Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 53
  1. Gerne im Forum

    Dabei seit
    06.12.2005
    Ort
    Schorndorf/ Erfurt
    Beiträge
    81

    KOchen im Zelt, Vergiftungsgefahr etc.

    #1
    Hi

    ich hab zwar schon die suche bemüht, aber irgendwie finde ich keien konkreten antworten


    Kochen im Zelt...stellen wir uns vor, es regnet wie Hölle, das kompl. Zelt is verrammelt...wir haben Hunger, soll vorkommen.

    Also packe ich meinen Kocher aus (Gas) und fange gemütlich an, wie groß is die Chance das ich mein Essen fertig bekomme, bevor ich zwecks kohlenmonoxid vergiftung wegschlummere!?

    Spaß beiseite, wie ernst is dieses Problem?

    Vielleicht würde ich auch gerne mal nachts bissle "heizen" bevor wir schlafen gehen etc.! ABer würde gerne am nächsten morgen net mit kirschroten lippen gefunden werden

    Grüße

    Joe

  2. Indi
    Gast

    #2
    ich denke die sicherste Methode wäre in der Apsis zu kochen oder zumindest die "Türe" geöffnet lassen damit genug Luftzirkulation möglich ist.

  3. Neu im Forum
    Avatar von gregi
    Dabei seit
    01.12.2005
    Beiträge
    8

    #3
    Hallo

    ich glaub die Gefahr einer Vergiftung besteht nicht, da ein Innenzelt Luft durchlässig ist (merkt man am Kondenswasser auf der Innenfläche vom Außenzelt). Und das Außenzelt schließt ja unten nicht ab.

    Ansonsten würdest du wahrscheinlich schon ersticken, wenn du ne Nacht da drin schläfst....

    Die Gefahr, daß dir das Zelt abfackelt ist viel größer - darum koch ich bei Regen nur in den Apsiden...

    gregor

  4. Indi
    Gast

    #4
    vergiß es! Darauf würd ich mich nicht verlassen!

  5. Erfahren
    Avatar von Kanem
    Dabei seit
    28.07.2004
    Ort
    Stutensee
    Beiträge
    384

    #5
    Er wäre bestimmt nicht der erste, der in einem geschlossenen Zelt kocht. Ich hab bisher noch nie gehört, dass jemand in seinem Zelt erstickt wäre. So ein dichtes Zelt muss erst noch erfunden werden, dass sich darin eine tödliche Konzentration CO ansammeln kann.
    Und so viel Kohlenmonoxid liefert so ein Brenner gar nicht. CO entsteht eigentlich nur bei Verbrennung unter Sauerstoffmangel, was bei einem normalen Brenner normalerweise nicht der Fall ist
    Kann Spuren von Nüssen enthalten!

  6. Dauerbesucher
    Avatar von Lodjur
    Dabei seit
    04.08.2004
    Ort
    Much
    Beiträge
    719

    #6
    Hi, wenn du mit Gas kochst entsteht so gut wie kein Kohlenmonoxid ,CO. Das entsteht nur bei unvollstaendiger Verbrennung. Also wenn du z.B. einen kokelnden Hoboofen benutzen wuerdest der mit Holz befeuert wird. Bei der Verbrennung von Gas ensteht Kohlendioxid also CO2 und Wasser. Das Wasser findeste als Kondensat an den Zeltwaenden wenn es draussen kalt ist und CO2 ist schwerer als Luft und sinkt zu Boden. Da muessteste also in einem Loch hocken und lange lange kochen um das aufzufuellen. Ich denke in einem Zelt ist die Gefahr sich mit CO2 zu vergiften vernachlaessigbar. In einem richtig gebauten Iglu saehe das anders aus.
    CU Bernd
    Nicht nur drüber reden,.... mach es!

  7. Indi
    Gast

    #7
    Aber wenn er z.B. morgens Teewasser aufsetzt und sich hinliegt... ich würd halt bisl offen lassen.. gesund ist es sicher nicht auch wenn nicht unbedingt tödlich.

  8. Alter Hase
    Avatar von Stephan Kiste
    Dabei seit
    17.01.2006
    Beiträge
    4.100

    #8
    Hi,

    da das Gas ja immer Lust hat sich mit der Umgebung auszugleichen,
    und es kein ( ausnahmen solls immer geben :wink: ) gasdichtes
    Zelt gibt sollte der unangenehme Geruch des Gaskochers von alleine für eine Belüftung sorgen, befor Du Probleme bekommst.
    Zudem würde ich nicht im Zelt kochen und pennen wegen der Brandgefahr, aufgepasst!
    Kommt natürlich immer auch auf das Zelt an, bei dem neuen Atlas hätte ich da gar keine bedenken 8)

    Grüße Stephan

  9. Gesperrt Fuchs

    Dabei seit
    05.05.2005
    Ort
    Hansestadt Lübeck
    Beiträge
    1.620

    #9
    Zitat Zitat von Indi
    Aber wenn er z.B. morgens Teewasser aufsetzt und sich hinliegt... ich würd halt bisl offen lassen.. gesund ist es sicher nicht auch wenn nicht unbedingt tödlich.
    Also ich weiss nicht. Immerhin sind schon viele erfroren, aber kaum einer erstunken.

    Många hälngingar

  10. Indi
    Gast

    #10
    Oh Leute ...entschuldigt dass ich ihm einfach nicht raten kann und will im Zelt zu heizen bzw. zu kochen.... kann ja sein das nix passiert.. aber ich würd´s halt nicht.. wofür ist die Apsis da?

    Was wenn nachher doch was passiert? Ich brauch mir dann keine vorwürfe machen.

