Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 42
  1. Anfänger im Forum

    Dabei seit
    12.08.2020
    Beiträge
    14

    Hilfe bei Luftkajak Auswahl für Anfänger

    #1
    Hallo liebe Gemeinde,

    ich bin neu hier im Forum und möchte mich erstmal ganz kurz vorstellen. Mein Name ist Bianca, ich komme aus dem Raum Mittelthüringen und habe neulich mit Freunden auf der Saale eine kleine Kajaktour über einen Veranstalter gemacht. Das hat mir so gut gefallen, dass ich gerne öfter fahren würde ohne mich immer erst irgendwo anmelden zu müssen. Es muss also ein eigenes Kajak her

    Ich weiß nun leider noch nicht so richtig welches Kajak für mich passend wäre und hoffe ihr könnt mir da helfen. Es müsste auf jeden Fall ein Luftkajak sein damit ich es mit ÖPNV transportieren kann. Außerdem sollte es ein 2 Personen Kajak sein, das man auch alleine fahren kann. Wie ich das gesehen hatte, kann man bei diversen Gumotex Booten ja die Sitze variabel anbringen, ich denke das wäre wohl ein notwendiges Feature oder?
    Ich plane damit hauptsächlich Tagestouren auf kleineren Flüssen wie der Saale oder Werra und entspanntes Paddeln auf Talsperren. Ich hätte aber auch nichts dagegen mal eine mehrtätige Tour mit etwas Gepäck zu machen oder das Kajak mit in den Urlaub zu nehmen.

    Ich hatte jetzt schon einiges zu Gumotex gelesen und bin aber unsicher welches Boot da passen könnte. Als Budget hatte ich mir maximal 600€ vorgestellt, also nur das Boot, ohne weitere Ausrüstung. Ich würde auch gerne ein gebrauchtes nehmen, sofern ihr mir da nicht von abratet. Gibt es da bestimmte Seiten wo man sowas bekommt?
    Ich hatte auch ein Advanced Elements Frame Convertible für 550€ gesehen. Wäre das evtl. was? Mir macht das Gewicht da etwas Sorgen, da ich selbst nur zierliche 55kg hab und alleine mit dem Boot dann vielleicht nicht zurecht komme.
    Potenzielle Mit-Paddler wären übrigens alle so um die 1,75 mit 75kg. Es müsste also kein High-end-Schwertransport-Boot sein. Welche Hersteller wären denn im Allgemeinen noch empfehlenswert?

    Danke schonmal fürs Lesen und ich freu mich über jegliche Vorschläge

  2. Moderator
    Lebt im Forum
    Avatar von ronaldo
    Dabei seit
    24.01.2011
    Ort
    München
    Beiträge
    6.170

    AW: Hilfe bei Luftkajak Auswahl für Anfänger

    #2
    Na denn willkommen.
    Vielleicht magst du erst mal den Bootsfragebogen machen und hier bisschen querlesen. Ähnliche Fragen mit ausführlichen Erörterungen haben wir etliche...

    Luftboote sind zwar stark en vogue, aber auch diverse Faltboote passen zu deinen Anforderungen, in Sachen Gewicht, ÖPNV-Tauglichkeit etc. Ich denke dabei z.B. an die Puffin-Reihe von Pakboat.
    Ist auch nochmal ein anderes Fahrgefühl... aber das wirst du selbst rausfinden.
    Das wichtigste am Anfang ist nämlich Testen, Testen, Testen. Frag bei Freunden, Vereinen, hier bei den Foristi - bestimmt ergeben sich Chancen auf Probefahrten und dann entwickelst du ein Gefühl für das, was dir taugt oder nicht.

  3. Anfänger im Forum

    Dabei seit
    12.08.2020
    Beiträge
    14

    AW: Hilfe bei Luftkajak Auswahl für Anfänger

    #3
    Danke für die fixe Antwort. Ich hatte hier schon etwas quer gelesen, war mir aber vor allem unsicher was das Gewicht der Boote angeht. Die meisten Anfragen kommen ja doch eher von Männern, für die spielt das Gewicht wahrscheinlich eher weniger eine Rolle. Testen wäre natürlich super, ich hab hier in Thüringen aber leider noch nichts gefunden. Zumindest keine Schlauchkajaks. Wenn da also jemand einen Tipp hat...

