Ergebnis 1 bis 9 von 9
  1. Neu im Forum

    Dabei seit
    17.08.2020
    Beiträge
    6

    Kajaksuche

    #1
    Hallo zusammen,
    Ich fahre Kajak seit diesem Jahr aktiv. Dieses Jahr habe ich um die 15 Touren auf deutschen Flüssen gemacht. Die letzte war auf der Lahn und vielleicht werden wir dieses Jahr noch auf der Isar fahren.
    Ich besitze ein Itiwit x100 3er von Decatlon. Wir fahren es zu zweit und wollen uns vielleicht ein neues Kajak kaufen. Getestet haben wir das Scubi 2xl und Das Gumotex Solar. Das Gumotex ist mir zu tief im Wasser. Wir überlegen auch ein Hartschalen Kajak zu kaufen. Nur worauf sollte man da achten und ich habe gesehen das die sehr schwer sind? Oft muss man Wehre umtragen und da finde ich das schwierig. Man muss ja auch sein Camping equipment transportieren.
    Habt ihr Erfahrungen oder Tipps?
    LG Lale

  2. Erfahren

    Dabei seit
    06.03.2017
    Ort
    PLZ 486... / Münster
    Beiträge
    372

    AW: Kajaksuche

    #2
    Sucht euch einen Fachhändler in der Nähe, macht einen Beratungstermin aus und sortiert dann aus, was ihr grob wollt.

    Ein Ansatz kann sein, dass was euch bisher gestört hat möglich zu vermeiden.
    Grob geht es auch ums Gewicht. Also das was man selber wiegt plus das was man an Zuladung möchte plus Bootgewicht in Einklang zu bringen. Tendenziell also passend zum Paddler.

    Noch schreibst du von keinerlei Einschränkungen
    Einer/Doppel/Festboot/mobiles Boot, alles so, dass niemand konkret helfen kann.
    Fachgeschäftberatungen umfassen da vermutlich verschiedene Möglichkeiten die mit Vor/Nachteilen genannt werden.

    Der Boot Fragebogen des Forums kann dann danach noch konkreter helfen.
    So ist es aktuell nicht möglich.
    Es gibt kein "nimm x und du bist y glücklich" auf die bisherige Fragestellung.

  3. Neu im Forum

    Dabei seit
    17.08.2020
    Beiträge
    6

    AW: Kajaksuche

    #3
    Vielen Dank für die Antwort.
    Endschuldigung bin ganz neu und habe das überlesen mit dem Fragebogen.

    Bootsfragebogen

    Zum Boot:

    - Suchst Du ein Boot für Sport/Fitness oder zum Binsenbummeln/Reisen oder beides?
    Bevorzugt Sport Fitness aber auch Reisen

    - Für wieviele Personen (Erwachsene, Kinder, Hund/e) maximal plus Gepäck soll das Boot geeignet sein?
    2 Erwachsene 250 bis 300 kg gesamte Zuladung
    - Willst Du auch mal allein/auch mal zu zweit paddeln?
    Zu zweit
    - Suchst Du ein Kajak oder einen Canadier oder ist es Dir egal? (Kajaks werden mit Doppelpaddeln, Canadier mit Stechpaddeln oder Doppelpaddel bewegt.)
    Kajak

    - Denkst Du an ein Faltboot, ein Schlauch- oder ein Festboot?
    Schlauch oder Festboot wenn es nicht zu schwer ist

    Zum zukünftigen Paddler:

    - Bist Du schon viel/gelegentlich/wenig/gar nicht gepaddelt?
    Viel gepaddelt

    - Deine Größe, Dein Gewicht?
    165 cm 56 kg

    - Welche Gewässer bevorzugst Du bzw. welche Gewässer sind in Deiner näheren Umgebung?
    Ruhr, Wupper, Lenne, Ems in der Nähe
    Ich bevorzuge die Lahn und Lippe

    Logistisches:

    - Kannst Du ein Festboot lagern?
    Ja

    - Hast Du Platz, um ein Schlauch- oder Faltboot zu trocknen? (Je nach Material [Baumwolle /Nylon] brauchen Luft- oder Faltboote längere Trockenzeiten als nur ein paar Stunden.)
    Ja ich hab ein Garten

    - Wie willst Du Dein Boot transportieren?
    Auto
    - Wieviel Geld willst Du ausgeben
    Bis 1500 Euro

  4. Erfahren

    Dabei seit
    06.03.2017
    Ort
    PLZ 486... / Münster
    Beiträge
    372

    AW: Kajaksuche

    #4
    Na, da würde ich schon einmal ein 2er Festboot ausschließen, da es so im 35-40 Kg Bereich landen könnte.
    Das Solar hat du ja schon ausgeschlossen.
    Da wäre aber dennoch zumindest auch ein Rush-II mal einen Blick wert. Mit Verdeck wirken die Boote ganz anders.
    Wenn der Rand höher sein soll, erschliesst sich ja der ganze neue Drop-Stitch-Boot-Bereich.
    Da wäre dann auch ein Händler grob in Wohnnähe eine Reise wert.

  5. Neu im Forum

    Dabei seit
    17.08.2020
    Ort
    Dithmarschen
    Beiträge
    2

    AW: Kajaksuche

    #5
    Ich hatte mir vor ca. 5 Wochen ein Billigst-Schlauch-Kajak gekauft. Ergebnis: Nach einmaligem
    Paddeln auf der Eider hatte das Ding ein paar Löcher.

    Wir haben versucht, die Löcher zu überkleben und haben zum Schluß Dichtungskleber über die
    größten Löcher geschmiert. Da war es halbwegs dicht - aber es hatten sich Innennähte gelöst
    und beim Aufpumpen ist eine große Naht aufgeplatzt.
    Da hatte ich die Nase voll von diesem Boot und habe beschlossen, ein Fest-Kajak zu kaufen.

