Seite 2 von 5 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 40 von 93
  1. Anfänger im Forum
    Avatar von TheAnswerIs42
    Dabei seit
    05.04.2020
    Ort
    Köln
    Beiträge
    37

    AW: Bargeld in Schweden

    #21
    Wir waren dieses Jahr komplett bargeldlos unterwegs - sowohl im Jämtlandsfjäll als auch anderswo. Auf den Fjällstationen hat kontaktlos mit VISA problemlos funktioniert. Das Einzige, was nicht wollte, war der Locker in Arlanda, der hat ums Verrecken keine unserer Kreditkarten akzeptiert. Da gab es dann aber auch keine Alternative. Ich würde trotzdem einen kleinen Bargeldvorrat mitnehmen, falls es bei einer abgelegeneren Hütte oder sonstwie (Sami?) mal gebraucht wird.

    PS: FrüherTM haben die STF-Hütten abseits auch Kreditkarte akzeptiert, und dann einen altmodischen Imprinter benutzt um die Karte abzupausen. Weiß nicht, ob die das noch machen. Ich habe damals trotzdem bar bezahlt, weil ein Hüttenwart mir mal erklärt hat, dass die Banken dafür horrende Gebühren verlangen ...

  2. Freak Liebt das Forum

    Dabei seit
    02.09.2008
    Beiträge
    10.702

    AW: Bargeld in Schweden

    #22
    der hat ums Verrecken keine unserer Kreditkarten akzeptiert.
    Mal mit der Maestro Karte probiert?

    Die funktioniert dann meistens.
    "adventure is a sign of incompetence"

    Vilhjalmur Stefansson

  3. Anfänger im Forum
    Avatar von TheAnswerIs42
    Dabei seit
    05.04.2020
    Ort
    Köln
    Beiträge
    37

    AW: Bargeld in Schweden

    #23
    Zitat Zitat von cast Beitrag anzeigen
    Mal mit der Maestro Karte probiert?

    Die funktioniert dann meistens.
    Tatsächlich nicht. War auch kein entsprechendes Zeichen drauf ... Naja in Stockholm Central war es dann eh praktischer, günstiger und hat anstandslos funktioniert.

  4. Fuchs
    Avatar von Martin1978
    Dabei seit
    16.08.2012
    Ort
    Bergstraße/Odenwald
    Beiträge
    1.014

    AW: Bargeld in Schweden

    #24
    Meine Frau hatte vor einigen Jahren (ich glaube es war in Schottland) das Problem, dass ihre Bank Karte trotz Maestro nicht akzeptiert wurde. Meine ging problemlos, ihre in Deutschland dann auch wieder.
    Mehr als eine Karte dabei zuhaben, ist neben einem Notgroschen Bargeld nie verkehrt.
    Du gamla, Du fria, Du fjällhöga nord
    Du tysta, Du glädjerika sköna!
    Jag hälsar Dig, vänaste land uppå jord,
    Din sol, Din himmel, Dina ängder gröna.

  5. Freak Liebt das Forum

    Dabei seit
    02.09.2008
    Beiträge
    10.702

    AW: Bargeld in Schweden

    #25
    Gibt immer mal wieder eine Tankstelle wo meine Mastercard nicht funktioniert, da tut es die Maestro immer.

    Wie gesagt liegt am Kreditkartengeber. Die Amazon Visa (kommt von der LBB) meiner Schwester funzt immer und auch ohne Perso.

    Da meine Bank erstmals in diesem Jahr für jede Buchung in SEK 1,8% gerechnet hat werde ich mir für den nächsten Urlaub noch eine zulegen, die gar nichts kostet.
    Gibt die eine oder andere die weder Jahresgebühr, noch Auslandskosten verursacht noch ein eigenes Girokonto voraussetzt.
    "adventure is a sign of incompetence"

    Vilhjalmur Stefansson

  6. Liebt das Forum
    Avatar von Prachttaucher
    Dabei seit
    21.01.2008
    Beiträge
    10.293

    AW: Bargeld in Schweden

    #26
    Zitat Zitat von Freedom33333 Beitrag anzeigen
    ...In lulea zb bin ich grade, bustickets kannste nur über eine app (!) Kaufen....
    Das ist nochmal ein anderes Thema, das ich irgendwann auch angesprochen hätte - hier aber eher OT.

