Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 24
  1. [DE] Forststeig Sächsisch-Böhmische Schweiz über 100 km linkselbisch

    #1
    Mitreisende: veloziped
    Mal ein update vom Forststeig:

    Bin den in 3,25 Tagen abgelaufen, mit dem Ziel so genau wie möglich den Weg zu verfolgen. Der 0,25 Tag waren 10 km am Vorabend
    Real läuft man deutlich mehr als 100 km, so mit 115 würde ich rechnen. Lasst Euch nicht täuschen, der Forststeig ist teilweise echt heftig, es kommt eine kranke Anzahl an Höhenmetern zusammen und keine steile Stiege wird ausgelassen! Also 4 (sportlich) bis 5 (Genießer) Tage sollte man schon einplanen. Was entsprechend Lebensmittel im Rucksack bedeutet ...
    Ich hatte in meinem UL Setup für drei Nächte Essen und Brennstoff mit, am Ende war sogar alles alle! Man entwickelt da einen unglaublichen Apetit
    Für mich war das auch ein Test Kotzgrenze / maximale Kondi ... bin den einen Tag 45 km gewandert ... don't do this at home, kids

    Fazit: Die Sache läuft jetzt schon ziemlich rund und die Tour war der Hammer!!! Das Konzept geht auf, selbst Corona-bedingt durch die hääufigere Nutzung der heimatlichen Wege. Man wandert Stunden für sich mutterhundaleene durch die Wälder, krasse Stiegen und schmalste Pfade wechseln mit ruhigeren Zwischenetappen ab.





    Man sollte den Begriff "Steig" ruhig wörtlich nehmen, ist kein leeres Marketingeschwätz:



    Die Berührpunkte mit den touristischen Hotspot sind da, trüben aber den Gesamteindruck nicht.

    Übernachtung:

    Es gibt nunmehr 11 Übernachtungsstellen im Wald und in Ostrov zwei Campingmöglichkeiten.

    Hier der rustikale Campingplatz mit dem Foodtruck:



    Hinzu kommen noch Übernachtungsmöglichkeiten der "Forststeig-Partner". Man läuft auch direkt an diversen Boofen vorbei. Diese liegen nicht im Nationalpark.

    Neuere Biwakplätz, die in alten Karten usw, evtl fehlen: Im Bielatal der Zehrborn-Biwak (hier mal beispielhaft das Datenblatt verlinkt), Nikolsdorfer Wände am Walderlebniszentrum (dort auch mit Wasserhahn!), am Quirl.

    Ausstattung bei den neueren einheitlich Rastplatz mit Dach und Kochbereich aus Metallblech sowie "Hüttenbuch", Infotafel, beräumte Fläche für 5 Zelte. Mehr dazu auf der Homepage.

    Anmerkung: Ich habe ... äh ... irgendwo geschlafen kann also zu den Hütten und Biwakplätzen so direkt nichts aus Nutzersicht sagen

    Jedenfalls lassen sich so die Etappen individueller planen, zusammen mit der Möglichkeit viele Schleifen abzukürzen, kann sich jeder "seinen" Forststeig zusammenbasteln.

    Gastronomie/Essen fassen:
    • Hoher Schneeberg / Děčínský Sněžník
    • Ostrov (da auch Zeltplätze!)
    • Bielatal, Räuberhütte an der Schweizermühle (kurzer Abstecher)
    • Bielatal, Dachsensteinbaude an der Ottomühle (kurzer Abstecher)
    • Papststein, auf dem Gipfel Berggasthof
    • Nationalparkbahnhof Bad Schandau

    Etwas weiter weg:
    • Cunnersdorf, Katzsteinbaude, viele Höhenmeter Verlust, in der Nähe auch:
    • Cunnersdorf, Imbiß im Bad - nur Juni-August, bei Regen zu, viele Höhenmeter Verlust


    Wasser

    Quellen sind rar, also immer reichlich Wasser fassen!