    In der Nachbarschaft wurde bei Ebay ein 2er Fest-Kajak mit Steuerung angeboten. Hingefahren
    am Wochenende, besichtigt, Preis verhandelt und dann gekauft.

    Heute waren wir auf der Broklandsau (Nebenfluss zur -Eider) 3 Stunden paddenl und es hat
    alles super funktioniert. Das Boot ist dank der Fußsteuerung gut in der Spur zu halten -
    im Gegensatz zu dem Schlauch-Kajak, dass kaum geradeaus fuhr ohne dass wir ständig
    mit den Paddeln ausgleichen mußten.

    Natürlich ist ein Schlauch-Kajak komfortabler und einfacher zu transportieren - wir haben
    für das Fest-Kajak bei Bekannten einen Liegeplatz an derem Grundstück direkt am Fluss
    bekommen - aber dann sollte man wohl mindestens 300 - 400 € für solch ein Schlauchboot-Kajak ausgeben müssen.
    Alles andere ist Billigschrott.

    Ich/wir sind mit dem Fest-Kajak sehr zufrieden und werden es jetzt regelmässig für Paddel-
    auslüge nutzen.

  6. Erfahren

    Dabei seit
    19.11.2013
    Beiträge
    450

    AW: Kajaksuche

    #6
    Moin!
    Für Deine ernst genommenen Wünsche gibt es aktuell kein Luftboot. Je nachdem, wo Du wie große Abstriche zu machen bereit bist, lässt sich aber womöglich doch ein Kompromiss finden. Unter Ausschluss von Abstrichen gilt: Als Zweier, der sportlich mit Fitnesstrainingsanspruch zu fahren und zugleich reisetauglich ist, kommt am ehesten ein schnelles Festboot wie beispielsweise ein Rook Schmidt Carbonboot, ein Thomas Meier Seebär, die -auf Wunsch teilbare- Baidarka von Helmi oder einer der großen Lettmannzweier in Betracht - nur dürfte es schwierig werden, eines dieser Boote in brauchbarem Zustand auf dem Gebrauchtmarkt für 1500 Euro zu bekommen. Bei konstruktiv schnellen Faltbooten fallen mir Ladoga 2, Vuoksa 3, Nortik Argo 2 oder Neris 3 ein - aber Faltboot muss frau/man nicht bloß mögen, sondern so sehr wollen, dass frau/man sich nicht nur auf die Eigenheiten des jeweiligen Bootes einzulassen bereit ist, sondern zusätzlich da, wo es den Nutzen und/oder den Komfort des Bootes merklich steigert, Gedanken, Geld und Zeit zu investieren.
    Was spricht denn dagegen, in einen Verein einzutreten und dort die vorhandenen Vereinszweier auszuprobieren?
    Mit freundlichem Ahoi,
    janhimp

  7. Neu im Forum

    Dabei seit
    17.08.2020
    Beiträge
    6

    AW: Kajaksuche

    #7
    Vielen lieben Dank für die Antworten.
    Die Idee bei einem Kanuverein ein Kajak zum testen zu leihen ist eine super Idee.
    Ich habe schon vermutet das bei meinen Vorlieben ein Hartschalen Kajak am besten geeignet wäre. Zum Umtragen könnte man ja evtl einen Rollwagen anschaffen.

    In der Nähe haben wir auch ein gutes Fachgeschäft bei dem wir auch schon ein paar mal waren, um unser Equipment zu erweitern. Dort wurde uns das Scubi 2xl empfohlen. Ich denke dort werden wir uns mal ausgiebig beraten lassen.
    Die meisten Boote sind leider zurzeit nicht mehr verfügbar, weil durch Corona viel ausverkauft ist.
    Aber ihr habt mir auch viele Marken genannt die ich mal checken werde.

    Zum Thema Luftboot. Wir haben das Boot von Decatlon Itiwit x100 seit ca 3 Monaten und sehr viele Touren gemacht.
    Es ist auch nicht einer der super billigen Boote bei 550 €. Ich meine ein Gumotex liegt bei 700 €.
    Sogar auf der Wupper wo es sehr flach ist, so das man oft aufsetzt, hat nicht dazu geführt, dass man Löcher oder Risse im Boot hat. Das Boot ist nicht schlecht und auch nicht langsam und drei Finne sorgen für den Gerade auslauf.
    Nur würden wir gern upgraden, da sich dieses Hobby sehr etabliert und wir gern eine Stufe besser hätten.

    Vielen Dank
    LG Lale
    Geändert von Lale07 (18.08.2020 um 00:55 Uhr)

  8. Fuchs

    Dabei seit
    17.07.2013
    Beiträge
    1.393

    AW: Kajaksuche

    #8
    Es spricht viel fürs Zweit (dritt ...)boot.

    Für eure geplante Isartour dürfte das Itiwit Schlauchboot nach deiner Beschreibung super sein.

    Grundsätzlich sind norddeutsche und süddeutsche Flüsse so unterschiedlich, dass es nicht ein für beides gibt.

    Behaltet das Itiwit und sucht im Herbst/Winter das ideale (Fest)boot.

  9. Neu im Forum

    Dabei seit
    17.08.2020
    Beiträge
    6

    AW: Kajaksuche

    #9
    Ja da hast du wahrscheinlich recht.
    Wir werden uns beraten lassen und wenn die Boote gegen November wieder zur Verfügung stehen uns für eins entscheiden.

    Nächstes Jahr wollen wir auf die Socca in Slowenien, allerdings nicht auf den Wildwasser Teil . Da muss schon was anderes her.
    Danke erstmal für eure Anregungen.
    LG Lale

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)