Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 21
  1. Anfänger im Forum

    Dabei seit
    30.10.2018
    Beiträge
    14

    Schweizer Alpen, Mehrtagestour mit Zelt, ohne offizielle Zeltplätze

    #1
    Hallo Forum,

    Ende August bis Mitte September möchte ich nochmal in die Berge, konkret in die Schweiz. Mir schwebt eine 4-tägige Tour mit Zelt, ohne Hütten und Campingplätze vor. Ich habe nicht vor illegal wildzuzelten, sondern so wie es in der Schweiz erlaubt ist, oberhalb der Baumgrenze mein Zelt abends für eine Nacht aufzubauen und am es am nächsten Morgen wieder abzubauen. Die Disskussion hier im Forum zum Wildzelten habe ich teils verfolgt.

    Am liebsten wäre mir eine relativ einsame Gegend, mit der Option jeden Abend an einem See/Bach zu zelten. Tagsüber an einer Hütte oder Alpe vorbei zukommen um Vorräte aufzustocken oder eine Mahlzeit einzunehmen, wäre nicht verkehrt. Muss aber nicht unbedingt sein oder auch nicht jeden Tag.

    Wichtig ist mir vor allem schöne Landschaft (das ist natürlich subjenktiv). Es sollten keine extremen Kletterstellen dabei sein, das ist mir mit Rucksack mit allem Campingzeug plus Essen zu schwer. Und keine Gletscher. Ausgesetztheit ist kein Problem und mal die Hände zur Hilfe nehmen auch nicht. Eine Gipfelbesteigung fände ich toll . An- und Abreise per Auto

    Ich werde im gleichen Zeitraum wahrscheinlich auch noch die Via alta della Verzasca gehen, ohne Zelt. Start bei Bellinzona, falls es also etwas einigermaßen in der Nähe gibt, wäre das passend, muss aber nicht sein.

    Da ich bisher noch nicht in den Schweize Alpen unterwegs war, würde ich mich über Tipps aus dem Forum sehr freuen.

    Und falls jemand noch einen Tipp für einen schönen Campingplatz möglichst naturnah, brauche keinen besonderen Komfort (keinen Strom etc. keine Wohnwägen ist auch gut ) an See/Fluss für einige Tage zum Erholen hat, nehme ich den auch gerne .

    Danke euch,
    Ostwärts
    Geändert von Ostwaerts (17.08.2020 um 16:47 Uhr)

  2. Liebt das Forum
    Avatar von Becks
    Dabei seit
    11.10.2001
    Ort
    St. Gallen
    Beiträge
    14.980

    AW: Schweizer Alpen, Mehrtagestour mit Zelt, ohne offizielle Zeltplätze

    #2
    Fangen wir mal mit etwas Grundsatz an: Das mit der Baumgrenze als "legale Grenze" ist Quatsch. De Fakto ist auch das Land darüber noch Nutzland (Weidegebiet), und oben drauf kommen dann auch noch gemeindespezifische Regeln bezüglich erlaubt/verboten sowie übergreifende Regeln wie Naturschutzgebiete, Jagdbanngebiete, Naturparks etc.

    Am einfachsten ist es, wenn man oberhalb der Bewuchsgrenze unterwegs ist, da muss man dann sich nur drum kümmern, keine Naturschutzgebiete zu verletzen, oder in irgendein Sonderrecht rein zu laufen (z.B. der Zeltbann rund um die Hörnlichütte, offiziell aus Naturschutzgründen, aber klar dem lieben Geld geschuldet)....


    Zu Campingplätzen:
    Gotthardpass - Göschener Tal, Camping Mattli (absoluter Favorit)
    Malojapass - Maloja, Plan Curtinac
    Berninapass - Morteratsch, Plauns
    Vicosoprano
    Elm Wisli (ist nicht mal auf der Karte, aber minimalisitisch)


    Zu Touren: muss ich mal über die Bücher
    After much research, consideration, and experimentation, I have decided that adulthood is nothing for me. Thank you for the opportunity.