    LG, Michael

  11. #11
    Ich würd auf jeden Fall nur mit geöffneten Lüftern kochen oder heizen. Warm wird's trotzdem.
    Mal abgesehen von einer möglichen Kohlenmonoxidvergiftung: beim Kochen veringerst Du auf jeden Fall den Sauerstoffanteil der Luft und erhöhst den Kohlendioxidanteil. Macht sich z.B. durch Müdigkeit und Kopfschmerzen bemerkbar.

  12. Dauerbesucher
    Avatar von Zwiebelforscher
    Dabei seit
    15.03.2005
    Ort
    Marburg
    Beiträge
    590

    #12
    ich würde schon aus dem grund in der apsis oder mit geöffneten "türen" kochen,w eil der beim kochen entstehende wasserdampf mich nerven würde muss ich sagen. im zelt is die luft schon schlecht genug^^

    OT: kannst natürlich auch einfach n schokoriegel essen :P
    Spinat schmeckt am besten, wenn man ihn kurz vor dem Verzehr durch ein saftiges Steak ersetzt!

  13. Dauerbesucher

    Dabei seit
    23.05.2004
    Ort
    Tirol
    Beiträge
    741

    #13
    Für mich wäre es der Supergau, im Innenzelt zu kochen, und den Topf z.B. mit Gulaschsuppe oder Curryreis umzustoßen, oder kochendes Wasser auf Ausrüstung oder den Zeltboden zu vergießen.

    Man setzt sich nur mal schnell um, die Isomatte bewegt sich und .... :bash:, daher koche ich immer in der Apsis, oder irgendwo außerhalb.

    Gruß hikingharry

  14. Gesperrt Fuchs

    Dabei seit
    05.05.2005
    Ort
    Hansestadt Lübeck
    Beiträge
    1.620

    #14
    Zitat Zitat von Indi
    Oh Leute ...entschuldigt dass ich ihm einfach nicht raten kann und will im Zelt zu heizen bzw. zu kochen.... kann ja sein das nix passiert.. aber ich würd´s halt nicht.. wofür ist die Apsis da?

    Was wenn nachher doch was passiert? Ich brauch mir dann keine vorwürfe machen.

    LG, Michael
    Ist ja gut. Aber mal ganz ehrlich. Selbst wenn draussen kaum ein Luefchen weht, glaube ich kaum, dass, nur weil man sich was zu essen kocht, gleich was passiert. So ein Zelt ist ja nicht luftdicht. Und so lange kocht man ja nicht. Ich hätte da auch schon mehr Panik, alles zu veschuetten, bei irgend einer Bewegung. Ich wuerde alleine schon aus dem Grund immer die Absis nehmen (bei miesem Wetter). Ansonsten sowieso draussen.

    Gruss

    Erny

  15. Erfahren
    Avatar von Master_of_Disaster
    Dabei seit
    23.12.2005
    Ort
    Schwandorf
    Beiträge
    218

    #15
    Im Zelt zu Kochen würde für mich schon allein wegen der Brandgefahr nicht in frage kommen.

    MFG
    Max :wink:
    Eher soll die Welt verderben als vor Durscht ein Bayer sterben. Prost !!!!!!!

    Lebe jeden tag als wärs dein letzter

  16. Gerne im Forum

    Dabei seit
    29.09.2005
    Beiträge
    94

    gute frage

    #16
    hi,
    in den letzten 20 jahren habe ich mir noch nie diese wichtige frage gestellt, vielleicht deshalb:
    - bevor der sauerstoffvorrat im zelt verbracht ist, ist der wasserdampf im zelt gut genug für kiemenatmung
    - ein lüftchen kommt von außen in jedes zelt
    - kochen und essen im zelt führt eher zu bekleckerten textilien als zum hausbrand, dennoch: vorsicht ist die mutter porzellankiste
    - es gibt zelte, in denen kann man feuer machen und es gibt zelte, in denen ich wegen mangelnden platzes nicht koche
    es ist noch keiner erstunken!
    viele grüße
    hessel

  17. Dauerbesucher
    Avatar von Hannes1983
    Dabei seit
    15.07.2003
    Ort
    Reutlingen
    Beiträge
    775

    #17
    Hi,

    ich hab letztes Wochenende auch das erste Mal in meiner Apside gekocht. hab einfach die Lüftung am Eingang ein bisle aufgemacht. Und von Erstickung konnte ich nicht reden. Lediglich als das Benzin anfangs noch ein bisle ruste, war ein Benzingeruch riechbar.

    Gruß Hannes
    Blog über (Ultra)-Leichtwandern

    Alles zum Thema Leichtwandern: Test, Tourenbericht usw.

  18. Hobbycamper Lebt im Forum

    Dabei seit
    20.03.2002
    Ort
    Schwedt/Oder
    Beiträge
    5.665

    #18
    Ich hab schon ziemlich viele Stunden im Zelt gekocht, allerdings immer in der Apside. Selbst wenn der Spalt zwischen Zelt und Boden sorgfältig mit Snowflaps und Schnee verschlossen war, wurde die Luft eigentlich nie knapp. Lüfter macht man natürlich auf, wozu hat man sie sonst und außerdem regnet es ohne nicht nur draußen sondern auch innen.

  19. #19
    http://www.wabnig.net/Der%20Tod%20im%20Zelt.txt

    hier einige infos zum kochen im zelt

    daxy

  20. Gerne im Forum

    Dabei seit
    06.12.2005
    Ort
    Schorndorf/ Erfurt
    Beiträge
    81

    #20
    super, vielen dank für die vielen antworten!

    kochen werde ich nach möglichkeit eh immer außerhalb oder in der abside...groß genug is die allemal

    geht eher um den "notfall"


    DANKE an alle

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)