    Hier erstmal der Bootsfragebogen:


    Zum Boot:

    - Suchst Du ein Boot für Sport/Fitness oder zum Binsenbummeln/Reisen oder beides?

    Letzeres

    - Für wieviele Personen (Erwachsene, Kinder, Hund/e) maximal plus Gepäck soll das Boot geeignet sein?

    2 Personen mit Tagesgepäck, wobei damit nicht der halbe Hausrat gemeint ist

    - Willst Du auch mal allein/auch mal zu zweit paddeln?

    Ich würde auf jeden Fall auch allein fahren wollen und müsste das Boot also auch allein an Land und im Wasser handlen können.

    - Suchst Du ein Kajak oder einen Canadier oder ist es Dir egal? (Kajaks werden mit Doppelpaddeln, Canadier mit Stechpaddeln oder Doppelpaddel bewegt.)

    Kajak

    - Denkst Du an ein Faltboot, ein Schlauch- oder ein Festboot?

    Schlauchboot, bei entsprechend geringem Gewicht und Aufbauaufwand wäre aber evtl. auch ein Faltboot ok


    Zum zukünftigen Paddler:

    - Bist Du schon viel/gelegentlich/wenig/gar nicht gepaddelt?

    Wenig, wobei die meiste Paddelerfahrung schon einige Jahre zurückliegt

    - Deine Größe, Dein Gewicht?

    1,70 bei 55kg

    - Welche Gewässer bevorzugst Du bzw. welche Gewässer sind in Deiner näheren Umgebung?

    Kleinere Flüsse (Saale, Werra, Weiße Elster) und Talsperren (Hohenwarte, Bleiloch)


    Logistisches:

    - Kannst Du ein Festboot lagern?

    Nein

    - Hast Du Platz, um ein Schlauch- oder Faltboot zu trocknen? (Je nach Material [Baumwolle /Nylon] brauchen Luft- oder Faltboote längere Trockenzeiten als nur ein paar Stunden.)

    Ja

    - Wie willst Du Dein Boot transportieren?

    ÖPNV und zu fuß

    - Wieviel Geld willst Du ausgeben?

    max. 600€ für Boot ohne Zubehör

  4. Fuchs

    Dabei seit
    25.11.2014
    Ort
    Geopark "Muskauer Faltenbogen"
    Beiträge
    1.321

    AW: Hilfe bei Luftkajak Auswahl für Anfänger

    #4
    Bei eurer Grösse und Gewicht, dem Anforderungsprofil an das Boot auch allein zu händeln und dem Finanzrahmen fällt mir nur das Gumotex Twist 2 oder ein gebrauchtes Solar ein .
    Das angesprochene AE Convertible finde ich für eine Person viel zu unhandlich und zu schwer. Ich würde es mir nicht antun, und ich wiege 90kg und verdiene mein Geld als Holzfäller.
    Die genannten Gumotex sind allerdings ziehmlich lahm , vor allen allein und auf stehenden Gewässern .
    Wenn ihr wirklich touren wollt, würde ich nach den von Ronaldo genannten Packboats schauen . Der XT16 oder Puffin 2/ Saranac könnte da in Frage kommen .

    Gruss, windriver
    Geändert von windriver (13.08.2020 um 19:57 Uhr)

  5. Anfänger im Forum

    Dabei seit
    12.08.2020
    Beiträge
    14

    AW: Hilfe bei Luftkajak Auswahl für Anfänger

    #5
    Ich habe mir die Pakboats mal angeschaut, das könnte wirklich etwas sein. Wie langwierig gestaltet sich denn da der Aufbau? Ich hatte da auch noch das Nortik Scubi gesehen. Wäre das von den Eigenschaften her vergleichbar und evtl. auch empfehlenswert?

    Das Gumotex Twist würde zwar gut ins Budget passen, aber soweit ich das sehe gibt es da keine Möglichkeit einen Spritzschutz zu improvisieren und, auch wenn das vielleicht ein blödes Argument ist, es gefällt mir optisch wirklich absolut gar nicht. Sieht ein bisschen aus wie so ein Bananenboot am Hotelstrand.