    Ja folks, das wars
    Dann gibt es noch in den Tälern die Bäche, filtern oder einen robusten Magen haben


    Wegetechnische Hinweise:

    Im Bereich Rotsteinhütte habe ich stellenweise keinen Weg (Stand Sept 2020) gefunden, da sind die Harvester am Borkenkäfer jagen. Großräumig auf Wanderwegen umgehen, bis zum Rotstein, wäre meine Empfehlung.

    Hinterm Hartenstein auch zerstörte Wege:



    Hinter dem Kleinhennersdorfer Stein (dieser an sich absolut empfehlenswert!) ist der Trail teils schwer zu finden und ich finde ihn nicht attraktiv. Da geht irgendwie das Forststeig-Konzept nicht auf, auch wenn ich den Verlauf durchaus nachvollziehen kann. Ich bin ab Papststein direkt über die klassischen Wanderwege zum Bhf, da mir die Zeit im Nacken saß und ich den Kleinhennersdorder Stein schon paar Wochen zuvor abgewandert war.

    Aktueller Wegverlauf:

    Der hat sich stellenweise stark gegenüber der ersten Version geändert, zum Besseren wie ich meine. Also Kartenmaterial on- und offline kritisch auf Aktualität prüfen!

    a) die Forststeigseite verlinkt darauf, wo man die Karte findet.

    b) Ich habe die Tage den Routenverlauf in OSM angepasst, gibt nur noch eine mir unklare Stelle, die aber nicht kriegsentscheidend ist. Weitgehend identisch mit a). Am besten über opentopomap aufzurufen, dann dort rechts oben auf das Hamburgermenü klicken, Lonvia Wanderrouten aktivieren.



    Best of "Skurrile Kritik":
    Älterer Wanderer am Taubenteich beschwert sich, dass man mit dem Auto so schlecht an den Forststeig rankommt.
    Häh????
    Ja sonst müsse man ja alles mitschleppen, und er will den Forststeig in Tagestouren abwandern!
    Jaaaaaaaaaaa, das ist ja genau der Plan bei einem Weg der für geübte Wanderer als Mehrtagestour beworben wird

    Im IBC (Mountainbikeforum) wird sich beschwert, dass man da ja gar nicht mit dem MTB langfahren kann und evtl auch gar nicht darf (das darf wird gerade heftig diskutiert) ... ja auf einem Weg der so beworben wird, Zitat:

    Der Forststeig Elbsandstein ist eine anspruchsvolle Trekkingroute für geübte, trittsichere und gut ausgerüstete Wanderer.
    (Hervorhebung durch mich)

    kann das ja mal vorkommen

    Hier im Thread: Brauche ich nicht, finde die schmalen Wege auch so!!
    Oooookay, dann schieb mal den GPS-Track rüber mit 113 km schmaler wenig begangener Pfade, die auch noch alle wichtige Tafelberge außer Pfaffenstein und Festung Königstein erschließen
    Oder anders: ich dachte teilweise, ich war noch nie in dem Gebiet wandern (was ich aber tatsächlich seit 1985 tue!). Teilweise wurden vergessene Wege aufwändig freigeschnitten, uralte Wege wieder reaktiviert und teils Trampelpfade angelegt, die nunmehr die Routenführung deutlich verbessern.


    "typische" Forststeigszenerie

    Trailgeflüster / Meinungen:

    Ja, die Meldungen laufen den Trail rauf und runter

    Es waren teils mehr als 5 Zelte aufgestellt, gab auch angeblich Kontrollen mit Wegschicken.

    Alle (die nicht aus Sachsen stammten) waren schwer angetan, wollen wiederkommen. Dass es sowas gibt, kennt man nur aus [geiles Land eintragen, mit dem man am Lagerfeuer angeben kann].
    Teils wird kräftig abgekürzt, gerade die Schleife über den Zeisigstein wird weniger begangen (fand das aber gerade einen der besten Streckenabschnitte).
    Viele fangen in Bad Schandau an, wollen das abgelegene Stück dann hinterm Schneeberg zum Schluß laufen.

