Ergebnis 1 bis 17 von 17
  1. Indi
    Gast

    1 Tages Wanderroute im Allgäu. Planänderung!

    #1
    Hallo,

    kennt jemand ne kleine Tagestour um Pfronten oder in der Gegend?
    Ich möchte morgen zwei Kollegen und meinen Bruder schnappen und mit ihnen ein bisl ins Allgäu. Einer von den Kollegen ist ein absolutes Weichei. Es sollte eher ein schöner Spaziergang mit schönem Ausblick sein. Ich möchte sie vorsichtig mit Outdoor bekannt machen. Nicht dass sie sowas nie wieder wollen. Es sollte wenn möglich schon was sensationelles sein..
    Wir wollen morgen früh um 8 oder 9Uhr mit dem Wochenendticket los. Also was den Ort angeht sind wir extrem flexibel. Dannach wollen wir noch in eine Stadt irgendwas unternehmen/trinken.

    Über Tip´s würd ich mich freuen.

    LG, Indi

  2. #2
    Ich war vor 6 Jahren in Sonthofen stationiert, da sind wir ein wenig in den Bergen der Umgebung rumgewandert. Viele Details kann ich allerdings nicht liefern (die "Reiseleitung" hielt sich da recht bedeckt), aber ein paar Touren vielleicht noch zusammenbekommen.
    Interessiert dich die Ecke Sonthofen/Oberstdorf überhaupt?
    Wandern in Ísland?
    ICE-SAR: Ekki týnast!

  3. Neu im Forum

    Dabei seit
    12.05.2006
    Ort
    Allgäu
    Beiträge
    3

    #3
    Hei

    Vom Bahnhof Pfronten-Steinach auf den Falkenstein. Weiter auf dem
    Zirmengrat Richtung Füssen und über Vils zurück zum Bahnhof.


  4. Indi
    Gast

    #4
    Vielen Dank für die Tip´s. Die Ecke Oberstdorf gefällt mir gut.

    Vom Bahnhof Pfronten-Steinach auf den Falkenstein. Weiter auf dem
    Zirmengrat Richtung Füssen und über Vils zurück zum Bahnhof.
    Wie weit ist das in etwa?

    LG, Indi

  5. Alter Hase

    Dabei seit
    18.08.2006
    Beiträge
    2.961

    #5
    Hallo,

    wie wäre es mit einem Stück des Oberstdorfer Höhenweges? Mit der Seilbahn auf das Fellhorn und dann den Kamm entlang, Richtung Oberstdorf. Es gibt mehrere Abstiegs- oder Abfahrtsmöglichkeiten, wenn es reicht. Der Weg selber ist fast horizontal, die Aussicht toll.

    Das war unser Stammweg mit Baby im Tragetuch, der Zweijährigen im Buggy und dem Fünfjährigen an der Hand. Macht Lust auf mehr. Wir haben das bald ausgebaut.

    Grüße Enja

  6. Fuchs
    Avatar von cd
    Dabei seit
    18.01.2005
    Ort
    Leonberg-Warmbronn
    Beiträge
    2.190

    #6
    Ab Oberstdorf:

    Über den Wallraffweg zur Gaisalpe, weiter über den unteren Gaisalpsee Richtung Rubihorn, evtl kurz aufs Rubihorn, über Gaisalphorn, Gaißfuss usw zum Nebelhorn (dürfte recht anspruchsvoll sein, wir sind wetterbedingt nicht aufs Nebelhorn, siehe hier), dann via Edmund-Probst-Haus und Vordere Seealpe wieder nach Oberstdorf, nach der Seealpe aber nicht den Fahrweg nehmen sondern den Weg durch den Faltenbachtobel.

    Die Tour ist allerdings schon ne komplette Tagestour, mit rund 1500hm. Fahrt am besten möglichst früh los, ansonsten müsst ihr euch halt eventuell mit dem Rubihorn begnügen. Ne schöne Tour ists trotzdem

    Ne Tour mit dem 3-kleine-geographen™-siegel :wink:

    chris

  7. #7
    @cd:

    Die Tour, die Du da vorschlägst, ist aber ganz schön heftig im Aufstieg für ungeübte...
    Würde ich lassen wenn einer untrainiert und nicht trittsicher ist.

    Und der Abstieg ist der Kniekiller schlechthin, auch wenn der Weg gut ist. Ich würd wenigstens dann die Bahn vom Nebelhorn bzw. einer der Zwischenstationen nehmen.

    Gruß,
    Britta
    ~Aufgeben ist das Letzte, was man sich erlauben darf. ~

    ~Freunde sind wie Sterne, Du kannst sie nicht immer sehen, aber sie sind immer da. ~

  8. #8
    Wir waren öfters auf dem Grünten bei Sonthofen. War recht nett, weil direkt vorm Kasernentor gelegen und es ein freistehender Berg ist. Kraxeln braucht man nicht.
    Zwischen Oberstdorf uns Sonthofen gibt's so ne kleine Bergreihe, die von Osten nach Westen führt mit dem Sonnen-kogel/kopf(?), ist glaub so 1800m hoch und auch eher zum wandern geeignet.

    Bei Fischen sind wir nach Westen nach Grasgehren gefahren, da kann man auch viel wandern ohne richtig bergzusteigen und kommt trotzdem auf einige Höhenmeter. Riedbergerhorn, Besler(-kopf?) der sieht ein wenig zerklüftet aus, oben gibt's ne kleine Kletterpassage mit einem Halteseil.

