Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 23
  1. Anfänger im Forum

    Dabei seit
    26.08.2020
    Beiträge
    12

    Welches von den 3 Kajaks?

    #1
    Hallo zusammen,

    durch Tante Google bin ich auf dieses Forum gestoßen, nachdem jemand vor selbiger Frager stand wie ich jetzt.

    Ich habe das Kajak fahren für mich entdeckt und möchte mir ein eigenes zulegen, welches ich in meinen Kleinwagen bekomme und zu Hause leicht verstauen kann. Ich selbst habe einige Talsperren und auch Flüsse vor der Türe, welche ich ansteuern kann. Vom entspannten paddeln zur Fotografie, bis hin zum sportlichen Fahren ist alles denkbar.

    Ich habe mir 3 Botte rausgesucht und bin mir nicht schlüssig, welches es werden soll. Daher würde ich mich freuen an Euren Erfahrungen teilhaben zu können.

    Die Boote sind:
    1. Nortik Scubi 1
    2. Advanced Elements Advanced Frame TM Sport
    3. Gumotex Schlauchkajak Swing 1



    LG Nina

  2. Anfänger im Forum

    Dabei seit
    10.11.2019
    Beiträge
    18

    AW: Welches von den 3 Kajaks?

    #2
    Das Gumotex Swing ist kentersicher, wendig, hat ein kleines Packmaß, ist aber nicht gerade schnell. Es ist, wenn man zu Hause die Stangen einsetzt (sonst muss man sich ins Gras knien, das gibt Flecken an der Hose) vor Ort sehr schnell startklar.

    Das Advanced Elements Boot ist schwer zu trocknen. Ein derartiges Boot mit Stoffhülle und Innenschläuchen hatte ich mal, das hat gefühlte Ewigkeiten gebraucht um vollständig zu trocknen. Wenn man nicht den Platz hat, es ausgebreitet trocknen zu lassen, dann ist das Boot problematisch.

    Das Scubi braucht länger zum Aufbau, weil man den Kiel zusammenstecken und die Spanten einsetzen muss. Das ist lange nicht so langwierig wie bei einem Faltboot, dauert aber doch deutlich länger als ein reines Luftboot aufzupumpen.

  3. Erfahren
    Avatar von NoPanik
    Dabei seit
    02.11.2008
    Ort
    Süddeutschland/Offenburg
    Beiträge
    159

    AW: Welches von den 3 Kajaks?

    #3
    die Wahl des Bootes hängt vom geplanten Einsatz ab. Spritzdecke , ja nein.. Gepäck? wenn ja wie viel.. Gewässerwahl? Leider ist das so wie im Turnschubereich - Den Schuh für alles gibt es nicht - höchstens Kompromisse...

    Beschreibe mal was du gerne machen würdest.. so als "Zukunftsaussicht"....

    Als Tipp - ohne jetzt zu wissen wo du genau wohnst - geh mal beim nächsten Kanuklub durch und frage mal nett ob du mal das ein oder andere Boot Probefahren kannst.. danach wirst du wahrscheinlich immer noch nicht genau wissen was du kaufen sollst, aber zumindest die Richtung ist dann klarer... Seekajak, Touringboot, Canadier, oder vielleicht doch SUP oder Surfski? (unabhänig davon ob Faltboot, Luftboot, Festboot - alle haben ihre Vor und Nachteile)

  4. Anfänger im Forum

    Dabei seit
    26.08.2020
    Beiträge
    12

    AW: Welches von den 3 Kajaks?

    #4
    Danke für die Rückmeldungen. Ich bin mittlerweile bei dem Advanced Elements irgendwie gelandet, da es recht schnell aufzubauen ist und durch die Streben einen guten geradeaus Lauf haben soll.

    Was will ich machen....

    .... eigentlich von gemütlichem paddeln bis zum sportlichen auch schnelleren Fahren. Wird wieder schwierig, ich weiß^^

    Ich würde momentan noch das Lagoon 1 ins Rennen werfen. Wobei das Frame Sport bestimmt schneller und stabiler sein wird?

  5. Fuchs

    Dabei seit
    25.11.2014
    Ort
    Geopark "Muskauer Faltenbogen"
    Beiträge
    1.321

    AW: Welches von den 3 Kajaks?