    Ich habe eigentlich keine Lust mein Smartphone auf einer Trekking-Tour im Norden mitzuschleppen und mir dann auch noch Gedanken über Auflade-Möglichkeiten zu machen. Mein kleines Nokia geht eigentlich wunderbar. In Norwegen war es jetzt aber wirklich so, daß ich gezwungenermaßen in allen Bussen umsonst gefahren bin, wobei die norwegischen Busfahrer das im Gegensatz zu mir sehr locker sahen. Und dann noch Online mit Karte bezahlen....auch das ist ja sehr schwierig geworden. Mit meiner DKB-Kredit-Karte und der Sicherheits-App bekomme ich es einfach nicht gebacken. Mastercard/ Sparkassen-App geht so halbwegs. Aber selbst bei Hotels kann es ohne Vorbuchung (Smartphone/ I-Phone) nahezu unmöglich werden ein Zimmer zu bekommen - hatte ich in Oslo letztes Jahr so.

    Die norwegische App (vy.no) habe ich so weit ich mich erinnere auf meinem Smartphone auch nicht so zum Laufen bekommen daß damit eine Bezahlung geht. Ich hatte da den Verdacht daß es nur für Norweger funktioniert.

    S C H Ö N E N E U E W E L T

  7. Fuchs
    Avatar von Vintervik
    Dabei seit
    05.11.2012
    Ort
    Stockholm
    Beiträge
    1.316

    AW: Bargeld in Schweden

    #27
    Zitat Zitat von TheAnswerIs42 Beitrag anzeigen
    PS: FrüherTM haben die STF-Hütten abseits auch Kreditkarte akzeptiert, und dann einen altmodischen Imprinter benutzt um die Karte abzupausen. Weiß nicht, ob die das noch machen.
    Nein, das wird nicht mehr gemacht, weil es nicht mehr zulässig ist.

  8. Erfahren
    Avatar von Voronwe
    Dabei seit
    03.04.2008
    Ort
    Tübingen
    Beiträge
    291

    AW: Bargeld in Schweden

    #28
    Zitat Zitat von Prachttaucher Beitrag anzeigen
    Die norwegische App (vy.no) habe ich so weit ich mich erinnere auf meinem Smartphone auch nicht so zum Laufen bekommen daß damit eine Bezahlung geht. Ich hatte da den Verdacht daß es nur für Norweger funktioniert.

    S C H Ö N E N E U E W E L T
    Die Vermutung könnte richtig sein, dieses Vipps (mobiles Zahlungssystem in Norwegen) funktioniert ja auch nur mit norwegischem Konto.

    Da ist ja sogar die Deutsche Bahn weiter (https://www.bahn.de/p/view/service/b...ng/index.shtml) und das will was heißen

    Schöne neue Welt indeed, früher hat man einfach Bargeld getauscht und konnte damit überall ohne Probleme bezahlen. Heute muß man vorm Urlaub noch überlegen, welche Apps man braucht, die dann vielleicht auch gar nicht im dt. App-Store verfügbar sind

    Und Bargeld funktioniert sogar ohne Strom
    Geändert von Voronwe (14.09.2020 um 12:20 Uhr)
    "We aren't lost! We only don't know where we are!" - Cartman

  9. Freak Liebt das Forum

    Dabei seit
    02.09.2008
    Beiträge
    10.702

    AW: Bargeld in Schweden

    #29
    OT: Die Schweden finden Kartenzahlung super. Wenn man nämlich nur Schulden hat ist Kartenzahlung ziemlich stressfrei....
    Allerdings gibts auch Gegenbewegung. Vor Gericht in Växjö hat eine initiative erstritten, daß eine Vårdcentral wieder Bargeld nehmen musste.

    Hinzu kommt, daß es in Europa schlicht und einfach eine Frechheit ist, wenn ich als Ausländer mich jedesmal mit der ID ausweisen muss, wenn ich meine Karte einsetzen will, bzw Zahlungsysteme wie swish von jemandem ohne schwedischem Konto nicht genutzt werden können.
    Schweden hat zwar nicht den Euro, gehört aber zu den Ländern mit IBAN und Sepa System, also keine Probleme, keine Kosten zwischen deutschen und schwedischen Banken.

    Eigentlich ein Thema für Brüssel, das Problem Roaming wurde ja auch gelöst.
    "adventure is a sign of incompetence"

    Vilhjalmur Stefansson

  10. Fuchs
    Avatar von Vintervik
    Dabei seit
    05.11.2012
    Ort
    Stockholm
    Beiträge
    1.316

    AW: Bargeld in Schweden

    #30
    Zitat Zitat von cast Beitrag anzeigen
    OT:
    Hinzu kommt, daß es in Europa schlicht und einfach eine Frechheit ist, wenn ich als Ausländer mich jedesmal mit der ID ausweisen muss, wenn ich meine Karte einsetzen will, bzw Zahlungsysteme wie swish von jemandem ohne schwedischem Konto nicht genutzt werden können.
    Schweden hat zwar nicht den Euro, gehört aber zu den Ländern mit IBAN und Sepa System, also keine Probleme, keine Kosten zwischen deutschen und schwedischen Banken.

