Seite 2 von 41 ErsteErste 123412 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 40 von 812
  1. Hobbycamper Lebt im Forum

    Dabei seit
    20.03.2002
    Ort
    Schwedt/Oder
    Beiträge
    5.665

    #21
    Du hast mit einem Taschenmesser 0,3 mm - Löcher hinbekommen

    Respekt, an den Messer, dich ich habe, ist nichts an Werkzeug dran, mit dem das auch nur annähernd möglich wäre.

  2. Neu im Forum

    Dabei seit
    16.01.2007
    Ort
    Deutschland
    Beiträge
    4

    #22
    Naja, an meinen Messern ist auch kein Werkzeg dran, aber man muss das halt mit ein bischen Gefühl machen.

  3. Fuchs
    Avatar von KuchenKabel
    Dabei seit
    30.01.2006
    Ort
    Frankfurt am Main
    Beiträge
    1.113

    #23
    Ich habe meinen Dosenkocher jetzt auch endlich abgedichtet. Habe im Baumarkt ein Gläschen Ofen- und Kesselkitt gekauft. Funktioniert Prima. Das Zeug ist nur ein bisschen körnig... Denke ich werde einfach eine gute Portion drauf klatschen und danach mit Schmirgelpapier nach bearbeiten. Sobald ich fertig bin, kann ich auch Bilder posten. Außer ihr wollt Handyfotos ;). Die kann ich sofort anbieten....

    Gruß

  4. Erfahren
    Avatar von Kanem
    Dabei seit
    28.07.2004
    Ort
    Stutensee
    Beiträge
    384

    #24
    Ich hab mir diesen hier gebaut: http://zenstoves.net/MiniStoves.htm

    Interessanterweise "pulsieren" die Flammen, wenn man einen Topf oben draufstellt, sprich: die Flammen aus den seitlichen Löchern werden periodisch größer und wieder kleiner.
    Woran liegts und was kann ich dagegen tun?

    Kanem
    Kann Spuren von Nüssen enthalten!

  5. Gerne im Forum

    Dabei seit
    24.01.2007
    Beiträge
    59

    #25
    Hallo!

    bin durch das Forum hier auf die Eigenbau Dosenkocher aufmerksam geworden.
    Fand ich total interessant und habs dann auch mal ausprobiert:
    Habe den Kocher von hier: http://www.saloon12yrd.de/ultralight...her/index.html
    ausprobiert. Schonmal ganz okay, aber bin auch auf den hier:
    http://www.pcthiker.com/pages/gear/m...instruct.shtml
    gestoßen. Diese Bauart find ich irgendwie interessanter. Hab also auch so einen in der Mini Version mit Redbulldosen gebaut.
    Für die Löcher habe ich einen Durchmesser von ca. 1mm gewählt.

    Habe leider zur Zeit keinen vernünftigen Topf zum testen, finde meinen nicht mehr :-(
    Habe beide Kocher aber mal mit einem alten handelsüblidchen Küchentopf ausprobiert.
    Der Kocher hat mich dabei erstmal mehr überzeugt, aber muss nochmal genauer testen wenn ich Zeit habe.

    Beide Brenner brennen leider nicht ausschließlich mit blauer Flamme.
    Der Brenner brennt beim Vorheizen nur in der MItte, aus den Löchern kommen gar keine Flammen, sollte ja auch normal sein, nach ca. 1 Minute bei vollen Tank springen die Flammen dann nach außen auf die Löcher über, allerdings kommt aus der großen Öffnung in der MItte weiterhin eine gelbe Flamme. Ist das normal? An was kann das liegen? auf den Bildern sieht man immer nur diese schönen blauen Flammen an der Seite.

    Habe mit beiden Kochern 0,5l bei einer Außentemperatur von ca. 0-5° zum Kochen gebracht. Aber habe dabei nicht auf den Verbaruch und die Zeit geachtet, aber ich denke allein wegen der Flammenfarbe läßt sich da doch bestimmt noch mehr rausholen oder sind die gelben Flammen ok?

  6. Anfänger im Forum
    Avatar von Fingerhut
    Dabei seit
    02.12.2006
    Ort
    Wameru in Oberösterreich
    Beiträge
    39

    #26
    Ich habe auch in der Mitte eine gelbe Flamme mit und ohne Topf drauf. Außen brennt´s erst, wenn ich eine aufgeschnittene Konservendose als Windschutz und Wärmereflektor einsetze und kurz in die Flamme blase...

    Vielleicht hat jemand mehr Erfahrung... Spielt der Füllstand eine Rolle? Was macht Ihr nach dem Kochen mit dem Rest Spiritus? Habt Ihr immer einen Trichter zum zurückfüllen mit?
    Gruß, Fingerhut

  7. Gerne im Forum

    Dabei seit
    24.01.2007
    Beiträge
    59

    #27
    also bei mir gibts keinen Rest Spiritus.... Ich denke mal das läßt man dann einfach ausbrennen, das Löschen ist ja sowieso nur durch ersticken der Flammen möglich. Und bei den Energy Drink Dosen ist der Tank ja nicht besonders groß, ich denke mal da ists dann egal ob die letzten paar Gramm Spiritus jetz verbrennen oder umständliche wieder irgendwie zurück in die Brennstoffflasche kommen, wo dann eh die Hälfte wieder daneben läuft...