    #5
    Zitat Zitat von NiBi85 Beitrag anzeigen
    Was will ich machen....

    .... eigentlich von gemütlichem paddeln bis zum sportlichen auch schnelleren Fahren. Wird wieder schwierig, ich weiß^^
    Gemütlich paddeln wird klappen . Sportlich auch , weil anstrengend wird es mit solchen Booten von ganz alleine . Schnell klappt mit Sicherheit nicht .
    Zum den AEs : Das Lagoon ist ein Badeboot ohne Geradeauslauf und irgendwelcher Veranlagung für Tempo . Den Vor-Vorgänger des Sport habe ich selber. Für gute Spurtreue und etwas Tempo musst du noch zusätzlich den Backbone montieren. Ohne ist es auch nur eine bessere Luftmatratze. Ich würde auch die normale Version empfehlen und nicht das Sport. Von den Fahreigenschaften sind beide gleich aber beim Sport kann man keine Spritzdecke montieren.
    Ich bin schon alle 3 Boote deiner Auswahl gepaddelt , das grösste "Geschwindigkeitspotential" traue ich dem Scubi zu.

    Gruss, windriver

  6. Gerne im Forum

    Dabei seit
    09.11.2017
    Ort
    Taunus
    Beiträge
    62

    AW: Welches von den 3 Kajaks?

    #6
    Moin
    auch von mir nochmal den dringenden Hinweis: "Doppelhäutige" Boote sind echt shice zu trocknen.
    Von den genannten Booten würde ich das Scubi nehmen, eher das XL als die kleine Variante.
    Grüße

  7. Anfänger im Forum

    Dabei seit
    26.08.2020
    Beiträge
    12

    AW: Welches von den 3 Kajaks?

    #7
    Moin moin,

    danke nochmals für die Antworten.

    Somit fällt das Lagoon raus ok.

    Bzgl. dem trocknen. Ich kann das Boot aufbocken im Keller und trocknen lassen. Sollte ok sein?

    Schönes Wochenende, ich werde mit meinem jetzigen Badeboot das Wasser unsicher machen.

  8. Fuchs

    Dabei seit
    25.11.2014
    Ort
    Geopark "Muskauer Faltenbogen"
    Beiträge
    1.321

    AW: Welches von den 3 Kajaks?

    #8
    Zitat Zitat von NiBi85 Beitrag anzeigen
    Bzgl. dem trocknen. Ich kann das Boot aufbocken im Keller und trocknen lassen. Sollte ok sein?
    So mach ich das auch. Was halt bei den AEs nicht geht, ist das Boot bei Tourende trockenwischen und dann endgültig einpacken. Das muss daheim (fast) immer nochmal ausgebreitet werden. Wenn man den Platz hat, ist das kein Problem.

    Gruss , windriver

  9. Anfänger im Forum

    Dabei seit
    14.06.2008
    Beiträge
    32

    AW: Welches von den 3 Kajaks?

    #9
    Moin,

    ich schaue auch gerade nach einem Kajak, das ich zusammenpacken kann.
    Habe das Advanced Elements Expedition im Auge. Eurer Hinweis zur Trocknung gibt mir nun auch zu bedenken.
    Ich könnte es im Wohnzimmer aufbauen und dann eine zeitlang unter die Wohnzimmerdecke hängen, denke ich
    Aber wie lange benötigt so ein Boot ca. zum Trocknen?

    Beste Grüße

    Nick

  10. Fuchs

    Dabei seit
    25.11.2014
    Ort
    Geopark "Muskauer Faltenbogen"
    Beiträge
    1.321

    AW: Welches von den 3 Kajaks?

    #10
    Zitat Zitat von theNick Beitrag anzeigen
    Aber wie lange benötigt so ein Boot ca. zum Trocknen?
    Bei mir 1-2 Tage . Ich lege es aber auch so hin wie es aus dem Wasser kommt. Wenn man es trockenwischt und den den Autriebskörper aus der Bootshülle nimmt, geht es deutlich schneller.

    Gruss, windriver

  11. Anfänger im Forum

    Dabei seit
    26.08.2020
    Beiträge
    12

    AW: Welches von den 3 Kajaks?