  3. Liebt das Forum
    Avatar von Becks
    Dabei seit
    11.10.2001
    Ort
    St. Gallen
    Beiträge
    14.980

    AW: Schweizer Alpen, Mehrtagestour mit Zelt, ohne offizielle Zeltplätze

    #3
    Dann mal sehen wegen Tour.

    Idee 1:
    Abends nach Flims, dort auf dem Campingplatz zelten und Auto hinterlassen (ev. auch woanders abstellen).

    Tag 1: Per Bus nach Flims-Bargis, hoch in Richtung Trinserhorn/Piz Dolf, Zelt etc. auf der Ebene südlich des Segnespass deponieren und als Abstecher auf den Piz Segnas (T4). Alternativ nur bis zur Segnas Sura, und dort das Zelt dann deponieren bzw. aufschlagen.

    Tag 2: zur Segneshütte bzw. kurz davor, dann hoch zum Vorabgletscher, dann östlich davon bis zum Bündnerbergjoch, weiter nach Westen auf den Glarner Vorab (Gletscher ist spaltenlos, da bin ich auch drüber), weiter zum Bündner Vorab und dann den ganzen schönen Grat bis zum Rotstock und abschliessend zur Panixerpasshütte. T4, es hat zwei ausgesetzte Stellen, die sind aber Ketten- bzw. seilversichert.

    Ab Bergstation bei P2570 kann man auch auf den Vorab Pign, von dort zum Bündner Vorab und weiter. Dann jedoch würde ich das Geraffel am Vorab ablegen und kurz zum Glarner Vorab rüber. Der ist zwar eher grottenhässlich oben rum, aber es hat eine gigantisch schön gelegene Bank oben am Gipfel mit Blick nach Elm.

    Tag 3: über Alp Mer, Fuorcla Gavirolas und Falla Lenn in die Ecke Bifertenhütte

    Tag 4: Abstieg nach Breil/Brigels und per Bus/Bahn nach Flims.


    Idee 2: (Variante von 1)

    1)Auto nach Andiast, per Bus nach Pignu (bzw. wenn er fährt zum Stausee darüber) und zu Fuss zur Panixerpasshütte. Dort Zelt
    2) zur Bifertenhütte
    3) Abstecher aufs Kistenstöckli oder zum Einstieg in den Bänderweg R. Bifertenstock (damit der Tag etwas mehr Dauer hat), dann Abstieg ins Val Frisal und Zelt im hinteren Talbereich auf etwa 1950m aufbauen
    4) Nach Andiast



    Idee 3:
    Auto nach Ulrichen (Campingplatz),
    1) per Bus auf den Nufenenpass und am Griesssee vorbei zum Lago Morasco und zur Alpe Nefelgiu, dort Zelt
    2) Passo Nefelgiu - Scatta Mioia - Alpe Devero (dort Zeltplatz)
    3) Scatta Orogna und weiter zur Alpe Veglia (Zeltplatz)
    4) Ritterpass - Binn und per Bus/Bahn zum Auto
    After much research, consideration, and experimentation, I have decided that adulthood is nothing for me. Thank you for the opportunity.

  4. Liebt das Forum
    Avatar von Becks
    Dabei seit
    11.10.2001
    Ort
    St. Gallen
    Beiträge
    14.980

    AW: Schweizer Alpen, Mehrtagestour mit Zelt, ohne offizielle Zeltplätze

    #4
    Idee 4: (Achtung, die ist etwas herber, weil garantiert T5)

    1) Auto nach Tavanasa Breil/Brigel (Bahnstation im Rheintal), per Bus nach Breil/Briegels und entweder gesittet über die Alp da Schlans zur Cam. Punteglias und weiter in die Ebene nördlich davon, oder durch das Val Frisal über die Barcun Frisal Sut zum gleichen Punkt (T5 )