    OT: Nichts für Ungut, aber auch als Schwede musst Du Deine ID vorzeigen, wenn Du mit Karte und Unterschrift (also ohne PIN) bezahlen willst.
    Swish hat mit SEPA nichts zu tun, das ist ein rein schwedischer Dienst, welcher das schwedische Bankgirot-System benutzt. Schweden können ähnliche Systeme in anderen Ländern auch nicht nutzen.
    Mal ganz zu schweigen davon, dass man vor nicht allzulanger Zeit an gefühlt 80% aller Stellen in Deutschland nur mit EC-Karte zahlen konnte ("Wie, Sie haben keine EC-Karte?" "Nein, die EC-Karte ist Deutsch. Ich wohne nicht in Deutschland.")...
    Geändert von Vintervik (14.09.2020 um 19:00 Uhr)

  11. Freak Liebt das Forum

    Dabei seit
    02.09.2008
    Beiträge
    10.702

    AW: Bargeld in Schweden

    #31
    OT: Man bekommt noch nicht mal die Möglichkeit einen PIN einzugeben. Das sieht das Kassensystem bei ICA, Willys, Lidl Schweden usw. gar nicht vor. Bei XXl Sports in Kalmar wollte der meinen Paß einscannen, das wußte ich zu verhindern.

    An Tankstellenautomaten natürlich mit PIN, ist ja keiner da der den Perso prüfen könnte.

    Nachdem die Gebühren der Händler in Deutschland gesunken sind nimmt hier jeder mittlerweile die Kreditkarte, selbst beim Discounter


    "adventure is a sign of incompetence"

    Vilhjalmur Stefansson

  12. Dauerbesucher
    Avatar von toppturzelter
    Dabei seit
    12.03.2018
    Beiträge
    517

    AW: Bargeld in Schweden

    #32

  13. Freak Liebt das Forum

    Dabei seit
    02.09.2008
    Beiträge
    10.702

    AW: Bargeld in Schweden

    #33
    OT: Es nervt einfach. Hinter dir bilden sich überall Schlangen, weil die Kassierer keine Ahnung haben welche Nummer sie selbst notieren müssen.
    Zu welchem Zweck gibts denn den PIN?
    "adventure is a sign of incompetence"

    Vilhjalmur Stefansson

  14. Dauerbesucher

    Dabei seit
    24.04.2016
    Beiträge
    835

    AW: Bargeld in Schweden

    #34
    Ich genieße den bargeldlosen Zahlungsverkehr in Schweden.
    Allerdings gib es auch Empfehlung der schwedischen Zvilschutzbehörde einen Bargeldvorrat in kleiner Stückelung für den Notfall vorzuhalten. Die Höhe des Betrages ist sehr individuell. Ein Notfall ist z. B. Ein simpler Stromausfall.
    Die Diskussion darüber, ob das „Depot“ gesetzlich vorgeschrieben wird ist noch nicht beendet.
    Ohne „Klimpergeld“ in Wert von ca 100 Euro in kleinen, gebrauchten 😉, Scheinen würde ich nicht auf Tour gehen. Verluste durch den Umtausch must Du einkalkulieren wenn Du hin und her tauschst.
    Schau Dir die aktuellen Scheine und Münzen an, sonst läufst Du auch in dem überaus ehrlichen SChweden Gefahr das man Dir altes Geld unterjubelt. So geschehen auf der Fähre von Ventspils nach Nynäshamn.

  15. Dauerbesucher

    Dabei seit
    02.03.2012
    Ort
    Nähe Hannover
    Beiträge
    677

    AW: Bargeld in Schweden

    #35
    Bin gerade aus Schweden zurück und bin meine Kronen-Restbestände nicht losgeworden.
    In Arlanda beim Einkauf hieß es "Bargeld nur passend, sonst Karte".
    In der STF-Sation Abisko wurde Bargeld komplett abgelehnt. Selbst die 10 Kronen für den Refill vom Kaffee musste ich mit Karte bezahlen.
    Das ganze wohl vor dem Corona Hintergrund.