  6. Dauerbesucher
    Avatar von Itchy ST
    Dabei seit
    10.06.2009
    Beiträge
    839

    #6
    Zitat Zitat von Bibi Beitrag anzeigen
    Ich habe mir die Pakboats mal angeschaut, das könnte wirklich etwas sein. Wie langwierig gestaltet sich denn da der Aufbau? Ich hatte da auch noch das Nortik Scubi gesehen. Wäre das von den Eigenschaften her vergleichbar und evtl. auch empfehlenswert?

    Das Gumotex Twist würde zwar gut ins Budget passen, aber soweit ich das sehe gibt es da keine Möglichkeit einen Spritzschutz zu improvisieren und, auch wenn das vielleicht ein blödes Argument ist, es gefällt mir optisch wirklich absolut gar nicht. Sieht ein bisschen aus wie so ein Bananenboot am Hotelstrand.

    Eine Meinung aus weiblicher Sicht:

    Ich würde nicht danach gehen, ob jemand ab und an mitpaddelt. Erfahrungsgemäß passiert das seltener als vorweg gedacht, zudem brauchts dann zweite Schwimmweste, Paddel, wasserdichten Packsack.
    Bei Fahrten zu zweit kann der andere sich ja ein Boot leihen.

    Pakboats sind recht teuer. Wenn du so viel doch ausgeben willst, könntest du dir auch ein Packraft MRS Nomad S 1 holen und hast alle Vorteile beisammen.
    Leichtes Gewicht, schneller Aufbau, für ein Lufti gute Fahreigenschaften und für deine angepeilten Reviere genauso gut wie die anderen Boote geeignet. Bei Wind, offenes Gewässer gibt es evtl. Einschränkungen. Je nachdem, welches andere Boot gegenüber steht.

    Hatte Pakboats, Twist II, Scubi xl -was ich besser finde als sämtliche Pakboats und bin jetzt bei diesem Packraft hängen geblieben. Endlich keine übermäßige Schlepperei mehr. Bei den anderen Booten musst du vom Gewicht her größeren Packsack und Luftpumpe noch mitberechnen. Für einen Tagesausflug mit Wasser, Proviant, Wechselklamotten, Paddel, Boot, Schwimmweste, Kleinkram liegst du da bei min. 18 kg. Kann zum schleppen schon zuviel sein, dann brauchts noch einen Wagen/Trolley dazu.

    Packraft Tagestour mit allem drum und dran höchstens 10 kg.

    Weiß natürlich nicht wie sportlich du bist, ebenso wenig wie alt, jedoch hat bisher fast jede weibliche Begleitung, die null Plan vom paddeln hatte vorweg, früher oder später etwas schlapp gemacht, wenn es mit Öffis Sack und Pack losging, egal wie sportlich sie sonst waren. Aufbau, Abbau, Boot rein ins Wasser hieven, wieder raus, paddeln ansich, Treppen rauf und runter bei Transport mit den Öffis,längere Fußwege mit dem Gerödel, weil die Öffis nicht immer um die Ecke sind, zu Hause alles auspacken--ist schon alles umfangreich. Ging soweit, dass ich nicht mehr mit Frauen und Öffis los war, weil ich irgendwann nicht mehr die Kraft (man wird nicht jünger) hatte doppelt einiges zu stemmen.

    Selber kann ich heutzutage auch nicht mehr so, deswegen Packraft nun (habe noch ein zweites Packraft und nehme auch gerne wieder Frauen mit) und alle anderen Boote sind weg.

    Gut, falls du dich doch für einen Zweier entscheidest und ihr seid zu zweit ist es natürlich leichter das drumherum zu händeln. Bei mir hatte immer jeder eines. Hatte immer genug zu Hause. Boote sind Rudeltiere.

    Ich habe in all den Jahren nur eine handvoll anderer Frauen kennen gelernt, die mit Öffis und vollem Bootsgerödel/Zeltgepäck alleine quer durch die Republik oder noch weiter reisen. Das wird schon Gründe haben.

    edit: Ergänzung/Rechtschreibung
    Geändert von Itchy ST (14.08.2020 um 17:10 Uhr)

  7. Anfänger im Forum

    Dabei seit
    12.08.2020
    Beiträge
    14

    AW: Hilfe bei Luftkajak Auswahl für Anfänger

    #7
    Danke Itchy für deine Antwort. Das bestätigt auch etwas meine Sorge, dass so ein Zweier alleine vielleicht doch zu schwer zum handlen ist. Die Packrafts hatte ich überhaupt nicht auf dem Schirm, das ist ein echt guter Tipp.