    2) Fuorcla Punteglias, etwas weiter dem Pfad in Richtung Tödi, dann Gepäck ablegen und auf den Piz Urlaun (T4 bis zum Vorgipfel, was beim Blick auf die Südrampe doch verwundert, zum Hauptgipfel dann eine Passage T5). Zurück, ins Val Gliems und Zelt aufbauen

    3) Abstieg ins Val Russein und das Val Cavardiras rauf bis knapp vor die Hütte, dann Zelt

    4) zum Brunnipass (Pfad über den Schnee ist markiert) und nach Disentis runter. Dort wahrscheinlich erst mal nen Döner zur Stärkung und dann per Bahn zurück zum Auto
    After much research, consideration, and experimentation, I have decided that adulthood is nothing for me. Thank you for the opportunity.

  5. Liebt das Forum
    Avatar von Becks
    Dabei seit
    11.10.2001
    Ort
    St. Gallen
    Beiträge
    14.980

    AW: Schweizer Alpen, Mehrtagestour mit Zelt, ohne offizielle Zeltplätze

    #5
    Idee 5: (nicht ausprobiert, müsste aber gehen)

    1) Auto nach Hinterrhein bzw. Parkplatz beim Tunnelportal, dann zur Zapporthütte und weiter bis Ursprung. Dort Zelt
    2) über die Canallücke zum Zevreilasee und hoch zum Guraletschsee, dort Zelt
    3) nach Vals und weiter zum Tomülpass, dort Zelt
    4) weglos zum Strätscherhorn, nach Pianetsch, ins Tal runter un dem Weg folgend über den Safierbergpass nach Splügen. Per Bus zum Auto
    After much research, consideration, and experimentation, I have decided that adulthood is nothing for me. Thank you for the opportunity.

  6. Liebt das Forum
    Avatar von Becks
    Dabei seit
    11.10.2001
    Ort
    St. Gallen
    Beiträge
    14.980

    AW: Schweizer Alpen, Mehrtagestour mit Zelt, ohne offizielle Zeltplätze

    #6
    Idee 6:

    1) Auto nach Bergün und von dort zum Sertigpass bzw. den Seen dort, Zelt
    2) Val Funtauna - Scalettapass - Furggasee, Zelt
    3) Val Grialetsch - Fuorcla Radönt - Flüelapass - Winterlücke - Jöriseen, Zelt
    4) Vereina - Monbiel - klosters und per Zug zum Auto
    After much research, consideration, and experimentation, I have decided that adulthood is nothing for me. Thank you for the opportunity.

  7. Erfahren

    Dabei seit
    15.05.2017
    Beiträge
    120

    AW: Schweizer Alpen, Mehrtagestour mit Zelt, ohne offizielle Zeltplätze

    #7
    Stichwort Alta Via Val Verzasca ohne Zelt:
    Erkundige dich unbedingt über den aktuellen Zustand der Hütten am Weg, ich hatte das auch für dieses Jahr im Auge und dann aber rausgefunden, dass eine der Hütten dort wegen Umbau bis auf Weiteres geschlossen ist. Die Hütte liegt leider so, dass man die Etappen schlecht anders aufteilen kann. Falls sich da was getan hat, wäre ich für eine kurze Rückmeldung hier sehr dankbar.
    LG

  8. Anfänger im Forum

    Dabei seit
    30.10.2018
    Beiträge
    14

    AW: Schweizer Alpen, Mehrtagestour mit Zelt, ohne offizielle Zeltplätze

    #8
    WOW so viele Vorschläge!
    Erst einmal vielen Dank Becks, für die vielen Tourenvorschläge, die Zeit, die du dir genommen hsat und die Mühe, die du dir gemacht hast ! Wofür soll ich mich denn jetzt entscheiden ?

    Habe angefangen die Varianten durchzuschauen und mit Variante 6 angefangen, weil da immer Zelten am See angegeben wird und ich das sehr attraktiv finde. Variante 4 schließe ich wohl erst mal aus, wollte es etwas gemütliche angehen lassen. Werde die anderen Vaianten auch noch anschauen.