    Dann bis bald im Wald

    Ahoj sagt veloziped
    Geändert von veloziped (17.09.2020 um 00:57 Uhr)
    Mein Blog über Bikepacking und MYOG

  2. Vorstand
    Erfahren
    Avatar von Taunuswanderer
    Dabei seit
    19.01.2018
    Ort
    Im Herzen von Europa
    Beiträge
    461

    AW: [DE] Forststeig Sächsisch-Böhmische Schweiz über 100 km linkselbisch

    #2
    Danke für die Eindrücke. Hört sich spannend an (bis auf die Sache mit den Borkenkäfern )
    Wir haben uns verirrt, kommen aber gut voran. (Tom DeMarco)

  3. Erfahren

    Dabei seit
    16.03.2015
    Ort
    Stuttgart
    Beiträge
    101

    AW: [DE] Forststeig Sächsisch-Böhmische Schweiz über 100 km linkselbisch

    #3
    Sehr schön, Danke für Deine Info. Wir haben die ersten km ab Bad Schandau vor wenigen Wochen auch gemacht. Der Wasserhahn am Nickolsdorf Biwak befindet sich auf der vom Biwak abgewandten Seite (bergab) des Walderlebniszentrums und ist mit Vorsicht zu genießen. Weitere "belebende" Getränke gibts auf dem Campingplatz nebenan.

  4. Fuchs
    Avatar von Meer Berge
    Dabei seit
    10.07.2008
    Ort
    bei HH
    Beiträge
    1.935

    AW: [DE] Forststeig Sächsisch-Böhmische Schweiz über 100 km linkselbisch

    #4
    Vielen Dank für die aktuellen Infos!
    Den Steig habe ich auch auf dem Plan.
    Im Herbst vielleicht oder so.
    Gut zu wissen, dass es mit dem Wasser schwierig ist.
    Kalender *Papageitaucher 2021* Familienplaner
    Das Wetter, das man jeden Morgen in sich selber macht, ist viel wichtiger als das Wetter draußen. Fynn

  5. AW: [DE] Forststeig Sächsisch-Böhmische Schweiz über 100 km linkselbisch

    #5
    Hier noch der GPX Track, direkt aus OSM exportiert, zusammengefügt und mit Höhendaten angereichert.

    Es sind tatsächlich einige Hm mehr, die freien DEM Daten bilden das nicht ab.

    Ahoj sagt veloziped!
    Angehängte Dateien
    Mein Blog über Bikepacking und MYOG

  6. Erfahren

    Dabei seit
    05.12.2011
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    358

    AW: [DE] Forststeig Sächsisch-Böhmische Schweiz über 100 km linkselbisch

    #6
    Vielen Dank für die schön aggregierten Infos! So das Wetterchen mitspielt, sind wir dort im Oktober unterwegs ...
    ~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
    ~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

  7. Fuchs

    Dabei seit
    13.07.2008
    Ort
    nähe Frankfurt/Main
    Beiträge
    1.019

    AW: [DE] Forststeig Sächsisch-Böhmische Schweiz über 100 km linkselbisch

    #7
    Hallo veloziped,

    Ich bin vor kurzem auf den Forststeig aufmerksam geworden und habe vor den in KW47 diesen Jahres in 5 Tagen zu begehen. So wie ich es lese sind die Hütten ja ab Ende Oktober geschlossen. Meine Fragen wären daher welche Ubernachtungsmöglichkeiten es gibt. Zelt Schlafsack usw sind vorhanden und ohne wird es dann ab Ende Oktober wohl nicht mehr gehen? Wie sieht es mit der Nahrungsmittel Versorgung aus und wie mit Trinkwasser? Alles mitschleppen für 5 Etappen? Vielen Dank im Voraus

  8. Alter Hase
    Avatar von Rhodan76
    Dabei seit
    18.04.2009
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    2.852

    AW: [DE] Forststeig Sächsisch-Böhmische Schweiz über 100 km linkselbisch

    #8
    Ab November wird es schwieriger, da dann nicht nur die Trekkinghütten sondern auch die Biwak-Plätze offiziell geschlossen sind. Zudem verfällt der größte Teil der Sächsischen Schweiz in den Winterschlaf, was bedeutet dass auch ein Großteil der Camping-Plätze schließt wie z.b. der in Ostrov (CZ) und der an den Nikolsdorfer Wänden.