    Ich hab insgesamt das Gefühl, dass ich für mein bisheriges Budget wahrscheinlich nicht das bekomme, was ich eigentlich möchte. Ich muss da wohl mal noch paar Nächte drüber schlafen und überlegen was es mir wirklich wert ist und was für mich wichtig ist.

    Danke also erstmal für die Hilfe. Wenn noch jemand Ideen hat oder so, bin ich da aber gerne offen für

  8. Dauerbesucher
    Avatar von Itchy ST
    Dabei seit
    10.06.2009
    Beiträge
    839

    AW: Hilfe bei Luftkajak Auswahl für Anfänger

    #8
    Beim Nachbarforum gibt es gute Tipps zum Packraften:

    https://www.ultraleicht-trekking.com...or-sportarten/

    Ja, paddeln ist ein anfangs kostenintensiver Sport, wenn man halbwegs was anständiges haben möchte. Hat man die Ausrüstung, hält sie lange. Es gibt auch Packrafts um die 600 €, ob es da mittlerweile auch günstige zweier Modelle gibt entzieht sich meiner Kenntnis.

  9. Moderator
    Lebt im Forum
    Avatar von ronaldo
    Dabei seit
    24.01.2011
    Ort
    München
    Beiträge
    6.170

    AW: Hilfe bei Luftkajak Auswahl für Anfänger

    #9
    Zitat Zitat von Bibi Beitrag anzeigen
    Ich habe mir die Pakboats mal angeschaut, das könnte wirklich etwas sein. Wie langwierig gestaltet sich denn da der Aufbau?...
    Pakboats: sehr einfacher, schneller, logischer Aufbau, sobald man es zwo-, dreimal gemacht hat. Sehr angenehm empfinde ich z.B. beim Saranac (mein derzeitiges LieblingsEierWollmilchSauBoot), dass es drei verschiedene Arten von Spritzdecken gibt, also einmal quasi offen und nur die Spitzen geschlossen, einmal nur vorderes und hinteres Viertel und einmal komplett mit Luken. Gut durchdacht und variabel im Einsatz.

    Falls du ein P. gebraucht kaufen willst - und darauf wird es bei deinem Budget hinauslaufen - darauf achten, dass es schon die neueren, hellgrauen Luftschläuche hat. Die älteren, ich denk sie waren rot, hatten manchmal Probleme mit der Dichtheit. Über den guten Service von z.B. Outtrade sind die Schläuche allerdings halbwegs bezahlbar nachzubestellen.

    Weil du Gewicht erwähnt hast: Das P. Saranac hat so 13,5kg, das alte P. Puffin Saeco noch unter 10kg.

    Übrigens: Faltboote und Packrafts sind schon eher seeehr unterschiedliche Fortbewegungsmittel fürs Wasser. Das wirst du merken, wenn du in beiden mal gesessen hast.

  10. Anfänger im Forum

    Dabei seit
    12.08.2020
    Beiträge
    14

    AW: Hilfe bei Luftkajak Auswahl für Anfänger

    #10
    Danke für den Link Itchy, da werde ich mal etwas stöbern.

    Und auch danke an Ronaldo für die Infos zu Pakboats. Die sehen schon interessant aus. Hier in der Gegend gibts abgesehen von Festkajaks nur leider nicht viel zum Ausprobieren. Müsste mal gucken ob ich vielleicht irgendwo mal Gelegenheit habe so ein Teil oder ein Packraft probezusitzen.

    Ich hatte mir jetzt überlegt wohl erstmal ein ordentliches 2er Kajak zu kaufen und mit Begleitung paddeln zu gehen. Und wenn es mir dann immer noch so viel Spaß macht und ich mich im Kajak sicher genug fühle, dann würde ich noch nach einem schönen leichten 1er schauen. Das könnte dann vielleicht wirklich ein Packraft werden. Momentan scheint aber das Angebot ziemlich begrenzt zu sein. Wer verkauft schon sein gutes Kajak in der Saison... Gegen Herbst wird die Auswahl dann vielleicht besser. Hoffe ich zumindest

  11. Erfahren
    Avatar von Deichgraf
    Dabei seit
    01.05.2011
    Ort
    Nördliches Deutschland
    Beiträge
    261

    AW: Hilfe bei Luftkajak Auswahl für Anfänger

    #11
    Hallo!