    Becks, hast du vielleicht auch noch Tipps zu Papierwanderkaten für die Schweiz/die von di genannten Touren? Mein Smartphone ist leider zu altersschwach für digitale Navigation.

  9. Anfänger im Forum

    Dabei seit
    30.10.2018
    Beiträge
    14

    AW: Schweizer Alpen, Mehrtagestour mit Zelt, ohne offizielle Zeltplätze

    #9
    Zitat Zitat von Becks Beitrag anzeigen
    Fangen wir mal mit etwas Grundsatz an: Das mit der Baumgrenze als "legale Grenze" ist Quatsch. De Fakto ist auch das Land darüber noch Nutzland (Weidegebiet), und oben drauf kommen dann auch noch gemeindespezifische Regeln bezüglich erlaubt/verboten sowie übergreifende Regeln wie Naturschutzgebiete, Jagdbanngebiete, Naturparks etc.

    Am einfachsten ist es, wenn man oberhalb der Bewuchsgrenze unterwegs ist, da muss man dann sich nur drum kümmern, keine Naturschutzgebiete zu verletzen, oder in irgendein Sonderrecht rein zu laufen (z.B. der Zeltbann rund um die Hörnlichütte, offiziell aus Naturschutzgründen, aber klar dem lieben Geld geschuldet)....


    Zu Campingplätzen:
    Gotthardpass - Göschener Tal, Camping Mattli (absoluter Favorit)
    Malojapass - Maloja, Plan Curtinac
    Berninapass - Morteratsch, Plauns
    Vicosoprano
    Elm Wisli (ist nicht mal auf der Karte, aber minimalisitisch)
    Ja, also dass nicht überall oberhalb der Baumgenze Zelten ok ist, und das es da noch weitere Regeln zu beachten gibt war mir bewusst. Aber sicherlich gut, das (auch für andere) hier nochmal aufzuführen.

    Die Campingplätze sehen auch sehr gut aus . Mal sehen, ob für Entspannung noch Zeit bleibt .

  10. Anfänger im Forum

    Dabei seit
    30.10.2018
    Beiträge
    14

    AW: Schweizer Alpen, Mehrtagestour mit Zelt, ohne offizielle Zeltplätze

    #10
    Zitat Zitat von eames68 Beitrag anzeigen
    Stichwort Alta Via Val Verzasca ohne Zelt:
    Erkundige dich unbedingt über den aktuellen Zustand der Hütten am Weg, ich hatte das auch für dieses Jahr im Auge und dann aber rausgefunden, dass eine der Hütten dort wegen Umbau bis auf Weiteres geschlossen ist. Die Hütte liegt leider so, dass man die Etappen schlecht anders aufteilen kann. Falls sich da was getan hat, wäre ich für eine kurze Rückmeldung hier sehr dankbar.
    LG
    OK, sehr interessant, danke für den Hinweis!
    Weißt du denn noch, welche der Hütten das war?

    Ich habe jetzt wirklich viel recherchiert auf den unzähligen Seiten, die Infos zu den Hütten angeben, aber nichts dazu gelesen. U.a. hier: http://www.sev-verzasca.ch/hutten und hier https://www.verzasca.net/capanne.php.

    Über das Onlinebuchungsportal scheinen auch alle buchbar zu sein.

    Vor allem habe ich soviel recherchiert, weil ich was zu besonderen Maßnahmen wegen Corona rausfinden wollte. Die Infos sind aber nur sehr allgemein. Bei der Buchungsbestätigung der Capanna Borgna stand folgende Info: "Wegen die aktuelle Coronavirus Situation für die Übernachtung ist die Reservation obligatorisch (Reservation ab der SEV-Homepage möglich). Es ist ebenfalls obligatorisch, für die Übernachtung den Schlafsack (Bettwäsche), den Kissenbezug, Maske und ein eigenes Handtuch mitzunehmen. Alle Abfälle müssen in Tal gebracht werden".

