Seite 1 von 5 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 93
  1. Dauerbesucher
    Avatar von geige284
    Dabei seit
    11.10.2014
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    726

    Bargeld in Schweden

    #1
    Hallo,
    Bald geht es für mich nach Schweden. Ich reise mit dem Zug nach Storlien an und will ca. 10 Tage im Jämtlandsfjäll unterwegs sein.
    Wenn ich quasi vom Zug ins Fjäll und vom Fjäll in den Zug stolpere, wie sieht es mit Bargeld aus?

    Na klar kenne ich die Schweden Klischees bzgl. Bargeld vs. Karte, aber gibt es irgendeine Situation in der eine von vielen Latten (Visa, Master, EC, PayPal) nicht ausreichen könnte?

    Lebensmittel in Bahnhöfen und Supermärkten, Restaurant /Automat im Zug (falls vorhanden), Verpflegungsnachschub auf Hütten (nicht geplant, kann ja aber sein), etc...

    Eigentlich glaube ich nicht, dass ich überhaupt Bargeld brauche, ist es trotzdem anzuraten, welches zu besorgen? Will am Ende halt auch nicht mit vielen Kronen nach Deutschland zurückkehren und werde wohl suhc nicht jedes Jahr in Schweden vorbeikommen...

    Danke schon mal!

  2. Freak Liebt das Forum

    Dabei seit
    02.09.2008
    Beiträge
    10.672

    AW: Bargeld in Schweden

    #2
    Also ich habe nur noch zwischen 20 und 50€ in Kronen im Portemonnaie, wenn ich hoch fahre. Der Rest wird mit Kreditkarte erledigt.

    Je nach eigener Bank ist das manchmal zwar nervig, weil jeder beim bezahlen deinen Perso sehen will.
    Meine Schwester hat eine Amazon Kreditkarte von der LBB ausgegeben, da wird merkwürdigerweise nix verlangt.
    "adventure is a sign of incompetence"

    Vilhjalmur Stefansson

  3. Dauerbesucher
    Avatar von toppturzelter
    Dabei seit
    12.03.2018
    Beiträge
    507

    AW: Bargeld in Schweden

    #3
    Geschäfte, Supermärkte, Restaurants und Tankstellen gehen immer mit Karte. Im Zug nur mit Karte (Bargeld wird von SJ nicht angenommen). Automaten meist Karte oder Swish (geht aber nicht fuer Ausländer (bzw Personen, die kein schwedisches Bankkonto haben)), Erdbeerstände ebenfalls.

    Auf den Huetten kann es passieren, dass du mit Karte nicht bezahlen kannst - immer dann, wenn es kein Netz gibt, oder das Netz oder der Strom grad mal ausgefallen ist, oder es grad mal wieder Probleme mit VISA/MasterCard/etc gibt. Ich vermute, dass im Jämtland alle Huetten Kartenzahlung anbieten (kannst du auf den STF-Seiten herausfinden), aber ich wuerd mich im Fjäll nie drauf verlassen.

    Ein bisschen Bargeld kann nie schaden.

  4. Liebt das Forum
    Avatar von Prachttaucher
    Dabei seit
    21.01.2008
    Beiträge
    10.292

    AW: Bargeld in Schweden

    #4
    Als ich 2016 in Jämtland war, mußte man in den Hütten tatsächlich bar bezahlen - aus irgendwelchen (Sicherheits-?)-Gründen wurden Kredit-Karten nicht akzeptiert. Andere wissen das aber sicher besser wie das jetzt aussieht.

    Manche der Hütten dort (nicht die großen) sind auf eine Batterie angewiesen damit der Karten-Leser geht. Ist sicher eine nette Geste wenn man im Notfall auch mal mit Bargeld ausshelfen kann.

    Beim Buss hatte ich es auch mal daß der Leser nicht ging...

  5. Dauerbesucher
    Avatar von geige284
    Dabei seit
    11.10.2014
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    726

    AW: Bargeld in Schweden

    #5
    Zitat Zitat von toppturzelter Beitrag anzeigen
    Erdbeerstände ebenfalls.
    Perfekt, dann kann mir ja nix passieren

    Bzgl Hütten im Jämtlandsfjäll muss ich noch mal recherchieren, aber bspw. Blåhammaren hat angekündigt, ab diesem Herbst (?) oder so kein cash mehr zu akzeptieren.