    Rubihorn, Nebelhorn, Fellhorn, Kanzelwand sind wie schon gesagt auch nett.
    Weiter hinten in den Tälern gibt's auch noch höhere Berge um die 2500m, bin mir aber nicht sicher, ob man da auch so gemütlich rumschlappen kann.
    Wandern in Ísland?
    ICE-SAR: Ekki týnast!

  9. Fuchs
    Avatar von cd
    Dabei seit
    18.01.2005
    Ort
    Leonberg-Warmbronn
    Beiträge
    2.190

    #9
    Zitat Zitat von Fledi
    @cd:

    Die Tour, die Du da vorschlägst, ist aber ganz schön heftig im Aufstieg für ungeübte...
    Würde ich lassen wenn einer untrainiert und nicht trittsicher ist.
    Uuups, hast recht. Hab glatt überlesen, dass es ja eher um nen "schönen Spaziergang mit schönem Ausblick" geht...

    Sorry Indi! Britta hat Recht, für ungeübte ist die von mir vorgeschlagene Tour wohl nicht so doll.

    Wenn du tatsächlich nur bis zum Rubihorn gehst und dann ab der Vorderen Seealpe die Bahn nimmst, wirds merklich leichter und trotzdem sehr schön, allerdings immer noch mit >1150hm Aufstieg und ~700hm Abstieg. Für nen Anfänger vielleicht immer noch etwas heftig... das kannst du aber besser beurteilen wie deine Kollegen drauf sind.

    chris

  10. Indi
    Gast

    #10
    Vielen Dank für die tollen vorschläge .

    Ich werd mir den Thread ausdrucken mit denen besprechen und ganz spontan (so bin ich halt) entscheiden. Aber es wir schon so in richtung Oberstdorf gehen.

    Indi

  11. Erfahren
    Avatar von Mythmonger
    Dabei seit
    17.05.2006
    Ort
    Bonn
    Beiträge
    136

    #11
    Ich war vorgestern erst dort, kann dir eine Abwandlung meiner Tour empfehlen: mit der Kanzelwandbahn ab Riezlern [Österreich, ca. 20km von Oberstdorf] auf die Kanzelwand (vorsicht: einfache Fahrt kostet EUR 16,50) und von dort aus in ca. 2h bis zur Fiderepasshütte (ist noch offen!). Von dort in 2,5h durch das Wildental Abstieg nach Mittelberg, und mit ÖPNV zurück nach Oberstdorf oder so. Direkt nach der Kanzelwandstation kann man auf dem Weg noch das Gipfelkreuz mitnehmen:



    Ich bin von der Fiderepasshütte noch über den Krumbacher Höhenweg zur Mindelheimer Hütte gelaufen (2,5h) und von dort über die Kemptner Scharte nach Mittelberg abgestiegen (2,5 bis 3h). Ist so allerdings eine ziemlich lange Strecke.

    Ein Panoramabild von vorgestern mit der Fiderepasshütte gibt's hier.
    Soul of a Vagabond
    Nordsüchtig. Webentwickler. Fantasyliebhaber. Boulderer. Deutschlandentdecker.

  12. Indi
    Gast

    #12
    Ok.. planänderung.. ich geh alleine. Wurde eben angeufen dass es nicht klappt ...

    Egal. Ich geh ich eben alleine. Oder gibt es jemand im Forum der Morgen ähnliches vor hat und noch jemanden mitnimmt? Eventuell mit Übernachtung? Muß nciht im Allgäu sein. Kann so fast überall sein.. jetzt bin ich allein und kann machen was ich will.

    Indi

  13. Alter Hase
    Avatar von Christine M
    Dabei seit
    20.12.2004
    Ort
    Frankfurt a. M.
    Beiträge
    2.855

    #13
    OT:
    Direkt nach der Kanzelwandstation kann man auf dem Weg noch das Gipfelkreuz mitnehmen
    So so, nach den Elchschildern in Schweden kommen jetzt die alpenländischen Gipfelkreuze dran. Wobei ich mir das bei dem Exemplar auf dem Foto doch etwas unhandlich vorstelle, oder übst du für die nächsten Passionsspiele?

    (sorry für's OT, aber bei der Vorlage... )


    Christine

  14. Indi
    Gast

    #14
    Dann werd ich wohl heut Nacht alleine starten...aber ich MUß weg.. sobald die Digicam, Handy und MP3 Player geladen sind ..

    endlich Wochenende..

  15. Anfänger im Forum

    Dabei seit
    11.10.2006
    Ort
    Nähe Landshut
    Beiträge
    10

    #15
    Joa - endlich Wochenende ...

    .. und ich bin erkältet :bash:

    sonst hätt ich mich jetzt sofort für ne Tour gemeldet

  16. Erfahren
    Avatar von Mythmonger
    Dabei seit
    17.05.2006
    Ort
    Bonn
    Beiträge
    136

    #16
    OT: Danke für einen herzhaften Lacher, Christine!

    Soul of a Vagabond
    Nordsüchtig. Webentwickler. Fantasyliebhaber. Boulderer. Deutschlandentdecker.

  17. #17
    OT: Gipfelkreuze sind saupraktisch!
    Im Winter einfach mit Stiefeln und ner Säge auf den Berg kraxeln, dort das Kreuz in 2 Latten zersägen, unter die Stiefel schnallen und den Hang runtersausen
    Wandern in Ísland?
    ICE-SAR: Ekki týnast!

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)