    Das interpretiere ich so, dass weiterhin Matratzen, Decken und Kochutensilien genutzt werden können und nur ein Hüttenschlafsack/Schlafsackinlet mitgebracht werden muss.

    Hat dazu vielleicht jemand Infos/war jemand in letzter Zeit in den Hütten?

  11. AW: Schweizer Alpen, Mehrtagestour mit Zelt, ohne offizielle Zeltplätze

    #11
    Zitat Zitat von Ostwaerts Beitrag anzeigen
    Becks, hast du vielleicht auch noch Tipps zu Papierwanderkaten für die Schweiz/die von di genannten Touren? Mein Smartphone ist leider zu altersschwach für digitale Navigation.
    Zwar bin ich nicht Becks, aber das mit den Karten ist in der Schweiz ganz einfach:

    Schweizer Landeskarten, Massstab nach Bedürfnis
    oder wenn man gern die Wanderwege eingezeichnet hat:
    Schweizer Wanderkarten

    Alternativ kannst du das Geld für die Karten auch in ein neues Smartphone investieren - die Karten gibt es online alle gratis.
    Allerdings mag ich die Papierkarten für die Übersicht.

  12. Erfahren

    Dabei seit
    15.05.2017
    Beiträge
    120

    AW: Schweizer Alpen, Mehrtagestour mit Zelt, ohne offizielle Zeltplätze

    #12
    Zitat Zitat von Ostwaerts Beitrag anzeigen
    OK, sehr interessant, danke für den Hinweis!
    Weißt du denn noch, welche der Hütten das war?

    Ich habe jetzt wirklich viel recherchiert auf den unzähligen Seiten, die Infos zu den Hütten angeben, aber nichts dazu gelesen. U.a. hier: http://www.sev-verzasca.ch/hutten und hier https://www.verzasca.net/capanne.php.

    Über das Onlinebuchungsportal scheinen auch alle buchbar zu sein.

    Vor allem habe ich soviel recherchiert, weil ich was zu besonderen Maßnahmen wegen Corona rausfinden wollte. Die Infos sind aber nur sehr allgemein. Bei der Buchungsbestätigung der Capanna Borgna stand folgende Info: "Wegen die aktuelle Coronavirus Situation für die Übernachtung ist die Reservation obligatorisch (Reservation ab der SEV-Homepage möglich). Es ist ebenfalls obligatorisch, für die Übernachtung den Schlafsack (Bettwäsche), den Kissenbezug, Maske und ein eigenes Handtuch mitzunehmen. Alle Abfälle müssen in Tal gebracht werden".

    Das interpretiere ich so, dass weiterhin Matratzen, Decken und Kochutensilien genutzt werden können und nur ein Hüttenschlafsack/Schlafsackinlet mitgebracht werden muss.

    Hat dazu vielleicht jemand Infos/war jemand in letzter Zeit in den Hütten?
    Den Hinweis zu der gesperrten Hütte finde ich jetzt auch nicht mehr. Evtl. war das noch Info vom vergangenen Jahr. Dann ist ja alles gut.
    Mit den Selbstversorgerhütten kenne ich mich nicht aus, aber in den bewarteten Hütten in A/CH/I war es jetzt so, dass keine Wolldecken und teilweise auch keine Kissen ausgegeben wurden. Wenn du einen Schlafsack mitnimmst (und Maske und eigenes Handtuch) solltest du ausreichend aufgestellt sein. Kissenbezug wollte keiner sehen. Aber so ein kleines aufblasbares Kissen ist vielleicht nicht verkehrt. Finde ich kommoder, als irgendwelche Behelfskissen aus Kleiderbündeln.

    Wann ziehst du los? Wollte Anfang September eigentlich den Sentiero Roma machen, aber wenn die Via Alta Verzasca jetzt doch geht, wäre fast interessanter.