  8. Alter Hase
    Avatar von JonasB
    Dabei seit
    22.08.2006
    Ort
    Oldenburg
    Beiträge
    4.810

    #28
    beim ersten und bisher auch einigen Test meines Dosenkochers habe ich 1l Wasser nach 20min nicht zum Kochen gebracht.
    Habe danach mit mehr Löchern rumprobiert und auch keine Verbesserung feststellen können.
    Gebaut habe ich ihn nach dem gleichen Prinzip wie Nicht übertreiben, nur aus Coladosen (diese Neuen- vom Durchmesser etwas mehr als Redbull)

    Hat jemand eine Ahnung wodran es liegen könnte das nach 20 min nichts passiert?

    Achja; 0,5 l kochten nach 8,5min!

  9. Dauerbesucher
    Avatar von Gersprenzfischer
    Dabei seit
    04.07.2005
    Ort
    Groß-Bieberau
    Beiträge
    638

    #29
    @kanem, nils_r

    Das pulsierende Flackern kenne ich von Starklichtlampen. Man nennt diesen Effekt wohl Leisenbergeffekt. Prinzipiell wird ja auch bei den Dosenkochern der Spiritus vergast und das "Spiritusgas" fängt an zu brennen. Die durch die Wärme produzierte Gasmenge und die Menge der verbrennenden Gase sind wahrscheinlich ungleich, bzw. durch die Düsen entstehen Über- und Unterdrücke, die letztlich zu pulsieren anfangen. Es handels sich alsu um so etwas wie schwingende Gassäulen oder Gasvolumen.
    Das gleiche dürfte die Ursache sein, wenn es in der Mitte brennt und nicht nur aus den Düsen. Wahrscheilich ist die produzierte GAsmenge zu groß, bzw. die Löcher sind zu klein, so dass sich auch Gas aus der Brennermitte nach oben drückt.
    Vielleicht gibts hier Physiker, die das besser erklären können.
    Bei Starklichlampen stopft man übrigens den Vergaser mit Messinggaze oder Glasseidenschlauch oder auch Baumwolle um das Pulsieren zu verhindern.

    Uwe

  10. Gerne im Forum
    Avatar von tobiw
    Dabei seit
    05.06.2006
    Beiträge
    50

    #30
    @ kanem:
    hast du ein foto von deinem nachbau? der würde mich auch reizen

    gruß tobi

  11. Erfahren
    Avatar von Kanem
    Dabei seit
    28.07.2004
    Ort
    Stutensee
    Beiträge
    384

    #31



    Der Kocher ist echt winzig und leicht, aber für größere Kochaktionen oder mehrere Personen definitiv zu klein,
    dafür reicht die Menge an einfüllbarem Spiritus gar nicht aus.
    Und auch der Topf steht nicht unbedingt besonders sicher.
    Kann Spuren von Nüssen enthalten!

  12. Erfahren
    Avatar von Thrawn
    Dabei seit
    05.01.2006
    Ort
    Landstuhl
    Beiträge
    250

    #32
    So, ich hab mich auch mal an ein paar Dosenkocher gewagt.

    Bei den ersten Prototypen habe ich je eine Lage normales Klebeband und eine Lage Panzertape benutzt, um Ober- und Unter-Teil zu verbinden.
    Das gab zwar eine große Anzahl kleiner Bläschen (wie bei einer Krötenhaut), hat aber dauerhaft gehalten.

    Den letzten Modellen habe ich dann Epoxidharz (z.B. Goldpox 2000 Rapid 2K-Epoxidschnellklebstoff) gegönnt. Diesen dürfte man bei Fachhändlern des Handwerks finden. Er wird u.a. von Steinmetzen/Bildhauern verwendet (klebt Metall-Metall, Beton, Betonwerkstein, Naturstein, Keramik, Glas, Hartkunststoff etc.).

    Danach hab ich der Optik wegen noch ein wenig schwarzen Sprühlack draufgegeben (wie man ihn z.B. zum Grundieren von Zinnfiguren nimmt).

    Beim ersten Bild wurden 13 Löcher von je 1,5mm (kleiner geht mein Bohrfutter nicht) angebracht.
    Bei den letzten beiden Bildern sind je 16 Löcher @ 1,5mm verwendet worden.
    Beide Versionen brennen wunderbar. Wichtig ist, dass die Kammer in der der Spiritus für den "Außenring" (= die Löcher) vergast, absolut dicht ist.
    Da muß man das Blech der Dose gegebenenfalls behutsam dengeln und immer wieder anpassen, um eine optimale Passform zu erhalten.




