Ergebnis 1 bis 12 von 12
  1. Moderator
    Alter Hase
    Avatar von TanteElfriede
    Dabei seit
    15.11.2010
    Ort
    Norden
    Beiträge
    3.265

    Survival Kurs reloaded

    #1
    .... erneut habe ich an so einem Kurs teilgenommen... nicht um was zu lernen, ich kenne die Sachen, diesmal bin ich eingeladen worden teilzunehmen um die Birne frei zu bekommen.. so eine Trennung braucht halt Ablenkung.

    Ich reiste bereits am Vortag an und schlief mit dem Biwaksack draußen. Die Nacht war trocken und der Himmel klar. Lange blickte ich auf die Sterne. Ja, so geht freier Kopf. Freier Kopf ist ein im Survival oft unterschätzter Aspekt. Trennungssurvival könnte man ggf. nochmal groß aufziehen. Einziger Übungspunkt nachts auf dem Rücken liegen und in den Himmel kucken. Männer die auf Sterne starren. Oder so. Ich schweife ab.

    Der Herr mit dem roten Hemd war so frei mir diese Ablenkung zu gewähren in dem ich am letzten WE einfach mal mit dabei war. Neues Gelände im Sauerland. Ein Grillplatz. Damit war Shelterbau diesmal nicht im Programm.

    Die offiziellen Teilnehmer bekamen statt dessen Zelte gestellt. Ein wandige Dackelgaragen mit paarweiser Belegung. Ab 17:00 sollte es Dauerregen geben. Da würde für die TN sicher noch einiges an Überraschung kommen können.

    Vorab halt Feuer machen auf diverse Methoden. Viele wurden getestet und auch Feuerbohren wollten natürlich alle. Sieht halt cool aus. Mein Hinweis, dass es nicht leicht sei wurde mit mildem Lächeln der TN bedacht. Ca. 5Liter Schweiß später teilte man meine Ansicht. Feuer hatte an dem Tag niemand mit dem Bohrer erzeugt. Hihi.



    Ich war mal wieder überrascht wie weit weg der normale Bürger heute von der Natur und dem Feuer überhaupt ist. Mit Funkenschläger und selbst gemachtem Baumwollzunder gelang zwar nach ein wenig Übung allen das erzeugen von Flammen, dann aber das Feuer in Gang zu halten... lustig. Allein das Nachlegen von Stöckchen auf ein winziges Feuer... viele warfen die Stöckchen aus gefühlten 20Metern auf das Feuer und der Einschlag zerstörte jede Hoffnung auf einen heißen Kaffee. Ich zeigte dann mal wie lange man die Hand direkt über so ein zartes Flämmchen im Status nascendi halten kann ohne das die Flosse Blasen wirft. Man war überrascht. Ab dann wurde zärtlich nachgelegt und siehe da der Kaffee konnte kommen.

    Ich setzte bzgl. Kaffee Wasser auf die klassische Preper Methode. Der Vorbereitete hat ja was dabei.



    Aber romantischer ist die blaue Kanne



    Nach dem Kaffee wurden dann noch die gesammelten vegetarischen Futterquellen zusammen mit gekauften Zutaten zu einem Eintopf gekocht. Für viele die letzte warme Erfahrung in dieser Nacht.



    Es folgte irgendwann der Gang zur Nachtruhe. Mehrfach hatte ich einige der TN darauf hingewiesen, dass ein Faltenfreier Aufbau des Zeltes nicht nur ästhetisch ist, sondern auch den Wasser Eintrag ins innere positiv beeinflusst, allein ich wurde nicht gehört. Als es dann zur Geisterstunde nach 6Stunden Dauerregen für viele in den Schlafsack ging... Überraschung. Aber es war survival und trockene Schlafsäcke wären eh keine mehr da gewesen.

    Ich zog mich in den knochen trockenen hoped bivy bag der NL Armee zurück, diese Nacht aber ganz geschlossen, bei dem Regen sind eh keine Sterne zu sehen. Bereits zu sehr früher Stunde hörte ich - der Regen hatte aufgehört - wie einige TN das zentrale Lagerfeuer erneut entfachten - trockenes Holz war ja zum Glück vorhanden - und sich zitternd um das selbe aufstellten. ich drehte mich noch einmal um. Liegen in der Wärme ist was feines.



    Ups, fast vergessen. mein persönliche highlight, ein Feuersalamander. bzw. sogar derer zwei, aber nur einer war Kamera erprobt und hat mir erlaubt das Handy zu zücken für ein schnelles Foto. Als ich dann die echte Kamera holte, war auch er entfleucht.



    Nächsten Tag stand Hobo und Wasserfliter basteln auf dem Programm. Das dies ohne Einsatz der Rettungskräfte ablief ist mehr als erstaunlich. Die Art und Weise wie dort mit hohem Kraftaufwand und minimaler Geschicklichkeit mit dem Messer agiert wurde lies mich stets einen ausreichenden Sicherheitsabstand einhalten.

    Gegen Ende dann noch die tierische Notnahrung. Nein, keine Mehlwürmer diesmal. Flusskrebse. Auch mal was nettes.

    Dann Aufbruch in die Zivilisation. Ich habe die mir erhoffte Zerstreuung gefunden und die TN waren allesamt begeistert. So muss das.
    Geändert von TanteElfriede (30.09.2020 um 07:54 Uhr)

  2. AW: Survival Kurs reloaded

    #2
    Erstaunlich was alles unter den Oberbegriff "Survival" fällt.