  9. AW: [DE] Forststeig Sächsisch-Böhmische Schweiz über 100 km linkselbisch

    #9
    Zitat Zitat von crunchly Beitrag anzeigen
    Hallo veloziped,

    Ich bin vor kurzem auf den Forststeig aufmerksam geworden und habe vor den in KW47 diesen Jahres in 5 Tagen zu begehen. So wie ich es lese sind die Hütten ja ab Ende Oktober geschlossen. Meine Fragen wären daher welche Ubernachtungsmöglichkeiten es gibt. Zelt Schlafsack usw sind vorhanden und ohne wird es dann ab Ende Oktober wohl nicht mehr gehen?
    Offiziell ist der Forststeig von April bis Oktober offen. Dann schließen die Trekkinghütten und die Biwakplätze sind gesperrt. Die Trockenklos werden wirksam verschlossen. Natürlich kannst Du noch auf den Wegen laufen, aber die Übernachtungsplätze stehen dann definitiv nicht mehr zur Verfügung.

    Kann man alles auf der Homepage nachlesen, die ich im Beitrag verlinkt habe

    Zitat Zitat von crunchly Beitrag anzeigen
    Wie sieht es mit der Nahrungsmittel Versorgung aus und wie mit Trinkwasser? Alles mitschleppen für 5 Etappen? Vielen Dank im Voraus
    ALLES mitnehmen. Für jede Etappe.

    Lange Version: der Weg ist nunmal abgeschieden und Du kommst kaum bis gar nicht durch Ortschaften. DAS ist ja der Witz an dem ganzen Konzept!!!

    In der Saison stehen - wie bereits im Beitrag beschrieben - einige Gaststätten und Imbisse zur Verfügung. Im November würde ich mich dann nicht mehr darauf verlassen.

    Wasser - bitte meinen Beitrag nochmal lesen.

    Du musst Dir die Frage stellen: bin ich bereit, faktisch völlig autark 5 Tage durch den Wald auf anspruchsvollen Trails zu laufen und notfalls nicht geringe Umwege zu machen, um Wasser aus dem Bach zu trinken?

    Ahoj sagt veloziped
    Mein Blog über Bikepacking und MYOG

  10. AW: [DE] Forststeig Sächsisch-Böhmische Schweiz über 100 km linkselbisch

    #10
    +++ Aktuelle Meldung +++

    Der Forststeig wird interimsmäßig so geführt, das CZ (derzeit wieder Risikoland) nicht betreten wird. Der Hohe Schneeberg wird also ausgespart. Soll laut meinen Eltern in der lokalen Zeitung gestanden haben.

    Wer schenkt meinen Eltern ein Smartphone, damit die sowas fotografieren können? Und direkt zu mir schicken??
    Mein Blog über Bikepacking und MYOG

  11. Erfahren

    Dabei seit
    07.12.2013
    Beiträge
    144

    AW: [DE] Forststeig Sächsisch-Böhmische Schweiz über 100 km linkselbisch

    #11
    Geschenk muss nicht sein, wenigstens in diesem Fall
    Kannst Du auch auf der Seite vom Forststeig lesen. Da steht, dass eine Umleitung ausgeschildert ist.

  12. Dauerbesucher
    Avatar von geige284
    Dabei seit
    11.10.2014
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    727

    AW: [DE] Forststeig Sächsisch-Böhmische Schweiz über 100 km linkselbisch

    #12
    Weiß einer, wie sich die Umleitung konkret auswirkt? Wird der tschechische Teil nur abgeschnitten und somit insgesamt spürbar weniger km geplant?

    Ich habe die Tour dieses Jahr evtl. noch auf dem Zettel... evtl. rufe ich noch mal an und Frage, wäre ja schon interessant, mit was man planen kann.

