Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 21 bis 25 von 25
  1. Fuchs
    Avatar von Waldhexe
    Dabei seit
    16.11.2009
    Ort
    Schwäbischer Wald
    Beiträge
    1.945

    AW: Verzweifelt beim Schuhkauf - Alle Schuhe drücken - Hilfe

    #21
    Also ich denke der/die TO hat ganz normale, gesunde Füße, kauft nur die Schuhe mindestens eine Nummer zu klein!

    Tip zum Schuhkauf:
    Gute Socken, nicht zu dick (m.E. geht nichts über Falke)
    Abends kaufen, da sind die Füße dicker (wie nach ein paar Stunden Wandern auch)
    Ruhigen Tag wählen, da haben Verkäufer mehr Zeit
    Gutes Fachgeschäft
    Gut passende Schuhe möglichst eine Stunde im Laden ausprobieren (andere Abteilung anschauen im Outdoorladen...)
    Dabei auf einer Treppe aufwärts stehend mit den Fersen fleißig hoch und runterwippen (reibt‘s? Zuviel Spiel?)
    Falls es einen „Probetrail“ gibt, vor allem den Abwärtsteil fleißig nutzen um zu prüfen, ob Du bergab nach vorne rutscht (Genug Platz für die Zehen?)

    Nicht passende Schuhe machen jede Tour zur Hölle, da würde ich den Aufwand schon treiben, in ein gutes Geschäft zu fahren...

    Gruß,

    Claudia
    Mein Blog zum Draußensein mit allen Sinnen: www.wanderluchs.de

  2. AW: Verzweifelt beim Schuhkauf - Alle Schuhe drücken - Hilfe

    #22
    Ich hab mir jetzt die Mammut Ducan Low eine Nummer größer bestellt. Hab nen einstündigen Testlauf damit gemacht. Siehe da, es drück und reibt nichts. War wohl wirklich ein zu kleiner Schuh davor.

    Socken habe ich Falke TK2 und X-Socks Outdoor.

  3. Moderator
    Alter Hase
    Avatar von MaxD
    Dabei seit
    28.11.2014
    Ort
    Grande Gerau
    Beiträge
    4.240

    AW: Verzweifelt beim Schuhkauf - Alle Schuhe drücken - Hilfe

    #23
    Das klingt doch gut!
    Wenn Du magst, lass doch nach den ersten Touren einen Erfahrungsbericht da.
    ministry of silly hikes

  4. Erfahren

    Dabei seit
    20.01.2015
    Ort
    Südlich des Nordpols
    Beiträge
    473

    AW: Verzweifelt beim Schuhkauf - Alle Schuhe drücken - Hilfe

    #24
    Zitat Zitat von Schnuffelwiesel Beitrag anzeigen
    Ich habe meine Füße bereits gemessen und der größere Fuß kommt auf ca. 26,5 cm, was ja laut den Größentabellen oftmals zwischen 41 und 41,5 liegt.

    Momentan habe ich probeweise Mammut Ducan GTX in der Größe 41 1/3 zu Hause.
    Es freut mich zu lesen, dass Du einen passenden Schuh gefunden hast.

    Dein Ergebnis deckt sich übrigens mit der Empfehlung von Mammut. Geben die doch bei einer Fußlänge von 26,5 cm eine Schuhgröße von 42 für Männer und Frauen an:

    https://www.mammut.com/at/de/service/product-service/size-charts/#5

  5. Gerne im Forum

    Dabei seit
    03.07.2020
    Beiträge
    78

    AW: Verzweifelt beim Schuhkauf - Alle Schuhe drücken - Hilfe

    #25
    Zitat Zitat von Schnuffelwiesel Beitrag anzeigen
    Hallo Forum

    Ich bin nun schon seit Längerem auf der Suche nach neuen Wander-/Trekkingschuhen. Leider habe ich bei jedem Schuh (Egal ob Meindl, Lowa, Mammut) das Problem, dass ich mir Blasen an den kleinen Zehen reibe. Eine längere Wanderung ist so unmöglich. Ich habe meine Füße bereits gemessen und der größere Fuß kommt auf ca. 26,5 cm, was ja laut den Größentabellen oftmals zwischen 41 und 41,5 liegt.

    Momentan habe ich probeweise Mammut Ducan GTX in der Größe 41 1/3 zu Hause. Beim Testlauf merke ich schon wieder das übliche Problem.

    Ich habe mal ein Foto der Innensohle incl meinem Fuß fotografiert. Hierzu noch markiert, wo genau die Schuhe reiben. Die anderen Zehen haben genügend Platz und der Schuh sitzt ansonsten toll.

    Kann mir vielleicht jemand sagen, der sich damit besser auskennt, ob ich mir die Schuhe zu klein gekauft habe? Nächste Größe wäre dann 42, aber bisher bin ich hier in jedem Schuh fast "geschwommen". . Mein Fuß ist laut Maßen auch noch im Normalbereich was die Breite betrifft. Ich hatte auch schon Meindl Schuhe mit breiterem Fußbett, die drücken dann zwar nicht, aber der Vorderfuß rutsch hin und her, so dass es Blasen an der Fußsohle gibt.

    Ich weiß inzwischen nicht mehr was ich machen soll. Danke schon mal für die Antworten.

    Moin Schnuffelwiese,
    ich hab auch lange suchen müssen für die richtigen Schuhe.
    Bei deiner Problembeschreibung und dem Bild würde ich auch zu breiten Leisten raten.
    Hast du mal einen Hanwag mit breiten Leisten ("Wide" nennen sich die Modelle bei Hanwag) ausprobiert?
    Der Vorderfuß soll im Wanderschuh Platz haben! Das ist ganz wichtig weil sich der Vorderfuß beim Aufsetzen spreizt um das Gewicht abzufangen und eine breite Standfläche zu kreieren. Kann er das nicht, weil der Schuh zu schmal ist ist das biomechanisch schlecht und kann außerdem Blasen geben.
    Der Schuh sollte an der Hacke absolut fest sitzen, am Vorderfuß aber richtig Spielraum bieten.
    Da muss man viel probieren bis man eine Leiste findet die passt.
    Bekommst du echt Blasen nur weil der Vorderfuß auf dem Fußbett rutscht? Meistens rutscht dann der Fuß in den Socken und das gibt Blasen..
    Ansonsten die Fußsohle einfach mit GEHWOL FUSSKREM einschmieren, eintrocknen lassen und dann den Socken vorsichtig drüber ziehen. Das schützt sehr gut vor Blasen.
    https://www.gehwol.de/epages/gehwol....ucts/102400500
    Wenn du nicht viel in nassen Gegenden unterwegs bist würde ich Leder Schuhe empfehlen. Die sind nach ein paar hundert Kilometern richtig eingelaufen und passen sich deinem Fuß an. Das machen Membran Schuhe nicht.
    Hanwag hat eine sehr gute Seite, wie ich finde, zum Thema Passform:
    https://www.hanwag.de/kollektion/finde-deinen-schuh/
    https://www.hanwag.de/echte-handarbe...pezialleisten/

    Da sind einige Infos bei die mir damals geholfen haben den richtigen Schuh zu finden.
    Ich trage jetzt die Wide Leisten und bis super zu Frieden mit der Passform.
    War bestimmt der 8te Schuh den ich damals ausprobiert habe..
    Geändert von janphilip (13.08.2020 um 09:52 Uhr)

Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)