    Zelgear needle ist nicht so bekannt, aber neben Gumotex noch eine Alternative. Wahrscheinlich aber über Deinem Limit und nichts auf dem Gebrauchtmarkt.

    hier ein kleiner Bericht: https://www.outdoorseiten.net/forum/showthread.php/106278-ZELGEAR-Needle-1-Erfahrungsbericht%28e%29

    Zelgear gibts bei kanulager.de


    Schweres Boot, aber auch als Zweier fahrbar. Für ÖPNV würde ich die 17kg lieber auf 'nem Rollwagen als auf dem Rücken tragen!

    Wie auch immer Du dich entscheidest: viel Erfolg!

    Gruß,
    Daniel
    Im Umgang mit anderen Menschen stellt sich immer wieder die gleiche Frage: "Spinne ich oder die anderen?" Ich möchte nichts vorweg nehmen, nur soviel: JA !

  12. Anfänger im Forum

    Dabei seit
    12.08.2020
    Beiträge
    14

    AW: Hilfe bei Luftkajak Auswahl für Anfänger

    #12
    Hallo Deichgraf!

    Das Zelgear ist leider wirklich etwas teuer, sieht ansonsten aber schon interessant aus.

    Gibt es denn noch andere empfehlenswerte Hersteller, die eher unbekannt sind? Von Zelgear hatte ich zB noch gar nichts gesehen.
    Ich hab jetzt momentan Gumotex, Advanced Elements, Pakboats, Nortik und die Packrafts im Hinterkopf und gucke da täglich was es so an gebrauchten 2er Booten gibt, in der Hoffnung, dass irgendwann mal ein bezahlbares dabei ist, das möglichst nicht am anderen Ende der Republik wartet.

  13. Dauerbesucher
    Avatar von Itchy ST
    Dabei seit
    10.06.2009
    Beiträge
    839

    AW: Hilfe bei Luftkajak Auswahl für Anfänger

    #13
    Arts Outdoor hat Alternativen an Luftbooten.

    Dann gibt es noch einen Luftbootladen in Dorsten, Seite bitte ergoogeln. Der könnte auch was sein.

  14. Erfahren

    Dabei seit
    22.04.2011
    Ort
    Köln
    Beiträge
    474

    AW: Hilfe bei Luftkajak Auswahl für Anfänger

    #14
    Zitat Zitat von Itchy ST Beitrag anzeigen
    Arts Outdoor hat Alternativen an Luftbooten.

    Dann gibt es noch einen Luftbootladen in Dorsten, Seite bitte ergoogeln. Der könnte auch was sein.
    Luftbootladen in Dorsten

  15. Anfänger im Forum

    Dabei seit
    12.08.2020
    Beiträge
    14

    AW: Hilfe bei Luftkajak Auswahl für Anfänger

    #15
    Danke für den Link zu dem Laden in Drosten!

    Ich war jetzt gestern nochmal mit ein paar Freunden mit 1er Festkajaks auf einem Stausee unterwegs. Der Wunsch nach einem eigenen Kajak ist dadurch nicht kleiner geworden
    Ich hab aber festgestellt, dass mir Flusswandern mehr Spaß macht, ich lieber 1er als 2er fahre und definitiv ein Verdeck bzw. ordentlichen Spritzschutz haben möchte. Meine Mitfahrer könnten sich auch vorstellen sich jeweils ein 1er zuzulegen. Von der Idee mit einem 2er anzufangen bin ich jetzt also erstmal etwas weg.

    Von Beschreibungen und meinem laienhaften Eindruck her, hab ich mich ja irgendwie in das Nortik Scubi 1 verliebt und auch so ein bisschen in das Gumotex Swing 1. Die scheinen zumindest relativ gut gebraucht verfügbar zu sein und ich könnte sie mir sogar neu leisten. Und die 9 bzw. 11 kg sollte ich auch allein betun können denke ich.
    Wären beide Boote prinzipiell ok oder würdet ihr eher abraten?