  13. Erfahren

    Dabei seit
    15.05.2017
    Beiträge
    120

    AW: Schweizer Alpen, Mehrtagestour mit Zelt, ohne offizielle Zeltplätze

    #13
    Zitat Zitat von rumpelstil Beitrag anzeigen
    Zwar bin ich nicht Becks, aber das mit den Karten ist in der Schweiz ganz einfach:

    Schweizer Landeskarten, Massstab nach Bedürfnis
    oder wenn man gern die Wanderwege eingezeichnet hat:
    Schweizer Wanderkarten

    Alternativ kannst du das Geld für die Karten auch in ein neues Smartphone investieren - die Karten gibt es online alle gratis.
    Allerdings mag ich die Papierkarten für die Übersicht.
    Je nachdem "wie viel Karte" man braucht, ist selbst ausdrucken aus der Swiss Topo auch noch eine Möglichkeit. Das Kartenbild (Lesbarkeit) im Druck mit einem normalen (Farb)Laserdrucker ist schon sehr gut, finde ich. Und man druckt nicht irgendwie im Maßstab pi mal Daumen aus, sondern in den von Papierkarten bekannten Maßstäben (1:100.000, 1:50.000, 1:25.000 usw.) Interessante Kartenlayer (Wege, Hanneigung ...) kann man sich ggf einfach mit ausdrucken.

  14. Neu im Forum

    Dabei seit
    23.06.2017
    Beiträge
    9

    AW: Schweizer Alpen, Mehrtagestour mit Zelt, ohne offizielle Zeltplätze

    #14
    da ich im oktober auch in die schweiz wollte erstmal schonmal auch von mir vielen dank für die vorschläge hier.
    eine frage hätte ich noch: darf man denn entlang der vorgeschlagenen routen nun wildcampen?
    grüße
    karl

  15. AW: Schweizer Alpen, Mehrtagestour mit Zelt, ohne offizielle Zeltplätze

    #15
    "Entlang" so generell auf keinen Fall. Die Touren führen durch ganz unterschiedliche Gegenden, rauf und runter, durch Kulturlandschaft und Ödland. Du musst für jeden potentiellen Übernachtungsplatz entscheiden. Hier kannst du dich mal generell belesen.
    Diesen Sommer ist nochmal so einiges anders: Es gibt Gemeinden, die haben zusätzliche Bereiche ausgewiesen, wo man übernachten darf. Aber an "beliebten" Übernachtungsstellen, wo dies aber verboten ist, wird auch mehr kontrolliert.
    Die Beschränkungen haben ihren Gründe - deshalb bitte ordentlich informieren und sich an die Bestimmungen halten!

  16. Anfänger im Forum

    Dabei seit
    30.10.2018
    Beiträge
    14

    AW: Schweizer Alpen, Mehrtagestour mit Zelt, ohne offizielle Zeltplätze

    #16
    Zitat Zitat von rumpelstil Beitrag anzeigen
    Zwar bin ich nicht Becks, aber das mit den Karten ist in der Schweiz ganz einfach:

    Schweizer Landeskarten, Massstab nach Bedürfnis
    oder wenn man gern die Wanderwege eingezeichnet hat:
    Schweizer Wanderkarten

    Alternativ kannst du das Geld für die Karten auch in ein neues Smartphone investieren - die Karten gibt es online alle gratis.
    Allerdings mag ich die Papierkarten für die Übersicht.
    Danke für die Links. Auch sehr praktisch mit den digitalen Karten für die Planung. Ein oder zwei Papierkarten werde ich für die Wanderung aber doch kaufen.

