Ergebnis 1 bis 17 von 17
  1. Neu im Forum
    Avatar von AxelS
    Dabei seit
    12.09.2011
    Beiträge
    5

    BaWü/Bayern/AT - Tagestouren für Anfang Oktober

    #1
    Hallo liebe Foristi,

    kürzlich war ich zum ersten Mal, seit fast 20 Jahren (im Schullandheim), wieder wandern.
    Wir sind den Karlsruher Grat gegangen und jetzt habe ich Blut geleckt...

    Komme aus dem Stuttgarter Speckgürtel und bin auf der Suche nach
    Tagestouren und 2-Tagestouren in BaWü und Bayern. Vom Anspruch
    an die Schwierigkeit der Touren, kann ich das schwer einschätzen;
    der Karlsruher Grat ist mit "schwer" angegeben, aber wir fanden das
    sehr angenehm und durchaus gut machbar. Die "alpin angehauchten"
    Passagen haben zwar ein wenig Vorsicht erfordert, aber waren eigentlich
    ganz o.k.. Lediglich ein Seil zum Festhalten wäre angenehm gewesen, aber
    keineswegs irgendwie erforderlich.
    Rucksack (15L) und "Outdoor"hosen sind vorhanden, als Schuhwerk stehen
    Hanwag Alaska Gtx und Lowa Zephyr Mid zur Verfügung.

    Vom Anspruch an die Ziele würde ich mir ein wenig mehr Fernblick und Abwechslung
    wünschen, als beim Karlsruher Grat. Von der Länge der Tour könnten es auch
    noch 1-2 Stunden mehr sein.

    Vielen Dank für Euren Input.

  2. Erfahren

    Dabei seit
    16.03.2015
    Ort
    Stuttgart
    Beiträge
    101

    AW: BaWü/Bayern/AT - Tagestouren für Anfang Oktober

    #2
    Hallo AxelS,
    komme selbst aus dem Ländle. Ich nutze immer mal wieder die Seite wanderinstitut.de. Da gibt es eine wachsende Sammlung schöner Touren.
    Gruß Stefan

  3. Anfänger im Forum

    Dabei seit
    03.05.2010
    Ort
    in einem Ort mit Weitblick
    Beiträge
    26

    AW: BaWü/Bayern/AT - Tagestouren für Anfang Oktober

    #3
    Hallo,

    Eine schöne Tour mit viel Aussicht führt entlang des Schönbuchrands von Herrenberg Richtung Tübingen. In Herrenberg hoch auf den Schloßberg, dann am Waldfriedhof vorbei immer an der Kante entlang bis zum Schloß Hohenentringen. Je nach Laune evtl. noch weiter über Bebenhausen (Koster) nach Tübingen.
    Zurück nach Herrenberg dann mit der Ammertalbahn. Bei klarem Wetter reicht die Aussicht über das ganze obere Gäu.

    Für den Schwarzwald findest Du unter www.wanderservice-schwarzwald.de viele interessante Strecken in Schlagdistanz zu Stuttgart

  4. AW: BaWü/Bayern/AT - Tagestouren für Anfang Oktober

    #4
    Karwendel
    Region Oberstaufen
    Simonswälder Tal/Zweitälerland/Waldkirch (Schwarzwald)
    Forbach bis Schliffkopf (Teil des Westwegs)

  5. Fuchs
    Avatar von Wafer
    Dabei seit
    06.03.2011
    Beiträge
    1.518

    AW: BaWü/Bayern/AT - Tagestouren für Anfang Oktober

    #5
    Hallo AxelS.

    Zu Anfang Oktober solltest du das Wetter gut im Auge behalten. In höheren Lagen wie z.B. Karwendel oder Allgäu kann es da schon Schnee geben. Der Herbst in den Allgäuern kann aber auch extrem schön sein. Aber auch voll! Denn die Allgäuer Hütten sind genau aus dem Grund in der Regel die Hütten, die als letztes schließen. Bei tollem Wetter kann da im Allgäu noch sehr viel gehen, was weiter drinnen in den Bergen dann schon nicht mehr geht.
    Ist bei deinen 1 bis 2 Tagen denn schon die An- und Ab-Reise enthalten? Oder kann die z.B. einen Abend vorher oder spät noch erfolgen? Schau dir doch mal die Hörnertour dort an. Oder die Nagelfluhkette. Beides habe ich letztes Jahr gemacht. Alternativ könnte ich mir auch das Tannheimer Tal vorstellen. Grän - Aggenstein - Otto-Mayr-Hütte - Übergang zur Tannheimer Hütte - Abstieg. Auch gut wäre z.B. die Tour über die Sonnenköpfe, Entschenkopf und Rubihorn auf das Nebelhorn. Abfahrt mit der Bahn. Die ist aber gerade im Umbau. Daher wird der Abstieg dann evtl. etwas lang. Oder das Hintersteiner Tal. Dort liegt die Schwarzenberghütte am Ende. Die ist ganzjährig offen. Da kann man recht spät noch was tun. Engeratsgundsee und von hinten auf das Nebelhorn. Ähnlich sieht es mit der Vorderkaiserfelder Hütte im Kaisergebirge aus. Normalerweise ganzjährig offen. Je nach Wetter- und Schneelage kann man da noch sehr schöne Touren machen.