  13. Erfahren
    Avatar von DocViper
    Dabei seit
    28.06.2005
    Ort
    Steyr / Österreich
    Beiträge
    442

    #33
    Hab gestern auch meinen ersten Dosenkocher gebaut.
    Für die Österreicher kann ich folgenden Kombination empfehlen:
    Boden und Einsatz: Dose Stiegl Bier 0,5l
    Deckel: Spar Eigenmarke Cola oder Citrone 0,25 l

    24 Löcher mit 1 mm Durchmesser.

    Passt optimal inneinander (Jeder Maschinenbauer würde sich über so eine Passung freuen ) . Vor allem der Deckel hat eine scharfe Nut wo das Trennblech satt einrastet.

    Derzeit härtet das Ding mit Hochtemperatursilikon von Obi aus.
    Ein erster Test vor dem Verkleben war überraschend gut.

    Bild gibts auch:


    Schönheitspreis gewinn ich damit nicht :bash: - aber egal

    Verbrauch: 2,66 g/min = 160 g/h (offen ohne Topf betrieben)
    Etwa 1000 Watt theor. Heizleistung

    Joe

  14. Erfahren
    Avatar von DocViper
    Dabei seit
    28.06.2005
    Ort
    Steyr / Österreich
    Beiträge
    442

    #34
    So und jetzt noch die Erweiterung um einen zusammenlegbaren Topfhalter:


    zusammengelegt



    aufgestellt

    Alles in allem komme ich auf ~ 310 g mit Topf, Kocher, Topfhalter, Feuerzeug, Alufolienwindschutz, Deckel aus Alufolie und Zange (wobei die noch gegen eine leichtere selbgebaute eingetauscht wird.)

    Joe

  15. Fuchs

    Dabei seit
    04.06.2003
    Ort
    Basel
    Beiträge
    1.124

    #35


    brenner aus bierdosen. verbindungen mit auspuffkit. topfstand aus drahtgitter.

    alles zusammen inklusive windschutz aus alufolie 125 gramm. topf fasst 0.6 liter.
    meldet sich hiermit aus diesem forum ab. machts noch gut.

  16. Erfahren
    Avatar von Linus
    Dabei seit
    01.04.2008
    Beiträge
    116

    AW: Dosenkocher

    #36
    Ich grab den thread hier nochmal hoch. Als ich die Anleitung von http://www.pcthiker.com/pages/gear/m...instruct.shtml
    suchen wollte, hab ich sie nicht gefunden, auch nach durchforsten der Seite nicht. Liegts an mir, oder ist das tutorial verschwunden?
    Wenns jemand findet, wäre ein link nett

  17. Dauerbesucher

    Dabei seit
    04.01.2006
    Beiträge
    635

    AW: Dosenkocher

    #37
    Sieht für mich so aus, als wäre die Domain down. Gibt ja vom Provider erzeugte Seiten dann.

  18. Anfänger im Forum
    Avatar von cubenb
    Dabei seit
    19.07.2008
    Beiträge
    43

    AW: Dosenkocher

    #38
    Hallöchen bin neu hier im Forum und auch noch nicht all zu sehr mit Outdoor vertraut. Würde aber gern mal eine Tour mit dem Bike machen.

    Nun seh ich diese Dosenkocher und sie haben ja sehr geringes Gewicht und brauchen auch kaum Stauraum.

    Daher werde ich heute mal zum Baumarkt und mir die nötigen Utensilien beschaffen.

    Zwei Fragen stell ich mir allerdings noch.

    Setzt man die Dosen teile direkt übereinander und verklebt Sie ? Hält das dann auch ordentlich oder habt ihr noch ein Stützblech von innen reingeklebt?

    Und es gibt ja leute die Bohren die Löcher möglichst weit oben also im schrägen Teil der Dose und welche weiter unten an der Stelle wo das blech noch senkrecht ist. Was erzeugt die besseren Kochergebnisse ?

    Hoffe ich nerv nicht all zu viel mit meinen Fragen...

    Freundliche Grüße
    Thomas

  19. AW: Dosenkocher

    #39
    Wenn du die Löcher weiter unten bohrst kannst du den Topf direkt auf den Kocher stellen und brachst nicht extra noch einen Topfhalter.

    Ich persönlich finde diese Anleitung recht gut.

  20. Dauerbesucher

    Dabei seit
    04.01.2006
    Beiträge
    635

    AW: Dosenkocher

    #40
    Solltest du mit dem Englischen nicht so vertraut sein gibts auch noch andere Seiten, allerdings ist zenstoves.net wenn es um Spirituskocher geht das Maß aller Dinge

    Um deine Frage direkt zu beantworten:Man steckt die beiden gleichgroßen Dosen ineinander und genau das ist auch der schwierigste Teil des Bauens.
    Dieses Modell ist das, was du am meisten siehst aber eine einfache Schale aus der Spiritus verbrennt oder ein CatStove erreicht auch super Brennleistungen, gibt ganz verschiedene Designs. Ist am Anfang etwas verwirrend aber es lohnt sich. YACC Stoves sind auch gut und einfach zu bauen, dieses Trangia-like oder Sideburner Design ist schon etwas frimelig(finde ich) - hat aber natürlich auch seine Vorteile.

Seite 2 von 41 ErsteErste 123412 ... LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)