  17. Anfänger im Forum

    Dabei seit
    30.10.2018
    Beiträge
    14

    AW: Schweizer Alpen, Mehrtagestour mit Zelt, ohne offizielle Zeltplätze

    #17
    Zitat Zitat von eames68 Beitrag anzeigen
    Den Hinweis zu der gesperrten Hütte finde ich jetzt auch nicht mehr. Evtl. war das noch Info vom vergangenen Jahr. Dann ist ja alles gut.
    Mit den Selbstversorgerhütten kenne ich mich nicht aus, aber in den bewarteten Hütten in A/CH/I war es jetzt so, dass keine Wolldecken und teilweise auch keine Kissen ausgegeben wurden. Wenn du einen Schlafsack mitnimmst (und Maske und eigenes Handtuch) solltest du ausreichend aufgestellt sein. Kissenbezug wollte keiner sehen. Aber so ein kleines aufblasbares Kissen ist vielleicht nicht verkehrt. Finde ich kommoder, als irgendwelche Behelfskissen aus Kleiderbündeln.

    Wann ziehst du los? Wollte Anfang September eigentlich den Sentiero Roma machen, aber wenn die Via Alta Verzasca jetzt doch geht, wäre fast interessanter.
    Ich haber jetzt alle Hütten online gebucht, scheint also kein Problem zu sein. Los geht's Ende August. Die italienische Version in der Buchungsbestätigung lautet übrigens: "sacco letto (lenzuolo)". Das interpretiere ich als Hüttenschlafsack (ergibt auch die Google Bildersuche). Mal sehen, ob ich noch einen Daunenschalfsack mitnehme. Jetzt muss nur noch das Wetter mitmachen.

  18. AW: Schweizer Alpen, Mehrtagestour mit Zelt, ohne offizielle Zeltplätze

    #18
    Zitat Zitat von Ostwaerts Beitrag anzeigen
    Auch sehr praktisch mit den digitalen Karten für die Planung. Ein oder zwei Papierkarten werde ich für die Wanderung aber doch kaufen.
    Kann ich auf jeden Fall empfehlen, die sind so schön, da lohnt sich schon nur das Angucken! Auch später, als Erinnerung.

  19. Liebt das Forum
    Avatar von Becks
    Dabei seit
    11.10.2001
    Ort
    St. Gallen
    Beiträge
    14.980

    AW: Schweizer Alpen, Mehrtagestour mit Zelt, ohne offizielle Zeltplätze

    #19
    Hab noch eine Idee:

    Mit dem Auto über den Berninapass bis Sfazu, und dann eine Rundtour durch die Berge östlich davon, grobe Route:
    Rif. Saoseo - Val Mera - Pass da Val Mera - Val di Campo - Val Nera - Colle Val Nera - Colle delle mine - Baita Altumeira

    und dann wenn es kurz gehen soll: über Pass da Val Viola zurück zum Auto

    und wenn es länger gehen soll: Val Cantone die Dosde - Passo Dosde - Valle di Avedo - Passo di Vermolera - Valle di Sacco - Pass da Sach und zum Auto

    Da ist man eine Weile unterwegs
    After much research, consideration, and experimentation, I have decided that adulthood is nothing for me. Thank you for the opportunity.

  20. Liebt das Forum
    Avatar von Becks
    Dabei seit
    11.10.2001
    Ort
    St. Gallen
    Beiträge
    14.980

    AW: Schweizer Alpen, Mehrtagestour mit Zelt, ohne offizielle Zeltplätze

    #20
    Auch machbar:

    Auto nach Juf, dann die Runde: Jufer Alpa - Forcellina - Septimerpass - Val Maroz - Lägh da la Duana - Pass Val da Roda - Val Madris - Cröt und per bus zum Auto, oder länger im Val Madris nach Süden, über Madrisberg (nicht in der Karte eingezeichneter Pfad ist dort) zum Lago Aq. fraggia, - Biv. Chiara e Walter - Passo di Lei - Lago di Lei - Camscut - Auto

    Und wem das immer noch nicht reicht knickt am Südrand des Lago di Lei nach Westen ab, geht über den Passo Angeloga, quert oberhalb bzw östlich von Madesimo nach Norden zum Lago di Emet und geht durch das Val Niemet nach Innerferrera
    After much research, consideration, and experimentation, I have decided that adulthood is nothing for me. Thank you for the opportunity.

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)