    Aber ja, vermutlich werde ich vllt auch so 50 Euro in bar dabei haben und falls sie ungenutzt bleiben, mich mit leckeren für die Rückfahrt im Supermarkt eindecken

  6. Liebt das Forum
    Avatar von Prachttaucher
    Dabei seit
    21.01.2008
    Beiträge
    10.292

    AW: Bargeld in Schweden

    #6
    Besser ist´s das irgendwann mal auszugeben. Sowohl in Schweden wie jetzt in Norwegen hatte ich das Problem mit alten Scheinen. Die einzige Umtausch-Möglichkeit war bei Fostex, die dann ca. 30% davon einkassiert haben.

    Die großen Häuser im Jämtlandfjäll haben sicher beste Stromversorgung, zumindest in Helags war das so.

  7. Vorstand
    Erfahren
    Avatar von Taunuswanderer
    Dabei seit
    19.01.2018
    Ort
    Im Herzen von Europa
    Beiträge
    450

    AW: Bargeld in Schweden

    #7
    Die einzige Situation bei meinen beiden bisherigen Schwedenurlauben in denen ich Kronen benötigte, war das Schließfach am Bahnhof in Kiruna. Die akzeptieren nur 10-Kronen-Münzen. Wechselautomat/Shop in der Nähe: Fehlanzeige. Alles andere ließ sich bislang anders regeln. Beim STF kann man nachschauen, welche der Hütten Karten akzeptieren. Und für den Notfall nehmen die auch Euro (natürlich mit entsprechenden Aufschlägen).
    Wir haben uns verirrt, kommen aber gut voran. (Tom DeMarco)

  8. Fuchs
    Avatar von Vintervik
    Dabei seit
    05.11.2012
    Ort
    Stockholm
    Beiträge
    1.315

    AW: Bargeld in Schweden

    #8
    Die beiden STF-Hütten in Jämtland, wo man nicht mit Karte zahlen kann, sind Anaris und Fältjägaren.
    Bei den anderen kann es mal vorkommen, dass das Mobilfunknetz nicht mitmacht, oder aber die Batterien für die Solarzellen leer sind (wobei letzteres eher passiert, wenn der Andrang gross und gleichzeitig das Wetter besch... ist, da dann wie Solarzellen nicht hinterherkommen, die Batterien wieder zu laden), aber das ist eigentlich nicht die Regel.
    Geändert von Vintervik (13.09.2020 um 19:31 Uhr)

  9. Freak Liebt das Forum

    Dabei seit
    02.09.2008
    Beiträge
    10.672

    AW: Bargeld in Schweden

    #9
    Zitat Zitat von Prachttaucher Beitrag anzeigen
    Besser ist´s das irgendwann mal auszugeben. Sowohl in Schweden wie jetzt in Norwegen hatte ich das Problem mit alten Scheinen. Die einzige Umtausch-Möglichkeit war bei Fostex, die dann ca. 30% davon einkassiert haben.

    Für jemanden mit schwedischem Konto kein Problem.
    "adventure is a sign of incompetence"

    Vilhjalmur Stefansson

  10. Dauerbesucher

    Dabei seit
    07.03.2014
    Beiträge
    956

    AW: Bargeld in Schweden

    #10
    Zitat Zitat von geige284 Beitrag anzeigen
    Na klar kenne ich die Schweden Klischees bzgl. Bargeld vs. Karte, aber gibt es irgendeine Situation in der eine von vielen Latten (Visa, Master, EC, PayPal) nicht ausreichen könnte?
    Immer, wenn es keine Internet-Verbindung gibt. Was nur noch wenige Hütten betrifft.

    Vor einigen Jahren (muss 2016 oder 2018 gewesen sein) hat auch SJ im Zug noch Bargeld akzeptiert - da saß ich nämlich mal im Nachtzug, als zig Leute ihr Bargeld gegen Swish verteilt haben, weil irgendwas mit dem Kartenleser kaputt war.

