Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 35
  1. Erfahren

    Dabei seit
    09.02.2006
    Ort
    Mittel Deutschland
    Beiträge
    137

    Genickbruch

    #1
    Hallo, ich möchte heute mal über was ungewönliches schreiben, ich war vor genau zwei Wochen im Wald unterwegs. Ich bewegte mich leicht bergab und kam nicht verschuldet ins trudeln undstürzte.
    Ich viel so unglücklich auf den hinterkopf, dass ich mir den 1. und 2. Halswirbel gebrochen habe. Wer ein wenig Ahnung hat der weiß das es eigentlich nur Tot oder Querschnittlähmung heißen kann. Ich hatte riesen Glück, da ich erstens meiner Frau vor jedem Trip Ihr meine Genau Route mitteilte und zweitens das ich ein Outdoorhandy dabei habe. Ich hatte mal versucht mit ein GPS zu besorgen, aber die Rettungsdienste sind nicht in der Lage diese Daten zu erlesen. Daher hatte ich meine Frau alamiert und SIe hatte dann die Rettungskräfte an die Unfallstelle gelotzt.
    Das ganze setzt natürlich vorraus, dass der Partner weiß wo die Tour genau langläuft.
    Ich bin dann anschließend 20 Minuten Später durch die Rettungskräfte geborgen worden und ins anliegende Krankenhausgebracht worden. Ich trage jetzt einen Halo Fixateur mit vier Schrauben iom Kopf im Vergleich dazu geht es mir richtig gut besser als das wir uns unter schattigen Linden getroffen hätten :-((.
    Also wenn Ihr irgendwo unterwegs sein wo es nur ein wening bergab geht, nehmt ein Notseil zur Hilfe und sichert euch und zweitens auch wenn Ihr nur ein paar Stunden im Wald unterwegs seit, besprecht die Route mit eurem Partner und sagt Ihm wo die Tour lang geht.
    Und drittens besorgt euch ein stoß und relativ wasserabweisendes Handy ( Siemens Me 45 oder ME 75 oder Nokia 5140i )
    Ich kaqnn euch nur aus erfahrung sagen das war mir der Spaß nicht wert.

    Wobei ich jetzt mit dem DRK im Gespräch bin das die sich pro Rettungswache einen GPS Empfänger besorgen sollen.
    Da ich selbst aus der Brache komme, Rettungsleitstelle versuche ich mir jetzt so ein Handy zu besorgen was auch gleichzeitig Naviagationsdaten raus tut.
    Also wer da auch interesse hat kann sich ruhig bei mir melden.
    Abschließen ist der Sommer für mich gelaufen, da ich den Fixateur drei MOnate tragen muss.

  2. Fuchs
    Avatar von cd
    Dabei seit
    18.01.2005
    Ort
    Leonberg-Warmbronn
    Beiträge
    2.190

    #2

    Ach du Schande. Das ist Kacke. Auch wenn du anscheinend eine ganze Schar Schutzengel gehabt haben musst.

    Ich wünsche dir auf alle Fälle gute Besserung!

    Ich glaube, ich kann ansatzweise erahnen, wie es dir geht. Ich hatte ja Ende Dezember auch nen blöden Unfall auf ner Solo-Wanderung, siehe hier. Mit bei weitem nicht so üblen Folgen wie bei dir..., wenn auch schon schlimm genug. Nach der OP Mitte Januar hab ich mir sofort ein Handy besorgt, genau aus dem Grund.

    Bzgl. Notrufhandy: www.benefon.de
    Aber das wirst du vermutlich schon kennen :wink:

    gruß,
    chris

  3. Indi
    Gast

    #3
    Hey Koffee ... ich wünsch dir eine gute und schnelle besserung/heilung !

    Ist echt blöd.. ich kanns auch etwas nachvollziehen.. hatte mal 2 Wirbel gebrochen und war dann seeeeeeehhhrrrr lange auf dem Rücken ans Krankenhausbett gefesselt.

    LG, Michael

  4. Fuchs
    Avatar von Thomas
    Dabei seit
    01.08.2003
    Ort
    NZ
    Beiträge
    1.673

    #4
    Gute Besserung und Glückwunsch zum zweiten Geburtstag!

    Wie kam es denn zu dem Bruch? Wurde der Hals geknickt, gestaucht oder gedreht?

    Gruß, Thomas
    Nur wo du zu Fuß warst, bist du wirklich gewesen.

  5. Fuchs
    Avatar von Shirkan
    Dabei seit
    12.09.2002
    Ort
    Karlsruhe, Heimat: Magdeburg
    Beiträge
    1.053

    #5
    Au Backe. Gute Besserung und "Kopf hoch" ;)

    Da erinner ich mich an meine Kraxelei auf einer kleinen Insel im finnischen Päijanne - als ich auf einen riesigen Felsbrocken klettern wollte, irgendwann den Halt verloren hab, nach hinten gefallen bin und schon mein Ende vor Augen hatte. Bin dann zum Glück weich in einem Moos-Feld gelandet und nicht wie vermutet auf einen anderen Felsen gekracht.
    mfg
    Sebastian

    --
    Liebe das Leben. Lebe die Liebe.

