Ergebnis 1 bis 6 von 6
  1. Gerne im Forum

    Dabei seit
    27.06.2017
    Beiträge
    67

    Ruhige(re)r Ort im Berner Oberland/Wallis fürs Zelten und Wandern

    #1
    Hallo zusammen,

    ich habe hier schon in mehreren Threads gelesen, komme aber gerade auf keinen grünen Zweig. Wir wollen etwas kurzfristig nächste Woche in Richtung Piemont, genauer gesagt ins Valle Maira, aufbrechen und auf dem Weg von Freiburg idealerweise etwa 4 Tage in der Schweiz verbringen. Ich kenne die Schweiz bis aufs Tessin noch nicht (dort fand ich's vor zwei Jahren aber super, wir waren im Val Bavona und im Valle Verzasca unterwegs und haben dort die grandiose, wilde Landschaft und auf den Bergpfaden auch recht viel Einsamkeit genossen), für Graubünden hätte ich ein paar Ideen und habe neulich auch mit viel Interesse den Thread zum Glamping am Malojapass gelesen, aber wirklich auf dem Weg liegen eher das Wallis und das Berner Oberland.
    Allerdings habe ich aktuell die Befürchtung, dass z. B. rund um Lauterbrunnen/Kandersteg/Grindelwald in der zweiten Augusthälfte vermutlich noch sehr viel los sein wird. Ich habe keine Ahnung, wie es sich aktuell auswirkt, dass die Menschen vermehrt Urlaub im eigenen Land machen. In den bayrischen Alpen merkt man das ja aktuell schon recht stark.
    Vielleicht hätte ja jemand einen Tipp für einen schönen, naturnahen Zeltplatz mit tollen Wandermöglichkeiten, viel Natur und nicht zu großem Andrang drumherum?

    Vielen Dank schon mal!

  2. Liebt das Forum
    Avatar von Becks
    Dabei seit
    11.10.2001
    Ort
    St. Gallen
    Beiträge
    14.960

    AW: Ruhige(re)r Ort im Berner Oberland/Wallis fürs Zelten und Wandern

    #2
    Also Berner, insb. Lauterbrunnen/Grindelwald sind sicher gut besucht. Inwiefern sich die Leute dabei auf Hotels etc. beschränken oder Tagestouri spielen - keine Ahnung. Hilft eventuell nur Vormerken/Reservieren/Anrufen oder abklappern.

    Aber so ein paar Ideen:

    Stechelberg:
    Eventuell ruhiger, weil am Talende und somit kein Durchgang. Hier hat es mehr als ausreichend Ideen, um 4 Tage zu erschlagen, von Tagestouren bis hin zum 2-Tagesausflug zur Gspaltenhornhütte und zurück

    Camping Kiental:
    Im Kiental und somit ab vom Schuss. Auch hier kann man gut 4 Tage mit Wanderungen rum bringen, u.a. als Tagestour zur Gspaltenhornhütte oder Blüemlisalphütte

    Meiringen und Innertkirchen:
    Waren eher gut besucht, aber man hat auch ziemlich viel Auswahl rings herum, insb. wenn man dann auch mal ein paar Kilometer mit dem Auto fährt (z.B. Gelmerhornbahn )

    Wenn man sich etwas woanders hin begibt, dann sieht es aber gut aus: Göschener Tal, Camping Mattli. Problemlos für 4 Tage Material in der Ecke, am A* der Welt und weils kein Luxusplatz mit Schnickschnack ist, hält sich der Andrang auch in Grenzen.
    After much research, consideration, and experimentation, I have decided that adulthood is nothing for me. Thank you for the opportunity.

  3. Liebt das Forum
    Avatar von Becks
    Dabei seit
    11.10.2001
    Ort
    St. Gallen
    Beiträge
    14.960

    AW: Ruhige(re)r Ort im Berner Oberland/Wallis fürs Zelten und Wandern

    #3
    und Wallis: Da würde ich klar Fäld im Binntal ansteuern. Ruhiges Seitental und rings rum genug Wanderideen.
    After much research, consideration, and experimentation, I have decided that adulthood is nothing for me. Thank you for the opportunity.

  4. Dauerbesucher

    Dabei seit
    24.04.2016
    Beiträge
    822

    AW: Ruhige(re)r Ort im Berner Oberland/Wallis fürs Zelten und Wandern

    #4
    In Grindelwald Grund war der Camping Eigernordwand im Juli gut frequentiert. Ein klassischer Camping, aber it gutem Zugang zu Bus, Bahn und Landi. Empfehlenswert, netter Verwalter. Toll gelegen ist Holdrio, aber weit vom Schuss.
    Am Talschluss des Lauterbrunnentales in Stechelberg gibt es ein Hostel und einen Campingplatz.
    Die Plätze sind gepflegt, aber keine Schnäppchen. Wg. der Tallage wird es relativ früh schattig.

    In Grindelwald gibt es mitten im Ort ein Hostel mit Mehrbettzimmer. Wir haben dieses im Herbst oft genutzt.

    Hostel oder Lager sind in der Gegend eine brauchbare Alternative zum Camping.
    Wir haben in Grindelwald ca. € 50/Nacht für 2 Personen für den Camping gezahlt, hatten aber den Luxus des Stromanschlusses, der in CH ziemlich teurer ist.
    Wenn Du gestützt durch ÖPNV in CH wandern willst, dann nutze ggf. ein Halbtaxabo, mindestens die Gästekarte die im Campingpreis enthalten sein sollte.

    Der Klassische Zeltplatz für Eigernordwandaspiranten war oberhalb von Alpigeln. Vermutlich ist der bereits Geschichte.

    Zwischen Faulhorn und First und First und der Grossen Scheidegg gibt es je eine Wetterschutzhütte. In denen hängt kein Verbotsschild.

    Westlich der Grossen Scheidegg ist Jagdbanngebiet. Da ist nix mit Zelt oder Biwak.

    Die Schweizer sind 2020 im eigenen Land unterwegs, Bayern und BW haben wohl auch noch Ferien. Nur die Söhne und Töchter aus dem Morgenland fehlen, Engländer und Holländer hat es ausreichend.

  5. Erfahren

    Dabei seit
    15.05.2017
    Beiträge
    115

    AW: Ruhige(re)r Ort im Berner Oberland/Wallis fürs Zelten und Wandern

    #5
    Der Tipp mit Binntal ist super, eine ruhigere Ecke werdet ihr im Wallis vermutlich nicht finden. Liegt für euch auch genau auf dem Weg, wenn ihr über Furka oder Grimsel kommt und anschließend weiter über den Simplon nach Italien wollt.

  6. Gerne im Forum

    Dabei seit
    27.06.2017
    Beiträge
    67

    AW: Ruhige(re)r Ort im Berner Oberland/Wallis fürs Zelten und Wandern

    #6
    Vielen Dank für eure Tipps! Wir hatten uns für den Camping Mattli entschieden und das war definitiv eine gute Wahl. Echt schöner, ruhiger Platz und auch super Tourenmöglichkeiten. Da fahre ich bestimmt mal wieder hin. Die anderen Plätze habe ich mir auch mal abgespeichert, wenn's uns mal wieder in die Schweiz verschlägt.

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)