    Trifft es das in etwa? Wenn ja: Dann schau hier mal mit den Schlagworten oder melde dich wieder!

    Viel Spaß - und lass mal hören, was es geworden ist!

    Gruß Wafer

  6. Neu im Forum
    Avatar von AxelS
    Dabei seit
    12.09.2011
    Beiträge
    5

    AW: BaWü/Bayern/AT - Tagestouren für Anfang Oktober

    #6
    Zitat Zitat von Munzelchen Beitrag anzeigen
    Karwendel
    Region Oberstaufen
    Simonswälder Tal/Zweitälerland/Waldkirch (Schwarzwald)
    Forbach bis Schliffkopf (Teil des Westwegs)
    Halo Munzelchen,

    auch Dir vielen Dank! In Oberstaufen habe ich den Hochgrat der Nagelfluhkette, hier im Forum, bereits
    entdeckt, das hat mir sehr gefallen!



    Zitat Zitat von geier Beitrag anzeigen
    Hallo,

    Eine schöne Tour mit viel Aussicht führt entlang des Schönbuchrands von Herrenberg Richtung Tübingen.
    Hallo geier,

    ja das sieht toll aus, vielen Dank.




    Zitat Zitat von Wafer Beitrag anzeigen
    Hallo AxelS.

    Zu Anfang Oktober solltest du das Wetter gut im Auge behalten. .......

    Gruß Wafer
    Hallo Wafer,

    auch Dir vielen Dank für Deine ausführliche, detailierte und hilfreiche Antwort!
    Die Nagelfluhkette habe ich hier auch schon entdeckt und bei youtube ein schönes
    Video von wanderspatz angeschaut, das ist genau die Art die ich suche.

    Das eigentliche Ziel früh morgens in Stuggi wegzufahren, in 2-3H bin ich ja "unten" und dann am Abend
    wieder entspannt zurück. Da ich selten Alkohol trinke und lange Tage gewohnt bin, habe ich da auch keine
    Bedenken hinsichtlich der eigenen Fahrtüchtigkeit. Wenn mal eine Übernachtung mit dabei ist, ist das natürlich
    auch kein Drama, aber da ich noch andere Hobbys habe, Garten und ein Haus, bleibt mir eigentlich nur der Sonntag.

  7. Neu im Forum
    Avatar von AxelS
    Dabei seit
    12.09.2011
    Beiträge
    5

    AW: BaWü/Bayern/AT - Tagestouren für Anfang Oktober

    #7
    Moin,

    wir sind heute die ~10Km Runde bei den Bad Uracher Wasserfällen gegangen, haben es dann noch spontan mit einem Aufstieg zur Burgruine verknüpft und auf Grund der suboptimalen Ausschilderung, die widersprüchlich zur App war, anfangs auch noch einen kleinen Umweg gehabt.

    Das war ganz nach unserem Geschmack, sehr schöne Natur und super schöne Aussichtspunkte gehabt mit tollem Weitblick. So macht das gleich noch mehr Spaß.

  8. Fuchs

    Dabei seit
    25.11.2014
    Ort
    Geopark "Muskauer Faltenbogen"
    Beiträge
    1.321

    AW: BaWü/Bayern/AT - Tagestouren für Anfang Oktober

    #8
    Zitat Zitat von AxelS Beitrag anzeigen
    Moin,

    wir sind heute die ~10Km Runde bei den Bad Uracher Wasserfällen gegangen, haben es dann noch spontan mit einem Aufstieg zur Burgruine verknüpft und auf Grund der suboptimalen Ausschilderung, die widersprüchlich zur App war, anfangs auch noch einen kleinen Umweg gehabt.

