Ich empfand den Stoff haptisch als ziemlich stabil.

    Sorry, für den langen Beitrag und die vielen Fragen.

    Ich würde mich freuen, wenn einige mir mit Ihren Erfahrungen und Einschätzungen antworten würde und bedanke mich schon jetzt dafür herzlich.

    Freundliche Grüße

    The Idahoian
    Mit freundlichem Gruß

    The Idahoian

  13. Alter Hase
    Avatar von Der Foerster
    Dabei seit
    01.03.2007
    Ort
    Göttingen
    Beiträge
    2.880

    AW: Willkommen im Klättermusen-Club

    Die Allgrön ist eine tolle Jacke für draußen aber auch für den Alltag mit einer wie ich finde tollen Kapuze. Beim Material würde ich allerdings dem Verkäufer recht geben. Das ist haptisch sehr schön, aber nicht sehr abriebsfest. Gerade an Knickstellen etc. hat meine nach nun 2,5 Jahren deutliche Abnutzungsspuren (mehr als meine Haglöfs-Gore-Jacke nach 5 Jahren). Dicht ist sie bisher trotzdem noch.

    Die Gere ist meine absolute Lieblingshose und sehr stabil. Man muss bei KM genau lesen, die schreiben im Grunde bei den Sachen worauf Wert gelegt wird. Die Gere oder Brede sind für den "professionellen" Einsatz und stabil, die Allgrön ist dafür leichter, aber nicht so stabil.

    Ob ich mir die Brede kaufen würde, weiß ich nicht. Zum regulären Preis wohl eher nicht. Allerdings finde ich die Allgrön zum regulären Preis auch deutlich zu teuer. Die Gere würde ich mir auch zum regulären Preis sofort wieder kaufen.

    Ist übrigens gerade WSV bei KM: https://www.klattermusen.com/de/men/...acket-ms-ebony

    Ich bin ein großer KM-Freund und habe mittlerweile relativ viele Teile von denen, allerdings ist der UVP zT schon unverschämt (die Teile werden ja auch in Fernost produziert). Durch die Schnitte, Details und Materialien hebt sich KM aber oft von günstigeren Mitbewerbern ab. Muss jeder selber wissen, was man von denen regulär kauft und wann man auf ein gutes Angebot wartet oder was anderes kauft. Andere Töchter haben auch schöne Mütter, schau mal zB bei Houdini.
    Unzerstörbar sind KM Sachen jedenfalls auch nicht, ich hatte auch schon schlampige Nähte, insg. ist die Qualität jedoch gut.
    Geändert von Der Foerster (08.03.2017 um 21:04 Uhr)
    Ich mag verdammen, was Du sagst, aber ich werde mein Leben dafür einsetzen, dass Du es sagen darfst. Voltaire.

  14. Dauerbesucher

    Dabei seit
    31.07.2006
    Beiträge
    750

    AW: Willkommen im Klättermusen-Club

    Imho war früher vieles besser. Würde mich nach wie vor als KM Nerd bezeichnen, aber um ehrlich zu sein zehre ich primär vom Gebrauchtmarkt und versuche vor allem bei den Rucksäcken die 1.0 Modelle zu bekommen. Hab von den neuen nur den Mjölner und im Vergleich zum Ratatosk 1.0 und Gungner 1.0 ist das Material für mich nicht so überzeugend. Der alte "Stoff" ist perfekt - also wirklich. Man bekommt den einfach nicht kaputt und haptisch ist er auch ein Traum. Da hilft auch der gute Recycling/Marketing 2.0 Gedanke nichts. Hach...

    Die neue Gere ist immer noch top. Hab meine alte verkauft und nun liegen hier 2 neue. Der Schnitt ist aber, wie Du schon sagst, sehr weit.

    Bei den Jacken kann ich nicht so recht mitreden, weil sie mir nicht vernünftig passen (zu kurz). Hab nur den Mithril Kevlar, welcher in meiner Top 3 der liebsten Ausrüstungsgegenstände landet. Ob die neuen auch so gut sind, werde ich wahrscheinlich nie feststellen, weil der einfach nicht kaputt gehen will.

    Die Allgrön wäre mir für Rucksacktouren zu empfindlich! Zwei Freunde haben Sie und ich traue ihr keine harten Einsätze zu. Da ist die Brede die deutlich stabilere Jacke. Frag mal den User Förster, der hat die Allgrön schon eine Weile im Einsatz.