    Und was ich mich jetzt noch ganz allgemein gefragt habe zwecks Flusswandern: wie robust oder eben nicht ist denn so ein Luft(falt)kajak nun? Sollte man Feindkontakt damit tunlichst vermeiden oder streckt es leichtes Aufsetzen oder mal einen Ast schon weg? Die Saale hat hier teilweise bei normalem Pegel schon sehr flache Abschnitte. Das macht mir etwas Sorge.

  16. Fuchs

    Dabei seit
    25.11.2014
    Ort
    Geopark "Muskauer Faltenbogen"
    Beiträge
    1.321

    AW: Hilfe bei Luftkajak Auswahl für Anfänger

    #16
    Zitat Zitat von Bibi Beitrag anzeigen
    Von Beschreibungen und meinem laienhaften Eindruck her, hab ich mich ja irgendwie in das Nortik Scubi 1 verliebt und auch so ein bisschen in das Gumotex Swing 1. Die scheinen zumindest relativ gut gebraucht verfügbar zu sein und ich könnte sie mir sogar neu leisten. Und die 9 bzw. 11 kg sollte ich auch allein betun können denke ich.
    Wären beide Boote prinzipiell ok oder würdet ihr eher abraten?
    Da schreibst am Besten mal Ziz hier im Forum per PN an. Er hat beide Boote im Einsatz und kann mit Sicherheit Tipps geben.

  17. Erfahren

    Dabei seit
    06.03.2017
    Ort
    PLZ 486... / Münster
    Beiträge
    372

    AW: Hilfe bei Luftkajak Auswahl für Anfänger

    #17
    Toll, dass es schon Einschränkungen gibt. Das macht es ja für dich leichter.
    Zu Gumos, bzw. dem Nitrilon-Material gibt es ja so manche Filme, die das schon mal etwas rauer behandeln
    oder einem das mulmige Gefühl nehmen hinsichtlich "Normalfahrten".
    Hier ist ein Swing dabei https://youtu.be/RdDl57sNXM4
    und hier noch etwas rauer mit einem Seawave https://youtu.be/RsfC3THr80o
    Und wenn die Finne mal über den Boden "schrappt", ist das Geräusch beunruhigender, als dass es wirklich kritisch wäre.
    Und abmachen kann man die ja immer noch, bzw. könnte man mal zwischendurch auch mal weglassen zum üben des Geradeauspaddelns.

  18. Anfänger im Forum

    Dabei seit
    12.08.2020
    Beiträge
    14

    AW: Hilfe bei Luftkajak Auswahl für Anfänger

    #18
    Zitat Zitat von windriver Beitrag anzeigen
    Da schreibst am Besten mal Ziz hier im Forum per PN an. Er hat beide Boote im Einsatz und kann mit Sicherheit Tipps geben.
    Das is natürlich super wenn jemand gleich beide hat, das werd ich mal machen.

    Die Gumotex Boote scheinen ja echt recht stabil zu sein, das beruhigt mich schonmal. Die Hybride und Faltboote sind dann bestimmt etwas anfälliger, könnt ich mir vorstellen.
    In dem ersten Video scheint das Swing (ist doch das kurze rote nehm ich an) aber schon mächtig nach links und rechts auszuschlagen beim paddeln. Das liegt bestimmt daran, dass es relativ kurz ist oder?

  19. Anfänger im Forum

    Dabei seit
    10.11.2019
    Beiträge
    18

    AW: Hilfe bei Luftkajak Auswahl für Anfänger

    #19
    Zitat Zitat von Bibi Beitrag anzeigen
    In dem ersten Video scheint das Swing (ist doch das kurze rote nehm ich an) aber schon mächtig nach links und rechts auszuschlagen beim paddeln. Das liegt bestimmt daran, dass es relativ kurz ist oder?
    Ich nehme an, dass die Finne nicht montiert war.

  20. Erfahren

    Dabei seit
    07.06.2017
    Ort
    Taunus
    Beiträge
    120

    AW: Hilfe bei Luftkajak Auswahl für Anfänger

    #20
    Zitat Zitat von cc7dx Beitrag anzeigen
    Ich nehme an, dass die Finne nicht montiert war.
    Denke das Boot war auch schlecht gepackt, das ganze Gewicht ist hinten und die Nase ragt aus dem Wasser.

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)