    Das war ganz nach unserem Geschmack, sehr schöne Natur und super schöne Aussichtspunkte gehabt mit tollem Weitblick. So macht das gleich noch mehr Spaß.
    Kennst du die https://www.badurach-tourismus.de/Wa...eige-Bad-Urach ?
    Ich finde die Wege sehr lohnenswert .

    Gruss , windriver

  9. AW: BaWü/Bayern/AT - Tagestouren für Anfang Oktober

    #9
    Auf/Am Rand der Schwäbische Alb wäre auch folgendes interessant (insbesondere mit buntem Laub )

    https://www.outdooractive.com/de/rou...ein/175562241/

    (Burg Lichtenstein, Nebelhöhle, Aussichtsfelsen, "Unterhosen"-Turm)

    https://www.outdooractive.com/de/rou...stadt/1547041/

    (Burg Hohenzollern, am Trauf)

  10. AW: BaWü/Bayern/AT - Tagestouren für Anfang Oktober

    #10
    Wo genau willst du denn deinen Fokus liegen? Schöne Touren in BaWü gibts viele.

    Ich werfe mal so Dinge wie Wutachschlucht in den Raum.
    Bad Peterstal Griesbach: Himmelsteig
    Rund um den Feldberg.
    Rund um Freudenstadt mal als grobe Richtung kannst du eigentlich in fast jeder Ortschaft schöne Touren laufen. Also der komplette Nordschwarzwald. Da könnte ich jetzt noch zig touren aufzählen. Da gibts auch in der Region offizielle Trekkingzeltplätze (3 ZeltPlätze jeweils) die du Tourenmäßig verbinden kannst. https://www.trekking-schwarzwald.de/
    Die Murgleiter (5 Etappen). Tendenzielle da eher bei Etappe 3 einsteigen.

    Aber natürlich ist nichts von dem irgendetwas was als Klettersteig durchgeht. (auch der Himmelsteig nicht, lass dich nicht vom Namen täuschen).
    Der Karlsruher Grat gilt ja auch als unechter Klettersteig da er keinerlei typische Klettersteigmerkmale aufweist. Was das "schwer" angeht ist das natürlich auch immer Ansichtssache. Und bevor da wer abstürzt weil er ganz unsicher unterwegs ist, wird lieber mal mit "schwer" abgeschreckt.
    Spontan wüsste ich nun nichts aus meiner Region was in der Hinsicht als "schwerer" durchgehen würde.

    Dafür müsstest du dann schon Richtung Alpen (Allgäu). Zb. Richtung Obersdorf. Oder du gehst südlich davon Richtung Bregenzerwald (falls AT ok für dich wäre)

  11. Neu im Forum
    Avatar von AxelS
    Dabei seit
    12.09.2011
    Beiträge
    5

    AW: BaWü/Bayern/AT - Tagestouren für Anfang Oktober

    #11
    Zitat Zitat von windriver Beitrag anzeigen
    Kennst du die https://www.badurach-tourismus.de/Wa...eige-Bad-Urach ?
    Ich finde die Wege sehr lohnenswert .

    Gruss , windriver
    Danke.


    Zitat Zitat von mariusgnoedel Beitrag anzeigen
    Auf/Am Rand der Schwäbische Alb wäre auch folgendes interessant (insbesondere mit buntem Laub )

    https://www.outdooractive.com/de/rou...ein/175562241/

    (Burg Lichtenstein, Nebelhöhle, Aussichtsfelsen, "Unterhosen"-Turm)

    https://www.outdooractive.com/de/rou...stadt/1547041/

    (Burg Hohenzollern, am Trauf)
    Auch Dir, vielen Dank!



    Zitat Zitat von Thoronestel Beitrag anzeigen
    Wo genau willst du denn deinen Fokus liegen? Schöne Touren in BaWü gibts viele.
    Der Fokus soll auf ein wenig Abwechslung (Wald, Wiesen, wenig geteerte Wege) und vor allem auf
    schöne Aussichten liegen; quasi als Belohnung für die Mühen.

    Zitat Zitat von Thoronestel Beitrag anzeigen
    Ich werfe mal so Dinge wie Wutachschlucht in den Raum.
    Bad Peterstal Griesbach: Himmelsteig
    Rund um den Feldberg.
    Rund um Freudenstadt mal als grobe Richtung kannst du eigentlich in fast jeder Ortschaft schöne Touren laufen. Also der komplette Nordschwarzwald. Da könnte ich jetzt noch zig touren aufzählen. Da gibts auch in der Region offizielle Trekkingzeltplätze (3 ZeltPlätze jeweils) die du Tourenmäßig verbinden kannst. https://www.trekking-schwarzwald.de/
    Die Murgleiter (5 Etappen). Tendenzielle da eher bei Etappe 3 einsteigen.
    Werde ich mir anschauen, vielen Dank!