    Allerdings dürfte es tatsächlich mehr Stellen geben, wo man nicht mit Bargeld bezahlen kann, als Stellen, an denen man nicht mit Karte bezahlen kann. Fun Fact: Björkliden ist bargeldlos. Bis auf die Waschmaschine, dafür braucht man 5-Kronen-Münzen (wahrscheinlich auch noch alte).

    MfG, Heiko

    P.S: Das alte schwedische Bargeld konnte man bei der schwedischen Reichsbank einschicken, die haben keine Gebühr genommen.

  11. Anfänger im Forum

    Dabei seit
    22.12.2012
    Ort
    unstet
    Beiträge
    46

    AW: Bargeld in Schweden

    #11
    500 SEK Bargeld halte ich für zuviel, eher 50. Wie oben schon geschrieben höchstens Münzen fürs Schließfach, oder irgendwo mal fürs WC. Stattdessen lieber zahlreiche kleine Euro-Scheine (5, 10, 20 Euro) mitnehmen, denn oft werden im Notfall auch Euro akzeptiert. Der Wechselkurs ist dabei natürlich ungünstiger, aber für den Notfall okay.

  12. Dauerbesucher
    Avatar von toppturzelter
    Dabei seit
    12.03.2018
    Beiträge
    507

    AW: Bargeld in Schweden

    #12
    OT: Mit 50 SEK kann man nichtmal das Bier bezahlen, wenn die Karte grad mal streikt...

  13. Erfahren

    Dabei seit
    13.11.2017
    Ort
    Nordfriesland
    Beiträge
    280

    AW: Bargeld in Schweden

    #13
    Wir haben letztens unseren 2-wöchigen Segelurlaub in Schweden komplett ohne Bargeld verbracht: erst keinen Automaten in den Schären gefunden und dann gemerkt, dass es auch in Häfen jetzt gut ohne geht. Auch Trinkgeld geht mit Karte, weil man in der Gastronomie dann selbst den Betrag eingeben darf. Eine 10skr-Münze für den Einkaufswagen habe ich immer im Auto, wenn einem der Korb nicht reicht - bei Rucksacktouren also unnötig.
    Seinen Ausweis vorlegen und /oder unterschreiben bei der Kartenzahlung muss oft mein Mann, weil er unbedingt mit Kreditkarte bezahlen will. Mit normaler Bankkarte passiert mir das nie.
    2014 ging uns auf dem Kungsleden das Bargeld aus - da konnten wir in Aktse sogar mit Lastschrift bezahlen. (Ob das noch geht...)

  14. Liebt das Forum
    Avatar von Prachttaucher
    Dabei seit
    21.01.2008
    Beiträge
    10.292

    AW: Bargeld in Schweden

    #14
    Zitat Zitat von Vintervik Beitrag anzeigen
    ...oder aber die Batterien für die Solarzellen leer sind (wobei letzteres eher passiert, wenn der Andrang gross und gleichzeitig das Wetter besch... ist, da dann wie Solarzellen nicht hinterherkommen, die Batterien wieder zu laden), aber das ist eigentlich nicht die Regel.
    In Gåsen hatten sie meiner Meinung nach deswegen Probleme, aber in dem Jahr hatte ich eben eh für alles Bargeld. Ich meine daß wegen einer Umstellung im Sicherheitssystem o.ä. keine Karten akzeptiert wurden, aber das scheint ja vorbei zu sein.

    Vielleicht sollte ich meine Bargeldbestände mal wieder reduzieren bevor die nächste Scheinumstellung kommt.

  15. Dauerbesucher

    Dabei seit
    07.03.2014
    Beiträge
    956

    AW: Bargeld in Schweden

    #15
    Zitat Zitat von Prachttaucher Beitrag anzeigen
    Ich meine daß wegen einer Umstellung im Sicherheitssystem o.ä. keine Karten akzeptiert wurden, aber das scheint ja vorbei zu sein.
    Wie gesagt: Wo keine Internet-Verbindung ist... seit einigen Jahren ist (in Europa) elektronische Bezahlung nur noch möglich, wenn das Gerät onlineüberprüfen kann, dass die Karte nicht gesperrt ist. Daran hat sich auch nichts geändert, nur haben mehr und mehr Hütten im Norden jetzt Internet.