    Und zum Thema Öko: Der ökologische Fußabdruck wird mit einem KM Produkt sicher nicht merklich kleiner. Wirklich Öko ist gemäßigter Konsum und da hilft nur robuste und langlebige Qualitätsware. Ich denke da wirst Du bei KM (auch heute noch) fündig.

    Hab es hier bestimmt schon geschrieben, erwähne es aber gerne nochmal: Der KM Support ist klasse! Hab damals einen Brief geschrieben und die konstruktiven Mängel am Mjölner beklagt. Was macht KM? Sie nehmen meinen Rucksack zurück und schicken mir eine verbesserte Version: müsste das aktuelle 2.0 Modell sein.

    Edit: Haha, da schreibt der Förster schon

    Edit2: Kaum zu glauben, der Mjölner kostet "nur" noch 400 Euro. Damals lag er noch bei 570 € (?) Ansonsten haben sie ja viele Rucksäcke völlig neu aufgelegt. Diese Recycling Zeugs bleibt aber weiter das Material der Wahl :-/
    Geändert von vince (08.03.2017 um 21:28 Uhr)
    Cauf Club -30Mark

  15. Alter Hase
    Avatar von Der Foerster
    Dabei seit
    01.03.2007
    Ort
    Göttingen
    Beiträge
    2.880

    AW: Willkommen im Klättermusen-Club

    Zitat Zitat von vince Beitrag anzeigen
    ... Ansonsten haben sie ja viele Rucksäcke völlig neu aufgelegt. Diese Recycling Zeugs bleibt aber weiter das Material der Wahl :-/
    Wobei bei meinem Flinta Classic das Recycling-Material seit über 4 Jahren super funktioniert (und das ist mein meistbenutzter Rucksack). Finde ich deutlich besser als zB Cordura etc. was die meisten anderen Hersteller verbauen.
    Ich mag verdammen, was Du sagst, aber ich werde mein Leben dafür einsetzen, dass Du es sagen darfst. Voltaire.

  16. Anfänger im Forum

    Dabei seit
    24.06.2009
    Beiträge
    18

    AW: Willkommen im Klättermusen-Club

    Ich (wir) habe(n) auch einige Teile von KM. Viele sind schon recht alt, aber immer noch funktionell super.
    Der Schnitt passt nicht jedem, aber wir sind sehr zufrieden damit. Mit TNF, Mammut, Fjäll und Haglöfs kommen wir vom Schnitt nicht so gut zurecht. Die alten Artik Polar Klamotten von Norröna sind ähnlich geschnitten.
    Klar gibt es Scheuerstellen oder ausgeblichene Stoffe. Aber die Funktion des Kleidungsstücks ist immer noch gegeben.
    So habe ich z.B. eine 10 Jahre alte Einride und Rimfaxe. Ich liebe diese Teile, sie werden das ganze Jahr getragen.
    Sie wurden regelmässig gewaschen und imprägniert und sind von der Farbe nun natürlich verwaschen.
    Aber die Nähte und Reisverschlüsse sind immer noch tip top. Und ich liebe den Etaproof Stoff.
    Vor kurzem wollte sich meine Frau, die auch eine alte Einride besitzt, eine Einride 2.0 kaufen. War im Angebot und weil sie so zufrieden mit der 1.0 war, sollte es nun die Neue sein...als Reserve
    Na ja, um's kurz zu machen. Es sind von der Haptik und auch vom Schnitt irgendwie andere Jacken. Ich weiss nicht, was da schief gelaufen ist, aber wir haben die Jacke wieder zurück geschickt. Die alte 1.0 passt wie angegossen und bei der 2.0 war nichts passendes zu findes, trotz 3 verschiedener Grössen. Irgendwas sass immer nicht richtig. Auch die Verstärkungen der 2.0 machten die Jacke eher unbequem.
    Die Enttäuschung war also riesengroß.

    Klättermusen scheint ein klassisches Opfer des eigenen Erfolgs zu sein. Man muss wohl heute viel genauer hinsehen, als es noch vor guten 10 Jahren der Fall war.

  17. Dauerbesucher

    Dabei seit
    31.07.2006
    Beiträge
    750

    AW: Willkommen im Klättermusen-Club

    Most Wanted

    Einer der alten Klättermusen Schlafsäcke

    Falls das hier mal jemand lesen sollte und seinen los werden möchte, bitte melden! Für schlechten Zustand gibt es notfalls das Outdoor Service Team...