    Zitat Zitat von Thoronestel Beitrag anzeigen
    Aber natürlich ist nichts von dem irgendetwas was als Klettersteig durchgeht. (auch der Himmelsteig nicht, lass dich nicht vom Namen täuschen).
    Der Karlsruher Grat gilt ja auch als unechter Klettersteig da er keinerlei typische Klettersteigmerkmale aufweist. Was das "schwer" angeht ist das natürlich auch immer Ansichtssache. Und bevor da wer abstürzt weil er ganz unsicher unterwegs ist, wird lieber mal mit "schwer" abgeschreckt.
    Spontan wüsste ich nun nichts aus meiner Region was in der Hinsicht als "schwerer" durchgehen würde.

    Dafür müsstest du dann schon Richtung Alpen (Allgäu). Zb. Richtung Obersdorf. Oder du gehst südlich davon Richtung Bregenzerwald (falls AT ok für dich wäre)

    Das der Karlsruher Grat kein richtiger Klettersteig ist, war uns vorab schon bewusst. Es war vom Anspruch aber genau passend.
    Eine schöne Abwechslung über die Steine zu "krabbeln", man braucht kein extra Equipment dafür, war aber trotzdem ein schönes Gefühl als
    man "durch war". Trotzdem war man sich nie unsicher, oder musste gar Angst haben. Einfach eine klasse, eingestreute, Abwechslung.
    Alpen/Allgäu sind auch o.k., quasi alles was man in 3 Autostunden von 0711 aus erreicht. Nagelfluhkette steht diesen Herbst noch aufm Zettel, wenn das Wetter passt.

  12. AW: BaWü/Bayern/AT - Tagestouren für Anfang Oktober

    #12
    Also was ich mir als ganz schön noch vorstellen kann, ist wenn du vllt 1-2 Tage irgendwo im Nordschwarzwald ne Übernachtung machst und dann von dort aus los ziehst. Als Ziel kam mir noch die Hornisgrinde mit über 1100 M Höhe in den Kopf. Da kannst du dich dann mit einem schönen Blick belohnen.

    Die touren sind alle schön, ob ich jetzt aber 1.30h bis 2h. von Stuttgart aus dafür fahren würde? Daher vllt einfach 2 Tage im Nordschwarzwald bleiben.

    Ich selbst bin erst Ende August Anfang September im Bregenzerwald gewesen. Das dürfte auch in 3h von dir erreichbar sein. Das ist ebenfalls eine schöne Gegend. Du kannst dort tolle Touren machen, bist aber selten im richtigen Hochalpinen Gelände weil die ganzen Berge dort doch nicht so hoch sind. Je nach Tour läufst du dann aber auch mal über felsige Bergrücken oder über leichte Grate. und wirst fast immer mit tollen Ausblicken belohnt. Lohnenswert auch eine Sonnenaufgangstour auf die Kanisfluh. Ansonsten Mittagsspitze ist ganz toll.

    Da solltest du aber meiner persönlichen Meinung nach auf jeden Fall 1 wenn nicht besser mehr Übernachtungen machen.
    Falls es dich in die Ecke verschlägt, lass es mich nochmal wissen, dann geb ich dir ein paar konkrete Tourentipps

  13. Fuchs
    Avatar von Nita
    Dabei seit
    11.07.2008
    Ort
    Stuttgart
    Beiträge
    1.437

    AW: BaWü/Bayern/AT - Tagestouren für Anfang Oktober

    #13
    Hallo zusammen, danke auch von mir für die Tipps. Und hoffe der OT hatte eine schöne Tour und erlaubt mir, etwas nachzufragen

    Ich bin vor Kurzem nach Stuttgart gezogen und suche auch nach schönen Strecken, gern alpin angehaucht. Die z.B. auch hier erwähnte Wanderung auf der Schönbuchtrauf (Herrenberg Ri. Tübingen) sind wir bereits gelaufen - an sich schön, aber in weiten Strecken kinderwagengeeignet und überlaufen. Noch haben wir uns auf den Zweitälersteig im Schwarzwald verirrt - irgendwie hat er uns auch nicht wirklich gut gefallen, zu viele gewöhnliche Schotterpisten im Wald

    Was ich nun suche, sind Wanderungen auf schmalen Wegen/Pfaden oder gar Kraxeleien. Gern natürlich auch landschaftlich reizvolle Wanderungen. Die Anreise aus Stuttgart würde ich auf maximal 1,5h(-2h) begrenzen - sonst können wir direkt in die Berge. Als Beispiele würde ich die mir bekannten Wege in NRW nennen - Rheinburgenweg, Rheinsteig, Moselsteig, Eifelsteig, Strecken im Hohen Venn, Ahrtal, Sauerland... dort wüsste ich viele, hier tue ich mir schwer, unter den Tausenden beschriebenen lohnenswerte zu finden.