  6. Dauerbesucher

    Dabei seit
    15.04.2004
    Ort
    Taunus
    Beiträge
    833

    #6
    Erstmal gute Besserung, da hattest du ja wirklich Glück gehabt!
    Es kommt übrigens durchaus auch mal vor, dass man eine solche Fraktur überlebt, es gab sogar schon Leute, die haben so ein Fußballspiel hinter sich gebracht. Empfehlenswert ist das aber nicht
    Zu dem GPS, in Leitstellen ist das durchaus verwertbar, kommt auf die Leitstelle und sicherlich auch das Personal an. Nichtsdestotrotz sind GPS-Empfänger oder Navigationssysteme kaum auf Rettungsmitteln vorhanden, was sicherlich das beste wäre. Aber auch ein solches Gerät nützt ohne entsprechende Schulung und auch eine Gewisse Ortskenntnis nicht wirklich viel, weil man mit der benötigten Ausrüstung kaum quer durch den Wald rennen kann.
    Es gibt teilweise sogenannte Forstrettungspunkte, wenn man sich die in's GPS einspeichert, kann man den nächsten Identifizieren und hat so ne Chance, Rettungskräfte in seine Nähe zu lotsen.
    Letztenendes gibt es einfach keine 100%ige Sicherheit, auch ein GPS kann bei einem entsprechenden Sturz kaputt gehen, genauso wie man kein Netz am Handy haben kann etc...

  7. Gesperrt Fuchs

    Dabei seit
    05.05.2005
    Ort
    Hansestadt Lübeck
    Beiträge
    1.620

    #7
    Auif jeden Fall herzlichen Glueckwunsch zu deinem Schutzengel. Den wuerd ich mir an deiner Stelle warm halten. Scheint ein/e fähige/r Bursche (Burschin) zu sein.

    Många hälsningar

  8. Dauerbesucher

    Dabei seit
    11.12.2004
    Beiträge
    947

    #8
    Wow! !!! Auch von mir gute Besserung! Kopf hoch!(uups :wink: )

    Gruß

    TOM
    \" EIN WIRKLICH UNMÖGLICHER MENSCH! \"
    Nehberg über Nehberg

  9. Erfahren

    Dabei seit
    09.02.2006
    Ort
    Mittel Deutschland
    Beiträge
    137

    #9
    Ersteinmal recht Herzlichen Dank für die netten Grüße, habe ich mich sehr drüber gefreut :P
    Also ich bin in schleudert gekommen und genau auf den hinteren Kopf gefallen, es hat dann einmal richtig gecknackt. Meine einzige sorge war das ich nicht mehr alles bewegen konnte, doch ich konnte zu meinem Glück Hände und Beine bewegen.
    Ich hatte dann meine Frau angerufen das sie den RTW anrufen konnte. Wirklich Glück gehabt, habe seit dem ein wening mehr glauben und habe meine grundsätze vollkommen geändert. Und die erste und einfachste Grundregel heißt Ich und meine Familie. Nicht arbeit ( die drucksen jetzt nehmlich rum, ah so lange Krank n icht tragbar usw. ) aber mir egal bekomme ja sowieso erst einmal krankengeld.
    Und dann werde ich erstmal leben. Alles wir auf einmal klarer der Streit mit dem Nachbarn oder der Ärger wegen Kollegen oder oder oder, ist mir egal, denn all diese Sachen können mir keine Gesundheit und kein Glück schencken, das sit die Premisse.
    Und zum Thema Die Benefon ECS GPS Handys sind erste Wahl.
    Ablauf zum Interesse: Notruf-Alamierung Notrufzentrale-Auswertung der Daten ( Lageplan 10 m genau )- weiterleitung an Rettungsdienst- Rettung
    Die Notrufzentralen setzen die Daten in Bilder um und Faxen die dem Rettungsdienst.
    Naja bin auch lieber ohne unterwegs gewesen, aber seit dem nie mehr ohne auch wenn es ein kultur schock ist.
    Aber wie gesagt es hätte alles anderes kommen können!!
    Ich bin nur froh das ich gute Ärzte hatte und eine liebevolle Familie.
    Aber wie gesagt, wenn ich wieder " heil " bin würde ich gerne auch mal ein Treffen einleiten, das ist mir nehmlich auch wichtig geworden, weitere nette Menschen treffen die nicht nur den Komerz im Auge haben sondern das Leben lieben.