    Edit: Würde den Teufel nicht an die Wand malen. Damals gab es auch Probleme. Die Bifrost zog, soweit ich mich erinnere, am Ärmel Wasser. Es gibt und gab bei KM geniale, sehr gute und auch weniger gute Sachen.
    Cauf Club -30Mark

  18. Erfahren

    Dabei seit
    30.08.2006
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    371

    AW: Willkommen im Klättermusen-Club

    Moin

    ...und vielen herzlichen Dank für Eure hilfreichen Antworten. Toll, dass Ihr gestern Abend noch geschrieben habt.

    Für mich ergibt sich daraus folgendes Fazit: Nicht alles, was KM hergestellt hat und herstellt, ist Gold - aber die Sachen sind unter dem Strich eher robuster und praktischer als viele Konkurrenzprodukte. Da ich mich nun nach etlichen Jahren mal wieder neu ausrüsten muss und das Zeug länger halten soll, werde ich wohl ein wenig in KM investieren. Zumal es dort auch gerade den Wintersale gibt - vielen Dank für den Link an Foerster.

    @ Foerster: Und dazu auch noch einmal konkret die Frage nach der Kapuzeneinstellung bei der Allgrön. Im Laden schien das kompliziert und der Verkäufer meinte auch, dass sie sich nicht optimal einstellen lässt. Aber da Du mit der Jacke und der Kapuze sehr zufrieden bist, scheine ich da etwas falsch gemacht zu haben: Erst die beiden oberen Bändel ziehen, dann das hintere Band? In dem Fall hatte ich das Gefühl, dass das Gesicht seitlich teilweise bedeckt war. Habe ich da etwas falsch gemacht?

    @all: Könntet Ihr mir noch etwas zum Größenverhältnis Liv - Brede/Allgrön schreiben. Ich fand die Liv in M ziemlich eng, die Allgrön in L aber relativ weit. Ist die Liv, da Unisex, enger geschnitten? Könnte ich also mit einer Brustweite von 101 Zentimetern die Allgrön oder Brede in M bestellen und hätte genug Platz, um im Winter auch ein dickeres Mid-Layer drunter zu bekommen?

    Vielen Dank Euch allen und einen schönen Tag
    Mit freundlichem Gruß

    The Idahoian

  19. Alter Hase

    Dabei seit
    10.05.2014
    Ort
    Provinz Berlin
    Beiträge
    3.722

    AW: Willkommen im Klättermusen-Club

    Zitat Zitat von Flint Beitrag anzeigen
    Klättermusen scheint ein klassisches Opfer des eigenen Erfolgs zu sein. Man muss wohl heute viel genauer hinsehen, als es noch vor guten 10 Jahren der Fall war.
    Ich sehe das anders. Klättermusen war vermutlich nicht besonders umsatzstark und musste auf den China Express mit angepasster Produktlinie springen. Jedenfalls kenne ich persönlich niemanden mit irgendwas von Klättermusen, da von Erfolg zu sprechen scheint mir aus meiner persönlicher Sicht falsch.

  20. Erfahren

    Dabei seit
    30.08.2006
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    371

    AW: Willkommen im Klättermusen-Club

    Moin,

    in der Mitteilung zum Einstieg des Finanzinvestors Scope bei KM wird für 2014 ein Umsatz von 50,9 Mio. SEK genannt. Das sind umgerechnet rund 50 Mio. Euro. Damit lag KM noch hinter Vaude, die im selben Jahr auf 75 Mio. € kamen:

    http://www.wiwo.de/unternehmen/hande.../11338748.html

    Patagonia setzte damals 750 Mio US-$ um:

    http://www.zeit.de/wirtschaft/untern...ltigkeit-trend

    Interessant finde ich, dass KM mehr als 50 Prozent seines Absatzes inzwischen in Japan und Korea erzielen soll. Das lässt eine Teilproduktion in China aufgrund der kürzeren Wege ökologisch nicht mehr so unsinnig erscheinen, als wenn sie nur für den europäischen Markt produzieren würden. Zudem sollen die Qualitätsanforderungen der Konsumenten in Japan ziemlich hoch sein, so dass dies auch für die Marke sprechen würde. Oder unterliege ich da einem Irrtum?
    Mit freundlichem Gruß

    The Idahoian

Seite 44 von 48 ErsteErste ... 344243444546 ... LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)