    Danke!

    P.S. Komoot beschreibt die Wanderung zu den Heßlacher Wasserfällen als "schwierig, alpine Erfahrung erforderlich". Ich weiß nicht, ob ich darüber lachen oder weinen muss - ist meine Joggingstrecke und bis auf 50m Pfad mit dem Stadt-Fahrrad befahrbar.

  14. Fuchs
    Avatar von Wafer
    Dabei seit
    06.03.2011
    Beiträge
    1.518

    AW: BaWü/Bayern/AT - Tagestouren für Anfang Oktober

    #14
    Hallo Nita.

    Da stellst du ja einige Anforderungen. Im Schwarzwald gibt es häufiger solche Pfade, wie du sie beschrieben hast. Aber dazwischen gibt es immer Strecken, die mit einem Stadtrad befahren werden können. Und wenn es mal längere Strecken gibt, dann sind sie meist gut besucht weil die Bevölkerungsdichte und damit die Infrastrukturdichte im Südwesten recht hoch ist. Schau dir als Beispiel den Westweg an. Der Schwarzwald ist durchzogen von Strassen. Damit kann man an fast jeden beliebigen Punkt mit dem Auto fahren. Das hat dann Auswirkungen auf Beliebtheit und Breite der Wege. Es gibt sicher Pfade auf denen du mal 2 h unterwegs sein kannst. Dann wird es aber immer wieder breitere Stellen geben.
    Das was ich in Deutschland nördlich der Alpen kennen gelernt habe direkt aber alles so aus. Das gilt auch für die Strecken, die du genannt hast:
    ... Rheinburgenweg, Rheinsteig, Moselsteig, Eifelsteig, Strecken im Hohen Venn, Ahrtal, Sauerland ...
    . Ich kenne nicht alles davon aber sich recht viel. Und da trifft das mit den breiten Wegen auch zu. Der Westweg ist sicher mir diesen vergleichbar.

    Jetzt aber mal zu konkreten Einzelstücken: Rund um den Feldberg gibt es solche Wege. Und am Belchen. Aber da ist wie gesagt meist nach 1 bis 2 h wieder ein breiterer Weg zu bewandern. Meist haben die Gipfel sowohl breite Wege als auch schmale Pfade. Und eine Tour mit ausschließlich schmalen Pfaden zusammen zu bauen dürfte eine interessante Herausforderung sein. Eine andere Lösung wäre, dass du dir unbekannte Gipfel raus suchst und die auf wilden Pfaden ersteigst. Schau dir hier zu mal den Bericht [DE] Schwarzwald: Weißt du wieviel Tausender stehen...? von Bergahorn an. Vielleicht findest du da etwas passendes.

    Dann vielleicht noch ein paar Takte zur Schwäbischen Alb. Da diese noch weniger alpin ist und bis auf die steilen Abbrüche an der Nordseite komplett bewohnt und landwirtschaftlich genutzt wird ist es da nicht besser. Bis auf wenige, leider auch recht kleine Schutzgebiete. Aber auch da gibt es solche von dir gesuchten Wege. Schau dir dazu mal meinen Bericht zum [DE] Auf dem Schwäbischen Alb Nordrandweg HW1 von Tuttlingen nach Osten an. Probier mal eine Runde um das Ziller Horn, z.B. vom Stich aus. Wenn du aber nicht den gleichen Weg zurück laufen willst wirst du an breiten Wegen aber nicht vorbei kommen.

    Vermutlich ist das nicht ganz das was du dir vorgestellt hast aber vielleicht hilft es ein wenig. Und wenn du sowas gefunden hast, dann lass es uns bitte wissen.

    Viele Grüße

    Wafer

  15. Fuchs
    Avatar von Nita
    Dabei seit
    11.07.2008
    Ort
    Stuttgart
    Beiträge
    1.437

    AW: BaWü/Bayern/AT - Tagestouren für Anfang Oktober

    #15
    Danke Wafer.