    Aber Hauptsache es hat Spaß gemacht, bzw die gewünschte Ablenkung gebracht.

    Grüße
    Thomas

  3. Moderator
    Alter Hase
    Avatar von TanteElfriede
    Dabei seit
    15.11.2010
    Ort
    Norden
    Beiträge
    3.265

    AW: Survival Kurs reloaded

    #3
    ...also rein sachlich genommen ist jeder Tag der mit Puls und spontaner Atmung endet ein Tag der survival Anteile hatte...

  4. Moderator
    Alter Hase
    Avatar von MaxD
    Dabei seit
    28.11.2014
    Ort
    Grande Gerau
    Beiträge
    4.425

    AW: Survival Kurs reloaded

    #4
    Klingt nach einem Erfolg.
    Aus Fehlern lernt man, idealerweise aus denen Anderer.
    ministry of silly hikes

  5. Fuchs
    Avatar von Martin1978
    Dabei seit
    16.08.2012
    Ort
    Bergstraße/Odenwald
    Beiträge
    1.015

    AW: Survival Kurs reloaded

    #5
    Ich frage mich bei so survival Kursen ja immer, ob man nicht deutlich mehr am Kurs verdienen würde, wenn nach 1 1/2 Tagen jemand mit Würstchen auftaucht, die dann für 20€ das Stück verkauft werden.
    Du gamla, Du fria, Du fjällhöga nord
    Du tysta, Du glädjerika sköna!
    Jag hälsar Dig, vänaste land uppå jord,
    Din sol, Din himmel, Dina ängder gröna.

  6. Moderator
    Lebt im Forum
    Avatar von ronaldo
    Dabei seit
    24.01.2011
    Ort
    München
    Beiträge
    6.189

    AW: Survival Kurs reloaded

    #6
    Sehr spassig...

  7. AW: Survival Kurs reloaded

    #7
    Und wo war das "Survival" enthalten?
    Bis vor kurzem hieß das noch "Overnighter" in der Internet-UL-Sprache.

  8. AW: Survival Kurs reloaded

    #8
    Zitat Zitat von Munzelchen Beitrag anzeigen
    Und wo war das "Survival" enthalten?
    Bis vor kurzem hieß das noch "Overnighter" in der Internet-UL-Sprache.
    Bei nem UL-Overnighter hast du entweder ein Mini-Bic dabei oder es gibt kalte Küche...

    Hier wurde (versucht) Feuer zu bohren.

  9. Dauerbesucher
    Avatar von danobaja
    Dabei seit
    27.02.2016
    Ort
    nähe saalfeld
    Beiträge
    991

    AW: Survival Kurs reloaded

    #9
    Zitat Zitat von Lobo Beitrag anzeigen
    Bei nem UL-Overnighter hast du entweder ein Mini-Bic dabei oder es gibt kalte Küche...

    Hier wurde (versucht) Feuer zu bohren.

    und man sieht ganz deutlich dass keiner der tn, ausser der tante, etwas für sein theoretisches wissen getan hat. gaskocher rulez!

    hier im forum weiss doch jeder, dass man das holz nass machen muss zum feuerbohren!


    https://www.outdoorseiten.net/forum/...it-nassem-Holz
    danobaja
    __________________
    resist much, obey little!

  10. Dauerbesucher
    Avatar von Intihuitana
    Dabei seit
    19.06.2014
    Beiträge
    932

    AW: Survival Kurs reloaded

    #10
    Hehe netter Bericht.

    Zitat Zitat von TanteElfriede Beitrag anzeigen

    Vorab halt Feuer machen auf diverse Methoden. Viele wurden getestet und auch Feuerbohren wollten natürlich alle. Sieht halt cool aus. Mein Hinweis, dass es nicht leicht sei wurde mit mildem Lächeln der TN bedacht. Ca. 5Liter Schweiß später teilte man meine Ansicht. Feuer hatte an dem Tag niemand mit dem Bohrer erzeugt. Hihi.
    Hier stelle ich mir die Frage, waren das bereits vorgetrocknete Feuerbohrsets, oder mussten sich die Teilnehmer aus dem Wald etwas zusammen bauen?
    So schwer ist die Bohrerei unter Anleitung doch eigentlich nicht, oder überschätze ich gerade das durchschnittliche Geschick der Teilnehmer ?
    Russian Roulette is not the same without a gun. - Lady Gaga

  11. Moderator
    Alter Hase
    Avatar von TanteElfriede
    Dabei seit
    15.11.2010
    Ort
    Norden
    Beiträge
    3.265

    AW: Survival Kurs reloaded

    #11
    ...wie ich schrieb, es war ein Wunder, dass niemand in dem Kurs ernsthaft verletzt wurde... die TN waren zum Teil soweit von der Natur weg, dass es erstaunlich war, dass Sie einen Baum als solchen ansprechen konnten....

  12. AW: Survival Kurs reloaded

    #12
    OT: Übrigens eine sehr schöne Idee, so ein Trennungs-Survival-Kurs. In zwei Wochen mache ich sowas ähnliches zum dritten mal in diesem Jahr mit einem Freund, der gerade in der Trennungsphase ist. Das Programm ist dabei, sich erst tagsüber kaputtzuwandern, abends dann Sternegucken in Verbindung mit Hochprozentigem - hat sich bisher gut bewährt. Dieses mal werden wir wohl auch ein Lagerfeuer brauchen, sofern man uns während Corona auf die Trekkingplätze lässt.

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)