  13. Fuchs

    Dabei seit
    13.07.2008
    Ort
    nähe Frankfurt/Main
    Beiträge
    1.019

    AW: [DE] Forststeig Sächsisch-Böhmische Schweiz über 100 km linkselbisch

    #13
    Danke für deine Infos

    Zitat Zitat von veloziped Beitrag anzeigen
    Offiziell ist der Forststeig von April bis Oktober offen. Dann schließen die Trekkinghütten und die Biwakplätze sind gesperrt. Die Trockenklos werden wirksam verschlossen. Natürlich kannst Du noch auf den Wegen laufen, aber die Übernachtungsplätze stehen dann definitiv nicht mehr zur Verfügung.

    Kann man alles auf der Homepage nachlesen, die ich im Beitrag verlinkt habe


    ALLES mitnehmen. Für jede Etappe.

    Lange Version: der Weg ist nunmal abgeschieden und Du kommst kaum bis gar nicht durch Ortschaften. DAS ist ja der Witz an dem ganzen Konzept!!!

    In der Saison stehen - wie bereits im Beitrag beschrieben - einige Gaststätten und Imbisse zur Verfügung. Im November würde ich mich dann nicht mehr darauf verlassen.

    Wasser - bitte meinen Beitrag nochmal lesen.

    Du musst Dir die Frage stellen: bin ich bereit, faktisch völlig autark 5 Tage durch den Wald auf anspruchsvollen Trails zu laufen und notfalls nicht geringe Umwege zu machen, um Wasser aus dem Bach zu trinken?

    Ahoj sagt veloziped

  14. AW: [DE] Forststeig Sächsisch-Böhmische Schweiz über 100 km linkselbisch

    #14
    Zitat Zitat von geige284 Beitrag anzeigen
    Weiß einer, wie sich die Umleitung konkret auswirkt? Wird der tschechische Teil nur abgeschnitten und somit insgesamt spürbar weniger km geplant?
    Ja
    Also ich konnte es nicht lassen und war nochmal 2 Tage auf dem Forststeig wandern

    Den Schneeberg hätte ich auch ohne Corona weggelassen, deshalb hatte ich mir selber eine Umleitung geplant, die dann mit der durch den Forst ausgeschilderten ab dem Bereich Eulenthor, in westlicher Richtung gehend, zusammenfiel.

    Man sollte die Umleitung gut finden, zumindest auf dem Stück das ich dann mitgenommen habe, waren ausreichend Interimswegweiser aufgestellt.

    Das ist jetzt keine "Sperrung" des tschechischen Teils, vermutlich dürfte man im Rahmen des "kleinen Grenzverkehrs" max. 48 Stunden in CZ sein, ohne anschließend in Quarantäne zu müssen.
    Hier mehr dazu!

    Zitat Zitat von geige284 Beitrag anzeigen
    Ich habe die Tour dieses Jahr evtl. noch auf dem Zettel... evtl. rufe ich noch mal an und Frage, wäre ja schon interessant, mit was man planen kann.
    Na dann mal los, hast noch 25 Tage
    Mein Blog über Bikepacking und MYOG

  15. Lebt im Forum
    Avatar von Pfad-Finder
    Dabei seit
    18.04.2008
    Ort
    Mitte
    Beiträge
    9.310

    AW: [DE] Forststeig Sächsisch-Böhmische Schweiz über 100 km linkselbisch

    #15
    OT:
    Zitat Zitat von veloziped Beitrag anzeigen
    Das ist jetzt keine "Sperrung" des tschechischen Teils, vermutlich dürfte man im Rahmen des "kleinen Grenzverkehrs" max. 48 Stunden in CZ sein, ohne anschließend in Quarantäne zu müssen.
    Hier mehr dazu!
    Vorsicht - das ist die Auslegung in Sachsen. Für andere Bundesländer gelten möglicherweise strengere Regelungen, in Berlin löst zum Beispiel der Aufenthalt in einem Risikogebiet (=CZ) mit wenigen Ausnahmen (Lkw- und Lokführer, Berufspendler) Quarantänepflicht ohne Wenn und Aber aus.
    Schutzgemeinschaft Grüne Schrankwand - "Wir nehmen nur das Nötigste mit"

  16. AW: [DE] Forststeig Sächsisch-Böhmische Schweiz über 100 km linkselbisch

    #16
    Zitat Zitat von Pfad-Finder Beitrag anzeigen
    OT:

    Vorsicht - das ist die Auslegung in Sachsen. Für andere Bundesländer gelten möglicherweise strengere Regelungen, in Berlin löst zum Beispiel der Aufenthalt in einem Risikogebiet (=CZ) mit wenigen Ausnahmen (Lkw- und Lokführer, Berufspendler) Quarantänepflicht ohne Wenn und Aber aus.
    Finde das jetzt nicht OT, ist doch eine wichtige Information

    Egal - es gibt eine Alternativroute die CZ umgeht, die ausreichend in den von mir begangenen Abschnitten markiert und sogar mit kleinen Übersichtskarten versehen war.

    ... und nicht auf der falschen Seite vom Grenzstein laufen
    Mein Blog über Bikepacking und MYOG

  17. Anfänger im Forum

    Dabei seit
    18.07.2020
    Beiträge
    36

    AW: [DE] Forststeig Sächsisch-Böhmische Schweiz über 100 km linkselbisch

    #17
    Hallo!

    Danke für die Infos! Ich will dieser Tage den Forststeig auch noch gehen. Evtl. als Kombi mit Hütten und Biwakplätzen. Grundsätzlich würde ich mich auch über Begleitung freuen.

    Da es kühler wird und Herbstferien sind, könnte es sein das die Hütten voll sind. Daher werde ich auf jeden Fall ein Zelt mitschleppen.

    Am meisten nervt mich aber schon das ganze Jahr das Problem mit dem Wasser. Ich hoffe wenigstens mit einem Filtern nicht wieder 12 km zusätzlich laufen zu müssen, nur für Wasser.

    Aber ein bisschen besser sollte das Wetter noch werden, hoffe ich. Und Herbstfarben.

  18. AW: [DE] Forststeig Sächsisch-Böhmische Schweiz über 100 km linkselbisch

    #18
    Zitat Zitat von carsten140771 Beitrag anzeigen
    Hallo!

    Danke für die Infos! Ich will dieser Tage den Forststeig auch noch gehen. Evtl. als Kombi mit Hütten und Biwakplätzen. Grundsätzlich würde ich mich auch über Begleitung freuen.

    Da es kühler wird und Herbstferien sind, könnte es sein das die Hütten voll sind. Daher werde ich auf jeden Fall ein Zelt mitschleppen.

    Am meisten nervt mich aber schon das ganze Jahr das Problem mit dem Wasser. Ich hoffe wenigstens mit einem Filtern nicht wieder 12 km zusätzlich laufen zu müssen, nur für Wasser.

    Aber ein bisschen besser sollte das Wetter noch werden, hoffe ich. Und Herbstfarben.
    Sorry, das triggert mich grad ein wenig, bitte nicht persönlich nehmen
    ACHTUNG - Kann Spuren von Ironie und Sarkasmus enthalten!

    Helft mir bitte
    Das wundert mich alles schon die ganze Zeit. Irgendwas kapiere ich nicht. Hab' ich den Schuß nicht gehört

    Der Forststeig ist ein einmaliges Angebot, wo dem Sachsenforst das schier unmögliche Kunststück gelungen ist, in einem hochindustrialisiertem, dichtbesiedelten, touristisch weit übernutzem Gebiet die letzten stillen Pfade zu einem kongenialem Gesamt-Wege-Kunstwerk mit über 100 km Länge zu vereinen. Chapeau!!

    Was andernorten klaglos akzeptiert wird ("landestypisch" "wer ins [coole Destination bitte selber einfügen] will , muss eben damit leben" " deshalb bin ich ja da, um mal keine Infrastruktur zu haben", ....) wird hier und teils in einem anderen Forum permanent kritisiert.
    Die Hütten liegen nicht exakt in Tagesetappen-Entfernung!! Also wirklich ...
    Wasser! Warum ist da nicht mehr Wasser!!
    ... und man kann nur von April bis Oktober da wandern!