    Du hast Recht, wahrscheinlich bin ich vom NRW einfach zu verwöhnt und kenne mich natürlich auch relativ gut aus. Hier verliere ich mich in den Beschreibungen.

    Der Feldberg ist und mit über zwei Stunden Fahrzeit pro Richtung für einen Tag schon zu weit, sind in der gleichen Zeit im Allgäu.

    Die Alb mag ich sehr gern und behalte mal Deinen Tipp.
    Kennst Du zufällig das Monbachtal? Wird sehr schön beschrieben? Und lohnt sich die Schwarzenbachtalsperre?

    Dass zwischendurch immer wieder Forstwege kommen ist kein Problem, bisher haben wir auf markierten Wegen allerdings nur ganz kurze Abschnitte nicht auf Forstwegen gelaufen.

  16. Fuchs
    Avatar von Wafer
    Dabei seit
    06.03.2011
    Beiträge
    1.518

    AW: BaWü/Bayern/AT - Tagestouren für Anfang Oktober

    #16
    Hallo Nita.

    Das Monbachtal ist sehr schön aber recht kurz. Meist wird eine Runde von Bad Liebenzell durch das Nagoldtal, dann durch das Monbachtal und über Monakam zurück mit 10 Km angegeben. Dabei ist das eigentliche Monbachtal nur ca. 1/3 von der Strecke.

    Lohnenswert! Aber die Tour hätte ich dir nicht empfohlen weil du hier eben wieder recht viel außen rum auf "normalen" Wanderwegen unterwegs sein wirst. Das ist aber wieder das Problem eines schönen Weges, der leider keinen zweiten Weg zurück zum Auto hat, der genauso schön ist.

    Schau dir doch mal meine Westwegtour an. Auch auf den Querweg könnte was für dich dabei sein. Aber meist eben immer nur in einer Richtung. Was für dich passen könnte wären evtl. Einzelne Etappen auf dem Neckarweg und Rückkehr zum Auto mit der Bahn. Oder ganz mit der Bahn anreisen. Da dort fast überall eine Bahnlinie parallel verläuft klappt da da sehr gut.

    EDIT: Mir fällt gerade auf, dass du auch nach der Schwarzenbachtalsperre gefragt hast. Die habe ich das letzte Mal im Rahmen meiner Westwegtour besucht. Der Aufstieg von Forbach zur Talsperre dürfte deinen Vorstellung entsprechen. Wie auch der vorherige Abstieg vom Hohloh mit seinem Turm hinunter nach Forbach. Der weitere Weg von der Sperre ist dann vorerst mal wieder etwas breiter. Da ist man dann wieder auf Wirtschaftswegen unterwegs bis man dann den direkten Aufstieg zum Seekopf wieder unter den Füssen hat. Und das ist dann die Mischung, die du auf weiten Teilen des Westweges hast. So habe ich NRW aber auch in Erinnerung. Geht dort einfach mal ein Stück. Vielleicht nicht gerade die ersten Etappen von Pforzheim zum Hohloh. Die sind schon sehr Wirtschaftsweglastig. Ab dem Hohloh wird es dann deutlich besser.
    Die Wege sind auf Openstreetmap.org ziemlich genau eingezeichnet. Wenn es gepunktet ist, dann entspricht das ziemlich gut deinen Vorstellungen. Nimm doch einfach mal den GPX-Track vom Westweg, zimmer dir eine Tour zusammen und schau es dir selber mal an.
    Und was man noch erwähnen könnte: Am Karlsruher Grat ist der einzige Klettersteig im Nordschwarzwald.

    Gruß Wafer
    Geändert von Wafer (Gestern um 20:23 Uhr)

  17. Fuchs
    Avatar von Nita
    Dabei seit
    11.07.2008
    Ort
    Stuttgart
    Beiträge
    1.437

    AW: BaWü/Bayern/AT - Tagestouren für Anfang Oktober

    #17
    Super, vielen Dank!
    Den Karlsruher Grat kennen wir, haben aber der Kürze wegen nicht als für einen Tag lohnenswert eingestuft.
    Der Neckarweg ist mir wegen der Bahnanreise durchaus sympathisch.
    Und bei Pforzheim sind wir auf einer wunderschönen Strecke (Würmtal) in knapp 2h mit den Rädern, da könnte ich mir eine kombinierte (Renn-)Rad-/Wandertour sehr gut vorstellen. Wird wahrscheinlich das nächste Projekt sein.

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)