    Trotz allem noch mal schönen Dank für die Grüße und euch eine schöne Zeit

  10. Erfahren

    Dabei seit
    25.06.2004
    Ort
    Krähenwinkel nähe Hannover
    Beiträge
    231

    #10
    Ich kenne mich auf dem gebiet auch recht gut aus.
    Es ist natürlich zu sagen, das nicht jeder an einem Halswirbelbruch stirbt. Es aber eine große Rate querschnittsgelähmter giibt.
    Ich wünsche dir eine gute Besserung.

    Zu dem GPS in Leitstellen oder Rettungsdiensten. Ich denke es ist ein fragwürdiges Thema. Wen man selbst Hilfe verständigen kann, kann man meist auch relativ genau sagen wo man liegt. Aber es reicht auch schon wen man sagt in welchen Wald. Den Hubschrauber der Polizei und des BG verfügen über Wärmebildkammeras und können eine Ortung schnell und präziese abgeben.
    Leben deine Outdoor-Ideen wann du willst, später will es die Natur vielleicht nicht!!!

  11. Erfahren
    Avatar von Ilja
    Dabei seit
    04.07.2002
    Ort
    Freiburg
    Beiträge
    208

    #11
    Hey, gute Besserung Dir!


    Zum Thema GPS: hier in Freiburg kann die Leitstelle GPS Koordinaten und ähnliches verarbeiten. Und zumindest die NEFs hier haben neuerdings ein Navi an Bord, das GPS Koordinaten verarbeiten kann...
    Und wir von der Bergrettung haben im Einsatz immer mindestens ein GPS dabei oder können es innerhalb kurzer Zeit organisieren.
    Wobei ich hier allerdings nur von meinem Rettungsdienst Bereich reden kann...

    Weiterhin alles Gute, auch für die Reha!

  12. Alter Hase

    Dabei seit
    10.12.2003
    Beiträge
    4.353

    #12
    Uiui, hört sich böse an!
    Ich wünsche dir schnelle Genesung. Muss verdammt hart sein ans Bett gefesselt zu sein, gerade, wenn man normalerweiße Outdooraffin ist. Toitoitoi! Grüße Joe

  13. #13
    Hi Koffee,

    wünsche Dir auch Gute Besserung und eine rasche Genesung. Wenn ich dran denke, wie oft ich bei der Eifel-Tour am letzten Wochenende gestolpert bin, wird mir auch anders. Was alles passieren kann, wird dem Mensch oftmals nicht bewußt.

    Gruß Tom
    Gruß Sawyer

    As a rebel I came and I´ll die just the same. On the cold winds of night you will find me.

  14. Alter Hase
    Avatar von Christine M
    Dabei seit
    20.12.2004
    Ort
    Frankfurt a. M.
    Beiträge
    2.855

    #14
    Auch von mir gute Besserung! :wink:

    Christine

  15. Anfänger im Forum

    Dabei seit
    02.02.2006
    Ort
    Burgdorf
    Beiträge
    36

    #15
    Hi Koffee

    Ich wünsche Dir gute Besserung. Ist immer schön wenn jemand so ein Glück im Unglück hat. Mein Bruder hatte einen 14 Meter Sturz und war bewustlos. Wir hatten zurückgerechnet ca. 8 Std bis wir ihn fanden. Er hatte eine Hirnblutung und das Sichtfeld ist nun etwas eingeschränkt aber es geht ihm wieder dementsprechend gut. Ist schön das einige Menschen so einen Schutzengel haben.

    Gruss
    Roy

  16. Anfänger im Forum

    Dabei seit
    21.05.2005
    Beiträge
    23

    #16
    Alter Schwede, ich wünsch Dir alles Gute und das Du wieder richtig in Ordnung kommst. Halt die Ohren steif und verdirbs dir nicht mit deinem Schutzengel, der Typ ist echt fähig!

  17. Erfahren

    Dabei seit
    08.04.2005
    Ort
    nürnberg
    Beiträge
    352

    #17
    Ich hoffe und wünsche mit allem was ich hab das du bald wieder im Wald rumläufst.
    Lernen durch erfahren

  18. Erfahren
    Avatar von Jogi
    Dabei seit
    11.02.2005
    Ort
    An der Ruwer
    Beiträge
    497

    #18
    Mann, da hast Du aber Schwein gehabt! Auch von mir beste Genesungswünsche und bald wieder viel Freude auf Tour!
    Mein Liebste arbeitet als Physiotherapetin oft mit Patienten, die weniger Glück (oder auch nicht so gute Nackenmuskulatur) hatten wie Du, das sind tragische Schiksale...
    Keep a stiff upper lip!
    jk

  19. #19
    Gute und schnelle Genesung!

    Gruß
    Benni

  20. Neu im Forum

    Dabei seit
    20.05.2006
    Ort
    Neuss
    Beiträge
    1

    #20
    Echt heftig, so schnell kann man kurz vor dem Tod sein Na ja, jedenfalls hast du es nochmal geschafft. Ich hoffe, dass du keine bleibenden Schäden erleiden musst!

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)