    #11
    Also wäre das Thema "Trocknung" erledigt würde ich meinen

    Bei dem Scubi hab ich schon oft von Schäden gelesen, daher hab ich mich davon distanziert.

    Es wird wohl ein Elements werden.

  12. Anfänger im Forum

    Dabei seit
    10.11.2019
    Beiträge
    18

    AW: Welches von den 3 Kajaks?

    #12
    Zitat Zitat von windriver Beitrag anzeigen
    Bei mir 1-2 Tage .
    Bei mir dauerte das bei einem ähnlich aufgebauten Boot erheblich länger. Wir haben das lange aufgebaut gelassen und trotzdem war, wenn man die Reißverschlüsse öffnete und weit hineinfasste, immer noch Feuchtigkeit zu spüren. Von außen wirkt das Boot dann natürlich trocken. Wenn es wirklich auch im letzten Winkel trocken werden soll, muss man dafür sorgen, dass Luft in alle Winkel kommt. Dafür muss man die Reißverschlüsse öffnen und dafür sorgen, dass die inneren Schläuche nicht das Trocknen verhindern. Für einen längeren Urlaub, in dem das Boot aufgebaut liebenbleiben kann, finde ich die Boote gut. Wer wie die TO oder ich begrenzten Platz hat, tut sich damit nicht wirklich einen Gefallen.

    Mal kurz zu Hause ausrollen und nachtrocknen lassen sollte man meiner Ansicht nach alle Boote. Fast alle haben irgendwelche Textilteile (Gurte, Seile) und die brauchen schon ein oder zwei Stunden um wirklich trocken zu werden.

    Zitat Zitat von NiBi85 Beitrag anzeigen
    Bei dem Scubi hab ich schon oft von Schäden gelesen, daher hab ich mich davon distanziert.
    Da kommt es darauf an, wo und wie man unterwegs ist. Wenn man auch mal über Steine rumpeln will, dann ist das Scubi keine gute Wahl. Die aktuellen Modelle sollten das Kielrohr über Foam Pads abfedern und unter dem Kiel ist ein dicker Streifen aufgeklebt (ich weiß allerdings nicht ob das beim Einer auch so ist, bei meinem 2 xl ist es so), aber es fühlt sich einfach nicht gut an, wenn das Boot Bodenkontakt hat. Dafür paddelt sich ein Scubi mit seiner glatten Haut und dem Kiel aber gut. Der Preis ist eine um max 10 min längere Aufbauzeit.

  13. Dauerbesucher

    Dabei seit
    06.10.2016
    Beiträge
    878

    AW: Welches von den 3 Kajaks?

    #13
    Schau Dir doch auch das mal an. Das ist ein "echtes" Kajak und kein Schlauchboot. Sportliches Paddeln ist damit möglich. Ein Rennkajak ist es natürlich nicht. Man kann auch ein Steuer anbringen und es passt sicher in Deinen Kleinwagen. Vorder- und das Hinterteil lassen sich abnehmen und Mittelstück ist auch nicht gerade riesig.

    Bei Kanu-Connection in Berlin schwört man auf dieses Kajak, dass die Idee des modularen Kajaks von Point65 aufgegriffen hat. Man hat aber den Schließmechanismus erheblich verbessert, der nun nicht mehr ausleiern soll. Bin schon ein paar Mal drumrumgeschlichen, als ich auf der Suche nach einem Zweier war. Man nämlich noch ein weiteres Cockpit dazukaufen und hat dann einen Zweier.

  14. Moderator
    Lebt im Forum
    Avatar von ronaldo
    Dabei seit
    24.01.2011
    Ort
    München
    Beiträge
    6.167

    AW: Welches von den 3 Kajaks?

    #14
    Zitat Zitat von Katsche Beitrag anzeigen
    Schau Dir doch auch das mal an. Das ist ein "echtes" Kajak und kein Schlauchboot...
    Nicht uninteressant.
    Allerdings nehmen sie den Mund etwas voll (Startup eben): "das erste modulare Kajak „Made in Germany“"?
    Mitnichten. Vom modularen Alukajak der 30er fangen wir gar nicht erst an, der blieb ein Nischenprodukt. Aber 1962 gabs den teilbaren Appel Eski, den man später per Mittelstück zum Zweier aufrüsten konnte, hergestellt in der Münchner Theresienstraße.
    Gibts manchmal gebraucht aus irgendeinem Keller. Zuschlagen!