    MfG, Heiko

  16. Freak Liebt das Forum

    Dabei seit
    02.09.2008
    Beiträge
    10.672

    AW: Bargeld in Schweden

    #16
    P.S: Das alte schwedische Bargeld konnte man bei der schwedischen Reichsbank einschicken, die haben keine Gebühr genommen.
    Aber sie schreiben das Geld nur einem schwedischen Konto gut.


    Seinen Ausweis vorlegen und /oder unterschreiben bei der Kartenzahlung muss oft mein Mann, weil er unbedingt mit Kreditkarte bezahlen will. Mit normaler Bankkarte passiert mir das nie.
    Ich gebe meine maestro debitkarte nur ungern raus. Die enthält Informationen, die bei Mißbrauch richtig teuer werden können, wie bspw eine Kontonummer....
    "adventure is a sign of incompetence"

    Vilhjalmur Stefansson

  17. Erfahren
    Avatar von Fjellfex
    Dabei seit
    02.09.2016
    Ort
    Berchtesgadener Land
    Beiträge
    478

    AW: Bargeld in Schweden

    #17
    Zitat Zitat von geige284 Beitrag anzeigen
    Verpflegungsnachschub auf Hütten
    Du hast schon bedacht, daß die Fjällstugas am 20.09. schließen? (Fjällstationen haben 1 Woche länger auf.)

  18. Fuchs
    Avatar von Martin1978
    Dabei seit
    16.08.2012
    Ort
    Bergstraße/Odenwald
    Beiträge
    1.004

    AW: Bargeld in Schweden

    #18
    Gänzlich ohne Bargeld in der Tasche kann nach hinten los gehen. Obwohl ich ein absoluter Freund von bargeldlosem Zahlungsverkehr bin, habe ich eigentlich immer zumindest soviel Bargeld einstecken um im Zweifel Essen, Tanken, Taxi, etc. zahlen zu können.
    Zwischen 50 und 100 Euro und das getrennt von der Karte. Entweder wir haben noch was vom letzten Urlaub, oder ich tausche bei der Reisebank vorher um.
    Wenn man sich sicher ist, nicht mehr nach Schweden zu kommen, kann man am Ende des Urlaubs einkaufen oder nett essen gehen. Ansonsten hat man fürs nächste mal gleich einen Notgroschen parat.
    Du gamla, Du fria, Du fjällhöga nord
    Du tysta, Du glädjerika sköna!
    Jag hälsar Dig, vänaste land uppå jord,
    Din sol, Din himmel, Dina ängder gröna.

  19. Freak Liebt das Forum

    Dabei seit
    02.09.2008
    Beiträge
    10.672

    AW: Bargeld in Schweden

    #19
    Also tanken kannst du mit Bargeld in Schweden mehr oder weniger vergessen.
    Es mag sein, daß nach 2009 noch ein paar Tankstellen mit "Kassa" übrig gebliebenen sind. Dürften aber wenige sein.

    Einen Supermarkt der keine Karte nimmt gibts auch nicht. Im Zuge von Corona gibts sogar eine Menge Läden die kein Bargeld mehr annehmen.
    Das gibts umgekehrt nicht.

    500 SEK im Portemonnaie beruhigen allerdings.
    "adventure is a sign of incompetence"

    Vilhjalmur Stefansson

  20. Erfahren

    Dabei seit
    09.09.2017
    Ort
    München
    Beiträge
    490

    AW: Bargeld in Schweden

    #20
    Einige cafes etc nehmen nur karte. Vorsicht wegen corona unbedingt eine kreditkarte mitnehmen mit der man online bezahlen kann. In lulea zb bin ich grade, bustickets kannste nur über eine app (!) Kaufen. Und dafür brauchst eine kreditkarte die online funzt. Stehst mit bargeld ec karte kreditkarte vorm bus und der würde dich theoretisch nicht mitnehmen weil die app bei dir nicht funktionieren will. Nahverkehr mein ich die busse über distanz gingen auch mit karte bezahlen um bus aber mit abstand.

    Ansonsten zb bootstransfer motorboot wird wohl nur bar gehen.

Seite 1 von 5 123 ... LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)