    Wobei ich den Kebap in Kiruna dann doch mit Kronen bezahlen durfte

    Peter

  16. Fuchs
    Avatar von Martin1978
    Dabei seit
    16.08.2012
    Ort
    Bergstraße/Odenwald
    Beiträge
    1.014

    AW: Bargeld in Schweden

    #36
    Zitat Zitat von ofW Beitrag anzeigen
    500 SEK Bargeld halte ich für zuviel, eher 50. Wie oben schon geschrieben höchstens Münzen fürs Schließfach, oder irgendwo mal fürs WC. Stattdessen lieber zahlreiche kleine Euro-Scheine (5, 10, 20 Euro) mitnehmen, denn oft werden im Notfall auch Euro akzeptiert. Der Wechselkurs ist dabei natürlich ungünstiger, aber für den Notfall okay.
    50 Kronen sind nichtmal 5 Euro, sonderlich weit kommt man damit eigentlich nirgends. Ich bin mir ehrlich gesagt auch nicht sicher, ob in Euro zahlen so oft funktioniert. In der Großstadt mag das vielleicht unter Umständen angenommen werden, aber ob der Bäcker am A. der Welt die Kanelbullar gegen Euro tauscht wage ich zu bezweifeln.

    Bei Übernachtungen bei „privat“ (eine stugan o.ä) kann ggf. auch Bargeld notwendig werden.
    Du gamla, Du fria, Du fjällhöga nord
    Du tysta, Du glädjerika sköna!
    Jag hälsar Dig, vänaste land uppå jord,
    Din sol, Din himmel, Dina ängder gröna.

  17. Dauerbesucher
    Avatar von geige284
    Dabei seit
    11.10.2014
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    727

    AW: Bargeld in Schweden

    #37
    Zitat Zitat von Fjellfex Beitrag anzeigen
    Du hast schon bedacht, daß die Fjällstugas am 20.09. schließen? (Fjällstationen haben 1 Woche länger auf.)
    Ja, hab ich.
    Deshalb sind die Optionen, nachzufüllen, sowieso auch nicht sooo üppig

  18. Lebt im Forum
    Avatar von Pfad-Finder
    Dabei seit
    18.04.2008
    Ort
    Mitte
    Beiträge
    9.314

    AW: Bargeld in Schweden

    #38
    Zitat Zitat von Martin1978 Beitrag anzeigen
    ...Zwischen 50 und 100 Euro und das getrennt von der Karte. Entweder wir haben noch was vom letzten Urlaub, oder ich tausche bei der Reisebank vorher um...
    Ich muss es juristisch vorsichtig formulieren: Reisebank ist so ziemlich der letzte Ort, wo ich ausländisches Bargeld besorgen würde. Entweder am Automaten im Zielland ziehen - diverse Karten erlauben gebührenfreies Abheben auch im Nicht-Euro-Ausland, auf jeden Fall die Postbank-Sparcard - oder in der Wechselstube vor Ort. Außer bei den Tschechen, die bescheißen mit intransparenten Gebührenmodellen, Wechselkursstaffelungen nach Summe usw. wie es nur geht.
    Schutzgemeinschaft Grüne Schrankwand - "Wir nehmen nur das Nötigste mit"

  19. Erfahren
    Avatar von Voronwe
    Dabei seit
    03.04.2008
    Ort
    Tübingen
    Beiträge
    291

    AW: Bargeld in Schweden

    #39
    Zitat Zitat von Pfad-Finder Beitrag anzeigen
    Ich muss es juristisch vorsichtig formulieren: Reisebank ist so ziemlich der letzte Ort, wo ich ausländisches Bargeld besorgen würde. Entweder am Automaten im Zielland ziehen - diverse Karten erlauben gebührenfreies Abheben auch im Nicht-Euro-Ausland, auf jeden Fall die Postbank-Sparcard - oder in der Wechselstube vor Ort. Außer bei den Tschechen, die bescheißen mit intransparenten Gebührenmodellen, Wechselkursstaffelungen nach Summe usw. wie es nur geht.
    Sogar Abheben mit Kreditkarte ist meistens billiger als Wechselstuben, die haben meistens einen extrem miesen Kurs. Wichtig am Automaten: Immer in Landeswährung abheben, nie in Euro (Sprich . Bei Landeswährung bestimmt Deine Kreditkartenausgabestelle den Kurs und der ist eigentlich immer besser für dich.
    "We aren't lost! We only don't know where we are!" - Cartman

  20. Freak Liebt das Forum

    Dabei seit
    02.09.2008
    Beiträge
    10.702

    AW: Bargeld in Schweden

    #40
    Sogar Abheben mit Kreditkarte ist meistens billiger als Wechselstuben
    Je nach Kreditkarte kostet es gar nichts.
    "adventure is a sign of incompetence"

    Vilhjalmur Stefansson

Seite 2 von 5 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)