    Also letzteres kann ich aufklären: in Rahmen des allgemeinen Betretungsrechtes (Sächs. Waldgesetz) könnt ihr sooft und solange ihr wollt, auf dem Forststeig herumlaufen. Nur die "böse" Infrastrukutur hat dann eben geschlossen. Meines Wissens ist auch noch niemand angezählt worden, der sich einfach mit dem Schlafsack in den Wald gelegt hat. Nur Zelten ist eben außerhalb der Biwakplätze verboten.

    Ja, das Wetter! Hey, wir sind in einem Outdoor-Forum

    Ich bin ja neulich nochmal langgewandert, wie schon beschrieben. Davon einen halben Tag durchgehend Regen, jaaaa dieses Schmatzen in den vollgesaugten Schuhen ... das Bielatal herrlich feucht und kühl wie eine Höhle ... ein echtes Outdoor-Erlebnis ... wie dann der heiße Kaffee am Morgen mundet

    Deal with it.

    So, dass musste jetzt raus

    Gerne mit konkreten Fragen weiter
    Mein Blog über Bikepacking und MYOG

  19. AW: [DE] Forststeig Sächsisch-Böhmische Schweiz über 100 km linkselbisch

    #19
    Noch zwei Karten-Tipps (beide von Sachsen Kartographie, kürzlich selber erworben):
    • Nationalparkregion Sächsisch-Böhmische Schweiz, 1:33 000
    • Rosenthal-Bielatal und Umgebung, 1:15 000

    Auf beiden Karten ist der Forststeig in aktueller Version drauf, wenige geringe Abweichungen, die aber nicht kriegsentscheidend sind.
    Erste Karte mit riesigem Blattschnitt, zweite Karte für Kartenfans mit dem Filetstück des Forststeiges zwischen Hohem Schneeberg und Bielatal inkl. kleiner Nebenkarte, die den Zeisigstein (das südwestliche Ende des Forststeiges) mit abbildet.

    Ahoj sagt veloziped
    Mein Blog über Bikepacking und MYOG

  20. Lebt im Forum
    Avatar von Pfad-Finder
    Dabei seit
    18.04.2008
    Ort
    Mitte
    Beiträge
    9.310

    AW: [DE] Forststeig Sächsisch-Böhmische Schweiz über 100 km linkselbisch

    #20
    Meiner erster Eindruck nach einer als Tagestour absolvierten Etappe Bad Schandau-Königstein:
    - Der Weg ist über weite Abschnitte tatsächlich naturnah
    - Abseits der Abschnitte rund um touristische Highlights ist man ziemlich alleine
    - Ich habe am Sonntag immerhin zehn bis zwölf "Schrankwanderer" getroffen



    Leider nicht "selbsterklärend" ist die Markierung.
    Der zweite kleine gelbe Streifen gibt hier zu verstehen, dass man nach links abbiegen soll.


    Das Gelb hebt sich auch nicht immer besonders gut ab. Teilweise ist es auf Birken aufgepinselt worden. An drei oder vier Stellen musste ich mein Navi zu Rate ziehen, um richtig abzubiegen. Denn leider fehlen vielfach die "Beruhigungszeichen", die bei DDR- oder CZ-Balkenmarkierung ungefähr 30-50 Meter hinter einem Abzeig angebracht werden sollen. Rund um Kleinhennersdorfer Stein, Papststein und Gohrisch ist die Forststeig-Markierung insgesamt lückenhaft.

    Auch nicht clever ist, dass die Forststeig-Markierung teilweise nicht mit anderen Markierungen gebündelt ist. Man sieht also zB nur den roten Punkt eines anderen Wanderweges und glaubt, vom richtigen Weg abgekommen zu sein. Die Karte auf der Rückseite des Forststeig-Flyers gibt an einigen Stellen nicht den aktuellen Verlauf wieder, zum Beispiel am Quirl.

    Nachtrag: Dass die von Sachsenforst vorgeschlagenen Etappen so kurz sind, hat durchaus seine Gründe. Ich habe auf meiner Tagestour auf 19 Kilometern 780 Höhenmeter eingesammelt.
    Geändert von Pfad-Finder (19.10.2020 um 23:38 Uhr)
    Schutzgemeinschaft Grüne Schrankwand - "Wir nehmen nur das Nötigste mit"

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)