  15. Anfänger im Forum

    Dabei seit
    10.11.2019
    Beiträge
    18

    AW: Welches von den 3 Kajaks?

    #15
    Zitat Zitat von Katsche Beitrag anzeigen
    Schau Dir doch auch das mal an. Das ist ein "echtes" Kajak und kein Schlauchboot.
    Wenn ich das richtig gesehen habe, dann kann man aber die Teile nicht platzsparend ineinanderschieben. Transport in einem Kleinwagen wird dann nicht möglich sein.

  16. Dauerbesucher

    Dabei seit
    06.10.2016
    Beiträge
    878

    AW: Welches von den 3 Kajaks?

    #16
    Doch, kann man zusammenschieben. Habe ich bei Kanu-Connection so gesehen. Ist pratisch das Point65 Mercury nur mit optionalen Klappsteuer und besserer Verbindungsmechanik.

    Zitat Zitat von cc7dx Beitrag anzeigen
    Wenn ich das richtig gesehen habe, dann kann man aber die Teile nicht platzsparend ineinanderschieben. Transport in einem Kleinwagen wird dann nicht möglich sein.

  17. Anfänger im Forum

    Dabei seit
    26.08.2020
    Beiträge
    12

    AW: Welches von den 3 Kajaks?

    #17
    Das modulare ist sicherlich interessant, jedoch zum gerade eben mal umtragen auch nicht geeignet. Bezweifel auch das es in mein Auto passen würde. Fahre einen Swift Sport wo keine Anhängerkupplung oder Dachträger erlaubt ist. Also muss es rein und ein Platzwunder ist der Kleine bei weitem nicht

    Da ich direkt auch an einem kleinen Fluss wohne wo es etwas ruppig werden könnte, ist dass Scubi nix. Wobei ich mich frage, können das die AE Boote mehr ab? Wohl auch nicht.

    Da ich aber erst anfange, wird es sich wohl in die Richtung begeben und ein AE werden, wenn denn mal wieder mehr lieferbar ist. Ist ja teil auch recht mau die Auswahl die zur Verfügung steht.

  18. Fuchs

    Dabei seit
    25.11.2014
    Ort
    Geopark "Muskauer Faltenbogen"
    Beiträge
    1.321

    AW: Welches von den 3 Kajaks?

    #18
    Zitat Zitat von NiBi85 Beitrag anzeigen
    Da ich direkt auch an einem kleinen Fluss wohne wo es etwas ruppig werden könnte, ist dass Scubi nix. Wobei ich mich frage, können das die AE Boote mehr ab? Wohl auch nicht.
    Meiner Erfahrung nach können die AEs mehr ab. Wenn man ohne Backbone fährt, hat es ja nur den Luftboden . Der gibt bei Grundkontakt nach, im Gegensatz zum Scubi wo der Bootsboden ja direkt an der Kielstange anliegt .
    Allerdings leidet ohne Backbone Geschwindigkeit und Spurtreue , ist aber auf kleinen Fliessgewässern kein Problem. Oder gleich den optionalen Drop-Stitch-Boden, ist imho der beste Kompromiss aus Stabilität und Nachgiebigkeit für "bodennahes"Paddeln.

    Gruss, windriver

  19. Anfänger im Forum

    Dabei seit
    10.11.2019
    Beiträge
    18

    AW: Welches von den 3 Kajaks?

    #19
    Für die Bedingungen würde ich dann eher das Gumotex Rush oder Seawave nehmen. Die schlauchlose Bauweise ist pflegeleichter.

  20. Anfänger im Forum

    Dabei seit
    26.08.2020
    Beiträge
    12

    AW: Welches von den 3 Kajaks?

    #20
    Hey hey,

    also das Scubi ist definitiv Geschichte. Das Rush sieht auch sehr nett aus. Werde mir mal ein paar Videos dazu ansehen.

    Danke für den Tipp.

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)